Interesse an low cost Edelstahl-Drucktank

Alles zur Nutzung und Herstellung von Utensilien (Töpfe, Braupfannen, Heizgeräte etc.), die für das Brauen nützlich sind.
Benutzeravatar
§11
Moderator
Moderator
Beiträge: 7773
Registriert: Freitag 30. Oktober 2015, 08:24

Re: Interesse an low cost Edelstahl-Drucktank

#51

Beitrag von §11 » Freitag 27. Dezember 2019, 17:49

DerDerDasBierBraut hat geschrieben:
Freitag 27. Dezember 2019, 17:13
Wird es eine Möglichkeit geben, die Gärtemperatur im Inneren mit einer Tauchhülse etc. zu messen?
Das wäre aus meiner Sicht nötig, wenn man den Behälter mit EPDM Kühlmatten kühlen möchte (Mantelkühlung), anstatt ihn in den Kühlschrank zu stellen.
Das kalkulieren wir noch ob wir eine zusätzliche 1/2“ Muffe spendieren. Dafür gibt es Tauchhülsen
„porro bibitur!“
Die Seite zum Buch "Bier brauen" https://www.jan-bruecklmeier.com/
Die Seite zur HBCon https://heimbrauconvention.de/
https://headlessbrewer.wordpress.com/

JackFrost
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 2023
Registriert: Dienstag 15. Mai 2018, 18:10

Re: Interesse an low cost Edelstahl-Drucktank

#52

Beitrag von JackFrost » Freitag 27. Dezember 2019, 18:00

§11 hat geschrieben:
Donnerstag 26. Dezember 2019, 00:07
Braufex hat geschrieben:
Mittwoch 25. Dezember 2019, 23:59
Hat 51,5 mm an der dicksten Stelle.
Dürfte recht knapp werden bei 2"
Ich weiß aus gar nicht ob die durch Stahl funktioniert und wie druckdicht sie ist
Zur Not in den Deckel einen DN100 DIN 11851 Gewindestutzen , zwischen der Nutmutter dann eine thermisch vorgespannte
Glassscheibe und eine Biquad-Antenne. Dürften aber so 100 € sein

Ggf. reicht eine Lambda/4 Strahler mit Reflektor, da würde dann DN32 oder besser DN 40 reichen.
Einer thermisch vorgespannte Glasscheibe für DIN11851 kostet für DN 50 ~ 30 € kann 180 °C und 10 bar.

Gruß JackFrost
Meine Hardware:
eManometer
IDS2 ohne CBPi
Magnetrührer
Ss-Brewtech 10 Gal Topf
IDS2 Induktionsplatte

Astir
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 283
Registriert: Samstag 18. Februar 2017, 15:54

Re: Interesse an low cost Edelstahl-Drucktank

#53

Beitrag von Astir » Samstag 28. Dezember 2019, 09:47

Hallo,
interessantes Projekt, ich melde mal vorsichtig Interesse an, obwohl meine Wunschgröße eher im Bereich 10 US Gallonen (ca 38Liter) wäre.
Grüße,
Holger

Benutzeravatar
glassart
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1656
Registriert: Mittwoch 1. Juli 2015, 11:50
Wohnort: Gunskirchen OÖ

Re: Interesse an low cost Edelstahl-Drucktank

#54

Beitrag von glassart » Samstag 28. Dezember 2019, 10:31

Hallo Jan,

nur eine Frage/Gedanken zum Volumen
- lässt sich in dieser Produktionsschiene nicht evt. ein längeres Rohrstück verwenden um auf ein größeres Volumen zu kommen ?
- bei gleichbleibender Gesamtkonstruktion, Klöpperbödendurchmesser, ect. .

lg Herbert

Benutzeravatar
monsti88
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 672
Registriert: Mittwoch 12. Oktober 2016, 21:42
Wohnort: Gauting

Re: Interesse an low cost Edelstahl-Drucktank

#55

Beitrag von monsti88 » Samstag 28. Dezember 2019, 10:48

Starkes Projekt! Interesse!
20l Bottichmaischer mit 25l Thermobehälter und 34l Pfanne :Smile

Erftbrauer
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 72
Registriert: Montag 15. Februar 2016, 21:09
Wohnort: Kerpen/Rhl.
Kontaktdaten:

Re: Interesse an low cost Edelstahl-Drucktank

#56

Beitrag von Erftbrauer » Samstag 28. Dezember 2019, 10:52

Tolles Projekt! Melde auch schon einmal Interesse an!
"Alkohol ist keine Lösung - Alkohol ist eine Löse!"
(Heiko Schotte, Tatortreiniger) :Grübel

suttnbräu
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 43
Registriert: Sonntag 7. August 2016, 13:32
Wohnort: Memmelsdorf

Re: Interesse an low cost Edelstahl-Drucktank

#57

Beitrag von suttnbräu » Sonntag 29. Dezember 2019, 02:02

Super Projekt in der Größenordnung, die für mich relevant ist.
"Wäre Christus Bayer gewesen, hätte er sicher Bier getrunken anstatt Wein."
Zitat Schwester Doris Braumeisterin in Mallersdorf

Benutzeravatar
Malzknecht
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 590
Registriert: Freitag 2. Juni 2017, 09:17
Wohnort: Ascheberg (Westf)

Re: Interesse an low cost Edelstahl-Drucktank

#58

Beitrag von Malzknecht » Sonntag 29. Dezember 2019, 09:47

Da ich mir 2020 den Gär- und Lagerbereich vornehmen und Gerätschaften durch hochwertige Edelstahlkomponenten austauschen möchte, melde ich sehr großes Interessse an!

30 Liter wären für mich auch perfekt.

Danke für euren Einsatz
Viele Grüße,
Tobi

Malzknecht.de - Mein Hobbybrauer Blog

Benutzeravatar
hyper472
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 2930
Registriert: Freitag 2. Oktober 2015, 22:33
Wohnort: Nürnberg

Re: Interesse an low cost Edelstahl-Drucktank

#59

Beitrag von hyper472 » Sonntag 29. Dezember 2019, 12:13

Finde ich auch interessant. 30l sind für mich perfekt!
Danke und viele Grüße, Henning
"Das Bier aber macht das Fleisch des Menschen fett und gibt seinem Antlitz eine schöne Farbe durch die Kraft und den guten Saft des Getreides."
Hildegard von Bingen (1098-1179)

Benutzeravatar
domih
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 106
Registriert: Montag 26. Dezember 2016, 19:12

Re: Interesse an low cost Edelstahl-Drucktank

#60

Beitrag von domih » Sonntag 29. Dezember 2019, 12:24

§11 hat geschrieben:
Freitag 27. Dezember 2019, 17:49
DerDerDasBierBraut hat geschrieben:
Freitag 27. Dezember 2019, 17:13
Wird es eine Möglichkeit geben, die Gärtemperatur im Inneren mit einer Tauchhülse etc. zu messen?
Das wäre aus meiner Sicht nötig, wenn man den Behälter mit EPDM Kühlmatten kühlen möchte (Mantelkühlung), anstatt ihn in den Kühlschrank zu stellen.
Das kalkulieren wir noch ob wir eine zusätzliche 1/2“ Muffe spendieren. Dafür gibt es Tauchhülsen
Tauchhülse fände ich auch super!

Hier eine unter Umständen einigermaßen passende Kühlspirale...hab ich bei Ali gefunden
Screenshot_20191229-121951_AliExpress.jpg
An den Schlauchanschluss oben würde ich dann gleich einen Blow-off installieren. :Wink

Benutzeravatar
Pivnice
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 940
Registriert: Montag 26. März 2018, 10:39
Wohnort: Dorfen

Re: Interesse an low cost Edelstahl-Drucktank

#61

Beitrag von Pivnice » Sonntag 29. Dezember 2019, 14:27

§11 hat geschrieben:
Mittwoch 25. Dezember 2019, 20:49
Edelstahl Gärbottich, der neben einem dichten Deckel einen Mittelablauf haben wird.
Der Edelstahlbottich sollte deutlich unter 100 Euro kosten.
Ja super - wenn mindestens 30 Liter Inhalt - gerne 10% mehr
Bitte auf den Markt bringen - je schneller desto besser
Hubert
Bier: Einfach zu brauen, schwierig zu verstehen

Ausgefunkelt
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 660
Registriert: Mittwoch 20. Oktober 2004, 16:01

Re: Interesse an low cost Edelstahl-Drucktank

#62

Beitrag von Ausgefunkelt » Montag 30. Dezember 2019, 13:11

Moin ich hätte auch Interesse. Wenn mindestens 30 Liter reingehen. Viele Grüße

Fle4
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 217
Registriert: Freitag 10. Juni 2016, 22:38
Wohnort: Göttingen

Re: Interesse an low cost Edelstahl-Drucktank

#63

Beitrag von Fle4 » Montag 30. Dezember 2019, 16:42

Sehr gute Idee. Bin interessiert :thumbsup
Draft beer, not people.

Hammer
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 47
Registriert: Donnerstag 8. Dezember 2016, 12:28
Wohnort: Stockstadt am Main

Re: Interesse an low cost Edelstahl-Drucktank

#64

Beitrag von Hammer » Montag 30. Dezember 2019, 21:48

Hi,
Ich melde auch Interesse an, möchte von den Pastik Eimer weg.
Grüße
Stefan

Benutzeravatar
Shoegazer
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 223
Registriert: Mittwoch 7. November 2018, 13:10
Wohnort: Bonn

Re: Interesse an low cost Edelstahl-Drucktank

#65

Beitrag von Shoegazer » Montag 30. Dezember 2019, 22:18

Ich wäre beim Gärbottich mit von der Partie. 🙂
Zuletzt geändert von Shoegazer am Dienstag 31. Dezember 2019, 17:13, insgesamt 1-mal geändert.
Beste Grüße aus Bonn, Henning

-Mitglied im VHD e.V.- :Greets

So braue ich und so braue ich auch :Wink

respect
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 406
Registriert: Montag 31. August 2015, 14:13
Wohnort: oOe

Re: Interesse an low cost Edelstahl-Drucktank

#66

Beitrag von respect » Dienstag 31. Dezember 2019, 06:26

Vorsichtiges Interesse.
Hätte aber nichts gegen etwas mehr Volumen.
30l sind bei HighGravity im Einkocher eher die untere Grenze.
Mathias
zuletzt gebraut: Alt, Saison
ToBrew:-
- Berliner Weisse

Ausgefunkelt
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 660
Registriert: Mittwoch 20. Oktober 2004, 16:01

Re: Interesse an low cost Edelstahl-Drucktank

#67

Beitrag von Ausgefunkelt » Dienstag 31. Dezember 2019, 14:56

Moin ich habe mal eine Frage: wenn dieses Projekt wirklich umgesetzt wird, wie lange dauert es wohl bis man es kaufen kann?

Viele Grüße und einen guten Rutsch

Benutzeravatar
§11
Moderator
Moderator
Beiträge: 7773
Registriert: Freitag 30. Oktober 2015, 08:24

Re: Interesse an low cost Edelstahl-Drucktank

#68

Beitrag von §11 » Dienstag 31. Dezember 2019, 16:52

Ausgefunkelt hat geschrieben:
Dienstag 31. Dezember 2019, 14:56
Moin ich habe mal eine Frage: wenn dieses Projekt wirklich umgesetzt wird, wie lange dauert es wohl bis man es kaufen kann?

Viele Grüße und einen guten Rutsch
Das kommt etwas auf die ersten Tests an. Es wird wohl demnaechst die ersten Protypen geben, die wir ausgiebig testen. Wir sind auch gerade dabei die "Vertriebsstruktur" zu planen. Der Tank ist ja mit relativ flexiblen Anschluessen ausgestattet auf die entsprechde Adapter und Anbauteile passen. Es macht also Sinn das der entsprechende Haendler auch dieses "Zubehoer" anbietet. Wenn alles gut geht wahrscheinlich April bis Mai, zumindest ist das mein Bauchgefuehl derzeit.
„porro bibitur!“
Die Seite zum Buch "Bier brauen" https://www.jan-bruecklmeier.com/
Die Seite zur HBCon https://heimbrauconvention.de/
https://headlessbrewer.wordpress.com/

Benutzeravatar
Braufex
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 1285
Registriert: Montag 6. August 2018, 22:22
Wohnort: Kreis Augsburg

Re: Interesse an low cost Edelstahl-Drucktank

#69

Beitrag von Braufex » Dienstag 31. Dezember 2019, 18:05

Servus Jan,
hast Du im Augenblick eine Zeichnung oder Handskizze vom Drucktank?
Nur zur groben Orientierung, dass man eine Vorstellung bekommt.
Würde ja bis Ende des Jahres reichen :Wink

