Seite 22 von 22

Re: Speidel Braumeister Tuning Tipps / Suhausausbeute / Reinigen

Verfasst: Montag 6. Mai 2019, 10:20
von Dawnrazor
gnosos hat geschrieben:
Montag 6. Mai 2019, 10:17
Dawnrazor hat geschrieben:
Montag 6. Mai 2019, 09:40


Weil ich über 60L Sud hatte und mir bei 55L und diversen Hopfengaben schon der Kessel manchmal übergekocht ist.
Das war mir da zu heikel.
Frage: Hast du beim Kochen den Deckel drauf?
Nein, diese Speidel Haube (Brühlerhaube?)
Kochzeit war auch die Gleiche

Re: Speidel Braumeister Tuning Tipps / Suhausausbeute / Reinigen

Verfasst: Montag 6. Mai 2019, 14:40
von gnosos
Du kannst dem Überkochen entgehen, indem du zwischen der Brüdenhaube und dem Kessel ein kleines Staberl oder Kochlöffel (oder irgendwas derartiges) während dem Kochen einschiebst. Dadurch kommt mehr Luft dazu und der Sud kocht nicht über.
Der Spalt muss nicht sehr groß sein.

Re: Speidel Braumeister Tuning Tipps / Suhausausbeute / Reinigen

Verfasst: Montag 6. Mai 2019, 14:56
von Dawnrazor
gnosos hat geschrieben:
Montag 6. Mai 2019, 14:40
Du kannst dem Überkochen entgehen, indem du zwischen der Brüdenhaube und dem Kessel ein kleines Staberl oder Kochlöffel (oder irgendwas derartiges) während dem Kochen einschiebst. Dadurch kommt mehr Luft dazu und der Sud kocht nicht über.
Der Spalt muss nicht sehr groß sein.
oh danke, das teste ich auch mal :)

Re: Speidel Braumeister Tuning Tipps / Suhausausbeute / Reinigen

Verfasst: Dienstag 7. Mai 2019, 16:23
von Skaari
Ich weiß nicht ob es im Kurze Frage, Kurze Antwort-Faden besser aufgehoben werde, ist aber thematisch eher beim BM.

Meine Malzreserven gehen zu Ende und ich habe derzeit keine Mühle mehr. Habt ihr Erfahrungen mit gekauftem geschrotenen Malz für den BM?
Das letzte Mal dass ich geschrotenes Malz gekauft habe, ist ca 4 Jahre her. Ich würde ungerne spontane Fontänenbildung in meiner Küche haben.

Vielen Dank schonmal vorab!

Re: Speidel Braumeister Tuning Tipps / Suhausausbeute / Reinigen

Verfasst: Dienstag 7. Mai 2019, 17:03
von whatwouldjesusbrew
Es gibt ein paar Anbieter, die das Schrot auf Anfrage auch speziell für den Braumeister grober schroten, es gab hier mal einen Thread dazu, meine ich. Würde gezielt nachfragen bei den Anbietern; beim Hobbybrauerversand geht es leider nicht mehr (zumindest mein Stand vor einigen Monaten)

Re: Speidel Braumeister Tuning Tipps / Suhausausbeute / Reinigen

Verfasst: Mittwoch 8. Mai 2019, 09:39
von Axobraeu
Moin, ich meine, beim Taunusbrauer geht es zb.

Re: Speidel Braumeister Tuning Tipps / Suhausausbeute / Reinigen

Verfasst: Mittwoch 8. Mai 2019, 13:40
von amplitude
Skaari hat geschrieben:
Dienstag 7. Mai 2019, 16:23
Ich weiß nicht ob es im Kurze Frage, Kurze Antwort-Faden besser aufgehoben werde, ist aber thematisch eher beim BM.

Meine Malzreserven gehen zu Ende und ich habe derzeit keine Mühle mehr. Habt ihr Erfahrungen mit gekauftem geschrotenen Malz für den BM?
Das letzte Mal dass ich geschrotenes Malz gekauft habe, ist ca 4 Jahre her. Ich würde ungerne spontane Fontänenbildung in meiner Küche haben.

