kleiner-brauhelfer v2.x.x

Hier kommt alles rein, was woanders keinen Platz hat.
Krulle
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 39
Registriert: Samstag 31. Dezember 2016, 17:47
Wohnort: Heilbronn

Re: kleiner-brauhelfer v2.x.x

#151

Beitrag von Krulle » Freitag 16. August 2019, 16:56

Hallo Leute,
ich bin soweit um den ersten Wurf zu veröffentlichen. Frédéric weiß Bescheid und wird es bei nächster Gelegenheit einpflegen.
Damit das ganze funktioniert habe ich eine kurze Erklärung geschrieben. Das ganze ist einzusehen im Wiki von Github:
https://github.com/Krulle86/kleiner-brauhelfer-2/wiki

Ich persönlich bin sehr zufrieden. Die iSpindel kann für jeden Sud einzeln kalibriert werden und es wird auch alles aus dem KBH heraus gesteuert. Jeder Sud bekommt seine eigene Kurve im KBH und es wird alles genau dokumentiert.
SudImport.PNG

Benutzeravatar
rakader
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 890
Registriert: Dienstag 1. Dezember 2015, 10:45
Wohnort: Karpaten & Niederbayern

Re: kleiner-brauhelfer v2.x.x

#152

Beitrag von rakader » Freitag 16. August 2019, 17:40

Moin Krulle - das Wiki ist leer.
Auf die Funktion "für jeden Sud" bin ich scharf :thumbsup
---
Viele Grüße / Regards
Radulph Kader

Krulle
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 39
Registriert: Samstag 31. Dezember 2016, 17:47
Wohnort: Heilbronn

Re: kleiner-brauhelfer v2.x.x

#153

Beitrag von Krulle » Freitag 16. August 2019, 19:55

Alles da:
https://github.com/Krulle86/kleiner-bra ... -Datenbank

klicke dich rechts durch den Inhalt :)

EDIT:
Wenn das jemand vorzeitig haben möchte, dem kann ich die .exe zuschicken die dann in dem Installationsordner auszutauschen ist.

Benutzeravatar
MANKE
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 96
Registriert: Sonntag 4. März 2018, 17:49

Re: kleiner-brauhelfer v2.x.x

#154

Beitrag von MANKE » Sonntag 18. August 2019, 20:59

Hi,

ich bin heute auch noch auf paar Dinge gestoßen. Zum einen werden scheinbar manche Ergebnisse nicht sofort korrekt angezeigt. Im Bild ist zu sehen, dass links die Schüttung in Summe ca. 3,5 kg beträgt, rechts sind es aber 4,56. Wenn man an der Stw. gespielt hat, hat sich nur der linke Wert verändert.

Weiterhin wäre es okay, wenn die Milchsäureberechnung auf 1/10 ml genau wäre. Mit Spritzen ist das ja leicht zu dosieren und bei kleineren Mengen wie ich sie braue...

Das 3. ist, dass die Zuckergabe auch noch nicht ganz korrekt ist. Mein Ziel war es mit Zucker, welcher beim Kochen zugegeben werden soll, 14,4°P zu erreichen. Die Berechnung der Schüttung stimmt meiner Meinung nach. Die Stw. vor dem (80 min, 12,5% Verdampfung) Kochen wird aber mit 12,3°P angegeben. D.h. die vor dem Kochen zu erreichende Stw. ignoriert die Zuckergabe. Ich hoffe ich habe mich verständlich ausgedrückt.

Danke fürs entwickeln, bin echt ein großer Fan dieser Arbeit!
Dateianhänge
KBH-Schüttung.JPG
Viele Grüße,
Martin

"Make wort, not war!"

bourgeoislab
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 215
Registriert: Freitag 5. Januar 2018, 10:16
Kontaktdaten:

Re: kleiner-brauhelfer v2.x.x

#155

Beitrag von bourgeoislab » Sonntag 18. August 2019, 21:59

MANKE hat geschrieben:
Sonntag 18. August 2019, 20:59
Hi,

ich bin heute auch noch auf paar Dinge gestoßen. Zum einen werden scheinbar manche Ergebnisse nicht sofort korrekt angezeigt. Im Bild ist zu sehen, dass links die Schüttung in Summe ca. 3,5 kg beträgt, rechts sind es aber 4,56. Wenn man an der Stw. gespielt hat, hat sich nur der linke Wert verändert.

Weiterhin wäre es okay, wenn die Milchsäureberechnung auf 1/10 ml genau wäre. Mit Spritzen ist das ja leicht zu dosieren und bei kleineren Mengen wie ich sie braue...

Das 3. ist, dass die Zuckergabe auch noch nicht ganz korrekt ist. Mein Ziel war es mit Zucker, welcher beim Kochen zugegeben werden soll, 14,4°P zu erreichen. Die Berechnung der Schüttung stimmt meiner Meinung nach. Die Stw. vor dem (80 min, 12,5% Verdampfung) Kochen wird aber mit 12,3°P angegeben. D.h. die vor dem Kochen zu erreichende Stw. ignoriert die Zuckergabe. Ich hoffe ich habe mich verständlich ausgedrückt.

Danke fürs entwickeln, bin echt ein großer Fan dieser Arbeit!
Hi

Zu 1: Das wurde auch von anderen Leuten berichtet. Ich konnte es bisher nicht reproduzieren. Aber ich habe eine Spur... Mal schauen ob es mit der nächsten Version besser geht.

Zu 2: 1/10ml OK

Zu 3: Hast du in der Rohstofftabelle beim Zucker das Feld "Ausbeute" auch auf "100%" gesetzt? Im Reiter "Rezept" in der rechten Spalte solltest du die Anteile an der Stammwürze (Malz & Weitere Zutaten Kochen) sehen.
Grüsse Frédéric
Mitentwickler vom kleinen-brauhelfer

Benutzeravatar
rakader
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 890
Registriert: Dienstag 1. Dezember 2015, 10:45
Wohnort: Karpaten & Niederbayern

Re: kleiner-brauhelfer v2.x.x

#156

Beitrag von rakader » Sonntag 18. August 2019, 22:02

MANKE hat geschrieben:
Sonntag 18. August 2019, 20:59
Hi,

ich bin heute auch noch auf paar Dinge gestoßen. Zum einen werden scheinbar manche Ergebnisse nicht sofort korrekt angezeigt. Im Bild ist zu sehen, dass links die Schüttung in Summe ca. 3,5 kg beträgt, rechts sind es aber 4,56. Wenn man an der Stw. gespielt hat, hat sich nur der linke Wert verändert.
Das kann ich bestätigen. Ich muss dazu in die Sudauswahl gehen oder beenden und neu starten. Die Verzögerung ist aber großl

