Kurze Frage, kurze Antwort

Hier kommt alles rein, was woanders keinen Platz hat.
Benutzeravatar
hihiman
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 28
Registriert: Freitag 25. Oktober 2019, 20:02
Wohnort: Rheinhessen

Re: Kurze Frage, kurze Antwort

#11301

Beitrag von hihiman » Montag 9. Dezember 2019, 19:34

manno_matze hat geschrieben:
Montag 9. Dezember 2019, 17:05
Das würde ich gerne nochmal aufgreifen und in die Runde werfen: Hat jemand Erfahrungen mit dem o.g. schwedisch/US-Shop? Brouwland will sage und schreibe 130 EUR Versand für den Grainfather Conical Fermenter :puzz
Die Schweden nur 30...
Das ist Speditionsware, die auf Palette angeliefert - ich kann mir nicht vorstellen, dass 30€ ein realistischer Preis ist.
Da würde ich an Deiner Stelle vor der bEstellung nochmals nachfragen, ob die 30€ stimmen.

helles
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 13
Registriert: Mittwoch 6. März 2019, 07:21
Wohnort: Feldkirchen-Westerham

Re: Kurze Frage, kurze Antwort

#11302

Beitrag von helles » Dienstag 10. Dezember 2019, 07:28

Eine kurze Frage zum MattMill Rührwerk-Impeller:
Laut Spec funktioniert der Impeller bis 45cm Topfdurchmesser.
Hat das jemand schon mit einem 68l Topf ausprobiert?

Ich habe den 68l von Amihopfen. Der hätte 45cm.
Die Frage ist, ob der Impeller am „Rande der Spec“ dann nur mittelmäßig läuft oder auch da durchweg gute Ergebnisse im Sinne von Ausbeute und vor allem in Richtung Verhindern von Maischeanbrennen erzielt.

Danke euch

Martin

Benutzeravatar
klecksi
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 216
Registriert: Samstag 27. Februar 2016, 07:51

Re: Kurze Frage, kurze Antwort

#11303

Beitrag von klecksi » Dienstag 10. Dezember 2019, 07:29

Pivnice hat geschrieben:
Montag 9. Dezember 2019, 15:32
klecksi hat geschrieben:
Montag 9. Dezember 2019, 14:02
Refaktormeter zb. 9 Brix . Rechnet das Programm automatisch den Alkoholfehler raus oder nicht ?
Refraktometer
RTFM -> https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_von ... zjargon)#R
https://www.joerum.de/kleiner-brauhelfe ... aerverlauf
Formel zur Umrechnung Brix in Plato im Gärverlauf
Danke für die Links.
Hab ich nicht gefunden, warum auch immer. :Ahh :Ahh
ein farbenfroher Gruß

Klecksi

Northern Brewer
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 218
Registriert: Donnerstag 1. Februar 2018, 12:29

Re: Kurze Frage, kurze Antwort

#11304

Beitrag von Northern Brewer » Dienstag 10. Dezember 2019, 08:42

Gnubbl hat geschrieben:
Sonntag 8. Dezember 2019, 20:48
Wie verhält es sich mit der Hefe?
Die passt perfekt zu den anderen Resten :Wink Was ich damit sagen will - Hefezellen sterben über die Zeit ab, so dass die Anzahl vitaler Hefezellen nach einer gewissen Zeit nicht mehr ausreicht, um damit einen Sud anzustellen. Es überleben aber, auch über viele Jahre, genug Hefezellen um damit einen Starter anzusetzen. Hier kommen dann die Malzreste ins Spiel. Starterwürze aus den Malzresten anfertigen, abgelaufene Hefe (teilweise) hinzugeben und nach 24-48h kannst Du damit den nächsten Sud anstellen.
Bei mir ist es auch schon mal kein Bier geworden.

Northern Brewer
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 218
Registriert: Donnerstag 1. Februar 2018, 12:29

Re: Kurze Frage, kurze Antwort

#11305

Beitrag von Northern Brewer » Dienstag 10. Dezember 2019, 08:44

klecksi hat geschrieben:
Montag 9. Dezember 2019, 14:02
eine Frage zum kleinen Brauhelfer.

Wenn ich mit dem Refaktormeter zb. 9 Brix messe. Rechnet das Programm automatisch den Alkoholfehler raus oder nicht ?
Nein, der Kleine Brauhelfer rechnet den Alkoholfehler nicht raus. Da musst Du den bereits umgerechneten Wert einsetzen. Zur Umrechnung gibt es verschiedene Seiten, z.B. https://brauerei.mueggelland.de/refracto.html oder https://www.maischemalzundmehr.de/index ... ktorechner.
Bei mir ist es auch schon mal kein Bier geworden.

Benutzeravatar
klecksi
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 216
Registriert: Samstag 27. Februar 2016, 07:51

Re: Kurze Frage, kurze Antwort

#11306

Beitrag von klecksi » Dienstag 10. Dezember 2019, 08:54

Northern Brewer hat geschrieben:
Dienstag 10. Dezember 2019, 08:44
klecksi hat geschrieben:
Montag 9. Dezember 2019, 14:02
eine Frage zum kleinen Brauhelfer.

