kleiner-brauhelfer v1.4.4.1 (07.01.2018)

Hier kommt alles rein, was woanders keinen Platz hat.
Benutzeravatar
rakader
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 426
Registriert: Dienstag 1. Dezember 2015, 10:45
Wohnort: Passau

Re: kleiner-brauhelfer v1.4.4.1 (07.01.2018)

#901

Beitrag von rakader » Montag 17. September 2018, 09:14

Das muss ein Fehler bei Dir sein. Entweder Du täuschst Dich und hast versehentlich auf "Gewicht" geklickt oder Deine DB hat einen Schlag weg.

Ich habe gerade testweise die Windows-Version in einer VM installiert und kann ein derartiges Verhalten nicht bestätigen. Wenn IBU ist es nach dem Brauen immer noch IBU.

Hast Du das Verhalten reproduziert? Wenn nicht: Versuche das Verhalten zu reproduzieren, indem Du Sud gebraut aufhebst und nochmals mit "Sud gebraut" sperrst. Oft täuscht bei solchen Einstellungen die eigene Wahrnehmung.
Evt hilft auch das: Speichere die DB via Einstellungen an einen anderen Platz, beende und starte neu.

Grüße
Radulph
---
Viele Grüße / Regards
rakader

bourgeoislab
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 92
Registriert: Freitag 5. Januar 2018, 10:16

Re: kleiner-brauhelfer v1.4.4.1 (07.01.2018)

#902

Beitrag von bourgeoislab » Montag 17. September 2018, 09:21

flensdorfer hat geschrieben:
Montag 17. September 2018, 08:07
Wenn ich ein bereits gebrautes Rezept öffne, werden die Hopfengaben als Gewichtsanteile angegeben, dies lässt sich auch nicht mehr ändern. Beim markieren des Sudes als "gebraut" waren die Hopfengaben als IBU-Anteil angegeben.

Windows-Version des kBh
Hast du die letzte version 1.4.4.2? Diesen bug hatten wir bei 1.4.4.1. Wenn du noch 1.4.4.1 hast entweder auf 1.4.4.2 updaten (link weiter oben um thread) oder alternativ den "languages" Ordner löschen.

Benutzeravatar
rakader
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 426
Registriert: Dienstag 1. Dezember 2015, 10:45
Wohnort: Passau

Re: kleiner-brauhelfer v1.4.4.1 (07.01.2018)

#903

Beitrag von rakader » Montag 17. September 2018, 09:29

Stimmt. Ist ein Bug in 1.4.4.1 Win - taucht ab Neustart auf.
---
Viele Grüße / Regards
rakader

glassart
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1151
Registriert: Mittwoch 1. Juli 2015, 11:50

Re: kleiner-brauhelfer v1.4.4.1 (07.01.2018)

#904

Beitrag von glassart » Montag 17. September 2018, 15:42

Hallo Frederic,

mir ist soeben bei der 1.4.4.2 -Version ein kleiner Fehler aufgefallen :Grübel

- wenn man im Gärverlauf versucht den Stopfhopfen zu entnehmen funktioniert dies nicht ( so wie üblich mit Datum auswählen oder übernehmen)
- wenn man es im Rezept macht funktioniert es problemlos

Ich hatte bei meinem Summer Nelson nur den einen Stopfhopfen verwendet.

lg Herbert :Drink

bourgeoislab
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 92
Registriert: Freitag 5. Januar 2018, 10:16

Re: kleiner-brauhelfer v1.4.4.1 (07.01.2018)

#905

Beitrag von bourgeoislab » Montag 17. September 2018, 21:15

glassart hat geschrieben:
Montag 17. September 2018, 15:42
Hallo Frederic,

mir ist soeben bei der 1.4.4.2 -Version ein kleiner Fehler aufgefallen :Grübel

- wenn man im Gärverlauf versucht den Stopfhopfen zu entnehmen funktioniert dies nicht ( so wie üblich mit Datum auswählen oder übernehmen)
- wenn man es im Rezept macht funktioniert es problemlos

Ich hatte bei meinem Summer Nelson nur den einen Stopfhopfen verwendet.

lg Herbert :Drink
Danke für die Meldung. Ist gefixt.

glassart
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1151
Registriert: Mittwoch 1. Juli 2015, 11:50

Re: kleiner-brauhelfer v1.4.4.1 (07.01.2018)

#906

Beitrag von glassart » Montag 17. September 2018, 21:49

Danke Frederic

lg Herbert

Benutzeravatar
Brockmann24
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 132
Registriert: Dienstag 5. August 2014, 13:46

Re: kleiner-brauhelfer v1.4.4.1 (07.01.2018)

#907

Beitrag von Brockmann24 » Donnerstag 20. September 2018, 20:01

Guten Abend,
mein alter Rechner ist abgestürzt, ich musste den kleinen Brauhelfer komplett neu installieren. Ich hatte aber vorher die Datendateien auf externer Festplatte gesichert. Die Daten habe ich jetzt zurückkopiert.
Nun habe ich das Problem, dass mir der neu installierte Brauhelfer in den Einstellungen einen Pfad vorschlägt, der nicht (mehr) existiert, den ich aber auch nicht ändern kann. Den vorgeschlagenen Pfad kann ich weder löschen noch überschreiben, er scheint in Stein gemeiselt. Was kann ich tun?
Gruß von der Mosel
Wolfgang

"Two beer or not two beer?"
frei nach William Shakespeare (1564 - 1616)

Benutzeravatar
rakader
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 426
Registriert: Dienstag 1. Dezember 2015, 10:45
Wohnort: Passau

Re: kleiner-brauhelfer v1.4.4.1 (07.01.2018)

#908

Beitrag von rakader » Donnerstag 20. September 2018, 20:21

Hallo an die Mosel,
wenn Du auf Mac arbeitest, lösche die Voreinstellungen. Für Windows weiß sicher Google mehr.
Ansonsten richte halt nochmal den alten Pfad ein und definiere dann einen neuen. 2. Lösung: Datenbank sichern, KBH deinstallieren, neu aufspielen, starten und Pfad anpassen.

Hoffe das hilft.
---
Viele Grüße / Regards
rakader

bourgeoislab
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 92
Registriert: Freitag 5. Januar 2018, 10:16

Re: kleiner-brauhelfer v1.4.4.1 (07.01.2018)

#909

Beitrag von bourgeoislab » Donnerstag 20. September 2018, 21:23

Wieso kannst du die Einstellung im Brauhelfer nicht ändern? Wird der Brauhelfer nicht gestartet?