Ferner gibt es massive Probleme beim Rezept kopieren und Rezept öffnen. Kopiere ich ein Rezept, werden die Zutaten teilweise doppelt angezeigt, in anderen Fällen ist es ein völlig anderes Rezept, in anderen Fällen fehlt das Datum und lässt sich auch nicht speichern. Ein richtiger Bug aber ist, dass falsche Rezepte geöffnet werden. Klickt man dann bei Braudaten auf das Datum, um dieses zu korrigeren, weil man in der Anname ist, das richtige Rezept geöffnet zu haben, lässt sich das Datum richtig eintragen, beim Speichern wird aber ein willkürliches Datum eingetragen. Merkt man den Fehler, kann man nicht mehr zurück, da eine Undo-Funktion fehlt. Letzteres wäre meiner Meinung nach eine wirklich nötige Funktion.
MANKE hat geschrieben:
Sonntag 18. August 2019, 20:59
Weiterhin wäre es okay, wenn die Milchsäureberechnung auf 1/10 ml genau wäre. Mit Spritzen ist das ja leicht zu dosieren und bei kleineren Mengen wie ich sie braue...
Hier wäre überhaupt ein Wahl von Säuren vorteilhaft. Viele arbeiten mit Salzsäure oder Phosphorsäure.

MANKE hat geschrieben:
Sonntag 18. August 2019, 20:59
Das 3. ist, dass die Zuckergabe auch noch nicht ganz korrekt ist. Mein Ziel war es mit Zucker, welcher beim Kochen zugegeben werden soll, 14,4°P zu erreichen. Die Berechnung der Schüttung stimmt meiner Meinung nach. Die Stw. vor dem (80 min, 12,5% Verdampfung) Kochen wird aber mit 12,3°P angegeben. D.h. die vor dem Kochen zu erreichende Stw. ignoriert die Zuckergabe. Ich hoffe ich habe mich verständlich ausgedrückt.
Versteht man nicht. Geht es per Bild? Die Berechnungen sind weitaus treffsicherer als vorher. Sehr hilfreich ist, dass jetzt viele Zwischenschritte enthalten sind. Das erleichtert ggf. auch die Fehleranalyse. Insbesondere die Zielvorgaben und Sollwerte finde ich sehr gut umgesetzt.
Leider kann man das Wasser zum Verdünnen immer noch nicht ausschalten. Zudem gibt es ja auch den umgekehrten Fall, dass das Jungbier zu dünn ist. Hier wäre eine frühe Warnmeldung sehr hilfreich.

Edit: Ist so etwas mögich?

Edit: Bei Sud exportieren und wieder importieren (als BeerXML) werden pro Importvorgang die Zutaten verdoppelt.
---
Viele Grüße / Regards
Radulph Kader

Benutzeravatar
rakader
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 890
Registriert: Dienstag 1. Dezember 2015, 10:45
Wohnort: Karpaten & Niederbayern

Re: kleiner-brauhelfer v2.x.x

#157

Beitrag von rakader » Montag 19. August 2019, 15:56

Leider stoße ich gerade auf jede Menge Bugs - aber das ist ja der Sinn einer Beta: Kopiert man einen Sud, öffnet ihn und verändert einen Wert (hier Restalkalität) und speichert ab, löscht das Speichern alle Angaben im linken Rezeptteil - inkl. Sudname. Der Bug ist reproduzierbar.

Dieser Fehler tritt NICHT auf, wenn man nach dem Kopiervorgang unmittelbar die DB speichert.
Insgesamt scheint beim Sud kopieren der Wurm drin zu sein.
---
Viele Grüße / Regards
Radulph Kader

Benutzeravatar
MANKE
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 96
Registriert: Sonntag 4. März 2018, 17:49

Re: kleiner-brauhelfer v2.x.x

#158

Beitrag von MANKE » Montag 19. August 2019, 18:12

bourgeoislab hat geschrieben:
Sonntag 18. August 2019, 21:59
MANKE hat geschrieben:
Sonntag 18. August 2019, 20:59
Hi,

ich bin heute auch noch auf paar Dinge gestoßen. Zum einen werden scheinbar manche Ergebnisse nicht sofort korrekt angezeigt. Im Bild ist zu sehen, dass links die Schüttung in Summe ca. 3,5 kg beträgt, rechts sind es aber 4,56. Wenn man an der Stw. gespielt hat, hat sich nur der linke Wert verändert.

Weiterhin wäre es okay, wenn die Milchsäureberechnung auf 1/10 ml genau wäre. Mit Spritzen ist das ja leicht zu dosieren und bei kleineren Mengen wie ich sie braue...

Das 3. ist, dass die Zuckergabe auch noch nicht ganz korrekt ist. Mein Ziel war es mit Zucker, welcher beim Kochen zugegeben werden soll, 14,4°P zu erreichen. Die Berechnung der Schüttung stimmt meiner Meinung nach. Die Stw. vor dem (80 min, 12,5% Verdampfung) Kochen wird aber mit 12,3°P angegeben. D.h. die vor dem Kochen zu erreichende Stw. ignoriert die Zuckergabe. Ich hoffe ich habe mich verständlich ausgedrückt.

Danke fürs entwickeln, bin echt ein großer Fan dieser Arbeit!
Hi

[...]

Zu 3: Hast du in der Rohstofftabelle beim Zucker das Feld "Ausbeute" auch auf "100%" gesetzt? Im Reiter "Rezept" in der rechten Spalte solltest du die Anteile an der Stammwürze (Malz & Weitere Zutaten Kochen) sehen.
Hi,
tatsächlich stand es auf 82%, also dem enthaltenen Zuckeranteil im Sirup. Wobei das glaub ich nicht mal das Problem ist. Auch bei diesem Anteil ist im Reiter "Rezept" auf der rechten Seite die Aufteilung der Stw. zu sehen. Siehe Bild 1.
KBH-Stw_vor_Kochen_1.JPG
Steht also da "Anteil Stammwürze Malz: 10,6°P".
Im Reiter "Spickzettel" ist jedoch folgendes zu sehen:
KBH-Stw_vor_Kochen_2.JPG
"Stammwürze Kochbeginn 12,3°P", was ja nicht sein kann, da der Zucker ja erst beim Kochen zugegeben wird. So wie es aussieht bezieht sich also die Berechnung der Stw. vor kochen nicht auf den Malzanteil, sondern auf die Gesamtstammwürze nach Zugabe aller Stammwürzeanteile.
Nicht ganz ausschließen kann ich, dass es daran liegt, dass mein Spickzettel nicht aktualisiert wurde.
Viele Grüße,
Martin

"Make wort, not war!"

