Planung von Bierreisen für Hobbybrauer

Hier kommen Infos hin, wenn es darum geht, Reisen zum Thema Bier zu unternehmen.
Antworten
Benutzeravatar
Andimensch
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 10
Registriert: Sonntag 11. März 2018, 12:20
Wohnort: Hanau

Planung von Bierreisen für Hobbybrauer

#1

Beitrag von Andimensch » Samstag 11. April 2020, 17:27

Hallo zusammen,

wenn der ganze Corona-Mist vorbei ist, möchte ich gerne Bierreisen vom Hobbybrauer für den Hobbybrauer anbieten. Im Moment konzipiere ich gerade das Thema und bastle an einer Webseite.

Ein Thema ist die Konzeption von ca. zwei Touren. Im Moment plane/konzipiere ich gerade eine Reise nach Berlin.

Wenn Du bei diesem Thema gerne mitmachen möchtest und du dich in einer dezidierten Bierregion auskennst, würde ich mich gerne mit dir austauschen. Das sollte dann eher im direkten Austausch stattfinden. Ich freue mich aber auch allgemein über Anregungen und Tipps für kürzere (3-viertätige) Touren.

Liebe Grüße Andreas

Scheibelhund
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 462
Registriert: Mittwoch 22. Oktober 2014, 01:11

Re: Planung von Bierreisen für Hobbybrauer

#2

Beitrag von Scheibelhund » Samstag 11. April 2020, 18:46

,
Im Winter trink' ich und singe Lieder
aus Freude, daß der Frühling nah ist,
und kommt der Frühling, trink' ich wieder,
aus Freude, daß er endlich da ist.

Mats
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 20
Registriert: Samstag 5. Januar 2019, 09:14

Re: Planung von Bierreisen für Hobbybrauer

#3

Beitrag von Mats » Mittwoch 15. April 2020, 21:58

Hallo,

ich habe für unseren Brauverein auch eine Bierreise nach Berlin geplant.

Falls es dich interessiert, habe ich das Programm mal beigefügt.

Liebe Grüße
Mats
Dateianhänge
Programmvorschlag Berlin (1).pdf
(192.93 KiB) 108-mal heruntergeladen

Benutzeravatar
Malzwein
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2765
Registriert: Mittwoch 12. September 2012, 09:39

Re: Planung von Bierreisen für Hobbybrauer

#4

Beitrag von Malzwein » Mittwoch 15. April 2020, 22:15

Naja, was wann touristisch wieder möglich ist, wird sich zeigen. Wer Massenveranstaltungen bis Ende August untersagt / untersagen muss, wird im Juli (Bier) trinkende Touristen vielleicht auch nicht gerne sehen.
Gruß Matthias

Jep, Bier wird´s immer... meist auch trinkbar und manchmal ist es richtig gut!

Mats
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 20
Registriert: Samstag 5. Januar 2019, 09:14

Re: Planung von Bierreisen für Hobbybrauer

#5

Beitrag von Mats » Mittwoch 15. April 2020, 22:17

Wenn es nicht möglich sein sollte im Juli, wird die Reise halt verschoben...

Benutzeravatar
Andimensch
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 10
Registriert: Sonntag 11. März 2018, 12:20
Wohnort: Hanau

Re: Planung von Bierreisen für Hobbybrauer

#6

Beitrag von Andimensch » Dienstag 28. April 2020, 15:58

Mats hat geschrieben:
Mittwoch 15. April 2020, 21:58
Hallo,

ich habe für unseren Brauverein auch eine Bierreise nach Berlin geplant.

Falls es dich interessiert, habe ich das Programm mal beigefügt.

Liebe Grüße
Mats
Hallo Mats,

das klingt doch schonmal ganz stimmig und mir gefällt auch die gute Mischung aus touristischen Attraktionen und Bierthemen. Ich würde, wenn es nach mir geht versuchen, noch ein wenig mehr Verkostungsthemen reinnehmen und versuchen, fachliches Input von den Brauern zu bekommen.

Klar ist dieses Thema zur Zeit wegen Corona schwierig. Ich spekuliere darauf, dass spätestens im Frühjahr Bierreisen wieder möglich sind. Wenn dann immer noch alles zu ist, dann sind wir eh alle am Arsch.

Falls deine Bierreise stattfinden sollte würde ich - wenn ihr mögt - mitkommen.

Ich bekomme es nicht hin, dass das Forum mir Benachrichtigungen auf meine G-Mail Adresse bei neuen Beiträgen schickt. Was mache ich falsch.