Vielen Dank schonmal vorab!
Habe gestern erst einen Brautag mit dem BM20 eingelegt wo alle Malzsorten geschrotet vom Hobbybrauerversand kamen.
KEINE Probleme, habe nix am BM rumgespielt. Malz rein, Start, Fertig. SHA liegt bei ca. 58%. Damit kann ich sehr gut leben :)

EDIT: Nur um Missverständnissen vorzubeugen: es war nicht "speziell" für den BM geschrotet. Hab einfach das standart geschrotete Malz auf der Website gekauft.

Re: Speidel Braumeister Tuning Tipps / Suhausausbeute / Reinigen

Verfasst: Mittwoch 8. Mai 2019, 13:54
von amplitude
Hab eine Frage zu den Läuter Praktiken :)
Mir gefällt das Plätschern vom angehobenen Malzrohr in den "Kessel" beim Nachguss geben nicht.
Außerdem komme ich so nicht an die Würze um den Restzuckergehalt beim läutern zu messen.
Darum stelle ich das Malzrohr in einen Extra Topf zum "läutern". Dadurch habe ich dann nur natürlich einen Topf mehr zum abwaschen und die Rückführung der Würze vom Topf in den BM ohne plätschern ist auch nicht einfach.

Meine Frage:
Stelle ich mich nur doof an oder wie macht ihr das so?
Ich möchte halt gerne einen effektiven aber sauerstoffarmen Läutervorgang, ohne zuviel Extratöpfe, Siebe, Schläuche usw.
Darum hat man ja den BM gegenüber einer klassischen Anlage ;-)

Gruß
Markus

Re: Speidel Braumeister Tuning Tipps / Suhausausbeute / Reinigen

Verfasst: Mittwoch 8. Mai 2019, 14:15
von Skaari
amplitude hat geschrieben:
Mittwoch 8. Mai 2019, 13:40
Skaari hat geschrieben:
Dienstag 7. Mai 2019, 16:23
Ich weiß nicht ob es im Kurze Frage, Kurze Antwort-Faden besser aufgehoben werde, ist aber thematisch eher beim BM.

Meine Malzreserven gehen zu Ende und ich habe derzeit keine Mühle mehr. Habt ihr Erfahrungen mit gekauftem geschrotenen Malz für den BM?
Das letzte Mal dass ich geschrotenes Malz gekauft habe, ist ca 4 Jahre her. Ich würde ungerne spontane Fontänenbildung in meiner Küche haben.

Vielen Dank schonmal vorab!
Habe gestern erst einen Brautag mit dem BM20 eingelegt wo alle Malzsorten geschrotet vom Hobbybrauerversand kamen.
KEINE Probleme, habe nix am BM rumgespielt. Malz rein, Start, Fertig. SHA liegt bei ca. 58%. Damit kann ich sehr gut leben :)

EDIT: Nur um Missverständnissen vorzubeugen: es war nicht "speziell" für den BM geschrotet. Hab einfach das standart geschrotete Malz auf der Website gekauft.
Ah okay, das ist gut zu wissen. Ich hatte bei meinem ersten Sud mal Probleme mit geschrotenem Malz, daher meine Nachfrage.

Re: Speidel Braumeister Tuning Tipps / Suhausausbeute / Reinigen

Verfasst: Mittwoch 8. Mai 2019, 14:17
von DerDerDasBierBraut
Häng das Malzrohr zum Läutern an einen Flaschenzug. Dann kannst du es immer soweit anheben, dass die Würze nicht plätschert.

Re: Speidel Braumeister Tuning Tipps / Suhausausbeute / Reinigen

Verfasst: Mittwoch 8. Mai 2019, 14:17
von BrauervomRotenBerg
Hallo amplitude,
Ich mache es genau wie Du, hab neulich erst davon berichtet:

https://hobbybrauer.de/forum/viewtopic.php?f=10&t=21257

Re: Speidel Braumeister Tuning Tipps / Suhausausbeute / Reinigen

Verfasst: Mittwoch 8. Mai 2019, 14:24
von amplitude
DerDerDasBierBraut hat geschrieben:
Mittwoch 8. Mai 2019, 14:17
Häng das Malzrohr zum Läutern an einen Flaschenzug. Dann kannst du es immer soweit anheben, dass die Würze nicht plätschert.
Ja das klingt gut! Aber wie misst du beim Läutern den Extrakt der noch ausgewaschen wird um zu bestimmen wann du mit dem Nachguss aufhörst?

