Zweckmäßige Reinigung und Desinfektion im Hobbybereich

Hier kommt alles rein, was woanders keinen Platz hat.
heizungsrohr
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 523
Registriert: Dienstag 7. Februar 2017, 21:11

Re: Zweckmäßige Reinigung und Desinfektion im Hobbybereich

#151

Beitrag von heizungsrohr » Montag 22. Juli 2019, 09:40

Das ist im Prinzip Chlorreiniger. Muss definitiv sehr gut abgespült werden und kann in höheren Konzentrationen V2A angreifen.
Gruß
Magnus

Tomalz
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 286
Registriert: Sonntag 3. Juni 2018, 22:00
Wohnort: Salzkotten

Re: Zweckmäßige Reinigung und Desinfektion im Hobbybereich

#152

Beitrag von Tomalz » Montag 22. Juli 2019, 09:44

Der empfohlene Reiniger von Speidel für den BM, Halpur, ist im prinzip das gleiche.
Gruß Thomas

Benutzeravatar
London Rain
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 591
Registriert: Donnerstag 1. September 2016, 20:36
Wohnort: Essen, Ruhrpott
Kontaktdaten:

Re: Zweckmäßige Reinigung und Desinfektion im Hobbybereich

#153

Beitrag von London Rain » Montag 2. September 2019, 17:53

Hier noch zwei hoffentlich nützliche Links zum Reinigen von Edelstahl- und Plastikgärfass-Hähnen:
https://hobbybrauer.de/forum/viewtopic.php?f=7&t=22261
https://hobbybrauer.de/forum/viewtopic. ... 99#p205799

Viele Grüße!
Tim

Benutzeravatar
monsti88
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 678
Registriert: Mittwoch 12. Oktober 2016, 21:42
Wohnort: Gauting

Re: Zweckmäßige Reinigung und Desinfektion im Hobbybereich

#154

Beitrag von monsti88 » Samstag 14. September 2019, 20:44

Moin!

Habe beim Rossmann das hier gefunden:
A790D3C9-891D-46C1-AC58-41D345193FA5.jpeg
Inhaltsstoffe: Soda, Wasser

Taugt das zum Reinigen von Kegs und Brauzubehör? Habe bisher noch nicht mit Soda gereinigt, gibt es da noch etwas zu beachten, wenn man das auf Edelstahl anwendet?

Grüße

Monsti
20l Bottichmaischer mit 25l Thermobehälter und 34l Pfanne :Smile

Benutzeravatar
Kurt
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 4198
Registriert: Dienstag 2. September 2003, 18:36
Wohnort: Ulm

Re: Zweckmäßige Reinigung und Desinfektion im Hobbybereich

#155

Beitrag von Kurt » Samstag 14. September 2019, 22:53

Geht, Soda gibt aber auch in Pulverform. Das ist ziemlich sicher günstiger. Ich habe auch mal mit Soda gereinigt, bin jetzt aber auf Natronlauge umgestiegen. Nutzen die Profis auch und reinigt Brandhefe etc. sehr zuverlässig. Ist allerdings deutlich gefährlicher im Umgang im Vergleich zu Soda. Handschuhe und Brille sind hier Pflicht.

heizungsrohr
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 523
Registriert: Dienstag 7. Februar 2017, 21:11

Re: Zweckmäßige Reinigung und Desinfektion im Hobbybereich

#156

Beitrag von heizungsrohr » Sonntag 15. September 2019, 07:53

Soda verhält sich ähnlich wie Natronlauge. Das gefährlichste ist eh Augenkontakt und da dürften sich die beiden nicht viel nehmen. Funktioniert aber ansich sehr gut für nicht-mineralische Ablagerungen. Ist für alle üblichen Materialien unbedenklich (außer Haut und Augen wie gesagt).

Nach der Benutzung kann sich bei hartem Wasser ein Kalkschleier bilden, deswegen am besten mit Zitronensäure nachspülen. Dürfte im Laden nahe dem Sodapulver stehen.
Gruß
Magnus

Passi28
Neuling
Neuling
Beiträge: 3
Registriert: Mittwoch 18. September 2019, 09:41
Wohnort: Altlußheim

Re: Zweckmäßige Reinigung und Desinfektion im Hobbybereich

#157

Beitrag von Passi28 » Mittwoch 18. September 2019, 10:00

Moin moin,

ich bin gerade dabei, mich in das Thema Brauen einzulesen und habe bereits die erste Grundausstattung geordert, damit es bald auch mit der praktischen Seite losgehen kann. Allerdings ist mir beim ein oder anderen Thema noch nicht alles gänzlich klar, sodass ich mich hier mal aus der "Deckung" des nur-Lesens wage und mich ins Haifischbecken der Fachkundigen werfe :-)

Thema Reinigung: So wie ich das verstanden habe, gibt es sowohl auf der warmen wie auch auf der kalten Seite die grundlegende Reinigung, und hierfür dann ein Geschirrspülpulver/Oxi-Reiniger, oder aber auch PBW. Danach kommt auf der kalten Seite die Desinfektion. Hierfür habe ich nun schon mal Iso 70%ig bestellt. Allerdings wird hier ja auch viel von Starsan geschrieben. Wenn ich es richtig verstanden habe, machen beide dasselbe, nur in unterschiedlicher Anwendungsform: Starsan zum Spülen und Einweichen, Iso eher für Flächendesinfektion oder zum absprühen gelagerter Kegs, oder des Probenhahns. Beides muss nicht abgespült werden (bei Starsan unter 300ppm), richtig?

