Zapfanlage reinigen

Alles zur Nutzung und Herstellung von Utensilien (Töpfe, Braupfannen, Heizgeräte etc.), die für das Brauen nützlich sind.
Antworten
hoggel1
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 884
Registriert: Donnerstag 20. Dezember 2012, 01:08

Zapfanlage reinigen

#1

Beitrag von hoggel1 » Mittwoch 12. August 2015, 22:40

Hallo,

da in einem anderen Thema das Problem angeschnitten wurde, will ich hier meine Lösung zum reinigen meiner Zapfanlage vorstellen.

Ich habe mir eine Gartenspritze gekauft und diese umgerüstet.
WP_20150812_005.jpg
Wasserhahn angeschlossen
WP_20150812_002.jpg
Adapter 3/4 Zoll auf 5/8 Zoll
WP_20150812_001.jpg
Mein Reinigungsprozedere läuft wie folgt:

Erster Durchgang mit 2l Wasser und Spülmaschienenpulver, nach dem ersten 1/2 Liter drücke ich Schwammkugeln mit durch, dann lasse ich die Lösung 10 min. stehen.

Zweiter Durchgang erfolgt mit klarem Wasser.

Dritter Durchgang erfolgt mit Saniclean. Auch da lasse ich die Lösung 10 min. in der Leitung stehen. Nach dem Ablassen der Sanicleanmischung pustet der Luftdruck mir die Leitung relativ trocken.

MfG
Thomas

Waldwolf
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 247
Registriert: Donnerstag 17. April 2014, 19:00
Wohnort: Ibbenbüren

Re: Zapfanlage reinigen

#2

Beitrag von Waldwolf » Donnerstag 13. August 2015, 01:14

Und ich Idiot habe das bisher immer mit teurem CO2 durchgeblasen... Sehr kreativ :Smile

Mfg Andreas

Benutzeravatar
ZeroDome
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1790
Registriert: Samstag 3. März 2007, 22:54
Wohnort: Augsburg

Re: Zapfanlage reinigen

#3

Beitrag von ZeroDome » Donnerstag 13. August 2015, 14:00

Mache ich seit geraumer Zeit auch so, nur das ich es noch nicht geschafft habe, die 1L Flasche durch eine größere auszutauschen, was wesentlich praktischer wäre :Ahh

Benutzeravatar
tauroplu
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 13631
Registriert: Sonntag 23. Oktober 2005, 18:04
Wohnort: 58453 Witten
Kontaktdaten:

Re: Zapfanlage reinigen

#4

Beitrag von tauroplu » Donnerstag 13. August 2015, 15:17

Interessante Konstruktion! Mich würde aber mal interessieren, wozu der Wasserhahn notwendig ist, kann man mit der Spritze nicht direkt in die Zapfe gehen?
Beste Grüße
Michael

„Lass die anderen mit Fichten- und Tannensprossen würzen, der Hopfen ist das Beste, was die Natur uns bietet.“
Aus "Das Erbe des Bierzauberers" von Günther Thömmes, Gmeiner Verlag

hoggel1
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 884
Registriert: Donnerstag 20. Dezember 2012, 01:08

Re: Zapfanlage reinigen

#5

Beitrag von hoggel1 » Donnerstag 13. August 2015, 16:11

Hallo,

durch den Wasserhahn kann ich mehrere Schläuche spülen, ohne immer den Druck ablassen zu müssen. Ich nutzte die Konstruktion auch, um in meiner Brauerei die Schläuche zu spülen. Ich bin dadurch flexibler.

