Birkenwasser

Alles, was mit dem Thema Historische Biere, Grut- bzw. Kräuterbiere, Gewürzbiere, aber auch mit Sake Brauen oder Brauen mit ungewöhnlichen Fermentationsarten zu tun hat
Antworten
Astir
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 179
Registriert: Samstag 18. Februar 2017, 15:54
Wohnort: Krombach

Birkenwasser

#1

Beitrag von Astir » Freitag 1. Februar 2019, 11:58

Hi,
hat vielleicht jemand von euch schon mal Birkenwasser brau technisch verarbeitet? Wir haben von ein paar Jahren schon mal Wein daraus gemacht und trinken den frischen Birkensaft im Frühjahr auch schon mal gerne.
Mir ist gerade die Idee gekommen, dass man doch dieses Wasser zum Brauen nehmen könnte, was meint Ihr ?hat jemand so was vielleicht schon mal gemacht.
Grüße

Hier mal ein link https://de.m.wikipedia.org/wiki/Birkensaft

Benutzeravatar
schlupf
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1028
Registriert: Sonntag 5. Juni 2016, 15:51
Wohnort: Lentföhrden

Re: Birkenwasser

#2

Beitrag von schlupf » Freitag 1. Februar 2019, 13:01

Moin,
Ich hatte mich auch mal über Birkenwasser informiert, nachdem das bei DHDL war.

Ich hatte gedacht, das einfach mal zu vergären und im Keg zwangszukarbonisieren und warte jetzt sehnlich auf den Frühling.

Viele Grüße,
Sebastian

Benutzeravatar
Dawnrazor
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 134
Registriert: Freitag 9. September 2016, 10:31
Wohnort: Dortmund

Re: Birkenwasser

#3

Beitrag von Dawnrazor » Freitag 1. Februar 2019, 13:07

Das bekommt man auch im Russischen Supermarkt (Mix Markt z.B.)

березовый сок
berezovyy sok
Grüße aus Dortmund
Jens

Benutzeravatar
tauroplu
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 13611
Registriert: Sonntag 23. Oktober 2005, 18:04
Wohnort: 58453 Witten
Kontaktdaten:

Re: Birkenwasser

#4

Beitrag von tauroplu » Samstag 2. Februar 2019, 10:16

Da das Zeug aber einen nicht sehr intensiven Geschmack besitzt, frage ich mich allerdings nach dem brautechnischen Nutzen.
Beste Grüße
Michael

„Lass die anderen mit Fichten- und Tannensprossen würzen, der Hopfen ist das Beste, was die Natur uns bietet.“
Aus "Das Erbe des Bierzauberers" von Günther Thömmes, Gmeiner Verlag

sailedaway
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 70
Registriert: Sonntag 31. Mai 2015, 15:17

Re: Birkenwasser

#5

Beitrag von sailedaway » Samstag 2. Februar 2019, 12:06

Ich habe einmal ungekochtes Birkenwasser in einem fast vergorenen Sud gegeben wegen der Brett Hefen.
in der Tat enthält der Saft jede Menge wildhefen und den entsprechendend wild wurde das Bier. Sehr ausgeprägter Brett Geschmack. Die Dichte des Birkenwassers war sehr gering zwischen 1.01 und 1.015. Enthält also sehr wenig Zucker.
Aus 30 liter Birkenwasser wurden nach einkochen vielleicht 200 gr sehr dunkler leider sehr leicht abgebrannter Sirup den ich auch schon mal in ein Stout gegen habe.

Antworten