Gruß
Markus

Re: Speidel Braumeister Tuning Tipps / Suhausausbeute / Reinigen

Verfasst: Mittwoch 8. Mai 2019, 14:25
von Dawnrazor
amplitude hat geschrieben:
Mittwoch 8. Mai 2019, 13:54
...
Außerdem komme ich so nicht an die Würze um den Restzuckergehalt beim läutern zu messen.
Du kannst doch am Hahn abzapfen

Re: Speidel Braumeister Tuning Tipps / Suhausausbeute / Reinigen

Verfasst: Mittwoch 8. Mai 2019, 14:32
von DerDerDasBierBraut
amplitude hat geschrieben:
Mittwoch 8. Mai 2019, 14:24
DerDerDasBierBraut hat geschrieben:
Mittwoch 8. Mai 2019, 14:17
Häng das Malzrohr zum Läutern an einen Flaschenzug. Dann kannst du es immer soweit anheben, dass die Würze nicht plätschert.
Ja das klingt gut! Aber wie misst du beim Läutern den Extrakt der noch ausgewaschen wird um zu bestimmen wann du mit dem Nachguss aufhörst?
Malzrohr komplett runterlassen und wieder bis zur Würzeoberfläche hochziehen. Dann ist alles gut durchmischt und es ist auch gut für die Ausbeute (s. Speidel Bockbierrezept). Dann kannst du über den Hahn Würze zum Messen entnehmen.
Alternativ Pi x Daumen 0,5-0,75 Liter Wasser pro Kilo Malz anschwänzen und am Ende verdünnen oder etwas länger kochen.

Re: Speidel Braumeister Tuning Tipps / Suhausausbeute / Reinigen

Verfasst: Mittwoch 15. Mai 2019, 16:04
von juju1337
Hallo Forum,

ich habe jetzt einige Sude mit dem Braumeister 10l hinter mir und bin mit der Ausbeute nicht wirklich zufrieden. Zuletzt habe ich mit 2,8kg Malz (maximale Menge) 7l Ausschlagwürze mit 14,5°P bekommen, das sind ja unter 40%... Ähnliche Ausbeute hatte ich eigentlich bei allen Suden bisher.

Ich hätte erwartet, dass ich auch ohne weitere Maßnahmen deutlich mehr erreichen sollte.

Ich nehme geschrotetes Malz aus dem Hobbybrauerversand und mache momentan keinen Nachguss (11l waren Hauptguss).

Woran kann das denn liegen? Das ist ja schon extrem niedrig...

Re: Speidel Braumeister Tuning Tipps / Suhausausbeute / Reinigen

Verfasst: Mittwoch 15. Mai 2019, 17:58
von whatwouldjesusbrew
Hast du diesen Thread schonmal durchgelesen?

Gibt es ein paar mehr Infos zu deinem Vorgehen? Wasseraufbereitung, Maischtemperaturen, ...?

Re: Speidel Braumeister Tuning Tipps / Suhausausbeute / Reinigen

Verfasst: Mittwoch 15. Mai 2019, 19:06
von juju1337
Ja, hab ich 😉 Die Quintessenz für mich war, dass es viele Möglichkeiten zur Optimierung gibt, aber eigentlich auch ohne diese mehr drin sein sollte.

Eingemaischt bei 38°, dann 65min bei 65°, 10min bei 78°. Hab mit Volvic gebraut, das Münchner Wasser ist eher ungeeignet für mein Vorhaben, ein IPA draus zu machen.
70min gekocht.

Re: Speidel Braumeister Tuning Tipps / Suhausausbeute / Reinigen

Verfasst: Mittwoch 15. Mai 2019, 19:30
von Tozzi
Mach mal 2 Liter Nachguss. Damit dürfte sich Dein Problem zumindest teilweise erledigt haben.
Du wirfst momentan jede Menge Würze mit dem Treber weg.

Re: Speidel Braumeister Tuning Tipps / Suhausausbeute / Reinigen

Verfasst: Mittwoch 15. Mai 2019, 19:36
von juju1337
Mhmm OK, werde ich versuchen. Und das Distanzrohr ergibt für mich auch Sinn. Hat da jemand die Maße für den BM10 parat?

