Welcher Einkochautomat kocht wallend ohne Tauchsieder

Alles zur Nutzung und Herstellung von Utensilien (Töpfe, Braupfannen, Heizgeräte etc.), die für das Brauen nützlich sind.
Antworten
smarti
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 49
Registriert: Donnerstag 1. Mai 2014, 01:37

Welcher Einkochautomat kocht wallend ohne Tauchsieder

#1

Beitrag von smarti » Dienstag 25. November 2014, 12:49

Hallo,

bei mir steht in kürze ein Kauf bevor.
Ich möchte mir einen Einhocker mit Auslaufhahn 27 - 29l demnächst zulegen.

Dieser soll nur für Hopfenkochen verwendet werden und ohne Tauchsieder wallend kochen. Gibt es dazu empfehlungen. Der Lidl Einkocher finde ich da zu schwach. Ein Bekannter hat einen Kochstar Warmmaster deluxe ohne Auslaufhahn, dieser kocht wallend, ohne Isomaterial oder dergleichen.

http://www.amazon.de/dp/B001IO3MMA/?smi ... gbp8CkCHGw

Gibt es hier weitere Empfehlungen ?

Benutzeravatar
danduril
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 163
Registriert: Sonntag 9. November 2014, 13:12
Wohnort: Gronau (Westf.)

Re: Welcher Einkochautomat kocht wallend ohne Tauchsieder

#2

Beitrag von danduril » Dienstag 25. November 2014, 12:52

Also mein Bielmeier 680023 kocht zumindest nicht durchgehend wallend...

jemo
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 739
Registriert: Donnerstag 8. Mai 2014, 13:05
Wohnort: Monheim am Rhein

Re: Welcher Einkochautomat kocht wallend ohne Tauchsieder

#3

Beitrag von jemo » Dienstag 25. November 2014, 12:56

Meiner Meinung nach reichen 1800 Watt nicht zum wallenden Kochen. Hängt natürlich auch davon ab, wie man "wallend" definiert...
Viele Grüße,
Jens

Rauinjo
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 23
Registriert: Freitag 17. Oktober 2014, 14:14

Re: Welcher Einkochautomat kocht wallend ohne Tauchsieder

#4

Beitrag von Rauinjo » Dienstag 25. November 2014, 13:00

Hi,
ich habe den Bielmeier 685127, der bekommt das durchaus hin!

Benutzeravatar
TOBIer
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 124
Registriert: Mittwoch 8. Mai 2013, 08:49
Wohnort: Usenborn

Re: Welcher Einkochautomat kocht wallend ohne Tauchsieder

#5

Beitrag von TOBIer » Dienstag 25. November 2014, 13:03

Mein Weck WAT 14 A schafft das auch...

smarti
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 49
Registriert: Donnerstag 1. Mai 2014, 01:37

Re: Welcher Einkochautomat kocht wallend ohne Tauchsieder

#6

Beitrag von smarti » Dienstag 25. November 2014, 13:04

Zumindest der Kochstar Warmmaster deluxe schafft das. Hatte diesen leihweise zuhause und der hat durchgehend und ohne Deckel / Isolierung wallend gekocht. Mein Lidl hats nicht geschaft, das war nur so ganz leichtes wallen und sobald man den Deckel rauf hat, hat der Lidl Kocher dann auch gekocht. Deckel runter, wieder zu wenig.

Weck WAT 14 A , ohne Isolierung und ohne Deckel ??

Benutzeravatar
Brauwolf
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 6600
Registriert: Sonntag 26. Februar 2012, 21:07
Kontaktdaten:

Re: Welcher Einkochautomat kocht wallend ohne Tauchsieder

#7

Beitrag von Brauwolf » Dienstag 25. November 2014, 13:15

Mein Rommelsbacher schafft das auch ohne Deckel, allerdings auch meine beiden Lidl und der Therminator mit halb aufgelegtem Deckel.