Ich möchte nur sicher gehen, dass ich die richtigen Materialien vorrätig habe, damit es beim ersten Brauen möglichst nicht so viele Anfängerfehler gibt.

Besten Dank
Pascal
...is noch in Arbeit!

Benutzeravatar
Duke
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 882
Registriert: Montag 20. Januar 2014, 14:47

Re: Zweckmäßige Reinigung und Desinfektion im Hobbybereich

#158

Beitrag von Duke » Mittwoch 18. September 2019, 12:37

Ich benutze Isoprop und spüle es immer nach. Außnahme: Gerätschaften werden in den nächsten Tagen nicht benutzt.
„Nichts ist schwieriger und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenen Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen: Nein!“ Kurt Tucholsky

Benutzeravatar
Likörfreundin
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 13
Registriert: Sonntag 10. November 2019, 17:39
Wohnort: Hamburg

Re: Zweckmäßige Reinigung und Desinfektion im Hobbybereich

#159

Beitrag von Likörfreundin » Sonntag 10. November 2019, 18:17

Hallo zusammen!
Vielen Dank für eure ganzen Tipps und Erfahrungen. Ich habe mich an viele eurer Tipps gehalten und bin bisher sehr zufrieden. Keine Infektionen oder Verunreinigungen. Ich kann dir, Andy, also nicht genug danken! Ich freue mich auf weitere tolle Tipps und Diskussionen :))
Zu viel gutes Bier geht nie :thumbsup :D

Kristoffer
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 139
Registriert: Samstag 7. Dezember 2019, 18:44

Re: Zweckmäßige Reinigung und Desinfektion im Hobbybereich

#160

Beitrag von Kristoffer » Sonntag 12. Januar 2020, 00:11

Moin, wie verhält sich das mit Isopropyl/Isopropanol 70% geschmacklich? Ich höre von einigen die es zum Absprühen von z.b dem Maischepaddel oder Gäreimer nehmen und dann verdampfen lassen. Einige Spülen mit Leitungswasser nach. Hinterlässt Iso70% keine Geschmacksstoffe mehr wenn es verdampft ist?

Benutzeravatar
Barney Gumble
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1703
Registriert: Freitag 20. August 2010, 15:46
Wohnort: Minga

Re: Zweckmäßige Reinigung und Desinfektion im Hobbybereich

#161

Beitrag von Barney Gumble » Sonntag 12. Januar 2020, 00:16

Wenn es wech is, isses wech, verdampft=keine Aromen mehr. Frag mich eh, ob das wirklich bei zB 50-60 l rausschmeckbar sein soll..
Als ich von den schlimmen Folgen des Trinkens las, gab ich es sofort auf - das Lesen! (frei nach Henry Youngman)
Wenn ich nicht gleich antworte, liege ich unterm Zapfhahn :Bigsmile

Benutzeravatar
Duke
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 882
Registriert: Montag 20. Januar 2014, 14:47

Re: Zweckmäßige Reinigung und Desinfektion im Hobbybereich

#162

Beitrag von Duke » Sonntag 12. Januar 2020, 01:18

Die Frage ist nur, wie schnell das Isoprop "verdampft". Lieber nachspülen;
Leitungswasser in Deutschland ist relativ keimfrei.
„Nichts ist schwieriger und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenen Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen: Nein!“ Kurt Tucholsky

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 7704
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: Zweckmäßige Reinigung und Desinfektion im Hobbybereich

#163

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Sonntag 12. Januar 2020, 12:58

Das ISO verdampft nur in einer halbwegs erträglichen Zeitspanne, wenn die zu desinfizierende Fläche vorher richtig trocken war. Sobald sich ISO mit Restwasser mischt, verdampft fast gar nichts mehr.

Ich sehe das wie Duke. Reste von Reinigungs- und Desinfektionsmitteln gehören nicht ins Bier. Egal wie wenig und egal wie "angeblich harmlos". Unser Leitungswasser ist sauber genug, um das desinfizierte Equipment damit abzuspülen.
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Benutzeravatar
Bierjunge
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 3445
Registriert: Mittwoch 28. Oktober 2009, 15:54

Re: Zweckmäßige Reinigung und Desinfektion im Hobbybereich

#164

Beitrag von Bierjunge » Sonntag 12. Januar 2020, 13:44

Duke hat geschrieben:
Sonntag 12. Januar 2020, 01:18
Die Frage ist nur, wie schnell das Isoprop "verdampft".
Genau deswegen verwende ich auch kein Isoprop mehr.
Unvergällter Trinkalkohol ist (insbes. im Italienurlaub) billig genug. Und damit kann man völlig bedenkenlos "nass in nass" desinfizieren.

