GDA-gesteuert mit Arduino

Alles zur Nutzung und Herstellung von Utensilien (Töpfe, Braupfannen, Heizgeräte etc.), die für das Brauen nützlich sind.
prok
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 111
Registriert: Dienstag 1. April 2014, 20:14

GDA-gesteuert mit Arduino

#1

Beitrag von prok » Montag 13. Juli 2015, 12:01

Hallo,

bin gerade dabei einen GDA zu bauen. Statt den Kugelhähnen möchte ich zwei Magnetventile verbauen und mit Arduino steuern.
Bin mir aber nicht sicher wie ich den Füllstand der Flaschen genau regeln könnte. Durchflussmesser ?
Gibt es welche, die so genau gehen? Oder eher den Füllstand von außen mit optischen Sensoren kontrollieren? Macht da der Schaum eventuell Probleme?

Hat jemand Erfahrung damit? Wäre über einen Tipp sehr Dankbar.

Hausbrauer
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 138
Registriert: Donnerstag 27. November 2014, 01:01

Re: GDA-gesteuert mit Arduino

#2

Beitrag von Hausbrauer » Montag 13. Juli 2015, 12:11

interessante idee, ich bastel noch an einen manuellen GDA
vonwegen füllstand messen, wie wäre es mit wiegen?

Benutzeravatar
Seed7
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 3080
Registriert: Dienstag 2. April 2013, 18:28
Kontaktdaten:

Re: GDA-gesteuert mit Arduino

#3

Beitrag von Seed7 » Montag 13. Juli 2015, 12:39

ueber eine wiederstandsmessung. einen draht in die flasche biss fuellhoehe, wen der draht vom schaum/bier beruehrt wird geht der wiederstand zum abfuellrohr runter.

Ingo
"Wabi-Sabi" braucht das Bier.

Benutzeravatar
diapolo
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1369
Registriert: Montag 27. Januar 2014, 19:12
Wohnort: nähe Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: GDA-gesteuert mit Arduino

#4

Beitrag von diapolo » Montag 13. Juli 2015, 12:52

Hi,
ich habe meinen GDA via Arduino automatisiert.
Ich habe viel herumexperimentiert, Flügelradmesser gehen schonmal nicht. Ich habe die Abschaltung über eine Edelstahlelektrode gelöst.
Das Füllrohr liegt auf Masse und der Sensor über nen Eingang auf +5V. Wenn das Bier den Sensor berührt schaltet die Anlage ab. Ich mache heute Abend mal ein paar Bilder. Wenn du Willst kannich dir den Sketch auch zukommen lassen. allerdings ist der noch im Entwurfsphase. Da ist noch viel Mist drin was nicht gebraucht wird. Die Steuerung selber funktioniert super.

Mfg

Bernd
"Ich mag Bier, du magst Bier"
Quaterback 40 "Ich mag Bier"
http://www.raitersaicher.de

prok
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 111
Registriert: Dienstag 1. April 2014, 20:14

Re: GDA-gesteuert mit Arduino

#5

Beitrag von prok » Montag 13. Juli 2015, 13:17

WOW, :Bigsmile
aufs Forum ist Verlass!!!

Danke für die schnellen, und vorallem sehr hilfreichen Antworten!!! :thumbup

@ Bernd
Über Bilder und Sketch würde ich mich SEHR freuen. :Bigsmile Das wäre der Hammer.
Spart mir sicherlich viele viele Stunden unnötige Tüftelei.
Bin schon gespannt und kanns kaum erwarten!! DANKE

LG, Simon

Chris1990
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 468
Registriert: Montag 17. Juni 2013, 22:32

Re: GDA-gesteuert mit Arduino

#6

Beitrag von Chris1990 » Montag 13. Juli 2015, 14:17

Ich finde dieses Forum einfach klasse! :thumbup
Auch ich mache mir schon seit einiger Zeit Gedanken über einen automatisierten GDA.

Bernd, könntest du mir auch den Sketch und die Bilder zukommen lassen? Das wäre super! :Smile

Viele Grüße

Christopher

Benutzeravatar
diapolo
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1369
Registriert: Montag 27. Januar 2014, 19:12
Wohnort: nähe Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: GDA-gesteuert mit Arduino

#7

Beitrag von diapolo » Montag 13. Juli 2015, 16:38

Hi,
ich lade hier einfach alles hoch, wie gesagt ist alles noch "Beta"....
Vielleicht dünne ich den Sketch noch a bisschen aus um die Sache Übersichtlicher zu gestalten

Mfg

Bernd
"Ich mag Bier, du magst Bier"
Quaterback 40 "Ich mag Bier"
http://www.raitersaicher.de

Benutzeravatar
Seed7
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 3080
Registriert: Dienstag 2. April 2013, 18:28
Kontaktdaten:

Re: GDA-gesteuert mit Arduino

#8

Beitrag von Seed7 » Montag 13. Juli 2015, 16:53

Bernd,

wenn du nicht zu sehr an deinem Code hängst, warum dann nicht auf https://github.com/ ein Projekt starten?

