Braupaddel selber schnitzen

Hier kommt alles rein, was woanders keinen Platz hat.
Antworten
Crisp
Neuling
Neuling
Beiträge: 2
Registriert: Montag 4. April 2016, 22:27

Braupaddel selber schnitzen

#1

Beitrag von Crisp » Sonntag 3. März 2019, 12:51

Hi,

Meine Freunde und ich Brauen ab und zu aber uns fehlt noch ein Braupaddel. Ich hatte mir gedacht das es eigentlich ganz cool wäre eins mal selbst zu schnitzen. Hat da jemand Erfahrung die er teilen kann?
Angefangen von welcher Technik zu welchem Holz und was man beachten muss.
Zugegeben ich hab noch nie wirklich was geschnitzt auser einen Spitzen Stecken in der Kindheit.

Vielen dank :)

Benutzeravatar
Kolbäck
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 434
Registriert: Montag 17. Oktober 2016, 14:47
Wohnort: Uppsala & Brüssel
Kontaktdaten:

Re: Braupaddel selber schnitzen

#2

Beitrag von Kolbäck » Sonntag 3. März 2019, 13:01

Ja, das ist sehr einfach eigentlich, auch wenn mein erster Versuch zu instabil war (Pofilbild). So sieht meins jetzt aus:
braupaddel.jpg
Ein altes Brett auf die Dicke gehobelt, Stichsäge fürs Profil. Großer Bohrer für die Löcher und dann Bandschleifer für die Kanten. Genau so lang, das es unter meine Küchenabzugshaube passt und schöne gerade Kante vorne, um am Topfboden zu kratzen. Bin sehr zufrieden damit.

Edit: Zur Holzart kann ich nicht viel sagen, meins ist Kiefer. Alt und nicht mehr harzig ist sicher zu bevorzugen, nach ein paar mal in der Spülmaschine dürfen aber die meisten Hölzer keine relevanten Geschmäcker mehr abgeben.
--
Viele Grüße, Thomas
Braudoku

irrwisch
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 434
Registriert: Sonntag 21. Januar 2018, 08:33

Re: Braupaddel selber schnitzen

#3

Beitrag von irrwisch » Sonntag 3. März 2019, 16:57

Zum Material: Im Lebensmittelbereich nimmt man gerne Buche.

Benutzeravatar
Snowman
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 228
Registriert: Freitag 15. August 2014, 10:00

Re: Braupaddel selber schnitzen

#4

Beitrag von Snowman » Sonntag 3. März 2019, 20:38

Hi!
Ich hab mir das hier aus Buche nachgebaut:
http://www.besser-bier-brauen.de/selber ... index.html

Funktioniert super!

LG Björn

Benutzeravatar
afri
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 3981
Registriert: Donnerstag 17. Januar 2013, 21:19
Wohnort: 31840 Hessisch Oldendorf

Re: Braupaddel selber schnitzen

#5

Beitrag von afri » Sonntag 3. März 2019, 22:00

irrwisch hat geschrieben:
Sonntag 3. März 2019, 16:57
Zum Material: Im Lebensmittelbereich nimmt man gerne Buche.
So ist es, und zwar, weil Buche von allein sowas wie antibakteriell wirkt/ist. Nicht ohne Grund werden Kochlöffel daraus gemacht und mein Braupaddel ist nichts anderes (also ein großer Kochlöffel).

Wenn man immer im gleichen Maischbottich arbeitet, kann man auch noch Striche einbrennen, die einem das Volumen der Maische anzeigen, kann gelegentlich recht praktisch sein.
Achim
Bier ist ein Stück Lebenskraft!

KCSteevo
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 228
Registriert: Freitag 17. März 2017, 09:52

Re: Braupaddel selber schnitzen

#6

Beitrag von KCSteevo » Montag 4. März 2019, 17:51

Ich hab auch den unteren nachgebaut. Allerdings mit der kleinen Modifikation. Unten nochmal ein durchgehendes Brett/Latte dran gemacht. Die schrauben edelstahl und tief genug senken dass sie nicht auf dem Boden kratzen
Das soll ja die Latte machen.

Auch mit der höhenangabe. Es empfiehlt sich cm zu nehmen. Dann bist unabhängig vom Topf und du kannst dir im Excel in der Minute ne umrechnungstabelle machen und zu deinem Protokoll legen.
Sind die Hühner flach wie Teller, war der Traktor wieder schneller. Prost!
:Drink

Antworten