Probierausschank bei Flaschengärung

Hier kommt alles rein, was woanders keinen Platz hat.
Antworten
Benutzeravatar
flying
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 12725
Registriert: Donnerstag 14. August 2008, 18:44

Probierausschank bei Flaschengärung

#1

Beitrag von flying » Donnerstag 15. Januar 2015, 16:37

Hi Leute,

wenn man sein Bier in Probierportiönchen auschenken will, so ist es nahezu unmöglich den Bodensatz nicht massiv aufzuwirbeln. Sagen wir mal ich schenke aus 1 L Flaschen 10 Portionen aus, so bekommt vielleicht die Hälfte noch ein einigermassen klares Bier und der Rest dann Hefemilch...(einige ahnen vielleicht, worauf ich anspiele). Kegs und Gegendruckabfüllung kann nicht jeder bzw. will es auch nicht..
Hat jemand eine Idee?

m.f.g
René
Held im Schaumgelock

"Fermentation und Zivilisation sind untrennbar verbunden"
(John Ciardi)

Benutzeravatar
diapolo
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1316
Registriert: Montag 27. Januar 2014, 19:12
Wohnort: nähe Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Probierauschank bei Flaschengärung

#2

Beitrag von diapolo » Donnerstag 15. Januar 2015, 16:42

Hi,
nimm eine Dekantierkanne, fülle es auf einmal ein und verteile dann weiter.
Sollten dann halt alle zugleich einen Probeschluck haben vollen...

Mfg

Bernd
"Ich mag Bier, du magst Bier"
Quaterback 40 "Ich mag Bier"
http://www.raitersaicher.de

Benutzeravatar
Fridurener
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 616
Registriert: Montag 14. Oktober 2013, 16:54
Wohnort: Freren

Re: Probierauschank bei Flaschengärung

#3

Beitrag von Fridurener » Donnerstag 15. Januar 2015, 16:43

Man erhöht die Probierportion auf 0,5l und probiert maximal 10 verschiedene Biere. Funktioniert aber nur Freitags und Samstags, wenn man nicht im Schichtdienst arbeitet. :Drink

Spaß muss sein
Emsländischer Faxe-Lochbier Champion 1994 der unter 16-jährigen

Benutzeravatar
dingenz
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 398
Registriert: Dienstag 16. September 2014, 14:27
Wohnort: Winden (Südpfalz)
Kontaktdaten:

Re: Probierauschank bei Flaschengärung

#4

Beitrag von dingenz » Donnerstag 15. Januar 2015, 16:44

Wenn du alle Portionen auf einmal brauchst, kannst du die Flasche in einem Pitcher umfüllen. Wenn du das geschickt (mit evtl. gut gekühltem Bier) machst, verlierst du nur wenig Rezens. :Smile
Viele Grüße
dingenz

Braurechner.de - Frei nutzbare Web-App zur Berechnung verschiedener Kennzahlen, die beim Hobbybrauen benötigt werden.

Benutzeravatar
ggansde
Moderator
Moderator
Beiträge: 5825
Registriert: Mittwoch 9. November 2005, 16:25
Wohnort: Rodgau

Re: Probierauschank bei Flaschengärung

#5

Beitrag von ggansde » Donnerstag 15. Januar 2015, 16:46

Hallo Rene,
...(einige ahnen vielleicht, worauf ich anspiele).
keine Ahnung! Hättest Du von ca. 30 Portionen gesprochen hätte ich da wohl eine Idee :Wink
Als Idee: Aus der Literflasche mit möglichst wenig Hefe vorsichtig in eine gekühlte Karaffe und diese dann herumgehen lassen. Dürfte sich nicht sehr nachteilig auf die Carbonisierung auswirken.
VG, Markus
"Durst ist schlimmer als Heimweh"
Insofern dieser Beitrag nicht durch MOD MODE ON gekennzeichnet ist, enthält er lediglich die Meinung eines gewöhnlichen Benutzers

Benutzeravatar
Ladeberger
Moderator
Moderator
Beiträge: 6038
Registriert: Dienstag 20. November 2012, 18:29

Re: Probierauschank bei Flaschengärung

#6

Beitrag von Ladeberger » Donnerstag 15. Januar 2015, 16:48

Genau so habe ich das auch schon gemacht. Drei Flaschen und eine Edelstahlkaraffe 20min in die Tiefkühltruhe, danach umgefüllt. Das Bier war subjektiv noch genauso karbonisiert und war dann im Glas fast wie filtriert.

Gruß
Andy

Benutzeravatar
Boludo
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 17938
Registriert: Mittwoch 12. November 2008, 20:55

Re: Probierauschank bei Flaschengärung

#7

Beitrag von Boludo » Donnerstag 15. Januar 2015, 16:48

Das Problem hatte ich beim Camba Wettbewerb mit meinen White IPA auch und ich bin beinahe verrückt geworden.
Die ersten 2 Gläser klasklar und dann immer schlimmer bis zur Hefesuspension, so dass ich sehr viel Bier verworfen hab.
Die Forbidden Fruit ist da ziemlich gnadenlos, sedimentiert super, wirbelt aber sofort auf.
Irgend wann hat mir dann jemand den Tip mit dem Pitcher gegeben, das hätte mir auch früher selber einfallen können.
Ab da gab´s nur noch klares Bier und der CO2 Verlust ist bei kaltem Bier in nicht all zu warmer Umgebung halb so wild.

Stefan

Benutzeravatar
flying
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 12725
Registriert: Donnerstag 14. August 2008, 18:44

Re: Probierauschank bei Flaschengärung

#8

Beitrag von flying » Donnerstag 15. Januar 2015, 16:49

Ok Markus, ich spiele auf das Störtebeker Treffen an. Es kommt (teilweise auch unkundige) Laufkundschaft in unberechenbaren Abständen und möchte einen 0,1 L Schluck, wofür die auch bezahlen müssen.Will denen ja nicht nur Hefesuppe andrehen...
Held im Schaumgelock

"Fermentation und Zivilisation sind untrennbar verbunden"
(John Ciardi)

Benutzeravatar
gulp
Moderator
Moderator
Beiträge: 9376
Registriert: Montag 20. Juli 2009, 21:57
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Probierauschank bei Flaschengärung

#9

Beitrag von gulp » Donnerstag 15. Januar 2015, 16:51

Servus Rene,

Lange secondery fermantation.

Gruß
Peter
Ein Bayer ohne Bier ist ein gefährlich Thier!

https://biergrantler.de
https://stixbraeu.de

Benutzeravatar
ZeroDome
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1790
Registriert: Samstag 3. März 2007, 22:54
Wohnort: Augsburg

Re: Probierauschank bei Flaschengärung

#10

Beitrag von ZeroDome » Donnerstag 15. Januar 2015, 16:51

Ansonsten: Starke Reduktion des Hefebodensatzes durch Klärung mit Schönungsmitteln. Am besten funktioniert bei mir bisher Gelatine in Kombination mit niedriger Temperatur. Nach der HG umschlauchen, kalt stellen (Richtung 0°C) und nach 1-2 Tagen Gelatine dazu und nochmal 2-3 Tage warten. Evtl. nochmal umschlauchen und warten. Nachgärung dauert dann zwar länger, aber das schadet meist auch nicht.

Benutzeravatar
ggansde
Moderator
Moderator
Beiträge: 5825
Registriert: Mittwoch 9. November 2005, 16:25
Wohnort: Rodgau

Re: Probierauschank bei Flaschengärung

#11

Beitrag von ggansde » Donnerstag 15. Januar 2015, 16:58

Verstehe! Ich dachte eher noch an eine andere Veranstaltung. Das Problem ist aber sowieso "Veranstaltungsübergreifend" und es ist immer schade um das schöne Bier.
VG, Markus
"Durst ist schlimmer als Heimweh"
Insofern dieser Beitrag nicht durch MOD MODE ON gekennzeichnet ist, enthält er lediglich die Meinung eines gewöhnlichen Benutzers

hufpfleger
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1060
Registriert: Sonntag 11. Juni 2006, 22:10

Re: Probierauschank bei Flaschengärung

#12

Beitrag von hufpfleger » Donnerstag 15. Januar 2015, 17:48

es gibt auch sowas:
http://hobbybrauen.de/images/0430a.jpg
Könnte man vielleicht auch für 1ltr Flaschen bauen
Gruß Dieter

Brauerei Hämmscher Bier Brauanlage komplett zu verkaufen

Benutzeravatar
gulp
Moderator
Moderator
Beiträge: 9376
Registriert: Montag 20. Juli 2009, 21:57
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Probierauschank bei Flaschengärung

#13

Beitrag von gulp » Donnerstag 15. Januar 2015, 18:13

Da fällt mir ein, dass wir im alten Forum auch das hier mal gefunden haben. Meine Fässer sind mir aber lieber.

Gruß
Peter
Ein Bayer ohne Bier ist ein gefährlich Thier!

https://biergrantler.de
https://stixbraeu.de

Benutzeravatar
manny15
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1716
Registriert: Freitag 24. August 2012, 10:37
Wohnort: Nahe Frankfurt /Main

Re: Probierauschank bei Flaschengärung

#14

Beitrag von manny15 » Donnerstag 15. Januar 2015, 18:15

Gruß und guten Sud
manny

Benutzeravatar
Bilbobreu
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 992
Registriert: Samstag 16. März 2013, 12:32

Re: Probierauschank bei Flaschengärung

#15

Beitrag von Bilbobreu » Donnerstag 15. Januar 2015, 20:01

hufpfleger hat geschrieben:es gibt auch sowas:
http://hobbybrauen.de/images/0430a.jpg
Könnte man vielleicht auch für 1ltr Flaschen bauen
Das Teil ist ja mal eine clevere Lösung. Kann man das irgendwo kaufen oder muss man da selber basteln?
Gruß
Stefan

Benutzeravatar
Hagen
Moderator
Moderator
Beiträge: 7167
Registriert: Freitag 10. September 2004, 15:45
Wohnort: Berlin

Re: Probierauschank bei Flaschengärung

#16

Beitrag von Hagen » Donnerstag 15. Januar 2015, 20:16

Moin Renen,

hast du nicht auch Kegs?
Besten Gruß

Hagen

--------------------------------------------------------
Taumelkäfer=Bräu - Honi soit qui mal y pense!

hufpfleger
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1060
Registriert: Sonntag 11. Juni 2006, 22:10

Re: Probierauschank bei Flaschengärung

#17

Beitrag von hufpfleger » Donnerstag 15. Januar 2015, 22:57

Bilbobreu hat geschrieben:
hufpfleger hat geschrieben:es gibt auch sowas:
http://hobbybrauen.de/images/0430a.jpg
Könnte man vielleicht auch für 1ltr Flaschen bauen
Das Teil ist ja mal eine clevere Lösung. Kann man das irgendwo kaufen oder muss man da selber basteln?
Gruß
Stefan
Guck mal hier: http://hobbybrauen.de
Gruß Dieter

Brauerei Hämmscher Bier Brauanlage komplett zu verkaufen

ICKEvK
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 59
Registriert: Dienstag 19. August 2014, 13:39

Re: Probierauschank bei Flaschengärung

#18

Beitrag von ICKEvK » Donnerstag 15. Januar 2015, 23:32

gibts auch bei HuM: http://www.hobbybrauerversand.de/Zapfge ... er-Siphons

Denkt ihr der Sauerstoffeintrag wäre da egal ... wenn man das ganze innerhalb von vll einer Stunde komplett ausschenkt? Wieviel Zeit bleibt einem bei einem (gekühlten) pitcher bis es nicht mehr schmeckt?

