Mmum Import in meine App

Hier kommt alles rein, was woanders keinen Platz hat.
Antworten
Benutzeravatar
osiris
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 52
Registriert: Samstag 1. August 2015, 15:24
Kontaktdaten:

Mmum Import in meine App

#1

Beitrag von osiris » Donnerstag 22. Februar 2018, 17:26

Halli Hallo,

ich weiß nicht ob ihr bereits von meiner iOS / Android App mitbekommen habt:
https://bierselbermachen.de/bierbrau-app/

Als begeisterter Hobbybrauer & Programmierer ist aus der spontanen Idee, eine deutschsprachige App mit ein paar Braurechnern umzusetzen, dann doch etwas mehr geworden. In der neusten Version können die Nutzer sich registrieren, Rezepte einstellen, durchsuchen und favorisieren.
Das Update dafür kommt bald raus.

Jetzt hatte ich Sandro gefragt ob es okay wäre wenn ich die Mmum Rezepte importiere, da sich bestimmt sehr viele darüber freuen. Er hat mir dafür grünes Licht gegeben.

Ich wollte jetzt nochmal fairerweise in die Runde fragen ob jemand ein Problem damit hat wenn sein Rezept in der App erscheint.
Ich habe die jeweiligen Rezepte folgendermaßen kenntlich gemacht, dass sie importiert wurden:
Bildschirmfoto 2018-02-22 um 17.19.04.jpg

Benutzeravatar
Beerkenauer
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 430
Registriert: Samstag 11. Februar 2017, 15:45
Wohnort: Birkenau im Odenwald

Re: Mmum Import in meine App

#2

Beitrag von Beerkenauer » Donnerstag 22. Februar 2018, 18:06

Ist die Homepage down?
Kann sie nicht aufmachen

Benutzeravatar
osiris
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 52
Registriert: Samstag 1. August 2015, 15:24
Kontaktdaten:

Re: Mmum Import in meine App

#3

Beitrag von osiris » Donnerstag 22. Februar 2018, 18:10

Das ist seltsam. Was kommt denn bei dir?

Hier die Links direkt zur App:

iOS
https://itunes.apple.com/WebObjects/MZS ... 38971&mt=8

Android
https://play.google.com/store/apps/deta ... -Mar2515-1

D00m1n0
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 30
Registriert: Mittwoch 24. Januar 2018, 08:38

Re: Mmum Import in meine App

#4

Beitrag von D00m1n0 » Donnerstag 22. Februar 2018, 18:40

Vielleicht kannst du ja den Autor des MMuM Rezepts noch nennen, einfach der Klarheit wegen.

Werden neue Rezepte die bei MMuM eingetragen werden automatisch in der App angezeigt?

Benutzeravatar
bierbernie
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 18
Registriert: Sonntag 27. November 2016, 14:25

Re: Mmum Import in meine App

#5

Beitrag von bierbernie » Donnerstag 22. Februar 2018, 18:45

Hi, auf meinem Eierphone klappts einwandfrei. Super App!!!!

Benutzeravatar
osiris
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 52
Registriert: Samstag 1. August 2015, 15:24
Kontaktdaten:

Re: Mmum Import in meine App

#6

Beitrag von osiris » Donnerstag 22. Februar 2018, 18:58

Bislang nicht. Aber das ist eine gute Idee D00m1n0

Stimmt die Namen wollte ich auch eigentlich anzeigen. Habe ich dann irgendwie vergessen

Benutzeravatar
SchlatzPopatz
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 458
Registriert: Freitag 26. August 2016, 20:36
Wohnort: Dresden

