Rezeptratschläge für Weizenbier in Richtung Maxlrainer

Hier kommt alles rein, was woanders keinen Platz hat.
Antworten
Siegtaler
Neuling
Neuling
Beiträge: 3
Registriert: Sonntag 12. Mai 2019, 22:00

Rezeptratschläge für Weizenbier in Richtung Maxlrainer

#1

Beitrag von Siegtaler » Sonntag 12. Mai 2019, 22:09

Hallo liebe Hobbybrauergemeinde,

Nachdem ich bisher immer Pils oder Zwickel gebraut habe, möchte ich mich jetzt an ein Weizenbier heranwagen. Vom Geschmack soll es dabei in Richtung des Maxlrainer Leo Weisse gehen.
Mich würde vor allem interessieren, welche Hefe ihr dafür empfehlen würdet und wie die Schüttung in etwa aussehen könnte. Als Hefe habe ich schonmal an die W68 gedacht, die Gutmann quasi nutzt, nur schmeckt das Maxlrainer noch etwas fruchtiger, was mich da verunsichert. Als Hopfen habe ich an Spalter Select gedacht.
Freue mich auf eure Meinung!!

Benutzeravatar
Braufex
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 334
Registriert: Montag 6. August 2018, 22:22
Wohnort: Kreis Augsburg

Re: Rezeptratschläge für Weizenbier in Richtung Maxlrainer

#2

Beitrag von Braufex » Montag 13. Mai 2019, 00:13

Hallo Siegtaler,
von meinen 12 Suden waren 7 Weizen dabei, wobei ich immer auf dieses Rezept zugegriffen hab.
Ich nehme, abweichend zum Rezept, je zur Hälfte dunkles und helles Weizenmalz (je 25%), die Wyeast 3068 und lasse bei einer Jungbiertemperatur von 18°C vergären (Anstellen bei 17°C; wenn die Hefe ankommt wird Kühlschrank auf ca. 16°C gestellt)
Nachkarbonisiert wird mit Zucker auf 7g CO2/L, ich mags gern spritzig.

Ergibt ein (bananen-) fruchtiges, bernsteinfarbenes (ähnlich Franziskaner), leicht gehopftes, extrem süffiges Weizen, dass nach der Nachgärung und kurzer Reifung sofort gut trinkbar ist.

Leider kenn ich das Maxlrainer selber nicht, kannst Du das Bier etwas beschreiben?

Gruß Erwin
Was mich an diesem Forum und seinen Mitgliedern fasziniert?
Es beantwortet mir Fragen, auf die ich niemals allein gekommen wäre! :puzz
Und das, ohne sie jemals gestellt zu haben ... :thumbsup

Siegtaler
Neuling
Neuling
Beiträge: 3
Registriert: Sonntag 12. Mai 2019, 22:00

Re: Rezeptratschläge für Weizenbier in Richtung Maxlrainer

#3

Beitrag von Siegtaler » Montag 13. Mai 2019, 07:51

Hallo Erwin!
Schonmal vielen Dank für deine Antwort, das Rezept hört sich wirklich gut an!
Das Maxlrainer ist von der Farbe etwas heller, weniger bernsteinfarben, hat 5% vol. Bei 12,5% Stammwürze und 11 IBU.
Den Geschmack würde ich als bananig und sehr fruchtig beschreiben, trotzdem ist es auch relativ würzig und sehr ausbalanciert. Der antrunk ist relativ spritzig und cremig. Übertrieben süß ist es nicht, würde sagen Fruchtig, Bananig, Malzig passt am ehesten als Kurzbeschreibung.
Ich denke ich braue das Rezept mal nach mit etwas weniger Hopfen, bin ich mal sehr gespannt! :Drink

Benutzeravatar
Braufex
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 334
Registriert: Montag 6. August 2018, 22:22
Wohnort: Kreis Augsburg

Re: Rezeptratschläge für Weizenbier in Richtung Maxlrainer

#4

Beitrag von Braufex » Montag 13. Mai 2019, 11:35

Servus Siegtaler,

wenn das Maxlrainer etwas heller ist, halt Dich einfach an das Originalrezept und nimm nur helles Weizenmalz (50%). Die ersten 3 mal hab ich nach dem Originalrezept gebraut, gibt ein fast zitronengelbes Weizen.

Die Hopfengabe im Originalrezept ist sehr dezent und passt eigentlich perfekt.
Überleg Dir nochmal, ob Du sie reduzieren willst.

Ich wünsch Dir viel Spaß beim Brauen :Drink
Was mich an diesem Forum und seinen Mitgliedern fasziniert?
Es beantwortet mir Fragen, auf die ich niemals allein gekommen wäre! :puzz
Und das, ohne sie jemals gestellt zu haben ... :thumbsup

Siegtaler
Neuling
Neuling
Beiträge: 3
Registriert: Sonntag 12. Mai 2019, 22:00

Re: Rezeptratschläge für Weizenbier in Richtung Maxlrainer

#5

Beitrag von Siegtaler » Dienstag 14. Mai 2019, 11:26

Ich werde dann mal einfach nach dem Rezept brauen und dann ggf. Nach justieren, vielen Dank nochmal für den Tipp, wünsche ebenfalls viel Spaß beim brauen!! :thumbsup

Benutzeravatar
Braufex
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 334
Registriert: Montag 6. August 2018, 22:22
Wohnort: Kreis Augsburg

Re: Rezeptratschläge für Weizenbier in Richtung Maxlrainer

#6

Beitrag von Braufex » Dienstag 14. Mai 2019, 20:00

Servus Siegtaler,
nachdem ich Dir gestern von meinem Weizen vorgeschwärmt hab, hat mich Abends ein unbändiger Bierdurst überkommen.
Hab mir dann schnell eine Halbe eingschenkt :Drink
Vielleicht interessiert Dich ja, wie das Endprodukt aussieht.
Lass Dich nur nicht vom Aufdruck verunsichern, ist kein Franziskaner :Wink
Gruß Erwin
IMG_20190513_215754.jpg
Was mich an diesem Forum und seinen Mitgliedern fasziniert?
Es beantwortet mir Fragen, auf die ich niemals allein gekommen wäre! :puzz
Und das, ohne sie jemals gestellt zu haben ... :thumbsup

Antworten