Etiketten mal richtig G...

Hier kommt alles rein, was woanders keinen Platz hat.
Benutzeravatar
Ergster
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 100
Registriert: Samstag 3. April 2021, 19:08
Wohnort: Hamm

Re: Etiketten mal richtig G...

#901

Beitrag von Ergster » Donnerstag 26. August 2021, 18:32

Mit Milch fallen mir die Etiketten jedes mal von alleine ab. Ich mische immer Milch mit ein wenig Mehl. Das funktioniert super 👍🏼
Beste Grüße
Jérôme :Greets

Benutzeravatar
renzbräu
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 664
Registriert: Montag 27. Juli 2020, 17:32

Re: Etiketten mal richtig G...

#902

Beitrag von renzbräu » Samstag 23. Oktober 2021, 13:49

Das Grünhopfen Ale '21 mit Cascade und Northown aus eigenem Hopfen"garten" im Whirlpool, ansonsten an den SNPA-Klon von Kurt auf MMuM angelehnt.
Greenhopper 21 Flasche.jpg
Greenhopper APA
Grüße
Johannes

- hausgebraut, handgeklöppelt und mundgetrunken -

Benutzeravatar
BrauSachse
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 568
Registriert: Samstag 2. Mai 2020, 20:23
Wohnort: Taunus

Re: Etiketten mal richtig G...

#903

Beitrag von BrauSachse » Samstag 23. Oktober 2021, 15:43

Ui, das ist erste Sahne! Gefällt mir sehr gut :thumbup

Viele Grüße
Tilo

Benutzeravatar
InFlames77
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 85
Registriert: Freitag 10. Juli 2020, 09:44
Wohnort: Stettfeld / Baden

Re: Etiketten mal richtig G...

#904

Beitrag von InFlames77 » Samstag 23. Oktober 2021, 17:36

Sieht echt Klasse aus :thumbup
Gruß
Patrick
:Drink

Benutzeravatar
Kobi
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 613
Registriert: Donnerstag 11. August 2016, 09:59
Wohnort: Kiel

Re: Etiketten mal richtig G...

#905

Beitrag von Kobi » Sonntag 24. Oktober 2021, 11:10

afri hat geschrieben:
Mittwoch 25. August 2021, 22:28
Bei anderen Klebstoffen muss das nicht der Fall sein und dann hat man "Spaß" beim abkratzen der Etiketten.
Ich nehme immer einen Klebestift. Da ich nur die Flaschen, bei denen ich es brauche, etikettiere, vom Aufwand minimal.Die Etiketten lösen sich direkt im Wasser ab, abkratzen muss ich da nichts.
Viele Grüße
Andreas
Das Leben ist zu kurz, um schlechtes Bier zu trinken! :Drink

Stubbi_33
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 433
Registriert: Dienstag 7. Juli 2020, 14:07

Re: Etiketten mal richtig G...

#906

Beitrag von Stubbi_33 » Sonntag 24. Oktober 2021, 12:18

Ergster hat geschrieben:
Donnerstag 26. August 2021, 18:32
Mit Milch fallen mir die Etiketten jedes mal von alleine ab. Ich mische immer Milch mit ein wenig Mehl. Das funktioniert super 👍🏼
Habe ich nun auch getestet...fällt bei mir genauso ab wie ohne Mehl.

Benutzeravatar
Ergster
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 100
Registriert: Samstag 3. April 2021, 19:08
Wohnort: Hamm

Re: Etiketten mal richtig G...

#907

Beitrag von Ergster » Sonntag 24. Oktober 2021, 16:32

Stubbi_33 hat geschrieben:
Sonntag 24. Oktober 2021, 12:18
Habe ich nun auch getestet...fällt bei mir genauso ab wie ohne Mehl.
Dann hast du evtl zu wenig Mehl genommen? Bei mir hält das super, selbst wenn die Flaschen aus dem Kühlschrank kommen und voller Kondenswasser sind.

Hab mir da nichts notiert aber 250ml Milch + 4-5 gehäufte Teelöffel Mehl würde ich schätzen.
Beste Grüße
Jérôme :Greets

Stubbi_33
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 433
Registriert: Dienstag 7. Juli 2020, 14:07

Re: Etiketten mal richtig G...

#908

Beitrag von Stubbi_33 » Sonntag 24. Oktober 2021, 16:35

Ich denke da war ich "dicker" unterwegs...ca 80ml Milch und 3 EL Mehl

Benutzeravatar
Ergster
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 100
Registriert: Samstag 3. April 2021, 19:08
Wohnort: Hamm

Re: Etiketten mal richtig G...