Re: Mmum Import in meine App

#7

Beitrag von SchlatzPopatz » Donnerstag 22. Februar 2018, 19:40

Hallo,
ich finde das mit dem Importieren von MMum etwas grenzwertig. Du hast unten in Deiner App einen Werbebanner (iOS-App), daraus schliesse ich mal, dass Du mit dieser App auch mehr oder weniger Geld verdienen kannst/möchtest. Das ist natürlich legitim, dass man versucht sich den Aufwand auch in irgendeiner Form vergüten zu lassen, zumal die App ja kostenlos ist. Im Impressum von MMum steht aber:
"Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet."
Als Inhalte Dritter sind wohl auch die Rezepte gemeint. Du kannst nicht einfach hier im Forum fragen, ob jemand von den Rezept-Erstellern etwas dagegen hat. Es liest sicherlich nur ein winziger Bruchteil von denen hier diesen Thread.
Ich halte das mit dem Importieren rechtlich für bedenklich, es reicht meiner Meinung nach nicht aus nur den Seitenbetreiber zu fragen.

Gruß

Markus
Gruß aus Dresden
:Drink
Markus

Benutzeravatar
Aeppler
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 519
Registriert: Donnerstag 31. Dezember 2015, 17:58
Wohnort: Mengelse

Re: Mmum Import in meine App

#8

Beitrag von Aeppler » Donnerstag 22. Februar 2018, 20:05

Die Werbung ist penetrant und nervt. Auf dem iPad nimmt sie ordentlich Platz ein, 1/4 bis 1/3 vom unteren Bildschirmrand. Schaut man sich die Rezensionen im IOS Store an, kann man sich vorstellen woher sie kommen.
Lieber zahle ich für was vernünftiges. Nach 20 Sekunden wieder entsorgt.
Beste Grüße aus Mengelse.
Ulrich

Benutzeravatar
Alt-Phex
Moderator
Moderator
Beiträge: 8193
Registriert: Mittwoch 1. Februar 2012, 01:05
Wohnort: Düsseldorf

Re: Mmum Import in meine App

#9

Beitrag von Alt-Phex » Donnerstag 22. Februar 2018, 20:08

Wenn damit Geld verdient wird, finde ich das auch eher grenzwertig. Und unter welchen Kriterien werden die importierten Rezepte ausgewählt?

Wenn du lediglich eine Importfunktion einbaust, mit der sich der User sein selbst ausgewähltes Rezept in die App laden kann, dann wäre das in Ordnung.
"Viele Biere werden am Etikettierer gemacht"

Benutzeravatar
PabloNop
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 582
Registriert: Sonntag 28. Juli 2013, 11:39
Wohnort: Saarbrücken

Re: Mmum Import in meine App

#10

Beitrag von PabloNop » Donnerstag 22. Februar 2018, 20:33

osiris hat geschrieben:
Donnerstag 22. Februar 2018, 17:26
Als begeisterter Hobbybrauer & Programmierer ist aus der spontanen Idee, eine deutschsprachige App mit ein paar Braurechnern umzusetzen, dann doch etwas mehr geworden.
Gibts den Sourcecode irgendwo?

Benutzeravatar
osiris
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 52
Registriert: Samstag 1. August 2015, 15:24
Kontaktdaten:

Re: Mmum Import in meine App

#11

Beitrag von osiris » Donnerstag 22. Februar 2018, 20:42

Entschuldige mal ich bin ja für Kritik offen lieber Aeppler. Die Rezensionen sind alle von Hobbybrauern, die meine Arbeit zu schätzen wissen. Ich habe mehrere Wochen sehr viel Zeit in das Projekt gesteckt und bis auf 5€ Werbeeinnahmen und eine paar Euro Spenden bisher nichts damit verdient. Verstehe also nicht ganz was deine Unterstellung mit den Bewertungen soll.