Ingo
"Wabi-Sabi" braucht das Bier.

luppolo
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 186
Registriert: Freitag 12. Dezember 2014, 19:29
Wohnort: Italia

Re: GDA-gesteuert mit Arduino

#9

Beitrag von luppolo » Montag 13. Juli 2015, 17:18

Hoi Prok,
schau mal hier: http://www.homeofmanu.de/Homebrew/Die_Abfullung.html, er hatte eine gute Idee für die Füllstandabmessung.

ciao,
Giovanni

Seml
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 22
Registriert: Sonntag 16. November 2014, 21:09

Re: GDA-gesteuert mit Arduino

#10

Beitrag von Seml » Montag 13. Juli 2015, 18:08

Hi,

ich habe bei mir das ganze mit einer (zwei) Messturbine(n) realisiert. Leider misst die nicht lienar desswegen muss bei den ersten 2-3 Flaschen immer etwas Justiert werden was aber dank eines Logo TD Displays mit richtiger Programmierung kein Thema ist :-)
Kann am WE gerne bilder machen.

Gruß Dominik

fg100
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1517
Registriert: Sonntag 5. August 2012, 00:05

Re: GDA-gesteuert mit Arduino

#11

Beitrag von fg100 » Montag 13. Juli 2015, 18:16

diapolo hat geschrieben:Ich mache heute Abend mal ein paar Bilder.
Bernd du riskierst eine Forums-Massenbestellung.
Aber mal im Ernst. Der GDA von Bernd ist nicht nur Entwurfsstadium bzw. "Beta". Der ist absolut top.

Benutzeravatar
diapolo
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1369
Registriert: Montag 27. Januar 2014, 19:12
Wohnort: nähe Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: GDA-gesteuert mit Arduino

#12

Beitrag von diapolo » Montag 13. Juli 2015, 20:39

Hi,
so jetzt hab ich Bilder gemacht:
Bild
Das ist das gute Stück..

Die Software wird über den altbekannten Drehencoder gesteuert.
Bild

Sollwert: durch drücken der Taste Kann der Sollwert der Flasche eingestellt, hierdruch verändert sich die Verfahrzeit des Zylinders und die Vorspannzeit
Gesamt: Hier wird einfach jede Flasche gezählt und addiert
Reinigungsmodus: durch anwählen des Reinigungsmodus wird das Bierventil dauerhaft geöffnet bis wieder die Taste gedrückt wird

Nun zur Funktion:
- Durch drücken einer Taste an der Seite fährt der Füllkopf nach unten
- Die Wartezeit vom Herunterfahren wird über den Sollwert errechnet ist also dynamisch je nach Flasche, je größer die Flasche desto kürzer die Wartezeit
- Anschließend öffnet das Spülventil, auch hier berechnet sich die Vorspannzeit aus dem Sollwert.
- Das Gasventil schließt
-Bierventil geht auf und über den Gegendruck vom Spundventil wird die Füllgeschwindigkeit eingestellt
- Nachdem das Bier den Sonsor erreicht hat, schließt das Bierventil und das Gasventil geht auf um die Flasche unter Druck zu halten
- Nach erneutem Betätigen des Tasters schließt das Ganventil und der Füllkopf fährt nach oben

Hier mal das Bild vom Sensor. Das Füllrohr liegt auf Masse und am Sensor liegen über den internen Pullup 5V
Bild

So sieht das aus wenn der Füller abschaltet:
Bild


ACHTUNG:
Wie schon erwähnt ist es die "Beta"-Version! Ich übernehme keinerlei Haftung für die Funktion!!!!!!

...und noch was: Ich hab die Steuerung für nen AT-Mega geschrieben, läuft also nicht ohne weiters auf nem UNO. Bei Fragen helfe ich gerne weiter!
Es ist auch noch viel "Mist" drin von den Vorversuchen. Als Grundgerüst funktionierts aber sehr gut!

Mfg

Bernd

Hier noch der Link zum Programm: http://www.diapolo.com/auto/index.php?d ... _150707%2F

Achja noch was:
ich arbeite gerade an einer "Alpha"-Version:
Das werden die neuen Füllköpfe..einer aus dem Forum kennt diese :Greets
Bild
"Ich mag Bier, du magst Bier"
Quaterback 40 "Ich mag Bier"
http://www.raitersaicher.de

Benutzeravatar
glassart
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1605
Registriert: Mittwoch 1. Juli 2015, 11:50
Wohnort: Gunskirchen OÖ

