Rohfrucht Enzym Bier

Alles, was mit dem Thema Historische Biere, Grut- bzw. Kräuterbiere, Gewürzbiere, aber auch mit Sake Brauen oder Brauen mit ungewöhnlichen Fermentationsarten zu tun hat
Antworten
DerFranke
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 37
Registriert: Freitag 30. Oktober 2015, 21:52

Rohfrucht Enzym Bier

#1

Beitrag von DerFranke » Freitag 3. Februar 2017, 15:24

Hallo grüßt euch!

So ich hätte hier mal ne Frage und da ich keinen Thread gefunden hab mach ich mal nen neuen auf!

Und zwar wird ja bereits in mehreren Ländern Bier durch Enzymgabe externer Quellen und nicht aus dem Malz gebraut.
Hat da jemand von euch Erfahrungen?
Kann ich dass dann quasi mit 100% Rohfrucht machen oder wird dass automatisch ungenießbar?
und falls jemand was weiß, wo kriegt man die Enzyme her?(alpha und beta Amylase)

Hintergrund ist dass wir Landwirtschaft zuhause haben und ich gern ein Bier aus unserem Getreide machen würde!

Die Auslegung dass hier generell Enyme verwendet werden sollen bitte unkommentiert lassen ich will keinen Shitstorm ^^!

Heiko76
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 270
Registriert: Freitag 30. September 2016, 10:14
Wohnort: Schwerin

Re: Rohfrucht Enzym Bier

#2

Beitrag von Heiko76 » Freitag 3. Februar 2017, 15:30

Hallo "DerFranke"

Wir haben auch Landwirtschaft und ich habe schon 3Sude mit 46% Rohweizen gemacht.

Morgen kommt ein Testsud mit 46% gekeimten Getreide. :Bigsmile

6 von 7 Leute sagen lecker! :thumbsup

Gruss Heiko :Drink

Benutzeravatar
§11
Moderator
Moderator
Beiträge: 3698
Registriert: Freitag 30. Oktober 2015, 08:24

Re: Rohfrucht Enzym Bier

#3

Beitrag von §11 » Freitag 3. Februar 2017, 15:32

Klar geht das. Mit 100% brauchst du technische Enzyme, die du z.B. von Erbsloeh bekommst.

Link vergesse: http://www.erbsloeh.com/en/products/beer

Andere Moeglichkeit waere Malz als Enzymlieferant und Rohfrucht zumaischen. Mit Diastasemalz kommst du auf wahrscheinlich 70% (?) Rohfrucht.

Jan

Antworten