Ich arbeite aktuell an der Funktion die Werbung für 2€ wegzukaufen. Vielleicht ist das ja was für dich ;-) ansonsten auch okay wenn sie dir nicht gefällt. Es gibt ja auch noch Web Alternativen bzw. englischsprachige Apps ohne Werbung. Wie gesagt verstehe nur den Kommentar mit den Rezensionen nicht. :Angry

Die Rezepte wurden unter keinen bestimmten Kriterien ausgewählt. Einfach alle öffentlichen Rezepte mit den jeweiligen Kategorien. :Drink

Ich will da auch niemandem sein Rezept klauen, ich dachte halt nur, dass es für die Nutzer einen großen Mehrwert hat, weil viele auf Mmum unterwegs sind und meine App auf Dauer etwas mehr Funktionsumfang bekommt als Mmum. Deshalb ja auch der klare Hinweis auf die Herkunft und die offene Kommunikation dessen.
Wenn ich mich damit jetzt unbeliebt mache lasse ich es lieber gleich. Mein finanzielles Interesse steht bei dem Projekt im Hintergrund. Kann auch gut sein, dass die ich Werbung einfach so wieder rausschmeiße, weil es bei aktuell 700 aktiven Nutzern lediglich 5€ generiert hat.

Als nächste Funktionen sind dann geplant wenn das Rezepte Kapitel abgehakt ist:
- Lagerverwaltung
- Brauprotokoll
- Bevorzugten Messwert einstellen (Brix / Plato etc.)
- weitere Rechner (IBU Rechner, Timer,
- ggf. Rohstoff Inspirationen also Hopfensorten /Hefen durch ihre Aromen finden etc.
- ich würde gerne eine möglichst globale Lösung finden Brausteuerungen einzubinden. Ich überlege aktuell einfach die Adresse der Brausteuerung (oft ist es ja http://I192.168.x.x:xxxx) in den Einstellungen zu hinterlegen und dann in der App zu öffnen, dann hat man alles an einem Ort.

Danke für euer Feedback.
:Greets

Benutzeravatar
osiris
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 52
Registriert: Samstag 1. August 2015, 15:24
Kontaktdaten:

Re: Mmum Import in meine App

#12

Beitrag von osiris » Donnerstag 22. Februar 2018, 20:44

Bislang ist der Sourcecode noch nicht öffentlich. Ich muss erstmal entscheiden wo die Reise hingeht. Prinzipiell könnte es natürlich auch interessant sein das als Open Source Projekt weiterzuführen. Bist du auch Entwickler?

Benutzeravatar
Aeppler
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 519
Registriert: Donnerstag 31. Dezember 2015, 17:58
Wohnort: Mengelse

Re: Mmum Import in meine App

#13

Beitrag von Aeppler » Donnerstag 22. Februar 2018, 21:14

Hi Osiris,

ich bin aktuell nicht mehr als Entwickler tätig. Schreib dir ne PN, dann klärt sich das.
Beste Grüße aus Mengelse.
Ulrich

clmnsk
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 163
Registriert: Freitag 10. März 2017, 00:12

Re: Mmum Import in meine App

#14

Beitrag von clmnsk » Donnerstag 22. Februar 2018, 22:40

Rein rechtlich machst du dich damit abmahnbar und Sandro noch dazu, wenn er keine entsprechende Klausel in seinen Nutzungsbedingungen hat.
Du bist mit der Werbeschaltung gewerblich unterwegs, wenn du das nicht ohnehin machst, lohnt sich der Stress nicht (freiberuflich reicht nicht, Werbung schalten ist immer gewerblich).
Jeder Anbieter einer kommerziellen App oder mit kommerziellem Interesse kann dich so wegen unlauterem Wettbewerb abmahnen.
Gerade im deutschen Rechtsraum ist sowas leider ziemlich schwierig.
Grüße, Clemens
---
Hendi - 34L Topf - 32L Thermobehälter

2bas2
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 160
Registriert: Sonntag 13. März 2016, 23:59

Re: Mmum Import in meine App

#15

Beitrag von 2bas2 » Freitag 23. Februar 2018, 14:06

Also ich finde das toll, dass eine App entwickelt wird! Ich finde es auch toll, dass Du den Anspruch hast, möglichst viel abzudecken!
Ich finde auch, dass man merkt, dass Du eigentlich nicht in erster Linie auf finanzielle Interessen aus bist. Ich finde man sollte soetwas unterstützen und nicht direkt madig machen. Für Vorschläge gibt es ja so Foren wie diese....