Re: Speidel Braumeister Tuning Tipps / Suhausausbeute / Reinigen

Verfasst: Mittwoch 15. Mai 2019, 20:09
von SchlatzPopatz
Ich selber nutze die Bacbrewing Disc im BM10, da passt dann zwar mehr Malz rein als mit den Standard-Sieben, aber ich belasse es bei max. 2,5kg - 2,6kg. Was darüber geht, verschlechtert bei mir die SHA. Und Nachgüsse würde ich immer machen, mindestens die 2 Liter die Stephan schon empfohlen hat.
Ich hatte jetzt am Sonntag erst einen Sud mit 12 Liter HG und 2 Liter NG mit einer Schüttung von 2,5kg. etwas unter 9 Liter mit 15,6°P kamen raus.

Re: Speidel Braumeister Tuning Tipps / Suhausausbeute / Reinigen

Verfasst: Mittwoch 15. Mai 2019, 22:54
von Tozzi
Lass das mit dem Distanzrohr. Bringt nix. Die Bacbrewing Disk bringt was, aber nicht in Bezug auf Ausbeute. Es passt halt mehr Malz rein.
Ich hab vor 2 Wochen bei meinem Bruder mit dem BM10 gebraut und die Ausbeute war nicht toll, aber wir haben das Malzrohr auch zum Bersten voll gemacht.
Er hat dann 1 Woche später eine durchaus gute Ausbeute erzielt, als er einen Zentimeter Platz gelassen hat.
War so bei ca. 72% laut Beersmith (amerikanische Berechnung), also ca. 60% SHA. Und über 13,5˚P Stammwürze würde ich nicht anpeilen.
Dafür muss man zweimal maischen oder Zucker/DME zugeben. Ist halt so beim BM.
15,6 ist beachtlich! Würde ich nicht anpeilen, aber schön wenn's klappt.

Und mit dem ersten Liter Nachguss erhöht sich manchmal der Extrakt sogar!
Man glaubt nicht, wieviel Zucker in dem Malzrohr noch drin ist. Ohne Nachguss wirft man auf jeden Fall eine Menge weg.

Re: Speidel Braumeister Tuning Tipps / Suhausausbeute / Reinigen

Verfasst: Donnerstag 16. Mai 2019, 07:00
von SchlatzPopatz
Tozzi hat geschrieben:
Mittwoch 15. Mai 2019, 22:54
15,6 ist beachtlich! Würde ich nicht anpeilen, aber schön wenn's klappt.
Ja, hatte ich auch noch nie. Da es mit dem Easydens gemessen wurde, vertraue ich dem Wert auch mal. Angepeilt waren 14°P. Ich hatte parrallel mit BM10 und BM20 gebraut um meinen 14er Unitank mal zu füllen. Da aus dem 20er nur 13,7°P kamen habe ich es bei den 15,6°P so belassen. Es kamen ja noch 4 Liter Starter hinzu.
Tozzi hat geschrieben:
Mittwoch 15. Mai 2019, 22:54
Und mit dem ersten Liter Nachguss erhöht sich manchmal der Extrakt sogar!
Man glaubt nicht, wieviel Zucker in dem Malzrohr noch drin ist. Ohne Nachguss wirft man auf jeden Fall eine Menge weg.
Ja, das ist in der Tat so. Nach den 2 Litern habe ich meist kaum Veränderung beim Extraktgehalt, manchmal etwas mehr, selten etwas weniger.

Re: Speidel Braumeister Tuning Tipps / Suhausausbeute / Reinigen

Verfasst: Donnerstag 16. Mai 2019, 10:17
von DerDerDasBierBraut
Die Erfahrung habe ich auch gemacht (BM10 / BM50).
Pi mal Daumen kann man so viel Nachguss geben, wie das ursprüngliche Schüttungsgewicht war (trocken). Nachguss schön verteilen, Treber vielleicht ein bisschen aufhacken und vor allem aufpassen, dass das Nachgusswasser nicht einfach geradeaus durch das Loch von der Zugstange nach unten durchläuft.

