Was ist das für ein Maischekorb?

Alles zur Nutzung und Herstellung von Utensilien (Töpfe, Braupfannen, Heizgeräte etc.), die für das Brauen nützlich sind.
Antworten
egalkarl
Neuling
Neuling
Beiträge: 8
Registriert: Mittwoch 10. Juni 2020, 10:59

Was ist das für ein Maischekorb?

#1

Beitrag von egalkarl » Dienstag 3. November 2020, 18:27

Hallo zusammen,

vielleicht kann mir jemand weiterhelfen?
Im Youtubevideo : https://youtu.be/5Zgc_GeiP5Y wird gleich zu Beginn ein Maischekorb gezeigt.
Was ist das für ein Teil und wo kann man ihn bestellen?
Ich brauche solch einen Korb in den Maße 30cm hoch und im Durchmesser 30cm.

Bin für jeden Hinweis dankbar.

Gruß,
Kalle

Benutzeravatar
renzbräu
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 350
Registriert: Montag 27. Juli 2020, 17:32
Wohnort: Bamberg

Re: Was ist das für ein Maischekorb?

#2

Beitrag von renzbräu » Dienstag 3. November 2020, 19:22

https://www.beeketal.de/partyserviceaus ... r_633_1500
Der größere sieht so in der Art aus. Sind aber 35cm jeweils. Und als Hopfensocke gedacht.
Gott gebe Glück und Segen drein!
Johannes

Bottichmaischer und Spaß dabei!

fg100
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1685
Registriert: Sonntag 5. August 2012, 00:05

Re: Was ist das für ein Maischekorb?

#3

Beitrag von fg100 » Dienstag 3. November 2020, 19:34


egalkarl
Neuling
Neuling
Beiträge: 8
Registriert: Mittwoch 10. Juni 2020, 10:59

Re: Was ist das für ein Maischekorb?

#4

Beitrag von egalkarl » Dienstag 3. November 2020, 20:51

Wow, das ging schnell.
Da ich das Teil in einem 35l posinelli verwenden möchte, werde ich die 35€ riskieren. In der Hoffnung, das der 1cm am Rand wirklich reicht.
Vielleicht nutzt aber schon jemand eine derartige Kombination und äußert sich hier.

Gruß und Dank soweit,
Kalle

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 7731
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: Was ist das für ein Maischekorb?

#5

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Dienstag 3. November 2020, 21:02

"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

egalkarl
Neuling
Neuling
Beiträge: 8
Registriert: Mittwoch 10. Juni 2020, 10:59

Re: Was ist das für ein Maischekorb?

#6

Beitrag von egalkarl » Dienstag 3. November 2020, 21:38

Super, vielen Dank für den Link.
Sobald ich alles zusammen habe (Weihnachten) poste ich Fotos.

fg100
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1685
Registriert: Sonntag 5. August 2012, 00:05

Re: Was ist das für ein Maischekorb?

#7

Beitrag von fg100 » Dienstag 3. November 2020, 21:51

egalkarl hat geschrieben:
Dienstag 3. November 2020, 20:51
Wow, das ging schnell.
Da ich das Teil in einem 35l posinelli verwenden möchte, werde ich die 35€ riskieren. In der Hoffnung, das der 1cm am Rand wirklich reicht.
Vielleicht nutzt aber schon jemand eine derartige Kombination und äußert sich hier.

Gruß und Dank soweit,
Kalle
Ich hab den Beeketal in einen Bielmeier Einkocher.
Kann dir die genauen Maße des Korbes ausmessen.

Benutzeravatar
Frudel
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1122
Registriert: Donnerstag 28. April 2016, 22:12

Re: Was ist das für ein Maischekorb?

#8

Beitrag von Frudel » Dienstag 3. November 2020, 22:16

DerDerDasBierBraut hat geschrieben:
Dienstag 3. November 2020, 21:02
aus China: https://de.aliexpress.com/item/10050012 ... 5392%23838

China hat das Problem , dass das Paket durch zuviel Hände geht und spätestens die DHL , wenn
nicht schon einer vorher , damit Fussball spielt.
Bei filigranen Sache nicht zu empfehlen , bei mir kamen 2 Hopspider an , die waren fast für die Tonne.....
Viele Menschen benutzen Informationen und Fakten wie ein Betrunkener einen Laternenpfahl :
Vor allem zur Stütze ihres Standpunktes und weniger zum Beleuchten eines Sachverhaltes.

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 7731
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: Was ist das für ein Maischekorb?