Also überlege doch mal ob Open-Source oder auch eine rein auf Spenden-basierte App nicht mehr Sinn macht?

Auch könnte man doch auch die json-Exportfunktion von MMuM in die App einbauen oder? Dann brauchst du nicht direkt die Rezepte integrieren.... Ich fände auch eine Schnittstelle zum kleinem Brauhelfer und Craftbeerpi gut...
Liebe Grüße aus Hamburg - Tobi

Philius
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 172
Registriert: Dienstag 27. Juni 2017, 11:59

Re: Mmum Import in meine App

#16

Beitrag von Philius » Freitag 23. Februar 2018, 20:57

Einfache Lösung: Zeige bei den MMuM Rezepten keine Werbung :Bigsmile

Benutzeravatar
herrpaul
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 106
Registriert: Dienstag 20. September 2016, 14:13
Kontaktdaten:

Re: Mmum Import in meine App

#17

Beitrag von herrpaul » Dienstag 27. Februar 2018, 14:43

Ein wichtiges Feature bei den Rezepten auf MMuM sind für mich die Bewertungen und vor allem die Kommentare - ich suche mir meist Rezepte aus, bei denen es viele Kommentare gibt. Da lässt sich leichter abschätzen, wie bewährt das Rezept ist. Für mich müsste die App also mindestens das Lesen, aber besser noch auch das Schreiben von Kommentaren erlauben. Das wird aber ohne eine enge Zusammenarbeit mit Sandor wahrscheinlich nicht funktionieren ...

integrator
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 429
Registriert: Montag 16. Mai 2016, 22:03

Re: Mmum Import in meine App

#18

Beitrag von integrator » Dienstag 27. Februar 2018, 15:24

herrpaul hat geschrieben:
Dienstag 27. Februar 2018, 14:43
Ein wichtiges Feature bei den Rezepten auf MMuM sind für mich die Bewertungen und vor allem die Kommentare - ich suche mir meist Rezepte aus, bei denen es viele Kommentare gibt. Da lässt sich leichter abschätzen, wie bewährt das Rezept ist. Für mich müsste die App also mindestens das Lesen, aber besser noch auch das Schreiben von Kommentaren erlauben. Das wird aber ohne eine enge Zusammenarbeit mit Sandor wahrscheinlich nicht funktionieren ...
Nicht böse gemeint aber :Grübel schreibst du denn auch fleisig Kommentare oder gibst Empfehlungen auf MMuM ... lesen und Infos saugen machen viele aber mir sind das noch viel zu wenig Kommentare auf MMuM. Ich als Braulehrling hätte zur Orientierung gerne mehr Feedback zu den Rezepten sonst brauen ja alle nur noch ein IPA Simcoe oder Michas OG Märzen
Ich :Drink du ... läuft.

Benutzeravatar
herrpaul
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 106
Registriert: Dienstag 20. September 2016, 14:13
Kontaktdaten:

Re: Mmum Import in meine App

#19

Beitrag von herrpaul » Mittwoch 28. Februar 2018, 09:04

integrator hat geschrieben:
Dienstag 27. Februar 2018, 15:24
Nicht böse gemeint aber :Grübel schreibst du denn auch fleisig Kommentare oder gibst Empfehlungen auf MMuM ... lesen und Infos saugen machen viele aber mir sind das noch viel zu wenig Kommentare auf MMuM. Ich als Braulehrling hätte zur Orientierung gerne mehr Feedback zu den Rezepten sonst brauen ja alle nur noch ein IPA Simcoe oder Michas OG Märzen
Ja, ich selber schreib schon immer einen wenn das Bier fertig ist. Meistens hab ich aber auch Rezepte genommen, bei dem es schon Kommentare gab - das Problem das du ansprichst (viele Rezepte ganz ohne Kommentare) löst sich also damit nicht ...

