Bügelflaschen im Flieger

Hier kommt alles rein, was woanders keinen Platz hat.
Antworten
Benutzeravatar
christianf
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 378
Registriert: Freitag 4. November 2016, 22:24

Bügelflaschen im Flieger

#1

Beitrag von christianf » Sonntag 23. Dezember 2018, 14:58

Hallo,

meine Schwiegertochter fliegt nach Weihnachten zu ihren Eltern nach Japan und es wäre nett, wenn sie etwas Selbstgebrautes von mir in Bügelflaschen mitnehmen könnte. Meine Reaktion war erst mal, das geht gar nicht, im Handgepäck nicht wegen die Sicherheitsvorschriften und im Koffer hätte ich Bedenken mit der Dichtigkeit. Hat schon jemand Erfahrungen mit dem Flugtransport von Bügelflaschen gemacht?

Benutzeravatar
Felix83
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 901
Registriert: Samstag 17. Dezember 2016, 17:27
Wohnort: Karlsruhe

Re: Bügelflaschen im Flieger

#2

Beitrag von Felix83 » Sonntag 23. Dezember 2018, 15:01

Warum sollte eine Bügelflasche nicht dicht halten? Die hält doch auch das Bier in der Flasche bei 2 bar Druck.
When you don't know what you are doing, anything is possible. - Tony Magee

Benutzeravatar
klecksi
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 93
Registriert: Samstag 27. Februar 2016, 07:51

Re: Bügelflaschen im Flieger

#3

Beitrag von klecksi » Sonntag 23. Dezember 2018, 15:04

Da greift die Flüssigkeitsverordnung im Handgepäck bei Flugreisen.
Da dürfen nur Gebinde mit max 100ml und Gesamt max 1 L. und das ganze in einem 1l. Klarsichtbeutel, der wieder verschließbar ist.Mitgenommen werden.

Edit: Im Reisegepäck ( das in den Frachtraum kommt ) da geht´s mit. Weiß aber nicht wie das mit dem Druck da ist
ein farbenfroher Gruß

Klecksi

Benutzeravatar
brauflo
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 583
Registriert: Donnerstag 24. Juli 2014, 10:46
Wohnort: Ebergötzen

Re: Bügelflaschen im Flieger

#4

Beitrag von brauflo » Sonntag 23. Dezember 2018, 15:07

2 Bügelflaschen im Koffer nach Istanbul - kein Problem
________________________________________________________________

... wollte ich immer schon mal machen...


Meine Vorstellung:
viewtopic.php?p=184866#p184866

Benutzeravatar
Brewwolf
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 96
Registriert: Donnerstag 1. März 2018, 12:14
Wohnort: 24536

Re: Bügelflaschen im Flieger

#5

Beitrag von Brewwolf » Sonntag 23. Dezember 2018, 15:15

mehrfach Bügelflaschen nach USA - ohne Probleme.
Wenn du ängstlich bist, kannst ja noch mit einem Kabelbinder sichern.
Braumeister Plus 20 Liter :Drink

Benutzeravatar
christianf
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 378
Registriert: Freitag 4. November 2016, 22:24

Re: Bügelflaschen im Flieger

#6

Beitrag von christianf » Sonntag 23. Dezember 2018, 16:02

Felix83 hat geschrieben:
Sonntag 23. Dezember 2018, 15:01
Warum sollte eine Bügelflasche nicht dicht halten? Die hält doch auch das Bier in der Flasche bei 2 bar Druck.
Ich kann ja nicht abschätzen, wie stark der Koffer geschüttelt wird ...

Edit: Also läufte es auf die Frage hinaus: Halten Bügelflaschen auch dicht, wenn sie geschüttelt und gestoßen werden?

Flawi
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 141
Registriert: Montag 29. August 2016, 11:43

Re: Bügelflaschen im Flieger

#7

Beitrag von Flawi » Sonntag 23. Dezember 2018, 16:10

Hi,
der Druck in der Flasche bleibt doch gleich, auch wenn sie geschüttelt wird.

Grüße
Rainer

Benutzeravatar
Braufex
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 405
Registriert: Montag 6. August 2018, 22:22
Wohnort: Kreis Augsburg

Re: Bügelflaschen im Flieger

#8

Beitrag von Braufex » Sonntag 23. Dezember 2018, 16:13

Hallo cristianf,
hab das noch nie gemacht.
Könnte mir aber vorstellen, die Flaschen einzeln mit einem Vakuumierer einzutüten (Beutel lieber etwas größer nehmen) und dann wiederum einzeln in ein T-Shirt oder Handdtuch einzuwickeln.
Das Handtuch würde die harten Stöße aufnehmen.
Sollte die Flasche durch zu hohen Druck (Wärme/Schütteln) und eine schlechte Dichtung/geringe Hebelspannung undicht werden, würde das Bier im Beutel bleiben und nicht den ganzen Kofferinhalt versauen.
Nur eine Idee ...
Gruß Erwin