Wenn ich mit dem Refaktormeter zb. 9 Brix messe. Rechnet das Programm automatisch den Alkoholfehler raus oder nicht ?
Nein, der Kleine Brauhelfer rechnet den Alkoholfehler nicht raus. Da musst Du den bereits umgerechneten Wert einsetzen. Zur Umrechnung gibt es verschiedene Seiten, z.B. https://brauerei.mueggelland.de/refracto.html oder https://www.maischemalzundmehr.de/index ... ktorechner.
Danke, dann habe ich es bis her immer falsch gemacht, habe den Bix wert immer eingetragen den ich abgelesen habe.
Also, wenn ich eine neue Messung eintragen möchte. bei Hauptgärung unten die drei Punkte anklicke und da bei Brix den Brixwert eintragen wo ich den Alkoholfehler rausgerechnet habe.

Ist das so richtig ?
ein farbenfroher Gruß

Klecksi

Benutzeravatar
VolT Bräu
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 889
Registriert: Montag 25. Juni 2018, 23:43

Re: Kurze Frage, kurze Antwort

#11307

Beitrag von VolT Bräu » Dienstag 10. Dezember 2019, 09:58

klecksi hat geschrieben:
Dienstag 10. Dezember 2019, 08:54
Northern Brewer hat geschrieben:
Dienstag 10. Dezember 2019, 08:44
klecksi hat geschrieben:
Montag 9. Dezember 2019, 14:02
eine Frage zum kleinen Brauhelfer.

Wenn ich mit dem Refaktormeter zb. 9 Brix messe. Rechnet das Programm automatisch den Alkoholfehler raus oder nicht ?
Nein, der Kleine Brauhelfer rechnet den Alkoholfehler nicht raus. Da musst Du den bereits umgerechneten Wert einsetzen. Zur Umrechnung gibt es verschiedene Seiten, z.B. https://brauerei.mueggelland.de/refracto.html oder https://www.maischemalzundmehr.de/index ... ktorechner.
Danke, dann habe ich es bis her immer falsch gemacht, habe den Bix wert immer eingetragen den ich abgelesen habe.
Also, wenn ich eine neue Messung eintragen möchte. bei Hauptgärung unten die drei Punkte anklicke und da bei Brix den Brixwert eintragen wo ich den Alkoholfehler rausgerechnet habe.

Ist das so richtig ?
Ich habe jetzt hier unterwegs keinen Brauhelfer installiert, nur die App. Die benutze ich sowieso meistens. Dort ist jedenfalls ein Berechnungstool integriert. Laut der verlinkten Doku sollte es im richtigen KBH auch so sein? Jedenfalls macht es m. E. keinen Sinn mit MMuM Rechner den Alkoholfehler raus zu rechnen und dann einen Brix Wert einzutragen. Die Rechner geben gar keinen Brix Wert aus. Wenn man einen anderen Rechner nimmt, dann den scheinbaren Restextrakt in Grad Plato eintragen.
Jetzt mal Bier bei die Fische!

Benutzeravatar
London Rain
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 561
Registriert: Donnerstag 1. September 2016, 20:36
Wohnort: Essen, Ruhrpott
Kontaktdaten:

Re: Kurze Frage, kurze Antwort

#11308

Beitrag von London Rain » Dienstag 10. Dezember 2019, 10:10

klecksi hat geschrieben:
Dienstag 10. Dezember 2019, 08:54
Northern Brewer hat geschrieben:
Dienstag 10. Dezember 2019, 08:44
klecksi hat geschrieben:
Montag 9. Dezember 2019, 14:02
eine Frage zum kleinen Brauhelfer.

Wenn ich mit dem Refaktormeter zb. 9 Brix messe. Rechnet das Programm automatisch den Alkoholfehler raus oder nicht ?
Nein, der Kleine Brauhelfer rechnet den Alkoholfehler nicht raus. Da musst Du den bereits umgerechneten Wert einsetzen. Zur Umrechnung gibt es verschiedene Seiten, z.B. https://brauerei.mueggelland.de/refracto.html oder https://www.maischemalzundmehr.de/index ... ktorechner.
Danke, dann habe ich es bis her immer falsch gemacht, habe den Bix wert immer eingetragen den ich abgelesen habe.
Also, wenn ich eine neue Messung eintragen möchte. bei Hauptgärung unten die drei Punkte anklicke und da bei Brix den Brixwert eintragen wo ich den Alkoholfehler rausgerechnet habe.

Ist das so richtig ?
Hä? Natürlich rechnet der KBH den Alkoholfehler raus, wenn man den Brixwert bei der Gärung per ... eingibt. Das sieht man doch auch sofort. Ist der resultierende Plato-Wert fast identisch zu dem eingegebenen Brix-Wert (-3%) wurde nicht umgerechnet. Weicht er deutlich ab, wurde er umgerechnet. Ich arbeite ausschließlich mit Refraktometer und hab bei Verwendung des KBH noch nie vorher den Alkoholfehler rausgerechnet.