Benutzeravatar
osiris
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 52
Registriert: Samstag 1. August 2015, 15:24
Kontaktdaten:

Re: Mmum Import in meine App

#20

Beitrag von osiris » Mittwoch 28. Februar 2018, 09:06

Die Kommentare werde ich nicht importieren. Es gibt allerdings die Möglichkeit sie als Favorit zu speichern. Nach einer gewissen Zeit ist das dann ja auch ein guter Indikator. Es folgt dann auch noch ein Bewertungssystem mit 0-5 Sternen und eine Kommentarfunktion. Also mit der Zeit macht es das ganze dann schön Sortierbar.

Benutzeravatar
optimist
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 128
Registriert: Mittwoch 27. April 2016, 08:15
Wohnort: nähe Neumarkt in der Oberpfalz

Re: Mmum Import in meine App

#21

Beitrag von optimist » Mittwoch 28. Februar 2018, 09:34

Servus osiris!
Bei den Rechnern vermisse ich noch einen Spindelkorrekturrechner für die Temperatur.
Ansonsten finde ich die App super. Nachdem ja die App "BIY" nicht mehr für IOS angeboten wird, ist das genau meine alternative. Leider musste ich am Samstag die Spindelkorrektur über fabier.de ausrechnen. Es sollte, wie ich es schon mal geschrieben habe, alles was man an einem Brautag an Rechnern und etc. braucht, in eine App rein.
Danke und mach bitte weiter so.

Gruß
Stefan
Beer is the answer... but i can't remember the question! :Grübel

Benutzeravatar
osiris
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 52
Registriert: Samstag 1. August 2015, 15:24
Kontaktdaten:

Re: Mmum Import in meine App

#22

Beitrag von osiris » Mittwoch 28. Februar 2018, 09:35

Hi Stefan,

ist notiert. Kommt auf jeden Fall.

Grüße & danke für das Feedback

Nilssina
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 107
Registriert: Freitag 10. Oktober 2014, 17:45
Wohnort: Mannheim

Re: Mmum Import in meine App

#23

Beitrag von Nilssina » Donnerstag 1. März 2018, 11:46

Bin gerade am testen deiner App. Finde sie bisher sehr gut. Bei den Rechnern könntest du noch einen Volumenrechner mit einbauen. Damit man anhand der Füllhöhe des Topfes und des Durchmessers den Inhalt einfach erhält.

KTF
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 191
Registriert: Mittwoch 12. November 2014, 11:33
Wohnort: Appenzell-CH

Re: Mmum Import in meine App

#24

Beitrag von KTF » Donnerstag 1. März 2018, 12:29

Hallo Osiris,

habe die App auch gerade geladen.
Erst mal danke, dass du dir die Arbeit machst. Finde ich wirklich gut, und ich glaube auch definitiv, dass nicht finanzielles Interesse im Vordergrund steht.
Zu der Veröffentlichung von Rezepten: Ich habe auch schon Rezepte auf MMuM gepostet und hätte persönlich kein Problem damit.
Dass die rechtliche Situation evtl. schwieriger ist kann sein, dazu bin ich zu wenig Fachmann.
Aber ich persönlich würde (v.a. wenn die Werbung eh nur ca. 5€ bringt) diese weglassen. Ich denke, dass mit Spenden hier mehr erreicht wäre.
Ich werde die App testen und wenn sie gefällt auch definitiv einen kleinen Betrag spenden.

Eine Frage hätte ich aber:
Ich habe als Test beim Karbonisierungsrechner etwas eingegeben und die gleichen Daten bei meinem "Standard-Rechner" auf MMuM:
5,5 g/l CO2 bei 22°C Jungbiertemperatur:
MMuM sagt mir 8,4 g/l Zucker
Die App sagt 7,73 g/l Zucker

Woher kommt diese Differenz? Benutzt ihr unterschiedliche Berechnungsgrundlagen.
Ich bin hier etwas vorsichtig, weil ich mit dem MMuM Rechner immer recht gut gefahren bin.