Wünsch Euch allen einen guten Rutsch und viel Spass beim Feiern,
Erwin

Benutzeravatar
§11
Moderator
Moderator
Beiträge: 7773
Registriert: Freitag 30. Oktober 2015, 08:24

Re: Interesse an low cost Edelstahl-Drucktank

#70

Beitrag von §11 » Dienstag 31. Dezember 2019, 18:49

Braufex hat geschrieben:
Dienstag 31. Dezember 2019, 18:05
Servus Jan,
hast Du im Augenblick eine Zeichnung oder Handskizze vom Drucktank?
Nur zur groben Orientierung, dass man eine Vorstellung bekommt.
Würde ja bis Ende des Jahres reichen :Wink

Wünsch Euch allen einen guten Rutsch und viel Spass beim Feiern,
Erwin
Es gibt eine Skizze bis jetzt. Weiss nicht ob du da mehr Information rausziehen kannst. So in etwa wird das Ding aussehen.
DT Bild Version 20191231.png
„porro bibitur!“
Die Seite zum Buch "Bier brauen" https://www.jan-bruecklmeier.com/
Die Seite zur HBCon https://heimbrauconvention.de/
https://headlessbrewer.wordpress.com/

Benutzeravatar
Jürgen
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 213
Registriert: Sonntag 10. Januar 2016, 12:11
Wohnort: SF

Re: Interesse an low cost Edelstahl-Drucktank

#71

Beitrag von Jürgen » Dienstag 31. Dezember 2019, 20:11

:thumbsup
Ziemlich cooles Projekt. April bis Mai passt hervorragend, dann hab ich endlich mal einen Geburtstagswunsch den mir meine Frau erfüllen kann :Bigsmile

Benutzeravatar
Braufex
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 1285
Registriert: Montag 6. August 2018, 22:22
Wohnort: Kreis Augsburg

Re: Interesse an low cost Edelstahl-Drucktank

#72

Beitrag von Braufex » Dienstag 31. Dezember 2019, 22:10

§11 hat geschrieben:
Dienstag 31. Dezember 2019, 18:49
Braufex hat geschrieben:
Dienstag 31. Dezember 2019, 18:05
hast Du im Augenblick eine Zeichnung oder Handskizze vom Drucktank?
Nur zur groben Orientierung, dass man eine Vorstellung bekommt.
Es gibt eine Skizze bis jetzt. Weiss nicht ob du da mehr Information rausziehen kannst. So in etwa wird das Ding aussehen.
Danke, geht mir ja vorerst nur mal darum, sich den Tank vorzustellen.
Gruß Erwin

Bierbrauer
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 36
Registriert: Dienstag 5. Februar 2019, 09:07

Re: Interesse an low cost Edelstahl-Drucktank

#73

Beitrag von Bierbrauer » Mittwoch 1. Januar 2020, 15:46

Hört sich sehr interessant an. Wenn eine 75 Liter-Version in der Planung ist, wäre ich dabei.

Benutzeravatar
dh26883
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 219
Registriert: Freitag 12. Januar 2018, 13:41
Wohnort: Saarland

Re: Interesse an low cost Edelstahl-Drucktank

#74

Beitrag von dh26883 » Freitag 3. Januar 2020, 11:10

Mein Interesse ist auch geweckt, hatte mich zwischenzeitlich mit diesem neuen Produkt beschäftigt:
https://www.keg-king.com.au/fermenter-king-junior.html

Benutzeravatar
dh26883
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 219
Registriert: Freitag 12. Januar 2018, 13:41
Wohnort: Saarland

Re: Interesse an low cost Edelstahl-Drucktank

#75

Beitrag von dh26883 » Freitag 3. Januar 2020, 11:23

Eine Frage hätte ich dazu noch: ist es aus deiner Sicht dann auch gut praktikabel das Bier via HopStrainer / HopGun o.ä. zu stopfen?

Mais
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 47
Registriert: Dienstag 22. Dezember 2015, 14:15

Re: Interesse an low cost Edelstahl-Drucktank

#76

Beitrag von Mais » Freitag 3. Januar 2020, 14:24

Hätte auch Interesse :), auch gerne in einer 60 l Variante ;)

Iceman2
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 30
Registriert: Freitag 1. März 2019, 14:16
Wohnort: Frankfurt

Re: Interesse an low cost Edelstahl-Drucktank

#77

Beitrag von Iceman2 » Freitag 3. Januar 2020, 16:59

Hätte definitiv auch Interesse :)

Benutzeravatar
Bierokrat
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 528
Registriert: Donnerstag 29. Dezember 2016, 20:53
Wohnort: 30 km südlich von Nürnberg

Re: Interesse an low cost Edelstahl-Drucktank

#78

Beitrag von Bierokrat » Freitag 3. Januar 2020, 20:14

Jo. Klingt schon Mal nicht schlecht! Da bleib ich auch mit dran.
Prost!

