ZKG von Wagner

Alles zur Nutzung und Herstellung von Utensilien (Töpfe, Braupfannen, Heizgeräte etc.), die für das Brauen nützlich sind.
JoGr
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 194
Registriert: Freitag 4. August 2017, 15:29
Wohnort: Maulburg

Re: ZKG von Wagner

#101

Beitrag von JoGr » Donnerstag 17. September 2020, 23:37

Ich habe das „Heiztauchrohr“ im Test.

IMG_1407.jpg
IMG_1407.jpg (25.81 KiB) 3795 mal betrachtet
IMG_1408.jpg
IMG_1408.jpg (18.94 KiB) 3795 mal betrachtet
IMG_1409.jpg
IMG_1409.jpg (56.84 KiB) 3795 mal betrachtet
IMG_1412.PNG
Jetzt hat sich das System etwas eingeschwungen - ohne Rühren des Wassers...

Tempeinschwingen.png
Zuletzt geändert von JoGr am Freitag 18. September 2020, 18:18, insgesamt 2-mal geändert.

BrutusOE
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 39
Registriert: Freitag 6. März 2020, 10:36
Wohnort: Olpe

Re: ZKG von Wagner

#102

Beitrag von BrutusOE » Freitag 18. September 2020, 09:33

Hallo zusammen,
ich habe eine andere Heizungs-Variante für den ZKG ausprobiert. Ich habe mir einen Außenheizer für Aquarien gekauft, den JBL ProTemp 300. Das ist quasi ein mini Durchlauferhitzer. Kostet gut 30 Euro.
Der wird einfach in den Kühlkreislauf eingebaut. Also Schlauch an einer Stelle durchgeschnitten und mit den beiliegenden Adaptern angesteckt.
Die Steuerung ist denkbar einfach: Das Gerät hat ein Thermometer und einen Regler eingebaut. Man stellt am Gerät die Wunschtemperatur ein, und das Gerät regelt alles selbständig. Installation dauert keine 5 Minuten.
Der Vorteil dieser Lösung für mich: Ich nutze für die Wärmeübertragung die große Oberfläche des Kühlmantels des ZKG. Muss also keine Sorge haben, dass ich punktuell eine zu hohe Temperatur habe und die Hefen "brate".

Meine Anlage sieht damit so aus:
Fermenter: Wagner ZKG 100L
Heizung: JBL ProTemp e300
Kühlung: Hailea Titan 300 (auch das Gerät hat einen eigenen Thermostat, so dass ich hier die Zieltemperatur einstellen kann)
Pumpe: Eheim 1200
Das ganze wird mit Schläuchen zusammengesteckt. Dann nur noch in die Steckdose stecken und los geht's. Wirklich sehr einfach vom Handling ohne große Bastelarbeit. Bin extrem zufrieden mit der Anlage und dem ZKG. Macht richtig Spaß und funktioniert sehr zuverlässig.
Viele Grüße
Brutus
Zuletzt geändert von BrutusOE am Freitag 18. September 2020, 11:06, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Sebasstian
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 754
Registriert: Freitag 26. August 2016, 11:54
Wohnort: Jena-Ziegenhain

Re: ZKG von Wagner

#103

Beitrag von Sebasstian » Freitag 18. September 2020, 10:25

Hallo,
danke fürs teilen. Klingt gut und ist ja auch bzgl. Kosten noch im Rahmen. Welches Kühlmedium verwendest du? Einfach Leitungswasser? Dest. Wasser? Glycol?
Und hast du auch eine Art Reservoir? Wie hast du den Kreislauf befüllt?
Grüße,
Sebastian

BrutusOE
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 39
Registriert: Freitag 6. März 2020, 10:36
Wohnort: Olpe

Re: ZKG von Wagner

#104

Beitrag von BrutusOE » Freitag 18. September 2020, 10:44

Hallo Sebastian,
ich verwende einfach Leitungswasser. Der Kühler geht nur bis 3 Grad runter, da benötigt man keinen Frostschutz.
Am höchsten Punkt, das ist der oberer Ausgang am ZKG, habe ich ein T-Stück eingesetzt. Dort geht ein Stück schlauch nach oben, ca. 50 cm. Dort wollte ich einen kleinen Plastik-Topf anbringen als Ausgleichsbehälter. Aktuell reicht aber schon das Stückchen Schlauch.
Da fülle ich auch mit einem Trichter das Wasser ein um den Kreislauf zu befüllen.
Am tiefsten Punkt, das ist bei mir der untere Eingang am ZKG, abe ich auch ein T-Stück eingebaut, mit einem Kugelhahn am offenen Ausgang. Da stelle ich einfach eine Schale drunter, so kann ich das Kühlwasser ablaufen lassen.