#9

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Dienstag 3. November 2020, 22:29

Stimmt, die Dinger werden gerne mal geplättet. Das gleiche Problem hatte ich aber auch bei meinem Hop-Spider vom europäischen Ebay Händler. Ganz ohne Versandrisiko geht's nicht und die Chinesen tauschen nach meinen Erfahrungen sehr kulant um (bzw. versenden gleich neu, weil sie den Mist nicht teuer zurückgeschickt haben wollen).
Mir ist es aber auch egal wo er bestellt, und ob überhaupt :Bigsmile
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Benutzeravatar
Frudel
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1122
Registriert: Donnerstag 28. April 2016, 22:12

Re: Was ist das für ein Maischekorb?

#10

Beitrag von Frudel » Dienstag 3. November 2020, 22:45

Meinen hat der Postbote unter der Türe durchgeschoben.

Ich würde auch , was die Garantie angeht , in der BRD kaufen .
Gibt Edelstahl das schon mal das Rosten anfängt.
Viele Menschen benutzen Informationen und Fakten wie ein Betrunkener einen Laternenpfahl :
Vor allem zur Stütze ihres Standpunktes und weniger zum Beleuchten eines Sachverhaltes.

egalkarl
Neuling
Neuling
Beiträge: 8
Registriert: Mittwoch 10. Juni 2020, 10:59

Re: Was ist das für ein Maischekorb?

#11

Beitrag von egalkarl » Mittwoch 4. November 2020, 08:05

@fg100

Das wäre super mit den konkreten Maßen.
Für ein paar Euros mehr bestelle ich lieber heimisch, wenn es schon Versandprobleme gab.

fg100
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1685
Registriert: Sonntag 5. August 2012, 00:05

Re: Was ist das für ein Maischekorb?

#12

Beitrag von fg100 » Mittwoch 4. November 2020, 19:35

egalkarl hat geschrieben:
Mittwoch 4. November 2020, 08:05
Für ein paar Euros mehr bestelle ich lieber heimisch, wenn es schon Versandprobleme gab.
Frag mal die Versandkosten für den Korb aus China an. Die sind ein mehrfaches höher als der Korb selbst.

Maße des Beeketal:
Durchmesser genau 35,0 cm
Höhe Korb selbst: 32,0 cm
Höhe Korb mit Füße 34,8 cm. Somit Füße 2,8 cm
Grüße Franz

egalkarl
Neuling
Neuling
Beiträge: 8
Registriert: Mittwoch 10. Juni 2020, 10:59

Re: Was ist das für ein Maischekorb?

#13

Beitrag von egalkarl » Donnerstag 5. November 2020, 06:45

Moin Franz,

ganz herzlichen Dank, dann sind ja 1cm Luft an jeder Seite. Das könnte klappen. Ich werde mir den Korb bei Beeketal bestellen.

Gruß,
Kalle

egalkarl
Neuling
Neuling
Beiträge: 8
Registriert: Mittwoch 10. Juni 2020, 10:59

Re: Was ist das für ein Maischekorb?

#14

Beitrag von egalkarl » Samstag 6. März 2021, 11:05

Moin,
Einige Zeit ist ins Land gegangen und der Maischekorb wurde gekauft und ausprobiert, mit Hindernissen.
Erstmal hatte ich mich bei Posinelli telefonisch noch nach den Maßen erkundigt und traf dort auf eine sehr freundliche deutschsprachige Kollegin.
Kurzum der Korb passt in den Topf, aber nur bis zum Thermometer! Auf dieses Hindernis haben weder die Hotline noch ich selbst geachtet. Nachdem der Korb mit einer Hydraulikpresse gekonnt gedellt wurde passt alles und er funktioniert wunderbar.

Gruß,
Kalle
20201210_181122.jpg
Dateianhänge
20201210_181133.jpg

Benutzeravatar
Brauwolf
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 7054
Registriert: Sonntag 26. Februar 2012, 21:07
Kontaktdaten:

Re: Was ist das für ein Maischekorb?

#15

Beitrag von Brauwolf » Samstag 6. März 2021, 11:40

Bei Polsinelli gibt es solche Körbe werksmäßig mit V-förmiger Einbuchtung, um sich am Thermometer vorbeizumogeln.

Cheers, Ruthard
Wir haben alle den gleichen Himmel, aber nicht denselben Horizont.
Mein Blog: Brew24.com

egalkarl
Neuling
Neuling
Beiträge: 8
Registriert: Mittwoch 10. Juni 2020, 10:59

Re: Was ist das für ein Maischekorb?

#16

Beitrag von egalkarl » Sonntag 7. März 2021, 09:38

Guten Morgen,
Sind die neu oder war ich bei meiner Suche im letzten Herbst einfach nur zu blind?
Immer tröstet es mich nur 1/4 vom Posinellipreis bezahlt zu haben. :Bigsmile

Benutzeravatar
Brauwolf
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 7054
Registriert: Sonntag 26. Februar 2012, 21:07
Kontaktdaten:

Re: Was ist das für ein Maischekorb?