Benutzeravatar
rakader
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 890
Registriert: Dienstag 1. Dezember 2015, 10:45
Wohnort: Karpaten & Niederbayern

Re: kleiner-brauhelfer v2.x.x

#159

Beitrag von rakader » Montag 19. August 2019, 18:27

Wo steht denn Anteil Stammwürze Malz? Das gibt es bei mir nicht.
Bei mir steht in Braudaten Stammwürze beim Anstellen und Zielstammwürze. Malz wird aber nirgends gesonders ausgewiesen. Auch in der Zusammenfassung nicht. Das wäre ein tolles Feature!
MANKE hat geschrieben:
Montag 19. August 2019, 18:12
"Stammwürze Kochbeginn 12,3°P", was ja nicht sein kann, da der Zucker ja erst beim Kochen zugegeben wird. So wie es aussieht bezieht sich also die Berechnung der Stw. vor kochen nicht auf den Malzanteil, sondern auf die Gesamtstammwürze nach Zugabe aller Stammwürzeanteile.
Edit: Es wäre hilfreich gewesen anfangs zu erwähnen, von welchem Tab Du sprichtst…
Dich stört die Begrifflichkeit und dass der Begriff Kochbeginn in einem anderen Tab nicht referenziert wird? Also, dass Kochen und Kochbeginn über die Tabs unterschiedlich gehandhabt werden? Ich habe mich da in v1.4x immer an den Braudaten orientiert. Jetzt wo der Spickzettel aufgewertet wurde, sollte der natürlich kongruent sein.

Wenn ja - diese Stolpferfalle Inkonsistenz mit Zucker ist mir auch schon in der früheren Versionen aufgefallen.
Generell wäre es sehr hilfreich, wenn die Stammwürzeanteil Malz/Rohfrucht und Zucker/Honig getrennt ausgewiesen würden.

Wenn es Dir mehr um den Zuckereintrag geht statt der Begrifflichkeit: Zucker mit 100% kann die Abweichung schon erklären. Das sind einfach mal gut 20% mehr. Und dann musst Du noch Deine Verdampfungsziffer berücksichtigen. Dann ist auch eine Frage, wie Du das Nachgusswasser berechnest. Im Tab Ausrüstung kannst Du dieses nach unten und oben korrigieren.
Nur als grobe Annahme: 1 Liter Wasser kann locker 1 Plato und mehr bei Deiner Schüttung ausmachen. Unterschätze auch nicht, was Zucker (Disaccharid) an Plato einträgt. Grob kannst Du 44,4g Zucker pro 1°Plato in 1 Liter Wasser bei 20°C rechnen.
Meine Erfahrung ist die, dass das A und O für genaue Angaben im KBH die Korrekturparameter im Tab Ausrüstung sind - hier v.a. die Verdampungsziffer und die Nachgusskorrektur. Und natürlich die richtige Bottichberechnung.

Wieviel Plato Dein Zucker einträgt, kannst Du leicht herausfinden: Setze den Zucker auf 0 und fülle mit Malz zur gewünschten Stammwürze auf. Dann kannst Du zumindest einschätzen, ob's am Zucker liegt

Vielleicht hilft das ein wenig…

Edit 2: Gerade fällt mir auf, dass die Warnung bei einer Überfüllung des Maischekessels/der Sudpfanne nicht mehr enthalten ist. Kann die wieder eingebaut werden?
In meinem Fall: Ich habe einen Kessel mit 28,4 l, aber gerade einen Sud mit 30,9l. Im Gegensatz zu v1.4x wird da nichts rot.
---
Viele Grüße / Regards
Radulph Kader

bourgeoislab
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 215
Registriert: Freitag 5. Januar 2018, 10:16
Kontaktdaten:

Re: kleiner-brauhelfer v2.x.x

#160

Beitrag von bourgeoislab » Dienstag 20. August 2019, 13:25

MANKE hat geschrieben:
Montag 19. August 2019, 18:12
So wie es aussieht bezieht sich also die Berechnung der Stw. vor kochen nicht auf den Malzanteil, sondern auf die Gesamtstammwürze nach Zugabe aller Stammwürzeanteile.
Nicht ganz ausschließen kann ich, dass es daran liegt, dass mein Spickzettel nicht aktualisiert wurde.
So ist es. Stammwürze Kochbeginn ist stammwürze aus Malz + stammwürze maischen + stammwürze kochen.

Macht eventuell Sinn es zu ändern, oder zumindest klarer darzustellen. Die Zutat kann auch vor Kochbeginn dazugeben werden (wie vorderwürzehopfung), deshalb bin ich nicht sicher, was besser ist.

Eingentlich finde ich es so wie es ist besser. Die Sollstammwürze bei Kochbeginn ist nichts anderes als die Sollstammwürze bei Kochende minus Verdampfungseffekt. Die Stammwürze der weiteren Zutaten weiss man aber nicht genau. Deshalb sollte man die Messung mit den weiteren Zutaten machen. So ist die wahrscheinlichkeit höher die endsollstammwürze zu erreichen.

Ich denke ich baue im spickzettel die aufteilung auch ein. Das ist dann klarer.
Grüsse Frédéric
Mitentwickler vom kleinen-brauhelfer

integrator
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 457
Registriert: Montag 16. Mai 2016, 22:03

Re: kleiner-brauhelfer v2.x.x

#161

Beitrag von integrator » Dienstag 20. August 2019, 14:12

bourgeoislab hat geschrieben:
Dienstag 28. Mai 2019, 21:34
Und das sind noch offene Punkte/Wünsche:
  • Typ der Anlage unterscheiden (Normal/Braumeister/Grainfather/...)
  • Komplexere Wasserberechnung inklusive Berücksichtigung vom Malz pH-Wert
Das sind zwei meiner grössten Wünsche ... wie ist hier der allgemeine Stand in Version 2.x.x?
Ich :Drink du ... läuft.

bourgeoislab
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 215
Registriert: Freitag 5. Januar 2018, 10:16
Kontaktdaten:

Re: kleiner-brauhelfer v2.x.x

#162

Beitrag von bourgeoislab » Dienstag 20. August 2019, 14:34

integrator hat geschrieben:
Dienstag 20. August 2019, 14:12
bourgeoislab hat geschrieben:
Dienstag 28. Mai 2019, 21:34
Und das sind noch offene Punkte/Wünsche:
  • Typ der Anlage unterscheiden (Normal/Braumeister/Grainfather/...)
  • Komplexere Wasserberechnung inklusive Berücksichtigung vom Malz pH-Wert
Das sind zwei meiner grössten Wünsche ... wie ist hier der allgemeine Stand in Version 2.x.x?
Leider komme ich zurzeit überhaupt nicht dazu. Bevor neue Features implementiert werden, müssen die Kinderkrankheiten weg...
Grüsse Frédéric
Mitentwickler vom kleinen-brauhelfer

integrator
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 457
Registriert: Montag 16. Mai 2016, 22:03

Re: kleiner-brauhelfer v2.x.x

#163

Beitrag von integrator » Dienstag 20. August 2019, 15:03

bourgeoislab hat geschrieben:
Dienstag 20. August 2019, 14:34
integrator hat geschrieben:
Dienstag 20. August 2019, 14:12
bourgeoislab hat geschrieben:
Dienstag 28. Mai 2019, 21:34
Und das sind noch offene Punkte/Wünsche:
  • Typ der Anlage unterscheiden (Normal/Braumeister/Grainfather/...)
  • Komplexere Wasserberechnung inklusive Berücksichtigung vom Malz pH-Wert
Das sind zwei meiner grössten Wünsche ... wie ist hier der allgemeine Stand in Version 2.x.x?
Leider komme ich zurzeit überhaupt nicht dazu. Bevor neue Features implementiert werden, müssen die Kinderkrankheiten weg...
Das ist klar, kein Stress vor der Silberhochzeit. Erst muss das Fundament stehen und dann kommt das Haus drauf.
Ich dachte vielleicht habt ihr soetwas wie ein unverbindlichen Termin- oder Ablaufplan.
Ich :Drink du ... läuft.

Dekobier
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 284
Registriert: Sonntag 1. Juli 2012, 19:57
Wohnort: Überlingen

Re: kleiner-brauhelfer v2.x.x

#164

Beitrag von Dekobier » Mittwoch 21. August 2019, 14:39

Einen hab' ich noch:

Ich wollte einen Hopfen löschen, der in einem nicht gebrauten Sud verwendet wurde. Wie üblich kam die Abfrage nach dem Austauschen im Rezept. Nicht abgefragt und folglich nicht getauscht wurde der Stopfhopfen unter "weitere Zutaten" .
Als Folge davon verschwand der Rohstoff auch nicht aus der Liste, egal wie oft danach noch löschen geklickt wurde.

Grüße,
Oliver

integrator
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 457
Registriert: Montag 16. Mai 2016, 22:03

Re: kleiner-brauhelfer v2.x.x

#165

Beitrag von integrator » Mittwoch 21. August 2019, 15:14

integrator hat geschrieben:
Dienstag 20. August 2019, 15:03
bourgeoislab hat geschrieben:
Dienstag 20. August 2019, 14:34
integrator hat geschrieben:
Dienstag 20. August 2019, 14:12


Das sind zwei meiner grössten Wünsche ... wie ist hier der allgemeine Stand in Version 2.x.x?
Leider komme ich zurzeit überhaupt nicht dazu. Bevor neue Features implementiert werden, müssen die Kinderkrankheiten weg...
Das ist klar, kein Stress vor der Silberhochzeit. Erst muss das Fundament stehen und dann kommt das Haus drauf.
Ich dachte vielleicht habt ihr soetwas wie ein unverbindlichen Termin- oder Ablaufplan.
Damit ihr auch für offenen Punkte/Wünsche noch motiviert seit, lasse ich euch noch eine Spende zukommen.
Weiterhin viel Erfolg und Spass bei der Arbeit :Drink
Ich :Drink du ... läuft.

integrator
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 457
Registriert: Montag 16. Mai 2016, 22:03

Re: kleiner-brauhelfer v2.x.x

#166

Beitrag von integrator » Mittwoch 21. August 2019, 18:13

integrator hat geschrieben:
Mittwoch 21. August 2019, 15:14
integrator hat geschrieben:
Dienstag 20. August 2019, 15:03
bourgeoislab hat geschrieben:
Dienstag 20. August 2019, 14:34

Leider komme ich zurzeit überhaupt nicht dazu. Bevor neue Features implementiert werden, müssen die Kinderkrankheiten weg...
Das ist klar, kein Stress vor der Silberhochzeit. Erst muss das Fundament stehen und dann kommt das Haus drauf.
Ich dachte vielleicht habt ihr soetwas wie ein unverbindlichen Termin- oder Ablaufplan.
Damit ihr auch für offenen Punkte/Wünsche noch motiviert seit, lasse ich euch noch eine Spende zukommen.
Weiterhin viel Erfolg und Spass bei der Arbeit :Drink
:Grübel Geht eine Spende nur über Kreditkarte weil PayPal Gelumpe habe und mache ich nicht.
Ich :Drink du ... läuft.

bourgeoislab
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 215
Registriert: Freitag 5. Januar 2018, 10:16
Kontaktdaten:

Re: kleiner-brauhelfer v2.x.x

#167

Beitrag von bourgeoislab » Freitag 23. August 2019, 20:27

Dekobier hat geschrieben:
Mittwoch 21. August 2019, 14:39
Einen hab' ich noch:

Ich wollte einen Hopfen löschen, der in einem nicht gebrauten Sud verwendet wurde. Wie üblich kam die Abfrage nach dem Austauschen im Rezept. Nicht abgefragt und folglich nicht getauscht wurde der Stopfhopfen unter "weitere Zutaten" .
Als Folge davon verschwand der Rohstoff auch nicht aus der Liste, egal wie oft danach noch löschen geklickt wurde.

Grüße,
Oliver
Gut gesehen. Wurde korrigiert.
Grüsse Frédéric
Mitentwickler vom kleinen-brauhelfer

bourgeoislab
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 215
Registriert: Freitag 5. Januar 2018, 10:16
Kontaktdaten:

Re: kleiner-brauhelfer v2.x.x

#168

Beitrag von bourgeoislab » Freitag 23. August 2019, 20:35

rakader hat geschrieben:
Montag 19. August 2019, 15:56
Leider stoße ich gerade auf jede Menge Bugs - aber das ist ja der Sinn einer Beta: Kopiert man einen Sud, öffnet ihn und verändert einen Wert (hier Restalkalität) und speichert ab, löscht das Speichern alle Angaben im linken Rezeptteil - inkl. Sudname. Der Bug ist reproduzierbar.