Re: Speidel Braumeister Tuning Tipps / Suhausausbeute / Reinigen

Verfasst: Freitag 24. Mai 2019, 21:24
von Aki
Ich habe mir nun die LOB-Disk besorgt und kann nicht nachvollziehen, wie Seidel auf die Malzmengen kommt:
Für den BM 50 geben die 9-11 kg an (ich maische immer mit 12 kg), mit LOB-Disk sind es plötzlich 15 kg.
Dabei beträgt die Höhe der Sicke bis zur Oberkante 37 cm, die Siebhöhe mit Führungsrohr knapp 4cm, also ca. 12 %, die Malzmenge erhöht sich ggü der Werksangabe um rund 40-50 %.
Wo ist der Fehler?

Viele Grüße Aki

Re: Speidel Braumeister Tuning Tipps / Suhausausbeute / Reinigen

Verfasst: Freitag 24. Mai 2019, 23:40
von Tozzi
15 kg gehen ganz einfach nicht rein. Ich weiß auch nicht, wie die darauf kommen.
Francesco (BacBrewing) gibt auch so viel an. Bei 14 ist eigentlich schon ziemlich Schluss.
Hängt aber sicherlich auch von der Malz Sorte ab. Manche wiegen vielleicht mehr im Verhältnis zum Volumen, als andere...

Re: Speidel Braumeister Tuning Tipps / Suhausausbeute / Reinigen

Verfasst: Samstag 25. Mai 2019, 08:17
von Aki
Ja, Weizen hat bestimmt eine höhere Dichte.
Ich probiere es heute mit 13,5 Kilo Pilsener Malz.

Re: Speidel Braumeister Tuning Tipps / Suhausausbeute / Reinigen

Verfasst: Sonntag 26. Mai 2019, 11:58
von Tomalz
Für mich ist auch bei 13,5kg Schluss. SHA dann zwischen 55-58%. Bei höherer Malzmenge geht die SHA in den Keller und leichte Kanalbildung. Geschrotet wird mit der MMBR größte Stufe.

Re: Speidel Braumeister Tuning Tipps / Suhausausbeute / Reinigen

Verfasst: Sonntag 26. Mai 2019, 13:38
von DerDerDasBierBraut
Problematisch ich nicht nur die Schüttungsmenge, sondern auch der stark vergrößerte Hauptguss. Ist bei meiner Bac Brewing Disk nicht anders als beim LOB. Wenn ich den Hauptguss, wie üblich, soweit vergrößere, dass das Malzrohr unter Wasser steht und den Nachguss entsprechend verkleinere, dann fällt die SHA durch die (noch) schlechtere Auswaschung des Trebers beim Läutern leider noch weiter.
Gestern hatte ich satte 9°P im Glattwasser und bin mit dem Sud 0,8°P unter Zielstammwürze gelandet. Was für eine Verschwendung!

Meine Theorie: Die Pumpen und Heizungen sind zu schlapp für diese Art des Maischens. Der Treber müsste für die größere Malzmenge mehr durchspült werden und die Verdampfungsrate müsste erhöht werden, um mehr Nachguss geben zu können.

Re: Speidel Braumeister Tuning Tipps / Suhausausbeute / Reinigen

Verfasst: Mittwoch 5. Juni 2019, 14:35
von Berny
Ich bin jetzt ziemlich verwirrt
Nachdem ich mich intensiv mit den Tuningtipps für den BM auseinandergesetzt habe und nun seit exact einer Stunde mein Kupferrohr sauber zugeschnitten habe muss ich nun lesen, daß das Distanzrohr doch nix bringe.
Gilt das denn nur für den BM10 um den es in dem Text ging oder soll das auch für den BM50 der Fall sein?
Eigentlich wollte ich allerdings nachfragen, wie ihr bei euren Abstandhaltern diesen metallischen Geruch wegbekommen habt.
Ich habe etwas Bedenken, ob der nicht als geschmacksstörend in die Würze übergeht
Vielleicht bekomm ich ja schlüssige Antworten auf beide Fragen
Berny

Re: Speidel Braumeister Tuning Tipps / Suhausausbeute / Reinigen

Verfasst: Mittwoch 5. Juni 2019, 16:17
von halsbonbon
Hallo!

Also ich setzte das Distanzrohr in meinem BM20 ein. Ob es wirklich was bringt kann ich nicht sagen. Auf jeden Fall ist der Treber nach dem Abmaischen deutlich lockerer. Ohne Distanzrohr ist er kompakter und fester.

Meinem Verständnis nach sollte das lockerere Malz doch besser ausgewaschen werden.