#17

Beitrag von Brauwolf » Sonntag 7. März 2021, 09:49

egalkarl hat geschrieben:
Sonntag 7. März 2021, 09:38
Guten Morgen,
Sind die neu oder war ich bei meiner Suche im letzten Herbst einfach nur zu blind?
Immer tröstet es mich nur 1/4 vom Posinellipreis bezahlt zu haben. :Bigsmile
Die habe ich vor vier Jahren dort schon im Katalog gesehen, allerdings ist auch die kleinste Größe zu groß für deinen Topf. Immerhin zeigt es, dass die Einpressung einer Kerbe über die gesamte Höhe die richtige Lösung war. Trostlich ebenso, dass selbst die deutschsprachige Mitarbeiterin von Polsinelli nichts von diesem Korb wusste.

Cheers, Ruthard
Wir haben alle den gleichen Himmel, aber nicht denselben Horizont.
Mein Blog: Brew24.com

Zoigl Jehovas
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 160
Registriert: Samstag 22. Februar 2020, 13:59
Wohnort: Bad Berneck

Re: Was ist das für ein Maischekorb?

#18

Beitrag von Zoigl Jehovas » Montag 8. März 2021, 11:40

Habe gerade bei Beeketal angerufen, weil ich an dem großen Malzkorb/ Hopfenfilter interessiert bin. Der ist im Moment nicht lieferbar, wird aber in vier bis fünf Wochen wieder vorrätig sein.
Dazu eine Frage: der große Korb hat ja unten kleine Füsschen, die so ca. 2cm hoch sind. Damit wird es wohl eher schwierig, verschiedene Rasten anzufahren, weil die Temperaturverteilung schwierig wird, oder? Würde das funktionieren, wenn man die Füsschen entfernt?
Der Korb hat einen Durchmesser von 35cm, ich würde ihn in einem Topf mit 39cm Durchmesser einsetzen wollen.

Grüße
Martin
Mein Lieblingstier ist der Zapfhahn.

Benutzeravatar
Brauwolf
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 7054
Registriert: Sonntag 26. Februar 2012, 21:07
Kontaktdaten:

Re: Was ist das für ein Maischekorb?

#19

Beitrag von Brauwolf » Montag 8. März 2021, 12:19

Zoigl Jehovas hat geschrieben:
Montag 8. März 2021, 11:40
Dazu eine Frage: der große Korb hat ja unten kleine Füsschen, die so ca. 2cm hoch sind. Damit wird es wohl eher schwierig, verschiedene Rasten anzufahren, weil die Temperaturverteilung schwierig wird, oder? Würde das funktionieren, wenn man die Füsschen entfernt?
Ja das geht, wenn der Korbboden vollflächig flach aufliegt. Der Topfboden muss dazu innenseitig auch vollkommen plan sein. Das würde sogar mit einem BIAB-Sack funktionieren.

Cheers, Ruthard
Wir haben alle den gleichen Himmel, aber nicht denselben Horizont.
Mein Blog: Brew24.com

Zoigl Jehovas
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 160
Registriert: Samstag 22. Februar 2020, 13:59
Wohnort: Bad Berneck

Re: Was ist das für ein Maischekorb?

#20

Beitrag von Zoigl Jehovas » Montag 8. März 2021, 12:39

O.k., danke für die Antwort. Die vier Zentimeter Abstand zum Topfrand durch den kleineren Durchmesser des Korbes kann man durch schwenken/ rühren des Korbes kompensieren, oder?
Mein Lieblingstier ist der Zapfhahn.

Benutzeravatar
Brauwolf
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 7054
Registriert: Sonntag 26. Februar 2012, 21:07
Kontaktdaten:

Re: Was ist das für ein Maischekorb?