Moritz

Kristoffer
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 139
Registriert: Samstag 7. Dezember 2019, 18:44

Re: Zweckmäßige Reinigung und Desinfektion im Hobbybereich

#165

Beitrag von Kristoffer » Sonntag 12. Januar 2020, 14:38

Alles klar, dann weiß ich bescheid. Für die Grundreinigung wollte ich bei unserem harten Wasser (16 Dh) kein Soda verwenden. Für die Spülmaschine nutzen wir Maschinengeschirrspülmittel der Marke Calgonit Finish Classic Pulver. Wie sieht es da mit der Temperatur aus. Eingehend würde ja geschrieben dass bestimmte Maschinengeschirrspülmittel gar nicht aktiv werden wenn ich sie nicht mit sehr warmen bis heissem Wasser anwende.
Auf der Herstellerseite habe ich zu Temperaturen nichts gefunden.
Problem dürften wohl bei dem Pulver die Duststoffe sein oder ?
Zusammensetzung:
5 - 5% Bleichmittel auf Sauerstoffbasis, < 5% nichtionische Tenside, < 5% Phosphonate, < 5% Polycarboxylate. Enthält Enzyme (Subtilisin, Amylase) und Duftstoffe.

Wenn Duftstoffe ein nogo sind wären diese hier auch verfügbar:
https://www.rossmann.de/de/haushalt-fin ... 2448132714

heizungsrohr
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 523
Registriert: Dienstag 7. Februar 2017, 21:11

Re: Zweckmäßige Reinigung und Desinfektion im Hobbybereich

#166

Beitrag von heizungsrohr » Montag 13. Januar 2020, 19:48

Da meines Wissens keine Bleichaktivatoren zum Einsatz kommen, müsste man über 50C kommen, um die Reaktion zu starten. Ab 60 reagiert es sich aber schon wieder zu schnell ab. Da vermisst man doch das gute TAED aus Vollwaschpulver, was die Reaktion schon bei 45C katalysiert. Keine Ahnung warum das in Spülpulver nicht drin ist.
Gruß
Magnus

Benutzeravatar
Spittyman
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 271
Registriert: Sonntag 14. Januar 2018, 17:58

Re: Zweckmäßige Reinigung und Desinfektion im Hobbybereich

#167

Beitrag von Spittyman » Sonntag 10. Mai 2020, 21:07

Hallo zusammen,
mich würde interessieren, ob es nicht Sinn macht bzw. möglich wäre, unter Berücksichtigung der nötigen Sicherheitsmaßnahmen einen sauren Reiniger auf Phosphorsäure-Basis - ähnlich SaniClean - selbst anzumischen. In wie weit würde es z.B. bereits reichen, Phosphorsäure mit Wasser zu verdünnen, um z.B. Gefäße bei der Hefepropagation zu desinfizieren, ohne diese nachspülen zu müssen. Es gibt wahrscheinlich einige hier, die sich mit so etwas besser auskennen als ich, deswegen würde ich mich über Rückmeldung freuen!
Menschen, die bestimmte Biere aufgrund ihrer Herkunft, Brauart oder Farbe als "Hundepisse" bezeichnen, tun mir leid. :thumbdown Es lebe der Geschmack und die Vielfalt in jederlei Hinsicht! :Bigsmile

Bafra
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 107
Registriert: Montag 18. März 2019, 07:24

Re: Zweckmäßige Reinigung und Desinfektion im Hobbybereich

#168

Beitrag von Bafra » Sonntag 10. Mai 2020, 22:09

Bierjunge hat geschrieben:
Sonntag 12. Januar 2020, 13:44
Duke hat geschrieben:
Sonntag 12. Januar 2020, 01:18
Die Frage ist nur, wie schnell das Isoprop "verdampft".
Genau deswegen verwende ich auch kein Isoprop mehr.
Unvergällter Trinkalkohol ist (insbes. im Italienurlaub) billig genug. Und damit kann man völlig bedenkenlos "nass in nass" desinfizieren.

Moritz
Hallo Moritz, mit was desinfizierst du deine Gerätschaften? Ich habe bei einem aktuellen Weizenbier Weinnoten beim Abgang und ich vermute dies könnte vom Isopropanol kommen. Nutze Iso zum desinfizieren der Kronkorken, Maischepaddel, für mein Thermometer oder ähnliches.

Viele Grüße
Steffen

JackFrost
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 2027
Registriert: Dienstag 15. Mai 2018, 18:10

Re: Zweckmäßige Reinigung und Desinfektion im Hobbybereich

#169

Beitrag von JackFrost » Sonntag 10. Mai 2020, 22:11

Phosphorsäure selber hat keine reinigende Wirkung.
Da brauchst du Tenside. Im Sani das Reach gelistest ist sind es SODIUM CUMENESULFONATE und DECYL GLUCOSIDE .
Die desinfizierende Wirkung kommt meiner Meinung nach vom der DODECYLBENZENE SULFONIC ACID.

Daher wird eine Phosphorsäure an sich nicht die gleiche Wirkung haben.

Gruß JackFrost
Meine Hardware:
eManometer
IDS2 ohne CBPi
Magnetrührer
Ss-Brewtech 10 Gal Topf
IDS2 Induktionsplatte

Benutzeravatar
Spittyman
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 271
Registriert: Sonntag 14. Januar 2018, 17:58

Re: Zweckmäßige Reinigung und Desinfektion im Hobbybereich

#170

Beitrag von Spittyman » Sonntag 10. Mai 2020, 22:21

JackFrost hat geschrieben:
Sonntag 10. Mai 2020, 22:11
Phosphorsäure selber hat keine reinigende Wirkung.
Da brauchst du Tenside. Im Sani das Reach gelistest ist sind es SODIUM CUMENESULFONATE und DECYL GLUCOSIDE .
Die desinfizierende Wirkung kommt meiner Meinung nach vom der DODECYLBENZENE SULFONIC ACID.

Daher wird eine Phosphorsäure an sich nicht die gleiche Wirkung haben.

Gruß JackFrost
Ok, schon mal Dank für die Antwort. Schade, wäre ja zu einfach gewesen. :crying
Menschen, die bestimmte Biere aufgrund ihrer Herkunft, Brauart oder Farbe als "Hundepisse" bezeichnen, tun mir leid. :thumbdown Es lebe der Geschmack und die Vielfalt in jederlei Hinsicht! :Bigsmile

Benutzeravatar
Spittyman
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 271
Registriert: Sonntag 14. Januar 2018, 17:58

Re: Zweckmäßige Reinigung und Desinfektion im Hobbybereich

#171

Beitrag von Spittyman » Sonntag 10. Mai 2020, 22:22

Bafra hat geschrieben:
Sonntag 10. Mai 2020, 22:09
Bierjunge hat geschrieben:
Sonntag 12. Januar 2020, 13:44
Duke hat geschrieben:
Sonntag 12. Januar 2020, 01:18
Die Frage ist nur, wie schnell das Isoprop "verdampft".
Genau deswegen verwende ich auch kein Isoprop mehr.
Unvergällter Trinkalkohol ist (insbes. im Italienurlaub) billig genug. Und damit kann man völlig bedenkenlos "nass in nass" desinfizieren.

Moritz
Hallo Moritz, mit was desinfizierst du deine Gerätschaften? Ich habe bei einem aktuellen Weizenbier Weinnoten beim Abgang und ich vermute dies könnte vom Isopropanol kommen. Nutze Iso zum desinfizieren der Kronkorken, Maischepaddel, für mein Thermometer oder ähnliches.

Viele Grüße
Steffen
Warum desinfizierst du dein Maischepaddel?
Menschen, die bestimmte Biere aufgrund ihrer Herkunft, Brauart oder Farbe als "Hundepisse" bezeichnen, tun mir leid. :thumbdown Es lebe der Geschmack und die Vielfalt in jederlei Hinsicht! :Bigsmile

bwanapombe
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 844
Registriert: Dienstag 4. November 2014, 10:19

Re: Zweckmäßige Reinigung und Desinfektion im Hobbybereich

#172

Beitrag von bwanapombe » Sonntag 10. Mai 2020, 22:25

Bafra hat geschrieben:
Sonntag 10. Mai 2020, 22:09

Nutze Iso zum desinfizieren der Kronkorken, Maischepaddel, für mein Thermometer oder ähnliches.
Desinfizieren mit Isopropanol ist wirklich nur im Kaltbereich sinnvoll. Das Maischepaddel gehört da nicht hin.

Die Weinnote muß aber nicht mit dem Isopropanol zu tun haben. Es gab vor ein paar Wochen mal einen Thread zu Weingeschmack in Hefeweizen.

Dirk
Stay thirsty!

Bafra
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 107
Registriert: Montag 18. März 2019, 07:24

Re: Zweckmäßige Reinigung und Desinfektion im Hobbybereich

#173

Beitrag von Bafra » Sonntag 10. Mai 2020, 23:11

Spittyman hat geschrieben:
Sonntag 10. Mai 2020, 22:22
Bafra hat geschrieben:
Sonntag 10. Mai 2020, 22:09
Bierjunge hat geschrieben:
Sonntag 12. Januar 2020, 13:44

Genau deswegen verwende ich auch kein Isoprop mehr.
Unvergällter Trinkalkohol ist (insbes. im Italienurlaub) billig genug. Und damit kann man völlig bedenkenlos "nass in nass" desinfizieren.

Moritz
Hallo Moritz, mit was desinfizierst du deine Gerätschaften? Ich habe bei einem aktuellen Weizenbier Weinnoten beim Abgang und ich vermute dies könnte vom Isopropanol kommen. Nutze Iso zum desinfizieren der Kronkorken, Maischepaddel, für mein Thermometer oder ähnliches.

Viele Grüße
Steffen
Warum desinfizierst du dein Maischepaddel?
Für den Whirlpool und ich nutze das zum Belüften der Würze beim Anstellen.