Benutzeravatar
brauflo
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 778
Registriert: Donnerstag 24. Juli 2014, 10:46
Wohnort: Ebergötzen

Re: Interesse an low cost Edelstahl-Drucktank

#79

Beitrag von brauflo » Freitag 3. Januar 2020, 22:05

Yep!
Sehr interessant!
40 l wären perfekt, aber auch so ist das ein spannendes Projekt.

Cheers
Florian
________________________________________________________________

... wollte ich immer schon mal machen...


Meine Vorstellung:
viewtopic.php?p=184866#p184866

Benutzeravatar
Ricard0
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 331
Registriert: Montag 6. Mai 2013, 14:46
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Interesse an low cost Edelstahl-Drucktank

#80

Beitrag von Ricard0 » Samstag 4. Januar 2020, 16:10

Klingt interessant.
Ich würde ein oder zwei 30 Liter Tanks nehmen, wenn die Möglichkeit besteht alle Öffnungen mit Tri-Clamp zu versehen.

Grüße
Ricardo
1. Kölner Brauschau 24.10.2020
Kölner Bierhistoriker e.V. Brauer aus Köln und Umland auf der Suche nach fast vergessenen Bieren und Rezepten

Benutzeravatar
alias2222
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 348
Registriert: Donnerstag 22. Januar 2015, 18:46
Wohnort: Esslingen

Re: Interesse an low cost Edelstahl-Drucktank

#81

Beitrag von alias2222 » Sonntag 5. Januar 2020, 12:45

:thumbsup

Super Jan
Ich bin sehr interessiert
"Wenn ich Bier so in die Sonne halte, sieht es aus wie Flüssiges Gold"
Homepage - Kesselbrauer Stuttgart e.V. - Der Stuttgarter Hobbybrauverein
Facebook - Kesselbrauer Stuttgart e.V.
YouTube - Kesselbrauer Stuttgart e.V.

B!erchen
Neuling
Neuling
Beiträge: 5
Registriert: Samstag 21. Dezember 2019, 17:31

Re: Interesse an low cost Edelstahl-Drucktank

#82

Beitrag von B!erchen » Sonntag 5. Januar 2020, 13:19

👍
Sehr interessant. Ich könnte zwei gebrauchen...
Gruß
Michael

Benutzeravatar
Blondes
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 191
Registriert: Mittwoch 23. Januar 2019, 12:33

Re: Interesse an low cost Edelstahl-Drucktank

#83

Beitrag von Blondes » Sonntag 5. Januar 2020, 14:18

§11 hat geschrieben:
Mittwoch 25. Dezember 2019, 23:10
Mit Zeichnungen muss ich euch leider vertrösten. Bin grad unterwegs.

Eine aktive Kühlung ist nicht vorgesehen, das ist zu komplex als das man sowas günstig produzieren könnte. Das Ziel ist es im Grunde ein System anzubieten wie es sie auch heute schon gibt nur eben nicht aus Plastik sondern aus Edelstahl und das aber in einer ähnlichen Preisordnung mit all den Vorteilen von Edelstahl (keine Alterung, bessere Reinigbarkeit und höhere Druckstabilität) Heißt zum Kühlen braucht man einen Kühlschrank.

Grob wird der Tank um die 650mm hoch mit Griffen oben und unten (die unten dienen als „Füße“) und 285mm Durchmesser
Auch im neuen Jahr ist die Idee immer noch super (und guten Rutsch für alle und insbesondere dieses Projekt!)
Ich such schon länger nach genau DEM Teil und wär gerne dabei.
Knapp wirds für mich eigentlich nur bei den Maßen: Meine "Gärkammer" ist ein normaler Kühlschrank mit dem Aggregat unten rechts im Kühlraum (so sind wahrscheinlich viele Standardprodukte), dadurch kann ich entweder in schmalen hohen Gefäßen vergären oder in dicken flachen (mit eingezogenem Zwischenboden). Die Maximalmaße für das hohe Gefäß mittig eingestellt sind 67,5cm hoch und 28cm tief. Im Durchmesser fehlt "nur" ein halber cm, vielleicht passt es aber, wenn man das Gefäß links auf die tiefere Seite stellt. Bei der Höhe tät's auch grad so passen, für Aufbauten wär eigentlich nur zwischen den Griffen Platz (ich stell mir das so wie bei dem Gummirand an einem Keg vor). Falls die Möglichkeit vorgesehen ist, wären für mich seitliche Griffe viel günstiger: erstens hab ich da im Kühli richtig viel Platz, zweitens vom Handling (an die oben angebrachten komm ich im Kühlschrank ohne Headroom sowieso nicht ran) und drittens vom Hebel (da der Kühli bei mir erhöht steht müsst ich das Gefäß dann nicht so hoch heben - aber das nur, damit ich Feen- und Ü-ei-mäßig auf drei Gründe komme...).
Ihr hattet ja aber "grob" angegeben, wenns nachher "in echt" 27,5 cm sind und mit Aufbau unter 67cm bleibt isses n Träumsche!
Viel Erfolg und viele Grüße,
Martin

HarryHardcore
Neuling
Neuling
Beiträge: 6
Registriert: Sonntag 3. Februar 2019, 21:08

Re: Interesse an low cost Edelstahl-Drucktank

#84

Beitrag von HarryHardcore » Mittwoch 8. Januar 2020, 21:00

Auch ich melde vorsichtiges Interesse an....
lg Harry

Benutzeravatar
KeePon
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 112
Registriert: Montag 14. November 2016, 14:17

Re: Interesse an low cost Edelstahl-Drucktank

#85

Beitrag von KeePon » Donnerstag 9. Januar 2020, 09:56

habe auch Interesse

Chris1990
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 473
Registriert: Montag 17. Juni 2013, 22:32

Re: Interesse an low cost Edelstahl-Drucktank

#86

Beitrag von Chris1990 » Donnerstag 9. Januar 2020, 10:07

Ich habe auch Interesse, wenn es eine Version um 150l (oder 75l) gibt.

Viele Grüße

Christopher

Benutzeravatar
hopfenbär
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 455
Registriert: Freitag 16. Januar 2015, 20:50

Re: Interesse an low cost Edelstahl-Drucktank

#87

Beitrag von hopfenbär » Donnerstag 9. Januar 2020, 10:23

Habe auch Interesse.
Solum duri in hortum veniunt.

Vorstellung im alten Forum http://tinyurl.com/gob2p5g

Bockelsbock
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 219
Registriert: Donnerstag 22. August 2019, 10:40

Re: Interesse an low cost Edelstahl-Drucktank

#88

Beitrag von Bockelsbock » Donnerstag 9. Januar 2020, 10:34

30l genau mein Ding. Interesse besteht!
In dem Bock steckt jede Menge Craft

Mit einem leichten Hang zu Bockbieren!

Brew2015
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 165
Registriert: Samstag 5. September 2015, 14:08

Re: Interesse an low cost Edelstahl-Drucktank

#89

Beitrag von Brew2015 » Donnerstag 9. Januar 2020, 14:25

Hört sich sehr spannend an!!
Ist aber abhängig vom Volumen und Maßen.

n0l3n
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 140
Registriert: Samstag 10. November 2018, 18:13

Re: Interesse an low cost Edelstahl-Drucktank

#90

Beitrag von n0l3n » Donnerstag 9. Januar 2020, 16:14

Bei 30 Litern würde ich wahrscheinlich auch zuschlagen.
Viele Grüße
Olli

Benutzeravatar
SaltCityBrew
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 169
Registriert: Freitag 8. Juni 2018, 20:11
Wohnort: Lüneburg

Re: Interesse an low cost Edelstahl-Drucktank

#91

Beitrag von SaltCityBrew » Donnerstag 9. Januar 2020, 17:54

Ich hätte eventuell Interesse an dem Gärbottich.
Das kommt halt auch auf die finalen Maße an, mein Kühlschrank ist recht knapp bemessen. Mein jetziger 30L Kunststoffeimer passt da grade so rein (ohne Gärspund, nur mit Blowoff) Idealerweise könnte man in den Gärbottich dann die Kühlspirale aus Post 61 einbauen und das ganze damit kühlen, das wäre die Premiumlösung.
"Wer kein Bier hat, hat nichts zu trinken"
(Martin Luther)

