Steba Thermomanschette

Alles zur Nutzung und Herstellung von Utensilien (Töpfe, Braupfannen, Heizgeräte etc.), die für das Brauen nützlich sind.
Antworten
Benutzeravatar
Kirk1701
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 3524
Registriert: Montag 30. November 2009, 00:49
Wohnort: Hannover

Steba Thermomanschette

#1

Beitrag von Kirk1701 » Dienstag 11. November 2014, 19:43

Hallo zusammen,

gerade wollte ich mich daran machen aus meinem Armaflex eine Manschette zu schnitzen als ich das hier bei 123 gefunden hatte. Danke nochmal Alex.
erthermo_01.jpg
Das Teil werde ich mir morgen gleich mal besorgen :-) Hat sowas schon jemand im Einsatz?

Kirk

Benutzeravatar
afri
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 4451
Registriert: Donnerstag 17. Januar 2013, 21:19
Wohnort: 31840 Hessisch Oldendorf

Re: Steba Thermomanschette

#2

Beitrag von afri » Dienstag 11. November 2014, 21:36

Das würde mich auch mal interessieren, taucht das was? Ich habe mir eine Isolierung aus Styropor und einer alten Isomatte gefrickelt, aber das ist mehr Provisorium (und als solches erstaunlich haltbar). Diese Lösung sieht gut aus, noch besser wäre es wenn sie auch bei meinem Bielmeier passte.
Achim
Bier ist ein Stück Lebenskraft!

Benutzeravatar
Kirk1701
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 3524
Registriert: Montag 30. November 2009, 00:49
Wohnort: Hannover

Re: Steba Thermomanschette

#3

Beitrag von Kirk1701 » Dienstag 11. November 2014, 21:41

Naja,

die Griffe sind schon bei allen Einkochern etwas versetzt in der Höhe. Ich schaue mal ob ich so ein Teil bekomme.

Kirk

Benutzeravatar
Arnox
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 166
Registriert: Dienstag 29. Juli 2014, 10:58

Re: Steba Thermomanschette

#4

Beitrag von Arnox » Mittwoch 12. November 2014, 08:38

Passt diese Manschette auch auf die Silvercrest bzw. Profi Cook Einkocher? Wenn das funktioniert, brauche ich keine Manschette zusammenflicken, die Optik von so "verbastelten" Zeug stört mich immer...
Gruß Arnox

Sehe gerade, der Ablaßhahn ist bei Steba anders als bei Silvercrest/Profi Cook mittig... man müsste wieder basteln :thumbdown

Benutzeravatar
chemograph
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 52
Registriert: Mittwoch 16. April 2014, 20:28
Kontaktdaten:

Re: Steba Thermomanschette

#5

Beitrag von chemograph » Mittwoch 12. November 2014, 13:41

Ohne Modifikation wird die Manschette nicht passen,
da der Hahn von Profi-Cook (Laut I-Net-Bildchen) und Silvercrest seitlich versetzt ist.
Der Hahnausschnitt muss also neu geschnitten werden.

Zu den Griffen kann ich keine Aussage machen

MfG
Christoph
Geographen torkeln nicht, sie mäandrieren!
SUCHE: -Speidel Gärfass 30l (gebraucht)

Mein Blog: Hackelsteiner Hausbräu

Benutzeravatar
Johnny H
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 3541
Registriert: Donnerstag 31. Januar 2013, 22:08
Wohnort: Graz, Österreich

Re: Steba Thermomanschette

#6

Beitrag von Johnny H » Mittwoch 12. November 2014, 14:13

Das Teil sieht ja super aus! Ich habe einen Kochstar Einkocher ohne Hahn und isoliere immer mit einer Billigdecke aus dem Baumarkt, die ich dann mit Wäscheklammern festpfriemle - da sieht eine solche Lösung um einiges eleganter und professioneller aus! Ob die Manschette wohl passt?
Jubel erscholl, als sich die Trinker von dem schneidigen, köstlichen, bei dem früher in Pilsen erzeugten nie wahrgenommenen Geschmack überzeugten. Die Geburt des Pilsner Bieres!
(E. Jalowetz, Pilsner Bier im Lichte von Praxis und Wissenschaft, 1930)

Hefepilz
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 510
Registriert: Samstag 12. Oktober 2013, 13:51
Wohnort: Troisdorf

Re: Steba Thermomanschette

#7

Beitrag von Hefepilz » Mittwoch 12. November 2014, 14:33

Habe ich gerade für den Silvercrest geordert,werde berichten ob es passt.

Gruß Mike

Aligatore83
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 55
Registriert: Donnerstag 24. Juli 2014, 09:35

Re: Steba Thermomanschette

#8

Beitrag von Aligatore83 » Mittwoch 12. November 2014, 15:16

Habe das Ding auch vorhin beim Blödmarkt bestellt

@Kirk: Wir scheinen ne Welle losgetreten zu haben - das Ding ist beim Blödmarkt aktuell nicht mehr verfügbar :Bigsmile
http://www.mediamarkt.de/mcs/product/ST ... ?langId=-3

LG Alex

Benutzeravatar
Kirk1701
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 3524
Registriert: Montag 30. November 2009, 00:49
Wohnort: Hannover

Re: Steba Thermomanschette

#9

Beitrag von Kirk1701 » Mittwoch 12. November 2014, 19:36

Naja,

Welle hin oder her, ich will auch so ein Teil :-) Ist in BS auch nicht zu bekommen :Shocked

Kirk

Benutzeravatar
Alt-Phex
Moderator
Moderator
Beiträge: 8621
Registriert: Mittwoch 1. Februar 2012, 01:05
Wohnort: Düsseldorf

Re: Steba Thermomanschette

#10

Beitrag von Alt-Phex » Mittwoch 12. November 2014, 20:20

"Viele Biere werden am Etikettierer gemacht"

Benutzeravatar
Kokonda
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 320
Registriert: Sonntag 10. März 2013, 20:16
Wohnort: Rüdenhausen

Re: Steba Thermomanschette

#11

Beitrag von Kokonda » Mittwoch 12. November 2014, 21:14

Habe ich mir auch gerade Bestellt

Aligatore83
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 55
Registriert: Donnerstag 24. Juli 2014, 09:35

Re: Steba Thermomanschette

#12

Beitrag von Aligatore83 » Donnerstag 13. November 2014, 18:54

Meine Thermomanschette ist heute eingetroffen und ich muss sagen, dass ich vom ersten Eindruck voll und ganz überzeugt bin.
Die Manschette ist aus einem Material ähnlich Neopren.
Die Materialstärke beträgt ca. 5 mm und es passt (wenn man vom seitlich positionierten Hahn absieht) sehr gut auf den Silvercrest Einkocher.
Aber Bilder sagen ja bekanntlich mehr als 1000 Worte - seht selbst...
Dateianhänge
IMG_3112.JPG
Die Manschette liegt exakt an und passt genau "unter" den Rand
IMG_3113.JPG
Ein kleiner Ausschnitt muss für die seitliche Position des Ablaufhahns gemacht werden - bei diesem Material sollte das aber kein Problem sein
IMG_3114.JPG
Die Ausschnitte für die Griffe passen auch ziemlich genau.

Benutzeravatar
afri
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 4451
Registriert: Donnerstag 17. Januar 2013, 21:19
Wohnort: 31840 Hessisch Oldendorf

Re: Steba Thermomanschette

#13

Beitrag von afri » Donnerstag 13. November 2014, 22:56

Im Ernst, nur 5mm dünn? Dann erledigt sich das für mich in diesem Moment. Mache mir mal Gedanken, wie ich sowas in Dick realisieren kann, sollte nicht zu schwer sein. Ansonsten sieht das Teil echt solide aus, gefällt mir.
Achim
Bier ist ein Stück Lebenskraft!

Benutzeravatar
Brauwolf
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 6889
Registriert: Sonntag 26. Februar 2012, 21:07
Kontaktdaten:

Re: Steba Thermomanschette

#14

Beitrag von Brauwolf » Donnerstag 13. November 2014, 23:06

afri hat geschrieben:Im Ernst, nur 5mm dünn? Dann erledigt sich das für mich in diesem Moment. Mache mir mal Gedanken, wie ich sowas in Dick realisieren kann, sollte nicht zu schwer sein. Ansonsten sieht das Teil echt solide aus, gefällt mir.
Achim
5mm Neopren, das ist eine Hausnummer - da kommen andere Isolierstoffe mit 25mm nicht mit. Schlußendlich zählt der Praxistest. Ich habe heute Abend eine Mail bekommen, dass ich meine Matte morgen im Blödmarkt abholen kann. Dann wird am Wochenende exzessiv gebraut.