Bafra
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 107
Registriert: Montag 18. März 2019, 07:24

Re: Zweckmäßige Reinigung und Desinfektion im Hobbybereich

#174

Beitrag von Bafra » Sonntag 10. Mai 2020, 23:14

bwanapombe hat geschrieben:
Sonntag 10. Mai 2020, 22:25
Bafra hat geschrieben:
Sonntag 10. Mai 2020, 22:09

Nutze Iso zum desinfizieren der Kronkorken, Maischepaddel, für mein Thermometer oder ähnliches.
Desinfizieren mit Isopropanol ist wirklich nur im Kaltbereich sinnvoll. Das Maischepaddel gehört da nicht hin.

Die Weinnote muß aber nicht mit dem Isopropanol zu tun haben. Es gab vor ein paar Wochen mal einen Thread zu Weingeschmack in Hefeweizen.

Dirk
Hallo Dirk,
Den Thread kenne ich, da ging es um den Einsatz von Haushaltszucker zum Karbonisieren von Hefe Weizen bei gewissen Hefen.

Benutzeravatar
Spittyman
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 271
Registriert: Sonntag 14. Januar 2018, 17:58

Re: Zweckmäßige Reinigung und Desinfektion im Hobbybereich

#175

Beitrag von Spittyman » Montag 11. Mai 2020, 07:25

Bafra hat geschrieben:
Sonntag 10. Mai 2020, 23:11
Spittyman hat geschrieben:
Sonntag 10. Mai 2020, 22:22
Bafra hat geschrieben:
Sonntag 10. Mai 2020, 22:09


Hallo Moritz, mit was desinfizierst du deine Gerätschaften? Ich habe bei einem aktuellen Weizenbier Weinnoten beim Abgang und ich vermute dies könnte vom Isopropanol kommen. Nutze Iso zum desinfizieren der Kronkorken, Maischepaddel, für mein Thermometer oder ähnliches.

Viele Grüße
Steffen
Warum desinfizierst du dein Maischepaddel?
Für den Whirlpool und ich nutze das zum Belüften der Würze beim Anstellen.
Ok, verstehe.
Menschen, die bestimmte Biere aufgrund ihrer Herkunft, Brauart oder Farbe als "Hundepisse" bezeichnen, tun mir leid. :thumbdown Es lebe der Geschmack und die Vielfalt in jederlei Hinsicht! :Bigsmile

Bockelsbock
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 220
Registriert: Donnerstag 22. August 2019, 10:40

Re: Zweckmäßige Reinigung und Desinfektion im Hobbybereich

#176

Beitrag von Bockelsbock » Montag 11. Mai 2020, 20:08

Bierjunge hat geschrieben:
Sonntag 12. Januar 2020, 13:44
Duke hat geschrieben:
Sonntag 12. Januar 2020, 01:18
Die Frage ist nur, wie schnell das Isoprop "verdampft".
Genau deswegen verwende ich auch kein Isoprop mehr.
Unvergällter Trinkalkohol ist (insbes. im Italienurlaub) billig genug. Und damit kann man völlig bedenkenlos "nass in nass" desinfizieren.

Moritz
Hi Moritz,

okay vlt derzeitig etwas teuer das gute Zeug. Und an Urlaub in Italien ist gerade auch nicht zu denken.

Kann ich das auch auf 70% verdünnen wie bei Isoprop?

Gruß Jonas
In dem Bock steckt jede Menge Craft

Mit einem leichten Hang zu Bockbieren!

Benutzeravatar
ggansde
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 6517
Registriert: Mittwoch 9. November 2005, 16:25
Wohnort: Rodgau

Re: Zweckmäßige Reinigung und Desinfektion im Hobbybereich

#177

Beitrag von ggansde » Montag 11. Mai 2020, 20:18

Bin zwar nicht Moritz, kann aber antworten: Du musst verdünnen, der konzentrierte Alkohol wirkt fast gar nicht. Ich habe zum Glück noch 4 Liter aus den letzten Urlauben.
VG, Markus
"Durst ist schlimmer als Heimweh"
Insofern dieser Beitrag nicht durch MOD MODE ON gekennzeichnet ist, enthält er lediglich die Meinung eines gewöhnlichen Benutzers

Bockelsbock
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 220
Registriert: Donnerstag 22. August 2019, 10:40

Re: Zweckmäßige Reinigung und Desinfektion im Hobbybereich

#178

Beitrag von Bockelsbock » Montag 11. Mai 2020, 20:50

Perfekt. Lieben Dank!
In dem Bock steckt jede Menge Craft

Mit einem leichten Hang zu Bockbieren!

Bierbauch22
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 13
Registriert: Dienstag 7. Juli 2020, 17:06

Re: Zweckmäßige Reinigung und Desinfektion im Hobbybereich

#179

Beitrag von Bierbauch22 » Mittwoch 8. Juli 2020, 09:42

Toller Artikel für Anfänger wie mich- Danke dafür.

