Hopfenaromaarmes helles Bier in Ploppflaschen gesucht

Hier kommt alles rein, was woanders keinen Platz hat.
Antworten
Benutzeravatar
chaos-black
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2778
Registriert: Dienstag 10. Juli 2012, 21:38
Wohnort: Berlin/Göttingen
Kontaktdaten:

Hopfenaromaarmes helles Bier in Ploppflaschen gesucht

#1

Beitrag von chaos-black » Sonntag 10. März 2019, 19:58

Hallo Leute,
kennt jemand vielleicht eine helle Biersorte, die möglichst wenig bis kein Hopfenaroma hat und gleichzeitig in Ploppflaschen verkauft wird? Sollte am Besten in der Berlin erhältlich sein.
Hintergrund ist der, dass ich um einige deutsche Hopfensorten besser kennen zu lernen einzelne Pellets in die Flasche fallen lassen will um das Bier einen Tag später mit der French Press wieder davon zu trennen und zu probieren.

Beste Grüße,
Alex
Meine Hobbybrauerei: http://brauerei-flaschenpost.de/ (gerade offline)

Benutzeravatar
Neubierig
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1786
Registriert: Sonntag 4. November 2012, 19:28

Re: Hopfenaromaarmes helles Bier in Ploppflaschen gesucht

#2

Beitrag von Neubierig » Sonntag 10. März 2019, 20:03

Hi Alex,

vielleicht ein Kristalweizen? Was in Raum Berlin erhältlich ist, weiß ich leider nicht.

Cheers,

Keith :-)
Beer - the only reason I get up in the afternoon

Hobrau
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 52
Registriert: Dienstag 6. Juni 2017, 23:26

Re: Hopfenaromaarmes helles Bier in Ploppflaschen gesucht

#3

Beitrag von Hobrau » Sonntag 10. März 2019, 20:14

Flensburger Hell?
Gott hat die Hefe und den Teig gemacht, und er schätzt die Gärung nicht geringer ein als die Vegetation
(R. W. Emerson)

Benutzeravatar
chaos-black
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2778
Registriert: Dienstag 10. Juli 2012, 21:38
Wohnort: Berlin/Göttingen
Kontaktdaten:

Re: Hopfenaromaarmes helles Bier in Ploppflaschen gesucht

#4

Beitrag von chaos-black » Sonntag 10. März 2019, 20:23

Im Weizen würden die Hefearomen wahrscheinlich in den Weg kommen denk ich. Aber das Flensburger hell kenn ich noch nicht, das probier ich demnächst mal aus :D
Meine Hobbybrauerei: http://brauerei-flaschenpost.de/ (gerade offline)

Benutzeravatar
Snowman
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 284
Registriert: Freitag 15. August 2014, 10:00

Re: Hopfenaromaarmes helles Bier in Ploppflaschen gesucht

#5

Beitrag von Snowman » Sonntag 10. März 2019, 20:30

Ich war bei Nico im Rezeptentwicklungs-Seminar. Und genau das Flensburger hatte er auch für genau deinen Versuch hergenommen.
Vorteil: Gibt´s in 0,33l.
Ich meine mich zu erinnern, dass er 10 g/L gestopft hat. Mach dich aber beim Öffnen der Flaschen auf eine Sauerei gefasst...

Viel Erfolg!

LG Björn

Benutzeravatar
chaos-black
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2778
Registriert: Dienstag 10. Juli 2012, 21:38
Wohnort: Berlin/Göttingen
Kontaktdaten:

Re: Hopfenaromaarmes helles Bier in Ploppflaschen gesucht

#6

Beitrag von chaos-black » Sonntag 10. März 2019, 20:36

Wunderbar, dann scheint das Bier ja echt ganz gut dafür geeignet zu sein :D Ich werd das auf jeden Fall besorgen - und beim Öffnen mit Pellets drin in Deckung gehen :D
Meine Hobbybrauerei: http://brauerei-flaschenpost.de/ (gerade offline)

Benutzeravatar
emjay2812
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2372
Registriert: Sonntag 27. März 2005, 14:39

Re: Hopfenaromaarmes helles Bier in Ploppflaschen gesucht

#7

Beitrag von emjay2812 » Sonntag 10. März 2019, 20:39

Oder Flens Gold, das ist noch nichtsagender.