Danke und Grüsse,

Flo

2bas2
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 160
Registriert: Sonntag 13. März 2016, 23:59

Re: Mmum Import in meine App

#25

Beitrag von 2bas2 » Donnerstag 1. März 2018, 14:23

Ein paar Anregungen;

- Bei den Rezepten kann man die Alphawerte und die Sudhausausbeute nicht ändern.
- Ein Timer wäre super, der einen Bescheid gibt wann man die Hopfen einwerfen muss...
Liebe Grüße aus Hamburg - Tobi

Benutzeravatar
osiris
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 52
Registriert: Samstag 1. August 2015, 15:24
Kontaktdaten:

Re: Mmum Import in meine App

#26

Beitrag von osiris » Donnerstag 1. März 2018, 14:39

Moin moin,
Bei den Rechnern könntest du noch einen Volumenrechner mit einbauen. Damit man anhand der Füllhöhe des Topfes und des Durchmessers den Inhalt einfach erhält.
Ist notiert. Danke!
Woher kommt diese Differenz? Benutzt ihr unterschiedliche Berechnungsgrundlagen.
Ich bin hier etwas vorsichtig, weil ich mit dem MMuM Rechner immer recht gut gefahren bin.
Das wird vermutlich an der Temperaturabhängikeit der CO2-Sättigungskonzentration liegen. Je nachdem wie Sandro das kalkuliert hat. Meine Berechnungsgrundlage ist die selbe wie bei fabier.de/biercalcs.html da kommt auch das selbe Ergebnis für deine Berechnung, falls du mal gegenprüfen möchtest.
- Bei den Rezepten kann man die Alphawerte und die Sudhausausbeute nicht ändern.
In der neuen Version schon. Die kommt heute / morgen online, je nachdem wie lange Apple mit der Prüfung braucht.
- Ein Timer wäre super, der einen Bescheid gibt wann man die Hopfen einwerfen muss...
Steht auf meiner Liste!

Vielen Dank für eure Anmerkungen.
LG
Laurin

Benutzeravatar
muldengold
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1010
Registriert: Montag 25. Oktober 2010, 16:54

Re: Mmum Import in meine App

#27

Beitrag von muldengold » Donnerstag 1. März 2018, 15:03

osiris hat geschrieben:
Donnerstag 1. März 2018, 14:39
Woher kommt diese Differenz? Benutzt ihr unterschiedliche Berechnungsgrundlagen.
Ich bin hier etwas vorsichtig, weil ich mit dem MMuM Rechner immer recht gut gefahren bin.
Das wird vermutlich an der Temperaturabhängikeit der CO2-Sättigungskonzentration liegen. Je nachdem wie Sandro das kalkuliert hat. Meine Berechnungsgrundlage ist die selbe wie bei fabier.de/biercalcs.html da kommt auch das selbe Ergebnis für deine Berechnung, falls du mal gegenprüfen möchtest.
Es muss halt klar sein über welchen Zucker wir überhaupt reden. Der MMuM-Rechner unterscheidet zwischen Haushaltszucker (welcher wasserfrei ist) und Traubenzucker, welcher in der Regel als Monohydrat (xH2O) vorliegt und aufgrund des Wasseranteils schwerer ist und zwar um ca. 9% (deshalb muss auch 9% mehr Traubenzucker für die gleiche Karbonisierung verwendet werden). D.h. hier werden ggf. Äpfel mit Birnen verglichen. @Flo offenbar vergleichst Du den Haushaltszuckerwert mit der Osiris-App mit dem Traubenzuckerwert im MMuM-Rechner (8,4/7,73*100 ist rund 9%)

VG
Sandro

wfritz
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 62
Registriert: Sonntag 26. Februar 2017, 10:44
Wohnort: Karlsruhe