Viele Grüße,
René

Re: Speidel Braumeister Tuning Tipps / Suhausausbeute / Reinigen

Verfasst: Mittwoch 5. Juni 2019, 19:57
von Sierra
Hallo,

ich bin absoluter Fan vom Distanzrohr. Die SHA ist bei mir damit gestiegen. Beim BM 20+ fülle ich 30l ein (damit die Milchsäure auch im Nachgusswasser ist), heize die auf, lasse mindestens 5l vor dem Einmaischen ab und fülle danach das Wasser bis zum Überlauf des Malzrohrs wieder auf. Das sind ca. 28l. Damit fahre ich sehr gut. Die restlichen 2l werden Nachguss. Ein LOB-System verwende ich nicht.

Gruß
Michael

Re: Speidel Braumeister Tuning Tipps / Suhausausbeute / Reinigen

Verfasst: Mittwoch 5. Juni 2019, 21:28
von Tozzi
Ich glaube, da wird es bei 10 Leuten 10 verschiedene Antworten geben.
Ein LOB oder die BacBrewing Disk einzusetzen (ohne die obere Scheibe) ist ja vom Prinzip her nichts anderes als ein Distanzrohr zu verwenden.
Bei manchem leidet die Ausbeute, andere haben eine höhere, und vieles daran ist mMn Placebo.
Muss man halt für sich selber ganz einfach ausprobieren.

Re: Speidel Braumeister Tuning Tipps / Suhausausbeute / Reinigen

Verfasst: Donnerstag 6. Juni 2019, 09:17
von gnosos
Ich rate davon ab ein Distanzrohr aus Kupfer zu verwenden. Edelstahl ist hier meiner Meinung nach erste Wahl. Selbst wenn Kupfer am Bier nichts verändern würde, wären Metalle die garantiert keinen Geschmack in deinem Bier hinterlassen einfach vorzuziehen. Also z.B. Gold, Platin, Palladium, Tantal - oder Edelstahl.
In der professionellen Weinbereitung ist Kupfer schon lange Tabu (Ich meine Bauteile den Anlagen, nicht als Schönungs- oder Spritzmittel, wie zB bei Böckser oder gegen Mehltau). Kupfer führt zu hohem Reinigungsaufwand (Grünspan) und man kann es auch schmecken/sehen (im Wein).
Kupfer löst sich zwar nicht in Säuren, aber die Oberfläche von Kupfer oxydiert doch (und wird von Säuren entfernt). Vielleicht gibts hier jemanden, der mehr dazu sagen kann.

Ansonsten kann ich das Distanzrohr aus meiner Sicht wirklich empfehlen.

Re: Speidel Braumeister Tuning Tipps / Suhausausbeute / Reinigen

Verfasst: Mittwoch 12. Juni 2019, 11:43
von Braumeister20
Hallo,

mal eine Frage: kühlt ihr euren BM Plus mit Wasser runter oder hat schon mal jemand den Glyco Chiller oder ähnliches verwendet? Mich stört einfach der riesige Wasserverbrauch! Und den Chiller benötige ich ja nach dem brauen sowieso für die Gärung. Spricht hier etwas dagegen?

Re: Speidel Braumeister Tuning Tipps / Suhausausbeute / Reinigen

Verfasst: Mittwoch 12. Juni 2019, 12:42
von Mdr
Ja die Leistung des Kühlers! Und die daraus resultierende lange Dauer des Kühlens!

Re: Speidel Braumeister Tuning Tipps / Suhausausbeute / Reinigen

Verfasst: Mittwoch 12. Juni 2019, 14:05
von halsbonbon
Braumeister20 hat geschrieben:
Mittwoch 12. Juni 2019, 11:43
Hallo,

mal eine Frage: kühlt ihr euren BM Plus mit Wasser runter ..... Mich stört einfach der riesige Wasserverbrauch!
Ich kühle meinen BM20 Plus zusätzlich zum aufgeschweißten Außenmantel noch mit der Speidel-Kühlspirale die man in die Würze stellt.

Der enorme Wasserverbrauch wenn man nur den Außenmantel nutzt hat mich auch gestört. Ich habe beides in Reihe "geschaltet". Oben am Mantel rein,unten raus ,dann in die Spirale, von unten nach oben durch die Spirale und dann in den Abfluss.

