Tipps für Ljubljana

Hier kommen Infos hin, wenn es darum geht, Reisen zum Thema Bier zu unternehmen.
Antworten
Zoigl Jehovas
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 259
Registriert: Samstag 22. Februar 2020, 13:59
Wohnort: Bad Berneck

Tipps für Ljubljana

#1

Beitrag von Zoigl Jehovas »

Hallo,

ich bin ab nächster Woche für ein paar Tage in Ljubljana und habe so überhaupt keine Ahnung, was da bierkulturell geboten ist.
Ich habe mich bei Brunnenbräu (Volker) schon etwas schlau gemacht, aber vielleicht hat ja jemand noch mehr Tipps für mich.
Ich bin für Craft Biere offen, stehe aber eher auf die traditionellen, untergärigen Biere. Vielleicht gibt es ja Wirtschaften, die ausser Union und Lasko noch andere traditionelle Brauereien ausschenken. Weiß da jemand was?

Danke und Grüße
Martin
Mein Lieblingstier ist der Zapfhahn.
Benutzeravatar
Johnny H
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 3760
Registriert: Donnerstag 31. Januar 2013, 22:08
Wohnort: Graz, Österreich

Re: Tipps für Ljubljana

#2

Beitrag von Johnny H »

Sir William's Pub
In englischem Stil eingerichteter Pub mit guter Auswahl (ca. acht Hähne). Hat mir sehr gefallen dort.

Lajbah Multitap Bar
Multitap-Bar. Als wir dort waren letzten Herbst gab es gerade ein TTO, was uns nicht so lag.

Wir waren nur für zwei Nächte in Ljubljana.

Viel Spaß!
Jubel erscholl, als sich die Trinker von dem schneidigen, köstlichen, bei dem früher in Pilsen erzeugten nie wahrgenommenen Geschmack überzeugten. Die Geburt des Pilsner Bieres!
(E. Jalowetz, Pilsner Bier im Lichte von Praxis und Wissenschaft, 1930)
Zoigl Jehovas
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 259
Registriert: Samstag 22. Februar 2020, 13:59
Wohnort: Bad Berneck

Re: Tipps für Ljubljana

#3

Beitrag von Zoigl Jehovas »

Johnny, danke erstmal für Deine Antwort!

Grüße
Martin
Mein Lieblingstier ist der Zapfhahn.
90er
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 10
Registriert: Donnerstag 4. März 2021, 20:34

Re: Tipps für Ljubljana

#4

Beitrag von 90er »

Ich persönlich fand auch den Besuch bei Union direkt ganz nett, aber die Führung dort ist natürlich eher etwas für den nicht ganz so bieraffinen Menschen gestaltet, aber schön ausführlich und auch einige ältere Gerätschaften zu sehen. Jedenfalls gab es bei denen vor Ort auch Sorten, die du in den Wirtschaften sonst nicht gesehen hast, irgendwas Dunkleres und so eine Art Spezial.
Wirklich traditionelles Bier fernab der beiden großen Marken haben wir nur einmal auf dem Dorf bekommen.
Das ist allerdings auch schon fast 5 Jahre her.
Zoigl Jehovas
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 259
Registriert: Samstag 22. Februar 2020, 13:59
Wohnort: Bad Berneck

Re: Tipps für Ljubljana

#5

Beitrag von Zoigl Jehovas »

Danke für Deine Einschätzung!

Grüße
Martin
Mein Lieblingstier ist der Zapfhahn.
Benutzeravatar
hyper472
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 3126
Registriert: Freitag 2. Oktober 2015, 22:33
Wohnort: Nürnberg

Re: Tipps für Ljubljana

#6

Beitrag von hyper472 »

Von Union gibt es ein unfiltriertes Helles (in einer Papiertüte - wie bei uns ie kleinen Jägermeister). Das kann man definitiv trinken. Eine sehr schöne Stadt mit einem positiven Flair, wie ich es noch nie erlebt habe.
"Das Bier aber macht das Fleisch des Menschen fett und gibt seinem Antlitz eine schöne Farbe durch die Kraft und den guten Saft des Getreides."
Hildegard von Bingen (1098-1179)
Benutzeravatar
braunsbruch
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 152
Registriert: Montag 15. Juni 2020, 17:52
Wohnort: bei Bremen
Kontaktdaten:

Re: Tipps für Ljubljana

#7

Beitrag von braunsbruch »

hyper472 hat geschrieben:
Samstag 30. April 2022, 13:57
(in einer Papiertüte - wie bei uns ie kleinen Jägermeister).
*Underberg :Wink
Beste Grüße, Daniel

Bild
Benutzeravatar
Johnny H
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 3760
Registriert: Donnerstag 31. Januar 2013, 22:08
Wohnort: Graz, Österreich

Re: Tipps für Ljubljana

#8

Beitrag von Johnny H »

Zoigl Jehovas hat geschrieben:
Dienstag 26. April 2022, 15:38
Hallo,

ich bin ab nächster Woche für ein paar Tage in Ljubljana und habe so überhaupt keine Ahnung, was da bierkulturell geboten ist.
Ich habe mich bei Brunnenbräu (Volker) schon etwas schlau gemacht, [...]
Wie war es denn? Vielleicht hast du ja noch was zusätzliches gefunden oder andere Empfehlungen?

Kommende Woche findet in Ljubljana übrigens die LKBW - Ljubljana Kraft Beer Week statt (1.-5.6.).

Hier alle Veranstaltungen (TTOs):
https://www.facebook.com/LKBW-Ljubljana ... e_internal
Jubel erscholl, als sich die Trinker von dem schneidigen, köstlichen, bei dem früher in Pilsen erzeugten nie wahrgenommenen Geschmack überzeugten. Die Geburt des Pilsner Bieres!
(E. Jalowetz, Pilsner Bier im Lichte von Praxis und Wissenschaft, 1930)
Zoigl Jehovas
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 259
Registriert: Samstag 22. Februar 2020, 13:59
Wohnort: Bad Berneck

Re: Tipps für Ljubljana

#9

Beitrag von Zoigl Jehovas »

Hallo Johnny,

ich melde mich dazu nächste Woche.

Grüße
Martin
Mein Lieblingstier ist der Zapfhahn.
Zoigl Jehovas
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 259
Registriert: Samstag 22. Februar 2020, 13:59
Wohnort: Bad Berneck

Re: Tipps für Ljubljana

#10

Beitrag von Zoigl Jehovas »

So, aus der nächsten Woche wurde ein Monat, sorry, hatte es fast vergessen...

Im "Sir William`s Pub" war ich, da gibt es eine gute Auswahl an Craftbieren.

Im "Daktari", direkt unterhalb der Burg, gibt es auch eine gute Auswahl an Craftbieren, in lockerer Atmosphäre, obwohl das schon direkt im Tourizentrum ist. Trotzdem: sehr entspannt.

Als Fazit kann ich sagen: eine sehr schöne Altstadt, klar, das Zentrum ist schon sehr touristisch, aber nicht so übertrieben wie in vergleichbaren Städten. Mir ist aufgefallen, dass die Altstadt nicht zu Tode saniert wurde, da gibt es keine Megastores und Malls, die alles verschanteln. So wie ich das mitbekommen habe, gibt es schon eine Einkaufsstrasse, aber die ist am Rand von der Altstadt. Nicht zu verwechseln mit dem Markt, der sehr sehenswert ist.

Biermässig kommt jeder Craftbierfan auf seine Kosten und kann Spaß haben, wer eher auf traditionelle Biere steht, muss mit den beiden grossen Brauereien Lasko und Union zurecht kommen, wobei das unfiltrierte Union für mich die beste Alternative war.

Das Essen ist, ich sage mal, alpenländisch geprägt mit mediterranem Balkaneinschlag. Sehr interessant!

Auf jeden Fall eine Reise wert!

Grüße
Martin
Mein Lieblingstier ist der Zapfhahn.
Benutzeravatar
Johnny H
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 3760
Registriert: Donnerstag 31. Januar 2013, 22:08
Wohnort: Graz, Österreich

Re: Tipps für Ljubljana

#11

Beitrag von Johnny H »

Danke, das Daktari hatte ich gar nicht auf dem Schirm, bzw. habe es erst vor wenigen Tagen zufällig bei Volker / Brunnenbräu entdeckt.

Mal sehen, vielleicht komme ich mal wieder hin. Ist ja nicht allzu weit von mir.

Nachtrag: das unfiltrierte von Union fand ich auch gar nicht schlecht! Davon hatte ich vorletzten Sommer bei einer anderen Slowenien-Reise ein paar Dosen, und von allen verkosteten Dosenbieren ist es mir als das beste in Erinnerung geblieben.
Zuletzt geändert von Johnny H am Donnerstag 23. Juni 2022, 22:02, insgesamt 1-mal geändert.
Jubel erscholl, als sich die Trinker von dem schneidigen, köstlichen, bei dem früher in Pilsen erzeugten nie wahrgenommenen Geschmack überzeugten. Die Geburt des Pilsner Bieres!
(E. Jalowetz, Pilsner Bier im Lichte von Praxis und Wissenschaft, 1930)
Zoigl Jehovas
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 259
Registriert: Samstag 22. Februar 2020, 13:59
Wohnort: Bad Berneck

Re: Tipps für Ljubljana

#12

Beitrag von Zoigl Jehovas »

Könnte mir in dieser Gegend gut einen Motorrad- und Wanderurlaub vorstellen. Ein schöner Fleck Erde.
Mein Lieblingstier ist der Zapfhahn.
Benutzeravatar
Johnny H
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 3760
Registriert: Donnerstag 31. Januar 2013, 22:08
Wohnort: Graz, Österreich

Re: Tipps für Ljubljana

#13

Beitrag von Johnny H »

Der Triglav-Nationalpark im Nordwesten bietet diesbezüglich einiges.

Und in Žalec (mitten im Hopfenanbaugebiet und etwa auf halber Strecke zwischen Maribor und Ljubljana) gibt es einen Bierbrunnen und ein Hopfeninstitut (letzteres habe ich aber nur von außen gesehen).
Jubel erscholl, als sich die Trinker von dem schneidigen, köstlichen, bei dem früher in Pilsen erzeugten nie wahrgenommenen Geschmack überzeugten. Die Geburt des Pilsner Bieres!
(E. Jalowetz, Pilsner Bier im Lichte von Praxis und Wissenschaft, 1930)
Benutzeravatar
rakader
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 3341
Registriert: Dienstag 1. Dezember 2015, 10:45
Wohnort: Karpaten & Niederbayern
Kontaktdaten:

Re: Tipps für Ljubljana

#14

Beitrag von rakader »

Sehe die Frage erst jetzt. Egal - gebe mal meinen Senf dazu. Kenne das Land recht gut.

Lajbah hätte ich Dir jetzt auch empfohlen und natürlich das Metelkova, Zentrum für alternative Kunst. Die guten Bars siedeln alle mehr oder weniger zwischen Drachenbrücke und Jakobsbrücke bei der Philosophischen Universität. Es gibt auf der rechten Flussseite der Ljbuljanica auch ein paar kleine Plätze mit Craft-Bier und Kunst, unübersehbar; ein buntes Haus ist die Heimstatt der Neuen Slowenischen Kunst (NSK), die erheblichen Anteil an der Unabhängigkeit von Jugoslawien hat. Bekanntester Part ist die Band Laibach. Die Künstler sind hin und wieder im Metelkova. Ziemlich abgedreht, wie z.B. Dragan Zivadinov. Er macht die ultimativen Performances. Ich war bei einer in einem Güterwagon auf dem Rangierbahnhof dabei, wie im 3. Reich wurden wir von einer Art verkleideter SS mit Maschinenpistolen reingedrängt. Gruselig.

Der Triglav Nationalpark wurde schon genannt.
Ich empfehle Dir ein paar weniger bekannte Highlights:
- Das Hochplateau Velika planina - Sommer-Hirtendörfer ohne Strom; seit kurzem kann man da auch übernachten
https://www.spiegel.de/reise/europa/hoc ... 694dca25cb
- natürlich die Stajerska (slowenische Steiermark) mit Ptuj, Hauptort Jeruzalem, aber auch Ormoz und Ljutomer. Vergiss da einmal das Bier - trinke unbedingt den Gewürztraminer und esse Blutwurst mit Reis dazu.
4.jpg
4.jpg (9.48 KiB) 241 mal betrachtet
5.jpg
5.jpg (17.33 KiB) 241 mal betrachtet
lavrencic3 1428 big.jpg
lavrencic3 1428 big.jpg (106.13 KiB) 241 mal betrachtet
- absoluter Geheimtipp: die Haloze hinter Ptuj, Grenzgebirge zu Kroatien - eine Mini-Toskana, in jedem Haus auf den Hügeln eine Weinpresse. Leicht zu erreichen ab Graz, Maribor, Ptuj. Mit Bier ist da außer in Ptuj gar nichts, dafür ist es wegen des Karstbodens eine großartige Weinregion: Unbedingt den Terran probieren. Schwer zu bekommen. Sloweniens bester. Übernachtung entweder in einem Hotel in der Haloze selbst (gibt nicht so viele) - hier empfehle ich das Hotel in Gorca bei Podlehnik, mitten in den Hügeln, oder auch spektakulär zurück über Ptuj und Übernachtung im Schloss Borl auf einem Felsen über der Drau.
20925695.jpg
haloze_web.jpg
haloze_web.jpg (84.27 KiB) 241 mal betrachtet
20 big as 18.jpgvecja.jpg
20 big as 18.jpgvecja.jpg (46.25 KiB) 241 mal betrachtet
- auch in der Stajerska ist die Schiffsmühle an der Mur bei Verzej. Da kann man auch toll Fisch essen.
281 big srp 10.jpgvecja.jpg
281 big srp 10.jpgvecja.jpg (43.29 KiB) 241 mal betrachtet
- sehr urig ist die Region Prekmurje bei Murska Sobota. Störche, urtümliche Dörfer. Ein slowenischer Freund hatte immer Angst, dass das touristisch überlaufen wird. Ist bis heute nicht passiert.
cs 43 big 829 big.jpg
cs 43 big 829 big.jpg (57.6 KiB) 241 mal betrachtet
Gruß
Radulph

Edit: Natürlich nicht vergessen das Hopfenanbaugebiet Zalec. Das liegt auf dem halben Weg zwischen Ljubljana und Maribor. Die haben auch einen ziemlich guten Shop - Hopsishop - leider sind die Versandkosten nach DE hoch, wenn man mehr als Hopfen bestellen will. Unbedingt Styrian Goldings Celeia mitnehmen - zählt zu meinen 3 Lieblingshopfen.

Nicht weit entfernt Slovenj Gorec - oder kärntnerisch Windischgrätz - eignet sich sehr gut zum Cruisen mit dem Motorrad - viele kleine kurvige Straßen auf den Hügeln. Dann unbedingt Kamera mitnehmen und mehr Zeit dafür einplanen. Mein Tip: Eine Tour von dort immer nahe der österreichischen Grenze nach Jeruzalem mit Maribor über die kleinen Hügelstraßen ausarbeiten.

Wandern: Ganz klar in der Haloze, kleinere Touren in der Untersteiermark um Jeruzalem herum. Beim Winzer einkehren. Erkennst Du an einer Klapotetz (Windrad als Vogelscheuche = laut). Steirisches Essen in Vollendung. Geht auch in Graz auf dem Markt nicht besser.

Edit2: Schlosshotel Borl - nach Schließung hat es der Staat übernommen. Soll dieses Jahr wieder öffnen.
---
Viele Grüße / Regards
Radulph Kader
Rezepte, Tipps und Stories von Malte by Stubby Hobbs
Neu: Serie Brauzucker selber machen
"Wenn wir noch aufstehen können, bleiben wir da. Wenn wir nimmer aufstehen können, gehn wir heim."
Benutzeravatar
Johnny H
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 3760
Registriert: Donnerstag 31. Januar 2013, 22:08
Wohnort: Graz, Österreich

Re: Tipps für Ljubljana

#15

Beitrag von Johnny H »

Danke @Rakader für die Tipps, die ich vielfach nicht kannte. Da werde ich mir doch einiges vormerken / markieren, da ich es, wie gesagt, nicht so weit habe nach Slowenien.

Ich bin ja, was Wandern, Wein und Einkehr betrifft, auch ein großer Fan der (österreichischen) Südsteiermark - nicht zu verwechseln mit der slowenischen Untersteiermark - und habe beim Durchfahren schon gesehen, dass auf der slowenischen Seite die Landschaft auch nicht sehr anders aussieht. Von daher kann ich mir schon vorstellen, dass es auch südlich der Grenze sehr, sehr schöne Flecken gibt. Im Grenzgebiet gibt es einige tolle Wanderrouten, bei denen man über den rollenden Hügeln, Buschenschenken mit Jausenplatten und leckerem Wein schon mal vergessen kann, dass man eigentlich Biertrinker ist.

Vielleicht muss ich mir doch für September eine kleinere Tour vornehmen. Oder halt nächstes Jahr.

Der Begriff "steirische Toskana" wird hier übrigens auch verwendet im Kontext Südsteiermark.
Jubel erscholl, als sich die Trinker von dem schneidigen, köstlichen, bei dem früher in Pilsen erzeugten nie wahrgenommenen Geschmack überzeugten. Die Geburt des Pilsner Bieres!
(E. Jalowetz, Pilsner Bier im Lichte von Praxis und Wissenschaft, 1930)
Benutzeravatar
rakader
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 3341
Registriert: Dienstag 1. Dezember 2015, 10:45
Wohnort: Karpaten & Niederbayern
Kontaktdaten:

Re: Tipps für Ljubljana

#16

Beitrag von rakader »

Servus @Johnny - ist auch nicht so weit weg von mir. Ich bin aber auch ein Fan der Südsteiermark. Aber gerade wenn Du so grenznah wohnst, bieten sich entspannte Wandertouren in der Spodna Stajerska an. Es wird weniger Sportlichkeit vorausgesetzt als in Österreich, mir kommt das zugegen.

Grüße
Radulph

Edit: In Maribor als zweitgrößter Stadt müsste man mal auf die Suche nach guten Craft-Destinationen gehen. Ein Besuch in der Lobik-Brauerei sollte man ins Auge fassen; sie wird auf Untapped am besten in SLO bewertet. Vor Corona gab es einige Bier-Festivals - das ist aber alles eingeschlafen. Das Bier-Zentrum ist sicher Celje - Urlaub machen möchte ich da aber nicht.
---
Viele Grüße / Regards
Radulph Kader
Rezepte, Tipps und Stories von Malte by Stubby Hobbs
Neu: Serie Brauzucker selber machen
"Wenn wir noch aufstehen können, bleiben wir da. Wenn wir nimmer aufstehen können, gehn wir heim."
Benutzeravatar
rakader
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 3341
Registriert: Dienstag 1. Dezember 2015, 10:45
Wohnort: Karpaten & Niederbayern
Kontaktdaten:

Re: Tipps für Ljubljana

#17

Beitrag von rakader »

Zufälle gibt es – gerade gesehen, für mich leider zu spät: Heute beginnt das größte Open-Air-Festival in Slowenien, das Lent-Festival in Maribor. Und heute Abend spielt zur Eröffnung sogar Laibach. So ein Mist. Überall Konzerte in der Altstadt von Maribor. Zusammen mit der jungen Wein-Szene und Craft-Beer-Szene. Dauert bis 2. Juli.

https://www.festival-lent.si
https://kongres-magazine.eu/2022/05/mar ... -festival/
https://www.visitmaribor.si/de/was-unte ... s-festival

Wäre was für Martin, wenn er in der Nähe ist…
---
Viele Grüße / Regards
Radulph Kader
Rezepte, Tipps und Stories von Malte by Stubby Hobbs
Neu: Serie Brauzucker selber machen
"Wenn wir noch aufstehen können, bleiben wir da. Wenn wir nimmer aufstehen können, gehn wir heim."
Benutzeravatar
Johnny H
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 3760
Registriert: Donnerstag 31. Januar 2013, 22:08
Wohnort: Graz, Österreich

Re: Tipps für Ljubljana

#18

Beitrag von Johnny H »

Vielleicht noch als Anmerkung zur Sprachregelung Steirisch / Styrian, Steiermark etc.:

Das Adjektiv "Styrian" (d.h. steirisch) in z.B. "Styrian Goldings" bezieht sich auf slowenischen Hopfen, also solchen aus der Untersteiermark.

Im österreichischen Teil der Steiermark (also der sog. Südsteiermark) wird aber in der Gegend von Leutschach auf ca. 100 ha seit den 50er Jahren ebenfalls Hopfen angebaut. Diesen hat sich m.W. die Brau-Union mit ihren x Großbrauereien (u.a. Gösser und Puntigamer) vollständig gesichert, und dieser darf als "Hopfen aus der Südsteiermark" (also mit einem Hauptwort) beworben werden.

Dass die jetzige (?) Südsteiermark tatsächlich nördlich von der Untersteiermark liegt, und dass die (geografisch betrachtet) eigentliche Südsteiermark in Slowenien liegt (aber den Begriff "Südsteiermark" nicht führen darf), ist nur eine skurrile Beinote europäischer Ursprungsbezeichnungen... ;-)
Jubel erscholl, als sich die Trinker von dem schneidigen, köstlichen, bei dem früher in Pilsen erzeugten nie wahrgenommenen Geschmack überzeugten. Die Geburt des Pilsner Bieres!
(E. Jalowetz, Pilsner Bier im Lichte von Praxis und Wissenschaft, 1930)
Benutzeravatar
rakader
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 3341
Registriert: Dienstag 1. Dezember 2015, 10:45
Wohnort: Karpaten & Niederbayern
Kontaktdaten:

Re: Tipps für Ljubljana

#19

Beitrag von rakader »

Ist mir bekannt. Die Steirischen Goldings habe ich allerdings immer mit dem Zusatz Österreich gesehen.

Im Netz findet man auch einen Rant der 13 steirischen Hopfenbauern gegen ihre slowenische Konkurrenz. Ich habe da nicht alles verstanden, mir kam es ein wenig kleinlich vor. Für mich ist das ein Gebiet mit identischen Varietäten. Luftlinie gerade mal 50km. Geschmacksunterschiede konnte ich nie festmachen. Warum schließen die sich nicht zusammen?

Was die Ursprungsbezeichnungen anlangt: Ich bin Halb-Kärntner und weiß wie schwer Kärnten sich tat mit der Anerkennung der slowenischen Gebiete und ihrer Minderheit - das wird wohl der Quell der verwirrenden Ursprungsbezeichnungen sein; war ja auch ein Thema bei den Beitrittsverhandlungen von Slowenien (neben Pirana mit Italien). Ich bin allerdings seit mehr als 30 Jahren in der Gegend - mir ist das nie so aufgefallen. Südsteiermark ist für mich die Gegend, wo es guten Buschenschank gibt - und die beste Küche Österreichs (neben dem Mostviertel) (jetzt schlagen mich meine Kärntner). Und der Wein in der Untersteiermark toppt den südsteirischen - ist aber wegen schlechtem Marketing kaum bekannt. ;-)

Grüße
Radulph
---
Viele Grüße / Regards
Radulph Kader
Rezepte, Tipps und Stories von Malte by Stubby Hobbs
Neu: Serie Brauzucker selber machen
"Wenn wir noch aufstehen können, bleiben wir da. Wenn wir nimmer aufstehen können, gehn wir heim."
Zoigl Jehovas
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 259
Registriert: Samstag 22. Februar 2020, 13:59
Wohnort: Bad Berneck

Re: Tipps für Ljubljana

#20

Beitrag von Zoigl Jehovas »

Danke Radulph! Ich bin Anfang September im Val di Sole im Trentino und da bietet sich natürlich eine Fahrt mit dem Motorrad über das Friaul in den Triglav Nationalpark an. Vielleicht kann ich ja ein paar Deiner Tipps umsetzen.

Grüße
Martin
Mein Lieblingstier ist der Zapfhahn.
Antworten