Cheers, Ruthard
Wir haben alle den gleichen Himmel, aber nicht denselben Horizont.
Mein Blog: Brew24.com

Benutzeravatar
Einkoch-Theo
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 182
Registriert: Donnerstag 25. April 2013, 15:35

Re: Welcher Einkochautomat kocht wallend ohne Tauchsieder

#8

Beitrag von Einkoch-Theo » Dienstag 25. November 2014, 13:38

Mein Weck 14 A mit Deckel und Isomatten-Mantel braucht ca. 30 min nach Pfanne voll bis wallend kochend. Wenns einmal kocht, dann auch komplett wallend ohne Deckel. Bei der Schalterstellung "Entsaften" bleibt die Heizung auf Vollgas stehen und regelt nicht runter wie bei meinem Silvercrest. In diesem Fall lobe ich mir die simple Schaltung beim Weck.

Gruß,
Theo
Wieso ist Leergut?

JanN
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 81
Registriert: Dienstag 8. Juli 2014, 14:31

Re: Welcher Einkochautomat kocht wallend ohne Tauchsieder

#9

Beitrag von JanN » Dienstag 25. November 2014, 14:02

Moin.

Mein Silvercrest kocht wallend. Allerdings isoliert und mein Gerät ist modifiziert, sodass ich die Automatik umgehen kann.

Wegen der Aufheizrate werde ich mir aber dennoch einen Tauchsieder beschaffen.


Gruß Jan

Captain Brewley
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 932
Registriert: Samstag 6. April 2013, 09:23

Re: Welcher Einkochautomat kocht wallend ohne Tauchsieder

#10

Beitrag von Captain Brewley » Dienstag 25. November 2014, 14:03

Ich hab einen Severin EA 3653 mit 1800 Watt und der kocht auch wallend (mit Isomatte als Isolierung).

Benutzeravatar
cyme
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2611
Registriert: Montag 16. Dezember 2013, 12:16

Re: Welcher Einkochautomat kocht wallend ohne Tauchsieder

#11

Beitrag von cyme » Dienstag 25. November 2014, 14:11

Wallend kochen? In meinem Clatronik EKA 3338 ist schonmal ein Sud übergekocht. Unterschätzt die 1,8kW mal nicht.

Benutzeravatar
Trooper
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 163
Registriert: Freitag 24. Mai 2013, 11:10
Wohnort: Kaarst

Re: Welcher Einkochautomat kocht wallend ohne Tauchsieder

#12

Beitrag von Trooper » Dienstag 25. November 2014, 14:14

Habe den "Silvercrest SEAD 1800 B1" von Lidl und der kocht ohne geschlossenen Deckel nicht mal ansatzweise wallend - trotz doppelter Isolierung. Ohne Tauchsieder werde ich damit in Zukunft auch nicht brauen.

Benutzeravatar
Kirk1701
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 3520
Registriert: Montag 30. November 2009, 00:49
Wohnort: Braunschweig

Re: Welcher Einkochautomat kocht wallend ohne Tauchsieder

#13

Beitrag von Kirk1701 » Dienstag 25. November 2014, 16:57

Es kocht jeder Einkocher wallend. Es ist nur die Frage ob 20, 22 oder 25l.

20l sollte jeder Einkocher schaffen. Zumindest tut es der Silvercrest A und B der Weck WAT14, Bielmaier als auch der Profi Cook aus Edelstahl welche ich bei mir stehen habe.

Kirk

Benutzeravatar
afri
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 4185
Registriert: Donnerstag 17. Januar 2013, 21:19
Wohnort: 31840 Hessisch Oldendorf

Re: Welcher Einkochautomat kocht wallend ohne Tauchsieder

#14

Beitrag von afri » Dienstag 25. November 2014, 22:25

Mein Bielmeier, keine Ahnung welcher, kocht mit Isolierung einwandfrei. Ich habe den Leistungsbedarf nicht gemessen, er soll aber 2,2kW betragen.
Achim
Bier ist ein Stück Lebenskraft!

fg100
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1482
Registriert: Sonntag 5. August 2012, 00:05

Re: Welcher Einkochautomat kocht wallend ohne Tauchsieder

#15

Beitrag von fg100 » Dienstag 25. November 2014, 23:46

Ich hab drei Bielmeier (Edelstahl). Alle 1800W. Und jeder kocht durchgehend richtig schön wallend. Auch fast randvoll.
Allerdings mit 19mm Armaflex Isolierung. Aber auch ohne Isolierung kein Problem.

