Welches Bier gab's noch nie?

Alles, was mit dem Thema Historische Biere, Grut- bzw. Kräuterbiere, Gewürzbiere, aber auch mit Sake Brauen oder Brauen mit ungewöhnlichen Fermentationsarten zu tun hat
Benutzeravatar
chaos-black
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1866
Registriert: Dienstag 10. Juli 2012, 21:38
Wohnort: Göttingen
Kontaktdaten:

Re: Welches Bier gab's noch nie?

#51

Beitrag von chaos-black » Montag 2. Oktober 2017, 23:53

§11 hat geschrieben:
Montag 2. Oktober 2017, 22:00
jiebt es schon

Nutella Stout.JPG
:goodpost:

Benutzeravatar
Ursus007
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2655
Registriert: Mittwoch 7. August 2013, 14:09

Re: Welches Bier gab's noch nie?

#52

Beitrag von Ursus007 » Montag 2. Oktober 2017, 23:57

Bier Trinker hat geschrieben:
Montag 2. Oktober 2017, 21:45
Nachdem ich heut im Wald war, wie schauts mit Steinpilzen und Maronen aus? Pilz-Pils sozusagen
Sorry, auch alter Hut. Suche klärt auf ... Sogar Radical Brewing hat Pfifferlinge und Trüffel im Angebot.
Aus der Kehle dringt ein Schrei:
Schütt's nei, schütt's nei!

Benutzeravatar
Bierjunge
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2824
Registriert: Mittwoch 28. Oktober 2009, 15:54

Re: Welches Bier gab's noch nie?

#53

Beitrag von Bierjunge » Dienstag 3. Oktober 2017, 00:30

Bier Trinker hat geschrieben:
Montag 2. Oktober 2017, 21:45
Nachdem ich heut im Wald war, wie schauts mit Steinpilzen und Maronen aus? Pilz-Pils sozusagen
Alter Hut, da gibt es z.B. In Randy Moshers Standardwerk "Radical Brewdog" einige Rezepte und Verfahren.

Moritz

Silvus
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 31
Registriert: Dienstag 17. Januar 2017, 15:59

Re: Welches Bier gab's noch nie?

#54

Beitrag von Silvus » Samstag 18. November 2017, 00:36

Hat hier schon jemand mit Olivenblättern gearbeitet? Hab mal Tee davon getrunken. Saubitter und sehr würzig! Kommt gleich nach Ochsengalle :Drink

Benutzeravatar
Alt-Phex
Moderator
Moderator
Beiträge: 6845
Registriert: Mittwoch 1. Februar 2012, 01:05
Wohnort: Düsseldorf

Re: Welches Bier gab's noch nie?

#55

Beitrag von Alt-Phex » Samstag 18. November 2017, 03:00

Ein paar rostige Nägel mit reinhängen ;-)
"Viele Biere werden am Etikettierer gemacht"

Benutzeravatar
Malzwein
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2086
Registriert: Mittwoch 12. September 2012, 09:39

Re: Welches Bier gab's noch nie?

#56

Beitrag von Malzwein » Samstag 18. November 2017, 09:42

Wa gab es noch nie? Ist doch ganz einfach:
Ein Bier, das jedem schmeckt!
:Drink
Gruß Matthias

Heute ist mein Leberwursttag, heute ist mir meine Leber Wurst.

Benutzeravatar
gulp
Moderator
Moderator
Beiträge: 8515
Registriert: Montag 20. Juli 2009, 21:57
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Welches Bier gab's noch nie?

#57

Beitrag von gulp » Samstag 18. November 2017, 10:34

Malzwein hat geschrieben:
Samstag 18. November 2017, 09:42
Wa gab es noch nie? Ist doch ganz einfach:
Ein Bier, das jedem schmeckt!
:Drink
Na ja, ich hab noch von keinem gehört, dass ihm das Westvleteren 12 nicht schmeckt.

Gruß
Peter
Ein Bayer ohne Bier ist ein gefährlich Thier!

https://stixbraeu.de/
https://biergrantler.de

Benutzeravatar
docpsycho
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 605
Registriert: Montag 9. Mai 2016, 19:59
Wohnort: Darmstadt

Re: Welches Bier gab's noch nie?