Benutzeravatar
secuspec
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 634
Registriert: Sonntag 9. Juli 2017, 06:31
Wohnort: Königstein
Kontaktdaten:

Re: ZKG von Wagner

#105

Beitrag von secuspec » Freitag 18. September 2020, 10:58

BrutusOE hat geschrieben:
Freitag 18. September 2020, 09:33
Hallo zusammen,
ich habe eine andere Heizungs-Variante für den ZKG ausprobiert. Ich habe mir einen Außenheizer für Aquarien gekauft, den JBL ProTemp 300. Das ist quasi ein mini Durchlauferhitzer. Kostet gut 30 Euro.
Der wird einfach in den Kühlkreislauf eingebaut. Also Schlauch an einer Stelle durchgeschnitten und mit den beiliegenden Adaptern angesteckt.
Die Steuerung ist denkbar einfach: Das Gerät hat ein Thermometer und einen Regler eingebaut. Man stellt am Gerät die Wunschtemperatur ein, und das Gerät regelt alles selbständig. Installation dauert keine 5 Minuten.
Der Vorteil dieser Lösung für mich: Ich nutze für die Wärmeübertragung die große Oberfläche des Kühlmantels des ZKG. Muss also keine Sorge haben, dass ich punktuell eine zu hohe Temperatur habe und die Hefen "brate".

Meine Anlage sieht damit so aus:
Fermenter: Wagner ZKG 100L
Heizung: JBL ProTemp 300
Kühlung: Hailea Titan 300 (auch das Gerät hat einen eigenen Thermostat, so dass ich hier die Zieltemperatur einstellen kann)
Pumpe: Eheim 1200
Das ganze wird mit Schläuchen zusammengesteckt. Dann nur noch in die Steckdose stecken und los geht's. Wirklich sehr einfach vom Handling ohne große Bastelarbeit. Bin extrem zufrieden mit der Anlage und dem ZKG. Macht richtig Spaß und funktioniert sehr zuverlässig.
Viele Grüße
Brutus
Hallo Brutus,

die Lösung mit dem Durchlauferhitzer hört sich großartig an. Von der Anleitung her erschließt sich mir nicht ganz wie das Teil mit dem Kühl/Wärmeschlauch verbunden wird. In den Beschreibungsbildern hängt das Teil ja nur mit Saugnäpfen an der Scheibe eines Aquariums als Tauchwärmer. Du schreibst etwas von Adaptern. Diese müssten sich dann in Form von Schlauchtüllen oder ähnlichem am Quarzglasgehäuse befinden- verstehe ich das so richtig?

Ein Foto wäre super.

Vielen Dank und Grüße,
Steffen
Sudhaus aus Brewpaganda 80l Töpfen,IDS2 Platte (Maischen),ULP 8kW Heizelement (Kochen), 3,5kW Element für Nachguss.
Gesteuert mit BREWBLOX (https://brewblox.netlify.app).

HBST Rhein Main & Brausportgruppe e.V.
Bild

BrutusOE
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 39
Registriert: Freitag 6. März 2020, 10:36
Wohnort: Olpe

Re: ZKG von Wagner

#106

Beitrag von BrutusOE » Freitag 18. September 2020, 11:10

Hi Steffen,
sorry, ich habe das Gerät nicht eindeutig bekannt.
Ich sehe erst jetzt, dass es einen e300 und einen s300 von JBL gibt. Du hast dir offenbar den s300 angesehen.

Ich habe aber den e300: https://www.jbl.de/de/produkte/detail/8 ... otemp-e300
Schau dir mal das Video auf der Seite an. Genau so habe ich das auch gemacht. Hab nur keine Fische im Basseng, sondern Bier :thumbsup
Zuletzt geändert von BrutusOE am Freitag 18. September 2020, 14:25, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Sebasstian
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 754
Registriert: Freitag 26. August 2016, 11:54
Wohnort: Jena-Ziegenhain

Re: ZKG von Wagner

#107

Beitrag von Sebasstian » Freitag 18. September 2020, 11:35

BrutusOE hat geschrieben:
Freitag 18. September 2020, 11:10
Hi Sebastian,
sorry, ich habe das Gerät nicht eindeutig bekannt.
Ich sehe erst jetzt, dass es einen e300 und einen s300 von JBL gibt. Du hast dir offenbar den s300 angesehen.

Ich habe aber den e300: https://www.jbl.de/de/produkte/detail/8 ... otemp-e300
Schau dir mal das Video auf der Seite an. Genau so habe ich das auch gemacht. Hab nur keine Fische im Basseng, sondern Bier :thumbsup
Ich hatte schon den e300 gesehen, und jetzt auch verstanden. Glaube dein letzer Hinweis war eher für Steffen.
Grüße,
Sebastian

BrutusOE
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 39
Registriert: Freitag 6. März 2020, 10:36
Wohnort: Olpe

Re: ZKG von Wagner

#108

Beitrag von BrutusOE » Freitag 18. September 2020, 14:24

Hi Sebastian, ja sorry, Namen verwechselt. Ich ändere das oben.

