Englische Bierkultur: Cask vs. Bottle

Hier kommt alles rein, was woanders keinen Platz hat.
Antworten
Benutzeravatar
London Rain
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 37
Registriert: Donnerstag 1. September 2016, 20:36
Wohnort: Ruhrpott

Englische Bierkultur: Cask vs. Bottle

#1

Beitrag von London Rain » Mittwoch 13. September 2017, 12:28

Ich interessiere mich zunehmend für die englische Bierkultur und überlege mal ein Bitter zu brauen.

Vielleicht kann mir ja hier jemand folgende Frage beantworten. Von Fuller's London Pride gibt es eine Cask- und eine Bottle-Version, die sich im Alkoholgehalt deutlich unterscheiden (4,1 vs. 4,7). Wenn ich an unseren letzten Englandurlaub zurück denke, ist mir das aber auch bei vielen anderen Bieren aufgefallen.

Ich wüsste gerne woher das historisch kommt. Vermutlich werden dann ja auch immer zwei leicht unterschiedliche (oder unterschiedlich starke) Rezept eingebraut?

Vielleicht hat auch noch jemand einen (englischen) Literaturtipp zum Heimbrauen (aktueller) englischer Bierstile?

Viele Grüße
Tim

Malzmagen
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 50
Registriert: Mittwoch 13. Juli 2016, 21:23

Re: Englische Bierkultur: Cask vs. Bottle

#2

Beitrag von Malzmagen » Mittwoch 13. September 2017, 13:03

Hallo Tim,

geschichtliches über englische Bierstile und meines erachtens Anlaufstelle Nr. 1, auch für historische Rezepte: http://barclayperkins.blogspot.de/


Gruß
MM

Benutzeravatar
ZeroDome
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1721
Registriert: Samstag 3. März 2007, 23:54
Wohnort: Augsburg

Re: Englische Bierkultur: Cask vs. Bottle

#3

Beitrag von ZeroDome » Mittwoch 13. September 2017, 15:47

https://www.amazon.de/Brew-Your-Own-Bri ... s=real+ale

Das Buch fand ich da ganz ansprechend :-)

Alkoholunterschiede liegen vermutlich im Export begründet, und die um 4,1% liegen so weit ich weiß genau in einer steuerlichen Grenze. Die meisten Biere auf den Inseln dort haben ja eine ähnliche Umdrehung beim Fass-Kneipenausschank. (reine Vermutung)

Roofio
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 115
Registriert: Dienstag 27. Juli 2010, 13:15
Wohnort: Bonn

Re: Englische Bierkultur: Cask vs. Bottle

#4

Beitrag von Roofio » Mittwoch 13. September 2017, 17:30

Beide Empfehlungen oben sind sehr gut. Als leichte Unterhaltung dazu kann man noch Pete Brown empfehlen. Zum einen
https://www.amazon.de/Man-Walks-into-Pu ... 426&sr=1-2
für englische Trinkkultur allgemein - hier geht er auch auf die Begrenzung von Öffnungszeiten und Alkoholgehalt von Seiten der Regierung im ersten Weltkrieg ein, glaube ich.
https://www.amazon.de/Hops-Glory-search ... bc?ie=UTF8
ist unterhaltsam und vermittelt noch Hintergrund zum "echten" IPA.

tbln
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 120
Registriert: Dienstag 20. Oktober 2015, 13:28

Re: Englische Bierkultur: Cask vs. Bottle

#5

Beitrag von tbln » Donnerstag 21. September 2017, 13:19

Gute Informationsquelle generell ist der Oxford Companion to Beer. Von Ron Pattinson "The Home Brewer's Guide to Vintage Beer" und "Old British Beers and How To Make Them" von John Harrison (war mal über einen britischen Hobbybrauerclub/google cache als pdf zu finden) sind ganz gute Anlaufstellen für alte Rezepte. Ansonsten engl. Foren... z.B. Harvey's Sussex Best Bitter Clone soll ganz gut sein. Bei Brewlab gibt es zahlreiche "regionalere" Hefen. Gibt es da schon Erfahrungswerte von jemandem, z.B. der "Sussex 1"?

nacron
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 502
Registriert: Samstag 26. Oktober 2013, 16:29

Re: Englische Bierkultur: Cask vs. Bottle

#6

Beitrag von nacron » Freitag 22. September 2017, 08:17

Sussex 1 soll angeblich der Harveys strain sein, aber das problem ist das Harveys seit ein paar Jahrzehnten die selbe Mischkultur immer wieder pitcht.
Ansonsten hat Großbritannien eine lange Geschichte von einschränkungen und tiefen Eingriffen in die Brauwirtschaft. Von Vorschriften im Krieg das man doch Haferflocken oder Mais einsetzen soll, wie stark ein Cask Beer sein darf bis hin zum erlauben von Brauzuckern. Alles hat die Bierkultur im Land verändert und geprägt. Sehr spannendes Thema.
Mein Blog: Wilder Wald

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast