Malzquetsche, Auffangvorrichtung im Eigenbau

Alles zur Nutzung und Herstellung von Utensilien (Töpfe, Braupfannen, Heizgeräte etc.), die für das Brauen nützlich sind.
Antworten
Benutzeravatar
hyper472
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2293
Registriert: Freitag 2. Oktober 2015, 22:33
Wohnort: Nürnberg

Malzquetsche, Auffangvorrichtung im Eigenbau

#1

Beitrag von hyper472 » Sonntag 22. November 2015, 22:32

Hallo zusammen,

in der Bucht habe ich eine Malzquetsche ergattert, deren Auffangschale für ein Müsli-Frühstück dimensioniert ist. Damit ich nicht jedesmal die Auffangschale alle 30 sec. ausleeren muss, möchte ich mir eine größere Auffangschale basteln. Da ich nicht das ausgemachte Bastel-Genie bin, habe ich ein "Modell" aus Pappe gemacht.
Meint Ihr, wenn ich statt der Pappe ein verleimtes Brett mit 15mm Stärke verwende, klappt das? Bilder anbei.

Danke und Grüße,
Henning
Dateianhänge
image.jpeg
image.jpeg
image.jpeg
"Das Bier aber macht das Fleisch des Menschen fett und gibt seinem Antlitz eine schöne Farbe durch die Kraft und den guten Saft des Getreides."
Hildegard von Bingen (1098-1179)

hoggel1
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 884
Registriert: Donnerstag 20. Dezember 2012, 01:08

Re: Malzquetsche, Auffangvorrichtung im Eigenbau

#2

Beitrag von hoggel1 » Sonntag 22. November 2015, 23:28

Hallo, sollte funktionieren, aber ich bin mit der Malzquetsche nicht glücklich geworden.
Im alten Forum sind ein paar von den Dingern zu finden.

MfG
Thomas

Benutzeravatar
Alt-Phex
Moderator
Moderator
Beiträge: 8218
Registriert: Mittwoch 1. Februar 2012, 01:05
Wohnort: Düsseldorf

Re: Malzquetsche, Auffangvorrichtung im Eigenbau

#3

Beitrag von Alt-Phex » Sonntag 22. November 2015, 23:31

hoggel1 hat geschrieben:Hallo, sollte funktionieren, aber ich bin mit der Malzquetsche nicht glücklich geworden.
Das ist ja auch eine Nudelmaschine, zum Teigwalzen.
"Viele Biere werden am Etikettierer gemacht"

Benutzeravatar
gulp
Moderator
Moderator
Beiträge: 9325
Registriert: Montag 20. Juli 2009, 21:57
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Malzquetsche, Auffangvorrichtung im Eigenbau

#4

Beitrag von gulp » Sonntag 22. November 2015, 23:36

Sieht für mich wie ein Spielzeug aus.

Gruß
Peter
Ein Bayer ohne Bier ist ein gefährlich Thier!

https://biergrantler.de
https://stixbraeu.de

Benutzeravatar
hyper472
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2293
Registriert: Freitag 2. Oktober 2015, 22:33
Wohnort: Nürnberg

Re: Malzquetsche, Auffangvorrichtung im Eigenbau

#5

Beitrag von hyper472 » Sonntag 22. November 2015, 23:41

Alt-Phex hat geschrieben:
hoggel1 hat geschrieben: Das ist ja auch eine Nudelmaschine, zum Teigwalzen.
Naja, auf der Packung steht Getreideflocker. Ne Nudelmaschine hätte glatte Walzen.
"Das Bier aber macht das Fleisch des Menschen fett und gibt seinem Antlitz eine schöne Farbe durch die Kraft und den guten Saft des Getreides."
Hildegard von Bingen (1098-1179)

chickenfarmer
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 310
Registriert: Sonntag 4. Oktober 2015, 14:56

Re: Malzquetsche, Auffangvorrichtung im Eigenbau

#6

Beitrag von chickenfarmer » Sonntag 22. November 2015, 23:49

Ich habe dieselbe Quetsche vorgestern das erste mal in Betrieb gehabt. Und muss sagen das ich mit dem Schrotbild recht zufrieden bin. Allerdings muss ich mir auch einmal etwas zu dem Trichter und dem Auffangbehälter einfallen lassen ...