Benutzeravatar
danduril
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 163
Registriert: Sonntag 9. November 2014, 13:12
Wohnort: Gronau (Westf.)

Re: Welcher Einkochautomat kocht wallend ohne Tauchsieder

#16

Beitrag von danduril » Mittwoch 26. November 2014, 09:52

Merkwürdig, mein Bielmeier hat ja eigentlich 2000 Watt, aber schaltet sich während des Kochens gerne mal ab.
Irgendwann schaltet er wieder, dann wallt es eine zeitlang auf, dann schaltet er wieder ab, usw...

Benutzeravatar
philipp
Moderator
Moderator
Beiträge: 3421
Registriert: Freitag 17. Oktober 2014, 20:43

Re: Welcher Einkochautomat kocht wallend ohne Tauchsieder

#17

Beitrag von philipp » Mittwoch 26. November 2014, 10:06

Hast du den Bielmeier isoliert? Falls ja: Auch den Fuß des Topfes?

Die Elektronik enthält noch Schutzmechanismen, und diese kommen natürlich nicht mit der Isolierung klar.

Das ist auch beim Silvercrest wichtig: Isoliert werden darf nur der Topf selber.
Der Porter, den man in London gemeiniglich Bier zu nennen pflegt, ist unter den Malz-Getränken das vollkommenste.
http://sammlungen.ulb.uni-muenster.de/h ... ew/1817246

Im alten Forum als 'rattenfurz' bekannt gewesen.

Benutzeravatar
danduril
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 163
Registriert: Sonntag 9. November 2014, 13:12
Wohnort: Gronau (Westf.)

Re: Welcher Einkochautomat kocht wallend ohne Tauchsieder

#18

Beitrag von danduril » Mittwoch 26. November 2014, 10:35

Ja, ich habe den Bielmeier mit einer ca. 0.5cm dicken Isomatte isoliert. Dabei ausschließlich den Topf...
IMG_20141123_091859.jpg

Benutzeravatar
philipp
Moderator
Moderator
Beiträge: 3421
Registriert: Freitag 17. Oktober 2014, 20:43

Re: Welcher Einkochautomat kocht wallend ohne Tauchsieder

#19

Beitrag von philipp » Mittwoch 26. November 2014, 10:39

Bei dem Problem des sich abschaltenten Topfes haben Einige die Elektronik mittels eines Lüfters gesondert gekühlt und sind damit gut gefahren. Ist zwar beknackt, hat aber geholfen ;-)
Der Porter, den man in London gemeiniglich Bier zu nennen pflegt, ist unter den Malz-Getränken das vollkommenste.
http://sammlungen.ulb.uni-muenster.de/h ... ew/1817246

Im alten Forum als 'rattenfurz' bekannt gewesen.

Benutzeravatar
danduril
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 163
Registriert: Sonntag 9. November 2014, 13:12
Wohnort: Gronau (Westf.)

Re: Welcher Einkochautomat kocht wallend ohne Tauchsieder

#20

Beitrag von danduril » Mittwoch 26. November 2014, 10:40

Ach ich denke, ich hänge beim nächsten mal einfach einen kleinen Tauchsieder mithinein...

comi
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 183
Registriert: Freitag 5. Juli 2013, 00:39

Re: Welcher Einkochautomat kocht wallend ohne Tauchsieder

#21

Beitrag von comi » Mittwoch 26. November 2014, 10:43

Da hat Philipp Recht.
Hab auch einen 2kW Bielmeier im Einsatz und mit Lüfter kocht er wie er soll. Sieht dann so aus:
Dateianhänge
P1020164.JPG

Benutzeravatar
philipp
Moderator
Moderator
Beiträge: 3421
Registriert: Freitag 17. Oktober 2014, 20:43

Re: Welcher Einkochautomat kocht wallend ohne Tauchsieder

#22

Beitrag von philipp » Mittwoch 26. November 2014, 10:43

Ich halte die Tauchsiederei für kritisch: Da wird eine Menge Leistung auf kleinster Fläche frei.