#58

Beitrag von docpsycho » Samstag 18. November 2017, 12:07

gulp hat geschrieben:
Samstag 18. November 2017, 10:34
Na ja, ich hab noch von keinem gehört, dass ihm das Westvleteren 12 nicht schmeckt.

Gruß
Peter
Gude,

mir schmeckt das nicht wirklich gut, um ehrlich zu sein.

Grüße, der Doc
"Die erste Pflicht der Musensöhne,
ist, dass man sich ans Bier gewöhne."

Wilhelm Busch

Mediterror
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 144
Registriert: Mittwoch 17. Februar 2010, 16:47
Wohnort: Uehlfeld
Kontaktdaten:

Re: Welches Bier gab's noch nie?

#59

Beitrag von Mediterror » Donnerstag 30. November 2017, 09:48

Wie wäre es mit einem:
Dunklenkristallrauchweizenbock ? oder das ganze als Eisbock?

Sollte doch möglich sein und man könnte es sogar als RHG konformes Bier vertreiben ;-)

heizungsrohr
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 115
Registriert: Dienstag 7. Februar 2017, 21:11

Re: Welches Bier gab's noch nie?

#60

Beitrag von heizungsrohr » Donnerstag 30. November 2017, 11:43

Wobei das Kristall daran noch das schwierigste ist...

Benutzeravatar
chaos-black
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1866
Registriert: Dienstag 10. Juli 2012, 21:38
Wohnort: Göttingen
Kontaktdaten:

Re: Welches Bier gab's noch nie?

#61

Beitrag von chaos-black » Donnerstag 30. November 2017, 12:34

Hab neulich in nem Podcast von nem jährlichen Spezialbier gehört, das mit Schweineköpfen gemacht wird. Find ich jetzt nich so prickelnd, aber das geht ja auch schon sehr weit ab von den gewohnten Pfaden. Falls es wen interessiert, ein Rezept dazu soll im Buch "Against all Hops" zu finden sein.

Beste Grüße,
Alex

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2840
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: Welches Bier gab's noch nie?

#62

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Donnerstag 30. November 2017, 15:59

chaos-black hat geschrieben:
Donnerstag 30. November 2017, 12:34
Hab neulich in nem Podcast von nem jährlichen Spezialbier gehört, das mit Schweineköpfen gemacht wird.
Bäääh! Steckt den Panscher in seine Fässer und lasst ihn drin baden! :Shocked
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Terminfindung Frühjahrestreffen HH/SH 2018
https://doodle.com/poll/nws2cfn3af23tz7f

Benutzeravatar
Bierjunge
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2824
Registriert: Mittwoch 28. Oktober 2009, 15:54

Re: Welches Bier gab's noch nie?

#63

Beitrag von Bierjunge » Donnerstag 30. November 2017, 16:26

DerDerDasBierBraut hat geschrieben:
Donnerstag 30. November 2017, 15:59
chaos-black hat geschrieben:
Donnerstag 30. November 2017, 12:34
Hab neulich in nem Podcast von nem jährlichen Spezialbier gehört, das mit Schweineköpfen gemacht wird.
Bäääh! Steckt den Panscher in seine Fässer und lasst ihn drin baden! :Shocked
Na ja, im Prinzip brauen ja auch alle, die hier ihr Bier mit Gelatine klären, indirekt "Bier mit Schweineköpfen".
Pssst, nicht weitersagen!

Moritz

PS: Kommt immer ganz auf die Dosis an. "Mit" kann natürlich sehr viel heißen. Wenn das aber nur aus reiner Publicity-Geilheit und Effekthascherei geschieht, ohne damit eine gezielte geschmackliche Veränderung zu erzielen, dann ist das genau so ein Schmarrn wie Bier mit Walspeck, Stiersperma oder Schafshoden. :thumbdown

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2840
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: Welches Bier gab's noch nie?

#64

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Donnerstag 30. November 2017, 17:12

So ein bisschen Bindegewebe zum Klären erfüllt wenigstens einen sinnvollen Zweck, wobei ich wegen des coolen "5 Sekunden Strandgeruchs" lieber auf Knorpeltang setze. :Wink
Zutaten wie Pizza, Hähnchenschenkel, Walspeck, Stiersperma oder Schafshoden sind alle schon derb daneben, aber bei einem Kopf hört bei mir jedes Verständnis für "kreatives Brauen" auf. Stimmt Moritz, die Menge ist unklar, aber spielt die wirklich eine Rolle?