Benutzeravatar
secuspec
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 634
Registriert: Sonntag 9. Juli 2017, 06:31
Wohnort: Königstein
Kontaktdaten:

Re: ZKG von Wagner

#109

Beitrag von secuspec » Freitag 18. September 2020, 14:33

BrutusOE hat geschrieben:
Freitag 18. September 2020, 11:10
Hi Steffen,
sorry, ich habe das Gerät nicht eindeutig bekannt.
Ich sehe erst jetzt, dass es einen e300 und einen s300 von JBL gibt. Du hast dir offenbar den s300 angesehen.

Ich habe aber den e300: https://www.jbl.de/de/produkte/detail/8 ... otemp-e300
Schau dir mal das Video auf der Seite an. Genau so habe ich das auch gemacht. Hab nur keine Fische im Basseng, sondern Bier :thumbsup
Ahhh, danke vielmals ! :-)

Grüße,
Steffen
Sudhaus aus Brewpaganda 80l Töpfen,IDS2 Platte (Maischen),ULP 8kW Heizelement (Kochen), 3,5kW Element für Nachguss.
Gesteuert mit BREWBLOX (https://brewblox.netlify.app).

HBST Rhein Main & Brausportgruppe e.V.
Bild

JoGr
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 194
Registriert: Freitag 4. August 2017, 15:29
Wohnort: Maulburg

Re: ZKG von Wagner

#110

Beitrag von JoGr » Donnerstag 19. November 2020, 17:06

Hallo zusammen,

vor den nächsten Sud habe ich den Hopfentopf nachgeliefert bekommen. Damit wird das Stopfen auch im ZKG möglich.
Das Zwickelventil wurde noch mit der Zwickelspirale "aufgemotzt". Da kam mir zu viel Schaum raus .

Anbei die Bilder

Grüße
Joachim
Hopfentopf.jpeg
Zwickel 2.jpeg

Benutzeravatar
chaos-black
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 3153
Registriert: Dienstag 10. Juli 2012, 21:38
Wohnort: Berlin/Göttingen
Kontaktdaten:

Re: ZKG von Wagner

#111

Beitrag von chaos-black » Sonntag 31. Januar 2021, 10:56

Ich bin auch an einem Wagner ZKG interessiert (der kleine). Gibt's mittlerweile schon mehr Erfahrungsberichte zu den Geräten? Und wie viel Totraum muss man unten einplanen, an den der Klarablauf nicht herankommt? Bei mir kommen normalerweise 21L in die Gärung. Klappen auch so geringe Mengen gut?

Beste Grüße,
Alex
Meine Hobbybrauerei: http://brauerei-flaschenpost.de/ (gerade offline)

OS-Schlingel
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 734
Registriert: Sonntag 2. November 2014, 09:04
Wohnort: Lengerich

Re: ZKG von Wagner

#112

Beitrag von OS-Schlingel » Sonntag 31. Januar 2021, 15:08

Hallo Alex,
schreib Ihn doch einfach mal an.

Gruß Stephen
Or kindly when his credit's out
Surprise him with a pint of Stout
:Smile

BrutusOE
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 39
Registriert: Freitag 6. März 2020, 10:36
Wohnort: Olpe

Re: ZKG von Wagner

#113

Beitrag von BrutusOE » Sonntag 31. Januar 2021, 15:56

Hallo Alex,
ich habe das 100/140 von Wagner. Ich würde schätzen, dass rund 2 bis 3 Liter am Ende im ZKG bleiben.
Am könnte den Verlust noch reduzieren, indem man an das Edelstahl Rohr noch mal 5 cm Silikonschlauch anbringt. So würde das Rohr verlängert und tiefer nach unten reichen. Mache ich aber nicht, weil am Ende sich sowieso viel Trub angesammelt hat. Ich bin so damit zufrieden.
Viele Grüße
Brewtus

Benutzeravatar
chaos-black
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 3153
Registriert: Dienstag 10. Juli 2012, 21:38
Wohnort: Berlin/Göttingen
Kontaktdaten:

Re: ZKG von Wagner

#114

Beitrag von chaos-black » Sonntag 31. Januar 2021, 20:13

Gute Idee, ich werd ihm morgen mal schreiben.
2-3 Liter am Ende ist auch nur unwesentlich mehr als beim Grainfather Conical, wenn man den langen Abfüllaufsatz nimmt :)
Meine Hobbybrauerei: http://brauerei-flaschenpost.de/ (gerade offline)

