kleiner-brauhelfer v1.4.4.5

Hier kommt alles rein, was woanders keinen Platz hat.
alx.core
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 12
Registriert: Montag 25. Februar 2019, 14:57

Re: kleiner-brauhelfer v1.4.4.5

#1201

Beitrag von alx.core » Montag 25. Februar 2019, 19:16

ok würden dann so aussehen richtig?

Bild

d.h. das Rezept welches mir hier vorliegt ist einfach nicht richtig bzw. anders berechnet?
Stell mich gerade an wie der erste Mensch sorry :Grübel

Benutzeravatar
Kolbäck
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 357
Registriert: Montag 17. Oktober 2016, 14:47
Wohnort: Uppsala & Brüssel
Kontaktdaten:

Re: kleiner-brauhelfer v1.4.4.5

#1202

Beitrag von Kolbäck » Montag 25. Februar 2019, 19:22

alx.core hat geschrieben:
Montag 25. Februar 2019, 19:16
d.h. das Rezept welches mir hier vorliegt ist einfach nicht richtig bzw. anders berechnet?
Dass die IBU in deinem Ursprungsrezept anders berechnet wurden als im KBH, kann gut sein. Wenn du oben links die Menge des alten Sudes angibst, kannst du die IBU solange ändern, bis du auf die alten Gramm-Angaben kommst, dann weisst du, was der KBH meint, was die Bittere eures alten Bieres ist.

Du scheinst auch die Nachisomerisierungszeit auf Null gesezt zu haben, so dass die letzte Gabe nichts zu den IBU beiträgt.
--
Viele Grüße, Thomas
Braudoku

alx.core
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 12
Registriert: Montag 25. Februar 2019, 14:57

Re: kleiner-brauhelfer v1.4.4.5

#1203

Beitrag von alx.core » Montag 25. Februar 2019, 19:29

Vielen lieben Dank!
Jetzt hab ichs wirklich - nicht gesehen dass es diesen Parameter auch noch gibt.

Aber ich nachhinein betrachtet vollkommen logisch.
Habe es jetzt auf die damals durchgeführten 15 Minuten eingestellt und siehe da - 11g, 18,1g und 18.6g

Nochmals vielen Dank für deine Zeit und die Erklärung :thumbsup

Benutzeravatar
Kolbäck
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 357
Registriert: Montag 17. Oktober 2016, 14:47
Wohnort: Uppsala & Brüssel
Kontaktdaten:

Re: kleiner-brauhelfer v1.4.4.5

#1204

Beitrag von Kolbäck » Montag 25. Februar 2019, 19:41

integrator hat geschrieben:
Montag 25. Februar 2019, 16:37
Wie verfahrt ihr also beim Handling mit Lactose/Milchzucker und Früchten/Fruchtsäften?
Ich mache sowas normalerweise nicht, aber würde bei der Eingabe des jeweiligen Rohstoffs die Ausbeute richtig setzen, also wieviel davon die Hefe verarbeitet bekommt; 0% bei Lactose, X% Zuckergehalt des Fruchtsafts.

Ob du dann bei deinen Messungen vor dem Eintragen die Gew.% der Lactose subtrahierst, oder lieber hinterher den EVG umrechnest, ist glaube ich Geschmacksache.
--
Viele Grüße, Thomas
Braudoku

Benutzeravatar
BrauWastlKoeln
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 73
Registriert: Donnerstag 2. März 2017, 03:18
Wohnort: Köln

Re: kleiner-brauhelfer v1.4.4.5

#1205

Beitrag von BrauWastlKoeln » Donnerstag 7. März 2019, 11:35

Hallo zusammen,

mir ist gerade beim Ausdrucken der Rezepte für Romrod aufgefallen, dass in der "Zusammenfassung" bei gebrauten Suden die Kalthopfen fehlen. Im "Spickzettel" sind die noch unter Hopfen mit drin, in der "Zusammenfassung" dann nicht mehr. Im Rezept stehen sie auch noch. Habe das Template für die "Zusammenfassung" in den Einstellungen auch schon zurückgesetzt, um sicher zu gehen, dass mein Template in Ordnung ist.