Cheers, Ruthard
Wir haben alle den gleichen Himmel, aber nicht denselben Horizont.
Mein Blog: Brew24.com

Bankster
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 46
Registriert: Montag 11. August 2014, 19:02

Re: Steba Thermomanschette

#15

Beitrag von Bankster » Donnerstag 13. November 2014, 23:09

Sieht schon mal nicht sooo schlecht aus. Kann mir aber auch schlecht vorstellen, dass man nur mit der Manschette halbwegs wallend kochen kann. Ich bin auf eure Testurteile gespannt :Smile

Benutzeravatar
Brauwolf
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 6889
Registriert: Sonntag 26. Februar 2012, 21:07
Kontaktdaten:

Re: Steba Thermomanschette

#16

Beitrag von Brauwolf » Donnerstag 20. November 2014, 21:31

Es hat doch länger gedauert, aber vorgestern habe ich meine Thermomanschette beim Blödmarkt abgeholt, geliefert wird sie in einer flachen Pappschachtel, Format etwa wie eine 100 Blatt Packung Schreibmaschinenpapier vom Aldi
DSCN3479.JPG
Drin ist ein labbriges Teil das mich an den Nierengurt aus meiner Moppedzeit erinnert, das ist aber schon lange her und passen würde er heute auch nicht mehr. Es könnte auch eines dieser Mäntelchen sein, mit dem ältere Damen ihre Dackel einpacken.
DSCN3480.JPG
Es besteht aus einem elastischem Material, das Neopren ähnlich sein könnte - 20€ würde dann aber schon das Rohmaterial kosten. Erster Schock: statt den beworbenen 5mm Starke sind das nur 3mm - in Worten: DREI!. Ich sehe mich schon in der Lage, einen Zollstock richtig ablesen zu können, 3mm sind 3mm und keine 5. Wie es mit den versprochenen 27% Energieersparnis aussehen soll, wenn schon 40% weniger Material geliefert wird, steht in den Sternen.

Die Paßform ist ok, durch das elastische Material und dem Reißverschluss schmiegt sich die Manschette ohne Spalt an den Topf an. Maßgeschneidert ist das natürlich für Töpfe von Steba, bei anderen guckt mehr oder weniger nackter Topf raus.

Ich habe mal meine Einkocherparade aufgefahren:
DSCN3469.JPG
(Nur kein Neid, den ZweitLidl habe ich mal weggelassen)
Eingepackt ist hier der Therminator, der Hahn ist natürlich an der verkehrten Stelle.

aber beim Bielmeier passt es:
DSCN3466.JPG
wie auch beim Rommelsbacher:
DSCN3467.JPG
sogar beim 34 Liter Amihopfentopf:
DSCN3465.JPG
Bei allen Töpfen bleibt besonders um die Griffe viel nackte Haut zu sehen. Klar - gechneidert ist die Manschette eben für Steba Töpfe.

Soweit der optische Eindruck, am Wochenende werde ich mit den Lidltöpfen mal einen Vergleichstest fahren.

Cheers, Ruthard
Wir haben alle den gleichen Himmel, aber nicht denselben Horizont.
Mein Blog: Brew24.com

HrXXLight
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 669
Registriert: Montag 13. Januar 2014, 18:56
Wohnort: Mittelhessen
Kontaktdaten:

Re: Steba Thermomanschette

#17

Beitrag von HrXXLight » Donnerstag 20. November 2014, 23:45

Das Material sieht nach Evazote Schaummatte aus. Ein gängiges Material was als Liegematte von hikern genutzt wird, weil es sehr gut isoliert. Die matte gibt es in verschiedenen dicken und die Kanten lassen sich mit etwas einfassend gut stabilisieren. Dann noch 2-3 Streifen klett dran und die passenden Ausschnitte und man hat ne super Isolierung.
Bring more funk in your beer!
Brewing with Lacto and Brett.

Benutzeravatar
Brauwolf
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 6889
Registriert: Sonntag 26. Februar 2012, 21:07
Kontaktdaten:

Re: Steba Thermomanschette

#18

Beitrag von Brauwolf » Freitag 21. November 2014, 00:02

Die Steba Manschette ist beidseitig textilkaschiert, wenn ich das richtig gesehen habe, sind die Evazote Matten nackig. Das ist dann schon ein Unterschied. Zum anderen scheint es bei den Evazote Matten mit der Hitzebeständigkeit nicht weit her zu sein, wenn sie schon bei kräftiger Sonneneinstrahlung den Geist aufgeben.

