Einkocher "Silva HGA 3000 inox"

Alles zur Nutzung und Herstellung von Utensilien (Töpfe, Braupfannen, Heizgeräte etc.), die für das Brauen nützlich sind.
Antworten
nobody2k
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 686
Registriert: Montag 23. Juni 2014, 18:33
Wohnort: Niederösterreich

Einkocher "Silva HGA 3000 inox"

#1

Beitrag von nobody2k » Mittwoch 29. Oktober 2014, 14:48

http://www.conrad.at/ce/de/product/7565 ... nkespender

Hat eigentlich schonmal jemand diesen Einkocher getestet?
Habe den heute beim Conrad gesehen und einen Blick hinein gemacht -> Boden ist durchgängig und hat keine Löcher.
Am Thermostat kann man von irgendwas bis 110° einstellen, laut der Bedienungsanleitung kann man auch damit kochen ("Einkochtabelle").

Und da beste daran, er ist aus Edelstahl ;)

Nun ist der Preis laut Preisschild im Geschäft selber 65 Euro und nicht 79 wie im Onlineshop...was seltsam erscheint, aber das kann man ja ruhig so hinnehmen :D
Die ganzen Punkte klingen eben sehr vielversprechend, jedoch weiß ich nicht ob man dem ganzen trauen kann ... ich habe mir vor 2 Tagen bei Amazon einen Severin Einkocher bestellt (der noch nicht geliefert wurde), über den gibts ja genug Testberichte :)

Angesichts der Tatsache daß der beim Conrad aus Edelstahl ist, wäre er für den Preis wirklich ein Schnäppchen ...
Grüße,
Christoph

Benutzeravatar
Arnox
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 166
Registriert: Dienstag 29. Juli 2014, 10:58

Re: Einkocher "Silva HGA 3000 inox"

#2

Beitrag von Arnox » Mittwoch 29. Oktober 2014, 15:26

Das Entscheidende ist wie viel Watt der Einkocher leistet... nachdem er bis 110° gehen soll müsste er schon mehr als 1800Watt haben, ideal wären 2000 und mehr...
Wenn die Leistung stimmt kann man mit dem nicht viel falsch machen.
Zuletzt geändert von Arnox am Mittwoch 29. Oktober 2014, 15:42, insgesamt 1-mal geändert.

Braubär23858
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 185
Registriert: Freitag 17. Oktober 2014, 20:26
Wohnort: 23858 Reinfeld

Re: Einkocher "Silva HGA 3000 inox"

#3

Beitrag von Braubär23858 » Mittwoch 29. Oktober 2014, 15:35

Sind wohl 2500W laut Bedienungsanleitung (im download)
Peter

monotonx
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 269
Registriert: Donnerstag 4. April 2013, 12:19

Re: Einkocher "Silva HGA 3000 inox"

#4

Beitrag von monotonx » Mittwoch 29. Oktober 2014, 15:41

und die Kollegen in Österreich bekommt man das gute Stück nochmal eine Ecke billiger : http://www.mediamarkt.at/mcs/product/SI ... langId=-15

Benutzeravatar
gertstensaft
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 377
Registriert: Sonntag 30. Juni 2013, 22:00
Wohnort: Weimar

Re: Einkocher "Silva HGA 3000 inox"

#5

Beitrag von gertstensaft » Mittwoch 29. Oktober 2014, 15:44

Wenn man der Beleidigungsandienung glauben darf hat der sogar 2500 W

habs bei voelknergefunden .

sieht interessant aus. wie dick ist das Blech ?

Gruß
Gert

edit meint ich war zu langsam :Angry
Eigen Maisch' und Sud

Benutzeravatar
Arnox
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 166
Registriert: Dienstag 29. Juli 2014, 10:58

Re: Einkocher "Silva HGA 3000 inox"

#6

Beitrag von Arnox » Mittwoch 29. Oktober 2014, 15:46

2500 Watt gefallen mir und aus Österreich bin ich auch (bei uns mal was billiger als in Deutschland ist auch selten)!
Ich werde mir bei Gelegenheit den Kocher mal anschauen.