Das abkühlen auf 20 Grad dauert jetzt nur noch die Hälfte an Zeit und man braucht deutlich (!) weniger Wasser. Außerdem kühlt die Würze gleichmäßiger ab was man am eingebauten Thermometer ablesen kann.

Viele Grüße,
René

Re: Speidel Braumeister Tuning Tipps / Suhausausbeute / Reinigen

Verfasst: Mittwoch 12. Juni 2019, 15:12
von Braumeister20
Danke für eure schnellen Antworten! Die kühl Spirale wollte ich eigentlich nicht mehr dazu verwenden, ein weiteres Teil zum reinigen!
Hätte zwar Brunnenwasser aber dies ist ziemlich Kalkhaltig!
Hat sonst noch jemand eine Idee?

Re: Speidel Braumeister Tuning Tipps / Suhausausbeute / Reinigen

Verfasst: Mittwoch 12. Juni 2019, 15:56
von halsbonbon
Viel zu reinigen ist da aber nicht da die Spirale ja nicht während des ganzen kochvorganges in der Würze hängt sonden nur am Ende so 2-3 Minuten zum desinfizieren.

Ich spüle die nur mit heissem Wasser ab und lass die lufttrocknen.

Viele Grüße,
René

Re: Speidel Braumeister Tuning Tipps / Suhausausbeute / Reinigen

Verfasst: Mittwoch 12. Juni 2019, 18:50
von barti77
Mach ich genauso.....funktioniert super seit viiiiiielen Batches

Re: Speidel Braumeister Tuning Tipps / Suhausausbeute / Reinigen

Verfasst: Montag 8. Juli 2019, 10:15
von Paracelsus
Hallo,
ich habe mit meinem BM 50 (ohne Plus) erstmalig mit dem LOB von Speidel gebraut.
Bei meinen bisherigen Suden habe ich mit Distanzrohr und grober Schrotung eine SHA von 60%-65% erreichen können.
Insgesamt habe ich 14,5 kg Malz (davon 11 kg Pilsener Malz) mit der Matmill grob geschrotet, da beim LOB entsprechend mehr Malz eingesetzt werden kann.
Das Distanzrohr habe ich nicht verwendet.
Das Ergebnis war verheerend schlecht, der Treber war eine einzige kompakte Masse; das Läutern ging auch nach Aufhacken des Trebers nicht (Durchfluss sehr gering).
Die Würze war trüb und viel zu hell; gemessen habe ich einen Wert von 8,0 Brix.
Jetzt frage ich mich, was ich falsch gemacht habe; alle anderen Parameter habe ich nicht verändert und auch noch nie Probleme gehabt.
Kann es sein, dass durch den Pumpendruck das untere Lochsieb hochgedrückt und das Malz verdichtet wird; dann wäre die Verwendung eines Distanzrohres doch wieder sinnvoll.
Ich habe am Ende dann alles weggeschüttet, da mir kein sinnvoller Ansatz eingefallen ist, den Brautag noch zu retten.
Gibt es vielleicht Erfahrungswerte, wieviel Malz mit LOB maximal verwendet werden sollte und ob der Einsatz eines Distanzrohres sinnvoll ist.

Vielen Dank für Eure Hilfe! :Greets

Re: Speidel Braumeister Tuning Tipps / Suhausausbeute / Reinigen

Verfasst: Montag 8. Juli 2019, 10:36
von Tomalz
Ich nutze ein Distanzrohr mit Lob. Ich denke schon das das untere Sieb hochgedrückt wird. Max. Malz bei mir 13,5kg.
Aber die Ausbeute ist mit und ohne Lob im gleichen Bereich. 50%, Ende Gelände bei mir.
Schrote mit der MMBM. Hab bis auf die kleinste Stufe alle durch. Konnte keinen Unterschied zu gekauften geschroteten Malz feststellen.
Ohne Lob habe ich das Malzrohr gedreht, das brachte doch einiges an SHA. So ca. 5-10%.
Ohne Eingriffe von Außen kann ich keinen Unterschied feststellen.