Benutzeravatar
afri
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 4097
Registriert: Donnerstag 17. Januar 2013, 21:19
Wohnort: 31840 Hessisch Oldendorf

Re: Hopfenaromaarmes helles Bier in Ploppflaschen gesucht

#8

Beitrag von afri » Sonntag 10. März 2019, 21:30

Snowman hat geschrieben:
Sonntag 10. März 2019, 20:30
Mach dich aber beim Öffnen der Flaschen auf eine Sauerei gefasst...
Den Gedanken hatte ich auch sofort. Halbwegs Abhilfe schafft, die Flaschen vor dem öffnen stark zu kühlen, sowohl beim Dosieren der Pellets als auch vor dem Dekantieren, dann sollten sich die Fontänen in Maßen halten bzw. kaum erscheinen. Die Frenchpress sorgt eh schon für Decarbonisation, da ist jedes Grad über Null zuviel.
Achim
Bier ist ein Stück Lebenskraft!

Benutzeravatar
Eowyn
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 486
Registriert: Freitag 4. August 2017, 14:30
Wohnort: Pennsylvania, USA

Re: Hopfenaromaarmes helles Bier in Ploppflaschen gesucht

#9

Beitrag von Eowyn » Sonntag 10. März 2019, 23:01

chaos-black hat geschrieben:
Sonntag 10. März 2019, 19:58
Hallo Leute,
kennt jemand vielleicht eine helle Biersorte, die möglichst wenig bis kein Hopfenaroma hat und gleichzeitig in Ploppflaschen verkauft wird? Sollte am Besten in der Berlin erhältlich sein.
Hintergrund ist der, dass ich um einige deutsche Hopfensorten besser kennen zu lernen einzelne Pellets in die Flasche fallen lassen will um das Bier einen Tag später mit der French Press wieder davon zu trennen und zu probieren.

Beste Grüße,
Alex

ich hab das ohne Bier mit heißem Wasser und French Press gemacht. Weil ich alles probieren muss, was ich ins Essen oder sonst wo rein tue, bevor ich es reintue :)
Find deine idee aber irgendwie besser. Bei uns gibst nur fast gar kein Bier in Bügelflaschen.
Women have been brewing beer since the days of ancient Egypt, and it was only after the Black Plague that it fell into the hands of men

stefan78h
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 703
Registriert: Sonntag 27. November 2016, 21:09

Re: Hopfenaromaarmes helles Bier in Ploppflaschen gesucht

#10

Beitrag von stefan78h » Montag 11. März 2019, 12:56

Nico hat im Seminar Rezeptentwicklung beides gemacht.

Malze in der French Press
Hopfen in Flensburger "Gold"
Gruß
stefan

Bojtar
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 154
Registriert: Montag 2. Oktober 2017, 10:47

Re: Hopfenaromaarmes helles Bier in Ploppflaschen gesucht

#11

Beitrag von Bojtar » Montag 11. März 2019, 13:07

Hallo!
Wäre es nicht besser, das Bier durch ein Küchensieb durch ins Glas zu gießen? Denke, da schäumt es weniger und das Co2 bleibt eher drinnen. Oder hab ich da einen Denkfehler?
lg

stefan78h
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 703
Registriert: Sonntag 27. November 2016, 21:09

Re: Hopfenaromaarmes helles Bier in Ploppflaschen gesucht

#12

Beitrag von stefan78h » Montag 11. März 2019, 14:24

durch das Sieb wird das CO2 perfekt entbunden... denke ich
Gruß
stefan

Blancblue
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1999
Registriert: Dienstag 6. Januar 2015, 23:09

