Enzymhaltiger Reiniger?

Hier kommt alles rein, was woanders keinen Platz hat.
Antworten
uli74
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 5556
Registriert: Mittwoch 21. September 2011, 19:43

Enzymhaltiger Reiniger?

#1

Beitrag von uli74 » Donnerstag 15. November 2018, 17:12

Hallo Gemeinde,

neulich hat hier im Forum über einen enzymhaltigen Reiniger berichtet, der Wunder wirken soll und den es hier in D nicht zu kaufen gibt. Leider finde ich den Beitrag nicht mehr, in dem darüber berichtet wurde.

Kann mir da jemand auf die Sprünge helfen?
Gruss

Uli

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 5037
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: Enzymhaltiger Reiniger?

#2

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Donnerstag 15. November 2018, 17:32

EnzyBrew heißt das Wundermittel :D
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Interesse an Flüssighefen ... ?

uli74
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 5556
Registriert: Mittwoch 21. September 2011, 19:43

Re: Enzymhaltiger Reiniger?

#3

Beitrag von uli74 » Donnerstag 15. November 2018, 18:13

Und ich hab nach EnzyClean gegoogelt...

Danke!
Gruss

Uli

Mailänder
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 391
Registriert: Donnerstag 19. Oktober 2017, 17:49

Re: Enzymhaltiger Reiniger?

#4

Beitrag von Mailänder » Freitag 16. November 2018, 11:07

Kannst du hier bestellen, ist nicht in D aber die Versandkosten sind nachvollziehbar:

https://www.braumarkt.com/de/catalogsea ... q=enzybrew

Benutzeravatar
tauroplu
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 13611
Registriert: Sonntag 23. Oktober 2005, 18:04
Wohnort: 58453 Witten
Kontaktdaten:

Re: Enzymhaltiger Reiniger?

#5

Beitrag von tauroplu » Freitag 16. November 2018, 11:17

Zitat aus der Beschreibung: "Nicht aggressives / nicht beißendes Produkt, daher keine Verbrennungsgefahr "

Wenn ich mir dann aber die Inhaltsstoffe (MSDS) ansehe, sieht das doch ein wenig anders aus.

Also Obacht! Sind Proteasen (eiweißabbauend) und Cellulasen (gerüstsubstanzabbauend) als wirksame Enzyme drin.
Beste Grüße
Michael

„Lass die anderen mit Fichten- und Tannensprossen würzen, der Hopfen ist das Beste, was die Natur uns bietet.“
Aus "Das Erbe des Bierzauberers" von Günther Thömmes, Gmeiner Verlag

uli74
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 5556
Registriert: Mittwoch 21. September 2011, 19:43

Re: Enzymhaltiger Reiniger?

#6

Beitrag von uli74 » Freitag 16. November 2018, 11:55

Das ist der Beweis dafür, dass die Belgier einfach mehr aushalten.
Gruss

Uli

Benutzeravatar
Seed7
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2953
Registriert: Dienstag 2. April 2013, 18:28
Kontaktdaten:

Re: Enzymhaltiger Reiniger?

#7

Beitrag von Seed7 » Freitag 16. November 2018, 12:24

tauroplu hat geschrieben:
Freitag 16. November 2018, 11:17
Also Obacht!
Genau Michael, ich behandele das zeug in der brauerei mit genau so viel umsicht wie per und naoh.

Ingo
"Wabi-Sabi" braucht das Bier.

Mailänder
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 391
Registriert: Donnerstag 19. Oktober 2017, 17:49

Re: Enzymhaltiger Reiniger?

#8

Beitrag von Mailänder » Freitag 16. November 2018, 13:17

Nicht aggressiv heißt nicht unbedingt "zum Augenwaschen geeignet".
In Vergleich zu Lauge ist es immer noch fast harmlos, trotzdem ist es wie alle andere Chemikalien nicht als Brunnenwasser zu behandeln.

Benutzeravatar
flying
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 12592
Registriert: Donnerstag 14. August 2008, 18:44

Re: Enzymhaltiger Reiniger?