Ist das anderen auch schon aufgefallen, liegt hier ein Fehler im Brauhelfer vor?

Gruß
Sebastian

bourgeoislab
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 101
Registriert: Freitag 5. Januar 2018, 10:16

Re: kleiner-brauhelfer v1.4.4.5

#1206

Beitrag von bourgeoislab » Sonntag 10. März 2019, 00:38

BrauWastlKoeln hat geschrieben:
Donnerstag 7. März 2019, 11:35
Hallo zusammen,

mir ist gerade beim Ausdrucken der Rezepte für Romrod aufgefallen, dass in der "Zusammenfassung" bei gebrauten Suden die Kalthopfen fehlen. Im "Spickzettel" sind die noch unter Hopfen mit drin, in der "Zusammenfassung" dann nicht mehr. Im Rezept stehen sie auch noch. Habe das Template für die "Zusammenfassung" in den Einstellungen auch schon zurückgesetzt, um sicher zu gehen, dass mein Template in Ordnung ist.

Ist das anderen auch schon aufgefallen, liegt hier ein Fehler im Brauhelfer vor?

Gruß
Sebastian
Du hast Recht. Es kann vorkommen, dass der Kalthopfen in der Zusammenfassung nicht angezeigt wird.

preslmayer
Neuling
Neuling
Beiträge: 3
Registriert: Samstag 9. März 2019, 06:21

Re: kleiner-brauhelfer v1.4.4.5

#1207

Beitrag von preslmayer » Dienstag 12. März 2019, 17:17

Im PopUp Fenster "Berechnung Stammwürze" von "Restextrakt Jungbier beim Abfüllen" wird der Wert für Brix nicht automatisch aktualisiert.

Bei dem gleichen PopUp für "Stammwürze nach dem Hopfenseihen" und "Stammwürze beim Anstellen (vor Zugabe weiterer Zutaten)" funktioniert die Aktualisierung tadellos.

Benutzeravatar
glassart
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1327
Registriert: Mittwoch 1. Juli 2015, 11:50

Re: kleiner-brauhelfer v1.4.4.5

#1208

Beitrag von glassart » Donnerstag 14. März 2019, 21:46

Hallo Braufreunde, gremmel, Frederic,

ich habe dzt. ein unerklärliches Problem mit der EBC-Berechnung beim KBH 1.4.4.5
Eine absolut helle Schüttung ergibt 59 EBC, bei Müggelland komme ich auf 12.
Ich habe alle Rohstoffe und deren EBC-Angaben mehrfach kontrolliert (mit einem Freund gemeinsam) , die Ausrüstung ist auf 0 EBC -Korrektur gestellt und trotzdem diese massive Abweichung.
Habt ihr eine Idee woran das liegen könnte ? Die früheren Rezepturen stimmten ziemlich genau ( das Analysebier auf der HBCON war eine Punktlandung :thumbup auch im KBH)
Schüttung KBH.jpg
Schüttung Müggelland.jpg
lg Herbert

Benutzeravatar
Innuendo
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 151
Registriert: Freitag 2. März 2018, 09:43

Re: kleiner-brauhelfer v1.4.4.5

#1209

Beitrag von Innuendo » Freitag 15. März 2019, 07:40

Hallo Ihrs,
bitte helft mir mal beim kBh weiter:
kbh.jpg
Ich habe am 05.03. meinen Sud auf 10°P mit dem Ziel ca. 3,9-4.0 vol% verdünnt. Der Sud wurde mit High Gravity 25% gebraut und hatte eine Stammwürze von knapp 14. Ich habe dafür (Plato-2) / 2 als grobe Basis verwendet (1). Kann der kBh das genauer bzw. besser?
Während der Gärung verwende ich eine iSpindel und ein Refraktometer (2). Korrigiert der kBh den Alkoholfehler automatisch oder muss ich hier noch umrechnen? Ich komme auf 2.2°P aber vlt ist das nur ein Rundungsfehler. Die Gärung ist noch nicht ganz abgeschlossen, aber in den letzten Zügen.
Wie geht Ihr vor, wenn Ihr ein Bier mit max 4.0 vol% Alk erstellen wollt? Ich bin mir fast sicher, der kBh hat hier Funktionen, die ich noch nicht entdeckt habe oder die ich falsch nutze.
Innu