Danke für den Tipp,
Gruß Arnox

Benutzeravatar
Neubierig
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1842
Registriert: Sonntag 4. November 2012, 19:28

Re: Einkocher "Silva HGA 3000 inox"

#7

Beitrag von Neubierig » Mittwoch 29. Oktober 2014, 16:37

Guck mal dann wo sich der Resetknopf wirklich befindet. Ich lese nämlich in der Anleitung, dass nach Aktivierung des Überhitzungsschützes, muss es betätigt werden. Es scheint aber (laut Beschreibung) auf der Unterseite zu sein. Ein Topf voller kochender Würze würde ich ungern so jonglieren müssen ...
Beer - the only reason I get up in the afternoon

nobody2k
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 686
Registriert: Montag 23. Juni 2014, 18:33
Wohnort: Niederösterreich

Re: Einkocher "Silva HGA 3000 inox"

#8

Beitrag von nobody2k » Mittwoch 29. Oktober 2014, 17:37

2500 watt hat er laut Beschreibung... jedoch hat er auch zwei heizelemente laut selbiger... einmal zum aufheizen und einmal zum temp halten. ... könnte sein daß die werte addiert sind in der Angabe. ..
Grüße,
Christoph

Benutzeravatar
Kirk1701
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 3524
Registriert: Montag 30. November 2009, 00:49
Wohnort: Hannover

Re: Einkocher "Silva HGA 3000 inox"

#9

Beitrag von Kirk1701 » Mittwoch 29. Oktober 2014, 20:26

nobody2k hat geschrieben:http://www.conrad.at/ce/de/product/7565 ... nkespender

Am Thermostat kann man von irgendwas bis 110° einstellen, laut der Bedienungsanleitung kann man auch damit kochen ("Einkochtabelle").
Ich weiß nicht, 110°C? Sowas gibts eigentlich nur bei Chinazeugs... Oder ist das ein Drucktopf? Sonst wirds eng mit 110°C

Kirk

Benutzeravatar
DerDennis
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2510
Registriert: Dienstag 26. Februar 2013, 18:12
Kontaktdaten:

Re: Einkocher "Silva HGA 3000 inox"

#10

Beitrag von DerDennis » Mittwoch 29. Oktober 2014, 20:36

...oder er kocht die gesamte Flüssigkeit so lange, bis alles verdampft ist. Das ist nämlich der Zweck: eine "Dauerheiz-Schalterstellung". Es empfiehlt sich aber, vor Erreichen von 110°C manuell abzuschalten.

Grüße
*"Männer-Malzbier": Magnum/Select/Tettnanger auf 26 IBU, WLP2308, ca 70-80 EBC, 6 % vol (Nachgärung)

Benutzeravatar
Kirk1701
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 3524
Registriert: Montag 30. November 2009, 00:49
Wohnort: Hannover

Re: Einkocher "Silva HGA 3000 inox"

#11

Beitrag von Kirk1701 » Mittwoch 29. Oktober 2014, 21:23

Ich würde 20 Euro drauf legen und mir den Terminator Einkocher aus Edelstahl kaufen. Den hier --> Klick

Kirk

Benutzeravatar
DerDennis
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2510
Registriert: Dienstag 26. Februar 2013, 18:12
Kontaktdaten:

Re: Einkocher "Silva HGA 3000 inox"

#12

Beitrag von DerDennis » Mittwoch 29. Oktober 2014, 22:24

Aber der hat 700 Watt weniger - zum Maischen sicherlich besser, zum Kochen schlechter geeignet...

Grüße
*"Männer-Malzbier": Magnum/Select/Tettnanger auf 26 IBU, WLP2308, ca 70-80 EBC, 6 % vol (Nachgärung)

Benutzeravatar
Neubierig
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1842
Registriert: Sonntag 4. November 2012, 19:28

Re: Einkocher "Silva HGA 3000 inox"

#13

Beitrag von Neubierig » Donnerstag 30. Oktober 2014, 00:46

DerDennis hat geschrieben:Aber der hat 700 Watt weniger - zum Maischen sicherlich besser, zum Kochen schlechter geeignet...

