Speidel Braumeister Tuning Tipps / Suhausausbeute / Reinigen

Alles zur Nutzung und Herstellung von Utensilien (Töpfe, Braupfannen, Heizgeräte etc.), die für das Brauen nützlich sind.
Benutzeravatar
Terlon
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 203
Registriert: Samstag 13. Juni 2015, 19:52

Re: Speidel Braumeister Tuning Tipps / Suhausausbeute / Reinigen

#851

Beitrag von Terlon » Montag 15. Oktober 2018, 14:03

Hallo Jens,

dafür nutze ich eine Spaltlehre.
Gruß
Olli
*******
Ich braue nicht nach dem RHG, aber ohne Chemie!

Benutzeravatar
Dawnrazor
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 106
Registriert: Freitag 9. September 2016, 10:31
Wohnort: Dortmund

Re: Speidel Braumeister Tuning Tipps / Suhausausbeute / Reinigen

#852

Beitrag von Dawnrazor » Montag 15. Oktober 2018, 14:11

Oh gute Idee danke
Grüße aus Dortmund
Jens

Benutzeravatar
iRalf
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 11
Registriert: Montag 23. April 2018, 14:36
Wohnort: Bangalore

Re: Speidel Braumeister Tuning Tipps / Suhausausbeute / Reinigen

#853

Beitrag von iRalf » Montag 15. Oktober 2018, 14:11

Dawnrazor hat geschrieben:
Montag 15. Oktober 2018, 12:35
Das hast du gesehen?
https://www.bacbrewing.com/epages/99049 ... B.BM50.002

Ich nutze bis jetzt nur ein Filter hinter dem Auslass, das geht auch ganz gut.
Erfahrungsgemäß ist es immer am besten einfach mehr Bier machen um den Schmodder unten guten Gewissens wegzukippen :D
Hi Jens,

Danke fuer Deine Antwort. Filter hinter dem Auslass oder Springer Filter geht schlecht, weil ich die Speidel Pumpe benutze um die Würze durch den Plattenkuehler zu jagen. Haette ich erwähnen sollen. Den HopSpider meinte ich :Bigsmile https://www.bacbrewing.com/epages/99049 ... /BBHS.M001

Gruss,
Ralf

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 4650
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: Speidel Braumeister Tuning Tipps / Suhausausbeute / Reinigen

#854

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Mittwoch 17. Oktober 2018, 23:11

Im Homeoffice stand heute der BM10 mit auf dem Schreibtisch und wurde endlich mal eingeweiht.
Matthias hatte irgendwo (finde ich leider nicht wieder) mal sein Schrotbild gepostet. Entsprechend hatte ich meine Mattmill heute auch umgestellt, mit einer 1,55mm starken Lochrasterplatine als Leere :Bigsmile).
Das Schrot sah ohne Konditionierung so aus, wie das 1,6mm Schrot auf Speidels "Tipps&Tricks" Seite >> https://www.speidels-braumeister.de/de/ ... ricks.html
Ich hatte heute eine SHA von 66%. Ein super Wert, den ich mit meinem BM50 und etwas feinerem Schrot (etwa wie das 1,4mm Bild bei Speidel) nie erreicht habe. Stimmt mich glücklich.
Da es der erste Sud mit dem BM10 war, bin ich mir jetzt nicht sicher, ob das gröbere Schrot alleine für die Verbesserung gesorgt hat. Beim BM10 durchspült die Pumpe das Malz viel kräftiger. Das Pumpenleistung/Malzmenge Verhältnis scheint beim BM10 mehr in Richtung Pumpenleistung verschoben zu sein, als beim BM50. Egal.
Ich probiere mein 1,55mm Schrot nun auch irgendwann beim BM50 aus und werde es sehen. Dann entweder stärkere Pumpen in den BM50 einbauen oder auch dort glücklich mit der SHA sein. Ich bin gespannt ... :-)

Auf alle Fälle erstmal herzlichen Dank für den Tipp mit den Schrot. Ich bin immer fälschlicherweise davon ausgegangen, das mein 1,4mm Schritbild schon recht grob war.
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Interesse an Flüssighefen ... ?

bodenseeoldi
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 132
Registriert: Mittwoch 12. September 2012, 12:59
Wohnort: 6971 Hard

Re: Speidel Braumeister Tuning Tipps / Suhausausbeute / Reinigen

#855

Beitrag von bodenseeoldi » Donnerstag 18. Oktober 2018, 09:44

Hallo Braumeisterbrauer,
hab da mal n Gedankengang der sicher schonmal diskutiert worden ist, hab auch schon SuFu befragt...….aber irgendwie...naja...

Frage: wäre es sinnvoll eine Pumpe, bzw zwei stärkere Pumpen in den BM50 ein zu bauen? Mehr Durchfluss = besseres auswaschen des Malzes, oder nicht?
Vor allem im Bezug auf das LOB System wo ja mehr Malz drinnen ist.
Hat das vielleicht schon jemand versucht?
Danke im Voraus für eure Infos.
Grüße vom Bodensee
Christoph


wer anderen eine Gräbe grubt.....sich selber in die Hose pubt.....

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 4650
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: Speidel Braumeister Tuning Tipps / Suhausausbeute / Reinigen

#856

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Donnerstag 18. Oktober 2018, 09:56

Ich kann mich dran erinnern, dass irgendwo im alten oder neuen Forum mal "Tuningpumpen" mit mehr Durchfluss für den BM besprochen wurden. Ist lange her und hat mich damals, mit dem Einkocher, nur peripher interessiert.

Der BM10 pumpt viel stärker als der BM50. Schau einen Post über deinem ... Mit dem BM10 hatte ich eine super SHA. Ob das jetzt am Schrotbild oder am stärkeren Durchspülen lag (oder an beidem) muss ich erst herausfinden.
Falls die Pumpen die Lösung für eine gute SHA beim BM50 sind würde mich interessieren, welche stärkeren Vortexpumpem ohne weiteren Umbau passen.
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Interesse an Flüssighefen ... ?

gnosos
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 94
Registriert: Dienstag 19. Januar 2016, 21:54

Re: Speidel Braumeister Tuning Tipps / Suhausausbeute / Reinigen

#857

Beitrag von gnosos » Donnerstag 18. Oktober 2018, 10:29

Ich habe immer befürchtet, dass stärkere Pumpen die Fontänenbildung fördern - ist dem nicht so?

bodenseeoldi
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 132
Registriert: Mittwoch 12. September 2012, 12:59
Wohnort: 6971 Hard

Re: Speidel Braumeister Tuning Tipps / Suhausausbeute / Reinigen

#858

Beitrag von bodenseeoldi » Donnerstag 18. Oktober 2018, 10:33

@Jens..….drumm bin ich ja auf die Idee gekommen...…

Fontänenbildung kann verhindert werden in dem eine Art Düse mit mehreren Auslässen verbaut wird. Das Mehr an Volumen wird nicht in einem Strahl sondern auf mehrere aufgeteilt.
Grüße vom Bodensee
Christoph


wer anderen eine Gräbe grubt.....sich selber in die Hose pubt.....

Benutzeravatar
Firestarter
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 432
Registriert: Donnerstag 5. Februar 2015, 11:55

Re: Speidel Braumeister Tuning Tipps / Suhausausbeute / Reinigen

#859

Beitrag von Firestarter » Donnerstag 18. Oktober 2018, 10:35

DerDerDasBierBraut hat geschrieben:
Mittwoch 17. Oktober 2018, 23:11
Matthias hatte irgendwo (finde ich leider nicht wieder) mal sein Schrotbild gepostet. Entsprechend hatte ich meine Mattmill heute auch umgestellt, mit einer 1,55mm starken Lochrasterplatine als Leere :Bigsmile).
Das Schrot sah ohne Konditionierung so aus, wie das 1,6mm Schrot auf Speidels "Tipps&Tricks" Seite >> https://www.speidels-braumeister.de/de/ ... ricks.html
Hallo Jens,

das sind ja super Neuigkeiten! Hier der Link yum Bild https://hobbybrauer.de/forum/viewtopic. ... 79#p293779

Ja, der 10er hat eine besseren Durchfluss als BM 20 und 50 (und bessere Wallung beim Kochen, wegen dem besseren Verhältnis Oberfäche zur Leistung), aber dass hat keinen Einfluss auf den SHA. Die Pumpen sind alle gleich beim BM nur der 50er hat eben 2 davon. Eine andere Pumpe hat hier keine positivere Auswirkung und ich würde in Anbetracht der abgestimmten Steuerung hier keine Änderung vornehmen. Mit der gleichen Schrotung, erziele ich beim 10er und 20er die gleichen Ergebnisse. Daher kann man auch fast gleich Hochskalieren und sollte auch beim 50er gehen.

Der Treiber ist auch hier das Schrotbild. Was mich persönlich etwas stört ist das es ein LOB für den 10er (noch) nicht gibt......aber ich hoffe noch :Smile

Was ich interessant finde ist das es mehr und mehr BM Nutzer gibt, die früher viel auf Tuning und Eingriffe gegeben haben und nun mit dem richtigen Schrotbild und mit dem richtigen Prozess, mit Entspannung die besten Ergebnisse erzielen- also das was man eigentlich mit dem Gerät erreichen will.

Bin gespannt wie es beim 50er läuft - bitte halte uns hier auf dem Laufenden. Wollte der Stephan nicht auch einen Versuch starten? :Grübel

Viele Grüße
Matthias

Benutzeravatar
Firestarter
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 432
Registriert: Donnerstag 5. Februar 2015, 11:55

Re: Speidel Braumeister Tuning Tipps / Suhausausbeute / Reinigen

#860

Beitrag von Firestarter » Donnerstag 18. Oktober 2018, 10:38

bodenseeoldi hat geschrieben:
Donnerstag 18. Oktober 2018, 10:33
@Jens..….drumm bin ich ja auf die Idee gekommen...…

Fontänenbildung kann verhindert werden in dem eine Art Düse mit mehreren Auslässen verbaut wird. Das Mehr an Volumen wird nicht in einem Strahl sondern auf mehrere aufgeteilt.
Hallo Christoph,

Fontänenbildung ist immer ein Zeichen von zu feiner Schrotung oder schlechtem Verhältnis Wasser-Malz. Mit einer Düse zerkleinerst Du die Malz und verstärkst den Effekt noch. Am besten richtig Schroten, dann gibt es keine Fontänen :Wink .

Gruß Matthias

bodenseeoldi
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 132
Registriert: Mittwoch 12. September 2012, 12:59
Wohnort: 6971 Hard

Re: Speidel Braumeister Tuning Tipps / Suhausausbeute / Reinigen

#861

Beitrag von bodenseeoldi » Donnerstag 18. Oktober 2018, 11:39

Danke Matthias,
ich gehe von der optimalen Schrotung aus, Schrotung optimal nur eben mehr Durchfluss, bzw. Würze wird öfter durch das Malzrohr gepumt.
Ob dies vielleicht eine bessere, höhere SHA bringt.
Mit Malz direkt von Ireks ohne LOB bringe ich es auf 64 bis 65% SHA, mit LOB auf traurige 54%.
Grüße vom Bodensee
Christoph


wer anderen eine Gräbe grubt.....sich selber in die Hose pubt.....

Benutzeravatar
Tozzi
Moderator
Moderator
Beiträge: 3930
Registriert: Montag 22. Februar 2016, 23:17
Wohnort: München

Re: Speidel Braumeister Tuning Tipps / Suhausausbeute / Reinigen

#862

Beitrag von Tozzi » Donnerstag 18. Oktober 2018, 11:45

Firestarter hat geschrieben:
Donnerstag 18. Oktober 2018, 10:35
Bin gespannt wie es beim 50er läuft - bitte halte uns hier auf dem Laufenden. Wollte der Stephan nicht auch einen Versuch starten?
Ja, wollte ich... Bin nur noch nicht dazugekommen.
Dann werd ich mir auch mal die Malzmühle vornehmen. Lochrasterplatine sollte ich noch irgendwo haben (super Idee!).
Viele Grüße aus München
Stephan

bodenseeoldi
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 132
Registriert: Mittwoch 12. September 2012, 12:59
Wohnort: 6971 Hard

Re: Speidel Braumeister Tuning Tipps / Suhausausbeute / Reinigen

#863

Beitrag von bodenseeoldi » Donnerstag 18. Oktober 2018, 12:17

Oder würde es reichen die Rastzeiten zu erhöhen?
Hab mir ne Fühlerlehre angeschafft.....damit kann man auch die Mühle gut einstellen.
Grüße vom Bodensee
Christoph


wer anderen eine Gräbe grubt.....sich selber in die Hose pubt.....

Benutzeravatar
Firestarter
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 432
Registriert: Donnerstag 5. Februar 2015, 11:55

Re: Speidel Braumeister Tuning Tipps / Suhausausbeute / Reinigen

#864

Beitrag von Firestarter » Donnerstag 18. Oktober 2018, 13:00

bodenseeoldi hat geschrieben:
Donnerstag 18. Oktober 2018, 11:39
Danke Matthias,
ich gehe von der optimalen Schrotung aus, Schrotung optimal nur eben mehr Durchfluss, bzw. Würze wird öfter durch das Malzrohr gepumt.
Ob dies vielleicht eine bessere, höhere SHA bringt.
Mit Malz direkt von Ireks ohne LOB bringe ich es auf 64 bis 65% SHA, mit LOB auf traurige 54%.
Gerne Christoph :Smile

ich denke das der Unterschied mit- und ohne LOB eher eine andere Ursache hat. Ich vermute Du hast den Malzanteil für LOB gegenüber normal erhöht oder? Das kann dazu führen, dass es eher schlechter wird, da der BM ab einer gewissen Malzmenge eher schlechter operiert. Beim 20er liegt die magische Menge meiner Meinung nach bei 5,6kg (nur Gerstenmalz) und 6,2kg mit 50% Weizenmalz. Auch muss die Gussführung für den Nachguss angepasst werden. Wenn Du ca. 7L ohne LOB gibst, bedeutet das mit LOB nur noch 3-4L, da Du systembedingt ja schon ca. 3L für LOB und den Schwimmdeckel brauchst.

Ich bekomme mit- und ohne LOB so das gleiche gute Ergebnis. Aber hier ist die Schrotung ausschlaggebend. Daher ist auch eine längere Rast, welche lediglich die Verzuckerung verändert nicht besser und kann den Biercharakter verändern.

Wie ist aktuell Deine Schüttung und Gussführung insgesamt?

Gruß Matthias

Benutzeravatar
Firestarter
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 432
Registriert: Donnerstag 5. Februar 2015, 11:55

Re: Speidel Braumeister Tuning Tipps / Suhausausbeute / Reinigen

#865

Beitrag von Firestarter » Donnerstag 18. Oktober 2018, 13:06

bodenseeoldi hat geschrieben:
Donnerstag 18. Oktober 2018, 12:17
Hab mir ne Fühlerlehre angeschafft.....damit kann man auch die Mühle gut einstellen.
....guter Hinweis!

Dazu ist mir gestern bei einem Telefonat eingefallen, das einige Mühlen an beiden Seiten der Aufhängung eingestellt werden müssen. Also besteht die Gefahr dass man evtl. aus versehen einen Konus einstellt, wenn man einseitig misst (sprich auf einer Seite enger als auf der anderen). Also beide Seiten gleich messen und einstellen! Bei der MMBR habe ich das Thema nicht, da beide Seiten automatisch gleich sind.

......nur so eine Idee am Rande....

Gruß Matthias

bodenseeoldi
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 132
Registriert: Mittwoch 12. September 2012, 12:59
Wohnort: 6971 Hard

Re: Speidel Braumeister Tuning Tipps / Suhausausbeute / Reinigen

#866

Beitrag von bodenseeoldi » Donnerstag 18. Oktober 2018, 13:46

Matthias das kann ich dir jetzt so auswendig nicht sagen, müsste im Brauprotokoll nachlesen.
Grüße vom Bodensee
Christoph


wer anderen eine Gräbe grubt.....sich selber in die Hose pubt.....

Benutzeravatar
Firestarter
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 432
Registriert: Donnerstag 5. Februar 2015, 11:55

Re: Speidel Braumeister Tuning Tipps / Suhausausbeute / Reinigen

#867

Beitrag von Firestarter » Donnerstag 18. Oktober 2018, 16:05

Hi Christoph,

mach das mal bitte. Kleinigkeiten beim BM sind entscheident.

Gruß
Matthias

dhein
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 21
Registriert: Montag 15. Mai 2017, 17:33
Wohnort: Bochum

Re: Speidel Braumeister Tuning Tipps / Suhausausbeute / Reinigen

#868

Beitrag von dhein » Samstag 27. Oktober 2018, 18:34

Hat schon jemand die neue Firmware 1.1.27 getestet? Bei mir funktioniert dann das Interface bei BraumeisterMobil nicht richtig. Ich konnte mich am Braumeister auch nicht mit meiner E-Mail-Adresse registrieren.

Benutzeravatar
stefan9113
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 217
Registriert: Montag 10. Juli 2006, 15:59
Wohnort: Bad Aibling

Re: Speidel Braumeister Tuning Tipps / Suhausausbeute / Reinigen

#869

Beitrag von stefan9113 » Samstag 27. Oktober 2018, 18:41

witzig, ich hatte heute das gleiche Erlebnis, ich denke aber, daß das nicht die eigne mailadresse ist sonder eine von Speidel. Aber bestätigen kann ich das leider nicht. Das Interface funktioniert bei mir allerding richtig.

viele Grüße
Stefan

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 4650
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: Speidel Braumeister Tuning Tipps / Suhausausbeute / Reinigen

#870

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Dienstag 30. Oktober 2018, 15:07

Ich habe ein Problem mit der Dichtung von der Braumeister 10 Brüdenhaube. Vielleicht wisst ihr Rat ..
Die Dichtung meiner alten BM50 Brüdenhaube hat eine Nut, sitzt fest und hält so lange, bis ich sie persönlich wieder abnehme. Die hat kein Eigenleben und gefällt mir gut.
Bei der BM10 Haube sieht das anders aus. Erstmal sind die gestanzten Ränder von der Haube miserabel entgratet und scharfkantig.
Damit könnte ich leben, wenn die Dichtung halten würde, weil sie die scharfen Kanten abdeckt. Das tut sie aber nicht.
Vermutlich habe ich das Prinzip von der Befestigung noch nicht verstanden, aber in andere Richtungen passt sie irgendwie nicht :Waa

So sieht das bei mir aus:

Die Dichtung liegt oben sehr weit über den Rand ...
IMG_4034.jpg
IMG_4034.jpg (29.98 KiB) 1695 mal betrachtet
An der Unterseite greift sie nur 1-2mm über das Blech und steht im Winkel von etwa 45° ab, so dass die Dichtung beim Aufliegen leicht nach oben gedrückt wird.
IMG_4033.jpg
IMG_4033.jpg (33.01 KiB) 1695 mal betrachtet
Nach einiger Zeit sieht es dann in der Regel so aus: Die Dichtung hat sich langsam "hochgearbeitet" und ist von selbst abgeflogen.
IMG_4035.jpg
IMG_4035.jpg (30.58 KiB) 1695 mal betrachtet
Stelle ich mich zu dämlich an oder ist das eine weniger gut durchdachte "Speidel Innovation" und einfach nur Murks?
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Interesse an Flüssighefen ... ?