OS-Schlingel
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 734
Registriert: Sonntag 2. November 2014, 09:04
Wohnort: Lengerich

Re: ZKG von Wagner

#115

Beitrag von OS-Schlingel » Sonntag 31. Januar 2021, 20:41

...wenn man überlegt, wieviel Stopfhopfen an Volumen bringt...
oder wie Brewtus sagte mit Trub, bzw. Hefe/Sediment...
Also ich hätte gesagt, es waren bei mir auch um 2 Liter Absatz.
Habe den 50/70.
Durch die Kegelkühlung gehen auch kleinere Batches.
Gruß Stephen
Or kindly when his credit's out
Surprise him with a pint of Stout
:Smile

Benutzeravatar
chaos-black
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 3153
Registriert: Dienstag 10. Juli 2012, 21:38
Wohnort: Berlin/Göttingen
Kontaktdaten:

Re: ZKG von Wagner

#116

Beitrag von chaos-black » Montag 1. Februar 2021, 12:43

Ich war gerade am Telefon mit Herrn Wagner. Er schätzt auch, man muss ca 1-2 Liter Totraum kalkulieren, kann auch auf Wunsch den Klarlauf weiter nach Unten reichen lassen - aber 1-2 Liter finde ich super, der Stopfhopfen muss ja auch drin bleiben.
Wir haben auch eine Sammelbestellung besprochen und er wird mir mögliche Konditionen schreiben. Dann werd ich das organisieren.

Stay tuned!
Alex
Meine Hobbybrauerei: http://brauerei-flaschenpost.de/ (gerade offline)

Benutzeravatar
Frudel
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1108
Registriert: Donnerstag 28. April 2016, 22:12

Re: ZKG von Wagner

#117

Beitrag von Frudel » Montag 1. Februar 2021, 12:55

chaos-black hat geschrieben:
Montag 1. Februar 2021, 12:43
Ich war gerade am Telefon mit Herrn Wagner. Er schätzt auch, man muss ca 1-2 Liter Totraum kalkulieren, kann auch auf Wunsch den Klarlauf weiter nach Unten reichen lassen - aber 1-2 Liter finde ich super, der Stopfhopfen muss ja auch drin bleiben.
Wir haben auch eine Sammelbestellung besprochen und er wird mir mögliche Konditionen schreiben. Dann werd ich das organisieren.

Stay tuned!
Alex
:thumbsup
Viele Menschen benutzen Informationen und Fakten wie ein Betrunkener einen Laternenpfahl :
Vor allem zur Stütze ihres Standpunktes und weniger zum Beleuchten eines Sachverhaltes.

gunnar_w
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 30
Registriert: Dienstag 24. April 2018, 21:37

Re: ZKG von Wagner

#118

Beitrag von gunnar_w » Dienstag 2. Februar 2021, 23:08

chaos-black hat geschrieben:
Montag 1. Februar 2021, 12:43
Ich war gerade am Telefon mit Herrn Wagner. Er schätzt auch, man muss ca 1-2 Liter Totraum kalkulieren, kann auch auf Wunsch den Klarlauf weiter nach Unten reichen lassen - aber 1-2 Liter finde ich super, der Stopfhopfen muss ja auch drin bleiben.
Wir haben auch eine Sammelbestellung besprochen und er wird mir mögliche Konditionen schreiben. Dann werd ich das organisieren.

Stay tuned!
Alex
Supi, das klingt gut! :thumbup

Hopfenfreak
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 44
Registriert: Dienstag 8. September 2020, 16:54

Re: ZKG von Wagner

#119

Beitrag von Hopfenfreak » Mittwoch 3. Februar 2021, 19:10

chaos-black hat geschrieben:
Montag 1. Februar 2021, 12:43
Wir haben auch eine Sammelbestellung besprochen und er wird mir mögliche Konditionen schreiben. Dann werd ich das organisieren.
Geht es da nur um die kleinere Version oder sind die anderen Varianten auch im Spiel?

Gruß

Benutzeravatar
chaos-black
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 3153
Registriert: Dienstag 10. Juli 2012, 21:38
Wohnort: Berlin/Göttingen
Kontaktdaten:

Re: ZKG von Wagner

#120

Beitrag von chaos-black » Mittwoch 3. Februar 2021, 23:00

Es geht um alle Tanks. Dazu werden wahrscheinlich noch 4l Growler kommen, so ähnlich wie die von Growlerworks.
Ich warte aber noch auf eine endgültige Info mit Preisen und allem.

Beste Grüße,
Alex
Zuletzt geändert von chaos-black am Donnerstag 4. Februar 2021, 10:51, insgesamt 1-mal geändert.
Meine Hobbybrauerei: http://brauerei-flaschenpost.de/ (gerade offline)

fff
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 112
Registriert: Sonntag 27. Mai 2018, 01:40

Re: ZKG von Wagner

#121

Beitrag von fff » Donnerstag 4. Februar 2021, 09:47

Weiß jemand welches Gewicht der 50/70l ZKG hat?