Die Einstellungsdatei (Windows) findest du hier:

Code: Alles auswählen

C:\Users\<BENUTZER>\AppData\Roaming\Gremmelsoft\kleiner-brauhelfer.ini

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 4457
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: kleiner-brauhelfer v1.4.4.1 (07.01.2018)

#910

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Donnerstag 20. September 2018, 22:30

rakader hat geschrieben:
Montag 17. September 2018, 09:14
Das muss ein Fehler bei Dir sein. Entweder Du täuschst Dich und hast versehentlich auf "Gewicht" geklickt oder Deine DB hat einen Schlag weg.
Nein, das ist dein Dauerbrennerproblem im KBH. Ich habe das Problem auch. Besonders, wenn ein Rezept als gebraut markiert und ggf. danach nochmal kopiert wurde. Die DB hatten die Profis schon mal untersucht. War nix mit....
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Benutzeravatar
rakader
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 426
Registriert: Dienstag 1. Dezember 2015, 10:45
Wohnort: Passau

Re: kleiner-brauhelfer v1.4.4.1 (07.01.2018)

#911

Beitrag von rakader » Donnerstag 20. September 2018, 22:33

Hallo Jens - siehe oben, ich konnte den Bug reproduzieren (muss dazu bei Win immer in die VM); ist aber lt. Frédéric ja gefixt. Bei Mac taucht das Problem nicht auf.
---
Viele Grüße / Regards
rakader

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 4457
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: kleiner-brauhelfer v1.4.4.1 (07.01.2018)

#912

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Donnerstag 20. September 2018, 22:38

rakader hat geschrieben:
Donnerstag 20. September 2018, 22:33
ist aber lt. Frédéric ja gefixt. Bei Mac taucht das Problem nicht auf.
Unter Windows ist es leider nicht gefixt. Mit oder ohne "Languages Folder". Irgendwann, wenn man es am wenigsten braucht, zerschießt es das Rezept.
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Benutzeravatar
Exedus
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 606
Registriert: Dienstag 16. Dezember 2014, 15:51
Wohnort: bei Bremen

Re: kleiner-brauhelfer v1.4.4.1 (07.01.2018)

#913

Beitrag von Exedus » Freitag 21. September 2018, 07:26

Kommt bei mir leider auch von Zeit zu Zeit vor.

Version 1.4.4.2
OS Windows 10 x64
Zuletzt geändert von Exedus am Samstag 22. September 2018, 11:53, insgesamt 1-mal geändert.
Meine Anlage

mit freundlichen Grüßen

Steven

Benutzeravatar
flensdorfer
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 488
Registriert: Freitag 5. Februar 2016, 09:26
Wohnort: Flensburg

Re: kleiner-brauhelfer v1.4.4.1 (07.01.2018)

#914

Beitrag von flensdorfer » Freitag 21. September 2018, 08:18

Ich habe trotzdem mal auf die 1.4.4.2 aktualisiert in der Hoffnung, dass es nicht im ungünstigsten Moment passiert. Als Backup habe ich ja noch alle Spickzettel als pdf und die gebrauten auch ausgedruckt.
Gruß, Arne

Anfänger in der 20l-Klasse

Benutzeravatar
Brockmann24
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 132
Registriert: Dienstag 5. August 2014, 13:46

Re: kleiner-brauhelfer v1.4.4.1 (07.01.2018)

#915

Beitrag von Brockmann24 » Freitag 21. September 2018, 16:36

Vielen Dank für die Unterstützung!
Die gesicherte Datendatei hatte einen Zusatz im Dateinamen bekommen und war außerdem schreibgeschützt. Deshalb konnte er die Daten nicht finden.
Jetzt klappt wieder alles.
Gruß von der Mosel
Wolfgang

"Two beer or not two beer?"
frei nach William Shakespeare (1564 - 1616)

bourgeoislab
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 92
Registriert: Freitag 5. Januar 2018, 10:16

Re: kleiner-brauhelfer v1.4.4.1 (07.01.2018)

#916

Beitrag von bourgeoislab » Freitag 21. September 2018, 21:45

rakader hat geschrieben:
Donnerstag 20. September 2018, 22:33
Hallo Jens - siehe oben, ich konnte den Bug reproduzieren (muss dazu bei Win immer in die VM); ist aber lt. Frédéric ja gefixt. Bei Mac taucht das Problem nicht auf.
Wie kann man den bug in Version 1.4.4.2 reproduzieren?

Benutzeravatar
rakader
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 426
Registriert: Dienstag 1. Dezember 2015, 10:45
Wohnort: Passau

Re: kleiner-brauhelfer v1.4.4.1 (07.01.2018)

#917

Beitrag von rakader » Freitag 21. September 2018, 22:19

Wir sprachen von 1.4.4.1 (Mosel) - so heißt auch der Thread.
Eine Bitte an diejenigen, die Probleme melden: Gebt Eure Version und Betriebssystem an.
---
Viele Grüße / Regards
rakader

NiCoSt
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 378
Registriert: Donnerstag 20. Januar 2011, 07:21

Re: kleiner-brauhelfer v1.4.4.1 (07.01.2018)

#918

Beitrag von NiCoSt » Mittwoch 10. Oktober 2018, 08:46

Hi,

mir ist eben noch ein Bug aufgefallen:

-> Die Summe der IBUs bei den einzel aufgeführten Hopfen ist größer als die Gesamt-IBUs, die man im Rezept einstellt!

Die Einzelberechnung stimmt mit der Berechnung anderer IBU-Rechner überein; aber die Summe stimmt eben nicht.
~~~Bier wird's immer!~~~
~~~Der Brauer macht die Würze, die Hefe macht das Bier~~~

Benutzeravatar
rakader
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 426
Registriert: Dienstag 1. Dezember 2015, 10:45
Wohnort: Passau

Re: kleiner-brauhelfer v1.4.4.1 (07.01.2018)

#919

Beitrag von rakader » Mittwoch 10. Oktober 2018, 10:48

Stimmt. Das geht noch weiter: Die kalkulierten IBU im Reiter Rezept stimmen nicht mit der Ausgabe im Reiter Zusammenfassung überein. Zuweilen weicht auch die Angabe im Reiter Sudauswahl (rechts) um über 100% ab, manchmal "nur" 20%.

Bei der Rezepterstellung hat das laut Gedankenprotokoll noch übereingestimmt, nach Eintrag der Gärdaten im mit abhaken "Sud gebraut" nicht mehr.
Gerade noch bei elf Rezepten geprüft: Bei nicht gebrauten Rezepten stimmt alles überein, nach dem Brauen nicht mehr.
---
Viele Grüße / Regards
rakader

bourgeoislab
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 92
Registriert: Freitag 5. Januar 2018, 10:16

Re: kleiner-brauhelfer v1.4.4.1 (07.01.2018)

#920

Beitrag von bourgeoislab » Mittwoch 10. Oktober 2018, 11:19

@NiCoSt & @radaker: könnt ihr ein Bild vom Fehler machen. Oder mich eure Datenbank per PM schicken?

Die falsche Zusammenzählung der IBUs konnte ich nicht beobachten.

Aufpassen auf die Hopfengaben als "Weitere Zutaten".

Benutzeravatar
rakader
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 426
Registriert: Dienstag 1. Dezember 2015, 10:45
Wohnort: Passau

Re: kleiner-brauhelfer v1.4.4.1 (07.01.2018)

#921

Beitrag von rakader » Mittwoch 10. Oktober 2018, 11:28

Kiwi1.1.jpg
Kiwi1.jpg
Kiwi1.jpg (50.01 KiB) 978 mal betrachtet
Kiwi2.1.jpg
Kiwi2.jpg
Kiwi2.jpg (33.94 KiB) 978 mal betrachtet
1. Gebraut
2. Nicht gebraut

Edit: Bei beiden Rezepten gibt es keine Hopfengabe bei "Weitere Zugaben" (Stopfhopfen) - nur Sirup/Zucker
Edit 2: Auch die Mengenangabe ist unterschiedlich - muss also doch mit Brau&Gärdaten zusammenhängen. Im Beispiel 1 wurde nichts dazugegeben - gerade nochmal bei den Gärdaten nachgeschaut.
---
Viele Grüße / Regards
rakader

bourgeoislab
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 92
Registriert: Freitag 5. Januar 2018, 10:16

Re: kleiner-brauhelfer v1.4.4.1 (07.01.2018)

#922

Beitrag von bourgeoislab » Mittwoch 10. Oktober 2018, 11:43

Habs gefunden: die IBU Zahl in der Zusammenfassung wird linear zur "aktuellen" Biermenge skalliert.

Code: Alles auswählen

wenn gebraut:
ibu = MengeSoll / MengeAnstellen * IBUSoll

wenn abgefüllt:
ibu = MengeSoll / MengeAbfüllen * IBUSoll
Also muss man unterscheiden zwischen Rezept und (abgeschätzte) Wirklichkeit. Und deswegen stimmt die Menge auch nicht überrein.

Benutzeravatar
peterkling
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 81
Registriert: Donnerstag 2. März 2017, 12:55

Re: kleiner-brauhelfer v1.4.4.1 (07.01.2018)

#923

Beitrag von peterkling » Mittwoch 10. Oktober 2018, 11:45

@Gremmel und @bourgeoislab,
möchtet ihr nicht vielleicht die https://github.com/Gremmel/kleiner-brauhelfer/releases - Seite in Beitrag 1 verlinken? Ich habe gerade selbst google bemühen müssen um die v1.4.4.2 (wieder)zu finden.

Benutzeravatar
rakader
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 426
Registriert: Dienstag 1. Dezember 2015, 10:45
Wohnort: Passau

Re: kleiner-brauhelfer v1.4.4.1 (07.01.2018)

#924

Beitrag von rakader » Mittwoch 10. Oktober 2018, 12:07

bourgeoislab hat geschrieben:
Mittwoch 10. Oktober 2018, 11:43
Habs gefunden: die IBU Zahl in der Zusammenfassung wird linear zur "aktuellen" Biermenge skalliert.
Also muss man unterscheiden zwischen Rezept und (abgeschätzte) Wirklichkeit. Und deswegen stimmt die Menge auch nicht überrein.
Will heißen: Die Ausgabe "Ist/Abgefüllt" stimmt? Nur eine Überlegung dazu, Frédéric: Würde es nicht Sinn machen, dann die SHA schon in der geschätzten Rezeptentwicklung einfließen zu lassen? Verlust ist ja immer.

Aber ich sehe schon die Problematik: Bei High Gravity oder zusätzlicher Zugabe wenn stärker eingebraut (ist ja in Brau- & Gärdaten vorgesehen) - immer verändern sich die Werte.

Vielleicht machte es Sinn einen zulässigen Spread (zusätzlich) ähnlich Wasserberechnungen in der Zusammenfassung anzugeben, also ein Bereich, in dem der Geschmack sich nicht grundlegend verändert? Hintergrund: Manche wollen viel Menge aus ihrem Sud herausholen und laufen Gefahr, das Bier damit zu verwässern, andere wollen möglichst viel Plato und schrauben damit zu viel IBU rein.

Keine Ahnung, ob das Sinn macht. Aber für solche Diskussionen ist ein Forum ja da…
---
Viele Grüße / Regards
rakader

NiCoSt
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 378
Registriert: Donnerstag 20. Januar 2011, 07:21

Re: kleiner-brauhelfer v1.4.4.1 (07.01.2018)

#925

Beitrag von NiCoSt » Mittwoch 10. Oktober 2018, 14:26

bourgeoislab hat geschrieben:
Mittwoch 10. Oktober 2018, 11:43
Habs gefunden: die IBU Zahl in der Zusammenfassung wird linear zur "aktuellen" Biermenge skalliert.

Code: Alles auswählen

wenn gebraut:
ibu = MengeSoll / MengeAnstellen * IBUSoll

wenn abgefüllt:
ibu = MengeSoll / MengeAbfüllen * IBUSoll
Also muss man unterscheiden zwischen Rezept und (abgeschätzte) Wirklichkeit. Und deswegen stimmt die Menge auch nicht überrein.
Aber im Moment der Rezeptentwicklung habe ich ja keine "aktuelle" Biermenge. Eigentlich sollte man, meine Auffassung nach, den Reiter "Rezept" nicht verlassen müssen, solang man noch nicht am Topf steht.

Noch eine Sache: In der Übersicht ist die Biermenge immer ohne die Berücksichtigung der Speise. Heißt, ich habe bei "Rezept" z.B. 20L, nach dem Hopfenseihen 19l, nehme davon 1 Liter Speise. In der Zusammenfassung zeigt er 19l - 1l = 18l an....

NiCoSt
~~~Bier wird's immer!~~~
~~~Der Brauer macht die Würze, die Hefe macht das Bier~~~

Benutzeravatar
rakader
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 426
Registriert: Dienstag 1. Dezember 2015, 10:45
Wohnort: Passau

Re: kleiner-brauhelfer v1.4.4.1 (07.01.2018)

#926

Beitrag von rakader » Mittwoch 10. Oktober 2018, 15:00

Viele arbeiten nicht mit Speise.

Es wird die ungefähre Biermenge berechnet. Und das ist ja auch richtig so.
Sinn macht nur der Ausgangswert, Würzemenge und der Endwert, Jungbier.
Die Zwischenschritte, z.B. Speiseabzug oder Wasserzugabe machen ja keinen Sinn zu diesem Zeitpunkt.
Was Sinn macht ist aber die SHA. Dafür wird ja nicht umsonst ein Mittelwert berechnet. Wenn ich es richtig verstehe, wird die SHA herangezogen für die Berchnung Haupt und Nachguss und die Schüttung. Sie wird aber vernachlässigt, wenn es um Anpassungen beim Gärprozess geht, obwohl dafür einige Stellgrößen wie eben Speisezugabe oder zusätzliches Wasser, um auf Stammwürze einzustellen, vorgesehen sind. Deswegen meine ich, sollte die SHA stärker in die Annahme/Prognose einbezogen werden. Aber vermutlich ist das sehr schwierig…
---
Viele Grüße / Regards
rakader

NiCoSt
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 378
Registriert: Donnerstag 20. Januar 2011, 07:21

Re: kleiner-brauhelfer v1.4.4.1 (07.01.2018)

#927

Beitrag von NiCoSt » Mittwoch 10. Oktober 2018, 17:48

Was hat die Tatsache, dass viele nicht mit Speise arbeiten, damit zu tun, dass sie nunmal die Biermenge am Ende erhöht und nicht abgezogen werden sollte?

Wenn ich ein Liter weniger im Fass habe, den ich später wieder hinzugeben, ist die Biermenge die Summe und nicht das, was im Fass war.
~~~Bier wird's immer!~~~
~~~Der Brauer macht die Würze, die Hefe macht das Bier~~~

bourgeoislab
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 92
Registriert: Freitag 5. Januar 2018, 10:16

Re: kleiner-brauhelfer v1.4.4.1 (07.01.2018)

#928

Beitrag von bourgeoislab » Mittwoch 10. Oktober 2018, 18:36

NiCoSt hat geschrieben:
Mittwoch 10. Oktober 2018, 14:26
Noch eine Sache: In der Übersicht ist die Biermenge immer ohne die Berücksichtigung der Speise. Heißt, ich habe bei "Rezept" z.B. 20L, nach dem Hopfenseihen 19l, nehme davon 1 Liter Speise. In der Zusammenfassung zeigt er 19l - 1l = 18l an....
NiCoSt
Kannst du genauer beschreiben von welchen Zahlen die Rede ist? Und auch den Zustande des Sudes (gebraut/abgefüllt)?

Beim Brauen gibst du an, wieviel Speise du entnommen hast. Das heisst nicht, dass die ganze Menge später wieder hinzugefügt wird. Das kommt auf den späteren Gärprozess an.

Beim Abfüllen (Reiter Brau- & Gärdaten) gibts "Jungbiermenge beim Abfüllen". Das ist ohne Speise. Und "Biermenge beim Abfüllen" ist mit der benötigten Speise. Wieviel die benötigte Speise ist, siehst du rechts unter "Berechnung für das Abfüllen".

Benutzeravatar
gremmel
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 600
Registriert: Samstag 18. September 2010, 13:45
Kontaktdaten:

Re: kleiner-brauhelfer v1.4.4.1 (07.01.2018)

#929

Beitrag von gremmel » Mittwoch 10. Oktober 2018, 18:39

NiCoSt hat geschrieben:
Mittwoch 10. Oktober 2018, 14:26
bourgeoislab hat geschrieben:
Mittwoch 10. Oktober 2018, 11:43
Habs gefunden: die IBU Zahl in der Zusammenfassung wird linear zur "aktuellen" Biermenge skalliert.

Code: Alles auswählen

wenn gebraut:
ibu = MengeSoll / MengeAnstellen * IBUSoll

wenn abgefüllt:
ibu = MengeSoll / MengeAbfüllen * IBUSoll
Also muss man unterscheiden zwischen Rezept und (abgeschätzte) Wirklichkeit. Und deswegen stimmt die Menge auch nicht überrein.
Aber im Moment der Rezeptentwicklung habe ich ja keine "aktuelle" Biermenge. Eigentlich sollte man, meine Auffassung nach, den Reiter "Rezept" nicht verlassen müssen, solang man noch nicht am Topf steht.
wie soll man beim Rezept erstellen wissen wie viel du dann genau Biermenge beim Abfüllen haben wirst, da kann man nur von den Theoretischen werten ausgehen die du im Rezept Teil eingibst, deshalb musst du beim erstellen auch nicht den Rezept Tab verlassen.
Du hast ja schließlich vor auch die Menge zu erreichen was du im Rezept angibst. Wenn die Menge am schluss dann abweicht war das ja schließlich nicht geplant, und das hat dann Auswirkung auf die IBU weshalb das dann auch in der Übersicht berücksichtigt werden muss.
NiCoSt hat geschrieben:
Mittwoch 10. Oktober 2018, 14:26
Noch eine Sache: In der Übersicht ist die Biermenge immer ohne die Berücksichtigung der Speise. Heißt, ich habe bei "Rezept" z.B. 20L, nach dem Hopfenseihen 19l, nehme davon 1 Liter Speise. In der Zusammenfassung zeigt er 19l - 1l = 18l an....

NiCoSt
wie meinst du das? in der Übersicht wird die Biermenge beim Abfüllen angezeigt, die die Speisemenge ja beinhaltet.