Benutzeravatar
SchlatzPopatz
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 322
Registriert: Freitag 26. August 2016, 20:36
Wohnort: Dresden

Re: Speidel Braumeister Tuning Tipps / Suhausausbeute / Reinigen

#871

Beitrag von SchlatzPopatz » Dienstag 30. Oktober 2018, 15:33

Hallo jens,
ich habe die Originalhaube von Speidel und da hat das Gummi unten eine Wulst/Lippe, so dass die Haube sicher auf dem Braumeister 10 sitzt.
IMG_5078.jpg
Gruß aus Dresden
:Drink
Markus

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 4650
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: Speidel Braumeister Tuning Tipps / Suhausausbeute / Reinigen

#872

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Dienstag 30. Oktober 2018, 15:52

Danke Markus. Genau so sieht die BM50 Dichtung bei mir auch aus (nur in rot).
Krass, dann verkauft ein nicht näher genannter Händler aus den westlich Nachbarstaaten offenbar selbst gebautes „Original Speidel Zubehör“. Also setze ich mich wohl mal besser mit dem direkt auseinander, solange der Puls noch hoch ist ... :P :Wink.
Die Thermomanschette von denen sieht zum Glück echt aus und passt.
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Interesse an Flüssighefen ... ?

Benutzeravatar
SchlatzPopatz
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 322
Registriert: Freitag 26. August 2016, 20:36
Wohnort: Dresden

Re: Speidel Braumeister Tuning Tipps / Suhausausbeute / Reinigen

#873

Beitrag von SchlatzPopatz » Dienstag 30. Oktober 2018, 16:34

Bei meinem BM20, den ich auch in einem westlichen Nachbarstaat als Bundle mit Haube, Kühlspirale und Thermomanschette gekauft habe, bekam ich die Originalhaube mit der passender Dichtung. Das sieht genauso aus wie bei meinem 10er den ich bei Speidel gekauft hatte. Auch haben beide Hauben keinen Grat. Allerdings war die Kühlspirale nicht die von Speidel sondern eine andere. Die ist aber besser als die von Speidel, die hat nämlich nicht diese kurzen Schläuche dran sondern die Gardenastecker sitzen direkt an der Spirale.
Gruß aus Dresden
:Drink
Markus

Benutzeravatar
Firestarter
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 432
Registriert: Donnerstag 5. Februar 2015, 11:55

Re: Speidel Braumeister Tuning Tipps / Suhausausbeute / Reinigen

#874

Beitrag von Firestarter » Donnerstag 1. November 2018, 15:28

Habe die Dichtung noch nie eingesetzt und lege die Haube einfach nur auf bei beiden BM. Der 10er ist unkritischer beim Überkochen zu Beginn als der 20er.

Benutzeravatar
Monotyp
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 13
Registriert: Sonntag 1. Februar 2015, 17:17

Re: Speidel Braumeister Tuning Tipps / Suhausausbeute / Reinigen

#875

Beitrag von Monotyp » Montag 19. November 2018, 17:57

Hallo zusammen,
habe einen BM 50 von 2016 und würde gerne mal die Firmware aktualisieren. Geht das nur über das W-LAN Modul?

Möchte ungern 120€ ausgeben, weil ich mit dem Modul sonst keinen Vorteil sehe. Wenn ich braue, dann liege ich nicht auf dem Sofa.

Oder seht ihr damit weitere Vorteile?

Das Geld würde ich eher in die LOB- oder die BacBrewing Disk Hardware investieren. Was würdet ihr nehmen, wenn ihr nochmal vor der Entscheidung stehen würdet?

Aktuelle verwende ich keine Feinsiebe und habe ein Distanzrohr dazwischen. Dennoch ist mein Malz immer relativ verdichtet...

Die neuen Bm haben ja eine Literskala in der Mitte, kann man das irgendwie, einigermaßen professionell Nachrüsten?

Vielen Dank.
Zuletzt geändert von Monotyp am Montag 19. November 2018, 18:59, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
stefan9113
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 217
Registriert: Montag 10. Juli 2006, 15:59
Wohnort: Bad Aibling

Re: Speidel Braumeister Tuning Tipps / Suhausausbeute / Reinigen

#876

Beitrag von stefan9113 » Montag 19. November 2018, 18:31

es gibt von Speidel auch ein spezielles USB Kabel, ist günstiger, aber halt speziell zum Firmwareupdate gemacht und für sonst nichts zu gebrauchen.

Odessa
Neuling
Neuling
Beiträge: 2
Registriert: Freitag 30. Oktober 2015, 18:41

Re: Speidel Braumeister Tuning Tipps / Suhausausbeute / Reinigen

#877

Beitrag von Odessa » Montag 19. November 2018, 18:59

Speidel schrieb mir auf Anfrage im Juli: "Das USB Schnittstellenkabel 66943 kostet netto 35€."

Benutzeravatar
stefan9113
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 217
Registriert: Montag 10. Juli 2006, 15:59
Wohnort: Bad Aibling

Re: Speidel Braumeister Tuning Tipps / Suhausausbeute / Reinigen

#878

Beitrag von stefan9113 » Montag 19. November 2018, 19:05

genau + Porto halt

Benutzeravatar
SchlatzPopatz
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 322
Registriert: Freitag 26. August 2016, 20:36
Wohnort: Dresden

Re: Speidel Braumeister Tuning Tipps / Suhausausbeute / Reinigen

#879

Beitrag von SchlatzPopatz » Mittwoch 21. November 2018, 10:59

dhein hat geschrieben:
Samstag 27. Oktober 2018, 18:34
Hat schon jemand die neue Firmware 1.1.27 getestet? Bei mir funktioniert dann das Interface bei BraumeisterMobil nicht richtig. Ich konnte mich am Braumeister auch nicht mit meiner E-Mail-Adresse registrieren.
ich habe heute mal ein Update auf 1.1.27 gemacht und mir gefiel es überhaupt nicht, da es nicht mehr so reibungslos funktionierte wie zuvor. Wenn ich an meinem Rechner die Website aufrufe, kann ich nur noch gucken und nicht mehr anfassen, sprich ich kann den BM nicht mehr über die Website bedienen. Das ging vorher. Auch bricht immer wieder die Verbindung ab. Ich bin zurück auf 1.1.26
Gruß aus Dresden
:Drink
Markus

Uschda
Neuling
Neuling
Beiträge: 1
Registriert: Sonntag 11. November 2018, 21:13

Re: Speidel Braumeister Tuning Tipps / Suhausausbeute / Reinigen

#880

Beitrag von Uschda » Mittwoch 21. November 2018, 12:50

Mit der neuesten Version 1.1.27 vom 6.11.18 hat bei mir das Update geklappt. In der vorherigen hatte ich auch das Problem, dass nichts mehr funktionierte.

