Bier brauen mit Weck Wat 15

Hier kommt alles rein, was woanders keinen Platz hat.
Antworten
DanielNolte
Neuling
Neuling
Beiträge: 1
Registriert: Dienstag 16. Mai 2017, 13:18

Bier brauen mit Weck Wat 15

#1

Beitrag von DanielNolte » Dienstag 16. Mai 2017, 13:44

Hallo liebe Hobbybrauer,
ich bin hier ziemlich neu im Forum und bin echt froh endlich mal einen gefunden zu haben, wo ich meine Erfahrungen mit dem Bierbrauen teilen kann.
Bis jetzt hab ich einen alten Einkochautomaten von der Oma meiner Frau zu Hause.
Ich möchte mir aber ein neueres Gerät zulegen. Ich habe mir hier einige angeschaut und bin auf dem Weck Wat 15 aufmerksam geworden. Der hat ziemlich gute Bewertungen erhalten.
Hat jemand von euch Erfahrungen mit Weck Einkochautomaten gemacht?
Oder könnt ihr mir andere Empfehlen.
Vielen Dank im Voraus

Euer Daniel

Benutzeravatar
DerDallmann
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2271
Registriert: Montag 5. Oktober 2015, 10:11

Re: Bier brauen mit Weck Wat 15

#2

Beitrag von DerDallmann » Dienstag 16. Mai 2017, 14:14

Das Ding ist, bis auf den Hahn, in Ordnung.
Da brauchst du auf jeden Fall Ersatz.
Mit freundlichen Grüßen,

Johst

Hobbybrauer Stammtisch Postleitzahl 21255 und Umgebung, bei Interesse PN

MonteHengsto
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 65
Registriert: Mittwoch 8. Februar 2017, 11:32

Re: Bier brauen mit Weck Wat 15

#3

Beitrag von MonteHengsto » Dienstag 16. Mai 2017, 14:16

Hallo Daniel!

Ich braue mittlerweile mit 2 Klarstein Biggie. Die haben 2000W und sind aus Edelstahl. Kochen auch anständig wallend. Gerade das "wallende" Kochen ist bei vielen Einkochautomaten nicht immer selbstverständlich, da hier oft die Übertemperatursicherungen nicht mitspielen.
Auch der Preis ist vernünftig für zumeist unter 100€ in der Bucht.

https://www.klarstein.de/Haushaltsgerae ... Timer.html

als Zubehör würde ich dir noch einen Edelstahl-Hahn mit Schlauchtülle empfehlen.
Z.B. dieser hier passt perfekt auf den Biggie:
https://www.amihopfen.com/Braugeraetsch ... ::955.html

Dann noch eine günstige Isomatte aus dem Sportgeschäft, und du hast eine wirklich vernünftige Maisch-/Würzepfanne.

lg Roland

Killa-Bräu
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 71
Registriert: Mittwoch 14. Dezember 2016, 14:32
Wohnort: Straßkirchen (Niederbayern

Re: Bier brauen mit Weck Wat 15

#4

Beitrag von Killa-Bräu » Dienstag 16. Mai 2017, 14:22

Hallo Daniel, ich braue seit 2 Jahren mit dem Weck WAT 14 A und bin sehr zufrieden. Mit Isoliermatte ausgestattet kocht er sehr gut und die 1Grad Celsius/Minute beim Aufheizen der Maische schafft er auch so ziemlich. Würde ihn wieder kaufen solange ich in der Einkocherklasse bleibe. :thumbsup

Herzliche Grüße
Da Killa (Christian) :Drink
"Eher soll die Welt verderben, als ein Bayer am Durste sterben"

HubertBräu
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1041
Registriert: Montag 27. März 2017, 11:56
Wohnort: Berlin

Re: Bier brauen mit Weck Wat 15

#5

Beitrag von HubertBräu » Dienstag 16. Mai 2017, 14:43

Ich braue auch mit zwei Klarstein Biggie, jedoch mit der Digital Variante. Die 2000W heizen 1°/Minute auf und wallendes Kochen ist kein Problem.

Den Hahn habe ich genau wie Roland durch den von Amihopfen ersetzt.

Gruß & Prost

Hubert :Drink

schollsedigger
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 268
Registriert: Donnerstag 29. Januar 2015, 21:20

Re: Bier brauen mit Weck Wat 15

#6

Beitrag von schollsedigger » Dienstag 16. Mai 2017, 18:58

Hi,

der Wat 15 hat keinen Hahn. Ich nutze meinen 14A mit Hahn mittlerweile nur noch zum Maischen. Ob die Einkocher durchgehend wallend kochen oder nicht, ist nach meinem Ermessen reine Glückssache. Meiner kochte mal duch, das nächste mal nicht. Man kann einen Tauchsieder dazu packen, das ist aber auch nicht das wahre. Mittlerweile koche ich mit Gas oder Hendi.

Grüße

Matze

Antworten