Lambic mit Mehl (Läuterprobleme?)

Alles, was mit dem Thema Historische Biere, Grut- bzw. Kräuterbiere, Gewürzbiere, aber auch mit Sake Brauen oder Brauen mit ungewöhnlichen Fermentationsarten zu tun hat
Antworten
Benutzeravatar
wwwcom
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 671
Registriert: Montag 20. Oktober 2014, 17:26

Lambic mit Mehl (Läuterprobleme?)

#1

Beitrag von wwwcom » Freitag 27. Januar 2017, 16:34

Will morgen spontan ein Lambic machen (hihi spontan und Lambic). Eigentlich kann ich die Weizenflocken ja auch einfach durch Vollkornmehl ersetzen oder? Also bis auf den Nachteil beim Làutern dann.

Hat das schonmal wer gemacht?
Bis zu welcher Menge geht das noch gut?

Werde das Malz etwas gröber schroten und hoffen, dass es etwas beingt.


Gruß Manu
Auch Wasser wird zum edlen Tropfen, mischt man es mit Malz und Hopfen.

Bierzwillinge
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 303
Registriert: Donnerstag 29. Dezember 2005, 10:01

Re: Lambic mit Mehl (Läuterprobleme?)

#2

Beitrag von Bierzwillinge » Samstag 28. Januar 2017, 00:17

Versuch mal im Reformhaus oder im Bioladen Weizen zu bekommen, Bei uns kann man den direkt im Laden mahlen/schroten lassen. Auf der grobsten Stufe klappt das bei mir sehr gut, heute noch 75l Wit mit 40% Roh Weizen gemacht. Kein Blausud, keine Läuterprobleme.
--Schwenkenbecher Heimbräu-- handgebraut seit 2005

Blancblue
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1640
Registriert: Dienstag 6. Januar 2015, 23:09

Re: Lambic mit Mehl (Läuterprobleme?)

#3

Beitrag von Blancblue » Samstag 28. Januar 2017, 00:20

Nimm Weizengries, bekommst du in jedem Supermarkt. 15-20% gehen eigentlich easy.
Brauen ist zu 50% Kunst und zu 50% Handwerk. Dazu kommen noch mal 100% Erfahrung.

Benutzeravatar
docpsycho
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 607
Registriert: Montag 9. Mai 2016, 19:59
Wohnort: Darmstadt

Re: Lambic mit Mehl (Läuterprobleme?)

#4

Beitrag von docpsycho » Samstag 28. Januar 2017, 00:23

Blancblue hat geschrieben:Nimm Weizengries, bekommst du in jedem Supermarkt. 15-20% gehen eigentlich easy.
Soviel zum Thema viewtopic.php?p=181311#p181311
"Die erste Pflicht der Musensöhne,
ist, dass man sich ans Bier gewöhne."

Wilhelm Busch

Blancblue
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1640
Registriert: Dienstag 6. Januar 2015, 23:09

Re: Lambic mit Mehl (Läuterprobleme?)

#5

Beitrag von Blancblue » Samstag 28. Januar 2017, 00:27

Da wurden 50% Weichweizengries verwendet. Von daher verstehe ich dein Posting nicht.
Brauen ist zu 50% Kunst und zu 50% Handwerk. Dazu kommen noch mal 100% Erfahrung.

Benutzeravatar
docpsycho
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 607
Registriert: Montag 9. Mai 2016, 19:59
Wohnort: Darmstadt

Re: Lambic mit Mehl (Läuterprobleme?)

#6

Beitrag von docpsycho » Samstag 28. Januar 2017, 01:58

Sorry, das sollte vielmehr bedeuten, achtgeben bei der Schüttung, wenns zu viel wird, wirds schwierig. War grad etwas genervt, nichts für ungut.

Grüße, der Doc
"Die erste Pflicht der Musensöhne,
ist, dass man sich ans Bier gewöhne."

Wilhelm Busch

Antworten