Grüße
Volker

xjoex
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 42
Registriert: Samstag 25. Februar 2017, 13:00

Re: Speidel Braumeister Tuning Tipps / Suhausausbeute / Reinigen

#881

Beitrag von xjoex » Mittwoch 21. November 2018, 13:26

Damit der BM nach dem Update wieder wie gewohnt über das Webinterface gesteuert werden kann, muss man diesen für den eigenen Speidel-Account registrieren. Bei der neuen Version ist es in den Einstellungen möglich die Email-Adresse, welche man für die Registrierung des Speidel-Accounts verwendet hat, einzutragen. Danach ist es möglich via MySpeidel den BM wieder wie gewohnt zu steuern. Ein Vorteil ist das es nicht mehr notwendig dass man für die Überwachung/Steuerung direkten Zugriff auf den BM hat.

Aufgefallen ist mir dabei, dass die Verzögerung bei einer Eingabe um einiges höher ist und auch dementsprechend verzögert angezeigt wird. Dies ist wohl darauf zurück zu führen dass der BM in einem festgelegten Intervall die Messwerte in Richtung Speidel Webservice pusht und sich dort eventuell getätigte Eingaben abholt.
Weiters könnte man seinen BM auch bei einem wild fremden Account registrieren. :Smile

Btw hat es Speidel endlich geschafft MySpeidel via HTTPS zur Verfügung zu stellen, was den Vorteil hat, dass man sein Passwort nicht mehr im Klartext quer durchs Internet überträgt.

Benutzeravatar
Firestarter
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 432
Registriert: Donnerstag 5. Februar 2015, 11:55

Re: Speidel Braumeister Tuning Tipps / Suhausausbeute / Reinigen

#882

Beitrag von Firestarter » Donnerstag 22. November 2018, 09:15

Danke für die Zusammenfassung @ xjoex!

Benutzeravatar
SchlatzPopatz
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 322
Registriert: Freitag 26. August 2016, 20:36
Wohnort: Dresden

Re: Speidel Braumeister Tuning Tipps / Suhausausbeute / Reinigen

#883

Beitrag von SchlatzPopatz » Donnerstag 22. November 2018, 12:45

OK, man sollte wohl vorher das PDF lesen :Grübel :Ahh
Ich versuche es noch mal.
Gruß aus Dresden
:Drink
Markus

quicksim
Neuling
Neuling
Beiträge: 4
Registriert: Sonntag 18. März 2018, 17:45

Re: Speidel Braumeister Tuning Tipps / Suhausausbeute / Reinigen

#884

Beitrag von quicksim » Samstag 24. November 2018, 20:22

Habe ein Problem die Updates auf den Braumeister zu spielen.
Habe das Wifi Modul installiert und der Remotezugriff funktioniert.
USB Treiber von Speidel installiert ... mitgeliefertes USB Kabel zwischen
Wifi Modul und Notebook ... Verbindungston am Notebook
Wenn ich jetzt versuche das Update raufzuladen bekomme ich immer
Verbindungsprobleme angezeigt

Hat jemand eine Idee für mich ?

Benutzeravatar
Tozzi
Moderator
Moderator
Beiträge: 3930
Registriert: Montag 22. Februar 2016, 23:17
Wohnort: München

Re: Speidel Braumeister Tuning Tipps / Suhausausbeute / Reinigen

#885

Beitrag von Tozzi » Sonntag 25. November 2018, 00:14

quicksim hat geschrieben:
Samstag 24. November 2018, 20:22
Hat jemand eine Idee für mich ?
Mac oder Windows?
Grundsätzlich bitte die Bedienungsanleitung genau lesen.
Also BM vom Strom trennen, USB anschließen, dann Netzkabel wieder verbinden.
Erst dann klappt das mit dem Update.
Viele Grüße aus München
Stephan

Dr.Edelherb

Re: Speidel Braumeister Tuning Tipps / Suhausausbeute / Reinigen

#886

Beitrag von Dr.Edelherb » Sonntag 25. November 2018, 01:47

Solange ich den BM jetzt hab hat es Speidel nur 1x geschafft eine nützliche Funktion in deren Updates einzubauen, das war das Abschalten der Heizung während der Pumpenpause.
Bis heute ist es ihnen nicht gelungen das Abschalten der Heizung auch für den Einmaischprozess zu programmieren, obwohl das meiner Meinung nach dringend notwendig wäre.
Aktuell muss man den Einmaischprozess als "getätigt" bestätigen und den gesamten Prozess dann unterbrechen, zumindest wenn man vermeiden will das die Temperatur anschließend 3-4°C überschritten wird.
Da auch oft im normalen Maischbetrieb (ohne Pumpenpausen) ca. 1-2°C überhitzt wird, wäre es auch top wenn die Heizung nicht erst bei erreichen der eingestellten Temperatur, sondern schon deutlich vorher ausgeschaltet werden würde.
Aber von der Firmware kann man vermutlich 2025 noch träumen..
Ich hab keine Ahnung wie es beim BM50 oder 10 ist, aber der BM20 ist, was temperaturführung im Maischeprozess angeht, eine absolute Katastrophe... Kombirast ist defintiv nicht möglich.
Achja.. und warum die Temperaturkorrektur prozentual(?) programmiert wurde ist mir auch ein Rätsel..
Wenn ich Brauwasser mit 20°C (reale Temperatur) einfülle (als Beispiel) und der BM 19°C anzeigt, muss ich den Korrekturwert entsprechend hoch setzen bis der BM nun auch 20°C anzeigt.. bei 65°C (realer Temperatur) zeigt der BM nun aber 69°C an.
Wie gesagt, nur ein Beispiel.. es ist also kaum möglich diese Korrektur zu nutzen und wenn dann nur mit einem sehr geringen Wert.
Hätte man nicht einfach die gesamten Temperaturbereich mit +/- x°C ändern können?
Dazu kommt dann noch das man keine verlässliche Sudhausausbeute errechnen kann, da die je nach Malzmenge extrem variiert.. (ab nem gewissen Punkt je mehr desto schlechter)
Das Teil ist echt ein auf und ab der Gefühle, mal läuft alles relativ gut und man könnte sich fast wieder damit anfreunden, den Sud drauf möchte man das Teil aufgrund Kanalbildung / mieser Temperaturführung usw. ausm Fenster schmeißen.
Dieses "Low Oxygen Set" kommt mir auch komisch vor..
Meiner Ansicht nach einfach nur eine (teure) Möglichkeit Kanalbildung unsichtbar zu machen. Man kann auch ohne dieses Set bis zum oberen Ende des Malzrohrs auffüllen, oder etwa nicht?