Bild
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Terminfindung Frühjahrestreffen HH/SH 2018
https://doodle.com/poll/nws2cfn3af23tz7f

Fe2O3
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 485
Registriert: Dienstag 27. Mai 2014, 13:16

Re: Welches Bier gab's noch nie?

#65

Beitrag von Fe2O3 » Donnerstag 30. November 2017, 17:38

Lieber Eier als Köpfe?

Benutzeravatar
Bierjunge
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2824
Registriert: Mittwoch 28. Oktober 2009, 15:54

Re: Welches Bier gab's noch nie?

#66

Beitrag von Bierjunge » Donnerstag 30. November 2017, 17:42

Da fällt mir gerade folgende schöne Geschichte wieder ein:
Inzwischen hat ein alter preußischer Jurist, der Oberrichter außer Diensten J. Frenken in Oelde bei Bielefeld, ein altes Reichsgerichtsurteil ausgegraben, das jenes Reinheitsgebot in einem eigenen historischen Licht erscheinen läßt. Es stammt aus dem Jahre 1893*). Damals hatte das Nürnberger Landgericht die Klage eines empfindlichen Biertrinkers abgewiesen, dem zu Ohren gekommen war, daß sein Leib- und Magenbier aus einem Bottich stammte, in den eine Katze gepurzelt war.
Das Nürnberger Landgericht war, trotz des bayerischen Reinheitsgebots, dem Sachverständigen-Gutachten gefolgt, in dem es hieß: Die Katze sei bei der Art des Biersiedens hinsichtlich ihrer Fleischteile so vollständig verkocht worden, daß geschmacklich und auch sonst nichts mehr in Erscheinung trete.
(Quelle: Der Spiegel 2/55)

Hoffen wir also, dass für den Schweinskopf sich die selbe Argumentation wird anwenden lassen.

Moritz

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2840
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: Welches Bier gab's noch nie?

#67

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Donnerstag 30. November 2017, 17:44

Fe2O3 hat geschrieben:
Donnerstag 30. November 2017, 17:38
Lieber Eier als Köpfe?
Immer diese Fangfragen. Ich würde beide Biere nicht trinken. :Bigsmile
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Terminfindung Frühjahrestreffen HH/SH 2018
https://doodle.com/poll/nws2cfn3af23tz7f

Benutzeravatar
Tozzi
Moderator
Moderator
Beiträge: 2368
Registriert: Montag 22. Februar 2016, 23:17
Wohnort: München

Re: Welches Bier gab's noch nie?

#68

Beitrag von Tozzi » Donnerstag 30. November 2017, 21:14

Haben ziemlich sicher recht viel "umami"... :P
Viele Grüße aus München
Stephan

Benutzeravatar
Johnny H
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2266
Registriert: Donnerstag 31. Januar 2013, 22:08

Re: Welches Bier gab's noch nie?

#69

Beitrag von Johnny H » Freitag 1. Dezember 2017, 07:00

Tozzi hat geschrieben:
Donnerstag 30. November 2017, 21:14
Haben ziemlich sicher recht viel "umami"... :P
Das wollte ich auch gerade sagen...
Jubel erscholl, als sich die Trinker von dem schneidigen, köstlichen, bei dem früher in Pilsen erzeugten nie wahrgenommenen Geschmack überzeugten. Die Geburt des Pilsner Bieres!
(E. Jalowetz, Pilsner Bier im Lichte von Praxis und Wissenschaft, 1930)

Benutzeravatar
Bierokrat
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 339
Registriert: Donnerstag 29. Dezember 2016, 20:53
Wohnort: 30 km südlich von Nürnberg

Re: Welches Bier gab's noch nie?

