IDS2 Induktionskochfeld

Alles zur Nutzung und Herstellung von Utensilien (Töpfe, Braupfannen, Heizgeräte etc.), die für das Brauen nützlich sind.
Antworten
Seatosh
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 33
Registriert: Samstag 10. Februar 2018, 10:29

IDS2 Induktionskochfeld

#1

Beitrag von Seatosh » Dienstag 2. März 2021, 16:47

Hallo zusammen,

Ich habe gerade die IDS2 Induktionskochplatte geliefert bekommen und möchte damit meinen 80L Topf von Brewpaganda heizen. Um das Heizen an sich mach ich mir gerade keine Sorgen aber um das Gesamtgewicht mit befülltem Topf. Nun steht das Gerät auf Gummifüssen und ich hatte vorab die Idee einen Rahmen zu bauen um das Gewicht am Topf abzufangen. Da bleibt leider nur ein sehr schmaler Rand übrig und mich würde interessieren ob ihr ähnliche Hürden hattet und wir ihr das gelöst habt.

Danke im Voraus
Gruss

Christopher :Drink
Das Leben ist zu kurz um schlechtes Bier zu trinken
:Drink

Berndini
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 44
Registriert: Sonntag 19. Oktober 2014, 09:45

Re: IDS2 Induktionskochfeld

#2

Beitrag von Berndini » Dienstag 2. März 2021, 16:48

Hey,
ich habe einfach ein Loch in den Tisch gesägt und die Platte eingebaut.

:-)

Seatosh
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 33
Registriert: Samstag 10. Februar 2018, 10:29

Re: IDS2 Induktionskochfeld

#3

Beitrag von Seatosh » Dienstag 2. März 2021, 17:01

16147006403154163630096007988592.jpg
Seatosh hat geschrieben:
Dienstag 2. März 2021, 16:47
Hallo zusammen,

Ich habe gerade die IDS2 Induktionskochplatte geliefert bekommen und möchte damit meinen 80L Topf von Brewpaganda heizen. Um das Heizen an sich mach ich mir gerade keine Sorgen aber um das Gesamtgewicht mit befülltem Topf. Nun steht das Gerät auf Gummifüssen und ich hatte vorab die Idee einen Rahmen zu bauen um das Gewicht am Topf abzufangen. Da bleibt leider nur ein sehr schmaler Rand übrig und mich würde interessieren ob ihr ähnliche Hürden hattet und wir ihr das gelöst habt.

Danke im Voraus
Gruss

Christopher :Drink
Das Leben ist zu kurz um schlechtes Bier zu trinken
:Drink

Seatosh
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 33
Registriert: Samstag 10. Februar 2018, 10:29

Re: IDS2 Induktionskochfeld

#4

Beitrag von Seatosh » Dienstag 2. März 2021, 17:03

Berndini hat geschrieben:
Dienstag 2. März 2021, 16:48
Hey,
ich habe einfach ein Loch in den Tisch gesägt und die Platte eingebaut.

:-)
Wenn das Glas den Topf deiner Erfahrung nach aushält, ist das, glaube ich, eine gute Möglichkeit das Gewicht abzufangen.

Merci
Das Leben ist zu kurz um schlechtes Bier zu trinken
:Drink

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 7731
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: IDS2 Induktionskochfeld

#5

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Dienstag 2. März 2021, 17:17

Seatosh hat geschrieben:
Dienstag 2. März 2021, 16:47
Ich habe gerade die IDS2 Induktionskochplatte geliefert bekommen und möchte damit meinen 80L Topf von Brewpaganda heizen. Um das Heizen an sich mach ich mir gerade keine Sorgen aber um das Gesamtgewicht mit befülltem Topf. Nun steht das Gerät auf Gummifüssen und ich hatte vorab die Idee einen Rahmen zu bauen um das Gewicht am Topf abzufangen. Da bleibt leider nur ein sehr schmaler Rand übrig und mich würde interessieren ob ihr ähnliche Hürden hattet und wir ihr das gelöst habt.
Das Glas trägt kein Gewicht, weil der Rahmen der IDS2 etwas höher steht. Daher spielt das Gewicht hier keine Rolle.
Die Gummifüße tragen 45 Liter Maische problemlos. Mit 75 Litern Würze im Topf war das Ganze aber schon ziemlich wacklig, wenn ich den Hubwagen bewegen musste oder bei der Dekoktion in der Dickmaische gepaddelt habe.
Daher habe ich mir für die Sudpfanne einen Rahmen aus Aluprofilen gebaut, wo die IDS2 drin hängt. Klappt super.
IMG_7835.HEIC (1).jpeg
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Seatosh
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 33
Registriert: Samstag 10. Februar 2018, 10:29