quicksim
Neuling
Neuling
Beiträge: 4
Registriert: Sonntag 18. März 2018, 17:45

Re: Speidel Braumeister Tuning Tipps / Suhausausbeute / Reinigen

#887

Beitrag von quicksim » Sonntag 25. November 2018, 09:45

Tozzi hat geschrieben:
Sonntag 25. November 2018, 00:14
quicksim hat geschrieben:
Samstag 24. November 2018, 20:22
Hat jemand eine Idee für mich ?
Mac oder Windows?
Grundsätzlich bitte die Bedienungsanleitung genau lesen.
Also BM vom Strom trennen, USB anschließen, dann Netzkabel wieder verbinden.
Erst dann klappt das mit dem Update.
Problem gelöst ... vielen Dank Tozzi 🙏

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 4650
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: Speidel Braumeister Tuning Tipps / Suhausausbeute / Reinigen

#888

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Sonntag 25. November 2018, 15:20

Dr.Edelherb hat geschrieben:
Sonntag 25. November 2018, 01:47
Man kann auch ohne dieses Set bis zum oberen Ende des Malzrohrs auffüllen, oder etwa nicht?
Ich sehe, bei dir ist der BM genau so eine Hassliebe wie bei mir :thumbsup. Obwohl ich deine Temperaturdeltas nicht wirklich nachvollziehen kann. Deltas von +- 0,5°C, in seltenen Fällen mal 1°C, kann ich beim BM10 und beim BM50 bestätigen.
Die Dinger sind eigentlich grundsolide, aber die Innovationen der letzten 6-8 Jahre gingen klar in Richtung Marketing als in Richtung Qualität oder Useability. Es ist leider wie es ist ...

Ohne das LoB Set bekommst du das Malzrohr beim BM nicht sinnvoll mit Bordmitteln bis zum Rand voll. Eine Alternative zum LoB, in Bezug auf die Malzmenge, ist die "Yield Increase Disk" von BacBrewing. Auch nicht ganz unumstritten, aber ich komme gut damit klar. Macht was sie soll, beim BM10 und BM50. Die SHA wird nicht wie angepriesen erhöht, aber die Ausstoßmenge schon.
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Interesse an Flüssighefen ... ?

quicksim
Neuling
Neuling
Beiträge: 4
Registriert: Sonntag 18. März 2018, 17:45

Re: Speidel Braumeister Tuning Tipps / Suhausausbeute / Reinigen

#889

Beitrag von quicksim » Sonntag 25. November 2018, 15:34

DerDerDasBierBraut hat geschrieben:
Sonntag 25. November 2018, 15:20
Dr.Edelherb hat geschrieben:
Sonntag 25. November 2018, 01:47
Man kann auch ohne dieses Set bis zum oberen Ende des Malzrohrs auffüllen, oder etwa nicht?
Ich sehe, bei dir ist der BM genau so eine Hassliebe wie bei mir :thumbsup. Obwohl ich deine Temperaturdeltas nicht wirklich nachvollziehen kann. Deltas von +- 0,5°C, in seltenen Fällen mal 1°C, kann ich beim BM10 und beim BM50 bestätigen.
Die Dinger sind eigentlich grundsolide, aber die Innovationen der letzten 6-8 Jahre gingen klar in Richtung Marketing als in Richtung Qualität oder Useability. Es ist leider wie es ist ...

Ohne das LoB Set bekommst du das Malzrohr beim BM nicht sinnvoll mit Bordmitteln bis zum Rand voll. Eine Alternative zum LoB, in Bezug auf die Malzmenge, ist die "Yield Increase Disk" von BacBrewing. Auch nicht ganz unumstritten, aber ich komme gut damit klar. Macht was sie soll, beim BM10 und BM50. Die SHA wird nicht wie angepriesen erhöht, aber die Ausstoßmenge schon.
Mit einem Edelstahlrohr zwischen unterem und oberen Sieb auf der Gewindestange als Distanzhalter erhöht auch die Sughausausbeute weil das Malz besser ausgewaschen wird. Habe jetzt das LoB Set und bin da beim Überlauf nicht ganz zentrisch ... außerdem ist das Öffnen der Mutter zum Leutern schon etwas heiß 🙈

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 4650
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: Speidel Braumeister Tuning Tipps / Suhausausbeute / Reinigen

#890

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Sonntag 25. November 2018, 15:48

Das Distanzrohr habe ich probiert. Ebenso wie das Weglassen der Feinsiebe und gefühlt 100 andere Tricks aus diesem Thread.
Die SHA steigt bei richtig grobem Schrot am meisten. Verhindert auch Springbrunnen und "trockene Malznester" im Treber.
Was in Bezug auf SHA noch viel bringt ist, den Treber vor den Nachgüssen grundsätzlich aufzuhacken und wieder zu komprimieren. Sonst ist durch das Ziehen des Malzrohres ein Loch im Treber (von der Zugstange), das als Abflusskanal für das Anschwänzwasser funktioniert. Durch das Komprimieren fließt das Anschwänzwasser nicht einfach nur in Sekundenschnelle durch den Treber, sondern wäscht den Treber etwas besser aus.
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Interesse an Flüssighefen ... ?