#70

Beitrag von Bierokrat » Sonntag 3. Dezember 2017, 18:47

Bierjunge hat geschrieben:
Donnerstag 30. November 2017, 17:42
Da fällt mir gerade folgende schöne Geschichte wieder ein:
Inzwischen hat ein alter preußischer Jurist, der Oberrichter außer Diensten J. Frenken in Oelde bei Bielefeld, ein altes Reichsgerichtsurteil ausgegraben, das jenes Reinheitsgebot in einem eigenen historischen Licht erscheinen läßt. Es stammt aus dem Jahre 1893*). Damals hatte das Nürnberger Landgericht die Klage eines empfindlichen Biertrinkers abgewiesen, dem zu Ohren gekommen war, daß sein Leib- und Magenbier aus einem Bottich stammte, in den eine Katze gepurzelt war.
Das Nürnberger Landgericht war, trotz des bayerischen Reinheitsgebots, dem Sachverständigen-Gutachten gefolgt, in dem es hieß: Die Katze sei bei der Art des Biersiedens hinsichtlich ihrer Fleischteile so vollständig verkocht worden, daß geschmacklich und auch sonst nichts mehr in Erscheinung trete.
(Quelle: Der Spiegel 2/55)

Hoffen wir also, dass für den Schweinskopf sich die selbe Argumentation wird anwenden lassen.

Moritz
:Shocked :puzz
Gabs da nich mal ne Simpsons Folge, in der gezeigt wurde, wie Duff-Beer hergestellt wird? :Pulpfiction
Zit.: "Da fehlt noch etwas Dalmatiner." :Bigsmile
Prost!

Benutzeravatar
monsti88
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 279
Registriert: Mittwoch 12. Oktober 2016, 21:42
Wohnort: Gauting

Re: Welches Bier gab's noch nie?

#71

Beitrag von monsti88 » Dienstag 5. Dezember 2017, 14:00

Anfänger in der 20l-Klasse

Benutzeravatar
Bierokrat
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 339
Registriert: Donnerstag 29. Dezember 2016, 20:53
Wohnort: 30 km südlich von Nürnberg

Re: Welches Bier gab's noch nie?

#72

Beitrag von Bierokrat » Dienstag 5. Dezember 2017, 21:17

monsti88 hat geschrieben:
Dienstag 5. Dezember 2017, 14:00
https://youtu.be/mtqbk9pgPXw
:thumbsup Genau die! :Bigsmile
Prost!

Oberbräu
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 75
Registriert: Mittwoch 15. November 2017, 14:26
Wohnort: Dettenheim

Re: Welches Bier gab's noch nie?

#73

Beitrag von Oberbräu » Dienstag 5. Dezember 2017, 23:46

Ich wollte schon fragen ob Bier immer fleischfrei sein muss und dann das. :Grübel
Mich quält eine praktische Frage: Wie bekommt man das Fett vollständig raus? Das düfte doch auch in winzigen Mengen ein echter Schaumkiller sein, oder?

Oberbräu
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 75
Registriert: Mittwoch 15. November 2017, 14:26
Wohnort: Dettenheim

Re: Welches Bier gab's noch nie?

#74

Beitrag von Oberbräu » Mittwoch 13. Dezember 2017, 13:51

Bin gerade in Bautzen - wie wärs mit Senfbier? Zwar wird hier ziemlich oft Senf zugegeben (240x :thumbsup ) aber doch nie im realen Sinn!

Benutzeravatar
Ursus007
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2655
Registriert: Mittwoch 7. August 2013, 14:09

Re: Welches Bier gab's noch nie?

#75

Beitrag von Ursus007 » Mittwoch 13. Dezember 2017, 15:21

Oberbräu hat geschrieben:
Dienstag 5. Dezember 2017, 23:46
Ich wollte schon fragen ob Bier immer fleischfrei sein muss und dann das. :Grübel
Mich quält eine praktische Frage: Wie bekommt man das Fett vollständig raus? Das düfte doch auch in winzigen Mengen ein echter Schaumkiller sein, oder?
Auf knapp über 0°C kühlen, dann setzt sich die Fettschicht oben ab, wie bei der Gänsebratensoße zu Weihnachten. Dann das kalte Fett vorsichtig abheben.

Apropos! Da wäre es doch, das, was es noch nie gab: Gänsebraten-Stout!

Buähh, mich schüttelts gerade ... :thumbdown
Aus der Kehle dringt ein Schrei:
Schütt's nei, schütt's nei!

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2840
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: Welches Bier gab's noch nie?

#76

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Mittwoch 13. Dezember 2017, 15:32

Ursus007 hat geschrieben:
Mittwoch 13. Dezember 2017, 15:21
Apropos! Da wäre es doch, das, was es noch nie gab: Gänsebraten-Stout!