#909

Beitrag von Ergster » Sonntag 24. Oktober 2021, 16:46

Dann weiß ich auch nicht weiter 😅
Beste Grüße
Jérôme :Greets

Andimaus
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 24
Registriert: Samstag 16. Oktober 2021, 11:45
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Re: Etiketten mal richtig G...

#910

Beitrag von Andimaus » Sonntag 24. Oktober 2021, 17:58

Hallo zusammen, gerade dieses Thema hier gefunden und da dachte ich mir, mach ich auch noch mal schnell ein Foto von unserem ersten Jahr. Eins fehlt allerdings, die Himbeeredition vom Brew Hefner war zu schnell weg, um noch für das Gruppenfoto zu posieren :Wink
1029AF54-464F-4C31-B546-847AD5812B1A.jpeg
FAB4E931-4824-4DCE-A2E5-3EF8F18B5C37.jpeg
Geklebt wird mit einem Leim aus 100ml Wasser, 10g Mehl, eine Prise Zucker - alles einmal aufkochen und wenn es „Leimkonsistenz“ hat je mit einem Pinsel auf ein Brettchen streichen, Etikett draufstippen und anschließend ab auf die Flasche.
Hält bislang super und lässt sich unter fließend Wasser wunderbar einweichen und ablösen.

Benutzeravatar
WillieThePooh
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 77
Registriert: Donnerstag 14. Januar 2021, 21:52
Wohnort: Bad Laer
Kontaktdaten:

Re: Etiketten mal richtig G...

#911

Beitrag von WillieThePooh » Freitag 5. November 2021, 17:21

Andimaus hat geschrieben:
Sonntag 24. Oktober 2021, 17:58
Hallo zusammen, gerade dieses Thema hier gefunden und da dachte ich mir, mach ich auch noch mal schnell ein Foto von unserem ersten Jahr. Eins fehlt allerdings, die Himbeeredition vom Brew Hefner war zu schnell weg, um noch für das Gruppenfoto zu posieren :Wink

1029AF54-464F-4C31-B546-847AD5812B1A.jpeg

FAB4E931-4824-4DCE-A2E5-3EF8F18B5C37.jpeg

Geklebt wird mit einem Leim aus 100ml Wasser, 10g Mehl, eine Prise Zucker - alles einmal aufkochen und wenn es „Leimkonsistenz“ hat je mit einem Pinsel auf ein Brettchen streichen, Etikett draufstippen und anschließend ab auf die Flasche.
Hält bislang super und lässt sich unter fließend Wasser wunderbar einweichen und ablösen.
Sehr schön. Die gefallen mir!
Mit welcher Vorlage oder Software gestaltest Du sie?
Gruß
Reiner

plapperkfr
Neuling
Neuling
Beiträge: 8
Registriert: Mittwoch 27. Oktober 2021, 19:58

Re: Etiketten mal richtig G...

#912

Beitrag von plapperkfr » Freitag 5. November 2021, 22:22

Meine Etiketten poste ich mal nicht, da fehlen noch ein paar Jahre Designerfahrung (und ich lerne echt lieber Brauen :)), aber für diejenigen, die mit der Milch/Mehl-Mischung nicht zurecht kommen:

Es gibt käuflich erhältlich wiederablösbare Etiketten (ich habe mit denen von Herma ganz gute Erfahrungen gemacht), die lassen sich im Zweifelsfall auch in einer Textverarbeitung designen (... weswegen ich meine auch nicht poste :D).
Die Dinger nehme ich auch für alles, was ich einmache, dann bekomme ich die Gläser auch sauber zurück.
Also für diejenigen, die gerne zumindest ein bisschen Beschriftung auf der Flasche hätten taugen die Dinger echt :)

Benutzeravatar
afri
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 5076
Registriert: Donnerstag 17. Januar 2013, 21:19
Wohnort: 31840 Hessisch Oldendorf

Re: Etiketten mal richtig G...

#913

Beitrag von afri » Freitag 5. November 2021, 23:03

Das Problem ist bekannt: die wiederablösbaren sind das nur so lange, wie sie nicht feucht werden. Dann nämlich kleben sie wie angeschweißt am Glas.

Ein ganz anderes Problem habe ich gerade mit ebenjenen wiederablösbaren Etiketten. Ich habe eine große Charge solcher vorgeschnittenen Dinger auf A4 vor vielen Jahren bekommen und inzwischen ist der Kleber offenbar hinüber, jedenfalls klebt er nicht mehr so richtig oder halt nur mit Wasser. Das ist dann auch wieder doof. Ent oder weder. Meist gehen die noch, aber hin und wieder fallen die spontan ab, auch von den Marmeladengläsern, die ich damit ebenfalls beklebe. Wenn mir das zu doof wird, klebe ich wieder wie vorher mit Milch, das ist wenigstens mit Wasser gut wieder ablösbar, aber diese Dinger waren schon recht praktisch, als sie noch frisch waren (leider ist meine Quelle versiegt, sehr bedauerlich).
Achim
Bier ist ein Stück Lebenskraft!