Re: GDA-gesteuert mit Arduino

#13

Beitrag von glassart » Mittwoch 12. August 2015, 17:19

Hallo Bernd,
super Teil das du da gebaut hast!
Eine Frage zu verschiedenen Flaschengrößen - wird da das Füllrohr in der Länge verstellt oder macht das nicht so viel aus?
Denkst du, dass ich das mit dem Arduino-Uno bei dzt. noch äußerst dürftigen Kenntnissen der Programmierung auch umsetzen könnte und kannst du mir bitte den Sketch
zukommen lassen.
Misst du eigentlich die Füllmenge (auf den Fotos Bsp 0,64l) oder wird es mit der Elektrodenhöhe einfach eingestellt und einmal gemessen? Die 10,00l werden mittels Encoder vorgegeben ?
Welchen Füllrohrdurchmesser hast du da verwendet -bei mir liegt viel an Edelstahl in verschiedenen Dimensionen herum aber zu viel herumprobieren möchte ich auch nicht.
Wie wird eigendlich der GDA auf die Flasche gesetzt /gedrückt? Automatisch oder manuell?

schönen Gruß :Drink
Herbert

Benutzeravatar
chixxi
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 951
Registriert: Mittwoch 22. Januar 2014, 10:47

Re: GDA-gesteuert mit Arduino

#14

Beitrag von chixxi » Mittwoch 12. August 2015, 18:25

Wo kann man vorbestellen und eie komme ich ins Alpha Test Team? :Wink

Tolles Teil hast du da gebaut! Hoffe noch mehr zu sehen :thumbsup
Ubi cervisia, ibi patria.

Chrisssss
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 207
Registriert: Mittwoch 21. Januar 2015, 17:01
Wohnort: Rethmar

Re: GDA-gesteuert mit Arduino

#15

Beitrag von Chrisssss » Mittwoch 12. August 2015, 18:43

Hammer, sieht sehr gut aus!

Benutzeravatar
diapolo
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1369
Registriert: Montag 27. Januar 2014, 19:12
Wohnort: nähe Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: GDA-gesteuert mit Arduino

#16

Beitrag von diapolo » Mittwoch 12. August 2015, 21:17

Hi,
das Füllrohr ist so gebaut dass es von 0,33 bis 3 Liter passt. Es muss nicht verändert werden. Ich konnte noch keine negativen Einflüsse feststellen wenn das Bier aus dem Rohr etwas "höher auf den Boden fällt.
Ich habe durch verschiedene Messungen raugefunden, dass der Kopfraum nach dem füllen nahezu identisch bei vielen Flaschen ist. Von daher schaltet er ab sobald die kleine Elektrode berührt.
Die Vorwahl beeinflusst nur die die Verfahrzeit des Anpresszylinders und die Vorspülzeit.
Der gesamtwert addiert immer nur nach jeder Füllung die Menge. Sieht man alles im Sketch.

Den Sketch kannste einfach unter dem oberen link down loaden

Die Änderungen auf UNO mach ich gleich wenns net zu lange dauert....

Mfg

Bernd
"Ich mag Bier, du magst Bier"
Quaterback 40 "Ich mag Bier"
http://www.raitersaicher.de

Benutzeravatar
glassart
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1605
Registriert: Mittwoch 1. Juli 2015, 11:50
Wohnort: Gunskirchen OÖ

Re: GDA-gesteuert mit Arduino

#17

Beitrag von glassart » Donnerstag 13. August 2015, 07:48

Danke Bernd für die Infos.
Noch dei Frage zum Füllrohrdurchmesser 5 mm? Du bist bei den 0,33 l Flaschen ca. wie weit vom Boden entfernt?
Was ich auf den Fotos nicht erkennen konnte, wei du den Kopf auf die Flasche aufsetzt -geht das pneumatisch oder mit einem Hebel?

Schönen Gruß
Herbert

rmerk
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 14
Registriert: Freitag 19. September 2014, 11:52

Re: GDA-gesteuert mit Arduino

#18

Beitrag von rmerk » Donnerstag 13. August 2015, 10:33

diapolo hat geschrieben:Hi,
ich habe meinen GDA via Arduino automatisiert.
Ich habe viel herumexperimentiert, Flügelradmesser gehen schonmal nicht.

Bernd
Hallo, was ist das Problem mit den Flügelradsensoren? Schäumt das Bier?

LG Roland

Benutzeravatar
diapolo
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1369
Registriert: Montag 27. Januar 2014, 19:12
Wohnort: nähe Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: GDA-gesteuert mit Arduino

#19

Beitrag von diapolo » Donnerstag 13. August 2015, 14:57

Hallo Herbert,
der Füllkopf verfährt pneumatisch.
Das Rohr bei mir ist ein 8mm aus Edelstahl Innendurchmesser ist 6mm.
Bei einer 0,33 er Flasche ist ca. 20mm Abstand vom Boden bei einer 0,5er ca. 50mm.


@ Roland: Durch den Flügelradmesser entbindet sich die Kohlensäure. zumindest war das meine Erfahrung. der von mir eingesetzte Messer war auch zu groß dimensoniert. Ich hbae in meiner Bastelkiste aber noch Flügelradmesser liegen die kleiner sind. Ich bin ja ständig am rumprobieren.