Grüße
Nicht wenn der SIlva nur eine Heizungselement benutzt zu heizen, die andere Warmzuhalten
Beer - the only reason I get up in the afternoon

Benutzeravatar
emilio
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 895
Registriert: Mittwoch 25. Dezember 2013, 09:17
Wohnort: Schopfheim, Wiechs
Kontaktdaten:

Re: Einkocher "Silva HGA 3000 inox"

#14

Beitrag von emilio » Donnerstag 30. Oktober 2014, 06:15

Neubierig hat geschrieben: Nicht wenn der SIlva nur eine Heizungselement benutzt zu heizen, die andere Warmzuhalten
Das macht aber keinen Sinn . Wenn er die Elemente nicht gleichzeitig benutzen würde, hätte er ja auch keine 2500 Watt.

Benutzeravatar
Neubierig
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1842
Registriert: Sonntag 4. November 2012, 19:28

Re: Einkocher "Silva HGA 3000 inox"

#15

Beitrag von Neubierig » Donnerstag 30. Oktober 2014, 07:19

emilio hat geschrieben:
Neubierig hat geschrieben: Nicht wenn der SIlva nur eine Heizungselement benutzt zu heizen, die andere Warmzuhalten
Das macht aber keinen Sinn . Wenn er die Elemente nicht gleichzeitig benutzen würde, hätte er ja auch keine 2500 Watt.
Steht doch in der Anleitung:
Nah 35 Minuten, hat die Wassertemperatur die gewünschte Temperatur erreicht und das Auto-Thermostat schaltet das große Heizelement ab und das kleine an, welches das Wasser in der richtigen Temparatur warm hält"
Die Frage ist - ist das große Heizelement 2500 Watt, oder ergeben die eine Summe von 2500 Watt? Ich bin mir sicher, dass mit einem 1800W und einem 700W würden die Marketing Leute 2500W davon machen.

Weitere Frage - kann das Ding mit einem kleineren Heizelement wallendes Kochen schaffen? Persönlich werde ich bei meinem Terminator bleiben :P
Beer - the only reason I get up in the afternoon

Benutzeravatar
Kurt
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 4109
Registriert: Dienstag 2. September 2003, 18:36
Wohnort: Ulm

Re: Einkocher "Silva HGA 3000 inox"

#16

Beitrag von Kurt » Donnerstag 30. Oktober 2014, 08:45

Wenn man hingegen 110°C als Solltemperatur angibt, wird diese nie erreicht und beide Heizelemente bleiben eingeschaltet? Ist nur eine Vermutung.

Benutzeravatar
Brauwolf
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 6772
Registriert: Sonntag 26. Februar 2012, 21:07
Kontaktdaten:

Re: Einkocher "Silva HGA 3000 inox"

#17

Beitrag von Brauwolf » Donnerstag 30. Oktober 2014, 08:54

Technik hin oder her, Conrad Deutschland hat ab heute bis 2.11. eine Rabattaktion - 8,88€ auf alles.
Falls sich jemand mit diesem Topf anfreunden will.

Cheers, Ruthard
Wir haben alle den gleichen Himmel, aber nicht denselben Horizont.
Mein Blog: Brew24.com

Benutzeravatar
Arnox
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 166
Registriert: Dienstag 29. Juli 2014, 10:58

Re: Einkocher "Silva HGA 3000 inox"

#18

Beitrag von Arnox » Donnerstag 30. Oktober 2014, 09:04

Ich sehe die 110° so wie den Tacho bei einem Mittelklassewagen wo unerreichbare 260 km/h angeschrieben sind! Unter Normalbedingungen beträgt die Siedetemperatur (normaler atmosphärischen Druck) 100° Celsius. Ein niedrigerer Siedepunkt ist durch steigende Höhenmeter natürlich möglich. Nur wenn man den Druck erhöht (wie beim Dampfkochtopf) steigt die Siedetemperatur an. Somit sind 110 Unfug und nur eine Weiterskalierung des Reglers.

Aufgrund der 2 Heizelemente wäre es unumgänglich das Teil zu testen um weitere Aussagen zu machen. Sehe derzeit, bis auf den Preis, keinen Vorteil gegenüber den bewährten Silvercrest oder Profi Cook Einkochern.