chickenfarmer
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 310
Registriert: Sonntag 4. Oktober 2015, 14:56

Re: Malzquetsche, Auffangvorrichtung im Eigenbau

#7

Beitrag von chickenfarmer » Montag 23. November 2015, 00:02

Nach konditionieren
Dateianhänge
image.jpeg

Benutzeravatar
hyper472
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2293
Registriert: Freitag 2. Oktober 2015, 22:33
Wohnort: Nürnberg

Re: Malzquetsche, Auffangvorrichtung im Eigenbau

#8

Beitrag von hyper472 » Montag 23. November 2015, 09:57

chickenfarmer hat geschrieben:Allerdings muss ich mir auch einmal etwas zu dem Trichter und dem Auffangbehälter einfallen lassen ...
Wenn Dir zum Trichter was eingefallen ist, freue ich mich über ein Foto! :Greets
"Das Bier aber macht das Fleisch des Menschen fett und gibt seinem Antlitz eine schöne Farbe durch die Kraft und den guten Saft des Getreides."
Hildegard von Bingen (1098-1179)

Benutzeravatar
hyper472
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2293
Registriert: Freitag 2. Oktober 2015, 22:33
Wohnort: Nürnberg

Re: Malzquetsche, Auffangvorrichtung im Eigenbau

#9

Beitrag von hyper472 » Dienstag 24. November 2015, 19:00

So, habe heute ein wenig gebastelt. Seid gnädig, ich hatte heute zum ersten Mal eine Stichsäge in der Hand. Und das auch nur, weil der Vormieter sie in der Garage vergessen hat.
Dateianhänge
image.jpeg
image.jpeg
image.jpeg
"Das Bier aber macht das Fleisch des Menschen fett und gibt seinem Antlitz eine schöne Farbe durch die Kraft und den guten Saft des Getreides."
Hildegard von Bingen (1098-1179)

Benutzeravatar
heinrich2012
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 230
Registriert: Mittwoch 11. September 2013, 11:46
Wohnort: Fröndenberg

Re: Malzquetsche, Auffangvorrichtung im Eigenbau

#10

Beitrag von heinrich2012 » Dienstag 24. November 2015, 19:12

Hey ich erinnere mal an die Anmerkung von Michael kürzlich.

Ja das ist sicher kein Profigerät, aber ich habe es auch und mit etwas Anstregung,
d.h. Konditionierung und Einstellung der Walzen kann man damit schroten.

Wichtig ist doch, hier macht sich jemand nen Kopf und ist kreativ, anstelle solcher
völlig überflüssige Kommentare wie "Spielzeug".
IMG_4652.JPG
Gruss Klaus

Benutzeravatar
Sura
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 3152
Registriert: Montag 2. November 2015, 22:37

Re: Malzquetsche, Auffangvorrichtung im Eigenbau

#11

Beitrag von Sura » Dienstag 24. November 2015, 19:21

Der Trichter gefällt mir :)
Die Quetsche erinnert auch mich sehr stark an die Nudelmaschine die ich neulich entsorgt habe....
"Es ist schon alles gesagt, nur noch nicht von jedem."
(Karl Valentin)

Benutzeravatar
Taufkirl
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 111
Registriert: Sonntag 16. August 2015, 18:35

Re: Malzquetsche, Auffangvorrichtung im Eigenbau

#12

Beitrag von Taufkirl » Dienstag 24. November 2015, 19:24

Hallo Klaus,

wie hast Du die Kopplung vom Scheibenwischermotor zur Quetsche gemacht?

Ciao Taufkirl.

Benutzeravatar
heinrich2012
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 230
Registriert: Mittwoch 11. September 2013, 11:46
Wohnort: Fröndenberg

Re: Malzquetsche, Auffangvorrichtung im Eigenbau

#13

Beitrag von heinrich2012 » Dienstag 24. November 2015, 19:33

Hallo,

ist so eine Doppelmutter aus dem Baumarkt M8
Hier noch in der Version mit Spannzwinge.
Da habe ich später ne Gewindestangen zum "Zusammenhalten" eingebaut.

Der "Adapter" ist dann eine M8 Schraube die ich so gefeilt habe, dass sie die Handkurbel ersetzt.
IMG_4651-B.jpg
Und wen es interessiert: wenn alles gut geht, schrotet diese Mühle 125 kg dieses Jahr.