#21

Beitrag von Brauwolf » Montag 8. März 2021, 19:53

Eigentlich sind es nur 2cm zwischen Topfrand und Korb, aber rundherum. Schwenken bringt da nicht viel, weil die Flüssigkeit rund um den Korb herumschwappt, aber nicht durch die Maische durchgeht. Nach dem Anheben des Korbes am Ende der Maischarbeit musst du eh noch einmal die komplette Würze durch den Treber jagen, um die Trubstoffe auszufiltern. Hier zeigen sich die Nachteile dieser Idee: ein guter Teil der Würze wird nicht von oben nach unten durch den Treber fließen, sondern auch seitlich aus dem Korb austreten, spricht nur unzureichend gefiltert werden. Das gleiche gilt auch für das Nachgusswasser, seitlich wird bereits Nachgusswasser aus dem Korb austreten, ohne ausreichend Extrakt aus dem Treber aufgenommen zu haben. Der Wirkungsgrad dieser Methode entspricht dann so in etwa der Pütz'schen Windel, ist also eher miserabel. Du müsstest die Korbwand innen mit einem Blechstreifen der Größe 35pi x Höhe auslegen, dann hast du de facto ein Malzrohr. Optimal ist die Methode auf jeden Fall nicht. Überlege bitte, ob du nicht mit einer Läuterspirale oder einem getrennten Läuterbehältnis besser bedient bist. Den Korb zum Abläutern hochheben oder die Maische in ein anderes Gefäß umschöpfen dürfte vom Sauereifaktor her in etwa gleich sein.
Der Korb spielt seine Vorteile eher beim Hopfenkochen aus. Der Hopfen kann sich per Konvektion völlig frei in der kompletten Würze bewegen, statt in einem Hopspider oder gar einem Hopfensäckchen eingezwängt zu sein. Beim Herausheben des Korbes wird zwar nicht der komplette Hopfentrub aus der Würze gefiltert werden, aber den Rest übernimmt dann ein Monofilamentfilter bein Abseihen.

Cheers, Ruthard
Wir haben alle den gleichen Himmel, aber nicht denselben Horizont.
Mein Blog: Brew24.com

Zoigl Jehovas
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 160
Registriert: Samstag 22. Februar 2020, 13:59
Wohnort: Bad Berneck

Re: Was ist das für ein Maischekorb?

#22

Beitrag von Zoigl Jehovas » Montag 8. März 2021, 21:27

Danke Ruthard für Deine ausführliche Antwort. Ich habe bereits einen Thermobehälter mit Läuterspirale, so braue ich normalerweise. Ich habe für das Frühjahr einen Sud über offenem Feuer geplant und da will ich den Aufwand möglichst gering halten. Im Freien ist das ja alles nicht so entspannt wie in der gewohnten Umgebung. Meine Idee ist daher, nach dem Maischen den Korb einfach hoch zu ziehen, an einer Kette über dem Topf aufzuhängen und wenigstens noch ein paar Liter Nachguss zu geben, damit nicht soviel Extrakt verloren geht. Quasi BIAB, nur mit dem Korb als Ersatz für den Maischesack. Mit dem Trub muss ich halt dann leben.

Grüße
Martin
Mein Lieblingstier ist der Zapfhahn.

metaler143
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 377
Registriert: Sonntag 1. Februar 2015, 20:37

Re: Was ist das für ein Maischekorb?

#23

Beitrag von metaler143 » Montag 8. März 2021, 22:21

Zoigl Jehovas hat geschrieben:
Montag 8. März 2021, 21:27
Mit dem Trub muss ich halt dann leben.
Trübe Würze scheint bei BIAB völlig normal zu sein. Es gibt auch ausreichend Brauer, die damit exzellente Biere brauen. Von der trüben Würze merkt man da im fertigen Bier nichts mehr.

Du könntest auch überlegen, sofern dein Kessel es hergibt, ohne Nachguss zu arbeiten. Sofern die Annahme stimmt, dass der Nachguss nicht sauber durch den Treber fließt, könnte diese Option auch zu einer höheren Ausbeute führen, da die im Treber verlorene Vorderwürze weniger hoch konzentriert ist.

Zoigl Jehovas
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 160
Registriert: Samstag 22. Februar 2020, 13:59
Wohnort: Bad Berneck

Re: Was ist das für ein Maischekorb?

#24

Beitrag von Zoigl Jehovas » Montag 8. März 2021, 22:44

Ist auch ein guter Ansatz, danke für Deine Antwort. Hab ja noch ein paar Wochen Zeit, mir das zu überlegen. Es sollen 32 Liter Bier entstehen und der Topf fasst 47 Liter, sollte also passen.
Mein Lieblingstier ist der Zapfhahn.

egalkarl
Neuling
Neuling
Beiträge: 8
Registriert: Mittwoch 10. Juni 2020, 10:59

Re: Was ist das für ein Maischekorb?

#25

Beitrag von egalkarl » Samstag 13. März 2021, 15:14

Moin,
Also ich habe die verschiedenen Rasten eigentlich gut einhalten können. Allerdings habe ich trotz Korb während der Heizphasen ordentlich gerührt. Die Füsschen sehe ich eher positiv, als Schutz vorm Anbrennen.
Die etwaigen Temperaturunterschiede habe ich per Grilllthermometer und eingebauten Thermometer abgelesen und dann durch rühren angeglichen.
Das der Nachguss oder Würze auch am Rand des Korbes austritt stimmt und es kann schon ziemlich plätschern. Wenn man es aber gesittet angeht und die Würze mehrfach durch den Treber laufen lässt, klappt es ganz gut. Bin absolut kein Profi, aber mit der Apparatur sehr zufrieden.

Gruß, egalkarl

Antworten