Benutzeravatar
SchlatzPopatz
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 322
Registriert: Freitag 26. August 2016, 20:36
Wohnort: Dresden

Re: Speidel Braumeister Tuning Tipps / Suhausausbeute / Reinigen

#891

Beitrag von SchlatzPopatz » Sonntag 25. November 2018, 15:58

quicksim hat geschrieben:
Sonntag 25. November 2018, 15:34
Mit einem Edelstahlrohr zwischen unterem und oberen Sieb auf der Gewindestange als Distanzhalter erhöht auch die Sughausausbeute weil das Malz besser ausgewaschen wird. Habe jetzt das LoB Set und bin da beim Überlauf nicht ganz zentrisch ... außerdem ist das Öffnen der Mutter zum Leutern schon etwas heiß 🙈
Lasse einfach soviel Würze in ein sauberes Gefäss ab, dass die Würze unterhalb der Oberkante des Malzrohres steht, dann ist es so wie ohne LOB. Wenn Du dann alles entfernt hast, kannst Du die Würze wieder zurück giessen.
Gruß aus Dresden
:Drink
Markus

xjoex
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 42
Registriert: Samstag 25. Februar 2017, 13:00

Re: Speidel Braumeister Tuning Tipps / Suhausausbeute / Reinigen

#892

Beitrag von xjoex » Montag 26. November 2018, 10:47

Dr.Edelherb hat geschrieben:
Sonntag 25. November 2018, 01:47
Aktuell muss man den Einmaischprozess als "getätigt" bestätigen und den gesamten Prozess dann unterbrechen, zumindest wenn man vermeiden will das die Temperatur anschließend 3-4°C überschritten wird.
Da auch oft im normalen Maischbetrieb (ohne Pumpenpausen) ca. 1-2°C überhitzt wird, wäre es auch top wenn die Heizung nicht erst bei erreichen der eingestellten Temperatur, sondern schon deutlich vorher ausgeschaltet werden würde.
Aber von der Firmware kann man vermutlich 2025 noch träumen..
Ich hab keine Ahnung wie es beim BM50 oder 10 ist, aber der BM20 ist, was temperaturführung im Maischeprozess angeht, eine absolute Katastrophe... Kombirast ist defintiv nicht möglich.
Temperaturschwankungen um die 1-2°C hatte ich früher auch, aber seit ich das LOB verwenden nicht mehr. Ich denk das liegt daran, dass der Flüssigkeitspiegel bis über das Malzrohr gehoben wird und noch der Schwimmdeckel zusätzlich die Temperatur konstanter hält.
Bevor ich das LOB verwendet habe ist die Würze doch einige Zentimeter nach unten geronnen/geplätschert und konnte sich so auch abkühlen.
Aktuell schwankt die Temperatur bei mir um ca. 0,5°C.

Früher hatte ich auch das Problem beim einmaischen, dass die Temperatur unkontrolliert stieg. Hier bin ich dazu übergegangen das geschrotete Malz in das Malzrohr einzufüllen und dann das bereits befüllte Malzrohr einzusetzen. Auf umrühreren verzichte ich und habe dadurch den Vorteil dass die Temperatur nicht unkontrolliert steigt und interessanter weiße hatte ich mit der Vorgehensweise auch noch keine Fontänenbildung (und ja ich habe den Schwimmdeckel abgehoben um nachzusehen. :P )

Dr.Edelherb

Re: Speidel Braumeister Tuning Tipps / Suhausausbeute / Reinigen

#893

Beitrag von Dr.Edelherb » Montag 26. November 2018, 16:54

Hi xjoex,

klingt als wäre dein Problem früher eher ein häufiges nachheizen, da deine Temperatur immer wieder zu niedrig war.
Bei mir überheizt der BM aber um bis zu 2°C während einer stinknormalen Rast, bis der wieder "runterkommt" kanns 10 Minuten dauern, kurz danach überheizt das Teil dann gleich wieder...
Das war ohne dieses "Low Oxygen Set" so und ist auch mit so, kein Unterschied.

Dein Einmaischvorgang klingt ganz interessant, stell ich mir in der Praxis aber schwierig vor.
Zum einen weil absolut nix verkanten darf, zum andern weil bestimmt ein gewisser Druck von unten auf das Malz wirkt (beim einlassen) und man wahrscheinlich auch sehr aufpassen muss das das Malz oben net rauskommt oder?
Wie´s mit Sauerstoffeintrag bei der Methode ausschaut, keine Ahnung.. von der reinen Theorie her könnte ich mir aber vorstellen das da deutlich mehr in die Würze kommt, als wenn man langsam einfüllt, weiß ich aber net.

Gruß Micha

Tomalz
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 109
Registriert: Sonntag 3. Juni 2018, 22:00
Wohnort: Salzkotten

Re: Speidel Braumeister Tuning Tipps / Suhausausbeute / Reinigen

#894

Beitrag von Tomalz » Montag 26. November 2018, 17:07

DerDerDasBierBraut hat geschrieben:
Sonntag 25. November 2018, 15:48
Das Distanzrohr habe ich probiert. Ebenso wie das Weglassen der Feinsiebe und gefühlt 100 andere Tricks aus diesem Thread.
Die SHA steigt bei richtig grobem Schrot am meisten. Verhindert auch Springbrunnen und "trockene Malznester" im Treber.
Was in Bezug auf SHA noch viel bringt ist, den Treber vor den Nachgüssen grundsätzlich aufzuhacken und wieder zu komprimieren. Sonst ist durch das Ziehen des Malzrohres ein Loch im Treber (von der Zugstange), das als Abflusskanal für das Anschwänzwasser funktioniert. Durch das Komprimieren fließt das Anschwänzwasser nicht einfach nur in Sekundenschnelle durch den Treber, sondern wäscht den Treber etwas besser aus.
Deshlab nutze ich das Distanzrohr ohne Löcher. Zwei Gummis über die Zugstange bis auf das Distanzrohr, um ein übermäßiges durchdrücken der Würze am Distanzrohr zu verhindern. Das Läutern funktioniert wunderbar in der richtigen Geschwindigkeit. Mit dem Schrot kann ich nur bestätigen. Kaufe bislang noch geschrotetes Malz. Bei Entnahme aus einem neuen Sack Schrot SHA so um die 60-62%, um so leerer der Sack wird, und das Schrot feiner, sinkt die SHA auf ca. 55-53%. So erkläre ich mir die Schwankungen bei SHA.
Aber bei all meinen Suden hatte ich noch keine Fontänen.
Ich denke deine Temperaturprobleme sind auf einen Fehler des BM zurückzuführen. Schwankung bei mir max. 1 Grad.
Gruß Thomas

M79576
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 104
Registriert: Montag 5. Oktober 2015, 11:16