Benutzeravatar
schwarzwaldbrauer
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1331
Registriert: Donnerstag 4. Januar 2018, 21:01

Re: Etiketten mal richtig G...

#914

Beitrag von schwarzwaldbrauer » Freitag 5. November 2021, 23:13

Habe es vor langem schon mal dargestellt, aber hier nochmal:
Ganz normaler Tapetenkleister. Davon macht man ein bis 2 Liter an, füllt das in Gurkengläser ab und verschliesst diese. Das hält Jahre. Seit der letzten Tapezieraktion vor 2 Jahren benutze ich diesen Kleister.
Vorteile: Kostet kaum was, hält gut, lässt sich ganz einfach von Hand von der Flasche wieder ablösen. Pinsel oder sonstige Gerätschaften werden mit Wasser gespült.

Grüßle Dieter
Brau, schau wem.

Andimaus
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 24
Registriert: Samstag 16. Oktober 2021, 11:45
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Re: Etiketten mal richtig G...

#915

Beitrag von Andimaus » Samstag 6. November 2021, 09:38

WillieThePooh hat geschrieben:
Freitag 5. November 2021, 17:21
Sehr schön. Die gefallen mir!
Mit welcher Vorlage oder Software gestaltest Du sie?
Hey, danke :Smile

Also, das Hintergrundbild gestalte ich in einem Bildbearbeitungsprogramm. Meist eine Collage aus (Urlaubs-)Fotos und Stock Images plus Kunstfilter und speichere es. Im zweiten Schritt habe ich in MS Word-Vorlage bestehend aus zunächst einer Zeichenfläche und mehrerer darin übereinander- bzw. nebeneinanderliegenden Textfeldern. Das linke bekommt als Hintergrund das vorher erstellte Bild. Das Logo liegt als separate Grafik einfach darüber. Der Biername ist einfacher Word-Text im Textfeld. Rechts kommen dann die weiteren Texte/Zutaten rein. Danach kopiere ich die gesamte Zeichenfläche drei mal untereinander und drucke das ganze über einen Laserdrucker/Farbkopierer (wasserfest) aus.
Vorteil von Word ist, dass auch kleine Texte scharf gedruckt werden und man nicht vorher Text in Bild umwandeln muss.

Schreib mir gerne eine PN, wenn du nähere Infos magst und/oder die Vorlage :)

plapperkfr
Neuling
Neuling
Beiträge: 8
Registriert: Mittwoch 27. Oktober 2021, 19:58

Re: Etiketten mal richtig G...

#916

Beitrag von plapperkfr » Montag 8. November 2021, 16:36

afri hat geschrieben:
Freitag 5. November 2021, 23:03
Das Problem ist bekannt: die wiederablösbaren sind das nur so lange, wie sie nicht feucht werden. Dann nämlich kleben sie wie angeschweißt am Glas.
[...]
Achim
Die "Permanenz" der Etiketten nach Naßwerden kann ich so nicht unterschreiben, da hatte ich trotz nasser Etiketten nie ein Problem mit.

Die Variante mit Milch o.Ä. werde ich sicherlich schon aus Kostengründen für Bierflaschen mal ausprobieren.

Benutzeravatar
afri
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 5076
Registriert: Donnerstag 17. Januar 2013, 21:19
Wohnort: 31840 Hessisch Oldendorf

Re: Etiketten mal richtig G...

#917

Beitrag von afri » Montag 8. November 2021, 21:57

plapperkfr hat geschrieben:
Montag 8. November 2021, 16:36
Die "Permanenz" der Etiketten nach Naßwerden kann ich so nicht unterschreiben, da hatte ich trotz nasser Etiketten nie ein Problem mit.
Welche hattest du? Das mit dem Verschweißen habe ich hier jetzt schon öfter gelesen, vielleicht ist das ja vom Hersteller abhängig. Wäre für mich schon auch interessant, weil ich halt aus meiner Quelle keine mehr bekommen kann.
Achim
Bier ist ein Stück Lebenskraft!

Benutzeravatar
Räuber Hopfenstopf
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1052
Registriert: Mittwoch 15. Juli 2020, 07:50

Re: Etiketten mal richtig G...