Gruß
Tim

Northern Brewer
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 218
Registriert: Donnerstag 1. Februar 2018, 12:29

Re: Kurze Frage, kurze Antwort

#11309

Beitrag von Northern Brewer » Dienstag 10. Dezember 2019, 10:51

London Rain hat geschrieben:
Dienstag 10. Dezember 2019, 10:10

Hä? Natürlich rechnet der KBH den Alkoholfehler raus, wenn man den Brixwert bei der Gärung per ... eingibt. Das sieht man doch auch sofort. Ist der resultierende Plato-Wert fast identisch zu dem eingegebenen Brix-Wert (-3%) wurde nicht umgerechnet. Weicht er deutlich ab, wurde er umgerechnet. Ich arbeite ausschließlich mit Refraktometer und hab bei Verwendung des KBH noch nie vorher den Alkoholfehler rausgerechnet.

Gruß
Tim
Oh, die Funktion kannte ich noch nicht. Ich habe bislang immer umgerechnet und dann den Platowert eingetragen. Danke Dir! Zur Klarstellung an den Fragenden noch einmal - Du musst auf die "..." neben dem Eingabefeld klicken und die Einstellung des KBH entsprechend anpassen. In der Default Einstellung rechnet der KBH nicht um.
Bei mir ist es auch schon mal kein Bier geworden.

Benutzeravatar
klecksi
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 216
Registriert: Samstag 27. Februar 2016, 07:51

Re: Kurze Frage, kurze Antwort

#11310

Beitrag von klecksi » Dienstag 10. Dezember 2019, 10:54

Northern Brewer hat geschrieben:
Dienstag 10. Dezember 2019, 08:44

Hä? Natürlich rechnet der KBH den Alkoholfehler raus, wenn man den Brixwert bei der Gärung per ... eingibt. Das sieht man doch auch sofort. Ist der resultierende Plato-Wert fast identisch zu dem eingegebenen Brix-Wert (-3%) wurde nicht umgerechnet. Weicht er deutlich ab, wurde er umgerechnet. Ich arbeite ausschließlich mit Refraktometer und hab bei Verwendung des KBH noch nie vorher den Alkoholfehler rausgerechnet.

Gruß
Tim

Okay, hab ich nicht drauf geachtet. Arbeite das erste mal mit einem Refraktometer, hab ich zum Nikolaus bekommen.
Deswegen jetzt die Frage.

Danke für die Erklärung.
ein farbenfroher Gruß

Klecksi

Benutzeravatar
manno_matze
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 150
Registriert: Dienstag 21. November 2017, 22:07
Wohnort: Hamburg

Re: Kurze Frage, kurze Antwort

#11311

Beitrag von manno_matze » Dienstag 10. Dezember 2019, 12:10

hihiman hat geschrieben:
Montag 9. Dezember 2019, 19:34
Das ist Speditionsware, die auf Palette angeliefert - ich kann mir nicht vorstellen, dass 30€ ein realistischer Preis ist.
Da würde ich an Deiner Stelle vor der bEstellung nochmals nachfragen, ob die 30€ stimmen.
Ok danke!
:Drink
LG
Matze
:Drink

Benutzeravatar
Hpm
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 75
Registriert: Montag 6. März 2017, 19:32

Re: Kurze Frage, kurze Antwort

#11312

Beitrag von Hpm » Dienstag 10. Dezember 2019, 17:59

:Hallo

Ich braue gerade ein Ale, die Mangrov M36 ist nur für 23l bei mir sind aber nun mal 27 l im Topf noch ne Brewferm Top dazu geben oder nur die M36 nehmen :Waa
Stammwürze ist 13,5

Gruss Klaus

hkpdererste
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 593
Registriert: Dienstag 12. August 2014, 20:18

Re: Kurze Frage, kurze Antwort

#11313

Beitrag von hkpdererste » Dienstag 10. Dezember 2019, 18:05

Die M36 wird das denk ich nicht wissen, dass da 4 Liter mehr drin sind und unkoordiniertes hefemischen ist auch irgendwie Mist. Sauber rehydrieren und gut ist.

Allerdings hat die Frage Potential hier n Glaubenskrieg auszulösen.

Benutzeravatar
Hpm
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 75
Registriert: Montag 6. März 2017, 19:32

Re: Kurze Frage, kurze Antwort

#11314

Beitrag von Hpm » Dienstag 10. Dezember 2019, 18:17

Danke für die schnelle Antwort

Gruss Klaus

Benutzeravatar
MANKE
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 145
Registriert: Sonntag 4. März 2018, 17:49

Re: Kurze Frage, kurze Antwort

#11315

Beitrag von MANKE » Dienstag 10. Dezember 2019, 19:56

Hat es einer von euch schon mal gehabt, dass ein Erlenmeyerkolben unten so konvex war, dass sich Rührfische nicht mehr in der Mitte platzieren lassen? Ich hatte vor einem halben Jahr einen Kolben, da ging es ohne Probleme (leider runter gefallen), der jetzige hat wohl eine richtig miese Form. Ist das ein Reklamationsgrund?
Man könnte vielleicht am Magnetrührer den Lüfter noch etwas höher positionieren, aber ich weiß nicht, bei den anderen Gefäßen passt es ja bisher immer...
Jedenfalls läuft der Rührer nun mit kleinstem Rührer in einer "Ecke" des Kolbens. Das ist natürlich nicht mal halb so gut wie in der Mitte :thumbdown
Viele Grüße,
Martin

"Make wort, not war!"