Benutzeravatar
gremmel
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 600
Registriert: Samstag 18. September 2010, 13:45
Kontaktdaten:

Re: kleiner-brauhelfer v1.4.4.1 (07.01.2018)

#930

Beitrag von gremmel » Mittwoch 10. Oktober 2018, 18:41

war ich zu spät ;-)

Benutzeravatar
rakader
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 426
Registriert: Dienstag 1. Dezember 2015, 10:45
Wohnort: Passau

Re: kleiner-brauhelfer v1.4.4.1 (07.01.2018)

#931

Beitrag von rakader » Mittwoch 10. Oktober 2018, 19:26

NiCoSt hat geschrieben:
Mittwoch 10. Oktober 2018, 17:48
Was hat die Tatsache, dass viele nicht mit Speise arbeiten, damit zu tun, dass sie nunmal die Biermenge am Ende erhöht und nicht abgezogen werden sollte?
Überlege noch mal. ;-) Da wird weder was erhöht, noch abgezogen, nur kurzzeitig dem Prozess entzogen. Ist einfach nicht relevant. Andere Zugaben schon.
Zuletzt geändert von rakader am Mittwoch 10. Oktober 2018, 19:50, insgesamt 1-mal geändert.
---
Viele Grüße / Regards
rakader

Benutzeravatar
rakader
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 426
Registriert: Dienstag 1. Dezember 2015, 10:45
Wohnort: Passau

Re: kleiner-brauhelfer v1.4.4.1 (07.01.2018)

#932

Beitrag von rakader » Mittwoch 10. Oktober 2018, 19:42

bourgeoislab hat geschrieben:
Mittwoch 10. Oktober 2018, 18:36
NiCoSt hat geschrieben:
Mittwoch 10. Oktober 2018, 14:26
Noch eine Sache: In der Übersicht ist die Biermenge immer ohne die Berücksichtigung der Speise. Heißt, ich habe bei "Rezept" z.B. 20L, nach dem Hopfenseihen 19l, nehme davon 1 Liter Speise. In der Zusammenfassung zeigt er 19l - 1l = 18l an....
NiCoSt
Kannst du genauer beschreiben von welchen Zahlen die Rede ist? Und auch den Zustande des Sudes (gebraut/abgefüllt)?

Beim Brauen gibst du an, wieviel Speise du entnommen hast. Das heisst nicht, dass die ganze Menge später wieder hinzugefügt wird. Das kommt auf den späteren Gärprozess an.

Beim Abfüllen (Reiter Brau- & Gärdaten) gibts "Jungbiermenge beim Abfüllen". Das ist ohne Speise. Und "Biermenge beim Abfüllen" ist mit der benötigten Speise. Wieviel die benötigte Speise ist, siehst du rechts unter "Berechnung für das Abfüllen".
@NiCoSt: Das ist eine Milchmädchenrechnung. Der Rezeptteil hat doch erst einmal noch gar nichts mit dem Gärprozess zu tun. Du sollst 19l Jungbier bekommen. Das ist Deine Zielmenge bei soundsoviel Plato und IBU. Es ist zu diesem Zeitpunkt im Reiter Rezept (vor dem Brauen!) vollkommen unerheblich, ob und wie Du zum Jungbier mit oder ohne Speise gekommen bist. Was sich auf die Jungbiermenge auswirkt, ist die Sudhausausbeute - und zwar der Teil zwischen Anstellmenge und Jungbier. Die Anstellmenge (vor der Hefezugabe) wird ja berechnet, letztlich auch über "Weitere Zutaten". Aber ab Hefezugabe wird die Anstellmenge verändert, z.B. durch einen Starter, durch Wasser. Und das erfasst der Rezeptteil OHNE Brau- und Gärdaten nicht. Diese Gaben werden ANFANGS nicht einberechnet. Dadurch habe ich normalerweise am Ende eine besserer SHA als anfangs berechnet.

Ein großer Verlust an der Jungbiermenge tritt immer durch das Hopfenstopfen ein. Bei Rohhopfen können das locker mal 2 Liter sein. Vielleicht kann @gremmel was dazu sagen, ob das berücksichtigt wird.

Einfach gesagt: Was mich bei der Rezeptkalkulation bisher stört ist, dass eben ein Hefestarter, der bei High Gravity schon mal drei Liter betragen kann, nicht berücksichtigt wird – oder große Verlustträger. Sonst ist der Reiter Brau- und Gärdaten ja optimal, da er viele Faktoren berücksichtigt. Und wie @gremmel sagt, dient der Rezeptteil dabei als Benchmark, sprich macht einen stolz, wenn man die theoretischen Werte trifft. Ich frage halt, ob es noch genauer geht…
Zuletzt geändert von rakader am Mittwoch 10. Oktober 2018, 21:44, insgesamt 1-mal geändert.
---
Viele Grüße / Regards
rakader

NiCoSt
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 378
Registriert: Donnerstag 20. Januar 2011, 07:21

Re: kleiner-brauhelfer v1.4.4.1 (07.01.2018)

#933

Beitrag von NiCoSt » Mittwoch 10. Oktober 2018, 20:07

rakader hat geschrieben:
Mittwoch 10. Oktober 2018, 19:26
NiCoSt hat geschrieben:
Mittwoch 10. Oktober 2018, 17:48
Was hat die Tatsache, dass viele nicht mit Speise arbeiten, damit zu tun, dass sie nunmal die Biermenge am Ende erhöht und nicht abgezogen werden sollte?
Überlege noch mal. ;-) Da wird weder was erhöht, noch abgezogen, nur kurzzeitig dem Prozess entzogen. Ist einfach nicht relevant. Andere Zugaben schon.
Ich hab gerade meinen PC nicht in der Nähe, aber genau das ist ja was ich sage. Wenn ich X Liter abgefüllt habe, sollte das auch in der Zusammenfassung so stehen. Dort steht aber immer der Wert abzüglich der Speise. Das macht keinen Sinn.
Sobald ich am PC sitze schaue ich nochmal, wie die Felder exakt hießen...
~~~Bier wird's immer!~~~
~~~Der Brauer macht die Würze, die Hefe macht das Bier~~~

Benutzeravatar
rakader
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 426
Registriert: Dienstag 1. Dezember 2015, 10:45
Wohnort: Passau

Re: kleiner-brauhelfer v1.4.4.1 (07.01.2018)

#934

Beitrag von rakader » Mittwoch 10. Oktober 2018, 20:16

Du klammerst Dich an Deine Speise. Meiner Meinung nach wäre ein Hinweis in der Zusammenfassung viel wichtiger, dass diese anhand der Daten in Brau- und Gärdaten aktualisiert wurde und der den Unterschied zwischen Ist- und Sollwert sichtbar macht. Das würde im übrigen auch Deine Speise einbeziehen.

