Learn to Homebrew Day 2017

Hier kommt alles rein, was woanders keinen Platz hat.
Antworten
Benutzeravatar
schlupf
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 654
Registriert: Sonntag 5. Juni 2016, 15:51
Wohnort: Lentföhrden

Learn to Homebrew Day 2017

#1

Beitrag von schlupf » Donnerstag 28. September 2017, 11:04

Hallo,

In diesem Jahr findet der, von der American Homebrewers Association ins Leben gerufene, Learn to Homebrew Day am 4. November statt.

Im letzten Jahr haben ja hierzulande zumindest die Münsteraner und Berliner etwas auf die Beine gestellt, aber wie sieht es dieses Jahr aus?

Da es ja grundsätzlich kostenlos seien soll, sollten die Ansprüche schon etwas geringer sein, als bei einem "echten" Heimbrau Seminar. Es geht eher um einen Schulterblick für interessierte aus der näheren Umgebung bzw. entfernteren Bekanntenkreis.

Die AHA stellt auf ihrer Homepage auch diverses Material zum Ausdrucken und Download zur Verfügung sowieso kostenlose Zymurgy Ausgaben, nur ist das halt durch die Sprache nicht unbedingt barrierefrei und die Amis haben brautechnisch auch teilweise andere Sichtweisen als wir hier (Stichwort Extrakt zum Einstieg).

Wahrscheinlich würde sich am ehesten ein Handout der bekannten Brauanleitung eignen, aber was könnte man noch machen.

Ich selbst plane an dem Tag Mal ein paar interessierte Bekannte aus dem Dorf zum gemeinsamen, gemütlichen Brauen einzuladen, ganz zwanglos.

Vielleicht finden sich hier ja noch ein paar weitere, die sich sowas auch vorstellen können und wir können vielleicht ein paar Tipps und möglicherweise Material austauschen und bereitstellen.

Ist vielleicht wieder was von den größeren Brauklubs geplant?

Von der Sache her halte ich so einen festen landesweiten Tag für eine tolle Idee, um das Hobby bekannter zu machen. (Vielleicht kann man ja sogar den örtlichen Abgeordneten mal einladen vorbeikommen und für unsere Steuerproblematik sensibilisieren... Allerdings wird der in diesem Jahr andere Probleme haben).

Ich hoffe es kommt etwas Austausch über das Thema zu Stande.

Viele Grüße,
Sebastian

Antworten