Heute abend gibts den Sketch für den UNO

mfg

Bernd
"Ich mag Bier, du magst Bier"
Quaterback 40 "Ich mag Bier"
http://www.raitersaicher.de

Benutzeravatar
glassart
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1605
Registriert: Mittwoch 1. Juli 2015, 11:50
Wohnort: Gunskirchen OÖ

Re: GDA-gesteuert mit Arduino

#20

Beitrag von glassart » Donnerstag 13. August 2015, 18:21

Hallo Bernd,
wird der Pneumatikzylinder auch vom Arduino angesteuert -Taster sobald Flasche in Position ist oä.?
Welchen Durchflussmesser (l/min) hast du da verwendet und gibt es da bzgl Reingung keine Probleme?
Wie wird eigentlich der Reinigungsvorgang der auf den Fotos zu sehen ist (Display) durchgeführt?
Ich wollte es auch pneumatisch mit einer IGUS-Linearführung die herumliegt realisieren.

lg Herbert

Benutzeravatar
diapolo
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1369
Registriert: Montag 27. Januar 2014, 19:12
Wohnort: nähe Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: GDA-gesteuert mit Arduino

#21

Beitrag von diapolo » Freitag 14. August 2015, 07:22

Hallo,
der Zylinder wird über den Arduino gesteuert. Es ist kein Endschalter verbaut sondern ein Zeitglied das nach einer errechneten Zeit (abhängig von der Flaschengröße) die Flasche vorspannt.

Ich habe bei mir keinen Flügelradmesser verbaut, wie oben beschrieben habe ich eine Füllstandsabschaltung gebaut.
Der Reinigungsvorgang öffnet nur das Bierventil um den Reiniger im Kreis zu pumpen mehr nicht, hier ist keine aktive Steuerung von pumpen oder ähnlichem hinterlegt.

Ich habe auch eine IGUS-Linearführung verwendet.

Achja bin gestern nicht ganz fertig geworden aber die Software läuft soweit auf dem UNO will nur noch evtl. ein bisschen was anpassen.

Mfg

Bernd
"Ich mag Bier, du magst Bier"
Quaterback 40 "Ich mag Bier"
http://www.raitersaicher.de

Benutzeravatar
glassart
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1605
Registriert: Mittwoch 1. Juli 2015, 11:50
Wohnort: Gunskirchen OÖ

Re: GDA-gesteuert mit Arduino

#22

Beitrag von glassart » Freitag 14. August 2015, 09:38

Danke Bernd!
Der Abstand Elektrode zum Rohr -ist der für die Wiederstandsmessung sehr wichtig bzw. sehr genau? 2-4mm?
Dh. Du startest den Füllvorgang mit einem Taster > Kopf fährt herunter > CO² Ventil geht auf-spült > Bierventil geht nach einer bestimmten Zeit auf und CO² zu> Ablassventil öffnet bis Pegel ereicht wird.Dann schließen die beiden wieder?
> dann fährt der Kopf wieder hoch.
eine Laienfrage -können damit auch Partyfässer befüllt werden?

lg Herbert

Benutzeravatar
diapolo
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1369
Registriert: Montag 27. Januar 2014, 19:12
Wohnort: nähe Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: GDA-gesteuert mit Arduino

#23

Beitrag von diapolo » Freitag 14. August 2015, 11:57

Hi,
der Abstand zwischen Elektrode und Füllrohr sind bei mir ist der Abstand 2mm. Ergibt sich rechnerisch aus Flascheninnendurchmesser: 16mm-2mm Wansträrke-8mm Rohr -4 mm Sonde. Mit diesem Maß funktonierts bei mir auf jeden Fall. Sobald das Bier die Sonde berührt wird der Ausgang der Sonde über das Füllrohr auf LOW-Pegel gezogen. Es ist also keine wirklich Widerstandsbestimmung. Sieht man auch im Programm.

Ablauf:
Knopf drücken
Kopf fährt runter
Wartezeit
Spülgasventil geht auf
Wartezeit
Bierventil geht auf
Spülgasventil geht zu
Warten bis Füllstand erreicht
Bierventil geht zu
Gasventil geht auf
Warten bis Knopf erneut gedrückt wird
Knopf drücken
Gasventil schließt
Kopf fährt nach oben

Prinzipiell können mit diesem System auch Partyfässer befüllt werden. Habe ich noch nicht ausprobiert, da ich die nicht mag.

Mfg

Bernd
"Ich mag Bier, du magst Bier"
Quaterback 40 "Ich mag Bier"
http://www.raitersaicher.de

Chrisssss
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 207
Registriert: Mittwoch 21. Januar 2015, 17:01
Wohnort: Rethmar

Re: GDA-gesteuert mit Arduino

#24

Beitrag von Chrisssss » Freitag 14. August 2015, 12:09

Wenn es ok ist, würde ich den GDA für mich gerne nachbauen.
Wäre es möglich, dass du grob eine Teileliste aufstellt, was du an mechanischen und elektronischen Komponenten, Sensoren, Ventilen,... verbaut hast?
Fährst du den Kolben mit CO2 oder Druckluft runter und hoch?
Welches Trägersystem hast du für die Konstruktion verwendet?