Die Unterschiede haben @bourgeosielab und @gremmel hinreichend erklärt. Ich meine halt, dass im Reiter Zusammenfassung Luft nach oben ist und dort die unterschiedlichen Daten der einzelnen Reiter gut sichtbar aufbereitet werden könnten. Für die Wasseraufbereitung nutze ich Bru'n Water. Dort ist solch eine Zusammenfassung meiner Ansicht nach gut gelöst. (Zugegeben, Wasseraufbereitung ist weniger komplex und muss auch nicht mit Hefetierchen und Entnahmen kämpfen.)
---
Viele Grüße / Regards
rakader

NiCoSt
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 378
Registriert: Donnerstag 20. Januar 2011, 07:21

Re: kleiner-brauhelfer v1.4.4.1 (07.01.2018)

#935

Beitrag von NiCoSt » Mittwoch 10. Oktober 2018, 20:33

rakader hat geschrieben:
Mittwoch 10. Oktober 2018, 20:16
Du klammerst Dich an Deine Speise. Meiner Meinung nach wäre ein Hinweis in der Zusammenfassung viel wichtiger, dass diese anhand der Daten in Brau- und Gärdaten aktualisiert wurde und der den Unterschied zwischen Ist- und Sollwert sichtbar macht. Das würde im übrigen auch Deine Speise einbeziehen.
Ja genau, das klingt gut. Dann müsste man bei Brau und gärdaten einfach eingeben können, wieviel von der Speise hinzugefügt wurde und fertig.
~~~Bier wird's immer!~~~
~~~Der Brauer macht die Würze, die Hefe macht das Bier~~~

Benutzeravatar
flensdorfer
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 488
Registriert: Freitag 5. Februar 2016, 09:26
Wohnort: Flensburg

Re: kleiner-brauhelfer v1.4.4.1 (07.01.2018)

#936

Beitrag von flensdorfer » Mittwoch 10. Oktober 2018, 22:23

Moin,

Ver. 1.4.4.2 - heute beim Brauen bin ich gute 2°P über der Ziel-Stw gelandet. Der kBh hat mir auch korrekt die Menge an Wasser zur Zumischung ausgerechnet, ich konnte die Menge jedoch nirgends "zumischen". In der 1.4.4.1 gab es da noch einen Button, meine ich. Finde ich den in der 1.4.4.2 nur nicht?
Gruß, Arne

Anfänger in der 20l-Klasse

bourgeoislab
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 92
Registriert: Freitag 5. Januar 2018, 10:16

Re: kleiner-brauhelfer v1.4.4.1 (07.01.2018)

#937

Beitrag von bourgeoislab » Donnerstag 11. Oktober 2018, 08:55

flensdorfer hat geschrieben:
Mittwoch 10. Oktober 2018, 22:23
Moin,

Ver. 1.4.4.2 - heute beim Brauen bin ich gute 2°P über der Ziel-Stw gelandet. Der kBh hat mir auch korrekt die Menge an Wasser zur Zumischung ausgerechnet, ich konnte die Menge jedoch nirgends "zumischen". In der 1.4.4.1 gab es da noch einen Button, meine ich. Finde ich den in der 1.4.4.2 nur nicht?
Das ist richtig. Der Zumischknopf ist weg. Das einzige, was er gemacht hat, ist das Eingabefeld "Stammwürze beim Anstellen" mit dem Wert aus "Stammwürze nach dem Hopfenseihen" gleichzusetzen. Neu muss man die Stammwürze beim Anstellen selber eintragen.

Grund der Änderung: die Stammwürze beim Anstellen, sollte man lieber Messen als automatisch zu berechnen. So hat man bessere Kontrolle und es ist etwas weniger verwirrend, wenn die Stammwürze nach dem Zumischen, doch nicht 100% mit dem Sollwert übereinstimmt.

bourgeoislab
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 92
Registriert: Freitag 5. Januar 2018, 10:16

Re: kleiner-brauhelfer v1.4.4.1 (07.01.2018)

#938

Beitrag von bourgeoislab » Donnerstag 11. Oktober 2018, 09:00

peterkling hat geschrieben:
Mittwoch 10. Oktober 2018, 11:45
@Gremmel und @bourgeoislab,
möchtet ihr nicht vielleicht die https://github.com/Gremmel/kleiner-brauhelfer/releases - Seite in Beitrag 1 verlinken? Ich habe gerade selbst google bemühen müssen um die v1.4.4.2 (wieder)zu finden.
Auf der Seite https://github.com/Gremmel/kleiner-brauhelfer kann man jetzt den aktuellen Downloadlink sehen. Mehr kann ich nicht machen.

bourgeoislab
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 92
Registriert: Freitag 5. Januar 2018, 10:16

Re: kleiner-brauhelfer v1.4.4.1 (07.01.2018)

#939

Beitrag von bourgeoislab » Donnerstag 11. Oktober 2018, 09:16

rakader hat geschrieben:
Mittwoch 10. Oktober 2018, 20:16
Du klammerst Dich an Deine Speise. Meiner Meinung nach wäre ein Hinweis in der Zusammenfassung viel wichtiger, dass diese anhand der Daten in Brau- und Gärdaten aktualisiert wurde und der den Unterschied zwischen Ist- und Sollwert sichtbar macht. Das würde im übrigen auch Deine Speise einbeziehen.

Die Unterschiede haben @bourgeosielab und @gremmel hinreichend erklärt. Ich meine halt, dass im Reiter Zusammenfassung Luft nach oben ist und dort die unterschiedlichen Daten der einzelnen Reiter gut sichtbar aufbereitet werden könnten. Für die Wasseraufbereitung nutze ich Bru'n Water. Dort ist solch eine Zusammenfassung meiner Ansicht nach gut gelöst. (Zugegeben, Wasseraufbereitung ist weniger komplex und muss auch nicht mit Hefetierchen und Entnahmen kämpfen.)
Das kann ich machen. Stimmt die Annahme, dass der Farbwert auch skaliert werden muss? So wie der IBU Wert?

Benutzeravatar
rakader
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 426
Registriert: Dienstag 1. Dezember 2015, 10:45
Wohnort: Passau

Re: kleiner-brauhelfer v1.4.4.1 (07.01.2018)

#940

Beitrag von rakader » Donnerstag 11. Oktober 2018, 09:38

bourgeoislab hat geschrieben:
Donnerstag 11. Oktober 2018, 09:16
Das kann ich machen. Stimmt die Annahme, dass der Farbwert auch skaliert werden muss? So wie der IBU Wert?
Ja: Durch die Skalierung Ist- und Sollwert erhielte die Zusammenfassung eine zusätzliche und eigenständige Funktionalität. Bru'n Water unterscheidet zwischen optimalen, akzeptablen/tolerablen und intolerablen Bereichen. Müsste man halt hinreichend definieren.
---
Viele Grüße / Regards
rakader

Klaus53123
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 202
Registriert: Montag 30. Oktober 2017, 07:48

Re: kleiner-brauhelfer v1.4.4.1 (07.01.2018)

#941

Beitrag von Klaus53123 » Donnerstag 11. Oktober 2018, 10:10

Version 1.4.4.1, OS Mac OS High Sierra 10.13

Wenn ich im Gärverlauf Messwerte eingebe und dieselben Wert für Plato im Reiter Brau und Gärdaten, dann erhalte ich unterschiedliche Angaben zum Alkoholgehalt.

Beispiel: Plato abgefüllt 12° auf 20°C
Eingabe Plato 3,93 bei 18,4°C ergibt im Reiter Brau und Gärdaten einen Alkoholgehalt von 4,8% im Reiter Gärverlauf wird 4,4% errechnet.

Weiß jetzt nicht ob ich da was falsch mache oder ob es ein Bug ist.

LG
Klaus
Liebe Grüße

Bild

Wir sind was wir denken. Alles um uns herum entsteht aus unseren Gedanken. Mit unseren Gedanken erschaffen wir die Welt. (Buddha)

bourgeoislab
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 92
Registriert: Freitag 5. Januar 2018, 10:16

Re: kleiner-brauhelfer v1.4.4.1 (07.01.2018)

#942

Beitrag von bourgeoislab » Donnerstag 11. Oktober 2018, 10:26

Klaus53123 hat geschrieben:
Donnerstag 11. Oktober 2018, 10:10
Version 1.4.4.1, OS Mac OS High Sierra 10.13

Wenn ich im Gärverlauf Messwerte eingebe und dieselben Wert für Plato im Reiter Brau und Gärdaten, dann erhalte ich unterschiedliche Angaben zum Alkoholgehalt.

Beispiel: Plato abgefüllt 12° auf 20°C
Eingabe Plato 3,93 bei 18,4°C ergibt im Reiter Brau und Gärdaten einen Alkoholgehalt von 4,8% im Reiter Gärverlauf wird 4,4% errechnet.

Weiß jetzt nicht ob ich da was falsch mache oder ob es ein Bug ist.

LG
Klaus
Im Reiter Brau & Gärdaten wird die Speise/Zucker mitberücksichtigt.

Klaus53123
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 202
Registriert: Montag 30. Oktober 2017, 07:48

Re: kleiner-brauhelfer v1.4.4.1 (07.01.2018)

#943

Beitrag von Klaus53123 » Donnerstag 11. Oktober 2018, 10:40

das war es. Danke. Mein Fehler!!!
Liebe Grüße

Bild

Wir sind was wir denken. Alles um uns herum entsteht aus unseren Gedanken. Mit unseren Gedanken erschaffen wir die Welt. (Buddha)

NiCoSt
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 378
Registriert: Donnerstag 20. Januar 2011, 07:21

Re: kleiner-brauhelfer v1.4.4.1 (07.01.2018)

#944

Beitrag von NiCoSt » Donnerstag 11. Oktober 2018, 11:02

bourgeoislab hat geschrieben:
Donnerstag 11. Oktober 2018, 08:55
flensdorfer hat geschrieben:
Mittwoch 10. Oktober 2018, 22:23
Moin,

Ver. 1.4.4.2 - heute beim Brauen bin ich gute 2°P über der Ziel-Stw gelandet. Der kBh hat mir auch korrekt die Menge an Wasser zur Zumischung ausgerechnet, ich konnte die Menge jedoch nirgends "zumischen". In der 1.4.4.1 gab es da noch einen Button, meine ich. Finde ich den in der 1.4.4.2 nur nicht?
Das ist richtig. Der Zumischknopf ist weg. Das einzige, was er gemacht hat, ist das Eingabefeld "Stammwürze beim Anstellen" mit dem Wert aus "Stammwürze nach dem Hopfenseihen" gleichzusetzen. Neu muss man die Stammwürze beim Anstellen selber eintragen.

Grund der Änderung: die Stammwürze beim Anstellen, sollte man lieber Messen als automatisch zu berechnen. So hat man bessere Kontrolle und es ist etwas weniger verwirrend, wenn die Stammwürze nach dem Zumischen, doch nicht 100% mit dem Sollwert übereinstimmt.
Ja das ist eine gute Verbesserung. War mir auch schonmal negativ aufgefallen, als man sich "vermischt" hat. Dann stimmen die Werte nicht mehr mit der realität überein.
~~~Bier wird's immer!~~~
~~~Der Brauer macht die Würze, die Hefe macht das Bier~~~

Benutzeravatar
rakader
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 426
Registriert: Dienstag 1. Dezember 2015, 10:45
Wohnort: Passau

Re: kleiner-brauhelfer v1.4.4.1 (07.01.2018)

#945

Beitrag von rakader » Donnerstag 11. Oktober 2018, 11:12

NiCoSt hat geschrieben:
Donnerstag 11. Oktober 2018, 11:02
bourgeoislab hat geschrieben:
Donnerstag 11. Oktober 2018, 08:55

Grund der Änderung: die Stammwürze beim Anstellen, sollte man lieber Messen als automatisch zu berechnen. So hat man bessere Kontrolle und es ist etwas weniger verwirrend, wenn die Stammwürze nach dem Zumischen, doch nicht 100% mit dem Sollwert übereinstimmt.
Ja das ist eine gute Verbesserung. War mir auch schonmal negativ aufgefallen, als man sich "vermischt" hat. Dann stimmen die Werte nicht mehr mit der realität überein.
Würde es hier nicht Sinn machen, ein Mischkreuz zu implementieren? Das garantierte bessere Sollwerte beim Anstellen.