Benutzeravatar
Bierwisch
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 3315
Registriert: Dienstag 15. Mai 2012, 18:02
Wohnort: Thüringen

Re: Probierauschank bei Flaschengärung

#19

Beitrag von Bierwisch » Freitag 16. Januar 2015, 06:51

ZeroDome hat geschrieben:Ansonsten: Starke Reduktion des Hefebodensatzes durch Klärung mit Schönungsmitteln. Am besten funktioniert bei mir bisher Gelatine in Kombination mit niedriger Temperatur. Nach der HG umschlauchen, kalt stellen (Richtung 0°C) und nach 1-2 Tagen Gelatine dazu und nochmal 2-3 Tage warten. Evtl. nochmal umschlauchen und warten. Nachgärung dauert dann zwar länger, aber das schadet meist auch nicht.
Kannst Du bitte was zu den Mengen und der "Darreichungsform" sagen? Sind das normale Gelatineplättchen?

Gruß,
Bierwisch
Der Klügere kippt nach!

Benutzeravatar
ZeroDome
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1790
Registriert: Samstag 3. März 2007, 22:54
Wohnort: Augsburg

Re: Probierauschank bei Flaschengärung

#20

Beitrag von ZeroDome » Freitag 16. Januar 2015, 10:53

Bierwisch hat geschrieben:
ZeroDome hat geschrieben:Ansonsten: Starke Reduktion des Hefebodensatzes durch Klärung mit Schönungsmitteln. Am besten funktioniert bei mir bisher Gelatine in Kombination mit niedriger Temperatur. Nach der HG umschlauchen, kalt stellen (Richtung 0°C) und nach 1-2 Tagen Gelatine dazu und nochmal 2-3 Tage warten. Evtl. nochmal umschlauchen und warten. Nachgärung dauert dann zwar länger, aber das schadet meist auch nicht.
Kannst Du bitte was zu den Mengen und der "Darreichungsform" sagen? Sind das normale Gelatineplättchen?

Gruß,
Bierwisch
Ich nehm die billige, natürlich geschmacksneutrale Gelatine in Pulverform aus dem Supermarkt. Etwa 1 Tl auf ~100ml Wasser, 15-30 Minuten quellen lassen und dann erhitzen auf ca. 70°C bis es wieder klar wird. Auf keinen Fall kochen. Ich gebe es dann meistens auch direkt warm ins Bier, auf 20 Liter Bier macht das nichts aus.

woernersen
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 246
Registriert: Freitag 5. Dezember 2014, 08:07
Wohnort: Rheinau, Baden

Re: Probierauschank bei Flaschengärung

#21

Beitrag von woernersen » Freitag 16. Januar 2015, 12:09

ICKEvK hat geschrieben:gibts auch bei HuM: http://www.hobbybrauerversand.de/Zapfge ... er-Siphons
...
Haben die 3L Siphons die selbe Öffnung, wie die 2L, ich habe nämlich noch einen 3L Siphon hier stehen und liebäugle auch mit diesem "Zapfgerät".

Ist zwar etwa Offtopic, aber nur deshalb ein Thema aufzumachen, wäre auf Unfug und es passt nunmal so gut hier rein :Smile

Finde das wäre ein super Teil, um dann eben ein 2L/3L Siphon für ne Probierrunde zu verwenden! :Drink

hufpfleger
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1060
Registriert: Sonntag 11. Juni 2006, 22:10

Re: Probierauschank bei Flaschengärung

#22

Beitrag von hufpfleger » Freitag 16. Januar 2015, 12:15

woernersen hat geschrieben:
ICKEvK hat geschrieben:gibts auch bei HuM: http://www.hobbybrauerversand.de/Zapfge ... er-Siphons
...
Haben die 3L Siphons die selbe Öffnung, wie die 2L, ich habe nämlich noch einen 3L Siphon hier stehen und liebäugle auch mit diesem "Zapfgerät".

Finde das wäre ein super Teil, um dann eben ein 2L/3L Siphon für ne Probierrunde zu verwenden! :Drink
Ich habe mal ein 3ltr Siphon gefüllt, das hatte den gleichen Verschluß wie die 2ltr Flaschen. Marke weiß ich aber nicht mehr
Gruß Dieter

Brauerei Hämmscher Bier Brauanlage komplett zu verkaufen

Benutzeravatar
flying
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 12725
Registriert: Donnerstag 14. August 2008, 18:44