Re: Hopfenaromaarmes helles Bier in Ploppflaschen gesucht

#13

Beitrag von Blancblue » Montag 11. März 2019, 14:31

stefan78h hat geschrieben:
Montag 11. März 2019, 14:24
durch das Sieb wird das CO2 perfekt entbunden... denke ich
Und wie kommen ohne CO2 die Hopfenöle beim Bulbus olfactorius an? :Greets

Das Gushing ist doch halb so wild, gut runterkühlen und dann schäumts halt bissl beim aufmachen.
Brauen ist zu 50% Kunst und zu 50% Handwerk. Dazu kommen noch mal 100% Erfahrung.

stefan78h
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 703
Registriert: Sonntag 27. November 2016, 21:09

Re: Hopfenaromaarmes helles Bier in Ploppflaschen gesucht

#14

Beitrag von stefan78h » Montag 11. März 2019, 14:34

moment..... ich würde es NICHT durch ein Sieb schütten.
da hast was mistverstanden blanceblue.
Gruß
stefan

Benutzeravatar
Pivnice
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 322
Registriert: Montag 26. März 2018, 10:39
Wohnort: Dorfen

Re: Hopfenaromaarmes helles Bier in Ploppflaschen gesucht

#15

Beitrag von Pivnice » Montag 11. März 2019, 17:53

chaos-black hat geschrieben:
Sonntag 10. März 2019, 19:58
gleichzeitig in Ploppflaschen
Servus Alex wenn du im Besitz eines Kronkorkenverschliessers wärest
Paulaner Hell - seeehr geschmacksneutral
https://www.paulaner.de/#haendlersuche
Bier: Einfach zu brauen, schwierig zu verstehen

Benutzeravatar
ggansde
Moderator
Moderator
Beiträge: 5688
Registriert: Mittwoch 9. November 2005, 16:25
Wohnort: Rodgau

Re: Hopfenaromaarmes helles Bier in Ploppflaschen gesucht

#16

Beitrag von ggansde » Montag 11. März 2019, 17:57

Moin,
ich stelle mir gerade vor, wie man bei einem Kronkorken Verschluss gegen die sich aufbauende Schaumfontäne kämpft. :Wink
VG, Markus
"Durst ist schlimmer als Heimweh"
Insofern dieser Beitrag nicht durch MOD MODE ON gekennzeichnet ist, enthält er lediglich die Meinung eines gewöhnlichen Benutzers

Blancblue
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1999
Registriert: Dienstag 6. Januar 2015, 23:09

Re: Hopfenaromaarmes helles Bier in Ploppflaschen gesucht

#17

Beitrag von Blancblue » Montag 11. März 2019, 18:28

ggansde hat geschrieben:
Montag 11. März 2019, 17:57
Moin,
ich stelle mir gerade vor, wie man bei einem Kronkorken Verschluss gegen die sich aufbauende Schaumfontäne kämpft. :Wink
VG, Markus
Ich mir auch. :)

Flens Gold ist "best practice" - ausreichend neutral und mit praktischem Bügelverschluss. Dazu hat der Stopftest mit hellem Kaufbier so oder so seine Grenzen was die Beurteilung des Hopfens betrifft.
Brauen ist zu 50% Kunst und zu 50% Handwerk. Dazu kommen noch mal 100% Erfahrung.