Benutzeravatar
glassart
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1327
Registriert: Mittwoch 1. Juli 2015, 11:50

Re: kleiner-brauhelfer v1.4.4.5

#1210

Beitrag von glassart » Freitag 15. März 2019, 10:09

Ergänzung zu # 1208 :Greets

Ich habe jetzt den Fehler gefunden weshalb die EBC so hoch berechnet werden

> wenn man bei weiteren Zutaten Stopfhopfen zugibt wird der Alphawert abhängig von der Menge in EBC umgerechnet und zu den Malz- EBC addiert
> ich hatte mehrere Hopfen mit Alpha bis 13% und bis 6gr/L und dadurch entstanden dann EBC-Werte bis 60 anstatt 13

Das scheint ein Programmfehler vorzuliegen da ich ja für den Stopfhopfen keine andere Möglichkeit der Zugabe außer bei weiteren Zutaten habe.

Zumindest habe ich es jetzt herausgefunden und notiere mir den "Zwischenwert" vor der Zugabe der Stopfhopfen :Bigsmile

lg Herbert

Benutzeravatar
glassart
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1327
Registriert: Mittwoch 1. Juli 2015, 11:50

Re: kleiner-brauhelfer v1.4.4.5

#1211

Beitrag von glassart » Montag 18. März 2019, 11:54

konnte dieses Verhalten bzgl. EBC-Erhöhung mit Stopfhopfen auch schon jemand von euch beobachten ? :Grübel

lg Herbert :Drink

Benutzeravatar
peterkling
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 93
Registriert: Donnerstag 2. März 2017, 12:55

Re: kleiner-brauhelfer v1.4.4.5

#1212

Beitrag von peterkling » Dienstag 19. März 2019, 14:41

Könnte man im kbH die Hefe-Würzemenge ins Verhältnis zur Stammwürze setzen (zu dem Verhältnis zur Menge)? Besonders bei Trockenhefe werden die Empfehlungen ja stets für 12 Grad ausgesprochen und sind nur bei manchen Hefen für Starkbiere ausgelegt. D.h. bei 20l/12°P Empfehlung 1, darüber bis 20l/18° Empfehlung 2 usw.

Benutzeravatar
Kolbäck
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 357
Registriert: Montag 17. Oktober 2016, 14:47
Wohnort: Uppsala & Brüssel
Kontaktdaten:

Re: kleiner-brauhelfer v1.4.4.5

#1213

Beitrag von Kolbäck » Dienstag 19. März 2019, 15:47

peterkling hat geschrieben:
Dienstag 19. März 2019, 14:41
Könnte man im kbH die Hefe-Würzemenge ins Verhältnis zur Stammwürze setzen (zu dem Verhältnis zur Menge)? Besonders bei Trockenhefe werden die Empfehlungen ja stets für 12 Grad ausgesprochen und sind nur bei manchen Hefen für Starkbiere ausgelegt. D.h. bei 20l/12°P Empfehlung 1, darüber bis 20l/18° Empfehlung 2 usw.
Das fände ich auch gut, also die Anstellrate in Zellzahl / L / °P im Rezept anzugeben und daraus die benötigte Anzahl "Einheiten" zu errechnen. Wahrscheinlich ist das aber eine größere Änderung, weil dann das aktuelle Feld "Würzemenge" bei den Hefen unsinnig würde.

Man kann sich ja jetzt schon behelfen, indem man eine Kopie der Hefe anlegt mit geringerer Würzemenge pro Einheit, als "Starkbier-Variante".
--
Viele Grüße, Thomas
Braudoku

Antworten