Grüße
Kurt

OS-Schlingel
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 734
Registriert: Sonntag 2. November 2014, 09:04
Wohnort: Lengerich

Re: ZKG von Wagner

#122

Beitrag von OS-Schlingel » Donnerstag 4. Februar 2021, 11:18

ca. 80 Kg

Gruß
Stephen
Or kindly when his credit's out
Surprise him with a pint of Stout
:Smile

Benutzeravatar
SchlatzPopatz
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 687
Registriert: Freitag 26. August 2016, 20:36
Wohnort: Dresden

Re: ZKG von Wagner

#123

Beitrag von SchlatzPopatz » Donnerstag 4. Februar 2021, 12:11

OS-Schlingel hat geschrieben:
Donnerstag 4. Februar 2021, 11:18
ca. 80 Kg

Gruß
Stephen
Das klingt nicht nach Leergewicht
Gruß aus Dresden
:Drink
Markus

fff
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 112
Registriert: Sonntag 27. Mai 2018, 01:40

Re: ZKG von Wagner

#124

Beitrag von fff » Donnerstag 4. Februar 2021, 12:11

OS-Schlingel hat geschrieben:
Donnerstag 4. Februar 2021, 11:18
ca. 80 Kg

Gruß
Stephen
Danke!

Leer oder voll frage ich mich gerade - mir ging es um das Leergewicht.

Grüße
Kurt

OS-Schlingel
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 734
Registriert: Sonntag 2. November 2014, 09:04
Wohnort: Lengerich

Re: ZKG von Wagner

#125

Beitrag von OS-Schlingel » Donnerstag 4. Februar 2021, 12:46

Leer natürlich. Ich kann ja nicht wissen, wieviel du reinfüllen willst

:Smile :Smile :thumbsup

Ich habe den zerlegt in meinen Keller getragen.
IMG-20210124-WA0010.jpeg
Auf Rollbrett mit stabilen Rollen montiert. Kühlaggregt auch gleich mit drauf
Or kindly when his credit's out
Surprise him with a pint of Stout
:Smile

fff
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 112
Registriert: Sonntag 27. Mai 2018, 01:40

Re: ZKG von Wagner

#126

Beitrag von fff » Donnerstag 4. Februar 2021, 15:14

OS-Schlingel hat geschrieben:
Donnerstag 4. Februar 2021, 12:46
Leer natürlich. Ich kann ja nicht wissen, wieviel du reinfüllen willst

Auf Rollbrett mit stabilen Rollen montiert. Kühlaggregt auch gleich mit drauf
Boah, 80kg sind nicht wenig.
Anbauteile und Deckel ab - konntest Du das gute Stück dann gewichtsmäßig alleine transportieren?

Grüße
Kurt

OS-Schlingel
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 734
Registriert: Sonntag 2. November 2014, 09:04
Wohnort: Lengerich

Re: ZKG von Wagner

#127

Beitrag von OS-Schlingel » Donnerstag 4. Februar 2021, 17:00

Hallo Kurt,
Ich musste "nur" die Außentreppe runter in den Keller.
Da hab ich den nackten Behälter immer vorsichtig von Stufe zu Stufe rutschen lassen.
Heben geht alleine auf gar keinen Fall....
Or kindly when his credit's out
Surprise him with a pint of Stout
:Smile

fff
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 112
Registriert: Sonntag 27. Mai 2018, 01:40

Re: ZKG von Wagner

#128

Beitrag von fff » Donnerstag 4. Februar 2021, 17:53

OS-Schlingel hat geschrieben:
Donnerstag 4. Februar 2021, 17:00
Da hab ich den nackten Behälter immer vorsichtig von Stufe zu Stufe rutschen lassen.
Heben geht alleine auf gar keinen Fall....
Das habe ich vermutet (oder befürchtet ;-), danke für die Info!