Grüße Andreas

BrutusOE
Neuling
Neuling
Beiträge: 9
Registriert: Freitag 6. März 2020, 10:36
Wohnort: Olpe

Re: Planung von Bierreisen für Hobbybrauer

#7

Beitrag von BrutusOE » Montag 18. Mai 2020, 14:08

Hallo Zusammen,
das Thema finde ich klasse. Ich fahre immer mal wieder mit meinen Braufreunden los und suche dann für ein Wochenende ein Ziel mit interessanten Anlaufpunkten.
Wir haben schon mal eine Brauereiwanderung in Oberfranken gemacht. Das war genial.
Letztes Jahr waren wir in Brügge und haben z.B. das Brauereimuseum besucht. War nicht schlecht, aber man bekommt weit und breit und belgisches Bier ;-)

Wenn jemand Infos zu den Zielen sucht, dann meldet euch.
Viele Grüße
Brutus

Benutzeravatar
gulp
Moderator
Moderator
Beiträge: 9509
Registriert: Montag 20. Juli 2009, 21:57
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Planung von Bierreisen für Hobbybrauer

#8

Beitrag von gulp » Montag 18. Mai 2020, 14:36

BrutusOE hat geschrieben:
Montag 18. Mai 2020, 14:08
Hallo Zusammen,
das Thema finde ich klasse. Ich fahre immer mal wieder mit meinen Braufreunden los und suche dann für ein Wochenende ein Ziel mit interessanten Anlaufpunkten.
Wir haben schon mal eine Brauereiwanderung in Oberfranken gemacht. Das war genial.
Letztes Jahr waren wir in Brügge und haben z.B. das Brauereimuseum besucht. War nicht schlecht, aber man bekommt weit und breit und belgisches Bier ;-)

Wenn jemand Infos zu den Zielen sucht, dann meldet euch.
Viele Grüße
Brutus
Aha, belgisches Bier in Belgien, wer hätte das gedacht, oder was willst du uns damit sagen? :Grübel

Gruß
Peter
Ein Bayer ohne Bier ist ein gefährlich Thier!

https://biergrantler.de
https://stixbraeu.de

Benutzeravatar
§11
Moderator
Moderator
Beiträge: 6994
Registriert: Freitag 30. Oktober 2015, 08:24

Re: Planung von Bierreisen für Hobbybrauer

#9

Beitrag von §11 » Montag 18. Mai 2020, 14:52

Für mich hängt der Nutzen einer organisierten Bierreise extrem vom Konzept ab.

Zum einen würde sich für mich die Frage stellen warum ich eine Bierreise buchen soll, wenn diese dann allgemein zugängliche Brauereien oder sonstige „Hotspots“ abklappert. Als Beispiel, wenn die Bierreise nach München geht um dann hier die Brauereien besucht die jeder Tourist besuchen kann und das bei den normalen 0815 Brauereitouren. Wenn dann der Transport womöglich noch öffentlich erfolgt, würde sich mir die Frage des Mehrwerts stellen.

Wenn die Tour aber zum Beispiel in schlecht erschlossene Gegenden geht und zwar mit organisiertem Transport und zudem vielleicht zu Brauereien die sonst keine Gruppen empfangen oder eine Intensivtour mit dem Braumeister, statt die Touritour mit dem Tourguide- Studenten, dann sehe ich da auch einen Mehrwert den ich entsprechend auch bezahlen würde.

Gruß

Jan
„porro bibitur!“
Die Seite zum Buch "Bier brauen" https://www.jan-bruecklmeier.com/
Die Seite zur HBCon https://heimbrauconvention.de/
https://headlessbrewer.wordpress.com/

Mats
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 20
Registriert: Samstag 5. Januar 2019, 09:14

Re: Planung von Bierreisen für Hobbybrauer

#10

Beitrag von Mats » Montag 18. Mai 2020, 21:27

BrutusOE hat geschrieben:
Montag 18. Mai 2020, 14:08
Hallo Zusammen,
das Thema finde ich klasse. Ich fahre immer mal wieder mit meinen Braufreunden los und suche dann für ein Wochenende ein Ziel mit interessanten Anlaufpunkten.
Wir haben schon mal eine Brauereiwanderung in Oberfranken gemacht. Das war genial.
Letztes Jahr waren wir in Brügge und haben z.B. das Brauereimuseum besucht. War nicht schlecht, aber man bekommt weit und breit und belgisches Bier ;-)

Wenn jemand Infos zu den Zielen sucht, dann meldet euch.
Viele Grüße
Brutus
Hallo Brutus,

fahre auch schon einige Jahre ins Frankenland auf Bierwanderung. Anfang Juni gehtswieder los in die Fränkische Schweiz mit Stationen in Gräfenberg und Ebermannstadt. Schwerpunkte sind der Fünf Seidla Steig, die Nikl Brauerei in Pretzfeld sowie der Forchheimer Kellerwald. Wenn Interesse besteht, berichte ich gerne.