Nicht dass man da ungewollt dekoktiert.
Der Porter, den man in London gemeiniglich Bier zu nennen pflegt, ist unter den Malz-Getränken das vollkommenste.
http://sammlungen.ulb.uni-muenster.de/h ... ew/1817246

Im alten Forum als 'rattenfurz' bekannt gewesen.

Benutzeravatar
danduril
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 163
Registriert: Sonntag 9. November 2014, 13:12
Wohnort: Gronau (Westf.)

Re: Welcher Einkochautomat kocht wallend ohne Tauchsieder

#23

Beitrag von danduril » Mittwoch 26. November 2014, 10:47

Naja, solange man ihn nur zum Hopfenkochen verwendet, sehe ich da eher kein Problem...

Da fällt mir ein: Man könnte doch statt eines USB-Ventilators, einfach so einen Kühlakku an die Elektronik stellen. So ein Stündchen sollte das ja wohl gehen. :Bigsmile

comi
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 183
Registriert: Freitag 5. Juli 2013, 00:39

Re: Welcher Einkochautomat kocht wallend ohne Tauchsieder

#24

Beitrag von comi » Mittwoch 26. November 2014, 11:06

danduril hat geschrieben:Naja, solange man ihn nur zum Hopfenkochen verwendet, sehe ich da eher kein Problem...

Da fällt mir ein: Man könnte doch statt eines USB-Ventilators, einfach so einen Kühlakku an die Elektronik stellen. So ein Stündchen sollte das ja wohl gehen. :Bigsmile
Im Ernst jetzt? Probiers doch einfach mal aus. Das Testergebnis würd mich schon interessieren... :Wink

Benutzeravatar
Kirk1701
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 3520
Registriert: Montag 30. November 2009, 00:49
Wohnort: Braunschweig

Re: Welcher Einkochautomat kocht wallend ohne Tauchsieder

#25

Beitrag von Kirk1701 » Mittwoch 26. November 2014, 11:13

Hallo zusammen,

außer den digitalen Einkochern hat glaube ich keiner eine Elektronik. Da sitzt in der Mitte der Fühler für das Thermostat und daneben der Trockengehschutz. Beim Kochen müsste das Thermostat Vollgas geben wenn nicht der Trockengehschutz die Heizung unterbricht.

Kirk

comi
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 183
Registriert: Freitag 5. Juli 2013, 00:39

Re: Welcher Einkochautomat kocht wallend ohne Tauchsieder

#26

Beitrag von comi » Mittwoch 26. November 2014, 11:40

Hi Kirk,

ja der Begriff Elektronik ist wohl nicht ganz treffend. Aber jedenfalls muss (bei mir zumindest) die rechte Hälfte dieser weißen Blende angeblasen/gekühlt werden damit der Einkocher nicht abschaltet. Was da jetzt genau dahinter sitzt ist mir ehrlich gesagt eher wurscht.
Interessanter find da schon die Frage warum das Kühlen beim einen EInkocher nötig ist und bei anderen nicht. Obwohl selber Gerätetyp.

Benutzeravatar
philipp
Moderator
Moderator
Beiträge: 3421
Registriert: Freitag 17. Oktober 2014, 20:43

Re: Welcher Einkochautomat kocht wallend ohne Tauchsieder

#27

Beitrag von philipp » Mittwoch 26. November 2014, 11:43

danduril hat geschrieben:Naja, solange man ihn nur zum Hopfenkochen verwendet, sehe ich da eher kein Problem...
Du hast eine 15%ige Zuckerlösung.

Beim Bierstacheln machst du das ja auch....Wenn ich sehe, wie klein die Fläche ist auf der die 2kW des Tauchsieders abgegeben werden sollen....
Der Porter, den man in London gemeiniglich Bier zu nennen pflegt, ist unter den Malz-Getränken das vollkommenste.
http://sammlungen.ulb.uni-muenster.de/h ... ew/1817246

Im alten Forum als 'rattenfurz' bekannt gewesen.

fg100
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1482
Registriert: Sonntag 5. August 2012, 00:05

Re: Welcher Einkochautomat kocht wallend ohne Tauchsieder

#28

Beitrag von fg100 » Mittwoch 26. November 2014, 12:21

comi hat geschrieben:Hi Kirk,

ja der Begriff Elektronik ist wohl nicht ganz treffend. Aber jedenfalls muss (bei mir zumindest) die rechte Hälfte dieser weißen Blende angeblasen/gekühlt werden damit der Einkocher nicht abschaltet. Was da jetzt genau dahinter sitzt ist mir ehrlich gesagt eher wurscht.
Interessanter find da schon die Frage warum das Kühlen beim einen EInkocher nötig ist und bei anderen nicht. Obwohl selber Gerätetyp.
Hab zwar nicht genau den Überblick, aber ich habe den Eindruck, das Problem mit dem Abschalten besteht vorwiegend bei den Emaille Einkochern.

smarti
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 49
Registriert: Donnerstag 1. Mai 2014, 01:37

Re: Welcher Einkochautomat kocht wallend ohne Tauchsieder

#29

Beitrag von smarti » Mittwoch 26. November 2014, 12:26

Mir wäre am liebsten ein Edelstahl Einkocher mit 1,8 od. 2,0´kW Leistung (Leistung ist wurscht solange er ohne Hilfsmittel durchgehend wallend kocht).
Dazu noch einen Auslaufhahn. Dann könnte man eine eventuell vorhandene zweite Läuterhexe zum Hopfenseihen mit verwenden.

Armaflex / Armacheck Isolierung könnte man natürlich auch noch mit anbringen. Leider erreiche ich den von iswollshop gerade nicht. Ob 19 oder 25mm Isolierung sollte keine große Rolle spielen ?

Wird wohl nicht so leicht werden das passende Gerät hierfür zu finden.

Danke für die rege Teilnahme an diesem Thread.

comi
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 183
Registriert: Freitag 5. Juli 2013, 00:39

Re: Welcher Einkochautomat kocht wallend ohne Tauchsieder

#30

Beitrag von comi » Mittwoch 26. November 2014, 12:35

fg100 hat geschrieben:
comi hat geschrieben:Hi Kirk,

ja der Begriff Elektronik ist wohl nicht ganz treffend. Aber jedenfalls muss (bei mir zumindest) die rechte Hälfte dieser weißen Blende angeblasen/gekühlt werden damit der Einkocher nicht abschaltet. Was da jetzt genau dahinter sitzt ist mir ehrlich gesagt eher wurscht.
Interessanter find da schon die Frage warum das Kühlen beim einen EInkocher nötig ist und bei anderen nicht. Obwohl selber Gerätetyp.
Hab zwar nicht genau den Überblick, aber ich habe den Eindruck, das Problem mit dem Abschalten besteht vorwiegend bei den Emaille Einkochern.
Naja das sei ja mal dahin gestellt. Ich meinte aber eher warum zwei Einkocher des selben Herstellers, gleiches Modell, gleiche Leistung - also nach meinem Verständnis baugleich- in Bezug auf diese Kühlthematik ein unterschiedliches Verhalten zeigen?

Benutzeravatar
danduril
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 163
Registriert: Sonntag 9. November 2014, 13:12
Wohnort: Gronau (Westf.)

Re: Welcher Einkochautomat kocht wallend ohne Tauchsieder

#31

Beitrag von danduril » Mittwoch 26. November 2014, 12:48

Ist es denn so? Ich vermute wir beide haben denselben Einkocher -- und auch die selbe Problematik.

Ansonsten sind das vielleicht tatsächlich modellabhängige Unterschiede.

Benutzeravatar
Kirk1701
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 3520
Registriert: Montag 30. November 2009, 00:49
Wohnort: Braunschweig

Re: Welcher Einkochautomat kocht wallend ohne Tauchsieder

#32

Beitrag von Kirk1701 » Mittwoch 26. November 2014, 12:52

Ganz einfach,

Alterung und Fertigungstoleranzen.