Re: Speidel Braumeister Tuning Tipps / Suhausausbeute / Reinigen

#895

Beitrag von M79576 » Montag 26. November 2018, 18:42

Hallo,

Zu den updates, da gab es einige Neuerungen, z,B. das man das Dauerkochen ausschalten oder auch die Zeitschaltuhr, mit der das Wasser zu einem bestimmten Zeitpunkt auf Einmaischtemperatur gebracht wird. Hab das update Kabel ohne WLAN gedöns gekauft und bereue es nicht.
Temperatur: stimmt bei mir im 1 Grad bereich, jedes System, gerührt gepumpt hat ein bestimmtes Delta und einen Gradienten, das ist unvermeidbar.
Die prozentuale Temperaturkorrektur ist wohl für das Brauen in grösserer Höhe gedacht, da sonst die Würze bei 100 Grad nicht siedet, für die meisten Benutzer in D nicht sinnvoll, ausschalten!
Wenn das Aufheizen, bein Einmaischen stört, dann wie schon geschrieben, den Umweg über 'Abrechen' gehen, ist wirklich nicht sehr elegant. Dann sinkt aber die Temperatur beim Einmaischen ab, Speidel will dem wohl durch das fortgesetzte Aufheizen entgegenwirken.
Habe den BM 10, da geht das Einmaischen mit Hilfe der Brüdenhaube als Trichter ganz flott und ich nehme das Problem nicht als gravierend wahr.
Einmaischen: Ich rühre immer um, um Malzklumpen aufzulösen. Wie hier schon so oft geschrieben wurde braucht der BM grob geschrotetes Malz. Dann gibt es auch keine Fontänen. Eigene Malzmühle, verstellbar, halt ich bei Verwendung des BMs für unerlässlich.
In das Malzrohr für den BM10 bekomme ich 2.8 kg, wenn ich die obere Siebplatte umgedreht verwende. Wasser fülle ich bis knapp über den Rand des Malzrohrs auf, dann plätschert nichts. LOB gibt es für den BM 10 nicht, würde ich aber auch nur kaufen, wenn mal standardisierte sensorische Vergleichstests vorliegen, bei denen ausser der Verwendung des Schwimmdeckels die anderen Parameter möglichst gleich gehalten werden.
Nachguss, Treber aufrühren oder einfacher z.B. mit Rundholz oder mit langer Edelschraube M10 Loch verschliessen.
SHA, die für mich unwichtigste Größe! Mein letzter Sud, böhmisches Pils, 13,5 Brix nach dem Kochen und dann 39 Stubbies nach der Gärung abgefüllt. Ist für ein 10 Liter system genug.
Ich finde den BM recht gut in der Bedienung und die Ergebnisse sehr reproduzierbar. Wenn man Wünsche zur Firmware hat, ruhig mal an Speidel schreiben.
Immer weder erstaunlich wie individuell dieser Automatikkochtopf benutzt werden kann!

Grüsse,

Michael K.

xjoex
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 42
Registriert: Samstag 25. Februar 2017, 13:00

Re: Speidel Braumeister Tuning Tipps / Suhausausbeute / Reinigen

#896

Beitrag von xjoex » Montag 26. November 2018, 22:28

Dr.Edelherb hat geschrieben:
Montag 26. November 2018, 16:54
Dein Einmaischvorgang klingt ganz interessant, stell ich mir in der Praxis aber schwierig vor.
Zum einen weil absolut nix verkanten darf, zum andern weil bestimmt ein gewisser Druck von unten auf das Malz wirkt (beim einlassen) und man wahrscheinlich auch sehr aufpassen muss das das Malz oben net rauskommt oder?
Wie´s mit Sauerstoffeintrag bei der Methode ausschaut, keine Ahnung.. von der reinen Theorie her könnte ich mir aber vorstellen das da deutlich mehr in die Würze kommt, als wenn man langsam einfüllt, weiß ich aber net.
Damit das Malz nicht aus dem Malzrohr gedrückt wird, senke ich den Wasserspiegel durch ablassen auf 25L, dann geht sich das sehr gut aus dass noch gut 5mm zwischen Wasserspiegel und Rand des Malzrohrs sind. Beim einsetzen ist es etwas fummlig das Loch des unteren Grobsiebs zu treffen, funktioniert aber meist problemlos. Das absenken muss behutsam erfolgen, damit das Malz nicht aus dem Malzrohr gedrückt wird und sich mit dem Wasser durchmischt. Bisher ist noch nicht daneben gegangen und alles im Malzrohr geblieben.
Rein von der Oxidationsthematik her denke ich mir, dass dies eine recht schonende Vorgehenseweise ist. Ich schrote sehr knapp vorm einmaischen, das einmaischen ansich dauert nicht lange, es plätschert nichts und auf rühren verzichte ich auch. Am wichtigsten denke ist es aber so knapp wie möglich vor dem einmaischen zu schroten, der rest wird vernachlässigbar sein. Hier ist es wichtiger was für einen besser funktioniert.

Benutzeravatar
Kurzhauber
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 180
Registriert: Donnerstag 31. Dezember 2015, 02:44
Wohnort: Herford
Kontaktdaten:

Re: Speidel Braumeister Tuning Tipps / Suhausausbeute / Reinigen

#897

Beitrag von Kurzhauber » Dienstag 27. November 2018, 10:48

Verstehe ich das richtig: Du senkst das Malzrohr gefüllt ins Maischewasser? Warum das denn?

Benutzeravatar
ggansde
Moderator
Moderator
Beiträge: 5305
Registriert: Mittwoch 9. November 2005, 16:25
Wohnort: 63110 Rodgau

Re: Speidel Braumeister Tuning Tipps / Suhausausbeute / Reinigen

#898

Beitrag von ggansde » Dienstag 27. November 2018, 10:51

Wegen der Oxidationsthematik.
VG, Markus
"Durst ist schlimmer als Heimweh"
Insofern dieser Beitrag nicht durch MOD MODE ON gekennzeichnet ist, enthält er lediglich die Meinung eines gewöhnlichen Benutzers

xjoex
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 42
Registriert: Samstag 25. Februar 2017, 13:00

Re: Speidel Braumeister Tuning Tipps / Suhausausbeute / Reinigen

#899

Beitrag von xjoex » Dienstag 27. November 2018, 13:00

Genau und weil es für mich auch praktischer ist. So schrote ich während das Wasser vom Abkochen herunter gekühlt wird und fülle das geschrotete Malz direkt ins Malzrohr ein. Verkürzt für mich auch die Dauer des einmaischens.

Benutzeravatar
ggansde
Moderator
Moderator
Beiträge: 5305
Registriert: Mittwoch 9. November 2005, 16:25
Wohnort: 63110 Rodgau

Re: Speidel Braumeister Tuning Tipps / Suhausausbeute / Reinigen

#900

Beitrag von ggansde » Dienstag 27. November 2018, 13:09

Wieso kochst Du den Hauptguss ab?
VG, Markus
"Durst ist schlimmer als Heimweh"
Insofern dieser Beitrag nicht durch MOD MODE ON gekennzeichnet ist, enthält er lediglich die Meinung eines gewöhnlichen Benutzers

Antworten