MfG
Thomas

Benutzeravatar
tauroplu
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 13631
Registriert: Sonntag 23. Oktober 2005, 18:04
Wohnort: 58453 Witten
Kontaktdaten:

Re: Zapfanlage reinigen

#6

Beitrag von tauroplu » Donnerstag 13. August 2015, 17:00

Ah, verstehe... :Ahh Danke1
Beste Grüße
Michael

„Lass die anderen mit Fichten- und Tannensprossen würzen, der Hopfen ist das Beste, was die Natur uns bietet.“
Aus "Das Erbe des Bierzauberers" von Günther Thömmes, Gmeiner Verlag

Benutzeravatar
Burkhart
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 164
Registriert: Donnerstag 14. November 2013, 13:41

Re: Zapfanlage reinigen

#7

Beitrag von Burkhart » Donnerstag 13. August 2015, 17:09

Wow! :Shocked

Saucool! :Cool

Echt 'ne klasse Idee! :thumbup

Das werde ich auf jeden Fall nachbauen!

Danke Thomas!!
Cheers
Burkhart
Rabenbräu Hunsrück

"Trink deine Cervisia. Sie wird sonst kalt!"
(Berühmtes gallisches Zitat)

Benutzeravatar
Albtaeler
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 37
Registriert: Montag 9. April 2007, 12:04
Wohnort: D 76307 Karlsbad

Re: Zapfanlage reinigen

#8

Beitrag von Albtaeler » Donnerstag 13. August 2015, 17:40

Tolle,creative Idee.
Werde ich mit Deinem Einverständnis nachbauen.
Wie hälst Du den Druck im Schlauch und Gerät, wenn der Ausgang offen ist?
Reicht es den Hahn nach der Spritze zu schließen?


Gruß
Bernd

hoggel1
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 884
Registriert: Donnerstag 20. Dezember 2012, 01:08

Re: Zapfanlage reinigen

#9

Beitrag von hoggel1 » Donnerstag 13. August 2015, 18:14

Hallo,

klar dürft Ihr den Reiniger nachbauen, nur wenn das jemand gewerblich macht, hätte ich gerne den einen oder andern Euro. :Bigsmile

Die Gartenspritze hält für 2-3 h den Druck.

Wenn ich mehrere Schläuche an meinem Zapfkühlschrank spüle, schraube ich den Schlauch vom Zapfkopf ab und schraube den Schlauch dann an meinen Reiniger. Dann öffne ich den Zapfhahn und lasse ca. 0,2 Liter rauslaufen. Ich achte daruf, das keine Luftblasen mehr im Schlauch sind. Die Gartenspritze lasse ich unter Druck für 10 min an jeder Leitung. Nach 10 min. mache ich den Wasserhahn zu und den Zapfhahn auf, danach kommt die nächste Leitung dran. Wenn alle gespült sind, wechsle ich das Reinigungsmedium. Bei dem Durchgang mit dem Reinigungsschwamm muss natürlich der Schwamm durchgedrückt werden. Aber da kann man auch einfacher Arbeiten, wenn der Wasserhahn geschlossen wird. Dadurch kann man dann die Kugeln mehrfach durchdrücken.

Wenn ich offene Schläuche spüle, lege ich sie so hin, das beide Enden höher liegen, lasse ca. 0,2 Liter Reinigungslösung rauslaufen, schließe dann den Hahn und kuppel ab, so das die Lösung im Schlauch steht, und kann den nächsten füllen.

MfG
Thomas

Benutzeravatar
ZeroDome
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1790
Registriert: Samstag 3. März 2007, 22:54
Wohnort: Augsburg

Re: Zapfanlage reinigen

#10

Beitrag von ZeroDome » Donnerstag 13. August 2015, 19:47

Hier ist meine Lösung, die wie erwähnt seit Jahren super bei mir funktioniert. Mit dem grünen Adapter passen auch NC-Anschlüsse, wenn man ihn ab macht 5/8"
Die 1L haben den Vorteil der Platzersparnis, dafür muss man öfters die Reinigungs und Nachspülinhalte wechseln.
Dateianhänge
IMG_1536.JPG
IMG_1536.JPG (83.61 KiB) 9536 mal betrachtet
IMG_1537.JPG
IMG_1537.JPG (77.4 KiB) 9536 mal betrachtet

hoggel1
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 884
Registriert: Donnerstag 20. Dezember 2012, 01:08

Re: Zapfanlage reinigen

#11

Beitrag von hoggel1 » Donnerstag 13. August 2015, 22:51

:thumbsup Zwei dolle, ein Gedanke. Da sind wir unabhängig voneinander auf ähnliche Lösungen gekommen.

