Kurze Frage, kurze Antwort

Hier kommt alles rein, was woanders keinen Platz hat.
Mehrbier
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 164
Registriert: Mittwoch 4. Juli 2018, 22:34

Re: Kurze Frage, kurze Antwort

#12301

Beitrag von Mehrbier » Samstag 1. August 2020, 20:38

Habe ich meine Frage im falschen Faden gestellt? Hat jemand schon solche kolonieartigen Strukturen am Boden des Gärbottichs gehabt?

Benutzeravatar
Biermensch
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 899
Registriert: Donnerstag 24. Juni 2010, 12:05
Wohnort: Hemau
Kontaktdaten:

Re: Kurze Frage, kurze Antwort

#12302

Beitrag von Biermensch » Samstag 1. August 2020, 21:31

Sebasstian hat geschrieben:
Samstag 1. August 2020, 17:25
Biermensch hat geschrieben:
Samstag 1. August 2020, 13:27
In diesem Fall ist das Vaterteil direkt verscheißt
:Shocked
Muss es nicht vorne versch und hinten issen heißen?
Wtf!!! :Ahh :thumbsup
www.brewpaganda.com
Craft-Bier Portal und Brau-Ausstatter :Greets

HubertBräu
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 895
Registriert: Montag 27. März 2017, 11:56
Wohnort: Berlin

Re: Kurze Frage, kurze Antwort

#12303

Beitrag von HubertBräu » Samstag 1. August 2020, 22:15

:thumbsup :Drink

Kristoffer
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 137
Registriert: Samstag 7. Dezember 2019, 18:44

Re: Kurze Frage, kurze Antwort

#12304

Beitrag von Kristoffer » Sonntag 2. August 2020, 11:13

Wenn in einem Rezept von Low Color Choclolate Malz steht (600 ebc) ich habe nur Chocolate Malz haben (1000ebc) Wiviel Chocolate Malz nehme ich dann ca % von dem Low Color. Oder kann man das so nicht umrechnen ?

Benutzeravatar
VolT Bräu
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 888
Registriert: Montag 25. Juni 2018, 23:43

Re: Kurze Frage, kurze Antwort

#12305

Beitrag von VolT Bräu » Sonntag 2. August 2020, 11:19

Kristoffer hat geschrieben:
Sonntag 2. August 2020, 11:13
Wenn in einem Rezept von Low Color Choclolate Malz steht (600 ebc) ich habe nur Chocolate Malz haben (1000ebc) Wiviel Chocolate Malz nehme ich dann ca % von dem Low Color. Oder kann man das so nicht umrechnen ?
Über den Daumen geht es in dieser Größenordnung vermutlich im Dreisatz, aber ich würde das Rezept in ein Tool wie den "kleinen Brauhelfer" eingeben und es da durchrechnen.
Jetzt mal Bier bei die Fische!

Kristoffer
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 137
Registriert: Samstag 7. Dezember 2019, 18:44

Re: Kurze Frage, kurze Antwort

#12306

Beitrag von Kristoffer » Sonntag 2. August 2020, 11:25

VolT Bräu hat geschrieben:
Sonntag 2. August 2020, 11:19
Kristoffer hat geschrieben:
Sonntag 2. August 2020, 11:13
Wenn in einem Rezept von Low Color Choclolate Malz steht (600 ebc) ich habe nur Chocolate Malz haben (1000ebc) Wiviel Chocolate Malz nehme ich dann ca % von dem Low Color. Oder kann man das so nicht umrechnen ?
Über den Daumen geht es in dieser Größenordnung vermutlich im Dreisatz, aber ich würde das Rezept in ein Tool wie den "kleinen Brauhelfer" eingeben und es da durchrechnen.
Achso du meinst quasi auf die im Rezept angegeben Farbe runterrechnen ?