Allerbeste Grüße ;) :P

Benutzeravatar
Taufkirl
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 111
Registriert: Sonntag 16. August 2015, 18:35

Re: Malzquetsche, Auffangvorrichtung im Eigenbau

#14

Beitrag von Taufkirl » Dienstag 24. November 2015, 20:01

Ich habe nämlich genau dieses Spielzeug seit etlichen Jahren ungenutzt bei mir herum stehen, wahrscheinlich wollte mir der Schenker was Gutes tun. :Waa

Ich habe also nur drei Alternativen:
* das Ding endlich wegschmeissen.
* weiter verschenken
* oder wie von Euch beschrieben was sinnvolles damit basteln

Ciao Taufkirl

Benutzeravatar
heinrich2012
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 230
Registriert: Mittwoch 11. September 2013, 11:46
Wohnort: Fröndenberg

Re: Malzquetsche, Auffangvorrichtung im Eigenbau

#15

Beitrag von heinrich2012 » Dienstag 24. November 2015, 21:20

Hier ist übrigens der Bericht von meiner Mühle:

viewtopic.php?f=22&t=1543&p=21103#p21103

Gruss Klaus

Benutzeravatar
hyper472
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2293
Registriert: Freitag 2. Oktober 2015, 22:33
Wohnort: Nürnberg

Re: Malzquetsche, Auffangvorrichtung im Eigenbau

#16

Beitrag von hyper472 » Mittwoch 25. November 2015, 00:20

heinrich2012 hat geschrieben: mit etwas Anstregung,
d.h. Konditionierung und Einstellung der Walzen kann man damit schroten.
Genau! Schlimmstenfalls wird die Familie bis aus Ende ihrer Tage mit selbstgeflocktem Müsli malträtiert :Bigsmile

Hast Du noch Tipps zu Konditionierung und Walzenabstand? Letzter ist ein guter mm, oder?
"Das Bier aber macht das Fleisch des Menschen fett und gibt seinem Antlitz eine schöne Farbe durch die Kraft und den guten Saft des Getreides."
Hildegard von Bingen (1098-1179)

Benutzeravatar
hutschpferd
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2255
Registriert: Freitag 8. November 2013, 08:11
Wohnort: Wien

Re: Malzquetsche, Auffangvorrichtung im Eigenbau

#17

Beitrag von hutschpferd » Mittwoch 25. November 2015, 10:08

Ich hab die gleiche Quetsche und sie rennt und rennt und rennt. Wenns hin ist, kauf ich mir zwar eine bessere, aber bis dahin wirds noch dauern.
Kann dir Bilder von meinem Trichter und den Ausläufen machen, ich schrote in eine 25l Oskar Tonne.

Eigentlich keine schlechte Quetsche, definitiv kein Spielzeug, lass dich nicht entmutigen.

Benutzeravatar
hyper472
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2293
Registriert: Freitag 2. Oktober 2015, 22:33
Wohnort: Nürnberg

Re: Malzquetsche, Auffangvorrichtung im Eigenbau

#18

Beitrag von hyper472 » Mittwoch 25. November 2015, 15:11

hutschpferd hat geschrieben:?.., ich schrote in eine 25l Oskar Tonne.

Eigentlich keine schlechte Quetsche, definitiv kein Spielzeug, lass dich nicht entmutigen.
Tonne ist auch eine Idee; mal sehen, wieviel bei meiner Lösung daneben geht.
Und entmutigen lasse ich mich durch Kommentare nicht, nur durch schlechtes Bier. Ist nicht unser ganzer Brauzirkus "Spielzeug" ? Wer richtige Maschinen sehen will, muss zu Oettinger gehen!

Hast Du einen Tipp zu Konditionierung und Walzenabstand?
"Das Bier aber macht das Fleisch des Menschen fett und gibt seinem Antlitz eine schöne Farbe durch die Kraft und den guten Saft des Getreides."
Hildegard von Bingen (1098-1179)

Benutzeravatar
heinrich2012
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 230
Registriert: Mittwoch 11. September 2013, 11:46
Wohnort: Fröndenberg

Re: Malzquetsche, Auffangvorrichtung im Eigenbau

#19

Beitrag von heinrich2012 » Mittwoch 25. November 2015, 15:57

Hallo,

ich nehme etwa 300 ml bei 5-5,5 kg Malz und konditioniere recht kurz vor dem Schroten.
Wasser rein, umrühren, 5 min warten, noch paar mal umrühren und dann ist es gut.