Viele Grüße,
Christoph

Benutzeravatar
glassart
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1605
Registriert: Mittwoch 1. Juli 2015, 11:50
Wohnort: Gunskirchen OÖ

Re: GDA-gesteuert mit Arduino

#25

Beitrag von glassart » Freitag 14. August 2015, 14:52

Hast du einen 10 kohm pullup am Sensoreingang?
Das mit den Partyfässern war nur eine Idee, ich mag sie auch nicht unbedingt verwenden (wäre nur im Ausnahmefall angedacht)
Mit welchem CO² -Druck bzw. KEG-Temperatur arbeitest du?

viele Grüße
Herbert

Benutzeravatar
diapolo
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1369
Registriert: Montag 27. Januar 2014, 19:12
Wohnort: nähe Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: GDA-gesteuert mit Arduino

#26

Beitrag von diapolo » Sonntag 16. August 2015, 15:22

Hi, also gebaut ist der GDA aus 40mm ITEM- ... t-v55.html
ACHTUNG: drauf achten dass ihr die Version bis 2,5 bar nehmt, das "normale" Ventil geht nur bis 1 bar.
Fürs CO2: http://www.magnetventile-shop.de/magnet ... t-v23.html
Das Druckluftventil hab ich aus ner Schrottanlage ausgebaut ist ein klassischer 5/2-Wege Ventil
Druckluftzylinder: http://www.ebay.de/itm/MAL-32x275-Luftz ... 2586aaa43d
Encoder: http://www.ebay.de/itm/400793292251?_tr ... EBIDX%3AIT
Relaisplatine:http://www.ebay.de/itm/390782140462?_tr ... EBIDX%3AIT
Display:http://www.ebay.de/itm/New-Blue-IIC-I2C ... 2ee3f17ae4
Ich hab bei mir nen ATMEGA verbaut. Das Programm von mir läuft jetzt auch auf nen UNO

Ich fülle bei ca. 2°C bei ca 1,6 bar ab.

So nun zum Programm:
Man benötigt keinen Pullup-Widerstand, da der Arduino welche verbaut hat.

Anschluss der Eingänge
Encoder li/re: 3/2
Taster Encoder: 4 gegen Masse geschalten
Startknopf: 5 gegen Masse geschalten

Anschluss der Ausgänge:
Zylinder: 8
Bier: 7
Co2: 6
Lampe füllen fertig: 9
SDA: A4
SCL:A5


Hier der Link zum Programm: http://www.diapolo.com/auto/Brauanlage/ ... _final.ino

Mfg

Bernd

EDIT: Lampe die den Abschluss des Vorgangs signalierst vergessen zu erwähnen.
"Ich mag Bier, du magst Bier"
Quaterback 40 "Ich mag Bier"
http://www.raitersaicher.de

Benutzeravatar
diapolo
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1369
Registriert: Montag 27. Januar 2014, 19:12
Wohnort: nähe Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: GDA-gesteuert mit Arduino

#27

Beitrag von diapolo » Montag 17. August 2015, 16:31

Hi,
wegen diverser Nachfragen:
hier mal die Zeichnung meines neuen Füllkopfes.

Viel spass beim nachbauen!
Achja evtl. bau ich nochmals 2-3 Köpfe. Wenns soweit ist geb ich nochmals bescheid!

Mfg

Bernd
Dateianhänge
fuellkopf zng.pdf
(62.55 KiB) 889-mal heruntergeladen
"Ich mag Bier, du magst Bier"
Quaterback 40 "Ich mag Bier"
http://www.raitersaicher.de

Benutzeravatar
Dr Huppertz
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 921
Registriert: Montag 23. April 2012, 07:45

Re: GDA-gesteuert mit Arduino

#28

Beitrag von Dr Huppertz » Freitag 4. September 2015, 08:01

Sehr, sehr spannend! Ich werde versuchen das ganze nachzubauen. Vielen, vielen Dank für Deine Arbeit und dass Du das ganze öffentlich machst!

Der Doc

Benutzeravatar
glassart
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1605
Registriert: Mittwoch 1. Juli 2015, 11:50
Wohnort: Gunskirchen OÖ

Re: GDA-gesteuert mit Arduino

#29

Beitrag von glassart » Freitag 4. September 2015, 08:52

Hi Bernd,

nach Durchsicht des Sktches müsste die Sensorelektrode an PIN 10 sein ?

schönen Gruß
Herbert :Drink

Benutzeravatar
diapolo
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1369
Registriert: Montag 27. Januar 2014, 19:12
Wohnort: nähe Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: GDA-gesteuert mit Arduino

#30

Beitrag von diapolo » Freitag 4. September 2015, 15:15

Hi,
stimmt den hatte ich ganz vergessen Pin 10 für den Sensor!