Dieser Fehler tritt NICHT auf, wenn man nach dem Kopiervorgang unmittelbar die DB speichert.
Insgesamt scheint beim Sud kopieren der Wurm drin zu sein.
Bei dir scheint etwas Grundsätzliches schief zu laufen. Ich kann es auf jeden Fall nicht reproduzieren.

Das nächste Update wird Punkto Schnelligkeit eine Verbesserung bringen. Es kann sein, dass es damit besser wird.
Grüsse Frédéric
Mitentwickler vom kleinen-brauhelfer

Benutzeravatar
rakader
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 890
Registriert: Dienstag 1. Dezember 2015, 10:45
Wohnort: Karpaten & Niederbayern

Re: kleiner-brauhelfer v2.x.x

#169

Beitrag von rakader » Freitag 23. August 2019, 21:21

bourgeoislab hat geschrieben:
Freitag 23. August 2019, 20:35
Bei dir scheint etwas Grundsätzliches schief zu laufen. Ich kann es auf jeden Fall nicht reproduzieren.

Das nächste Update wird Punkto Schnelligkeit eine Verbesserung bringen. Es kann sein, dass es damit besser wird.
Sehe ich auch so. Ich führe es auf den Bug mit der Laufzeit (Schnelligkeit) zurück. Dann arbeite ich auf Mac. Und schließlich ist die Datenbank prall gefüllt. Mit einer frischen habe ich nicht getestet, ist aber vergebene Liebesmüh, wenn demnächst ein Update kommt.

Einstweilen Dank für Deine Unterstützung; die Tooltips kommen auch noch, mehr per PM.
---
Viele Grüße / Regards
Radulph Kader

Benutzeravatar
rakader
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 890
Registriert: Dienstag 1. Dezember 2015, 10:45
Wohnort: Karpaten & Niederbayern

Re: kleiner-brauhelfer v2.x.x

#170

Beitrag von rakader » Freitag 30. August 2019, 03:19

Eine kleine Bitte: Können die Zugaben bei Weitere Zutaten auf 2 oder 3 Stellen hinter dem Komma eingebaut werden? Minimal 0,1g/l kann viel sein. Ich habe gerade ein Beispiel mit 25mg/l Ascorbinsäure zur Oxidationsverhinderung.
---
Viele Grüße / Regards
Radulph Kader

integrator
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 457
Registriert: Montag 16. Mai 2016, 22:03

Re: kleiner-brauhelfer v2.x.x

#171

Beitrag von integrator » Montag 2. September 2019, 15:04

integrator hat geschrieben:
Mittwoch 21. August 2019, 18:13
integrator hat geschrieben:
Mittwoch 21. August 2019, 15:14
integrator hat geschrieben:
Dienstag 20. August 2019, 15:03


Das ist klar, kein Stress vor der Silberhochzeit. Erst muss das Fundament stehen und dann kommt das Haus drauf.
Ich dachte vielleicht habt ihr soetwas wie ein unverbindlichen Termin- oder Ablaufplan.
Damit ihr auch für offenen Punkte/Wünsche noch motiviert seit, lasse ich euch noch eine Spende zukommen.
Weiterhin viel Erfolg und Spass bei der Arbeit :Drink
:Grübel Geht eine Spende nur über Kreditkarte weil PayPal Gelumpe habe und mache ich nicht.
:Greets So, habe jetzt über einen Bekannten mit PayPal Konto gespendet/überwiesen.
Nächste Spende gebe ich gerne wenn die die Punkte integriert sind ... ich freue mich schon drauf.
Ich :Drink du ... läuft.

bourgeoislab
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 215
Registriert: Freitag 5. Januar 2018, 10:16
Kontaktdaten:

Re: kleiner-brauhelfer v2.x.x

#172

Beitrag von bourgeoislab » Dienstag 3. September 2019, 10:09

integrator hat geschrieben:
Montag 2. September 2019, 15:04
integrator hat geschrieben:
Mittwoch 21. August 2019, 18:13
integrator hat geschrieben:
Mittwoch 21. August 2019, 15:14


Damit ihr auch für offenen Punkte/Wünsche noch motiviert seit, lasse ich euch noch eine Spende zukommen.
Weiterhin viel Erfolg und Spass bei der Arbeit :Drink
:Grübel Geht eine Spende nur über Kreditkarte weil PayPal Gelumpe habe und mache ich nicht.
:Greets So, habe jetzt über einen Bekannten mit PayPal Konto gespendet/überwiesen.
Nächste Spende gebe ich gerne wenn die die Punkte integriert sind ... ich freue mich schon drauf.
Vielen Dank für die Spende! :thumbup
Gibt zusätzliche Motivation für die Weiterentwicklung. Aber zuerst 2 Wochen Urlaub :Bigsmile
Grüsse Frédéric
Mitentwickler vom kleinen-brauhelfer

odin23
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 120
Registriert: Sonntag 15. Januar 2017, 16:36
Wohnort: Ferlach
Kontaktdaten:

Re: kleiner-brauhelfer v2.x.x

#173

Beitrag von odin23 » Dienstag 3. September 2019, 16:11

Krulle hat geschrieben:
Freitag 16. August 2019, 16:56
Hallo Leute,
ich bin soweit um den ersten Wurf zu veröffentlichen. Frédéric weiß Bescheid und wird es bei nächster Gelegenheit einpflegen.
Damit das ganze funktioniert habe ich eine kurze Erklärung geschrieben. Das ganze ist einzusehen im Wiki von Github:
https://github.com/Krulle86/kleiner-brauhelfer-2/wiki

Ich persönlich bin sehr zufrieden. Die iSpindel kann für jeden Sud einzeln kalibriert werden und es wird auch alles aus dem KBH heraus gesteuert. Jeder Sud bekommt seine eigene Kurve im KBH und es wird alles genau dokumentiert.

SudImport.PNG
funktioniert das auch mit dem Tilt Hydrometer :Bigsmile

Krulle
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 39
Registriert: Samstag 31. Dezember 2016, 17:47
Wohnort: Heilbronn

Re: kleiner-brauhelfer v2.x.x

#174

Beitrag von Krulle » Dienstag 3. September 2019, 19:41

odin23 hat geschrieben:
Dienstag 3. September 2019, 16:11
Krulle hat geschrieben:
Freitag 16. August 2019, 16:56
Hallo Leute,
ich bin soweit um den ersten Wurf zu veröffentlichen. Frédéric weiß Bescheid und wird es bei nächster Gelegenheit einpflegen.
Damit das ganze funktioniert habe ich eine kurze Erklärung geschrieben. Das ganze ist einzusehen im Wiki von Github:
https://github.com/Krulle86/kleiner-brauhelfer-2/wiki

Ich persönlich bin sehr zufrieden. Die iSpindel kann für jeden Sud einzeln kalibriert werden und es wird auch alles aus dem KBH heraus gesteuert. Jeder Sud bekommt seine eigene Kurve im KBH und es wird alles genau dokumentiert.