MfG
Thomas

Benutzeravatar
Hesse
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1279
Registriert: Samstag 7. Juli 2012, 15:28
Wohnort: City of Frankfurt / Hessen

Re: Zapfanlage reinigen

#12

Beitrag von Hesse » Dienstag 18. August 2015, 18:18

Für die Schrauber,
da hat Aldi demnächst was im Angebot für Euch

https://www.aldi-sued.de/de/angebote/an ... 8-18_10-41
Guten Sud

Henner
___________________
Mal bin ich Hund, mal bin ich Baum

Benutzeravatar
ZeroDome
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1790
Registriert: Samstag 3. März 2007, 22:54
Wohnort: Augsburg

Re: Zapfanlage reinigen

#13

Beitrag von ZeroDome » Dienstag 18. August 2015, 18:39

Hat jemand eine Idee wie man direkt ein NC-Ventil an sowas bekommt? Dann könnte man die Kupplung direkt aufstecken, das hätte für mich einige Vorteile.
(Kupplung von Fass auf Reiniger umstecken, ohne Bier zu verkleckern etc)

Benutzeravatar
Duke
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 831
Registriert: Montag 20. Januar 2014, 14:47

Re: Zapfanlage reinigen

#14

Beitrag von Duke » Dienstag 18. August 2015, 21:05

Nabend!

Meine Lösung:
- Im NC-Keg ein zu fettes Reiniger-Gemisch (was auch immer) anstellen
- Schlauch am Wasserhahn anschließen und mit dem Gerät rechts auf dem Bild
zusätzlich Wasser in das Fass drücken
- dadurch baut sich Druck auf, den man mit einem Manometer kontrolliert
- bei genügend Druck im Fass pumpe ich die Lauge durch den Schlauch (links
im Bild) durch die Zapfanlage; läuft ja dann automatisch

Diesen Reinigungsadapter gibts bei fast jedem Brauversand.

Gruß

Norman

Duke

edit: Satzbau
Dateianhänge
IMG_0642.JPG
IMG_0642.JPG (93.05 KiB) 9320 mal betrachtet
„Nichts ist schwieriger und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenen Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen: Nein!“ Kurt Tucholsky

Benutzeravatar
oliver0904
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 526
Registriert: Mittwoch 12. Februar 2014, 09:03

Re: Zapfanlage reinigen

#15

Beitrag von oliver0904 » Mittwoch 19. August 2015, 09:57

Festo.jpg

Da ich an meiner Zapfanlage keinen Wasseranschluss habe, habe ich mir aus Festo Steckverbindern einen Adapter gebaut.

Kupplung vom Fass runter

Zapfhahn auf um Druck zu entlasten

Sprühpumpe draufstecken und Spülen

Das kleckert fast garnicht, allerdings muss die Kupplung noch unter dem Wasserhahn gereinigt werden.


Gruss
Oliver
Alkohol ist keine Lösung sondern ein Destillat

Waldwolf
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 247
Registriert: Donnerstag 17. April 2014, 19:00
Wohnort: Ibbenbüren

Re: Zapfanlage reinigen

#16

Beitrag von Waldwolf » Donnerstag 20. August 2015, 12:33

Da ich an der Zapfanlage auch keinen Wasseranschluss habe wollte ich das nachbauen, dabei aber so wenig Material wie nötig nachkaufen.