Mfg

Bernd
"Ich mag Bier, du magst Bier"
Quaterback 40 "Ich mag Bier"
http://www.raitersaicher.de

lukepower
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 270
Registriert: Sonntag 14. Dezember 2014, 19:44

Re: GDA-gesteuert mit Arduino

#31

Beitrag von lukepower » Freitag 25. September 2015, 20:10

Hallo,
Hammer Teil! Ich wollte schon seit einer Weile sowas ähnliches bauen, allerdings ist der jetzige Füllkopf (vom Hobbybrauerversand) meiner Meinung nicht ideal. Wie kann man denn diesen Fülkopf nachbauen? Werden die Plastikteile einfach gebohrt? Oder ist das schon 3D-Druck? :)

Grüße,
Lukas

Benutzeravatar
diapolo
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1369
Registriert: Montag 27. Januar 2014, 19:12
Wohnort: nähe Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: GDA-gesteuert mit Arduino

#32

Beitrag von diapolo » Sonntag 27. September 2015, 10:10

Hi,
Die Köpfe sind gefräst aus einem 70mm POM rund.
Auf ne Bohrmaschine wird schwer sowas zu machen da die Löcher recht präzise sein müssen und den Ansatz unten musst du drehen.
Daheim ohne Fräsmaschine und Drehbank eigentlich nicht zu schaffen.



Mfg

Bernd
"Ich mag Bier, du magst Bier"
Quaterback 40 "Ich mag Bier"
http://www.raitersaicher.de

lukepower
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 270
Registriert: Sonntag 14. Dezember 2014, 19:44

Re: GDA-gesteuert mit Arduino

#33

Beitrag von lukepower » Sonntag 27. September 2015, 11:28

Hi Bernd,

kann man das machen lassen? :) So einen Kopf hätte ich auch gerne :)

Muss mich mal informieren, ob es da Dienstleister gibt, die eine Einzelanfertigung davon machen können.

Schöne Grüße

Benutzeravatar
diapolo
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1369
Registriert: Montag 27. Januar 2014, 19:12
Wohnort: nähe Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: GDA-gesteuert mit Arduino

#34

Beitrag von diapolo » Sonntag 27. September 2015, 21:08

Hi,
ich hab ne kleinserie aufgelegt allerdings sind jetzt alle vergriffen. Leider wird der Kopf ohne connections bei nem Unternehmen schätzungsweise 100-150 euro kosten ohne Fittinge.
Ich habe leider im Moment keine Zeit noch welche zu machen eventuell in Winter rein, dass ich nochmals welche mache.

Sorry

Mfg

Bernd
"Ich mag Bier, du magst Bier"
Quaterback 40 "Ich mag Bier"
http://www.raitersaicher.de

lukepower
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 270
Registriert: Sonntag 14. Dezember 2014, 19:44

Re: GDA-gesteuert mit Arduino

#35

Beitrag von lukepower » Montag 28. September 2015, 07:53

Hallo Bernd,

also, solltest du welche machen wäre ich gleich ein Abnehmer :)

Schöne Grüße
Lukas

christian_p
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 229
Registriert: Dienstag 4. April 2006, 21:22

Re: GDA-gesteuert mit Arduino

#36

Beitrag von christian_p » Mittwoch 13. Januar 2016, 18:48

Hallo Diapolo,
schöner Füller.

Ich baue gerade auch einen und bin kurz vor der Bestellung, daher mal zwei Fragen:
Mit welchem Druck betreibst du den Pneumatikzylinder? Ich schwanke zwischen 32 und 40mm Kolben.
Wo hast du das Füllrohr her? Ich suche auch gerade ein 8x0,5mm Rohr, bin mir bei Onlineversendern aber nicht sicher ob es dann auch von innen gut ist.

Danke so weit.
Christian

sixider
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 26
Registriert: Dienstag 10. Juni 2014, 17:26

Re: GDA-gesteuert mit Arduino

#37

Beitrag von sixider » Mittwoch 13. Januar 2016, 19:02

Hallo!

Ich bin zwar nicht Diapolo, aber ich hoffe, ich kann dir trotzdem einwenig helfen.
Ich habe damals einen Füllkopf von ihm gekauft, daher weiß ich:
  1. Er betreibt seinen Zylinder mit 4 Bar
  2. Er betreibt seinen Zylinder mit CO2
  3. Er verwendet einen 32mm Zylinder
Zum Füllrohr kann ich dir leider auch nichts sagen.


mfg
Mario

St3ffen
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 106
Registriert: Sonntag 15. Juni 2014, 23:39

Re: GDA-gesteuert mit Arduino

#38

Beitrag von St3ffen » Mittwoch 13. Januar 2016, 19:34

Hallo,
wenn ein paar zusammenkommen könnte ich fürs Forum eine bezahlbare Kleinserie machen, auch aus Edelstahl.
Gruß Steffen

Chris1990
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 468
Registriert: Montag 17. Juni 2013, 22:32

Re: GDA-gesteuert mit Arduino

#39

Beitrag von Chris1990 » Mittwoch 13. Januar 2016, 19:39

Ich wäre an einem solchen Füllkopf interessiert. Wo würde der denn preislich ungefähr liegen?