Benutzeravatar
Braufex
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 918
Registriert: Montag 6. August 2018, 22:22
Wohnort: Kreis Augsburg

Re: Kurze Frage, kurze Antwort

#12307

Beitrag von Braufex » Sonntag 2. August 2020, 11:30

VolT Bräu hat geschrieben:
Sonntag 2. August 2020, 11:19
Kristoffer hat geschrieben:
Sonntag 2. August 2020, 11:13
Wenn in einem Rezept von Low Color Choclolate Malz steht (600 ebc) ich habe nur Chocolate Malz haben (1000ebc) Wiviel Chocolate Malz nehme ich dann ca % von dem Low Color. Oder kann man das so nicht umrechnen ?
Über den Daumen geht es in dieser Größenordnung vermutlich im Dreisatz, aber ich würde das Rezept in ein Tool wie den "kleinen Brauhelfer" eingeben und es da durchrechnen.
Du kannst auch auf die Schnelle den Bierfarben-Rechner von Sandro auf MaischeMalzundMehr ausprobieren.
Die theoretischen Hintergründe werden auch erklärt.
Zusätzliche Malze (laut Rezept) können über den Plus-Button aktiviert werden.

Gruß Erwin

Benutzeravatar
VolT Bräu
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 888
Registriert: Montag 25. Juni 2018, 23:43

Re: Kurze Frage, kurze Antwort

#12308

Beitrag von VolT Bräu » Sonntag 2. August 2020, 11:32

Kristoffer hat geschrieben:
Sonntag 2. August 2020, 11:25
VolT Bräu hat geschrieben:
Sonntag 2. August 2020, 11:19
Kristoffer hat geschrieben:
Sonntag 2. August 2020, 11:13
Wenn in einem Rezept von Low Color Choclolate Malz steht (600 ebc) ich habe nur Chocolate Malz haben (1000ebc) Wiviel Chocolate Malz nehme ich dann ca % von dem Low Color. Oder kann man das so nicht umrechnen ?
Über den Daumen geht es in dieser Größenordnung vermutlich im Dreisatz, aber ich würde das Rezept in ein Tool wie den "kleinen Brauhelfer" eingeben und es da durchrechnen.
Achso du meinst quasi auf die im Rezept angegeben Farbe runterrechnen ?
Ja, in der Hoffnung, dass das Aroma ähnlich skaliert. Aber in der 1000EBC Klasse geht es ja oft auch primär um die Farbe. Einstellung einer gewünschten Röstigkeit oder Vermeidung derselben kann man eher durch den Zeitpunkt der Zugabe steuern.
Jetzt mal Bier bei die Fische!

Kristoffer
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 137
Registriert: Samstag 7. Dezember 2019, 18:44

Re: Kurze Frage, kurze Antwort

#12309

Beitrag von Kristoffer » Sonntag 2. August 2020, 12:11

Alles klar, werde ich mal so machen dann! Danke !

Benutzeravatar
mavro
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 779
Registriert: Mittwoch 16. März 2016, 16:17
Wohnort: Wiesbaden
Kontaktdaten:

Re: Kurze Frage, kurze Antwort

#12310

Beitrag von mavro » Sonntag 2. August 2020, 22:13

Hi,

da immer wieder die Frage kommt, ob die Gärung ankommt und viele vor Ungeduld zu häufig den Deckel aufmachen, um nach aufsteigenden Bläschen als Zeichen der Gäraktivität zu suchen (ich auch) , habe ich folgende Frage:


Gibt es eine einfache Möglichkeit, den CO2 Gehalt der Luft angezeigt zu bekommen/zu ermitteln - bspw im Kühlschrank oder im BlowoffTube (wenn ich kein Tilt und keine iSpindel habe)?

So könnte man ab Überschreitung eines Grenzwertes davon ausgehen, das die Gärung gestartet ist.
Viele Grüße, Andreas

Benutzeravatar
VolT Bräu
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 888
Registriert: Montag 25. Juni 2018, 23:43

Re: Kurze Frage, kurze Antwort

#12311

Beitrag von VolT Bräu » Montag 3. August 2020, 00:35

Das erste Anzeichen sind kleine Schauminseln. Die kann man auch durch das Gärspundloch sehen ohne den Deckel ganz aufzureißen. Wenn es dann richtig los geht, sieht man auch von außen im Gegenlicht die Kräusen (bei Speidelfässern definitiv, bei den Eimern müsste das auch gehen?) und das Blubbern geht los. Ich denke nicht, dass man mit einer CO2 Konzentrationsmessung viel schneller etwas sichtbar machen könnte. Sobald sich nennenswert CO2 bildet, muss es auch Blubbern.
Statt eines CO2 Messgerätes würde ich dann doch eher iSpindel /Tilt empfehlen.
Jetzt mal Bier bei die Fische!