Ich habe also bei A*** den Drucksprüher gekauft und bei eBa folgendes Teil dazu

http://www.ebay.de/itm/Gewindetulle-mit ... 462cfe6bbe

Wie hilft mir das weiter? An meinem GDA habe ich ein Adapterstück von 1/4AG auf 5/8AG. Ich habe den Schauch abgeschnitten und die 6mm Schlauchtülle aufgedrückt (hält auch bei normalem aufdrücken die 2,5bar).
Darauf den Adapter, dann einen Bierabsperrhahn. Somit habe ich, bis auf die Tülle und die Spritze, nur Teile verwendet die ich zu Hause habe.

Mfg Andreas

Benutzeravatar
negme
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 315
Registriert: Mittwoch 22. Oktober 2014, 16:51

Re: Zapfanlage reinigen

#17

Beitrag von negme » Dienstag 1. September 2015, 13:37

ZeroDome hat geschrieben:Hat jemand eine Idee wie man direkt ein NC-Ventil an sowas bekommt? Dann könnte man die Kupplung direkt aufstecken, das hätte für mich einige Vorteile.
(Kupplung von Fass auf Reiniger umstecken, ohne Bier zu verkleckern etc)
Die Frage stell ich mir derzeit auch noch. Wollte eigentlich einen Blumensprüher so wie hier umbauen, allerdings hab ich den passenden Adapter hierzulande nicht auftreiben können.

Hat jemand eine Idee, wie man ein NC-Ventil an einem Blumensprüher anbringen kann?

okris
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 186
Registriert: Mittwoch 7. August 2013, 20:15

Re: Zapfanlage reinigen

#18

Beitrag von okris » Dienstag 1. September 2015, 20:32

Hallo negme!

Wenn ein Stück Schlauch dazwischen nicht stört, so kann man ein Carbonation Cap dafür benutzen.

Gruß okris.

Benutzeravatar
negme
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 315
Registriert: Mittwoch 22. Oktober 2014, 16:51

Re: Zapfanlage reinigen

#19

Beitrag von negme » Dienstag 1. September 2015, 21:45

Hey okris,

stört gar nicht, geniale Idee :)

Danke!

Benutzeravatar
Bierwisch
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 3279
Registriert: Dienstag 15. Mai 2012, 18:02
Wohnort: Thüringen

Re: Zapfanlage reinigen

#20

Beitrag von Bierwisch » Mittwoch 2. September 2015, 20:46

Warum so kompliziert?

Ich habe ein Fass mit Wasser zum schnellen Durchspülen und ein zweites mit Reinigungslösung (Clorix), wenn die Anlage mal eine Weile unbenutzt rumgestanden hat (kommt sehr selten vor).

Gruß,
Bierwisch
Der Klügere kippt nach!

Benutzeravatar
Kptn_Chaos
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 301
Registriert: Donnerstag 29. Dezember 2011, 17:48
Wohnort: 27299 Daverden
Kontaktdaten:

Re: Zapfanlage reinigen

#21

Beitrag von Kptn_Chaos » Donnerstag 3. September 2015, 20:24

N´Abend,

was würd ich bloß ohne das Forum machen? :thumbsup

Auf die einfachen offensichtlichen Sachen komm ich nicht. Hab mir jetzt gleich auch so eine Gartenspritze geholt. Für knappe 12 Euronen das billigste vom Markt.
Bei der Frage, wie denn jetzt den Anschluß für die Kegs und die Zapfanlage verwirklichen (Beides ist CC) bin ich über meine Restekiste gestolpert. Da lagen noch Schlauchreste mit CC-Anschlüssen dran drin. Der Schlauch ist recht fest und ließ sich wunderbar in die Verschraubung schieben, die sonst das Messingröhrchen zum sprühen aufnimmt.
Fotots mit dem Handy gemacht und jetzt keine USB Kabel zum überspielen auf den PC gefunden :Ahh
Fotos versuche ich noch nachzureichen. Weil; einfacher gehts wirklich nicht mehr.