Benutzeravatar
glassart
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1605
Registriert: Mittwoch 1. Juli 2015, 11:50
Wohnort: Gunskirchen OÖ

Re: GDA-gesteuert mit Arduino

#40

Beitrag von glassart » Mittwoch 13. Januar 2016, 20:14

Hallo Christian,

Ich habe so einen ähnlichen GDA mit Anleitung von Bernd gebaut und das Füllrohr ist ein 8x1mm und die Klemmringverschraubungen 8 x 1/4" wobei diejenige Verschraubung im Polyamidkopf durchgebohrt ist dass man das Füllrohr durchstecken kann.
Da ich überall Druckluft zur Verfügung habe habe ich einen 25er Zylinder genommen und fahre mit einen etwas höheren Zylinderdruck (ca. 3 bar und Drosseln zur Geschwindigkeitsregulierung)
Es ist ein fantastisches Teil das ich nie wieder hergeben würde!

viel Spaß bei der Realisierung
schönen Gruß Herbert :Drink

lukepower
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 270
Registriert: Sonntag 14. Dezember 2014, 19:44

Re: GDA-gesteuert mit Arduino

#41

Beitrag von lukepower » Mittwoch 13. Januar 2016, 20:20

Hi Steffen,

meinst du eine Kleinserie des FÜllkopfes, oder des ganzen Gegendruckabfüllers? :Smile

Ah ich würde auch mehrere Füllköpfe abnehmen, wenns hilft :)

Benutzeravatar
diapolo
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1369
Registriert: Montag 27. Januar 2014, 19:12
Wohnort: nähe Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: GDA-gesteuert mit Arduino

#42

Beitrag von diapolo » Mittwoch 13. Januar 2016, 21:24

Hi,
der Füllkopf in Edelstahl wird nicht funktionieren, da dann die Elektrode kurzgeschlossen wird.
Der Kopf ist aus POM nicht Polyamid.
Das verwendete Rohr ist 8x1mm und innen elektropoliert. Das Rohr ist AD genormt, wird in der Reinstgastechnik verwendet.
Sowas in etwa: http://www.edelstahl24.com/de/Edelstahl ... 97076.aspx

Achja leider funktioniert mein Kopf nicht bei Syphons, also große Öffnungen. Hier müsste noch Nachgebessert werden.

Das wichtigste bei diesem Füller ist das Bierventil, der Durchlass sollte mindestens 5mm haben. Weiter oben ist eins gelistet, leider muss ich aus eigener Erfahrung sagen, dass ich bei diesem Shop nichts mehr kaufen werde.


mfg

Bernd
"Ich mag Bier, du magst Bier"
Quaterback 40 "Ich mag Bier"
http://www.raitersaicher.de

Benutzeravatar
oliver0904
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 531
Registriert: Mittwoch 12. Februar 2014, 09:03

Re: GDA-gesteuert mit Arduino

#43

Beitrag von oliver0904 » Mittwoch 13. Januar 2016, 22:24

Hallo Bernd,

mich würde mal interessieren, von wo du das CO2 zuführst. Normalerwiese geschieht das ja über das Steigrohr, oder?
Allerdings schreibst du, dass du nach dem Füllvogang wieder CO2 öffnest bis der Füller hochfährt. Das würde bei mir zu einer Schaumorgie führen, wenn ich in eine volle Flasche Gas reinblase :Grübel

Oliver
Alkohol ist keine Lösung sondern ein Destillat

Benutzeravatar
diapolo
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1369
Registriert: Montag 27. Januar 2014, 19:12
Wohnort: nähe Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: GDA-gesteuert mit Arduino

#44

Beitrag von diapolo » Donnerstag 14. Januar 2016, 08:00

Morgen,
das Gas kommt von "oben" durch eine Freimachung und nicht durchs Steigrohr, deswegen keine Schaumorgie. CO2 ist schwerer als Luft und wird im Verhältnis 1:1,5 mit CO2 vermischt und dann durchs Bier rausgedrückt. Bis jetzt konnte ich noch keine negativen Geschmackseinbußen feststellen.

mfg

Bernd
"Ich mag Bier, du magst Bier"
Quaterback 40 "Ich mag Bier"
http://www.raitersaicher.de

Benutzeravatar
happyhibo
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 1245
Registriert: Sonntag 7. Oktober 2012, 23:06
Wohnort: Raum Bad Tölz, Oberbayern
Kontaktdaten:

Re: GDA-gesteuert mit Arduino

#45

Beitrag von happyhibo » Donnerstag 14. Januar 2016, 08:35

diapolo hat geschrieben:Morgen,
das Gas kommt von "oben" durch eine Freimachung und nicht durchs Steigrohr, deswegen keine Schaumorgie. CO2 ist schwerer als Luft und wird im Verhältnis 1:1,5 mit CO2 vermischt und dann durchs Bier rausgedrückt. Bis jetzt konnte ich noch keine negativen Geschmackseinbußen feststellen.
Das kann ich Bestätigen. Ich habe mir einen GDA nach dem selben Prinzip gebaut. Keinen Automatisierten, aber ich leite das Co2 auch von oben in die Flasche.
Vorher hatte ich es durch das Füllrohr geleitet. Da gabs öfters Schaumorgien.
Seit es von oben kommt gibts keine Probleme und Geschmackseinbußen...
Funktioniert Top!