#9

Beitrag von flying » Freitag 16. November 2018, 13:28

Fast jedes Geschirrspülerpulver enthält Enzyme. Proteasen und Amylasen.
Held im Schaumgelock

"Fermentation und Zivilisation sind untrennbar verbunden"
(John Ciardi)

Benutzeravatar
tauroplu
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 13611
Registriert: Sonntag 23. Oktober 2005, 18:04
Wohnort: 58453 Witten
Kontaktdaten:

Re: Enzymhaltiger Reiniger?

#10

Beitrag von tauroplu » Freitag 16. November 2018, 14:04

...und Parfümstoffe...
Beste Grüße
Michael

„Lass die anderen mit Fichten- und Tannensprossen würzen, der Hopfen ist das Beste, was die Natur uns bietet.“
Aus "Das Erbe des Bierzauberers" von Günther Thömmes, Gmeiner Verlag

Benutzeravatar
Kurzhauber
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 181
Registriert: Donnerstag 31. Dezember 2015, 02:44
Wohnort: Herford
Kontaktdaten:

Re: Enzymhaltiger Reiniger?

#11

Beitrag von Kurzhauber » Freitag 16. November 2018, 14:15

Habe es jetzt mehrfach verwendet für den Braumeister und bin recht begeistert. Einfach warmes Wasser, BM auf 55°C und Pumpe an, laufen lassen und abwarten. Alle Krusten und Verschmutzungen lösen sich in Nichts auf, mit dem Schwamm drüber und mit klarem Wasser nachspülen.
Ich halte es trotz des Preises für empfehlenswert für den Braukessel. Alles andere machen wir mit Soda.

Gruss, Bruno

Benutzeravatar
Tozzi
Moderator
Moderator
Beiträge: 4248
Registriert: Montag 22. Februar 2016, 23:17
Wohnort: München

Re: Enzymhaltiger Reiniger?

#12

Beitrag von Tozzi » Freitag 16. November 2018, 19:17

Wie gesagt, auch für CIP sehr empfehlenswert.
Ich habe damit deutlich bessere Ergebnisse als mit PBW.
Dass man den Staub nicht einatmen und auch die Lösung nicht trinken sollte, ist klar.
Aber das Gefahrenpotenzial ist vergleichsweise wirklich niedrig, und die Effizienz extrem hoch.
Ich wollte das zunächst selber nicht glauben.
Viele Grüße aus München
Stephan

irrwisch
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 364
Registriert: Sonntag 21. Januar 2018, 08:33

Re: Enzymhaltiger Reiniger?

#13

Beitrag von irrwisch » Freitag 8. Februar 2019, 09:34

Nachdem mein Keg Washer endlich fertig gebaut ist überlege ich gerade auf welches Reinigungsmittel ich künftig gehen soll.

Negativ wurde der Preis von Enzybrew genannt.
Aber wenn ich noch richtig rechnen kann, scheint mir das sogar das günstigste aller gängigen Reinigungsmittel zu sein!
Wenn man nicht nach dem Preis für die absolute Menge geht, sondern nach der empfohlenen Dosierung pro Liter.

Für eine 10l Füllung meines Keg Washers komme ich auf folgende Preise (marktübliche Preise für 5 oder 10kg Gebinde auf eBay/gängigen Braushops).

3%ige Natronlauge: 2,41 EUR pro 10l Waschgang
5%ige Natronlauge: 4,02 EUR pro 10l Waschgang
PBW mit 14g/l: 1,89 EUR pro 10l Waschgang
Bevi Liquid 3%: 1,79 EUR pro 10l Waschgang
Enzybrew 1%: 0,90 EUR pro 10l Waschgang

Daher scheint für mich klar zu sein auf Enzybrew zu gehen sobald meine Vorräte aufgebraucht sind.
Interessanterweise ist die Reinigung mit Natronlauge nicht mal günstiger als mit PBW oder Bevi Liquid (was ja größtenteils auch nur Ätznatron ist)
Das überrascht mich etwas da ich davon ausging, dass man an "Basischemikalien" günstiger rankommt als an diese Spezialreiniger. Ist aber offenbar nicht der Fall.