Mein Trockner z.B. hat eine Zeit lang immer zu früh abgeschaltet. Dann habe ich mal nach der Ursache geforscht und es war ein Thermoelement welches durch Alterung zu früh den Strom getrennt hat. Das Teil ausgetauscht und die Socken wurden wieder ganz trocken.

Kirk

HansMeiser
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1546
Registriert: Donnerstag 7. August 2008, 13:56

Re: Welcher Einkochautomat kocht wallend ohne Tauchsieder

#33

Beitrag von HansMeiser » Mittwoch 26. November 2014, 12:57

Hallo,

ich hab den "Weck WAT 15 Einkochautomat 2000 Watt mit Uhr, Emaille, 230V"
Kann mich nicht beschweren, der obere Teil ist mit Iso-Matte isoliert. Kocht von Anfang bis Ende wallend durch.

Hans

Benutzeravatar
Kirk1701
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 3520
Registriert: Montag 30. November 2009, 00:49
Wohnort: Braunschweig

Re: Welcher Einkochautomat kocht wallend ohne Tauchsieder

#34

Beitrag von Kirk1701 » Mittwoch 26. November 2014, 13:01

Wieviel Liter kocht der?

Kirk

comi
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 183
Registriert: Freitag 5. Juli 2013, 00:39

Re: Welcher Einkochautomat kocht wallend ohne Tauchsieder

#35

Beitrag von comi » Mittwoch 26. November 2014, 13:07

danduril hat geschrieben:Ist es denn so? Ich vermute wir beide haben denselben Einkocher -- und auch die selbe Problematik.
Ja in dem konkreten Fall schon. Hatte mich an anderer Stelle aber schon mal über das Thema gewundert.
Ganz einfach,

Alterung und Fertigungstoleranzen.

Mein Trockner z.B. hat eine Zeit lang immer zu früh abgeschaltet. Dann habe ich mal nach der Ursache geforscht und es war ein Thermoelement welches durch Alterung zu früh den Strom getrennt hat. Das Teil ausgetauscht und die Socken wurden wieder ganz trocken.

Kirk
Klingt nachvollziehbar. Danke für die Erklärung. :thumbup

HansMeiser
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1546
Registriert: Donnerstag 7. August 2008, 13:56

Re: Welcher Einkochautomat kocht wallend ohne Tauchsieder

#36

Beitrag von HansMeiser » Mittwoch 26. November 2014, 13:21

Kirk1701 hat geschrieben:Wieviel Liter kocht der?

Kirk
Das Gerät fasst 29L. Nach dem Läutern ist das Ding bei mir immer sehr voll, etwa 3-4 cm unterm Rand. Ich nehme an Flüssigkeit liegt dann bei 25-26L.
Grad zu Beginn kocht es richtig wallend und nahezu "wütend" wenn die ganzen Gase aufsteigen.

Hans

Benutzeravatar
afri
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 4185
Registriert: Donnerstag 17. Januar 2013, 21:19
Wohnort: 31840 Hessisch Oldendorf

Re: Welcher Einkochautomat kocht wallend ohne Tauchsieder

#37

Beitrag von afri » Mittwoch 26. November 2014, 21:33

Vergessen zu erwähnen: mein Bielmeier kocht sogar "zu viel", ich habe ihm ein Vorschaltgerät gegönnt, das in 50:50 Intervallen den Strom ein- und ausschaltet. Selbst mit diesem Setup kocht er wallend, allerdings darf ich dieses Gerät erst zwischenschalten, sobald das Kochen beginnt (sonst dauert es ewig bis dahin). Eine Lüftung für den Topfboden bzw. den Termostaten habe und brauche ich nicht.

Das lässt für mich den Schluss zu: die Heizelemente sind bei einzelnen Bielmeiertöpfen unterschiedlich oder anders an den Topf gekoppelt. Ich meine, ich komme faktisch mit der halben Nennleistung aus, um einen einmal kochenden Sud am Kochen zu erhalten. Andere bringen den Sud mit dem gleichen Topf nicht mal auf 98°, das kann ja eigentlich nur Fertigungstoleranz sein.
Achim
Bier ist ein Stück Lebenskraft!

Antworten