Benutzeravatar
mavro
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 779
Registriert: Mittwoch 16. März 2016, 16:17
Wohnort: Wiesbaden
Kontaktdaten:

Re: Kurze Frage, kurze Antwort

#12312

Beitrag von mavro » Montag 3. August 2020, 07:42

Gibt es denn ein kleines, günstiges CO2 Messgerät?

(Ich habe Edelstahlgärbehälter, mein aktuelles UG hat erst nach 48 Stunden angefangen zu blubbern, da wurde ich schon etwas ungeduldig.)
Viele Grüße, Andreas

Till
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 76
Registriert: Dienstag 5. Juni 2018, 14:25

Re: Kurze Frage, kurze Antwort

#12313

Beitrag von Till » Montag 3. August 2020, 08:57

In Bergwerken hat man früher Kanarienvögel als CO² "Messgeräte" eingesetzt. Sind die klein genug? Kosten: 20-50€.


Anm. der Redaktion: NEIN, AUF GAR KEINEN FALL KANARIENVÖGEL IN DEN KÜHLSCHRANK SPERREN! WAR SPASS!

Hopfenschmied
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 31
Registriert: Dienstag 21. Mai 2019, 08:45
Wohnort: Überlingen

Re: Kurze Frage, kurze Antwort

#12314

Beitrag von Hopfenschmied » Montag 3. August 2020, 11:17

mavro hat geschrieben:
Montag 3. August 2020, 07:42
Gibt es denn ein kleines, günstiges CO2 Messgerät?

(Ich habe Edelstahlgärbehälter, mein aktuelles UG hat erst nach 48 Stunden angefangen zu blubbern, da wurde ich schon etwas ungeduldig.)
Was willst damit machen ?
Druck baut sich eben erst auf wenn der Sud ankommt und bei UG kann das auch mal dauern auch mehr als 48 std. tlw.
CO2 wird immer nach Druck und Temperatur ermittelt, wenn aber der Druck noch nicht mal das Wasser(im Gärspund) zum blubbern bringt oder den Spund anhebt ist eben auch mal Geduld gefragt (das ist ja das schöne an dem Hobby) und es wird dir ein CO2 Messgerät auch nicht viel bringen.

Könntest in deinen Deckel nen Drucksensor verbauen dann siehst wie der Druck ansteigt ................

VG

Benutzeravatar
Beerkenauer
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 711
Registriert: Samstag 11. Februar 2017, 15:45
Wohnort: Südl Odenwald - Rhein-Neckar

Re: Kurze Frage, kurze Antwort

#12315

Beitrag von Beerkenauer » Montag 3. August 2020, 11:38

Mieter ist es auch noch nicht ganz klar, warum man über so einen Umweg den Gärverlauf messen will.

Aber es gab doch nochmal eine Gärpfeife, die mit diesem Prinzip den Gärverlauf bestimmt hat:
https://www.brouwland.com/de/unsere-pro ... utEALw_wcB

Vielleicht es für dich ?

Stefan

Benutzeravatar
mavro
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 779
Registriert: Mittwoch 16. März 2016, 16:17
Wohnort: Wiesbaden
Kontaktdaten:

Re: Kurze Frage, kurze Antwort

#12316

Beitrag von mavro » Montag 3. August 2020, 12:37

neee, ich wollte keinen Gärverlauf messen. Ich wollte nur schnell und einfach nachschauen, ob die Gärung überhaupt abgesprungen ist.

Ich dachte, ich stelle mir bspw. sowas in die Kühltruhe, in der meine Gärbehälter stehen:
Beispielmessgerät https://www.amazon.de/Kecheer-Multifunk ... NFC0YVBXJ

Wenn ich den Deckel öffne und der CO2-Wert höher als üblich ist, ist das ein guter Indikator dafür, dass die Gärung gestartet ist.