Bei meinem Modell funktioniert die Arretierung des Abstandes nicht so optimal.
Daher mache ich zwei Durchgänge, erst mit großem Abstand, dann mit kleinerem.

Dies Spelzen bleiben sehr gut erhalten und das Korn wird halt in zwei Stufen gebrochen.
Mein Läuterergebnis ist prima und die Ausbeute auch.

Gruß Klaus

P.S. Und wenn ich mal groß bin, kauf ich mir ne "Mett-mill" lach

Benutzeravatar
hyper472
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2293
Registriert: Freitag 2. Oktober 2015, 22:33
Wohnort: Nürnberg

Re: Malzquetsche, Auffangvorrichtung im Eigenbau

#20

Beitrag von hyper472 » Mittwoch 25. November 2015, 20:49

So siehts aus, ging ratzfatz bei mittlerer Einstellung.
Dateianhänge
image.jpeg
"Das Bier aber macht das Fleisch des Menschen fett und gibt seinem Antlitz eine schöne Farbe durch die Kraft und den guten Saft des Getreides."
Hildegard von Bingen (1098-1179)

Benutzeravatar
hutschpferd
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2255
Registriert: Freitag 8. November 2013, 08:11
Wohnort: Wien

Re: Malzquetsche, Auffangvorrichtung im Eigenbau

#21

Beitrag von hutschpferd » Donnerstag 26. November 2015, 10:27

schaut doch super aus!
Die Oskartonne würde ich nicht empfehlen, eher eine rechteckige box.
die ist leichter zu "bebauen" bez. der halterung der quetsche.

Benutzeravatar
brewhaha
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 198
Registriert: Donnerstag 19. September 2013, 22:00

Re: Malzquetsche, Auffangvorrichtung im Eigenbau

#22

Beitrag von brewhaha » Donnerstag 26. November 2015, 13:11

Viel besser kann`s meine MattMill Klassik auch nicht. Ich konditioniere übrigens mit einem Kakteensprüher, die eine Hand rührt, die andere sprüht.

Viele Grüße

Don

Benutzeravatar
hyper472
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2293
Registriert: Freitag 2. Oktober 2015, 22:33
Wohnort: Nürnberg

Re: Malzquetsche, Auffangvorrichtung im Eigenbau

#23

Beitrag von hyper472 » Freitag 27. November 2015, 08:56

hutschpferd hat geschrieben: Kann dir Bilder von meinem Trichter und den Ausläufen machen, ich schrote in eine 25l Oskar Tonne.
Bilder wären nett!
"Das Bier aber macht das Fleisch des Menschen fett und gibt seinem Antlitz eine schöne Farbe durch die Kraft und den guten Saft des Getreides."
Hildegard von Bingen (1098-1179)

Benutzeravatar
70s_man
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 88
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 21:55

Re: Malzquetsche, Auffangvorrichtung im Eigenbau

#24

Beitrag von 70s_man » Freitag 27. November 2015, 11:07

Also bei mir rutscht das Malz nach der Mühle über eine Rutsche in einen 30l Kunststofftonne.
viewtopic.php?p=50440#p50440
Grüße

Braubär

Benutzeravatar
hyper472
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2293
Registriert: Freitag 2. Oktober 2015, 22:33
Wohnort: Nürnberg

Re: Malzquetsche, Auffangvorrichtung im Eigenbau

#25

Beitrag von hyper472 » Sonntag 13. Dezember 2015, 12:36

Taufkirl hat geschrieben:Ich habe nämlich genau dieses Spielzeug seit etlichen Jahren ungenutzt bei mir herum stehen, wahrscheinlich wollte mir der Schenker was Gutes tun. :Waa

Ich habe also nur drei Alternativen:
* das Ding endlich wegschmeissen.
* weiter verschenken
* oder wie von Euch beschrieben was sinnvolles damit basteln

Ciao Taufkirl
Ich plädiere für die dritte Option.
"Das Bier aber macht das Fleisch des Menschen fett und gibt seinem Antlitz eine schöne Farbe durch die Kraft und den guten Saft des Getreides."
Hildegard von Bingen (1098-1179)

Antworten