Benutzeravatar
Pivnice
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 940
Registriert: Montag 26. März 2018, 10:39
Wohnort: Dorfen

Re: Kurze Frage, kurze Antwort

#11316

Beitrag von Pivnice » Dienstag 10. Dezember 2019, 20:34

MANKE hat geschrieben:
Dienstag 10. Dezember 2019, 19:56
Erlenmeyerkolben ... miese Form.
eine berühmte glas hersteller aus China unternehmen verkauf labware auf die Internet in China
Über die vergangenen jahrzehnt, wir haben einen hohen status in den köpfen unserer kunden mit hohe qualität

Lieber ein Markenprodukt - zum Beispiel aus Tschechien https://www.kavalier.cz/de/erlenmeyer-k ... -sp44.html
Zuletzt geändert von Pivnice am Dienstag 10. Dezember 2019, 20:43, insgesamt 1-mal geändert.
Hubert
Bier: Einfach zu brauen, schwierig zu verstehen

Benutzeravatar
MANKE
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 145
Registriert: Sonntag 4. März 2018, 17:49

Re: Kurze Frage, kurze Antwort

#11317

Beitrag von MANKE » Dienstag 10. Dezember 2019, 20:42

Pivnice hat geschrieben:
Dienstag 10. Dezember 2019, 20:34
MANKE hat geschrieben:
Dienstag 10. Dezember 2019, 19:56
Erlenmeyerkolben ... miese Form.
eine berühmte glas hersteller aus China unternehmen verkauf labware auf die Internet in China
Über die vergangenen jahrzehnt, wir haben einen hohen status in den köpfen unserer kunden mit hohe qualität
Worauf genau willst du mit dieser Aussage hinaus?! Sag mir doch bitte woher die deutschen Händler ihre Laborglaswaren beziehen, denn ich habe diese nicht aus China bezogen :Grübel
Viele Grüße,
Martin

"Make wort, not war!"

Benutzeravatar
Pivnice
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 940
Registriert: Montag 26. März 2018, 10:39
Wohnort: Dorfen

Re: Kurze Frage, kurze Antwort

#11318

Beitrag von Pivnice » Dienstag 10. Dezember 2019, 20:54

MANKE hat geschrieben:
Dienstag 10. Dezember 2019, 20:42
ich habe diese nicht aus China bezogen :Grübel
Aber der Händler -> reklamieren
Es lohnt sich Markenprodukte zu kaufen
Dateianhänge
erlenm.PNG
erlenm.PNG (55.82 KiB) 2798 mal betrachtet
Hubert
Bier: Einfach zu brauen, schwierig zu verstehen

Benutzeravatar
MANKE
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 145
Registriert: Sonntag 4. März 2018, 17:49

Re: Kurze Frage, kurze Antwort

#11319

Beitrag von MANKE » Dienstag 10. Dezember 2019, 21:03

Dann werde ich das so tun und wohl doch Mal den Umweg zum Laborbedarfshändler wagen.
Schon ärgerlich, der letzte funktionierende 250er war vom gleichen Händler.
Viele Grüße,
Martin

"Make wort, not war!"

Benutzeravatar
schwarzwaldbrauer
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 713
Registriert: Donnerstag 4. Januar 2018, 21:01

Re: Kurze Frage, kurze Antwort

#11320

Beitrag von schwarzwaldbrauer » Mittwoch 11. Dezember 2019, 00:02

MANKE hat geschrieben:
Dienstag 10. Dezember 2019, 19:56
Hat es einer von euch schon mal gehabt, dass ein Erlenmeyerkolben unten so konvex war, dass sich Rührfische nicht mehr in der Mitte platzieren lassen? Ich hatte vor einem halben Jahr einen Kolben, da ging es ohne Probleme (leider runter gefallen), der jetzige hat wohl eine richtig miese Form. Ist das ein Reklamationsgrund?
Man könnte vielleicht am Magnetrührer den Lüfter noch etwas höher positionieren, aber ich weiß nicht, bei den anderen Gefäßen passt es ja bisher immer...
Jedenfalls läuft der Rührer nun mit kleinstem Rührer in einer "Ecke" des Kolbens. Das ist natürlich nicht mal halb so gut wie in der Mitte :thumbdown
Könnte es evtl. auch am Rührfisch liegen?

Grüßle Dieter
Brau, schau wem.