Grüße von
Maddin, der in diesem Jahr noch seine neue Brauhütte einweihen möchte
Fra Ginnungagap til Ragnarök

Benutzeravatar
ClaudiusB
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 631
Registriert: Sonntag 3. Oktober 2004, 02:23
Wohnort: El Paso, Texas

Re: Zapfanlage reinigen

#22

Beitrag von ClaudiusB » Freitag 4. September 2015, 04:01

Meine Lösung benutzt eine kleine Pumpe und reinigt zwei Zapfhähne zur gleichen Zeit.
Erst läuft Lauge für 30 Minuten dann Wasser und SaniClean.
100_3011.jpg
100_3016.jpg
100_3069.jpg
100_3061.jpg
100_4010.JPG
100_4009.JPG

nacron
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 531
Registriert: Samstag 26. Oktober 2013, 16:29

Re: Zapfanlage reinigen

#23

Beitrag von nacron » Montag 28. September 2015, 15:39

Ich hab mal ne kleine Frage zu den Schwammkugeln.
Die sind nur für die Bierleitung oder? Also nicht für Zapfhahn und Keg Steigrohr?
Nehmt ihr denn immer den Schlauch von der NC Kupplung ab oder wie kriegt ihr überhaupt diese Kugeln durchgespühlt? Sorry für die dummen Fragen aber ich hab jetzt auf die schnelle keine solide Antwort gefunden..
Mein Blog: Wilder Wald

Benutzeravatar
Hesse
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1279
Registriert: Samstag 7. Juli 2012, 15:28
Wohnort: City of Frankfurt / Hessen

Re: Zapfanlage reinigen

#24

Beitrag von Hesse » Montag 28. September 2015, 16:38

Zum Reinigen der Leitung wird der Zapfhahn abgeschraubt und dann gleich zerlegt und gereinigt.
Das alles Hahn für Hahn machen, damit die Teile nicht untereinander getauscht werden.
Wenn die Hähne abgeschraubt sind, kannst Du einen Schankhahn-Reinigungsadapter http://www.zapfanlagendoktor.de/store-p ... 4a09f30a92 anschließen und dann die Bällchen durch die Leitung jagen.
Achtung, die Bällchen passen zur Leitung auswählen.
Guten Sud

Henner
___________________
Mal bin ich Hund, mal bin ich Baum

nacron
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 531
Registriert: Samstag 26. Oktober 2013, 16:29

Re: Zapfanlage reinigen

#25

Beitrag von nacron » Montag 28. September 2015, 16:59

Ah super Sache und unten schraub ich einfach die Tülle von der Kupplung ... Kurzer geistiger block an der Seite...
Danke für den Adapterlink!

Cheers
Bene
Mein Blog: Wilder Wald

Benutzeravatar
negme
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 315
Registriert: Mittwoch 22. Oktober 2014, 16:51

Re: Zapfanlage reinigen

#26

Beitrag von negme » Dienstag 6. Oktober 2015, 23:09

ZeroDome hat geschrieben:Hier ist meine Lösung, die wie erwähnt seit Jahren super bei mir funktioniert. Mit dem grünen Adapter passen auch NC-Anschlüsse, wenn man ihn ab macht 5/8"
Die 1L haben den Vorteil der Platzersparnis, dafür muss man öfters die Reinigungs und Nachspülinhalte wechseln.
Sowas hätte ich auch endlich gern mal. Was für ein Anschluss ist das vorne und woher hast du den grünen Adapter für NC-Anschlüsse?