Grüße
Kurt

Benutzeravatar
SchlatzPopatz
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 687
Registriert: Freitag 26. August 2016, 20:36
Wohnort: Dresden

Re: ZKG von Wagner

#129

Beitrag von SchlatzPopatz » Donnerstag 4. Februar 2021, 18:30

Wahnsinn. Aber gut, die Anbauteile sehen schon ziemlich massiv aus.
Gruß aus Dresden
:Drink
Markus

BrutusOE
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 39
Registriert: Freitag 6. März 2020, 10:36
Wohnort: Olpe

Re: ZKG von Wagner

#130

Beitrag von BrutusOE » Donnerstag 4. Februar 2021, 18:32

Hallo zusammen,
ich finde man kann die Teile mit zwei kräftigen Leuten noch gut transportieren. Meinen 100/140 habe ich bei Wagner abgeholt und im Kombi transportiert. Zu Hause hab ich ihn mit einem Helfer an Ort und Stelle getragen.
Wichtig ist, dass man ihn vorher komplett zerlegt. Der Deckel z.B. ist sehr massiv und schwer. Wenn man diesen abschraubt wird das Gerät sicher 15kg leichter. Und die ganzen übrigen Teile wie CIP-Arm, Manometer, Ventile und co wiegen zusammen auch ne Menge.
Ohne Deckel kann man ihn auch gut packen. Mit einer Hand an einen Fuß, und mit der anderen Hand greift man oben an den Rand des Tanks. Zu zweit hat man ihn so gut in der Hand.
Viele Grüße
Brewtus

Benutzeravatar
Frudel
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1108
Registriert: Donnerstag 28. April 2016, 22:12

Re: ZKG von Wagner

#131

Beitrag von Frudel » Donnerstag 4. Februar 2021, 18:32

Das Ding wiegt mehr als meine gesamte Brauanlage + meiner Frau.
Vielleicht sollte ich Beton bestellen......
Viele Menschen benutzen Informationen und Fakten wie ein Betrunkener einen Laternenpfahl :
Vor allem zur Stütze ihres Standpunktes und weniger zum Beleuchten eines Sachverhaltes.

Hopfenfreak
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 44
Registriert: Dienstag 8. September 2020, 16:54

Re: ZKG von Wagner

#132

Beitrag von Hopfenfreak » Donnerstag 4. Februar 2021, 18:37

chaos-black hat geschrieben:
Mittwoch 3. Februar 2021, 23:00
Es geht um alle Tanks.
Sehr gut. :Bigsmile

Benutzeravatar
Sebasstian
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 754
Registriert: Freitag 26. August 2016, 11:54
Wohnort: Jena-Ziegenhain

Re: ZKG von Wagner

#133

Beitrag von Sebasstian » Donnerstag 4. Februar 2021, 19:32

BrutusOE hat geschrieben:
Donnerstag 4. Februar 2021, 18:32
Mit einer Hand an einen Fuß, und mit der anderen Hand greift man oben an den Rand des Tanks.
Bis ich verstanden hab, dass du den Fuß des Tanks meinst und nicht den eigenen Fuß des Brauers hatte ich grade lustiges Kopfkino wie das wohl ausgesehen haben mag. :Bigsmile
Grüße,
Sebastian

Benutzeravatar
SchlatzPopatz
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 687
Registriert: Freitag 26. August 2016, 20:36
Wohnort: Dresden

Re: ZKG von Wagner

#134

Beitrag von SchlatzPopatz » Donnerstag 4. Februar 2021, 19:34

vermutlich erreicht man die Druckfestigkeit bis 2bar oder besser gesagt den Prüfdruck von 3bar nur mit soviel Materialeinsatz.
Gruß aus Dresden
:Drink
Markus

Benutzeravatar
renzbräu
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 291
Registriert: Montag 27. Juli 2020, 17:32
Wohnort: Bamberg

Re: ZKG von Wagner

#135

Beitrag von renzbräu » Donnerstag 4. Februar 2021, 20:10

BrutusOE hat geschrieben:
Donnerstag 4. Februar 2021, 18:32
Zu Hause hab ich ihn mit einem Helfer an Ort und Stelle getragen.
Wichtig ist, dass man ihn vorher komplett zerlegt
Wichtig ist, dass man den Helfer vorher Bier verspricht :Drink
Gott gebe Glück und Segen drein!
Johannes

Bottichmaischer und Spaß dabei!

Ausgefunkelt
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 662
Registriert: Mittwoch 20. Oktober 2004, 16:01

Re: ZKG von Wagner

#136

Beitrag von Ausgefunkelt » Mittwoch 10. Februar 2021, 09:11

Moin

Jetzt bin ich relativ angefixt vom Wagner ZKG. Gibt es schon neuigkeiten zur Sammelbestellung?

Benutzeravatar
chaos-black
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 3153
Registriert: Dienstag 10. Juli 2012, 21:38
Wohnort: Berlin/Göttingen
Kontaktdaten:

Re: ZKG von Wagner

#137

Beitrag von chaos-black » Mittwoch 10. Februar 2021, 09:40

Ausgefunkelt hat geschrieben:
Mittwoch 10. Februar 2021, 09:11
Moin

Jetzt bin ich relativ angefixt vom Wagner ZKG. Gibt es schon neuigkeiten zur Sammelbestellung?
Noch nicht, kann aber nicht mehr lange dauern!