Benutzeravatar
MANKE
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 145
Registriert: Sonntag 4. März 2018, 17:49

Re: Kurze Frage, kurze Antwort

#11321

Beitrag von MANKE » Mittwoch 11. Dezember 2019, 07:00

schwarzwaldbrauer hat geschrieben:
Mittwoch 11. Dezember 2019, 00:02
MANKE hat geschrieben:
Dienstag 10. Dezember 2019, 19:56
Hat es einer von euch schon mal gehabt, dass ein Erlenmeyerkolben unten so konvex war, dass sich Rührfische nicht mehr in der Mitte platzieren lassen? Ich hatte vor einem halben Jahr einen Kolben, da ging es ohne Probleme (leider runter gefallen), der jetzige hat wohl eine richtig miese Form. Ist das ein Reklamationsgrund?
Man könnte vielleicht am Magnetrührer den Lüfter noch etwas höher positionieren, aber ich weiß nicht, bei den anderen Gefäßen passt es ja bisher immer...
Jedenfalls läuft der Rührer nun mit kleinstem Rührer in einer "Ecke" des Kolbens. Das ist natürlich nicht mal halb so gut wie in der Mitte :thumbdown
Könnte es evtl. auch am Rührfisch liegen?

Grüßle Dieter
Glaube ich nicht, probiere aber heute Mal diesen Fisch noch in anderen Gläsern und noch größere Fische im gleichen Glas. Ich wollte, nachdem der Starter schon drin war, nicht mehr viel rumxperimentieren.
Viele Grüße,
Martin

"Make wort, not war!"

Benne
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 81
Registriert: Montag 17. September 2018, 16:00

Re: Kurze Frage, kurze Antwort

#11322

Beitrag von Benne » Freitag 13. Dezember 2019, 16:46

Ich habe auch nochmal eine kurze Frage.
Wie bekommt ihr euren Hopspider vernünftig sauber? Ich spüle ihn jedesmal mit einem kräftigen Wasserstrahl (Dusche im Keller) komplett sauber aber die feinen Maschen vom Edelstahl sind einfach leicht verstopft. Aber ähnlich wie verkalkt, so das man es nicht sauber gebürstet bekommt.
Essig habe ich schon probiert.

Benutzeravatar
schwarzwaldbrauer
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 713
Registriert: Donnerstag 4. Januar 2018, 21:01

Re: Kurze Frage, kurze Antwort

#11323

Beitrag von schwarzwaldbrauer » Freitag 13. Dezember 2019, 16:57

Benne hat geschrieben:
Freitag 13. Dezember 2019, 16:46
Ich habe auch nochmal eine kurze Frage.
Wie bekommt ihr euren Hopspider vernünftig sauber? Ich spüle ihn jedesmal mit einem kräftigen Wasserstrahl (Dusche im Keller) komplett sauber aber die feinen Maschen vom Edelstahl sind einfach leicht verstopft. Aber ähnlich wie verkalkt, so das man es nicht sauber gebürstet bekommt.
Essig habe ich schon probiert.
Deine Frage betrifft mich genau so. Beim Lesen habe ich sofort an Spülmaschine gedacht.
Da ist er jetzt drin und läuft beim nächsten run testweise mit.
Ergebnis folgt.

Grüßle Dieter
Brau, schau wem.

HubertBräu
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 895
Registriert: Montag 27. März 2017, 11:56
Wohnort: Berlin

Re: Kurze Frage, kurze Antwort

#11324

Beitrag von HubertBräu » Freitag 13. Dezember 2019, 17:58

Ja .. Geschirrspüler klappt prima :thumbup

Benne
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 81
Registriert: Montag 17. September 2018, 16:00

Re: Kurze Frage, kurze Antwort

#11325

Beitrag von Benne » Freitag 13. Dezember 2019, 18:03

Super dann probiere es mal in der Spüli aus :) Danke

Benutzeravatar
afri
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 4428
Registriert: Donnerstag 17. Januar 2013, 21:19
Wohnort: 31840 Hessisch Oldendorf

Re: Kurze Frage, kurze Antwort

#11326

Beitrag von afri » Freitag 13. Dezember 2019, 22:46

Wandert ohne Kommentar in den Spüli und kommt sauber wieder heraus. Alles easy.
Achim
Bier ist ein Stück Lebenskraft!

Benutzeravatar
Kolbäck
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 857
Registriert: Montag 17. Oktober 2016, 14:47
Wohnort: Uppsala & Brüssel
Kontaktdaten:

Re: Kurze Frage, kurze Antwort

#11327

Beitrag von Kolbäck » Samstag 14. Dezember 2019, 09:18

Wenn ein IKEA FANTAST-Thermometer links nur "Hi" anzeigt und permanent biept, ist es kaputt? Oder bin ich gerade zu doof zum Bedienen?
Wackler am Kabel/Stecker scheint es nicht zu sein.
Viele Grüße, Thomas
Braudokus: Schwarzbier, Früchte, Sauer & Brett, Råøl/Kveik, Kveik-"Pils"

Benutzeravatar
hyper472
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 2631
Registriert: Freitag 2. Oktober 2015, 22:33
Wohnort: Nürnberg

Re: Kurze Frage, kurze Antwort

#11328

Beitrag von hyper472 » Samstag 14. Dezember 2019, 11:30

Kaputt -> kannst Du umtauschen. Falls du den Zettel nicht mehr hast, ein neues kaufen, und dann damit umtauschen, dann hast du eines in Reserve.
Viele Grüße, Henning
"Das Bier aber macht das Fleisch des Menschen fett und gibt seinem Antlitz eine schöne Farbe durch die Kraft und den guten Saft des Getreides."
Hildegard von Bingen (1098-1179)

irrwisch
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 967
Registriert: Sonntag 21. Januar 2018, 08:33

Re: Kurze Frage, kurze Antwort

#11329

Beitrag von irrwisch » Samstag 14. Dezember 2019, 12:58

Einfach mal den Fühler 20 min bei Max Temperatur in den Backofen legen.
Wenn Feuchtigkeit drin war geht sie auf diese Weise wieder raus
So habe ich meine Fantasts schon mehrfach geheilt..

