kleiner-brauhelfer v1.4.4.5

Hier kommt alles rein, was woanders keinen Platz hat.
Benutzeravatar
Gasflasche
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 381
Registriert: Mittwoch 23. September 2015, 17:08

Re: kleiner-brauhelfer v1.4.4.5

#1251

Beitrag von Gasflasche » Mittwoch 8. Mai 2019, 20:23

bourgeoislab hat geschrieben:
Mittwoch 8. Mai 2019, 20:16
Die Idee gibts... und wurde bereits von mir umgesetzt :Smile. Kommt dann mit der nächsten Version.

Gruss
Frédéric
Was kann ich da sagen: meine ewige unsterbliche Dankbarkeit! :Drink Eine Spende macht sich bald aufn Weg :thumbsup

Benutzeravatar
rakader
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 595
Registriert: Dienstag 1. Dezember 2015, 10:45
Wohnort: Passau

Re: kleiner-brauhelfer v1.4.4.5

#1252

Beitrag von rakader » Mittwoch 8. Mai 2019, 20:42

@Gasflasche: Entweder Du hast eine Super-Anlage oder Deine Werte sind zu optimistisch eingestellt. Der SHA im Hobbybrauerbereich geht nie über 70%, effektiv schon gar nicht. Meine Verdampfungsziffer war mit 9,4% auf 75 min viel zu optimistisch. Habe sie im Zuge dieses Threads gerade auf 15% angepasst, eben weil die Unterschiede groß sind: 66% SHA und 54,7% eSHA.

Ich braue in der 20l-Klasse mit einem umgebauten Einkocher 27l und komme im Durchschnitt auf 19-22l Ausschlag.
Edit: Es ginge noch etwas mehr - aber für mich ist das für ein Keg optimal + 1-2 Glasballons oder 5l-Mini-Keg.

Dass die Verdampfungsziffer in der nächsten Version kommt - nur noch gut. Schwankt bei mir - siehe oben - extrem. Da spende ich auch wieder. Danke @Frédéric.
Zuletzt geändert von rakader am Mittwoch 8. Mai 2019, 21:39, insgesamt 3-mal geändert.
---
Viele Grüße / Regards
rakader

Benutzeravatar
Gasflasche
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 381
Registriert: Mittwoch 23. September 2015, 17:08

Re: kleiner-brauhelfer v1.4.4.5

#1253

Beitrag von Gasflasche » Mittwoch 8. Mai 2019, 21:06

Die Idee eines Messfehlers ist mir durchaus schon gekommen, habe sogar extra ein Atago Refraktometer dazu gekauft.. Mehr als eine Bestätigung meiner Werten kam dabei nicht raus.. Auch sonst habe ich bis jetzt nichts finden können, was wie ein Fehler aussieht oder aussehen könnte. Aber glaubs mir, ich bin auf der Suche. Bis dahin muss ich wohl davon ausgehen, dass die Sachen soweit sehr optimal laufen..
Ich kann nur sagen: seitdem ich mehr Geduld beim Läutervorgang, ein Rührwerk und eigene Malzmühle eingeführt habe, ist die SHA sehr stark hoch gegangen (und seitdem auch stabil geworden).. Gewundert hat es mich auch schon sehr. Aber was soll ich sagen?

Ich bin noch vorsichtig was Spelzenauslaugung usw betrifft, bis jetzt ist noch nichts auffälliges aufgetaucht.. Also solang, werde ich lieber nichts ändern.. Never change a winning strategy.

Benutzeravatar
rakader
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 595
Registriert: Dienstag 1. Dezember 2015, 10:45
Wohnort: Passau

Re: kleiner-brauhelfer v1.4.4.5

#1254

Beitrag von rakader » Mittwoch 8. Mai 2019, 21:37

Atago muss ich mal schauen. Die Gerätschaften nenne ich auch mein eigen, ich konditioniere das Malz sogar 24h vor dem Brauvorgang zur besseren Ausbeute. Topp wenn es bei Dir diese Werte gibt, besser geht nicht.

Edit: Welches Atago hast Du?
---
Viele Grüße / Regards
rakader

Benutzeravatar
Gasflasche
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 381
Registriert: Mittwoch 23. September 2015, 17:08

Re: kleiner-brauhelfer v1.4.4.5

#1255

Beitrag von Gasflasche » Mittwoch 8. Mai 2019, 22:55

Es gehört zu der Master-Reihe, das genaue Modell müsst ich mal nachschauen..
Persönlich vermute ich selber schon immer noch, dass vielleicht doch irgendwo noch ein kleines Fehlerchen steckt was vielleicht das SHA-Ergebnis den einen oder anderen Prozentpunkt hochpusht, aber viel wirds nicht sein. Vielleicht beim Ausmessen vom Topf einen Millimeter falsch geguckt oder was weiss ich.. Ich werde in den kommenden Wochen sowieso noch mal alles doppelt und dürch prüfen. Bin da schon eher penibel.

Benutzeravatar
peterkling
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 102
Registriert: Donnerstag 2. März 2017, 12:55

Re: kleiner-brauhelfer v1.4.4.5

#1256

Beitrag von peterkling » Donnerstag 9. Mai 2019, 09:56

bourgeoislab hat geschrieben:
Mittwoch 8. Mai 2019, 20:16
Gasflasche hat geschrieben:
Dienstag 7. Mai 2019, 22:56
Gibt es eigentlich die Idee, genau wie bei der SHA, einen Durchschnitt der Verdampfungsziffer festzuhalten? Ich werde wohl nicht der einzige sein, bei wem die Ziffer pro Sud durchaus mal variiert, hoffe ich mal :redhead
Die Idee gibts... und wurde bereits von mir umgesetzt :Smile. Kommt dann mit der nächsten Version.