#918

Beitrag von Räuber Hopfenstopf » Montag 8. November 2021, 22:06

Ich kann Achims Aussage bestätigen. Ein paar Monate haben wir ablösbare Etiketten verwendet. Die klebten so lala und ließen sich ganz gut wieder abziehen (irgendwo online im 800er Psck gekauft). Aber wehe, die Flaschen wurden vor dem Ablösen gespült. Da ging nichts mehr. Keine Flaschenfee, kein warmes Wasser. Nur Ceranfeldschaber und Brennspiritus haben geholfen. Jetzt nehmen wir die von Neptun, die hier mal in einem Thread besprochen wurden. Sehr gut! Mit Pigmenttinte bedruckt sind die robust, kleben gut und gehen in warmen Wasser wieder ab.
Allen wird bekannt gemacht, dass keiner in die Jeetze kackt - denn morgen wird gebraut.
Steht am Bierbrunnen in Salzwedel

plapperkfr
Neuling
Neuling
Beiträge: 8
Registriert: Mittwoch 27. Oktober 2021, 19:58

Re: Etiketten mal richtig G...

#919

Beitrag von plapperkfr » Freitag 19. November 2021, 18:14

Weil ich's doch wissen wollte, habe ich mal eine meiner etikettierten Flaschen extra für euch leergetrunken und eingeweicht:
Tropfnass bekommt man die Etiketten nicht vernünftig ab (weil sich halt das Papier vom Kleber untendrunter löst), aber sobald die Flasche wieder
trocken ist , gehen die Dinger problemlos und rückstandsfrei ab :)

Es gibt halt anscheinend schon ganz schöne Unterschiede zwischen den Marken :)

Benutzeravatar
Brewpilot
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 31
Registriert: Donnerstag 4. Dezember 2014, 12:09
Wohnort: Roethis

Re: Etiketten mal richtig G...

#920

Beitrag von Brewpilot » Sonntag 21. November 2021, 10:36

Hans A. hat geschrieben:
Dienstag 26. Januar 2021, 00:03
Hier meine letztjährigen Biere:

Bild

Als Vorlage dienten die Cover diverser Lieblingsplatten... leider sind mittlerweile alle ausgetrunken (worden) :puzz .
Wir haben wohl neben der Liebe zum Bier auch den gleichen Musikgeschmack :-)
Cheers :Drink,

Harry
____________________
Nur Fliegen ist schöner

Benutzeravatar
Seb Brannigan
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 28
Registriert: Freitag 18. Januar 2019, 19:52

Re: Etiketten mal richtig G...

#921

Beitrag von Seb Brannigan » Donnerstag 25. November 2021, 22:06

Andimaus hat geschrieben:
Sonntag 24. Oktober 2021, 17:58
Hallo zusammen, gerade dieses Thema hier gefunden und da dachte ich mir, mach ich auch noch mal schnell ein Foto von unserem ersten Jahr. Eins fehlt allerdings, die Himbeeredition vom Brew Hefner war zu schnell weg, um noch für das Gruppenfoto zu posieren :Wink

1029AF54-464F-4C31-B546-847AD5812B1A.jpeg

FAB4E931-4824-4DCE-A2E5-3EF8F18B5C37.jpeg

Geklebt wird mit einem Leim aus 100ml Wasser, 10g Mehl, eine Prise Zucker - alles einmal aufkochen und wenn es „Leimkonsistenz“ hat je mit einem Pinsel auf ein Brettchen streichen, Etikett draufstippen und anschließend ab auf die Flasche.
Hält bislang super und lässt sich unter fließend Wasser wunderbar einweichen und ablösen.
Sehr coole Designs. Man erkennt auf jeden Fall eine durchgehende Handschrift. Sowas find ich immer ganz cool :Smile
Das mit dem Leim muss ich vielleicht auch mal ausprobieren. Das bekleben mit der MIlch klappt zwar, geht mir aber ein wenig auf die nerven.

Ach ... ich seh gerade, dass du auch aus Dortmund kommst. :Greets Wenn du Bock hast, lass uns doch mal Biere tauschen. Oder du kommst zum offenen Hobbybrauerstammtisch von Brautum. Jeden ersten Mittwoch um 20:00 Uhr im Bier Cafe West ... außer nächste Woche, da gibt's nen internen Event.
Zuletzt geändert von Seb Brannigan am Donnerstag 25. November 2021, 22:24, insgesamt 1-mal geändert.
Ich bin der Mann ohne Namen, Seb Brannigan, zu Ihren Diensten.

Benutzeravatar
Seb Brannigan
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 28
Registriert: Freitag 18. Januar 2019, 19:52

Re: Etiketten mal richtig G...

#922

Beitrag von Seb Brannigan » Donnerstag 25. November 2021, 22:22

Wenn ich schon mal hier bin: aktuell geplantes Etikett für die Double IPA Variante von meinem Ack Ack Ale!
Dateianhänge
Double-Ack!.png
Ich bin der Mann ohne Namen, Seb Brannigan, zu Ihren Diensten.

Antworten