Re: IDS2 Induktionskochfeld

#6

Beitrag von Seatosh » Dienstag 2. März 2021, 17:45

DerDerDasBierBraut hat geschrieben:
Dienstag 2. März 2021, 17:17
Seatosh hat geschrieben:
Dienstag 2. März 2021, 16:47
Ich habe gerade die IDS2 Induktionskochplatte geliefert bekommen und möchte damit meinen 80L Topf von Brewpaganda heizen. Um das Heizen an sich mach ich mir gerade keine Sorgen aber um das Gesamtgewicht mit befülltem Topf. Nun steht das Gerät auf Gummifüssen und ich hatte vorab die Idee einen Rahmen zu bauen um das Gewicht am Topf abzufangen. Da bleibt leider nur ein sehr schmaler Rand übrig und mich würde interessieren ob ihr ähnliche Hürden hattet und wir ihr das gelöst habt.
Das Glas trägt kein Gewicht, weil der Rahmen der IDS2 etwas höher steht. Daher spielt das Gewicht hier keine Rolle.
Die Gummifüße tragen 45 Liter Maische problemlos. Mit 75 Litern Würze im Topf war das Ganze aber schon ziemlich wacklig, wenn ich den Hubwagen bewegen musste oder bei der Dekoktion in der Dickmaische gepaddelt habe.
Daher habe ich mir für die Sudpfanne einen Rahmen aus Aluprofilen gebaut, wo die IDS2 drin hängt. Klappt super.

IMG_7835.HEIC (1).jpeg
Das sieht stabil aus.
Werde wohl einen Rahmen bauen (lassen) damit die Gummifüsse nicht alles tragen müssen.
Danke für deine Antwort
IMG-20210302-WA0011.jpeg
Das Leben ist zu kurz um schlechtes Bier zu trinken
:Drink

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 7731
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: IDS2 Induktionskochfeld

#7

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Dienstag 2. März 2021, 18:14

Bei meinem Rahmen habe ich es (bewusst) so gemacht, dass die Beine des Rahmens 4mm "zu kurz" sind. Wenn der Topf voll ist drücken sich die Gummifüße zusammen und das Gewicht steht verteilt auf den Füßen der IDS2 und den Beinen des Rahmens.
Vorteil dabei ist, dass der Rahmen der IDS2 (ohne Topf drauf) etwas oben raus steht. Man kann die Platte daher sehr leicht anfassen und herausheben.
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Benutzeravatar
Innuendo
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 792
Registriert: Freitag 2. März 2018, 09:43
Wohnort: Oberbergischer Kreis

Re: IDS2 Induktionskochfeld

#8

Beitrag von Innuendo » Dienstag 2. März 2021, 20:01

Such mal nach User matschie und Bekväm. Die IDS2 und der Ikea Brautisch passen sehr gut zusammen.

Seatosh
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 33
Registriert: Samstag 10. Februar 2018, 10:29

Re: IDS2 Induktionskochfeld

#9

Beitrag von Seatosh » Donnerstag 4. März 2021, 12:56

IMG_20210303_134634.jpg
Screenshot_20210304_123811.jpg
Screenshot_20210304_123835.jpg
Screenshot_20210304_123856.jpg
Screenshot_20210304_123910.jpg
Screenshot_20210304_123931.jpg
Screenshot_20210304_123945.jpg
Aus Restholz 20mm Multiplex habe ich diesen Rahmen gebastelt. Das Gerät steht weiterhin auf den Gummifüssen aber sobald ein Topf drauf steht wird die Last auf den Rahmen gepresst. Lüftungsschlitze bleiben durch die Ausschnitte frei, Kabel werden durch die Bohrung geführt und das Bedienteil ist in dem Winkel bequem zu benutzen und abzulesen.
Das Leben ist zu kurz um schlechtes Bier zu trinken
:Drink

Seatosh
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 33
Registriert: Samstag 10. Februar 2018, 10:29

Re: IDS2 Induktionskochfeld

#10

Beitrag von Seatosh » Donnerstag 4. März 2021, 13:00

Innuendo hat geschrieben:
Dienstag 2. März 2021, 20:01
Such mal nach User matschie und Bekväm. Die IDS2 und der Ikea Brautisch passen sehr gut zusammen.
Der Aufbau mit Tisch gefällt mir gut aber ich möchte meine Anlage möglichst mobil aufbauen und mit dem Rahmen bleibt sie leicht transportierbar.

Test folgt in den kommenden Tagen und vielleicht wird das Gerät ja irgendwann noch automatisiert :Wink
Das Leben ist zu kurz um schlechtes Bier zu trinken
:Drink

ak59
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 560
Registriert: Sonntag 20. Oktober 2019, 12:36
Wohnort: Emskirchen

Re: IDS2 Induktionskochfeld

#11

Beitrag von ak59 » Donnerstag 4. März 2021, 13:01

Da das irgendwann bei mir auch mal ansteht (Kauf einer IDS2): hat man mit diesem Ansatz wirklich viel/etwas gewonnen? Die IDS kann so doch nicht mehr nachgeben als vorher, weil der Rahmen ja fix ist, oder?