Re: Probierausschank bei Flaschengärung

#23

Beitrag von flying » Samstag 17. Januar 2015, 14:32

Die Idee mit dem eisgekühltem Pitcher sagt mir am meisten zu. Gibt es da deutliche Qualitätsunterschiede, extradicke Böden usw.? Wie könnte man das "Outdoor" lösen. Schüssel mit Eis und Salz..?
Held im Schaumgelock

"Fermentation und Zivilisation sind untrennbar verbunden"
(John Ciardi)

Benutzeravatar
Bilbobreu
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 992
Registriert: Samstag 16. März 2013, 12:32

Re: Probierausschank bei Flaschengärung

#24

Beitrag von Bilbobreu » Freitag 10. April 2015, 17:48

Hallo,
das Problem ging mir nicht aus dem Kopf und da hab ich mal ein bisschen gebastelt.
Man nehme
- einen Silikonstopfen für 0,76 €
- 40 cm Silikonschlauch 8 mm für ca. 0,70 €
- eine Ballpumpe für 7,99 €.

In den Silikonstopfen kommen dann zwei Löcher. Einmal 8 mm leicht aus der Mitte an den Rand versetzt und einmal 2 mm auf die andere Seite.
Achtung: Silikon bohrt sich nicht so ohne weiteres. Entweder benutzt man einen speziellen Korkbohrer oder man behilft sich mit ein paar kleinen Tricks. Die Tricks sehen so aus: Den Silikonstopfen für einen Tag in den Tiefkühler bei -18°C (Wer kann auch noch kälter!). Dann einen wirklich scharfen Holzbohrer von 10 mm und eine Bohrmaschine mit langsamer Drehgeschwindigkeit. Während des Bohrens mit Feinmechaniköl oder ähnlichem schmieren. Dann erhält man ein Loch, in das perfekt der 8mm Silikonschlauch passt. Das 2 mm Loch ist unproblematisch, weil sich die Nadel von der Ballpumpe durch jedes kleine irgendwie durchgewurstelte Loch schieben lässt. Nach der Bohrerei natürlich das ganze penibel reinigen! Wer will schon Feinmechaniköl in seinem Bier haben?

Hier ein paar Bilder:
P1050165.JPG
P1050166.JPG
P1050167.JPG
Das ganze funktioniert dann tatsächlich wunderbar. Mit der Ballpumpe erzeugt man einen leichten Überdruck in der Flasche und schiebt das Bier über den wenige Millimeter über den Ablagerungen hängenden Silikonschlauch ins Glas ohne Ablagerungen aufzuwirbeln.

Schönen Abend noch
Stefan

Ulrich
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1744
Registriert: Freitag 12. Dezember 2014, 21:59
Wohnort: 84072, Au in der Hallertau

Re: Probierausschank bei Flaschengärung

#25

Beitrag von Ulrich » Freitag 10. April 2015, 18:04

ich habe das zwar noch nicht gemacht, aber ich habe in meiner Kellerbar solche Vorrichtung für Schapsflaschen, mit der man die Flasche auf dem Kopf stellt und protionsweise abfüllt. Würde so ein Ding auch mit dem Druck zurechtkommen? Mei mir kann ich die Flaschen richtig einspannen.
Aber die Idee, die Flasche auf dem Kopf zu lagern (siehe Champagner) und dann den ersten Schuß Hefe entfernen..?
Vieleicht mit der Vorrichtung für das Flaschenmannometer, halt nur am Anstatt des Mannometers einen Zwickel?

Coll wäre das natürlich mit Trockeneis.., Hefestopfen raus, halt genau, wie bei Champagne. Habe aber n bissel Respekt davor. :Bigsmile

Benutzeravatar
cyme
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2611
Registriert: Montag 16. Dezember 2013, 12:16

Re: Probierausschank bei Flaschengärung

#26

Beitrag von cyme » Samstag 11. April 2015, 21:44

Ulrich hat geschrieben:Coll wäre das natürlich mit Trockeneis.., Hefestopfen raus, halt genau, wie bei Champagne. Habe aber n bissel Respekt davor. :Bigsmile
Es waren schon welche mutig genug, das auszuprobieren:
http://www.maltosefalcons.com/tech/meth ... noise-beer

Antworten