Benutzeravatar
glassart
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1348
Registriert: Mittwoch 1. Juli 2015, 11:50

Re: Enzymhaltiger Reiniger?

#14

Beitrag von glassart » Freitag 8. Februar 2019, 09:48

Aber Vorsicht bei Enzybrew mit der Temperatur > über 50 -max. 55°C sind die Enzyme hinüber und auch ein Abbau findet über ca. 5-6 h statt sodass es umwirksam wird ( Habe mit einem Mitarbeiter der Herstellerfirma telefoniert und diese Hinweise bekommen)
Aber ein super Produkt !

lg Herbert

irrwisch
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 364
Registriert: Sonntag 21. Januar 2018, 08:33

Re: Enzymhaltiger Reiniger?

#15

Beitrag von irrwisch » Freitag 8. Februar 2019, 09:55

Ja ich weiß. Da ich meine Reinigungslösungen nie aufbewahre sondern nach getaner Arbeit entsorge ist das kein Thema für mich.
Auf die Temperatur muss man halt ein Auge haben aber das sollte ja machbar sein.

verbräuer
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 25
Registriert: Sonntag 24. Mai 2015, 14:30

Re: Enzymhaltiger Reiniger?

#16

Beitrag von verbräuer » Freitag 8. Februar 2019, 12:09

Natronlauge ist in der Industrie halt praktisch, weil sie sehr oft wiederverwendet werden kann und nie von alleine schlecht wird, es ist auch viel einfacher die dreistufige Wäsche/CIP zu automatisieren als man es zuhause machen kann.
Zuhause hat man halt oft keinen platz um verschiedene gelöste Reiniger aufzuheben und wiederzuverwenden, da ist dann so ein oxi reiniger zb viel praktischer, braucht nur einen Durchgang und wird danach sowieso weggeschüttet.
Ich hab beim letzten Sud mal den DesanaMAX Reiniger ausprobiert, funktioniert gut aber von den 5l hab ich nichtmal einen gebraucht und nach ein paar tagen in einem Kanister war die Brühe schon verbraucht, wenn man dem Indikator trauen kann. Ich bleib bei Ätznatron zur Reinigung und Heißwasser oder Primasprit zur desinfektion. Kann man immer wiederverwenden wenn man will und macht rein genug zum Brauen.

Benutzeravatar
ggansde
Moderator
Moderator
Beiträge: 5501
Registriert: Mittwoch 9. November 2005, 16:25
Wohnort: Rodgau

Re: Enzymhaltiger Reiniger?

#17

Beitrag von ggansde » Freitag 8. Februar 2019, 12:21

EnzyBrew ist aber fest und wird nach Bedarf angesetzt.
VG, Markus
"Durst ist schlimmer als Heimweh"
Insofern dieser Beitrag nicht durch MOD MODE ON gekennzeichnet ist, enthält er lediglich die Meinung eines gewöhnlichen Benutzers

uli74
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 5556
Registriert: Mittwoch 21. September 2011, 19:43

Re: Enzymhaltiger Reiniger?

#18

Beitrag von uli74 » Freitag 8. Februar 2019, 18:14

Kanns sein dass Enzybrew langsamer wirkt als alkalische Reiniger? Ich wollte neulich abends nen gebrauchten Schankhahn flottmachen und hab ihn in Enzybrew eingelegt. Dass sich da irgendwelcher Dreck löst konnte an dem Abend nicht erkennen, aber am nächsten Morgen war er blitzblank, wie neu.
Gruss

Uli

Benutzeravatar
ggansde
Moderator
Moderator
Beiträge: 5501
Registriert: Mittwoch 9. November 2005, 16:25
Wohnort: Rodgau

Re: Enzymhaltiger Reiniger?

#19

Beitrag von ggansde » Freitag 8. Februar 2019, 18:17

Der Hersteller empfiehlt Reinigungsdauern von bis zu 2 h (je nach Verschmutzung). Nach 20 min. waren meine KEG blitzblank.
VG, Markus
"Durst ist schlimmer als Heimweh"
Insofern dieser Beitrag nicht durch MOD MODE ON gekennzeichnet ist, enthält er lediglich die Meinung eines gewöhnlichen Benutzers

Antworten