Grüße Arnox

nobody2k
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 686
Registriert: Montag 23. Juni 2014, 18:33
Wohnort: Niederösterreich

Re: Einkocher "Silva HGA 3000 inox"

#19

Beitrag von nobody2k » Donnerstag 30. Oktober 2014, 09:49

Den Deckel kann man arretieren...eventüll deswegen die 110 Grad...
Grüße,
Christoph

Benutzeravatar
Arnox
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 166
Registriert: Dienstag 29. Juli 2014, 10:58

Re: Einkocher "Silva HGA 3000 inox"

#20

Beitrag von Arnox » Donnerstag 30. Oktober 2014, 13:23

Beim Würzekochen muss der Deckel zwingend ab, daher lieber dafür etwas mit mehr Leistung; sofern sich das mit den 2 Heizelementen bestätigt und den zusammengezählten Watt bestätigt! Als günstiger "Nachgusskocher" ist das Teil sicher gut zu gebrauchen.

Ich für meinen Teil verwende aber den schwachbrüstigen Silvercrest auch nur zum Maischen, gekocht wird auch bei kleinen Suden immer am Hockerkocher.

nobody2k
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 686
Registriert: Montag 23. Juni 2014, 18:33
Wohnort: Niederösterreich

Re: Einkocher "Silva HGA 3000 inox"

#21

Beitrag von nobody2k » Donnerstag 30. Oktober 2014, 13:49

Ja, zum Hopfenkochen eh, aber dadurch könnte sich die seltsame Angabe von 110 Grad erklären ;)

Laut Anleitung sollte er allerdings kochen können (mit Deckel, aber statt dessen ist ja dann eine Isolierung da ... )
Grüße,
Christoph

Benutzeravatar
Seed7
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 3060
Registriert: Dienstag 2. April 2013, 18:28
Kontaktdaten:

Re: Einkocher "Silva HGA 3000 inox"

#22

Beitrag von Seed7 » Donnerstag 30. Oktober 2014, 15:15

110°C. Warum soll denn nur Wasser in dem Topf gekocht werden?

Bei welcher Temperatur kocht den eine 20 Plato Würze eigentlich?

Ingo
"Wabi-Sabi" braucht das Bier.

Tyrion
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1483
Registriert: Samstag 29. September 2007, 19:39

Re: Einkocher "Silva HGA 3000 inox"

#23

Beitrag von Tyrion » Donnerstag 30. Oktober 2014, 15:18

Seed7 hat geschrieben: Bei welcher Temperatur kocht den eine 20 Plato Würze eigentlich?

Ingo
Bei ca. 100°C

Benutzeravatar
Seed7
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 3060
Registriert: Dienstag 2. April 2013, 18:28
Kontaktdaten:

Re: Einkocher "Silva HGA 3000 inox"

#24

Beitrag von Seed7 » Donnerstag 30. Oktober 2014, 15:22

Tyrion hat geschrieben: ca.
;)

Ingo
"Wabi-Sabi" braucht das Bier.

nobody2k
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 686
Registriert: Montag 23. Juni 2014, 18:33
Wohnort: Niederösterreich

Re: Einkocher "Silva HGA 3000 inox"

#25

Beitrag von nobody2k » Donnerstag 30. Oktober 2014, 15:32

Alles in Allem wird der Topf wohl die üblichen 1800 Watt Leistung mindestens haben ...
Grüße,
Christoph

ICKEvK
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 59
Registriert: Dienstag 19. August 2014, 13:39

Re: Einkocher "Silva HGA 3000 inox"

#26

Beitrag von ICKEvK » Donnerstag 30. Oktober 2014, 15:46

Seed7 hat geschrieben: Bei welcher Temperatur kocht den eine 20 Plato Würze eigentlich?
also laut wikipedia:
So steigt beispielsweise der Siedepunkt eines Kilogramms Wasser um 0,51 K auf 100,51 °C, wenn man genau ein Mol irgendeines anderen Stoffes darin auflöst, vorausgesetzt, der Stoff löst sich in Wasser und ist nicht flüchtig.
die Molare Masse von Maltose (verinfacht einmal angenommen es ist nur maltose in Lösung) beträgt 342,3g/mol
Löst man nun ein Mol maltose in einem Kilogramm Wasser hat man 1342g Würze. die 342g haben dabei einen Gewichtsanteil von 25,5% an der Lösung, dass müssten also 25,5°P sein, richtig?