- Ich brauche nicht den Deckel anheben und nachschauen
- Blubbern ist eh kein echter Indikator wegen Undichtigkeiten
Viele Grüße, Andreas

Benutzeravatar
Braufex
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 918
Registriert: Montag 6. August 2018, 22:22
Wohnort: Kreis Augsburg

Re: Kurze Frage, kurze Antwort

#12317

Beitrag von Braufex » Montag 3. August 2020, 12:59

Servus Andreas,
Versuchs doch einfach :Wink
Bei 28 € ist ja nicht viel kaputt ...
Ich hab auch schon mal überlegt, mir eines zu kaufen.
Allerdings wegen Überdrücken von Kegs und dem dabei entstehenden Austritt von CO2 im Keller.
Hätte mir damals beinahe ein Gerät von Dostmann gekauft.
Würde auch die Temperatur im Kühlschrank anzeigen.

Ich persönlich nutze dafür aber lieber die iSpindel, sie zeigt, sobald sich die Temperatur beruhigt hat, sehr schön die beginnende Gärung an.

Gruss Erwin

Benutzeravatar
bieratenschreck
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 179
Registriert: Donnerstag 16. November 2017, 16:57
Wohnort: Nürnberger Land

Re: Kurze Frage, kurze Antwort

#12318

Beitrag von bieratenschreck » Montag 3. August 2020, 13:28

Mehrbier hat geschrieben:
Samstag 1. August 2020, 20:38
Habe ich meine Frage im falschen Faden gestellt? Hat jemand schon solche kolonieartigen Strukturen am Boden des Gärbottichs gehabt?
Das Bild ist etwas unscharf. Aber soweit ich das erkennen kann, sieht das normal aus.
Und wenn der Geschmack stimmt, dann sollte das doch passen.
Gruß
Christian

Brew2015
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 148
Registriert: Samstag 5. September 2015, 14:08

Re: Kurze Frage, kurze Antwort

#12319

Beitrag von Brew2015 » Montag 3. August 2020, 14:37

Hallo Zusammen, ich brau gerade das Heicardo Helle von maischemalzundmehr .

Alles nach Rezept gebraut und nun wird trotz zwei Stunden rast die jodobe nicht entsprechend heller, immer noch lila. Wie lange würdet ihr noch warten oder zum Hopfenkochen übergehen.. da ich mittendrin bin, freu mich mich über zeitnahe Tipps. Danke und viele Grüße

Benutzeravatar
klecksi
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 216
Registriert: Samstag 27. Februar 2016, 07:51

Re: Kurze Frage, kurze Antwort

#12320

Beitrag von klecksi » Montag 3. August 2020, 14:48

Ist dein Jod noch in Ordnung?

Kann mir das nicht vorstellen, nach zwei Stunden immer noch nicht Jodnormal.
ein farbenfroher Gruß

Klecksi

Brew2015
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 148
Registriert: Samstag 5. September 2015, 14:08

Re: Kurze Frage, kurze Antwort

#12321

Beitrag von Brew2015 » Montag 3. August 2020, 14:53

:Grübel Die Frage hab ich mir auch schon gestellt...

Beim letzten Brauen vor einem Monat hatte ich noch keine Probleme.

Aber hab es auch wie du gesehen, werde deshalb nun läutern und mal schauen..... Danke für die schnelle Rückmeldung

JackFrost
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 1476
Registriert: Dienstag 15. Mai 2018, 18:10

Re: Kurze Frage, kurze Antwort

#12322

Beitrag von JackFrost » Montag 3. August 2020, 15:29

Ist dein Thermometer ok ?
Iod wird normal nicht schlecht.

Die Stärke lagert das Iod nur ein und gibt damit den Farbkomplex.
.

Gruß JackFrost
Meine Hardware:
eManometer
IDS2 ohne CBPi
Magnetrührer
Ss-Brewtech 10 Gal Topf
IDS2 Induktionsplatte

Antworten