Re: Speidel Braumeister Tuning Tipps / Suhausausbeute / Reinigen

Verfasst: Donnerstag 11. Juli 2019, 13:16
von Steamroller
Moin
Nochmal zur Nachfrage und Auflistung.
BM 10, 20 und 50 mit BacBrewingDisk und/oder L(ow)O(xygen)B(rewing), ‚maximale‘ Malzmenge ohne SHAeinbrüche. Klar, Schrotung, Wasser, Nachgüsse... spielen eine große Rolle aber mal eure Erfahrungswerte.
BM50: 13,5 kg (stand mehrfach in Beiträgen)
BM20: ?
BM10: ?

Danke und liebe Grüße
Peter

Re: Speidel Braumeister Tuning Tipps / Suhausausbeute / Reinigen

Verfasst: Donnerstag 11. Juli 2019, 18:50
von fff
BM 50, BacBrewing Disk, 14kg, 64%

Cheers
Kurt

Re: Speidel Braumeister Tuning Tipps / Suhausausbeute / Reinigen

Verfasst: Donnerstag 11. Juli 2019, 19:15
von Tomalz
Wie stellst Du das an, fff?
Kannst uns allen ja mal verraten wie das zu bewerkstelligen ist
Besser noch, ich dürfte Dir mal über die Schulter schauen.
:Greets

Re: Speidel Braumeister Tuning Tipps / Suhausausbeute / Reinigen

Verfasst: Donnerstag 11. Juli 2019, 19:23
von Tomalz
Das sind ja Sage und Schreibe 75l Ausschlag bei 12P.
Das is mal nich schlecht.
Aber ich schätze Du braust nur Starkbiere.
:P

Re: Speidel Braumeister Tuning Tipps / Suhausausbeute / Reinigen

Verfasst: Donnerstag 11. Juli 2019, 19:48
von fff
Sorry - da sollte eigentlich 62% stehen.

Cheers
Kurt

Re: Speidel Braumeister Tuning Tipps / Suhausausbeute / Reinigen

Verfasst: Sonntag 28. Juli 2019, 06:08
von halsbonbon
Hallo!

IKEA hat einen neuen Beistelltisch-Satz im Programm: https://www.ikea.com/de/de/p/havsta-sat ... -60404201/

Ich habe mit meinem BM20 immer in der Küche auf der Arbeitsplatte gebraut. Das herausheben des Malzrohres stellte sich immer als akrobatischer Akt heraus. Eine andere Arbeitshöhen-Option gibt meine Küche leider nicht her.

Habe mir die IKEA-Tische gestern gekauft und bin sehr zufrieden. Massivholz und sehr stabil konstruiert. Ich habe nun die ideale Arbeitshöhe zum hantieren mit dem BM. Selbst der kleine Tisch ist noch hoch genug das ein 30 Liter Speidel-Braubehälter noch unter den BM passt. Da sind noch 10cm Luft.

Den "großen" Tisch der beiden werde ich als Tisch für einen Gärbehälter nutzen. Auch die für mich ideale Höhe. Den kleinen Tisch kann man bei Nichtgebrauch unter den großen schieben.

Viele Grüße,
René

Re: Speidel Braumeister Tuning Tipps / Suhausausbeute / Reinigen

Verfasst: Sonntag 28. Juli 2019, 09:06
von Rönu
Es gibt sonst auch so Mini Hubtische https://www.google.de/search?q=mini+hub ... 19&bih=915 in allen Größenordnungen, die sind stabil und billig

Re: Speidel Braumeister Tuning Tipps / Suhausausbeute / Reinigen

Verfasst: Sonntag 28. Juli 2019, 12:26
von gnosos
Ich verwende seit ein paar Jahren sowas: https://www.jh-profishop.de/Doppelscher ... 59-170222/

Ich hab mir das wegen meiner Probleme mit dem Rücken gekauft. Seither hat der Rücken kein Problem mehr. Kann ich nur jedem empfehlen, weil man das Ding so hoch hieven kann, dass man schwere Behälter einfach auf andere Arbeitsflächen in der Küche schieben kann (110cm). Kein tragen oder heben mehr. Ein weiterer Vorteil ist, dass sich die Hebeplatte absolut Eben ausrichtet, der BM also immer gerade steht (zumindest macht das mein Modell).
Leider kann man ihn nicht Platzsparend verstauen. Das ist schon ein gravierender Nachteil. Er verbraucht ziemlich viel Platz im Brauraum.

Bei Minischerenhubgeräten würde ich auf jeden Fall drauf achten, dass Räder dran sind.