LG

Benutzeravatar
ZeroDome
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1790
Registriert: Samstag 3. März 2007, 22:54
Wohnort: Augsburg

Re: Zapfanlage reinigen

#27

Beitrag von ZeroDome » Mittwoch 7. Oktober 2015, 09:27

negme hat geschrieben:
ZeroDome hat geschrieben:Hier ist meine Lösung, die wie erwähnt seit Jahren super bei mir funktioniert. Mit dem grünen Adapter passen auch NC-Anschlüsse, wenn man ihn ab macht 5/8"
Die 1L haben den Vorteil der Platzersparnis, dafür muss man öfters die Reinigungs und Nachspülinhalte wechseln.
Sowas hätte ich auch endlich gern mal. Was für ein Anschluss ist das vorne und woher hast du den grünen Adapter für NC-Anschlüsse?

LG
Der grüne ist ein 7/16 außen auf 7/16 außen NC Adapter.(oder hier). Der andere Adapter ist 5/8" außen auf 7/16" innen. Finde grade nicht mehr woher der ist. Ähnlich, aber 1/2" außen.

Benutzeravatar
ggansde
Moderator
Moderator
Beiträge: 5682
Registriert: Mittwoch 9. November 2005, 16:25
Wohnort: Rodgau

Re: Zapfanlage reinigen

#28

Beitrag von ggansde » Mittwoch 7. Oktober 2015, 09:52

Moin,
ich nehme den Schankhahn ab und entferne den Kompensator. Danach befestige ich ihn wieder am Kühler. Danach entferne ich den Getränkeschnellanschluß (bei mir NC) von der Bierleitung (7/16" IG Überwurfmutter) und stopfe ein Kügelchen hinein. Dann verbinde ich Bierleitung und CO2-Flasche (genauer das Rückschlagventil) mit einer 7/16" Doppelmuffe (den grünen nur aus Edelstahl). Dann schieße ich das Kügelchen mit ca. 3 bar durch das ganze System. Jetzt ist es gut, dass ich dem Schankhahn wieder montiert hatte, wird das Kügelchen doch darin aufgefangen und schießt mir nicht durch den Raum.
VG, Markus
"Durst ist schlimmer als Heimweh"
Insofern dieser Beitrag nicht durch MOD MODE ON gekennzeichnet ist, enthält er lediglich die Meinung eines gewöhnlichen Benutzers

Benutzeravatar
negme
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 315
Registriert: Mittwoch 22. Oktober 2014, 16:51

Re: Zapfanlage reinigen

#29

Beitrag von negme » Mittwoch 7. Oktober 2015, 09:56

ZeroDome hat geschrieben:
negme hat geschrieben:
ZeroDome hat geschrieben:Hier ist meine Lösung, die wie erwähnt seit Jahren super bei mir funktioniert. Mit dem grünen Adapter passen auch NC-Anschlüsse, wenn man ihn ab macht 5/8"
Die 1L haben den Vorteil der Platzersparnis, dafür muss man öfters die Reinigungs und Nachspülinhalte wechseln.
Sowas hätte ich auch endlich gern mal. Was für ein Anschluss ist das vorne und woher hast du den grünen Adapter für NC-Anschlüsse?

LG
Der grüne ist ein 7/16 außen auf 7/16 außen NC Adapter.(oder hier). Der andere Adapter ist 5/8" außen auf 7/16" innen. Finde grade nicht mehr woher der ist. Ähnlich, aber 1/2" außen.
Danke!! Jetzt hab ich zumindest einen Anhaltspunkt, auch, wenn ich keine Ahnung hab, wo ich den passenden Adapter kaufen soll. :D

Langsam wirds mühsam, ich versuch schon seit circa vier Wochen so einen blöden Pflanzensprüher zu nem NC-Reinigungsbehälter zu machen, scheitere aber bislang kläglich :Grübel

Benutzeravatar
ggansde
Moderator
Moderator
Beiträge: 5682
Registriert: Mittwoch 9. November 2005, 16:25
Wohnort: Rodgau