SudImport.PNG
funktioniert das auch mit dem Tilt Hydrometer :Bigsmile
Ohne die genaue Funktionsweise zu kennen, tippe ich aus dem Bauch heraus mal auf Nein.

Benutzeravatar
rakader
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 890
Registriert: Dienstag 1. Dezember 2015, 10:45
Wohnort: Karpaten & Niederbayern

Re: kleiner-brauhelfer v2.x.x

#175

Beitrag von rakader » Dienstag 3. September 2019, 20:35

…auch aus dem Bauch heraus und nur so eine Idee: Was ist, wenn Tilt-Anwender beim Hersteller nach einer API anfragen…
---
Viele Grüße / Regards
Radulph Kader

Chugx
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 69
Registriert: Mittwoch 28. September 2016, 13:28
Wohnort: Berlin-Reinickendorf

Re: kleiner-brauhelfer v2.x.x

#176

Beitrag von Chugx » Donnerstag 5. September 2019, 19:52

Uns kam gerade eine kleine Idee.

Wir pflegen zu Dritt eine gemeinsame Datenbank über eine Cloud, aber jeder hat seinen eigenen Lagerbestand daheim.
Wir Wollen immer schnell einsehen können, wer noch was hat und auch gemeinsame die Rezepte nutzen ect.

Da wäre es schön, wenn man in der gemeinsamen Datenbank quasi 3 einzelne Rohstoffbestände listen kann. Man könnte z.B. eine Reiter hat mit "Lager 1/2/3" einrichten? Vielleicht wäre es möglich, so etwas zu intigrieren, sofern da Interesse besteht? :Drink

Benutzeravatar
rakader
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 890
Registriert: Dienstag 1. Dezember 2015, 10:45
Wohnort: Karpaten & Niederbayern

Re: kleiner-brauhelfer v2.x.x

#177

Beitrag von rakader » Donnerstag 5. September 2019, 20:21

@Chugx ist zuzustimmen, eine sehr gute Idee. Heute war genau so ein Fall, ein Braukollege hatte das gewünschte Malz, aber zu wenig. Besser als 1/2/3 ist natürlich eine Anbindung als Freigabe oder Import.

Noch eine Anmerkung zu Sudauswahl und Brauübersicht: Bei beiden Reitern fehlt die Spalte Abfülldatum. Immerhin wichtig für die Reifung. Evt. würde sich sogar ein zweites Abfülldatum anbieten, so beim Umdrücken von Fass auf Fass oder Fass auf Flasche.
Bei Brauübersicht fehlt die Reifespalte sehr, das ist für mich doch die wichtigste Funktion für diesen Reiter.

Zwischen Sudauswahl und Brauübersicht gibt es erhebliche Redundanzen. Vielleicht kann man die Aussagekraft dieser Reiter noch eindeutiger gestalten? Meiner Meinung nach ist bei Brauübersicht der Erkenntnisgewinn ausbaufähig. Das ganze Thema Reifung, Lagerung und Abfüllung bietet sich hier an - bis hin z.B. zur Trinktemperatur.
---
Viele Grüße / Regards
Radulph Kader

Midyr
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 41
Registriert: Donnerstag 7. März 2019, 13:01

Re: kleiner-brauhelfer v2.x.x

#178

Beitrag von Midyr » Freitag 6. September 2019, 21:08

HiHo,

ich habe mal kurz über die neue Version geschaut. Was mir aufgefallen ist, ist dass auf dem Spickzettel, der Punkt Whirlpool raus geflogen ist(Ich weiß, ich kann ihn im Template wieder selber einfügen, aber wohl nur bis zum nächten Update). So Dödels wie ich, vergessen gerne mal Arbeitsschritte, wäre schön, wenn das wieder eingefügt würde.

Sieht bisher toll aus!

Frank

bourgeoislab
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 215
Registriert: Freitag 5. Januar 2018, 10:16
Kontaktdaten:

Re: kleiner-brauhelfer v2.x.x

#179

Beitrag von bourgeoislab » Freitag 13. September 2019, 09:06

rakader hat geschrieben:
Montag 19. August 2019, 18:27
Edit 2: Gerade fällt mir auf, dass die Warnung bei einer Überfüllung des Maischekessels/der Sudpfanne nicht mehr enthalten ist. Kann die wieder eingebaut werden?
In meinem Fall: Ich habe einen Kessel mit 28,4 l, aber gerade einen Sud mit 30,9l. Im Gegensatz zu v1.4x wird da nichts rot.
Das ist bereits eingebaut. Im Tab "Rezep" rechte Spalte sollten die Felder "Benötigtes Volumen ca." mit einem roten Hintergrund erscheinen.
Grüsse Frédéric
Mitentwickler vom kleinen-brauhelfer

bourgeoislab
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 215
Registriert: Freitag 5. Januar 2018, 10:16
Kontaktdaten:

Re: kleiner-brauhelfer v2.x.x

#180

Beitrag von bourgeoislab » Freitag 13. September 2019, 09:08

rakader hat geschrieben:
Freitag 30. August 2019, 03:19
Eine kleine Bitte: Können die Zugaben bei Weitere Zutaten auf 2 oder 3 Stellen hinter dem Komma eingebaut werden? Minimal 0,1g/l kann viel sein. Ich habe gerade ein Beispiel mit 25mg/l Ascorbinsäure zur Oxidationsverhinderung.
Für die weiteren Zutaten werde ich eine neue Einheit "milligramm" einführen.
Grüsse Frédéric
Mitentwickler vom kleinen-brauhelfer

Benutzeravatar
rakader
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 890
Registriert: Dienstag 1. Dezember 2015, 10:45
Wohnort: Karpaten & Niederbayern

Re: kleiner-brauhelfer v2.x.x

#181

Beitrag von rakader » Freitag 13. September 2019, 09:13

bourgeoislab hat geschrieben:
Freitag 13. September 2019, 09:06
rakader hat geschrieben:
Montag 19. August 2019, 18:27
Edit 2: Gerade fällt mir auf, dass die Warnung bei einer Überfüllung des Maischekessels/der Sudpfanne nicht mehr enthalten ist. Kann die wieder eingebaut werden?
In meinem Fall: Ich habe einen Kessel mit 28,4 l, aber gerade einen Sud mit 30,9l. Im Gegensatz zu v1.4x wird da nichts rot.
Das ist bereits eingebaut. Im Tab "Rezep" rechte Spalte sollten die Felder "Benötigtes Volumen ca." mit einem roten Hintergrund erscheinen.
Danke - yep: funktioniert :-) Ebenfalls Dank für die mg - perfekte Lösung.
---
Viele Grüße / Regards
Radulph Kader

bourgeoislab
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 215
Registriert: Freitag 5. Januar 2018, 10:16
Kontaktdaten:

Re: kleiner-brauhelfer v2.x.x

#182

Beitrag von bourgeoislab » Freitag 13. September 2019, 09:20

Chugx hat geschrieben:
Donnerstag 5. September 2019, 19:52
Uns kam gerade eine kleine Idee.