Benutzeravatar
SchlatzPopatz
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 434
Registriert: Freitag 26. August 2016, 20:36
Wohnort: Dresden

Re: Hopfenaromaarmes helles Bier in Ploppflaschen gesucht

#18

Beitrag von SchlatzPopatz » Montag 11. März 2019, 18:42

Ich war bei der Hopfenwanderung vom Elbe-Saale Hopfenverband dabei, die waren bei der Messe auch vertreten. Dort hat man eine French-Press mit Hopfendolden (allerdings frisch geerntet) gefüllt und dann frisch gezapftes Wernesgrüner hinzugegeben. Das ganze haben die glaube ich 15-20 Minuten ziehen lassen und dann die Presse runter. Da hat man sehr gut den Geschmack des Hopfens schmecken und riechen können. An ihrem Messestand in Romrod haben die das auch gemacht, da natürlich mit getrockneten Dolden.Das sollte doch auch mit Pellets funktionieren. Bei der Methode musst Du nichts in die Flasche werfen.
Gruß aus Dresden
:Drink
Markus

uli74
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 5740
Registriert: Mittwoch 21. September 2011, 19:43

Re: Hopfenaromaarmes helles Bier in Ploppflaschen gesucht

#19

Beitrag von uli74 » Dienstag 12. März 2019, 00:45

emjay2812 hat geschrieben:
Sonntag 10. März 2019, 20:39
Oder Flens Gold, das ist noch nichtsagender.
Das allernichtssagendste Bier an das ich mich erinnere ist das Störtebecker Baltik-Lager, das schmeckt wie das Spülwasser wenn ich Flaschen wasche. Gibts allerdings nicht in der Bügelflasche.

Den Hopfen hat man dort komplett weggelassen, von daher wärs das ideale Bier um mit Hopfen zu experimentieren..
Gruss

Uli

Bojtar
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 154
Registriert: Montag 2. Oktober 2017, 10:47

Re: Hopfenaromaarmes helles Bier in Ploppflaschen gesucht

#20

Beitrag von Bojtar » Samstag 16. März 2019, 06:51

ggansde hat geschrieben:
Montag 11. März 2019, 17:57
Moin,
ich stelle mir gerade vor, wie man bei einem Kronkorken Verschluss gegen die sich aufbauende Schaumfontäne kämpft. :Wink
VG, Markus
Ich hab das vorgestern mit heineken ausprobiert, und wenn mans vorher 1h in den Tiefkühler legt absolut kein Problem, da tut sich echt gar nix.

ABER dann beim Öffen bei Trinktemperatur und gelöstem Hopfen. Da muss man dann ein bisserl schneller sei. Ich habs gleich durch ein Sieb durch ins Glas geleert und das geht ganz gut, Co2 geht aber recht viel raus...

Benutzeravatar
VolT Bräu
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 463
Registriert: Montag 25. Juni 2018, 23:43

Re: Hopfenaromaarmes helles Bier in Ploppflaschen gesucht

#21

Beitrag von VolT Bräu » Samstag 16. März 2019, 12:55

Bojtar hat geschrieben:
Samstag 16. März 2019, 06:51
Ich hab das vorgestern mit heineken ausprobiert, und wenn mans vorher 1h in den Tiefkühler legt absolut kein Problem, da tut sich echt gar nix.
Kann ich bestätigen. Flasche auf 1 Grad gekühlt, auf, Hopfen rein, praktisch keine Reaktion. Da hätte ich locker Zeit gehabt einen Kronkorken zu setzen.

Wie lange sollte ich idealerweise warten und bei welcher Temperatur? Besser ganz kalt oder eher Raumtemperatur?
Jetzt mal Bier bei die Fische!

Blancblue
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1999
Registriert: Dienstag 6. Januar 2015, 23:09

Re: Hopfenaromaarmes helles Bier in Ploppflaschen gesucht

#22

Beitrag von Blancblue » Samstag 16. März 2019, 13:33

Brauen ist zu 50% Kunst und zu 50% Handwerk. Dazu kommen noch mal 100% Erfahrung.

Bojtar
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 154
Registriert: Montag 2. Oktober 2017, 10:47

Re: Hopfenaromaarmes helles Bier in Ploppflaschen gesucht

#23

Beitrag von Bojtar » Samstag 16. März 2019, 14:55

Bei mir waren 1.5 Tage ausreichend

Antworten