Edit: bei einem Flaschenbruch bringt das natürlich auch nichts ...
Was mich an diesem Forum und seinen Mitgliedern fasziniert?
Es beantwortet mir Fragen, auf die ich niemals allein gekommen wäre! :puzz
Und das, ohne sie jemals gestellt zu haben ... :thumbsup

ifar
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 44
Registriert: Mittwoch 17. Oktober 2018, 08:23
Wohnort: Wadgassen

Re: Bügelflaschen im Flieger

#9

Beitrag von ifar » Sonntag 23. Dezember 2018, 16:47

Hallo

Habe selbst schon mehrere Flaschen im Koffer nach Japan transportiert. Hab sie in einen Gefrierbeutel gesteckt und gut verschlossen (falls doch was zerbricht). Anschließend das ganze in dicke Wollsocken gesteckt. War gar kein Problem - sind alle heil angekommen... obwohl ich gesehen habe wie das Bodenpersonal mit dem Koffer umgegangen ist ;)

Rafael

Benutzeravatar
Gasflasche
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 402
Registriert: Mittwoch 23. September 2015, 17:08

Re: Bügelflaschen im Flieger

#10

Beitrag von Gasflasche » Sonntag 23. Dezember 2018, 18:02

Flawi hat geschrieben:
Sonntag 23. Dezember 2018, 16:10
Hi,
der Druck in der Flasche bleibt doch gleich, auch wenn sie geschüttelt wird.

Grüße
Rainer
Das bin ich mir gar nicht so sicher :Grübel

Flawi
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 141
Registriert: Montag 29. August 2016, 11:43

Re: Bügelflaschen im Flieger

#11

Beitrag von Flawi » Sonntag 23. Dezember 2018, 18:31

Hi,
setz doch mal ein Manometer drauf und schüttel die Flasche.

Grüße
Rainer

Benutzeravatar
Gasflasche
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 402
Registriert: Mittwoch 23. September 2015, 17:08

Re: Bügelflaschen im Flieger

#12

Beitrag von Gasflasche » Sonntag 23. Dezember 2018, 18:50

Flawi hat geschrieben:
Sonntag 23. Dezember 2018, 18:31
Hi,
setz doch mal ein Manometer drauf und schüttel die Flasche.

Grüße
Rainer
Werde ich machen, bin schon neugierig :Grübel

Hobbyhopfenbauer
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 163
Registriert: Sonntag 27. September 2015, 10:28

Re: Bügelflaschen im Flieger

#13

Beitrag von Hobbyhopfenbauer » Sonntag 23. Dezember 2018, 19:56

Der Druck in Gepäckabteil im Linienflieger ist der selbe wie im Passagierteil und den habe ich per Höhenmesser mal mit etwa bei 2500m gemessen. Um sicher zu gehen nimm die Flasche mit auf die Zugspitze und schüttel sie.

Der Druck in der Flasche sollte mit dem schütteln steigen sofern das Bier bei der Temperatur und dem Druck in der Flasche schon gesättigt ist. Grund ist dass durch das schütteln das CO2 ausgetrieben wird aber eben nur solange bis es bei dem Druck und der schüttelei wieder "gesättigt" ist.
Umgekehrt beim Zwangskarboniesieren, wenn ich kalters Wasser mit der C02 Flasche und Druckminderer Kabonisiere fällt der Druck in der Flasche wenn ich diese schüttel weil das stille wasser eben noch nicht gesättigt ist.

Ich habe schon viele Flaschen und Dosen aus USA mitgebracht, bisher hatte ich nur ein Problem mit gequetschen Dosen die Leck geschlagen sind. Ich glaube das größte Problem ist der Druck in der Tasche, also lieber einen richtigen Koffer.

Benutzeravatar
seriously
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 90
Registriert: Mittwoch 9. Mai 2018, 14:43

Re: Bügelflaschen im Flieger

#14

Beitrag von seriously » Mittwoch 26. Dezember 2018, 10:12

Ich würde mir eher Gedanken über die Temperatur machen, im Gepäckraum kann es schon mal unter 0 haben.

Benutzeravatar
Gasflasche
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 402
Registriert: Mittwoch 23. September 2015, 17:08

Re: Bügelflaschen im Flieger

#15

Beitrag von Gasflasche » Mittwoch 26. Dezember 2018, 11:01

@Hobbyhopfenbauer: wenn ich es also richtig verstehe, beschleunigt das Schütteln zusammengefasst also den Ausgleichsprozess einer CO2-Über- bzw. Untersättigung der Flüssigkeit, je nach Temperatur und Innendruck in der Flasche? :Grübel

Benutzeravatar
chaos-black
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2839
Registriert: Dienstag 10. Juli 2012, 21:38
Wohnort: Berlin/Göttingen
Kontaktdaten:

Re: Bügelflaschen im Flieger

#16

Beitrag von chaos-black » Mittwoch 26. Dezember 2018, 12:14

Falls es hilft: ich hab mal ne Ploppflasche als Paket per Flugzeug in die USA geschickt. Hat etwas gedauert beim Zoll aber war sonst problemlos.
Meine Hobbybrauerei: http://brauerei-flaschenpost.de/ (gerade offline)

Hobbyhopfenbauer
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 163
Registriert: Sonntag 27. September 2015, 10:28

Re: Bügelflaschen im Flieger

#17

Beitrag von Hobbyhopfenbauer » Mittwoch 26. Dezember 2018, 14:19

Gasflasche hat geschrieben:
Mittwoch 26. Dezember 2018, 11:01
@Hobbyhopfenbauer: wenn ich es also richtig verstehe, beschleunigt das Schütteln zusammengefasst also den Ausgleichsprozess einer CO2-Über- bzw. Untersättigung der Flüssigkeit, je nach Temperatur und Innendruck in der Flasche? :Grübel
So sollte es sein, bin beim Karbonisieren aber auch noch Anfänger.

Benutzeravatar
t3k
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1232
Registriert: Samstag 17. Januar 2015, 17:38

Re: Bügelflaschen im Flieger

#18

Beitrag von t3k » Donnerstag 27. Dezember 2018, 08:50

Ich hab auch des Öfteren mal Bügelflaschen mit auf Flugreisen genommen ... es war nie ein Problem.
Ich hab die Flaschen die letzten Male zur Sicherheit noch in eine zugeschweißte Plastikfolie gepackt.
Aber wie gesagt passier ist bis dato nie etwas.

Hagobik
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 54
Registriert: Dienstag 26. November 2013, 19:22

Re: Bügelflaschen im Flieger

#19

Beitrag von Hagobik » Freitag 28. Dezember 2018, 09:44

seriously hat geschrieben:
Mittwoch 26. Dezember 2018, 10:12
Ich würde mir eher Gedanken über die Temperatur machen, im Gepäckraum kann es schon mal unter 0 haben.
Da ich hier vom Fach bin, kann ich sagen, dass das nicht stimmt

Benutzeravatar
seriously
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 90
Registriert: Mittwoch 9. Mai 2018, 14:43

Re: Bügelflaschen im Flieger

#20

Beitrag von seriously » Freitag 28. Dezember 2018, 10:09

Hagobik hat geschrieben:
Freitag 28. Dezember 2018, 09:44
seriously hat geschrieben:
Mittwoch 26. Dezember 2018, 10:12
Ich würde mir eher Gedanken über die Temperatur machen, im Gepäckraum kann es schon mal unter 0 haben.
Da ich hier vom Fach bin, kann ich sagen, dass das nicht stimmt
Möchtest du das näher ausführen?

Hagobik
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 54
Registriert: Dienstag 26. November 2013, 19:22

Re: Bügelflaschen im Flieger

#21

Beitrag von Hagobik » Freitag 28. Dezember 2018, 13:37

Das kann ich machen. Sollten Temperaturen unter 0° von Nöten sein, werden Kühlcontainer verwendet.
Bei Airbus ist der einzustellende Temperaturbereich 5°- 25°. Je nach Beladung wird eine Temperatur voreingestellt oder auch nicht. Wird keine Temperatur voreingestellt, hängt die Laderaumtemperatur sehr stark von Flugzeit und Aussentemperatur ab. Auch spielt die Temperatur am Abflugort eine Rolle. Bei sehr langen Flugzeiten hast Du dann evtl mal um die 7°.
Hoffe, es hilft Dir weiter

Benutzeravatar
seriously
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 90
Registriert: Mittwoch 9. Mai 2018, 14:43

Re: Bügelflaschen im Flieger

#22

Beitrag von seriously » Dienstag 1. Januar 2019, 15:52

Hagobik hat geschrieben:
Freitag 28. Dezember 2018, 13:37
Das kann ich machen. Sollten Temperaturen unter 0° von Nöten sein, werden Kühlcontainer verwendet.
Bei Airbus ist der einzustellende Temperaturbereich 5°- 25°. Je nach Beladung wird eine Temperatur voreingestellt oder auch nicht. Wird keine Temperatur voreingestellt, hängt die Laderaumtemperatur sehr stark von Flugzeit und Aussentemperatur ab. Auch spielt die Temperatur am Abflugort eine Rolle. Bei sehr langen Flugzeiten hast Du dann evtl mal um die 7°.
Hoffe, es hilft Dir weiter
Danke für die Erläuterung! Im Gepäckraum wird die Temperatur also aktiv gesteuert?

Hagobik
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 54
Registriert: Dienstag 26. November 2013, 19:22

Re: Bügelflaschen im Flieger

#23

Beitrag von Hagobik » Donnerstag 3. Januar 2019, 11:37

Korrekt

Antworten