Wir pflegen zu Dritt eine gemeinsame Datenbank über eine Cloud, aber jeder hat seinen eigenen Lagerbestand daheim.
Wir Wollen immer schnell einsehen können, wer noch was hat und auch gemeinsame die Rezepte nutzen ect.

Da wäre es schön, wenn man in der gemeinsamen Datenbank quasi 3 einzelne Rohstoffbestände listen kann. Man könnte z.B. eine Reiter hat mit "Lager 1/2/3" einrichten? Vielleicht wäre es möglich, so etwas zu intigrieren, sofern da Interesse besteht? :Drink
Du kannst beim Rohstoffbestand 3x das gleiche Malz mit verschiedenen Namen eintragen (eins für jeden Lager). Über die Suche, kannst du schnell herausfiltern, was im welchen Lager liegt.

Das Problem mit verschiedenen Lager sehe ich beim Rezept. Wenn ich z.B. "Pale Ale" eintrage als Malzgabe, woher soll das Program wissen, aus welchem Lager es stammt? Was ist, wenn "Pale Ale" in verschiedenen Lager vorhanden ist, aber mit andern EBC Wert? Das macht die Sache doch etwas kompliziert. Unter dem Strich, ist mir eine saubere Lösung zu aufwendig.

Eine "minimal" Alternative, wäre eine neue informative Spalte "Lager" in den Rohstofftabellen einzufügen. Aber das kommt etwa aufs gleiche, wie beim Name den Lager mitanzugeben...
Grüsse Frédéric
Mitentwickler vom kleinen-brauhelfer

bourgeoislab
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 215
Registriert: Freitag 5. Januar 2018, 10:16
Kontaktdaten:

Re: kleiner-brauhelfer v2.x.x

#183

Beitrag von bourgeoislab » Freitag 13. September 2019, 09:28

rakader hat geschrieben:
Donnerstag 5. September 2019, 20:21
Noch eine Anmerkung zu Sudauswahl und Brauübersicht: Bei beiden Reitern fehlt die Spalte Abfülldatum. Immerhin wichtig für die Reifung. Evt. würde sich sogar ein zweites Abfülldatum anbieten, so beim Umdrücken von Fass auf Fass oder Fass auf Flasche.
Bei Brauübersicht fehlt die Reifespalte sehr, das ist für mich doch die wichtigste Funktion für diesen Reiter.

Zwischen Sudauswahl und Brauübersicht gibt es erhebliche Redundanzen. Vielleicht kann man die Aussagekraft dieser Reiter noch eindeutiger gestalten? Meiner Meinung nach ist bei Brauübersicht der Erkenntnisgewinn ausbaufähig. Das ganze Thema Reifung, Lagerung und Abfüllung bietet sich hier an - bis hin z.B. zur Trinktemperatur.
Abfülldatum werde ich dazunehmen. Weitere Spalten lassen sich übrigens über "rechtsklick" ein/ausblenden.

Die Reifespalte ist in den Tab Sudauswahl gewandert, um gerade Redundanzen zu minimieren. Die Brauübersicht soll "nur" zeitliche Verläufe darstellen. Dort kann man auch Sude vergleichen. Die Sudauswahl zeigt die wichtigsten (aktuellen) Werte an. Redundanzen sind schon da. Aber ich denke, es ist übersichtlicher so, statt alles in einem Reiter zu setzen.
Grüsse Frédéric
Mitentwickler vom kleinen-brauhelfer

bourgeoislab
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 215
Registriert: Freitag 5. Januar 2018, 10:16
Kontaktdaten:

Re: kleiner-brauhelfer v2.x.x

#184

Beitrag von bourgeoislab » Freitag 13. September 2019, 09:30

Midyr hat geschrieben:
Freitag 6. September 2019, 21:08
HiHo,

ich habe mal kurz über die neue Version geschaut. Was mir aufgefallen ist, ist dass auf dem Spickzettel, der Punkt Whirlpool raus geflogen ist(Ich weiß, ich kann ihn im Template wieder selber einfügen, aber wohl nur bis zum nächten Update). So Dödels wie ich, vergessen gerne mal Arbeitsschritte, wäre schön, wenn das wieder eingefügt würde.

Sieht bisher toll aus!

Frank
Whirlpool kommt wieder rein.

Wenn man das Template ändert, wird bei einem Update einmal nachgefragt, ob man das Template behalten oder durch das Neue erstezen will.
Grüsse Frédéric
Mitentwickler vom kleinen-brauhelfer

Benutzeravatar
rakader
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 890
Registriert: Dienstag 1. Dezember 2015, 10:45
Wohnort: Karpaten & Niederbayern

Re: kleiner-brauhelfer v2.x.x

#185

Beitrag von rakader » Freitag 13. September 2019, 09:33

Eine gute und salomonische Lösung! Ein Blick in meine Rohstoffliste verrät, alles andere wäre zu kompliziert: Nicht nur der EBC-Unterschied ist eine Größe, auch die Malzmühle selbst. Die Kolbachzahl und andere Größen kann bei gleicher Malzsorte erheblich schwanken. Ich habe hier gerade Weyermann und Plohberger Pilsener Malz aus Oberösterreich - ein großer Unterschied was Ausbeute und pH anlangt. Ich trenne daher die Malze nach Mälzerei und Jahr. Das Gleiche gilt für Hopfen und Erntejahr.
---
Viele Grüße / Regards
Radulph Kader

bourgeoislab
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 215
Registriert: Freitag 5. Januar 2018, 10:16
Kontaktdaten:

Re: kleiner-brauhelfer v2.x.x

#186

Beitrag von bourgeoislab » Freitag 13. September 2019, 09:50

integrator hat geschrieben:
Dienstag 20. August 2019, 14:12
bourgeoislab hat geschrieben:
Dienstag 28. Mai 2019, 21:34
Und das sind noch offene Punkte/Wünsche:
  • Typ der Anlage unterscheiden (Normal/Braumeister/Grainfather/...)
  • Komplexere Wasserberechnung inklusive Berücksichtigung vom Malz pH-Wert
Das sind zwei meiner grössten Wünsche ... wie ist hier der allgemeine Stand in Version 2.x.x?
Zum Thema Anlage Unterscheiden brauche ich eure Hilfe. Ich habe 2x mit dem Braumeister gebraut, aber meine normale Anlage ist Marke Eigenbau. Deswegen brauche ich von euch Infos zu den verschieden Brauanlagen, welche der KBH unterstüzen soll. Ich höre hier und da über fertige Anlagen (Braumeister, Grainfather,..), ich habe aber keinen Überblick.