SpaceMarder
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 120
Registriert: Mittwoch 10. Juni 2020, 09:20
Wohnort: Remscheid
Kontaktdaten:

Re: Zweckmäßige Reinigung und Desinfektion im Hobbybereich

#180

Beitrag von SpaceMarder » Mittwoch 8. Juli 2020, 18:24

Das ist aber ein toller und sehr informativer Beitrag hier. Den muss ich mir noch einmal unbedingt durchlesen, damit ich meinen 2. und 3. Sud nicht durch irgendwelche Desinfektionen versaue. Danke an alle, die zu diesem wichtigen Thema beigetragen haben.

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 7704
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: Zweckmäßige Reinigung und Desinfektion im Hobbybereich

#181

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Mittwoch 8. Juli 2020, 23:46

SpaceMarder hat geschrieben:
Mittwoch 8. Juli 2020, 18:24
Den muss ich mir noch einmal unbedingt durchlesen, damit ich meinen 2. und 3. Sud nicht durch irgendwelche Desinfektionen versaue.
Krass. Ja. Bitte lies den Artikel UNBEDINGT jedes mal quer, wenn dir irgendein Youtube Video erklären will, dass Starsan Schaum zur "normalen" Desinfektion für Hobbybrauer gehört :thumbsup
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

SpaceMarder
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 120
Registriert: Mittwoch 10. Juni 2020, 09:20
Wohnort: Remscheid
Kontaktdaten:

Re: Zweckmäßige Reinigung und Desinfektion im Hobbybereich

#182

Beitrag von SpaceMarder » Donnerstag 9. Juli 2020, 07:51

Moin zusammen!

Man wacht da nichts ahnend auf, macht sein morgentliches Frühstück (Kaffee und Zigaretten) und liest die Kommentare und Beiträge hier?!

@DerDerDasBierBraut: Deinen Wink habe ich trotz allem sehr wohl verstanden....Desinfektion für Hobbybrauer, Youtuber!!!!! Dabei meinte ich keine Youtuber, sondern alle Beiträge, auch das Auseinandernehmen von Plastikhähnen. Ja, ja, ersetze hier unbedingt das Wort Desinfektion für lupenreine Sauberkeit. Du weist aber trotz allem schon, wie ich das meine, oder? :Bigsmile

uli74
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 5957
Registriert: Mittwoch 21. September 2011, 19:43

Re: Zweckmäßige Reinigung und Desinfektion im Hobbybereich

#183

Beitrag von uli74 » Montag 12. Oktober 2020, 14:45

Kann man Schimmel in der Gefriertruhe bekämpfen, indem man sie sauber mit Spühlmittel reinigt und anschliessend großzügig* mit Isopropanol einsprüht, danach den Deckel schliesst und mittels Glühbirne auf 30 oder 40° C hochheizt? Die Frage ist: Werden irgendwelche Erreger durch den Alkoholdampf abgetötet?

Großzügig heisst: Nicht nur einsprühen sondern auch noch Isoporpanol reinkippen damit was da ist zum Verdampfen.
Gruss

Uli

hkpdererste
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 746
Registriert: Dienstag 12. August 2014, 20:18

Re: Zweckmäßige Reinigung und Desinfektion im Hobbybereich

#184

Beitrag von hkpdererste » Montag 12. Oktober 2020, 15:07

Sollte das dann nicht irgendwie feuer/explosionsgefährlich sein?

Benutzeravatar
Bierjunge
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 3445
Registriert: Mittwoch 28. Oktober 2009, 15:54

Re: Zweckmäßige Reinigung und Desinfektion im Hobbybereich

#185

Beitrag von Bierjunge » Montag 12. Oktober 2020, 15:39

Nur, wenn auch zwischen 87 und 98 Vol.-% Luft mit dabei sind.
Da man das aber nicht ausschließen kann, bzw. es sogar sehr wahrscheinlich ist, dass der zündfähige Bereich durchfahren wird: Ja. Es sollte also besser keine Zündquelle vorhanden sein.

Moritz

uli74
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 5957
Registriert: Mittwoch 21. September 2011, 19:43

Re: Zweckmäßige Reinigung und Desinfektion im Hobbybereich

#186

Beitrag von uli74 » Montag 12. Oktober 2020, 15:46

Kann das Luft-Alkoholgemisch nur explodieren, oder desinfiziert es auch (ohne Hitzeeinwirkung durch Explosion, nur durch den Alkoholnebel)?
Gruss

Uli

JackFrost
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 2027
Registriert: Dienstag 15. Mai 2018, 18:10

Re: Zweckmäßige Reinigung und Desinfektion im Hobbybereich

#187

Beitrag von JackFrost » Montag 12. Oktober 2020, 17:34

uli74 hat geschrieben:
Montag 12. Oktober 2020, 15:46
Kann das Luft-Alkoholgemisch nur explodieren, oder desinfiziert es auch (ohne Hitzeeinwirkung durch Explosion, nur durch den Alkoholnebel)?
Wenn deine Truhe innen nicht ATEX ist, dann ist das eine sehr schlechte Idee.
Zum Desinfizieren nimmt man zudem 70% 2-Propanol, das in der Gasphase hat dann eine andere Zusammensetzung. Ob es ein Azeotrop gibt müsste ich im Betrieb schauen, das hab ich gerade nicht im Kopf.