Buähh, mich schüttelts gerade ... :thumbdown
Da wird die Sache doch schon wieder rund. Weinachtsbratenbier ...
Also nicht den Vogel einmaischen sondern die Füllung (optimaler Weise bevor der Vogel damit ausgestopft wurde!).
Bei Backpflaumen, Stein- und Trockenobst sind wir schon wieder bei Bieraromen.

Jens
(zu Weihnachten Fichtenbier und Pumpkin Ale Reste vernichtend)
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Terminfindung Frühjahrestreffen HH/SH 2018
https://doodle.com/poll/nws2cfn3af23tz7f

Benutzeravatar
Ursus007
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2655
Registriert: Mittwoch 7. August 2013, 14:09

Re: Welches Bier gab's noch nie?

#77

Beitrag von Ursus007 » Mittwoch 13. Dezember 2017, 21:17

Ä littl bittl OT:
Weihnachtsgans mit Treberfüllung: Gar nicht mal schlecht, diese Idee. Müßte man wohl mit Semmelwürfeln, Kräutern und/oder Obst strecken, aber hat was ... ich denke gerade ernsthaft drüber nach. Und im Sinne von Beer Butt Chicken: Einen Schluck Bier an die Füllung ...

Auf zum neuen Thread: „Kochen mit Bier“, oder gibts den schon?

Ursus
Aus der Kehle dringt ein Schrei:
Schütt's nei, schütt's nei!

Oberbräu
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 75
Registriert: Mittwoch 15. November 2017, 14:26
Wohnort: Dettenheim

Re: Welches Bier gab's noch nie?

#78

Beitrag von Oberbräu » Donnerstag 14. Dezember 2017, 07:36

Die Sache mit dem Senf lässt mich nicht los. Was für ein Bier würdet ihr da aussen herum bauen? Also natürlich Senfsaat zur Schüttung, kein zubereiteter Senf!

Benutzeravatar
Ursus007
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2655
Registriert: Mittwoch 7. August 2013, 14:09

Re: Welches Bier gab's noch nie?

#79

Beitrag von Ursus007 » Donnerstag 14. Dezember 2017, 18:15

Oberbräu hat geschrieben:
Donnerstag 14. Dezember 2017, 07:36
Was für ein Bier würdet ihr da aussen herum bauen?
Spontane Idee: Was dunkles, süßes. Senf-Porter?
Aus der Kehle dringt ein Schrei:
Schütt's nei, schütt's nei!

Fle4
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 192
Registriert: Freitag 10. Juni 2016, 22:38
Wohnort: Göttingen

Re: Welches Bier gab's noch nie?

#80

Beitrag von Fle4 » Donnerstag 14. Dezember 2017, 18:23

Senf-Honig-Dill-IPA

Grüße Flo
Draft beer, not people.

Benutzeravatar
Chrissi_Chris
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1373
Registriert: Donnerstag 22. Dezember 2016, 10:51
Wohnort: Damme

Re: Welches Bier gab's noch nie?

#81

Beitrag von Chrissi_Chris » Donnerstag 14. Dezember 2017, 18:45

Weißwurst I.P.A mit Senf Geschmack
Keine Signatur ist auch eine Signatur

Benutzeravatar
docpsycho
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 605
Registriert: Montag 9. Mai 2016, 19:59
Wohnort: Darmstadt

Re: Welches Bier gab's noch nie?

#82

Beitrag von docpsycho » Donnerstag 14. Dezember 2017, 19:09

Chrissi_Chris hat geschrieben:
Donnerstag 14. Dezember 2017, 18:45
Weißwurst I.P.A mit Senf Geschmack
Das muss man dann aber aus der Flasche saugen. :Bigsmile
"Die erste Pflicht der Musensöhne,
ist, dass man sich ans Bier gewöhne."

Wilhelm Busch

Benutzeravatar
Chrissi_Chris
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1373
Registriert: Donnerstag 22. Dezember 2016, 10:51
Wohnort: Damme

Re: Welches Bier gab's noch nie?