Benutzeravatar
Kolbäck
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 857
Registriert: Montag 17. Oktober 2016, 14:47
Wohnort: Uppsala & Brüssel
Kontaktdaten:

Re: Kurze Frage, kurze Antwort

#11330

Beitrag von Kolbäck » Samstag 14. Dezember 2019, 15:30

irrwisch hat geschrieben:
Samstag 14. Dezember 2019, 12:58
Einfach mal den Fühler 20 min bei Max Temperatur in den Backofen legen.
Wenn Feuchtigkeit drin war geht sie auf diese Weise wieder raus
So habe ich meine Fantasts schon mehrfach geheilt..
Danke! Werde ich ausprobieren. :Greets

Henning, du wirst doch hier nicht zum Betrug aufrufen wollen‽ :Wink
Viele Grüße, Thomas
Braudokus: Schwarzbier, Früchte, Sauer & Brett, Råøl/Kveik, Kveik-"Pils"

stefan78h
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 894
Registriert: Sonntag 27. November 2016, 21:09

Re: Kurze Frage, kurze Antwort

#11331

Beitrag von stefan78h » Montag 16. Dezember 2019, 09:49

Hallo

http://www.brauwerkstatt.com/
ich will eigentlich da was bestellen... Habe vor Tagen eiene Mail gesendet.... ohne Reaktion...

Ist das Normal? Wie lange im vorraus muss man sich da melden?


Im Sommer wollte ich schon mal bestellen. Das hat auch nicht geklappt. :Grübel :Grübel
Gruß
stefan

bBrauer
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 52
Registriert: Montag 7. Oktober 2019, 07:37

Re: Kurze Frage, kurze Antwort

#11332

Beitrag von bBrauer » Montag 16. Dezember 2019, 10:55

Bei mir ist es so ähnlich. Ich habe vor etlichen Wochen bestellt und auf Nachfrage auch eine Bestätigung bekommen. Inzwischen aber seit Anfang November keine Nachricht mehr ....

Gruß Bernd

Max_L
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 138
Registriert: Freitag 13. Oktober 2017, 14:06

Re: Kurze Frage, kurze Antwort

#11333

Beitrag von Max_L » Montag 16. Dezember 2019, 13:30

Sweet [Milk] stout nur mit der richtigen Hefe?

Ich plane nach Weihnachten (dann wenn alle Versender Urlaub machen) das Latte Nero zu brauen. Jetzt habe ich zusätzlich zur empfohlenen Hefe (US05) auch noch die Danstar Windsor im Kühlschrank.
Funktioniert ein Sweet stout nur mit Lactose, oder kann ich Mundgefühl und Süße mit der entsprechenden Hefe steuern? Klar, alkoholgehalt ist dabei geringer.

Gruß Max

dXn
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 27
Registriert: Montag 13. Juni 2016, 10:52

Re: Kurze Frage, kurze Antwort

#11334

Beitrag von dXn » Montag 16. Dezember 2019, 13:44

stefan78h hat geschrieben:
Montag 16. Dezember 2019, 09:49
http://www.brauwerkstatt.com/
ich will eigentlich da was bestellen... Habe vor Tagen eiene Mail gesendet.... ohne Reaktion...
Habe dort vor 2 Wochen auch eine Mail hingeschrieben wegen der Colonia Trockenhefe und bis heute keine Rückmeldung erhalten :thumbdown

Benutzeravatar
Pivnice
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 940
Registriert: Montag 26. März 2018, 10:39
Wohnort: Dorfen

Re: Kurze Frage, kurze Antwort

#11335

Beitrag von Pivnice » Montag 16. Dezember 2019, 13:55

Max_L hat geschrieben:
Montag 16. Dezember 2019, 13:30
Sweet [Milk] stout nur mit der richtigen Hefe?
empfohlenen Hefe (US05) auch noch die Danstar Windsor im Kühlschrank.
Nimm Windsor
Hubert
Bier: Einfach zu brauen, schwierig zu verstehen

Max_L
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 138
Registriert: Freitag 13. Oktober 2017, 14:06

Re: Kurze Frage, kurze Antwort

#11336

Beitrag von Max_L » Montag 16. Dezember 2019, 14:19

Nimm Windsor
ähh Zusätzlich oder anstatt? :Grübel

Benutzeravatar
Pivnice
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 940
Registriert: Montag 26. März 2018, 10:39
Wohnort: Dorfen