Derzeit gehe ich so vor: 1. Sollwert im KBH 2. Sollwert Menge bei Starter 9-12° Plato. 3. Berechnung via Mischkreuz. 4. Erhöhung Plato im KBH.
Der Knackpunkt bleibt der Eintrag von Starterwürze, der sich bei Platobomben stark auswirkt.
---
Viele Grüße / Regards
rakader

NiCoSt
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 378
Registriert: Donnerstag 20. Januar 2011, 07:21

Re: kleiner-brauhelfer v1.4.4.1 (07.01.2018)

#946

Beitrag von NiCoSt » Donnerstag 11. Oktober 2018, 11:16

Das Mischkreuz hast du ja implementiert quasi. Es zeigt ja an, wieviel hinzu muss. Aber hier gibt es eben viele kleine Punkte, die doch zu Abweichungen führen können: Temperatur mischwasser? Messung sauber ausgeführt? Durchmischung OK, korrekt abgemessen? Klar, alles einfache Punkte, aber irgendwas geht halt immer schief und da ist es besser einfach die finale, reale SW eintragen zu können.
~~~Bier wird's immer!~~~
~~~Der Brauer macht die Würze, die Hefe macht das Bier~~~

Benutzeravatar
rakader
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 426
Registriert: Dienstag 1. Dezember 2015, 10:45
Wohnort: Passau

Re: kleiner-brauhelfer v1.4.4.1 (07.01.2018)

#947

Beitrag von rakader » Donnerstag 11. Oktober 2018, 11:43

Quasi ist eben nicht exakt. Vollkommen d'accord, dass all die kleinen Stolpersteine das Ergebnis beeinflussen. Mir geht es hier aber um die große Linie. Ich habe gerade den Fall einer Platobombe mit 23,6°, bei der ich 3 Liter Starter mit 11° hinzugeben musste. Über den Daumen waren das 17,5% - eine Größe, die nicht mehr vernachlässigbar ist. Da wäre es schön gewesen, wenn der KBH diesen Faktor vorab für den Sollwert berücksichtigt hätte.

Unbenommen bleiben natürlich Deine aufgeführten Faktoren Messung, Temperatur, korrekt abgemessen. Sude mit einem großen Starter sind aber eine ganz andere Hausnummer.
---
Viele Grüße / Regards
rakader

Benutzeravatar
peterkling
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 81
Registriert: Donnerstag 2. März 2017, 12:55

Re: kleiner-brauhelfer v1.4.4.1 (07.01.2018)

#948

Beitrag von peterkling » Donnerstag 11. Oktober 2018, 14:38

v1.4.4.2 win (nicht erst seit gestern drauf ;-) )
PDF-Speichern lässt er mich machen außer mit dem Dateinamen des Sudes "SNPAPale Ale rebrew.pdf"? Anderer Name und anderer Sud funktionieren in selbem Verzeichnis tadellos.

NiCoSt
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 378
Registriert: Donnerstag 20. Januar 2011, 07:21

Re: kleiner-brauhelfer v1.4.4.1 (07.01.2018)

#949

Beitrag von NiCoSt » Donnerstag 11. Oktober 2018, 15:48

rakader hat geschrieben:
Donnerstag 11. Oktober 2018, 11:43
Quasi ist eben nicht exakt. Vollkommen d'accord, dass all die kleinen Stolpersteine das Ergebnis beeinflussen. Mir geht es hier aber um die große Linie. Ich habe gerade den Fall einer Platobombe mit 23,6°, bei der ich 3 Liter Starter mit 11° hinzugeben musste. Über den Daumen waren das 17,5% - eine Größe, die nicht mehr vernachlässigbar ist. Da wäre es schön gewesen, wenn der KBH diesen Faktor vorab für den Sollwert berücksichtigt hätte.

Unbenommen bleiben natürlich Deine aufgeführten Faktoren Messung, Temperatur, korrekt abgemessen. Sude mit einem großen Starter sind aber eine ganz andere Hausnummer.
OK, du möchtest vorab, also bei Rezeptentwicklung, mögliche Verdünnungen berücksichtigen, um Vorab die SW entsprechend zu erhöhen?
Im Fall vom Starter wäre es mMn das sinnvollste, diesen als "weitere Zutat" anzugeben und der kBh müsste dem Starter eine ähnliche Sonderrolle wie z. B. "Waldhonig" zukommen lassen. Hier wird nämlich der positive SW Anteil durch Honig bei "Brau und gärdaten" extra aufgeführt, sodass man weiß, bei welcher SW der eigentliche Sud liegen muss. Entsprechend würde der Starter die SW senken.
~~~Bier wird's immer!~~~
~~~Der Brauer macht die Würze, die Hefe macht das Bier~~~

Benutzeravatar
rakader
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 426
Registriert: Dienstag 1. Dezember 2015, 10:45
Wohnort: Passau

Re: kleiner-brauhelfer v1.4.4.1 (07.01.2018)

#950

Beitrag von rakader » Donnerstag 11. Oktober 2018, 18:58

NiCoSt hat geschrieben:
Donnerstag 11. Oktober 2018, 15:48
OK, du möchtest vorab, also bei Rezeptentwicklung, mögliche Verdünnungen berücksichtigen, um Vorab die SW entsprechend zu erhöhen?
Im Fall vom Starter wäre es mMn das sinnvollste, diesen als "weitere Zutat" anzugeben und der kBh müsste dem Starter eine ähnliche Sonderrolle wie z. B. "Waldhonig" zukommen lassen. Hier wird nämlich der positive SW Anteil durch Honig bei "Brau und gärdaten" extra aufgeführt, sodass man weiß, bei welcher SW der eigentliche Sud liegen muss. Entsprechend würde der Starter die SW senken.
Ja, das macht Sinn! Wo Du Waldhonig aufführst: Der vergärt meines Wissens ja nur zu 80% und sollte 10-15% nicht überschreiten. Gerade bei diesen Sonderzutaten, die ein "Eigenleben" haben, würden sich Tooltips mit weiterführenden Informationen sehr anbieten. Das würde immer wiederkehrende Nachfragen hier im Forum vermeiden. Auch hier möchte ich auf Bru'n Water verweisen, wo das vorbildlich gelöst ist. Z.B. werden dort auch die Hintergründe erklärt.

Ich selber habe da an der ein oder anderen Stelle auch noch Klärungsbedarf. So weiß ich, dass Honig und Sirup unterschiedliche Zuckermoleküle haben. Das "H" im KBH könnte hier enorm aufgewertet werden.

@bourgeosielab, @gremmel: Wenn so etwas in der Pipeline ist, stelle ich mich wie gehabt für die Texte bzw. Korrekturen zu Verfügung.
---
Viele Grüße / Regards
rakader

Antworten