Braumeister 10 Liter (BM10) - Erfahrungen aus der Praxis

Alles zur Nutzung und Herstellung von Utensilien (Töpfe, Braupfannen, Heizgeräte etc.), die für das Brauen nützlich sind.
Benutzeravatar
Firestarter
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 454
Registriert: Donnerstag 5. Februar 2015, 11:55

Re: Braumeister 10 Liter (BM10) - Erfahrungen aus der Praxis

#101

Beitrag von Firestarter » Dienstag 14. November 2017, 22:24

:thumbsup klappt doch schon super!

Ja das mit den 13L +/- führt ein wenig zur Verwirrung, wenn man beide Grenzwerte nimmt. Wollte hier zeigen in welchen Mengen man sich in etwa bewegt. Limitierender Faktor bei normalen Nutzung ist das Malzrohr. Da der Kessel selber aber mehr Volumen hat, kann man mit dem Nachguss ein wenig jonglieren.

Reproduzieren geht mit dem BM sehr gut! Wirst sehen das sich Deine Werte einpendeln. Bin gespannt was Du noch berichtest.

Viele Grüße
Matthias

Jan82
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 228
Registriert: Samstag 27. Juli 2013, 16:30

Re: Braumeister 10 Liter (BM10) - Erfahrungen aus der Praxis

#102

Beitrag von Jan82 » Mittwoch 2. September 2020, 22:32

Firestarter hat geschrieben:
Donnerstag 3. Dezember 2015, 23:59
versuche mal mit 12,5 Litern einzumaischen. Beim läutern setze das Malzrohr auf die untersten Zapfen zum
abtropfen, lass das Grobsieb oben im Rohr und gieße etwa 3L Wasser mit ca. 78°C nach (nach und nach - ohne
das das Grobsieb trockenläuft, sonst macht die Malz zu).
Hallo Matthias,
heißt das, das Feinsieb zuerst entfernen, Grobsieb wieder auflegen und dann den Nachguss drüber geben? Oder darf das Feinsieb auch drauf bleiben? Und: Speidel beschreibt in seiner Anleitung ja etwas von Einstechen mit einem Kochlöffel etc, allerdings ohne zu erwähnen ob vor oder nach dem Nachguss...ich vermute nachdem der Nachguss hinzugegeben wurde?
Viele Grüße, Jan

Benutzeravatar
SchlatzPopatz
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 624
Registriert: Freitag 26. August 2016, 20:36
Wohnort: Dresden

Re: Braumeister 10 Liter (BM10) - Erfahrungen aus der Praxis

#103

Beitrag von SchlatzPopatz » Donnerstag 3. September 2020, 09:12

Ich nehme immer beide Siebe raus und lege dann das Grobsieb wieder drauf. Sinn der Sache ist, dass sich der Nachguss besser an der Oberfläche verteilt und den Treber nicht aufwirbelt. Bei mir läuft der Treber immer mal wieder trocken, weil ich den Nachguss mit einem einstellbaren Wasserkocher erhitze. Der heizt nicht so schnell wie das Wasser durchläuft. Geschadet hat es noch nicht.
Einschneiden oder Einstechen macht man, wenn der Nachguss nur schwer durchläuft oder der Treber komplett "zu macht" (Nachguss läuft nicht mehr durch). Dazu nehme ich immer ein Brotmesser und schneide ein grobes Schachbrettmuster rein, allerdings nicht komplett bis unten durch.
Gruß aus Dresden
:Drink
Markus

Jan82
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 228
Registriert: Samstag 27. Juli 2013, 16:30

Re: Braumeister 10 Liter (BM10) - Erfahrungen aus der Praxis

#104

Beitrag von Jan82 » Donnerstag 3. September 2020, 12:13

SchlatzPopatz hat geschrieben:
Donnerstag 3. September 2020, 09:12
Ich nehme immer beide Siebe raus und lege dann das Grobsieb wieder drauf. Sinn der Sache ist, dass sich der Nachguss besser an der Oberfläche verteilt und den Treber nicht aufwirbelt. Bei mir läuft der Treber immer mal wieder trocken, weil ich den Nachguss mit einem einstellbaren Wasserkocher erhitze. Der heizt nicht so schnell wie das Wasser durchläuft. Geschadet hat es noch nicht.
Einschneiden oder Einstechen macht man, wenn der Nachguss nur schwer durchläuft oder der Treber komplett "zu macht" (Nachguss läuft nicht mehr durch). Dazu nehme ich immer ein Brotmesser und schneide ein grobes Schachbrettmuster rein, allerdings nicht komplett bis unten durch.
Besten Dank, in der Regel habe ich bisher versucht das Wasser komplett vorzubereiten, sollte bei den paar Litern die ich bei der BM10 brauche wohl auch jetzt wieder klappen. Also vielleicht komm ich dann um das Treber einschneiden oder Einstechen sogar drum herum. Werde ich mal ausprobieren. Und das mit dem Grobsieb mach ich dann auch mal so wie von Dir beschrieben :) Danke!

Antworten