Mats

Benutzeravatar
Andimensch
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 10
Registriert: Sonntag 11. März 2018, 12:20
Wohnort: Hanau

Re: Planung von Bierreisen für Hobbybrauer

#11

Beitrag von Andimensch » Montag 18. Mai 2020, 22:09

§11 hat geschrieben:
Montag 18. Mai 2020, 14:52
Für mich hängt der Nutzen einer organisierten Bierreise extrem vom Konzept ab.

Zum einen würde sich für mich die Frage stellen warum ich eine Bierreise buchen soll, wenn diese dann allgemein zugängliche Brauereien oder sonstige „Hotspots“ abklappert. Als Beispiel, wenn die Bierreise nach München geht um dann hier die Brauereien besucht die jeder Tourist besuchen kann und das bei den normalen 0815 Brauereitouren. Wenn dann der Transport womöglich noch öffentlich erfolgt, würde sich mir die Frage des Mehrwerts stellen.

Wenn die Tour aber zum Beispiel in schlecht erschlossene Gegenden geht und zwar mit organisiertem Transport und zudem vielleicht zu Brauereien die sonst keine Gruppen empfangen oder eine Intensivtour mit dem Braumeister, statt die Touritour mit dem Tourguide- Studenten, dann sehe ich da auch einen Mehrwert den ich entsprechend auch bezahlen würde.

Gruß

Jan
Hallo Jan,

ich sehe das ähnlich wie Du. Die Bierreisen, die ich anbieten werde, werden auf jeden Fall eine Intensivtour mit Braumeistern/Biersommeliers beinhalten, so dass ein echter Wissenstransfer möglich ist. Die Zielgruppe sollten auch echt bierbegeisterte Menschen sein, nicht die Berufsalkoholiker vom Fußballverein (nicht falsch verstehen :redhead).So ein wenig Seminarcharakter wie auf der HBcon + Pauschaltourismus der etwas anderen Art, also Orga inclusive. Zu Zeit ist die Organisation halt noch etwas schwierig, weil vieles "noch in der Schwebe" ist. Reich werde ich damit wohl nicht, aber arm möchte ich auch nicht werden. :Smile

Im Moment baue ich eine Webseite mit der Domain "bierverrückt.de" (noch nicht online) und plane eine Reise nach München und nach Berlin. Da ich beruflich noch eine andere Baustelle habe, hätte ich nichts dagegen, den einen oder anderen "Bier-Reisespezialisten" als bezahlten Reiseführer zu engagieren. Deshalb auch mein Post hier. Belgische Biere zum Beispiel kenne ich nur vom Trinken, jemand der sich dort auskennt, wäre interessant für mich. Hamburg fände ich auch eine Reise wert...und natürlich Franken. Letztlich ist der "Joker" aber das Thema Wissentransfer: Wo kann ich echt was dazulernen und erfahren. Wie bringe ich einer Hefe bei, dass Sie Apfelgeschmack" produziert? Echte Brauthemen halt.

Grüße Andreas

Benutzeravatar
emjay2812
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2488
Registriert: Sonntag 27. März 2005, 14:39

Re: Planung von Bierreisen für Hobbybrauer

#12

Beitrag von emjay2812 » Dienstag 19. Mai 2020, 07:12

Ich würde bei München auch das Umland Bedenken. Bzw. umgekehrt verfahren. Start bei Garmisch-Partenkirchen, mit Besuch der Mittenwalder Brauerei. Kleine Brauerei, Führung interessant, da auch alte Maschinen gezeigt werden. Wanderung nach Ettal, ca. 15km. Besuch der wunderschönen Klosteranlagen und Einkehr in ein hiesiges Wirtshaus mit Verkostung von Ettaler Bieren. Der Klosterladen ist eine Touristenfalle mit entsprechenden Preisen. Dann mit dem Zug\Bus über Tegernsee (Tegernseer Brauhaus) nach München.
Dort würde ich das Augustiner ggb. Hofbräuhaus und das Hacker-Pschorr empfehlen.

Benutzeravatar
Andimensch
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 10
Registriert: Sonntag 11. März 2018, 12:20
Wohnort: Hanau

Re: Planung von Bierreisen für Hobbybrauer

#13

Beitrag von Andimensch » Dienstag 19. Mai 2020, 19:26

emjay2812 hat geschrieben:
Dienstag 19. Mai 2020, 07:12
Ich würde bei München auch das Umland Bedenken. Bzw. umgekehrt verfahren. Start bei Garmisch-Partenkirchen, mit Besuch der Mittenwalder Brauerei. Kleine Brauerei, Führung interessant, da auch alte Maschinen gezeigt werden. Wanderung nach Ettal, ca. 15km. Besuch der wunderschönen Klosteranlagen und Einkehr in ein hiesiges Wirtshaus mit Verkostung von Ettaler Bieren. Der Klosterladen ist eine Touristenfalle mit entsprechenden Preisen. Dann mit dem Zug\Bus über Tegernsee (Tegernseer Brauhaus) nach München.
Dort würde ich das Augustiner ggb. Hofbräuhaus und das Hacker-Pschorr empfehlen.
Ich finde, das ist eine Reise für sich. Zumal ja auch der Transport/die Logistik in ländlichen Gegenden immer eine Thema ist. Jedenfalls ist es immer gut, Leute wie dich zu haben, die man fragen kann. Das schätze ich übrigens auch ungemein an dieser Hobbybrauerszene. Die allermeisten Leute sind bodenständige und hilfsbereite Menschen mit bisweilen immens viel Wissen. Grüße Andreas