Benutzeravatar
oliver0904
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 531
Registriert: Mittwoch 12. Februar 2014, 09:03

Re: GDA-gesteuert mit Arduino

#46

Beitrag von oliver0904 » Donnerstag 14. Januar 2016, 09:10

Danke,

genau das ist auch mein Problem. Wenn man durch das Steigrohr reinbläst hat man auf dem Flaschenboden einen 2mm Schaumteppich, welcher sich im Flaschenhals lang macht. Das größte Problem ist, den Moment abzupassen um den Füller hochzuheben. Wenn man zu lange wartet ist die Flasche ja quasi drucklos. Dann steigt plötzlich CO2 aus der ganzen Flasche auf.
Ich denke mal, ich werde meinen auch mal auf den Außlass umbauen, dann kann man ja den Druck beliebig lange halten.

Oliver
Alkohol ist keine Lösung sondern ein Destillat

Benutzeravatar
Brauwolf
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 6848
Registriert: Sonntag 26. Februar 2012, 21:07
Kontaktdaten:

Re: GDA-gesteuert mit Arduino

#47

Beitrag von Brauwolf » Donnerstag 14. Januar 2016, 09:30

CO2 ist schwerer als Luft und wird im Verhältnis 1:1,5 mit CO2 vermischt und dann durchs Bier rausgedrückt.
Kannst du mir das mal näher erklären, wieso sich Luft und CO2 im Verhältnis 1:1,5 mischen?

Cheers, Ruthard
Wir haben alle den gleichen Himmel, aber nicht denselben Horizont.
Mein Blog: Brew24.com

Benutzeravatar
diapolo
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1369
Registriert: Montag 27. Januar 2014, 19:12
Wohnort: nähe Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: GDA-gesteuert mit Arduino

#48

Beitrag von diapolo » Donnerstag 14. Januar 2016, 10:24

Ja kann ich:
Annahme In der Flasche befindet sich Luft. Drücke ich jetzt mit 1,5 bar rel. auf die Flasche.
Nehme ich ein ideales Gas an ist der Druck zum Volumen proportional (Das CO2 ist Gasförmig und nicht flüssig, daher die Annahme)
dadurch bin mit dem Faktor 1,5 über dem was sich in der Flasche befindet.
Daher die Sichtweise.
Es müsste sich sogar noch mehr CO2 in der Flasche befinden. Wenn ich mal keine sonstigen Arbeiten und Sorgen habe werde ich das Gas-Mischungsverhältnis wissenschaftlich bearbeiten....

EDIT: Ich gehe davon aus, dass sich beim einlassen des CO2s keine laminare Strömung von oben nach unten bildet, ich vermute eher, dass das CO2 turbulent in der Flasche mit der Luft "vermischt" wird. In der kurzen Zeit bis zum füllen werden sich die beiden Gase noch nicht vollständig entmischt haben.

mfg

Bernd
"Ich mag Bier, du magst Bier"
Quaterback 40 "Ich mag Bier"
http://www.raitersaicher.de

Benutzeravatar
oliver0904
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 531
Registriert: Mittwoch 12. Februar 2014, 09:03

Re: GDA-gesteuert mit Arduino

#49

Beitrag von oliver0904 » Donnerstag 14. Januar 2016, 10:36

Ich denke auch, daß um Sauerstoffeintragung viel zu viel Wirbel gemacht wird, denn selbst bei einem Langrohrfüller ziehe ich mir O2 rein, wenn ich das Rohr rausziehe. Es fehlt nämlich das Volumen des Rohrs welches mit O2 ausgefüllt wird.
Wer also nicht gerade unter Schutzatnosphäre abfüllt oder seine Flaschen nach dem Füllen durch Klopfen zum Überschäumen bringt hat automatisch O2 in der Pulle.

Oliver
Alkohol ist keine Lösung sondern ein Destillat

christian_p
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 229
Registriert: Dienstag 4. April 2006, 21:22

Re: GDA-gesteuert mit Arduino

#50

Beitrag von christian_p » Donnerstag 14. Januar 2016, 18:58

Hallo Leute,
vielen Dank für eure Hilfe.
Hat sonst noch jemand Erfahrung mit der Anschlussstelle für CO2.
Ich wollte eigentlich genau aus dem Sauerstoffgrund das CO2 über das Füllrohr einleiten. Da ich hin und wieder auch filtriertes Bier abfüllen möchte, ist suerstoffarmes Abfüllen besonders wichtig.
Für den Prozessablauf ist es sicher besser mit CO2 über ein separates Loch.
Mit Erfahrung meine ich jedoch nicht die Personen die es über ein separates Loch einfüllen (es wird wohl kaum jemand O2 gemessen haben), sondern an die Personen mit CO2 übers Füllrohr.
Vielen Dank für eure Hilfe
MfG
Christian

Antworten