Edit:
Falls es dir ein bisschen über das Warten hinweig hilft, kann ich dir aber vom "Zubehör" was erzählen. Da ich mir nicht selbst ein Kühl- und Heizsystem bauen kann, habe ich das mit Herrn Wagner besprochen. Er macht sich Gedanken, wie genau man es realisieren kann, dass man zwei ZKGs gleichzeitig über Wasser im Mantel kühlen oder Heizen kann. Also um Grundsatz ganz ähnlich dem, was hier im Thread schon jemand selbst gebastelt hat. Allerdings programmiert einem Herr Wagner dazu einen Controller der Wahl und hat entsprechend den Funktions- und Bastelumfang den man gern hätte. Da ich zwei linke Hände und keine Ahnung von Elektrik, Elektronik und Programmieren habe, freue ich mich sehr darüber!
Wenn du da auch gern etwas von ihm gebastelt hättest, ruf ihn mal an. Kontakt ist sehr freundlich und die Telefonnummer auf seiner Homepage: https://www.wewp.de/impressum/
Meine Hobbybrauerei: http://brauerei-flaschenpost.de/ (gerade offline)

Benutzeravatar
Innuendo
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 746
Registriert: Freitag 2. März 2018, 09:43
Wohnort: Oberbergischer Kreis

Re: ZKG von Wagner

#138

Beitrag von Innuendo » Mittwoch 10. Februar 2021, 09:52

chaos-black hat geschrieben:
Montag 1. Februar 2021, 12:43
Wir haben auch eine Sammelbestellung besprochen und er wird mir mögliche Konditionen schreiben. Dann werd ich das organisieren.
da melde ich doch mal Interesse an.
Innu

Folding_Tom
Neuling
Neuling
Beiträge: 2
Registriert: Dienstag 30. Juli 2019, 06:20
Wohnort: Menden

Re: ZKG von Wagner

#139

Beitrag von Folding_Tom » Mittwoch 10. Februar 2021, 10:16

Moin Moin,

grundlegendes Interesse würde auch bei unserer Braugruppe bestehen, da wir die Anschaffung für Ende diesen Jahres geplant haben.
Genaues müssten wir dann auch noch besprechen.

[ Da ich mich noch nicht alleine vorgestellt habe hier im Forum und nur sehr viel mitlese, hier der Link zur "Sammelvorstellung":
https://hobbybrauer.de/forum/viewtopic. ... 06#p197906 ]

Mit besten Grüßen

Thomas

Berndini
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 43
Registriert: Sonntag 19. Oktober 2014, 09:45

Re: ZKG von Wagner

#140

Beitrag von Berndini » Mittwoch 10. Februar 2021, 10:37

Das mit der Steuerung hört sich auch sehr gut an!
Grüße
Berndini

BrutusOE
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 39
Registriert: Freitag 6. März 2020, 10:36
Wohnort: Olpe

Re: ZKG von Wagner

#141

Beitrag von BrutusOE » Mittwoch 10. Februar 2021, 15:25

chaos-black hat geschrieben:
Mittwoch 10. Februar 2021, 09:40

...Er macht sich Gedanken, wie genau man es realisieren kann, dass man zwei ZKGs gleichzeitig über Wasser im Mantel kühlen oder Heizen kann. Also um Grundsatz ganz ähnlich dem, was hier im Thread schon jemand selbst gebastelt hat. Allerdings programmiert einem Herr Wagner dazu einen Controller der Wahl und hat entsprechend den Funktions- und Bastelumfang den man gern hätte....
Hallo,
ich habe mich entschieden für jeden ZKG ein eigenes Kühlgerät/Heizgerät zu kaufen. Dadurch kann ich die Temperatur unabhängig voneinander steuern. Wenn ich in einem Tank Kveik habe muss ich eher heizen. Wenn in dem anderen Tank Lager ist sollte ich kühlen. Das wird mit einem Kühlmittel-Kreislauf schwierig. Durch meinen Ansatz benötige ich auch keine komplexe Steuerung, weil pro ZKG einfach eine Soll-Temperatur einstelle.

Wenn ich sehr viele ZKG hätte würde ich das sicher anders planen, weil dann die vielen Kühlgeräte auch teuer werden. Für kleine Brauereien finde ich meinen Ansatz sehr praktikabel und simpel.

Gruß Brewtus

Benutzeravatar
bigfoot47
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 83
Registriert: Sonntag 12. März 2017, 01:05

Re: ZKG von Wagner

#142

Beitrag von bigfoot47 » Mittwoch 10. Februar 2021, 20:32

Bei einer Sammelbestellung würde ich auch mal Interesse anmelden!
Gruß Raphael :Greets

Instagram: raabbraeu

Benutzeravatar
Frudel
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1108
Registriert: Donnerstag 28. April 2016, 22:12

Re: ZKG von Wagner

#143

Beitrag von Frudel » Mittwoch 10. Februar 2021, 21:25

Am einfachsten wäre Glykol / Begleitkühler und Heizpatrone.
Viele Menschen benutzen Informationen und Fakten wie ein Betrunkener einen Laternenpfahl :
Vor allem zur Stütze ihres Standpunktes und weniger zum Beleuchten eines Sachverhaltes.