#83

Beitrag von Chrissi_Chris » Donnerstag 14. Dezember 2017, 19:21

docpsycho hat geschrieben:
Donnerstag 14. Dezember 2017, 19:09
Chrissi_Chris hat geschrieben:
Donnerstag 14. Dezember 2017, 18:45
Weißwurst I.P.A mit Senf Geschmack
Das muss man dann aber aus der Flasche saugen. :Bigsmile
Ja, das muss dann „gezuzelt „ werden 😜
Keine Signatur ist auch eine Signatur

DarkUtopia
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 426
Registriert: Dienstag 31. März 2015, 11:29

Re: Welches Bier gab's noch nie?

#84

Beitrag von DarkUtopia » Donnerstag 14. Dezember 2017, 23:04

Ich glaube ich würde mich in der Welt der anderen Hefen und Bakterien umsehen, da gibt es einiges mehr zu entdecken. Es gibt zum Beispiel auch Weine die in einem Granit Bottich vergoren werden um Minaralien aus dem Stein zu lösen vll wäre das was für ein Wit statt dem Salz. Verschiedene Hölzer für die NG bzw "Stopfen" im Buch American Sour Beer ist auch die Rede das sich viele Hopfen durch Alterung verändern und andere Geschmacksprofile entwickeln. Ein Stout mit ordentlich Brett in einem Schnapsfass gereift, wer weiß. Rum wird zum Beispiel mit dem Rückstand aus dem Brennkessel gefärbt und natürlich zusätzlich Geschmack hinein gebracht. Vielleicht wäre das was? Vll Kann ma auch aus dem Bier das man gebraucht hat, so aus der Speise einen Sirup kochen und den dann zum Karbonisiere nehmen? Eventuell dort Gewürze mit rein verarbeiten... Ich hätte da schon paar Ideen

Oberbräu
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 75
Registriert: Mittwoch 15. November 2017, 14:26
Wohnort: Dettenheim

Re: Welches Bier gab's noch nie?

#85

Beitrag von Oberbräu » Samstag 16. Dezember 2017, 07:52

danke, Jungs! Ihr seid echt kreativ - die Senf-Dill-Honig-Variante würde bestimmt gut zu Lachs passen :thumbup

DarkUtopia
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 426
Registriert: Dienstag 31. März 2015, 11:29

Re: Welches Bier gab's noch nie?

#86

Beitrag von DarkUtopia » Samstag 16. Dezember 2017, 08:44

Aber diese Senf Variante klingt echt geil, mal ganz ehrlich ein Weiswurst Senf ist doch auch total Süß

Oberbräu
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 75
Registriert: Mittwoch 15. November 2017, 14:26
Wohnort: Dettenheim

Re: Welches Bier gab's noch nie?

#87

Beitrag von Oberbräu » Mittwoch 17. Januar 2018, 12:54

Vaginalsekretbier :Notme

aber wenn dann bitte ein blondes - äh eins von ner Blonden :Bigsmile

edit: gibts auch bald :Wink
PussyPils.JPG
Zuletzt geändert von Oberbräu am Mittwoch 17. Januar 2018, 13:26, insgesamt 1-mal geändert.

HubertBräu
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 165
Registriert: Montag 27. März 2017, 11:56
Wohnort: Berlin

Re: Welches Bier gab's noch nie?

#88

Beitrag von HubertBräu » Mittwoch 17. Januar 2018, 13:03

:thumbsup :Drink

Benutzeravatar
§11
Moderator
Moderator
Beiträge: 3703
Registriert: Freitag 30. Oktober 2015, 08:24

Re: Welches Bier gab's noch nie?

#89

Beitrag von §11 » Mittwoch 17. Januar 2018, 13:36

Meine persönliche Meinung? Gutes Weichnachtsbier mit Gewürzen :Wink

Benutzeravatar
Ursus007
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2655
Registriert: Mittwoch 7. August 2013, 14:09

Re: Welches Bier gab's noch nie?

#90

Beitrag von Ursus007 » Mittwoch 17. Januar 2018, 14:01

Es gibt von der Grassl Brennerei einen Enzianbrand. Also von dem Zeug, was auf der Alm keine Kuh frisst. Das entsprechende Getränk ist für mich persönlich ein Zwischending zwischen Abbeize oder Pinselreiniger, andere lieben es. Ich denke, dafür wird die Wurzel des Gelben Enzians hergenommen.

Vielleicht wirft die mal jemand mit in die Maische. Oder gibt welche zum Kochen dazu. Ein ganz Mutiger würde vielleicht sogar damit stopfen ... wenn man das Zeug bekommt (getrocknete Wurzel). Soll recht bitter sein ...

Scheint ein ungepflügtes Land zu sein, Forensuche ergab nichts, dass damit mal jemand schon gearbeitet hätte.
Aus der Kehle dringt ein Schrei:
Schütt's nei, schütt's nei!

Benutzeravatar
Ursus007
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2655
Registriert: Mittwoch 7. August 2013, 14:09

Re: Welches Bier gab's noch nie?

#91

Beitrag von Ursus007 » Mittwoch 17. Januar 2018, 14:07

§11 hat geschrieben:
Mittwoch 17. Januar 2018, 13:36
Meine persönliche Meinung? Gutes Weichnachtsbier mit Gewürzen :Wink
Gabs schon:
Mein selbst ausgefrorenes Eisbock (aus Augustiner Dunkel) mit Zimt, Nelke, Kardamom, Kurkuma. :thumbsup :thumbup
Bild
Limited Edition: 3 Flaschen. Eine hab ich noch ... :Ahh
Aus der Kehle dringt ein Schrei:
Schütt's nei, schütt's nei!

Benutzeravatar
§11
Moderator
Moderator
Beiträge: 3703
Registriert: Freitag 30. Oktober 2015, 08:24

Re: Welches Bier gab's noch nie?

#92

Beitrag von §11 » Mittwoch 17. Januar 2018, 14:19

Deshalb auch meine persönliche Meinung. Gewürze im Bier, kein Problem, ich liebe Wit und mag auch Kaffee. Aber mir sind fast alle Weihnachtsbiere zu viel des guten

Jan

Benutzeravatar
afri
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 3407
Registriert: Donnerstag 17. Januar 2013, 21:19
Wohnort: 31840 Hessisch Oldendorf

Re: Welches Bier gab's noch nie?

#93

Beitrag von afri » Mittwoch 17. Januar 2018, 22:17

Ursus007 hat geschrieben:
Mittwoch 17. Januar 2018, 14:01
für mich persönlich ein Zwischending zwischen Abbeize oder Pinselreiniger, andere lieben es.
Ich würde das nicht so positiv darstellen, weil es mir so ganz und garnicht schmeckt. Das im Bier? Nie nicht.
Achim
Bier ist ein Stück Lebenskraft!

Benutzeravatar
flying
Moderator
Moderator
Beiträge: 11913
Registriert: Donnerstag 14. August 2008, 18:44

Re: Welches Bier gab's noch nie?

#94

Beitrag von flying » Mittwoch 17. Januar 2018, 22:50

Die bitterste Substanz, die in der freien Natur vorkommt ist das Amarogentin in der Wurzel des gelben Enzians. Das ist noch in einer Verdünnung 1 zu 58 Millionen wahrnehmbar. Dagegen ist Hopfen wie Baby- Vormilch...
Brasserie de la sécheresse montagne

"Fermentation und Zivilisation sind untrennbar verbunden"
(John Ciardi)

Benutzeravatar
Ursus007
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2655
Registriert: Mittwoch 7. August 2013, 14:09

Re: Welches Bier gab's noch nie?

#95

Beitrag von Ursus007 » Mittwoch 17. Januar 2018, 23:18

Was kann man bei diesem Bitterwert an Hopfen sparen ... :Ahh Naja, ich mag das Glump auch nicht. Aber es geht ja um was, das es noch nicht gab. Hat wohl seinen Grund ... Reine Vermutung ...
Aus der Kehle dringt ein Schrei:
Schütt's nei, schütt's nei!

Oberbräu
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 75
Registriert: Mittwoch 15. November 2017, 14:26
Wohnort: Dettenheim

Re: Welches Bier gab's noch nie?

#96

Beitrag von Oberbräu » Mittwoch 31. Januar 2018, 18:30

Ursus007 hat geschrieben:
Donnerstag 14. Dezember 2017, 18:15
Oberbräu hat geschrieben:
Donnerstag 14. Dezember 2017, 07:36
Was für ein Bier würdet ihr da aussen herum bauen?
Spontane Idee: Was dunkles, süßes. Senf-Porter?
Wusst ichs doch - aber da war jemand schneller:
IMG_20180131_162850174.jpg

Antworten