Re: Mmum Import in meine App

#28

Beitrag von wfritz » Donnerstag 1. März 2018, 17:09

auch ich habe dasselbe Problem: unterschiedliche Werte bei der berechneten Zuckerzugabe zwischen Fabier und MMuM. An der Verwechslung Haushaltszucker und Traubenzucker kann's nicht liegen, denn in beiden Berechnungsmethoden werden die Werte definitiv für Haushaltszucker ausgegeben. Da mein gemessener Spunddruck mit der nach MMuM berechneten Zuckermenge auch immer über dem berechneten liegt, vermute ich dass der MMuM Wert zu hoch ist. Hat da jemand eine stichhaltige Erklärung?
"Und wenn es köstlich geworden ist, war es Mühe und Arbeit"

wfritz
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 62
Registriert: Sonntag 26. Februar 2017, 10:44
Wohnort: Karlsruhe

Re: Mmum Import in meine App

#29

Beitrag von wfritz » Donnerstag 1. März 2018, 17:49

Nachtrag: Wie wird eigentlich die Zuckermenge berechnet? Sie ergibt sich doch aus dem erforderlichen CO2-Wert. Aber das Wievielfache davon ergibt den Zuckerwert? MMuM rechnet anscheinend mit dem Faktor 2,15 und Fabier bzw. die App mit 1,96. Hat jemand hierzu konkretere Angaben?
Viele Grüße w.fritz
"Und wenn es köstlich geworden ist, war es Mühe und Arbeit"

schliene
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 153
Registriert: Montag 20. Juni 2016, 18:48

Re: Mmum Import in meine App

#30

Beitrag von schliene » Donnerstag 1. März 2018, 19:30

Beim Refraktometer-Rechner(Android) fehlt mir hinter dem Brix-Wert der Platowert.
Auf der Homepage steht dieser in Klammern dahinter... :Smile

KTF
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 191
Registriert: Mittwoch 12. November 2014, 11:33
Wohnort: Appenzell-CH

Re: Mmum Import in meine App

#31

Beitrag von KTF » Freitag 2. März 2018, 06:24

Hallo Sandro,

danke für die Antwort, aber das kann eigentlich nicht sein:
Es muss halt klar sein über welchen Zucker wir überhaupt reden. Der MMuM-Rechner unterscheidet zwischen Haushaltszucker (welcher wasserfrei ist) und Traubenzucker, welcher in der Regel als Monohydrat (xH2O) vorliegt und aufgrund des Wasseranteils schwerer ist und zwar um ca. 9% (deshalb muss auch 9% mehr Traubenzucker für die gleiche Karbonisierung verwendet werden). D.h. hier werden ggf. Äpfel mit Birnen verglichen. @Flo offenbar vergleichst Du den Haushaltszuckerwert mit der Osiris-App mit dem Traubenzuckerwert im MMuM-Rechner (8,4/7,73*100 ist rund 9%)
Sowohl bei MMuM habe ich den Wert bei "Zucker" und nicht "Traubenzucker" abgelesen, als auch beim App, wo man auch zwischen Zucker und Traubenzucker wählen kann.

Auch wenn ich beide Werte (MMuM und App) beim Traubenzucker vergleiche, kommen leicht andere Werte raus.
:Waa

Grüsse, Flo

Benutzeravatar
muldengold
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1010
Registriert: Montag 25. Oktober 2010, 16:54

Re: Mmum Import in meine App

#32

Beitrag von muldengold » Freitag 2. März 2018, 08:59

Hi Flo,
sorry dann haben wir uns missverstanden und prinzipiell hast Du recht, der Unterschied ist da. Ich kann Dir leider nicht beantworten wie Fabier rechnet, auf alle Fälle müssen in jedem Fall für die "Berechnung" einige Annahmen getroffen werden, die sich ggf. bei uns unterscheiden, z.B.:

theoretisch entstehen während der Gärung aus 100 g Glucose 51.1 g Ethanol und 48.9 g CO2 (+Energie). Diese Darstellung vernachlässigt, dass die Hefe sich in gewissen Umfang auch vermehrt und neben Ethanol in geringem Maß auch andere Stoffwechselprodukte wie z.B. Milchsäure, Glycerol oder Succinat synthetisiert werden. Realistischer ist deshalb die Annahme, dass aus 100 g Glucose + 0.5 g Aminosäure (für das Hefewachstum) nur 48.8 g Ethanol und 46.8 g CO2 entstehen (+5 g Hefe (Trockengewicht) + Energie) [Quelle: J.S. Hough, "The Biotechnology of Malting and Brewing, Cambridge University Press, 1985]. Auf alle Fälle ist das eine Abschätzung (wenn auch in engen Grenzen) und keine exakte Berechnung, wie leider so oft in unserem Metier.

Hinzu kommen der Unterschied Traubenzucker (=Glucose + Wasseranteil) und Haushaltszucker (wasserfrei), den ich oben beschrieben habe. Die molare Masse von Glucose Monohydrat ist 198.2 g/mol und wasserfrei 180.2 g/mol, der Unterschied sollte demnach bei etwa 10% liegen (und das ist auch so im MMuM-Rechner). Im Fabier Rechner ist der Unterschied Traubenzucker / Haushaltszucker rund 16%, warum, kann ich nicht sagen.

VG
Sandro

Benutzeravatar
osiris
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 52
Registriert: Samstag 1. August 2015, 15:24
Kontaktdaten:

Re: Mmum Import in meine App

#33

Beitrag von osiris » Freitag 2. März 2018, 09:58

Hi Sandro,

danke für die ausführliche Erklärung. Meine Berechnungen basieren auf der Annahme, dass bei 100g Traubenzucker 44g CO2, 100g Zucker 51g CO2 & 100g Speise 50g CO2 entstehen. Das erklärt dann auch die unterschiedlichen Ergebnisse.
Woher ich diese Werte habe weiß ich leider nicht mehr. Macht dann aber ja erst recht Sinn das in der App auf deine Werte anzupassen.
Du bist da ja vom Fach ;-)

Liebe Grüße
Laurin

KTF
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 191
Registriert: Mittwoch 12. November 2014, 11:33
Wohnort: Appenzell-CH

Re: Mmum Import in meine App

#34

Beitrag von KTF » Freitag 2. März 2018, 12:13

Super,

danke euch für die ausführliche Erklärung.

Grüsse

wfritz
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 62
Registriert: Sonntag 26. Februar 2017, 10:44
Wohnort: Karlsruhe

Re: Mmum Import in meine App

#35

Beitrag von wfritz » Mittwoch 7. März 2018, 17:34

51 g CO2 aus 100 g Zucker bedeutet somit Faktor 1,96! Dies bestätigt die Berechnung nach Fabier. MMuM läge dann mit 2,15 zu hoch!
"Und wenn es köstlich geworden ist, war es Mühe und Arbeit"

Benutzeravatar
§11
Moderator
Moderator
Beiträge: 6294
Registriert: Freitag 30. Oktober 2015, 08:24

Re: Mmum Import in meine App

#36

Beitrag von §11 » Mittwoch 7. März 2018, 18:42

Ganz ehrlich, ich verstehe euer Problem nicht mit den Rezepten. Ist ja nicht so das es auf Rezepte für Bier in irgendeiner Form einen Musterschutz gäbe. Also hätte Laurin einfach nichts gesagt hätte keine Sau gemerkt das die Rezepte irgendwoher kommen.

Hört mal auf ständig überall nach dem Haar in der Suppe zu suchen. Freut euch das jemand seine Zeit investiert und so was macht.

Gruß

Jan
„porro bibitur!“
Die Seite zum Buch "Bier brauen" https://www.jan-bruecklmeier.com/
Die Seite zur HBCon https://heimbrauconvention.de/
https://headlessbrewer.wordpress.com/

Antworten