Gruß,

Andreas

gunnar_w
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 35
Registriert: Dienstag 24. April 2018, 21:37

Re: IDS2 Induktionskochfeld

#12

Beitrag von gunnar_w » Donnerstag 4. März 2021, 21:16

Ich hab das auch so ähnlich gelöst und bin auch der Meinung, dass sich das Gewicht des Topfes eben halt deutlich stärker auf den Rand verteilt und damit die Platte und vor allem die Gummifüße deutlich weniger belastet werden.

Viele Grüße

Gunnar

Seatosh
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 33
Registriert: Samstag 10. Februar 2018, 10:29

Re: IDS2 Induktionskochfeld

#13

Beitrag von Seatosh » Samstag 6. März 2021, 09:51

ak59 hat geschrieben:
Donnerstag 4. März 2021, 13:01
Da das irgendwann bei mir auch mal ansteht (Kauf einer IDS2): hat man mit diesem Ansatz wirklich viel/etwas gewonnen? Die IDS kann so doch nicht mehr nachgeben als vorher, weil der Rahmen ja fix ist, oder?

Gruß,

Andreas
Genau, der Rahmen ist fix. Habe ihn minimal niedriger gebaut als das Gerät selbst, sodass die Gummifüsse nachgeben und dann der Großteil vom Gewicht des Topfes auf dem Rahmen lastet
Screenshot_20210306_095038.jpg
Das Leben ist zu kurz um schlechtes Bier zu trinken
:Drink

Benutzeravatar
marosh
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 81
Registriert: Dienstag 15. Januar 2019, 08:58

Re: IDS2 Induktionskochfeld

#14

Beitrag von marosh » Samstag 6. März 2021, 14:46

Meine Konstruktion sieht so aus:
9BE9D053-C2AF-496E-A95F-85FDD85F53EA.jpeg

Die Platte liegt bei mir nur am Rahmen auf. Allerdings find ich die Idee, das Gewicht zwischen Rahmen und den Gummifüßen aufzuteilen gar nicht schlecht.
Bei meinen 25-30l zu Kochbeginn ist es aber auch so kein Problem.
Gruß
Marco

Seatosh
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 33
Registriert: Samstag 10. Februar 2018, 10:29

Re: IDS2 Induktionskochfeld

#15

Beitrag von Seatosh » Dienstag 9. März 2021, 18:30

marosh hat geschrieben:
Samstag 6. März 2021, 14:46
Meine Konstruktion sieht so aus:

9BE9D053-C2AF-496E-A95F-85FDD85F53EA.jpeg


Die Platte liegt bei mir nur am Rahmen auf. Allerdings find ich die Idee, das Gewicht zwischen Rahmen und den Gummifüßen aufzuteilen gar nicht schlecht.
Bei meinen 25-30l zu Kochbeginn ist es aber auch so kein Problem.
Deine Konstruktion gefällt mir auch.
Sag mal, wie findest du den Klarstein Topf von der Wertigkeit her, massiv, brauchbar oder billig?
Mich interessiert das weil ich einen alten "Mundschenk" habe.
Das Leben ist zu kurz um schlechtes Bier zu trinken
:Drink

Benutzeravatar
marosh
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 81
Registriert: Dienstag 15. Januar 2019, 08:58

Re: IDS2 Induktionskochfeld

#16

Beitrag von marosh » Dienstag 9. März 2021, 18:49

Seatosh hat geschrieben:
Dienstag 9. März 2021, 18:30
marosh hat geschrieben:
Samstag 6. März 2021, 14:46
Meine Konstruktion sieht so aus:

9BE9D053-C2AF-496E-A95F-85FDD85F53EA.jpeg


Die Platte liegt bei mir nur am Rahmen auf. Allerdings find ich die Idee, das Gewicht zwischen Rahmen und den Gummifüßen aufzuteilen gar nicht schlecht.
Bei meinen 25-30l zu Kochbeginn ist es aber auch so kein Problem.
Deine Konstruktion gefällt mir auch.
Sag mal, wie findest du den Klarstein Topf von der Wertigkeit her, massiv, brauchbar oder billig?
Mich interessiert das weil ich einen alten "Mundschenk" habe.
Ich habe bisher zwar erst wenige Sude damit gebraut, aber ich hatte bisher keine Probleme. Wirkt so stabil wie jeder andere Kochtopf in meiner Küche, nur halt etwas größer.
Ich habe zwar keinen Vergleich, aber ich bin damit auf jeden Fall zufrieden.
Gruß
Marco

Antworten