Cheers, Ruthard
Wir haben alle den gleichen Himmel, aber nicht denselben Horizont.
Mein Blog: Brew24.com

HrXXLight
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 669
Registriert: Montag 13. Januar 2014, 18:56
Wohnort: Mittelhessen
Kontaktdaten:

Re: Steba Thermomanschette

#19

Beitrag von HrXXLight » Freitag 21. November 2014, 01:07

Ich nutze die Evaluation beim wandern las kochtopfisolierung. Wenn Sie einmal heiß geworden sind verformen sie sich und werden etwas dünner. Ansonsten trotzen sie aber der Hitze. Werde es mal bei meinem ersten Süd übernächste Woche testen und dann berichten.
Bring more funk in your beer!
Brewing with Lacto and Brett.

Bankster
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 46
Registriert: Montag 11. August 2014, 19:02

Re: Steba Thermomanschette

#20

Beitrag von Bankster » Freitag 21. November 2014, 06:40

Boah Ruthard, man könnte meinen, du sammelst die Dinger :Bigsmile Mit dieser Sammlung kannst du locker den örtlichen Weihnachtsmarkt mit Glühwein versorgen :thumbsup
Freue mich schon auf dein abschließendes Urteil.

Benutzeravatar
Dekonstruktivist
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 119
Registriert: Samstag 13. September 2014, 21:18
Wohnort: Berlin

Re: Steba Thermomanschette

#21

Beitrag von Dekonstruktivist » Dienstag 2. Dezember 2014, 23:37

Hi!
Gibt es denn schon Erfahrungswerte, wie die Manschette mit dem Silvercrest funktioniert? Also ist die Isolierung zufriedenstellend?

Cheers, Kay
Ostkreuzer Brackwasser - das brackige unter den Bieren.

Nickl81
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 59
Registriert: Montag 7. April 2014, 20:47

Re: Steba Thermomanschette

#22

Beitrag von Nickl81 » Dienstag 2. Dezember 2014, 23:56

Ja, habe am Sonntag bei 2-3 Grad auf der Terrasse gebraut.
Wallendes Kochen (allerdings mit überbrückter Elektronik) völlig problemlos möglich, bei pfannevoll im Silvercrest.

Habe zur vorherigen 20mm Yogamattenisolierung keinerlei Unterschied feststellen können.

Nacdem mir die ganze Geschichte übergekocht ist habe ich die Manschette mit klarem Wasser und Bürste wieder saubergemacht und getrocknet. Wie neu.

Also mich hat der Artikel echt überzeugt, v.a. weil ja doch immer mal was überschwappt und dann zwischen Isolierung und Einkocher klebt.
Hiermit kann man das zum Schluss noch saubermachen.

Benutzeravatar
hoepfli
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 3697
Registriert: Donnerstag 29. April 2010, 15:16

Re: Steba Thermomanschette

#23

Beitrag von hoepfli » Mittwoch 3. Dezember 2014, 00:05

i
Zuletzt geändert von hoepfli am Dienstag 16. Dezember 2014, 22:54, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Dekonstruktivist
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 119
Registriert: Samstag 13. September 2014, 21:18
Wohnort: Berlin

Re: Steba Thermomanschette

#24

Beitrag von Dekonstruktivist » Mittwoch 3. Dezember 2014, 00:19

Ok, dann werde ich mir die Manschette auch holen.
Ostkreuzer Brackwasser - das brackige unter den Bieren.

Benutzeravatar
Migu0001
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 124
Registriert: Montag 25. Juli 2016, 10:23

Re: Steba Thermomanschette

#25

Beitrag von Migu0001 » Samstag 5. November 2016, 16:01

wär natürlich interessant, wenn jemand mal quantitative Aussagen machen könnt, eventuell mal ein mit/ohne Vergleich
Obergäriges Helles, Pils, Maibock, Samba Pale Ale, Freds Ginger Beer, Michas OG Märzen, Altes Helles, Champagnerweizendoppelbock, Doppelnelson, Nelsons Summer, Trappist 2009, Belga Belga 6, Oatmeal Dry Stout, IPA Simcoe, Heicardo Hell, Pils fürs Volk

Antworten