Benutzeravatar
Wintermuffel
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 273
Registriert: Dienstag 12. September 2017, 09:53
Wohnort: Stadtbergen

Re: Interesse an low cost Edelstahl-Drucktank

#92

Beitrag von Wintermuffel » Donnerstag 9. Januar 2020, 21:52

Ich hätte Interesse an Gärtank und 20 L Fässern, wenns NC kompatibel wird. Wenn sich das noch mit einer Schleuse zum Sauerstoffarmen Hopfenstopfen kombinieren lässt wärs ein Traum.
Man ist nie zweimal durch den selben Wind.

Gruß
Heiner

Benutzeravatar
dh26883
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 219
Registriert: Freitag 12. Januar 2018, 13:41
Wohnort: Saarland

Re: Interesse an low cost Edelstahl-Drucktank

#93

Beitrag von dh26883 » Freitag 10. Januar 2020, 08:22

Wird es zu dem Thema ggf. weitere Infos auf der HBCON geben? Z.B. Vorführung von Prototypen o.ä.?

Benutzeravatar
§11
Moderator
Moderator
Beiträge: 7773
Registriert: Freitag 30. Oktober 2015, 08:24

Re: Interesse an low cost Edelstahl-Drucktank

#94

Beitrag von §11 » Freitag 10. Januar 2020, 11:40

dh26883 hat geschrieben:
Freitag 10. Januar 2020, 08:22
Wird es zu dem Thema ggf. weitere Infos auf der HBCON geben? Z.B. Vorführung von Prototypen o.ä.?
Das kommt drauf an ob wir die Prototypen bis dahin fertig haben und eventuell schon Tests damit gemacht haben

Schöne Grüße

Jan
„porro bibitur!“
Die Seite zum Buch "Bier brauen" https://www.jan-bruecklmeier.com/
Die Seite zur HBCon https://heimbrauconvention.de/
https://headlessbrewer.wordpress.com/

Benutzeravatar
Sandersen777
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 86
Registriert: Sonntag 15. Juli 2018, 19:29

Re: Interesse an low cost Edelstahl-Drucktank

#95

Beitrag von Sandersen777 » Freitag 10. Januar 2020, 20:25

Ich melde dann auch mal Interesse an :Greets
Grüße aus dem Pfälzer Holzland :Greets

Sandersen :Drink

draft or craft?
Neuling
Neuling
Beiträge: 4
Registriert: Donnerstag 10. Oktober 2019, 12:06

Re: Interesse an low cost Edelstahl-Drucktank

#96

Beitrag von draft or craft? » Freitag 10. Januar 2020, 21:03

Auch ich habe Interesse daran. Bin sehr gespannt was ihr da plant!

danilson
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 50
Registriert: Mittwoch 10. Dezember 2014, 08:45
Wohnort: Karlsbad- Langensteinbach

Re: Interesse an low cost Edelstahl-Drucktank

#97

Beitrag von danilson » Montag 13. Januar 2020, 08:55

Ich finde den 30 l - Behälter auch interessant! Bin gespannt

Benutzeravatar
Taim
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 212
Registriert: Sonntag 24. Juli 2016, 21:47
Wohnort: Münster

Re: Interesse an low cost Edelstahl-Drucktank

#98

Beitrag von Taim » Montag 13. Januar 2020, 09:16

Ich habe auch Interesse! Eine Möglichkeit der internen Temperaturmessung, CIP- Möglichkeit und NC-Keg Kompatibilität wären für mich wichtig.
---Don't panic---

timlinke
Neuling
Neuling
Beiträge: 2
Registriert: Sonntag 8. September 2019, 10:58

Re: Interesse an low cost Edelstahl-Drucktank

#99

Beitrag von timlinke » Donnerstag 16. Januar 2020, 10:15

auf jeden Fall Interesse

Citrist
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 136
Registriert: Sonntag 29. Oktober 2017, 21:36
Wohnort: Aargau (CH), Rombach und Frankfurt

Re: Interesse an low cost Edelstahl-Drucktank

#100

Beitrag von Citrist » Freitag 7. Februar 2020, 15:27

@Jan, gibt es schon iwelche weiteren Infos?
Griezi us dr Schwoiz.
Citrist
---
Mein (Jura)Wasser: https://tinyurl.com/yduv8yvr

Antworten