Da nun 1 mol gelöst ist wurde der Sidepunkt auf 100,51°C angehoben

jemo
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 752
Registriert: Donnerstag 8. Mai 2014, 13:05
Wohnort: Monheim am Rhein

Re: Einkocher "Silva HGA 3000 inox"

#27

Beitrag von jemo » Donnerstag 30. Oktober 2014, 15:54

ICKEvK hat geschrieben: Da nun 1 mol gelöst ist wurde der Sidepunkt auf 100,51°C angehoben
Ihr habt Sorgen...

Der Therminator schafft auch kein wallendes Kochen und da habe ich dann zusätzlich einen Tauchsieder reingehangen und gut ist.
Viele Grüße,
Jens

ICKEvK
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 59
Registriert: Dienstag 19. August 2014, 13:39

Re: Einkocher "Silva HGA 3000 inox"

#28

Beitrag von ICKEvK » Donnerstag 30. Oktober 2014, 15:58

Ich fand das einfach eine Interessante Frage und bin dem mal eben nachgegangen. Wenn ich keinen Denkfehler hatte is das abschließende Ergebnis das die erhöhung der Sidetemperatur wohl zu vernachlässigen ist ;)

grüße
Sascha,
der nichtmal im Einkocher braut und auf zwei Induktionsplatten problemlos wallendes Kochen schafft ;)

nobody2k
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 686
Registriert: Montag 23. Juni 2014, 18:33
Wohnort: Niederösterreich

Re: Einkocher "Silva HGA 3000 inox"

#29

Beitrag von nobody2k » Donnerstag 30. Oktober 2014, 17:34

Einigen wir uns auf kochen ist wen es blubbert und sprudelt? ;)

Zum Thema: es sollte wohl mit isolierung 100 grad erreichen bei offenem topf
Grüße,
Christoph

Benutzeravatar
gertstensaft
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 377
Registriert: Sonntag 30. Juni 2013, 22:00
Wohnort: Weimar

Re: Einkocher "Silva HGA 3000 inox"

#30

Beitrag von gertstensaft » Sonntag 18. Januar 2015, 22:43

Hallo Einkocherfreunde :Smile

also ich habe mir das Teil mal bei v*lkner bestellt und etwas genauer angeschaut:

30 l klingt toll, 2500 Watt, Edelstahl ....

aber zum Detail:

Ja es ist Edelstahl, aber seeehr dünn. Und es hat eine Längsnaht, die aber sehr ordentlich gemacht ist.
20150114_204905_Android.jpg
30 l ist auch sehr theoretisch : bis zum MAX sind es 23l wie bei den meisten Einkochern.
allerdings sind die Maße deutlich anders: Durchmesser 31,5 cm Höhe bis MAX ca.28,5 cm bis oben 34,5 cm ( da sind aber die Griffe von innen durchgeschraubt) .

Der Boden ist auch sehr dünn, ich war erschrocken über zwei Fehlerstellen
20150114_204701_Android.jpg
das sind die Schweißpunkte des unterseitig angebrachten Thermostaten.

Aber es gibt auch gute Nachrichten !!!
Das Ding kocht mit 2500 Watt !
20150117_155149_Android.jpg
11,2 A x 230 V -> rund 2500W
20150116_072425_Android.jpg
eine Heizung mit 1000W und eine mit 1500W
Die Beschreibung redet von Warmhalteschaltung, das ist eher nicht so. Insgesamt ist die Schaltung sehr merkwürdig, der Thermostat schaltet die 1000W direkt und die 1500W über ein Relais, aber entweder beides ein oder beides aus.

Mit dieser Leistung ist er natürlich gut unterwegs:

Aufheizen von Wasserhahntemperatur bis Kochen ( 23 l ) in unter einer Stunde !!!
wallend / sprudelnd Kochen auch ohne Wärmedämmung : kein Problem.

Ich schwanke noch, ob ich das Teil behalte: die Elektrik ist sehr gut zugänglich und lädt direkt zum 'pimpen' ein, die Heizleistung ist Top. :thumbsup Rührwerk von anderen Einkochern passt nicht, er ist sehr leicht /sparsam gebaut. :thumbdown

Hoffe das bringt Klarheit für Manchen, der das Ding schon mal beäugt hat.