Re: Zapfanlage reinigen

#30

Beitrag von ggansde » Mittwoch 7. Oktober 2015, 09:58

wenn ich keine Ahnung hab, wo ich den passenden Adapter kaufen soll. :D
Verstehe ich nicht. Der link führt dich doch geradewegs zum entsprechenden shop.
VG, Markus
"Durst ist schlimmer als Heimweh"
Insofern dieser Beitrag nicht durch MOD MODE ON gekennzeichnet ist, enthält er lediglich die Meinung eines gewöhnlichen Benutzers

Benutzeravatar
ZeroDome
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1790
Registriert: Samstag 3. März 2007, 22:54
Wohnort: Augsburg

Re: Zapfanlage reinigen

#31

Beitrag von ZeroDome » Mittwoch 7. Oktober 2015, 10:11

negme hat geschrieben:
Danke!! Jetzt hab ich zumindest einen Anhaltspunkt, auch, wenn ich keine Ahnung hab, wo ich den passenden Adapter kaufen soll. :D

Langsam wirds mühsam, ich versuch schon seit circa vier Wochen so einen blöden Pflanzensprüher zu nem NC-Reinigungsbehälter zu machen, scheitere aber bislang kläglich :Grübel
Wenn du es genauso aufbauen willst wie bei meinem, müsste es ja auch mit 1/2" auf 7/16" passen. Dem Schlauch ist es ja egal, braucht man eben einen 1/2" Tülle, statt einer 5/8" Tülle, aber das dürfte das geringste Problem darstellen.

Benutzeravatar
negme
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 315
Registriert: Mittwoch 22. Oktober 2014, 16:51

Re: Zapfanlage reinigen

#32

Beitrag von negme » Mittwoch 7. Oktober 2015, 10:13

Ah, stimmt natürlich, danke! Irgendwie hat sich mein Hirn mit den ganzen Adaptern schon verknotet...

LG

Benutzeravatar
negme
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 315
Registriert: Mittwoch 22. Oktober 2014, 16:51

Re: Zapfanlage reinigen

#33

Beitrag von negme » Mittwoch 7. Oktober 2015, 10:25

okris hat geschrieben:Hallo negme!

Wenn ein Stück Schlauch dazwischen nicht stört, so kann man ein Carbonation Cap dafür benutzen.

Gruß okris.
Den Adapter hab ich mir übrigens mittlerweile auch zugelegt, allerdings passt - trotz anderslautender Beschreibung - der NC-Getränkeanschluss nicht drauf :Waa :Waa :Waa

okris
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 186
Registriert: Mittwoch 7. August 2013, 20:15

Re: Zapfanlage reinigen

#34

Beitrag von okris » Mittwoch 7. Oktober 2015, 13:22

Den Adapter hab ich mir übrigens mittlerweile auch zugelegt, allerdings passt - trotz anderslautender Beschreibung - der NC-Getränkeanschluss nicht drauf
Das ist blöd. Bei mir pass das.
Vielleicht ist nur der O-Ring zu dick oder muss mal gefettet werden. Mach den doch mal ab und schau ob es dann passt oder ob wirklich das Metall zu dick ist.

Gruß okris

Benutzeravatar
negme
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 315
Registriert: Mittwoch 22. Oktober 2014, 16:51

Re: Zapfanlage reinigen

#35

Beitrag von negme » Mittwoch 7. Oktober 2015, 13:43

Gefettet hab ich schon, hat auch nix gebracht. Werd ihn später wirklich mal abnehmen. Allerdings muss ich dazu vorher mal den NC-Getränkenanschluss wieder runter bekommen. Hab gestern versucht, den mit Gewalt draufzubringen und der hat sich offenbar dabei etwas verkeilt :-/

Benutzeravatar
negme
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 315
Registriert: Mittwoch 22. Oktober 2014, 16:51

Re: Zapfanlage reinigen

#36

Beitrag von negme » Mittwoch 7. Oktober 2015, 19:27

Also, gerade nochmal die Carbonation Cap ausprobiert. Der Getränkeanschluss passt auch ohne O-Ring nicht wirklich drauf...