Bierkicker
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 16
Registriert: Montag 24. Juli 2017, 21:28

Re: ZKG von Wagner

#144

Beitrag von Bierkicker » Donnerstag 11. Februar 2021, 06:07

Interesse besteht auch bei mir.

Benutzeravatar
DevilsHole82
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 1231
Registriert: Dienstag 13. Oktober 2015, 10:03
Wohnort: Neunkirchen (Siegerland)

Re: ZKG von Wagner

#145

Beitrag von DevilsHole82 » Donnerstag 11. Februar 2021, 07:31

chaos-black hat geschrieben:
Montag 1. Februar 2021, 12:43
... Wir haben auch eine Sammelbestellung besprochen und er wird mir mögliche Konditionen schreiben. Dann werd ich das organisieren....
Hi Alex,

Danke schon mal für Deine Mühen. Das klingt sehr interessant. Für die Sammelbestellung machst Du, wenn es soweit ist sicher einen neuen Thread auf und postest den Link hier oder? :Wink
Gruß, Daniel

Was von Herzen kommt gelingt, weil's einen gibt, der die Kelle schwingt. Heute back ich, morgen brau ich, wer heimlich nascht, den verhau ich.

Benutzeravatar
chaos-black
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 3153
Registriert: Dienstag 10. Juli 2012, 21:38
Wohnort: Berlin/Göttingen
Kontaktdaten:

Re: ZKG von Wagner

#146

Beitrag von chaos-black » Donnerstag 11. Februar 2021, 07:47

Genau so mach ich das! :)
Meine Hobbybrauerei: http://brauerei-flaschenpost.de/ (gerade offline)

fce2000
Neuling
Neuling
Beiträge: 1
Registriert: Freitag 2. August 2019, 21:46

Re: ZKG von Wagner

#147

Beitrag von fce2000 » Donnerstag 11. Februar 2021, 07:49

Bei mir besteht auch ein grundsätzliches Interesse an einer möglichen Sammelbestellung.

Ich baue thematisch passend gerade einen (kleinen) druckfähigen und kühl/heizbaren Fermenter aus einem Keg, Glycolkühler und Brewblox. Werde ich ggf. mal einen kleinen Post dazu machen.

Benutzeravatar
chaos-black
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 3153
Registriert: Dienstag 10. Juli 2012, 21:38
Wohnort: Berlin/Göttingen
Kontaktdaten:

Re: ZKG von Wagner

#148

Beitrag von chaos-black » Mittwoch 17. Februar 2021, 09:05

Meine Hobbybrauerei: http://brauerei-flaschenpost.de/ (gerade offline)

Benutzeravatar
Rumpelstilzchen
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 265
Registriert: Samstag 8. September 2012, 00:15

Re: ZKG von Wagner

#149

Beitrag von Rumpelstilzchen » Donnerstag 18. Februar 2021, 00:03

Servus zusammen,

ich suche hierzu Informationen über die Mindestbreiten, respektive Türen, wo die Tanks(alle drei Größen) noch durchpassen. Wobei dafür alle Armaturen abgebaut sein dürfen.
Und welchen Platz sie im Betrieb benötigen, ohne den Platz den man fürs Handling benötigt. Sind Zeichnungen verfügbar, wie die Anschlüsse und Armaturen verteilt sind?

Vielen Dank vom,
Rumpelstilzchen
"Du hältst durch und ich halte durch und nächstes Jahr gehn wir einen saufen!"
Bud Spencer in "Zwei Himmelhunde auf dem Weg zur Hölle"

WagnerZKG
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 11
Registriert: Montag 16. März 2020, 10:43

Re: ZKG von Wagner

#150

Beitrag von WagnerZKG » Montag 22. Februar 2021, 22:25

Hi, alle Maße inn [mm] bzw. [kg] wie folgt:
Bezeichnung; Durchmesser innen; Durchmesser Außen; Höhe; Kühlfläche; Gewicht
ZKG50/70; DI 400mm; DA 500mm; Höhe 1400mm; Ak 0.37qm; Gewicht 65kg
ZKG100/140; DI 500; DA 630; H1600; Ak0.5; G85
ZKG200/250; 600; 750; 1850; 0.8; 150
ZKG300/400; 650; 800; 2190; 1.0; 195
ZKG500/660; 800; 960; 2200; 1.35; 265

Reicht so ? 😊

Antworten