Re: Kurze Frage, kurze Antwort

#11337

Beitrag von Pivnice » Montag 16. Dezember 2019, 14:37

Max_L hat geschrieben:
Montag 16. Dezember 2019, 14:19
Zusätzlich oder anstatt?
Windsor anstatt US-05
Hubert
Bier: Einfach zu brauen, schwierig zu verstehen

Benutzeravatar
tauroplu
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 13787
Registriert: Sonntag 23. Oktober 2005, 18:04
Wohnort: 58453 Witten
Kontaktdaten:

Re: Kurze Frage, kurze Antwort

#11338

Beitrag von tauroplu » Montag 16. Dezember 2019, 15:35

Aber bitte beachten, dass die Windsor einen deutlich tieferen Vergärgrad aufweist, da würde es sich empfehlen, die Rasten entsprechend anzupassen. Nicht, dass es am Ende zu süß wird.
Beste Grüße
Michael

„Lass die anderen mit Fichten- und Tannensprossen würzen, der Hopfen ist das Beste, was die Natur uns bietet.“
Aus "Das Erbe des Bierzauberers" von Günther Thömmes, Gmeiner Verlag

HrXXLight
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 667
Registriert: Montag 13. Januar 2014, 18:56
Wohnort: Mittelhessen
Kontaktdaten:

Re: Kurze Frage, kurze Antwort

#11339

Beitrag von HrXXLight » Montag 16. Dezember 2019, 16:40

Hast jemand eine Bezugsquelle für Chevalliermalz??
Bring more funk in your beer!
Brewing with Lacto and Brett.

Benutzeravatar
Pivnice
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 940
Registriert: Montag 26. März 2018, 10:39
Wohnort: Dorfen

Re: Kurze Frage, kurze Antwort

#11340

Beitrag von Pivnice » Montag 16. Dezember 2019, 17:42

HrXXLight hat geschrieben:
Montag 16. Dezember 2019, 16:40
Hast jemand eine Bezugsquelle für Chevalliermalz??
guckst du hier - Google is your Friend
https://www.themaltmiller.co.uk/product ... tage-malt/
https://shop.humle.se/en/malt/crisp/che ... tage-malt/
Hubert
Bier: Einfach zu brauen, schwierig zu verstehen

HrXXLight
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 667
Registriert: Montag 13. Januar 2014, 18:56
Wohnort: Mittelhessen
Kontaktdaten:

Re: Kurze Frage, kurze Antwort

#11341

Beitrag von HrXXLight » Montag 16. Dezember 2019, 17:48

danke
Bring more funk in your beer!
Brewing with Lacto and Brett.

nursbeschde
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 211
Registriert: Montag 6. Februar 2017, 13:37
Wohnort: Wilhelmsfeld

Re: Kurze Frage, kurze Antwort

#11342

Beitrag von nursbeschde » Montag 16. Dezember 2019, 19:15

hallo ich wollte bei xxxxxx einen Topf bestellen und kann die Bestellung nicht abschließen, es passiert nichts wenn ich auf den Button Bestellung abschließen gehe. Hat jemand ähnliches Problem ?
Habe das ganze schon mit mehreren Browsern getestet
:Angry leider reagieren die auch nicht auf emails

Gruß Denis
Zuletzt geändert von gulp am Montag 16. Dezember 2019, 19:21, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
gulp
Moderator
Moderator
Beiträge: 9559
Registriert: Montag 20. Juli 2009, 21:57
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Kurze Frage, kurze Antwort

#11343

Beitrag von gulp » Montag 16. Dezember 2019, 19:21

nursbeschde hat geschrieben:
Montag 16. Dezember 2019, 19:15
hallo ich wollte bei xxxxxx einen Topf bestellen und kann die Bestellung nicht abschließen, es passiert nichts wenn ich auf den Button Bestellung abschließen gehe. Hat jemand ähnliches Problem ?
Habe das ganze schon mit mehreren Browsern getestet
:Angry leider reagieren die auch nicht auf emails

Gruß Denis
Das gehört nicht hierher, siehe Regel Nr. 12.
Ein Bayer ohne Bier ist ein gefährlich Thier!

https://biergrantler.de
https://stixbraeu.de

Benutzeravatar
Innuendo
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 468
Registriert: Freitag 2. März 2018, 09:43
Wohnort: Oberbergischer Kreis

Re: Kurze Frage, kurze Antwort

#11344

Beitrag von Innuendo » Montag 16. Dezember 2019, 19:26

Na das ist ja mal eine perfekte Korrektur der URL inkl. Detailfotos

nursbeschde
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 211
Registriert: Montag 6. Februar 2017, 13:37
Wohnort: Wilhelmsfeld

Re: Kurze Frage, kurze Antwort

#11345

Beitrag von nursbeschde » Montag 16. Dezember 2019, 19:52

Hatte Regel 12 nicht im Auge beim Schreiben, wollte nur Hilfe um den Kauf abzuschließen, danke für die Korrektur

Gruß Denis

Benutzeravatar
Brauwolf
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 6867
Registriert: Sonntag 26. Februar 2012, 21:07
Kontaktdaten:

Re: Kurze Frage, kurze Antwort

#11346

Beitrag von Brauwolf » Montag 16. Dezember 2019, 20:01

nursbeschde hat geschrieben:
Montag 16. Dezember 2019, 19:52
Hatte Regel 12 nicht im Auge beim Schreiben, wollte nur Hilfe um den Kauf abzuschließen, danke für die Korrektur

Gruß Denis
Versuch's doch mal per Telefon, der Laden soll ja dauerhaft erreichbar sein.