2-Propanol tötet auch nicht alles. Vor allem wenn die Sporen überleben hast du nach dem 2-Propanol Bad wieder das gleiche Problem.

Hier mal der Auszug von 2-Propanol für die Metaller.
Der Punkt mit Alu und 2-Propanol ist interessant.

Ob eine Glühbirne die nötigen 425°C für die Selbstentzündung schafft, ist fraglich, ich würd es aber nicht probieren wollen.
Zumal das Volumen zündfähige Atmosphäre nicht zu verachten ist.

Gruß JackFrost
Meine Hardware:
eManometer
IDS2 ohne CBPi
Magnetrührer
Ss-Brewtech 10 Gal Topf
IDS2 Induktionsplatte

uli74
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 5957
Registriert: Mittwoch 21. September 2011, 19:43

Re: Zweckmäßige Reinigung und Desinfektion im Hobbybereich

#188

Beitrag von uli74 » Montag 12. Oktober 2020, 17:54

Was ist ATEX?

Auf 425°C heizen um die Truhe zu sprengen ist auch nicht meine Absicht. Ich suche lediglich eine möglichst einfache Möglichkeit zur Bekämpfung unerwünschter Gäste in der Gär-/Gefriertruhe.

Meine ursprüngliche Frage war, ob es möglich ist durch 40°C warmen Isopropanoldunst irgendwelche Schimmelpilze zu killen (nein, meine Truhe ist nicht mit Schimmelrasen zugewachsen, es handelt sich um ein paar Mini-Schimmelflecken, die ich vorher abgewaschen habe und deren Auferstehung ich zu verhindern versuche).
Gruss

Uli

Benutzeravatar
renzbräu
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 290
Registriert: Montag 27. Juli 2020, 17:32
Wohnort: Bamberg

Re: Zweckmäßige Reinigung und Desinfektion im Hobbybereich

#189

Beitrag von renzbräu » Montag 12. Oktober 2020, 18:04

ATmosphères EXplosibles
https://de.m.wikipedia.org/wiki/ATEX hat geschrieben:Die Richtlinie deckt Geräte und Schutzsysteme ab, welche in explosionsgefährdeten Bereichen Verwendung finden sollen.
Z.B. gibt es Klemmen für Elektroinstallation die ATEX tauglich sind und somit auch in explosiver Umgebung verbaut werden dürfen.
Gott gebe Glück und Segen drein!
Johannes

Bottichmaischer und Spaß dabei!

uli74
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 5957
Registriert: Mittwoch 21. September 2011, 19:43

Re: Zweckmäßige Reinigung und Desinfektion im Hobbybereich

#190

Beitrag von uli74 » Montag 12. Oktober 2020, 18:20

Da es sich um eine alte Privileg-Gefriertruhe handelt kann man davon ausgehen dass sie Ex-geschützt ist.

Und was ist mit dem Schimmel?
Gruss

Uli

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 7704
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: Zweckmäßige Reinigung und Desinfektion im Hobbybereich

#191

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Montag 12. Oktober 2020, 18:27

uli74 hat geschrieben:
Montag 12. Oktober 2020, 18:20
Da es sich um eine alte Privileg-Gefriertruhe handelt kann man davon ausgehen dass sie Ex-geschützt ist.
Wie kommst du auf das schmale Brett?
Die ist ganz sicher genauso wenig Ex-geschützt wie deine Glühbirne.

Nimm einfach Wasserstoffperoxid. Bisschen höher konzentriert (15-20%). Vorher gründlich reinigen und 3x im Abstand von 6 Stunden satt einsprühen. Dann ist der Schimmel auch ohne Hitze und Explosionsgefahr tot.
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

uli74
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 5957
Registriert: Mittwoch 21. September 2011, 19:43

Re: Zweckmäßige Reinigung und Desinfektion im Hobbybereich

#192

Beitrag von uli74 » Montag 12. Oktober 2020, 18:34

Gar kein Brett. Ich frag nach Schimmel und bekomme fast nur Ratschläge für ATEX.

(Dass eine stinknormale Gefriertruhe nicht Ex-geschützt ist weiss ich wohl, das war ironisch gemeint.)
Gruss

Uli

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 7704
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: Zweckmäßige Reinigung und Desinfektion im Hobbybereich

#193

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Montag 12. Oktober 2020, 18:53

Das mit der ‚nicht vorhandenen‘ Explosionsgefahr bei Wasserstoffperoxid nehme ich lieber noch zurück. Wenn H2O2 zerfällt entsteht Wasser und reiner Sauerstoff.
In der geschlossenen Truhe kann sich der Sauerstoff sammeln und ggf. aufkonzentrieren. Wäre vielleicht nicht die beste Idee, mit ner Kippe im Mundwinkel den Kopf in die Truhe zu stecken, um nachzuschauen ob alles Okay ist. :Bigsmile
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

JackFrost
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 2027
Registriert: Dienstag 15. Mai 2018, 18:10

Re: Zweckmäßige Reinigung und Desinfektion im Hobbybereich

#194

Beitrag von JackFrost » Montag 12. Oktober 2020, 19:40

uli74 hat geschrieben:
Montag 12. Oktober 2020, 18:34
Gar kein Brett. Ich frag nach Schimmel und bekomme fast nur Ratschläge für ATEX.