Mats
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 20
Registriert: Samstag 5. Januar 2019, 09:14

Re: Planung von Bierreisen für Hobbybrauer

#14

Beitrag von Mats » Dienstag 19. Mai 2020, 22:36

Andimensch hat geschrieben:
Dienstag 28. April 2020, 15:58
Mats hat geschrieben:
Mittwoch 15. April 2020, 21:58
Hallo,

ich habe für unseren Brauverein auch eine Bierreise nach Berlin geplant.

Falls es dich interessiert, habe ich das Programm mal beigefügt.

Liebe Grüße
Mats
Hallo Mats,

das klingt doch schonmal ganz stimmig und mir gefällt auch die gute Mischung aus touristischen Attraktionen und Bierthemen. Ich würde, wenn es nach mir geht versuchen, noch ein wenig mehr Verkostungsthemen reinnehmen und versuchen, fachliches Input von den Brauern zu bekommen.

Klar ist dieses Thema zur Zeit wegen Corona schwierig. Ich spekuliere darauf, dass spätestens im Frühjahr Bierreisen wieder möglich sind. Wenn dann immer noch alles zu ist, dann sind wir eh alle am Arsch.

Falls deine Bierreise stattfinden sollte würde ich - wenn ihr mögt - mitkommen.

Ich bekomme es nicht hin, dass das Forum mir Benachrichtigungen auf meine G-Mail Adresse bei neuen Beiträgen schickt. Was mache ich falsch.

Grüße Andreas
Hallo Andreas,

wir sind augenblicklich komplett voll mit 10 Leuten, so dass kein Platz mehr frei ist. Sollte noch jemand wegen corona oder aus anderen Gründen abspringen, würde ich mich wieder melden.

Ich habe auch vor, im Vorfeld mit den Braumeistern Kontakt aufzunehmen. Vielleicht kommt ja auf diese Weise das ein oder andere Gespräch zustande.

LG

Benutzeravatar
Andimensch
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 10
Registriert: Sonntag 11. März 2018, 12:20
Wohnort: Hanau

Re: Planung von Bierreisen für Hobbybrauer

#15

Beitrag von Andimensch » Mittwoch 20. Mai 2020, 21:53

Mats hat geschrieben:
Dienstag 19. Mai 2020, 22:36
Andimensch hat geschrieben:
Dienstag 28. April 2020, 15:58
Mats hat geschrieben:
Mittwoch 15. April 2020, 21:58
Hallo,

ich habe für unseren Brauverein auch eine Bierreise nach Berlin geplant.

Falls es dich interessiert, habe ich das Programm mal beigefügt.

Liebe Grüße
Mats
Hallo Mats,

das klingt doch schonmal ganz stimmig und mir gefällt auch die gute Mischung aus touristischen Attraktionen und Bierthemen. Ich würde, wenn es nach mir geht versuchen, noch ein wenig mehr Verkostungsthemen reinnehmen und versuchen, fachliches Input von den Brauern zu bekommen.

Klar ist dieses Thema zur Zeit wegen Corona schwierig. Ich spekuliere darauf, dass spätestens im Frühjahr Bierreisen wieder möglich sind. Wenn dann immer noch alles zu ist, dann sind wir eh alle am Arsch.

Falls deine Bierreise stattfinden sollte würde ich - wenn ihr mögt - mitkommen.

Ich bekomme es nicht hin, dass das Forum mir Benachrichtigungen auf meine G-Mail Adresse bei neuen Beiträgen schickt. Was mache ich falsch.

Grüße Andreas
Hallo Andreas,

wir sind augenblicklich komplett voll mit 10 Leuten, so dass kein Platz mehr frei ist. Sollte noch jemand wegen corona oder aus anderen Gründen abspringen, würde ich mich wieder melden.

Ich habe auch vor, im Vorfeld mit den Braumeistern Kontakt aufzunehmen. Vielleicht kommt ja auf diese Weise das ein oder andere Gespräch zustande.

LG
Danke Mats für die Info. Ich bin gespannt, viel Spass euch. Bin gespannt, wie es war. Grüße Andreas

Antworten