Cheers, Ruthard
Wir haben alle den gleichen Himmel, aber nicht denselben Horizont.
Mein Blog: Brew24.com

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 6989
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: Kurze Frage, kurze Antwort

#11347

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Montag 16. Dezember 2019, 21:41

Innuendo hat geschrieben:
Montag 16. Dezember 2019, 19:26
Na das ist ja mal eine perfekte Korrektur der URL inkl. Detailfotos
Jo! Eindeutig verschlimmbesstert, das Ganze :thumbsup
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Interesse an Flüssighefen ... ? Aus Zeitgründen derzeit kein Hefeversand.

Benutzeravatar
Innuendo
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 468
Registriert: Freitag 2. März 2018, 09:43
Wohnort: Oberbergischer Kreis

Re: Kurze Frage, kurze Antwort

#11348

Beitrag von Innuendo » Dienstag 17. Dezember 2019, 20:51

Hallo Ihrs,
ich habe mit einer W34/70 von Weihenstephan in 2. Führung einen Schwefler. Bei der 1. Führung verlief alles normal, es gab keine Gerüche und es schmeckt und riecht gut. Die Gärung in 2. Führung war extrem schnell. Statt 10-12 war nach 4-5 Tage der Sud vergoren. Zwischen der 1. und 2. Führung lag die Hefe nur wenige Stunden im Kühlschrank. Nach 7 Tagen habe ich ins Keg geschlaucht. Während der Gärung gab es bereits Schefelgerüche. Das habe ich für ein Helles UG mit sehr schneller Gärung als normal angesehen. Das Bier reift nun seit einiger Zeit bei 7°C unter Druck. Das Jungbier hat leichte Schefelgerüche. Es schmeckt nicht "unnormal" - ich kann den Schefelgeruch nicht ausblenden. Nun habe ich nur noch wenige Tage, um aus dem Stinker ein Weihnachtsbier zu zaubern.
Ich wollte zur Klärung am Wochenende umdrücken. Hilft es den Stinker auszutreiben, wenn ich die Temperatur schon heute senke und das Umdrücken vorziehe? Eine CO2-Wäsche besser vor oder nach dem Umdrücken?
Innu

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 6989
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: Kurze Frage, kurze Antwort

#11349

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Dienstag 17. Dezember 2019, 21:28

Innuendo hat geschrieben:
Dienstag 17. Dezember 2019, 20:51
Das Bier reift nun seit einiger Zeit bei 7°C unter Druck. Das Jungbier hat leichte Schefelgerüche. Es schmeckt nicht "unnormal" - ich kann den Schefelgeruch nicht ausblenden. Nun habe ich nur noch wenige Tage, um aus dem Stinker ein Weihnachtsbier zu zaubern.
Am besten wäre es gewesen, das Bier vor dem Abfüllen im Gäreimer "ausstinken" zu lassen. Notfalls mit Aufkräusen und frischer UG Hefe nachhelfen, um die natürliche CO2 Wäsche und das Reduktionsvermögen der UG Hefe auszunutzen.

UG Hefe kann Schwefel sehr gut reduzieren, auch im geschlossenen Gebinde. Aber es dauert sehr lange, wenn das Bier kalt ist.

Du hast jetzt nach dem Abfüllen noch zwei Möglichkeiten.
1. Kegs bis kurz vor Weihnachten schön warm stellen, 2-3 Tage vorher probieren und wieder runterkühlen.
2. CO2 Wäsche im Keg.

Punkt 2 würde auch greifen, wenn Punkt 1 nicht schnell genug das gewünschte Resultat liefert.

Keg durch das Biersteigrohr mit 3 bar CO2 vollblubbern lassen, CO2 schließen, Überdruck durch den Gasanschluss des Kegs ablassen (langsam, kann etwas schäumen). Vorgang so lange wiederholen, bis das austreibende CO2 nicht mehr nach Schwefel riecht.
Anschließend neu karbonisieren, weil das Bier bei der CO2 Wäsche eine Menge CO2 entbindet.
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Interesse an Flüssighefen ... ? Aus Zeitgründen derzeit kein Hefeversand.

Benutzeravatar
Innuendo
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 468
Registriert: Freitag 2. März 2018, 09:43
Wohnort: Oberbergischer Kreis

Re: Kurze Frage, kurze Antwort

#11350

Beitrag von Innuendo » Dienstag 17. Dezember 2019, 22:08

Wie immer eine schnelle & super Hilfe!
Wegen Fußbodenheizung bekommen die drei Schwefler Kegs heute Nacht zus. noch Schweißfüße. Mit dem Aromenmix wird hl. Abend unvergesslich ..

Antworten