(Dass eine stinknormale Gefriertruhe nicht Ex-geschützt ist weiss ich wohl, das war ironisch gemeint.)
Weil mit 2-Propanol in der Truhe zu pritschneln nun mal sehr gefährlich ist wenn die Truhe innen
nicht ATEX ist. Ab 12°C hast du ein zündfähiges Gemisch in der Truhe. Bei 20°C reichen ~5 g verdampftes 2-Propanol
um in der ganzen Truhe ein zündfähiges Gemisch zu haben.

Wenn dann nimm ein wie DerDasBierBraut sagt Wasserstoffperoxid oder einen Reiniger auf Sauerstoffbasis, welcher nicht zu sauer oder
alkalisch ist. Alu geht dadurch kaputt.

Während des Gärens, kannst du mit einem Entfeuchter mit CaCl2 den innen raum trockener halten, so das Schimmel nicht wieder wachsen kann.

Schimmelex auf Säure oder auf Natriumhypochlorid Basis sollte man bei Alu nicht anwenden.

Gruß JackFrost
Meine Hardware:
eManometer
IDS2 ohne CBPi
Magnetrührer
Ss-Brewtech 10 Gal Topf
IDS2 Induktionsplatte

Benutzeravatar
renzbräu
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 290
Registriert: Montag 27. Juli 2020, 17:32
Wohnort: Bamberg

Re: Zweckmäßige Reinigung und Desinfektion im Hobbybereich

#195

Beitrag von renzbräu » Montag 12. Oktober 2020, 19:53

DerDerDasBierBraut hat geschrieben:
Montag 12. Oktober 2020, 18:27
Nimm einfach Wasserstoffperoxid. Bisschen höher konzentriert (15-20%). Vorher gründlich reinigen und 3x im Abstand von 6 Stunden satt einsprühen. Dann ist der Schimmel auch ohne Hitze und Explosionsgefahr tot.
H2O2 wirkt auch gegen Schimmelsporen. Kann aber auch das Material deiner Truhe angreifen. "An unauffälliger Stelle ausprobieren" heißt es immer...
Allerdings sagte man mir vor ein paar Jahren in der Apotheke, es dürfe nur noch 3%iges H2O2 verkauft werden.
Gott gebe Glück und Segen drein!
Johannes

Bottichmaischer und Spaß dabei!

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 7704
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: Zweckmäßige Reinigung und Desinfektion im Hobbybereich

#196

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Montag 12. Oktober 2020, 21:15

Guter Hinweis. 15-20% bekommt man nicht. 11,9% scheint bei H2O2 die Obergrenze im freien Handel zu sein.
11,9% sollte aber trotzdem reichen, um Schimmel zu killen. H2O2 ist gut aggressiv gegen lebende Mikroorganismen.
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Benutzeravatar
afri
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 4713
Registriert: Donnerstag 17. Januar 2013, 21:19
Wohnort: 31840 Hessisch Oldendorf

Re: Zweckmäßige Reinigung und Desinfektion im Hobbybereich

#197

Beitrag von afri » Montag 12. Oktober 2020, 21:48

Was spricht eigentlich dagegen, die 42° ohne irgendwelche Dämpfe zu erreichen, um nur durch die reine Temperatur alles zu killen, das Eiweiß zum Leben braucht? Dann spart man Isoprop und der Schimmel ist dennoch tot, oder kann der Hitze ab?

Ich erinnere mich, dass man Schimmel am besten mit Essig(säure) beikommt, vielleicht ist das eine Alternative, ohne die Truhe aufzuheizen, aber was weiß ich schon.
Achim
Bier ist ein Stück Lebenskraft!

Benutzeravatar
guenter
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 942
Registriert: Sonntag 21. August 2016, 11:30

Re: Zweckmäßige Reinigung und Desinfektion im Hobbybereich

#198

Beitrag von guenter » Dienstag 13. Oktober 2020, 06:33

Bier trinken ist besser als Quark reden! :Drink

Quasihodo
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 47
Registriert: Sonntag 26. April 2015, 18:59

Re: Zweckmäßige Reinigung und Desinfektion im Hobbybereich

#199

Beitrag von Quasihodo » Dienstag 13. Oktober 2020, 15:46

spricht was gegen Domestos? (bei der Kühltruhe)
Gruß
Markus

Benutzeravatar
Bierjunge
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 3445
Registriert: Mittwoch 28. Oktober 2009, 15:54

Re: Zweckmäßige Reinigung und Desinfektion im Hobbybereich

#200

Beitrag von Bierjunge » Dienstag 13. Oktober 2020, 17:09

Ich denke nein. Ich selber wische meine Gär-Kühltruhe zur Schiummelprophylaxe (oder Schimmelbekämpfung... :redhead) regelmäßig mit Eau de Javel aus. Kommt mit dem Bier ja niemals in Berührung.

Moritz

Antworten