Gruß
Gert, der noch sehr schwankt ob das Teil brauchbar ist :Shocked
Eigen Maisch' und Sud

vitivory

Re: Einkocher "Silva HGA 3000 inox"

#31

Beitrag von vitivory » Sonntag 18. Januar 2015, 23:22

Und das ganze für 59,-€ mit 2500Watt. Nichts wie zugreifen

http://www.mediamarkt.at/mcs/product/SI ... langId=-15

Benutzeravatar
gertstensaft
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 377
Registriert: Sonntag 30. Juni 2013, 22:00
Wohnort: Weimar

Re: Einkocher "Silva HGA 3000 inox"

#32

Beitrag von gertstensaft » Montag 19. Januar 2015, 08:08

vitivory hat geschrieben:Und das ganze für 59,-€ mit 2500Watt. Nichts wie zugreifen

http://www.mediamarkt.at/mcs/product/SI ... langId=-15
Das ist aber MediaMarkt Österreich, die liefern nicht nach Deutschland, soweit ich gesehen habe.

Gruß
Gert
Eigen Maisch' und Sud

Benutzeravatar
afri
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 4325
Registriert: Donnerstag 17. Januar 2013, 21:19
Wohnort: 31840 Hessisch Oldendorf

Re: Einkocher "Silva HGA 3000 inox"

#33

Beitrag von afri » Montag 19. Januar 2015, 22:03

gertstensaft hat geschrieben:Durchmesser 31,5 cm Höhe bis MAX ca.28,5 cm bis oben 34,5 cm ( da sind aber die Griffe von innen durchgeschraubt) .
Laut dem Fabier-Rechner ergibt das nichtmal 27l bis Oberkante, 22,21 bis zur Max-Markierung...
Achim
Bier ist ein Stück Lebenskraft!

EnzianbrauerHiasl
Neuling
Neuling
Beiträge: 8
Registriert: Donnerstag 26. März 2015, 18:09
Wohnort: Traiskirchen

Re: Einkocher "Silva HGA 3000 inox"

#34

Beitrag von EnzianbrauerHiasl » Montag 2. November 2015, 15:40

gertstensaft hat geschrieben:
Ich schwanke noch, ob ich das Teil behalte: die Elektrik ist sehr gut zugänglich und lädt direkt zum 'pimpen' ein, die Heizleistung ist Top. :thumbsup Rührwerk von anderen Einkochern passt nicht, er ist sehr leicht /sparsam gebaut. :thumbdown

Hoffe das bringt Klarheit für Manchen, der das Ding schon mal beäugt hat.

Gruß
Gert, der noch sehr schwankt ob das Teil brauchbar ist :Shocked
:Greets Giasß eich meine Brau-Kollegen

Hat nun schon irgendwer noch weitere Erfahrung mit dem Teil.

Wenn die Erfahrungen sonst gut sind würde ich mir komenden Donnerstag einen bei Metro um 55,66 holen. :Wink

LG Hiasl

nobody2k
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 686
Registriert: Montag 23. Juni 2014, 18:33
Wohnort: Niederösterreich

Re: Einkocher "Silva HGA 3000 inox"

#35

Beitrag von nobody2k » Montag 2. November 2015, 17:07

Ich habe ihn mir damals nicht gekauft, sondern den Severin EInkocher...der ist wohl wesentlich stabiler auf Dauer :Smile
Gibts zz beim Metro (Ö) um ich glaub 70 € oder so...
Grüße,
Christoph

dannyson
Neuling
Neuling
Beiträge: 5
Registriert: Samstag 25. Juli 2015, 14:36

Re: Einkocher "Silva HGA 3000 inox"

#36

Beitrag von dannyson » Donnerstag 3. November 2016, 11:28

Mahlzeit,

momentan gibts den bei Metro http://catalogues.metro-group.com/metro ... page/10-11 für brutto 66,-
steht zwar mit 1800 Watt und nicht mit 2500, werde mir den aber trotzdem mal anschauen gehen.

Antworten