Gruss
Frédéric
:thumbsup nach gefühlten 5 Seiten Diskussion mit einem Satz beendet! :Bigsmile :thumbup

Benutzeravatar
rakader
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 595
Registriert: Dienstag 1. Dezember 2015, 10:45
Wohnort: Passau

Re: kleiner-brauhelfer v1.4.4.5

#1257

Beitrag von rakader » Freitag 10. Mai 2019, 00:04

Ich habe noch eine Anregung für die nächste Version: Es wäre für Brauer aus der Hefe-Starter-Fraktion eine große Hilfe, wenn das Mischkreuz im Rezeptteil sichtbar und eingebaut würde. Also Zielstammwürze mit Sudstammwürze und Starterstammwürze.

Weitere Anregungen: jeder Hobbybrauer stößt irgendwann auf amerikanische Maße. Die Umrechnung SG in Plato wäre eine große Hilfe, desgleichen auch andere amerikanische und englische Maße. Herausragend wäre ein einfacher Hefekalkulator mit 3 Propagationsstufen.
---
Viele Grüße / Regards
rakader

Benutzeravatar
Gasflasche
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 381
Registriert: Mittwoch 23. September 2015, 17:08

Re: kleiner-brauhelfer v1.4.4.5

#1258

Beitrag von Gasflasche » Freitag 10. Mai 2019, 00:48

Das erinnert mich dran auch noch einen Wunsch zu haben: die Möglichkeit zwei Hefen bei einem Sud zu benutzen :Angel

bourgeoislab
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 110
Registriert: Freitag 5. Januar 2018, 10:16

Re: kleiner-brauhelfer v1.4.4.5

#1259

Beitrag von bourgeoislab » Samstag 11. Mai 2019, 15:46

Gasflasche hat geschrieben:
Freitag 10. Mai 2019, 00:48
Das erinnert mich dran auch noch einen Wunsch zu haben: die Möglichkeit zwei Hefen bei einem Sud zu benutzen :Angel
Kommt bald :Pulpfiction
Und danke für alle Spenden! :Drink

Benutzeravatar
Gasflasche
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 381
Registriert: Mittwoch 23. September 2015, 17:08

Re: kleiner-brauhelfer v1.4.4.5

#1260

Beitrag von Gasflasche » Sonntag 12. Mai 2019, 16:37

bourgeoislab hat geschrieben:
Samstag 11. Mai 2019, 15:46
Kommt bald :Pulpfiction
Und danke für alle Spenden! :Drink
:thumbsup Wenn ich schon so bedient werde... :Wink :Drink

Benutzeravatar
rakader
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 595
Registriert: Dienstag 1. Dezember 2015, 10:45
Wohnort: Passau

Re: kleiner-brauhelfer v1.4.4.5

#1261

Beitrag von rakader » Montag 13. Mai 2019, 02:18

Eine weitere Anregung: Es wäre schön, wenn im Reiter Brauansicht a) mehr Graphen darstellbar wären (bisher max 2) und b) eine Tortenansicht integriert würde. Generell wäre es begrüßenswert, wenn dieses Tool bei den kommenden Versionen kontinuierlich ausgebaut würde.

:popdrink
Radulph
---
Viele Grüße / Regards
rakader

Benutzeravatar
rakader
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 595
Registriert: Dienstag 1. Dezember 2015, 10:45
Wohnort: Passau

Re: kleiner-brauhelfer v1.4.4.5

#1262

Beitrag von rakader » Freitag 17. Mai 2019, 14:53

Ein Bug in v1.4.4.5 ist dazu angetan, Verwirrung zu stiften: Markiert man einen Sud als abgefüllt, ändert sich im Reiter Rezept im Submenü "Weitere Zutaten" die Mengenangabe 1. auf Liter "L". KBH macht hier aus Gramm und Kilogramm Liter. Wäre schön, wenn das in der nächsten Version korrigiert wäre. Im Bild ist Demerara-Zucker als ungenügend mit 319 L markiert. Tatsächlich sind in den Rohstoffen 2kg eingetragen. Wähle man in Rohstoffe Gramm, verschwindet die Rotmarkierung, weiterhin wird aber Liter eingetragen.
Lindenblütenextrakt ist als einziger Rohstoff richtig dargestellt. In den Rohstoffen ist der Vorrrat im 100g-Bereich angegeben. Die Tausender-Einheit ist also ein zweiter Bug. Die Zehner-Dezimale ebenso: Tonka-Bohnen habe ich 21,5 g - KBH macht aus 4,4g 4,4 Liter.
Bildschirmfoto 2019-05-17 um 14.41.20.png
Ferner fällt auf, dass bei vielen Rezepten die Rohstoffmenge fälschlicherweise rot markiert wird, obwohl genügend Vorräte in Rohstoffe eingetragen sind. Erst wenn ich die doppelte Menge in Rohstoffe eintrage, verschwindet die Rotmarkierung. Ich führe das darauf zurück, dass KBH die Menge aller geplanten Sude mit der aktuell geplanten Rohsstoffmenge abgleicht.
Es wäre schön, wenn man das besser lösen könnte. Mein Vorschlag: Berücksichtigt wird immer die Rohstoffmenge für das aktuelle Rezept. In den Voreinstellungen kann man wählen, ob die Rohstoffmenge für alle Rezepte herangezogen wird.

Begründung: Bei einer größeren Rezeptsammlung hat niemand die benötigte Gesamtmenge im Blick. Man hat immer nur die Menge für die nächsten 1 bis 3 Sude im Blick.
---
Viele Grüße / Regards
rakader

Antworten