nacron
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 531
Registriert: Samstag 26. Oktober 2013, 16:29

Re: Zapfanlage reinigen

#37

Beitrag von nacron » Mittwoch 28. Juni 2017, 08:55

Besser spät als nie... Die Carbonation Cap ist natürlich für den grauen co2 Anschluss und nicht für den Getränkeanschluss :)
Ich versuche mir jetzt auch so etwas zu bauen: http://www.homebrewtalk.com/showthread.php?t=226497
Hat jemand da passende teile gefunden?
Finde die lösung mit eine kleinen kompakten handpumpe sehr schön :)
Auch danke nochmal an Markus ich hab jetzt nach einem Jahr auch die Erklärung verstanden :D
(Zapfanlagen find ich persönlich komplizierter als Sauerbier...)
Mein Blog: Wilder Wald

Benutzeravatar
Aki
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 234
Registriert: Mittwoch 18. Dezember 2013, 12:45
Wohnort: Braunschweig

Re: Zapfanlage reinigen

#38

Beitrag von Aki » Samstag 9. September 2017, 14:22

Tolle Idee mit der Drucksprüher. Heute früh gelesen, da fällt mit so ein Teil bei Feinkost-Albrecht Nord für 6 Euronen in die Hände.
Düse ab, 7mm Schauch aufs Gewinde geschraubt und auf die andere Seite NC Gas. Damit baue ich nur den Druck im Keg auf, in dem die Reinigungsflüssigkeit ist. Mit dem Sprühtaster kann ich den Druck absperren. Ohne Kompressor-Öl und ohne CO2. Leichter Druck auf dem Keg reicht schon, besser noch, wenn der Keg höher steht...
IMG_1212.jpg
Thomas: Nochmlas großes Lob für die Idee!!!

Grüße Aki
Wasser schmeckt erst, wenn es in der Brauerei war.

Daniel1965
Neuling
Neuling
Beiträge: 1
Registriert: Mittwoch 18. Juli 2018, 20:08

Re: Zapfanlage reinigen

#39

Beitrag von Daniel1965 » Donnerstag 19. Juli 2018, 07:35

Moin
Gestern das reinigungsgerät mit ner gartenspritze nachgebaut.
Funktioniert 100%
Einfach aber effektiv
Ich ziehe den hut vor dem/den erfinder/erfindern :Bigsmile
Gruß

Benutzeravatar
Hannes2310
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 210
Registriert: Freitag 12. August 2016, 13:23
Wohnort: Königswinter

Re: Zapfanlage reinigen

#40

Beitrag von Hannes2310 » Freitag 5. Oktober 2018, 11:42

HI,
ich bitte um eine kurze Beschreibung, wie der Reinigungsprozess von Kegs mit Hilfe der Gartenspritze aussehen könnte.
Danke!

Sandersen777
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 17
Registriert: Sonntag 15. Juli 2018, 19:29

Re: Zapfanlage reinigen

#41

Beitrag von Sandersen777 » Dienstag 5. Februar 2019, 20:13

Howdy zusammen,

Ich hab mir auch eine Gartenspritze umgebaut. Geniale Idee!!! :Drink :thumbup

Nun hab ich aber das Problem, dass ich die Reinigungskugeln nicht duech den Trockenkühler gedrückt bekomme... Weder von der Zapfseite nach unten, noch von hinten zum Zapfhahnausgang hin. Der Kompensatorhahn ist demontiert. Als ich die Zapfanlage das erste mal gereinigt habe, hat es einmal geklappt. Hab ne 7mm-Bierleitung und die 9,5mm-Kügelchen (für diese zu reinigen). Allerdings weiß ich nicht was für eine Leitung im Trockenkühler (Anita von hellmann24) verbaut ist...

Hat jemand nen Tipp, hab jetzt noch keine 'kleinere' Kügelchen gefunden...

Danke schon mal im voraus
Sandersen

Antworten