Konkret muss ich wissen, was der Unterschied zu einer "normalen" Anlage ist? Z.B.
- Wasserberechung anders (Formel?)
- Gibt es eine Standardsudhausausbeute / Verdampfungsziffer?
- Grössenangaben?
- Anderes

Die Idee ist, das man im Reiter "Ausrüstung" zwischen einer "normale" und einer kommerziellen Anlage auswählen kann. Entsprechend werden die Felder gesetzt und im Hintergrund eventuell die Wasserberechnung angepasst.

Bitte konkrete Hinweise (z.B. Link zur Bediedungsanleitung) oder fertige Formeln. Wie gesagt, ich habe keine solche Anlage und werde die Sachen "blind" implementieren.

Gruss Frédéric
Grüsse Frédéric
Mitentwickler vom kleinen-brauhelfer

Benutzeravatar
Dawnrazor
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 171
Registriert: Freitag 9. September 2016, 10:31
Wohnort: Dortmund

Re: kleiner-brauhelfer v2.x.x

#187

Beitrag von Dawnrazor » Freitag 13. September 2019, 09:56

bourgeoislab hat geschrieben:
Freitag 13. September 2019, 09:50
integrator hat geschrieben:
Dienstag 20. August 2019, 14:12
bourgeoislab hat geschrieben:
Dienstag 28. Mai 2019, 21:34
Und das sind noch offene Punkte/Wünsche:
  • Typ der Anlage unterscheiden (Normal/Braumeister/Grainfather/...)
  • Komplexere Wasserberechnung inklusive Berücksichtigung vom Malz pH-Wert
Das sind zwei meiner grössten Wünsche ... wie ist hier der allgemeine Stand in Version 2.x.x?
Zum Thema Anlage Unterscheiden brauche ich eure Hilfe. Ich habe 2x mit dem Braumeister gebraut, aber meine normale Anlage ist Marke Eigenbau. Deswegen brauche ich von euch Infos zu den verschieden Brauanlagen, welche der KBH unterstüzen soll. Ich höre hier und da über fertige Anlagen (Braumeister, Grainfather,..), ich habe aber keinen Überblick.

Konkret muss ich wissen, was der Unterschied zu einer "normalen" Anlage ist? Z.B.
- Wasserberechung anders (Formel?)
- Gibt es eine Standardsudhausausbeute / Verdampfungsziffer?
- Grössenangaben?
- Anderes

Die Idee ist, das man im Reiter "Ausrüstung" zwischen einer "normale" und einer kommerziellen Anlage auswählen kann. Entsprechend werden die Felder gesetzt und im Hintergrund eventuell die Wasserberechnung angepasst.

Bitte konkrete Hinweise (z.B. Link zur Bediedungsanleitung) oder fertige Formeln. Wie gesagt, ich habe keine solche Anlage und werde die Sachen "blind" implementieren.

Gruss Frédéric
Ich habe einen BM 50 und kann Dir die Daten (Höhe,Durchmesser) die Tage mal zukommen lassen.

Verdampfungsziffer ist sehr schwierig, weil es da ja auch verschiedene Ausrüstungen gibt (mit/ohne Haube, isolierung...)
Ich habe da 10% eingetragen, weiß aber auch gar nicht ob das stimmt :)

Auch die Sudhaussausbeute ist sehr Variable, würde im Schnitt aber mal mit 55% rechnen.
Grüße aus Dortmund
Jens

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 5993
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: kleiner-brauhelfer v2.x.x

#188

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Freitag 13. September 2019, 10:08

Dawnrazor hat geschrieben:
Freitag 13. September 2019, 09:56

Verdampfungsziffer ist sehr schwierig, weil es da ja auch verschiedene Ausrüstungen gibt (mit/ohne Haube, isolierung...)
Ich habe da 10% eingetragen, weiß aber auch gar nicht ob das stimmt :)
Beim BM50 mit Thermomanschette und ohne Haube kannst du mit 5 Liter pro Stunde rechnen.
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Interesse an Flüssighefen ... ?

Benutzeravatar
rakader
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 890
Registriert: Dienstag 1. Dezember 2015, 10:45
Wohnort: Karpaten & Niederbayern

Re: kleiner-brauhelfer v2.x.x

#189

Beitrag von rakader » Freitag 13. September 2019, 10:12

Wie steht es um Läuterbottiche, z.B. von Bielmeier? Dort legt man 5 Liter Wasser vor - oder auch nicht. Das kann verwirren, bzw. Probleme bei der Umrechnung auf die eigene Anlage machen:
https://www.bielmeier-hausgeraete.com/d ... 20100.html
---
Viele Grüße / Regards
Radulph Kader

integrator
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 457
Registriert: Montag 16. Mai 2016, 22:03

Re: kleiner-brauhelfer v2.x.x

#190

Beitrag von integrator » Freitag 13. September 2019, 14:17

bourgeoislab hat geschrieben:
Freitag 13. September 2019, 09:50
integrator hat geschrieben:
Dienstag 20. August 2019, 14:12
bourgeoislab hat geschrieben:
Dienstag 28. Mai 2019, 21:34
Und das sind noch offene Punkte/Wünsche:
  • Typ der Anlage unterscheiden (Normal/Braumeister/Grainfather/...)
  • Komplexere Wasserberechnung inklusive Berücksichtigung vom Malz pH-Wert
Das sind zwei meiner grössten Wünsche ... wie ist hier der allgemeine Stand in Version 2.x.x?
Zum Thema Anlage Unterscheiden brauche ich eure Hilfe. Ich habe 2x mit dem Braumeister gebraut, aber meine normale Anlage ist Marke Eigenbau. Deswegen brauche ich von euch Infos zu den verschieden Brauanlagen, welche der KBH unterstüzen soll. Ich höre hier und da über fertige Anlagen (Braumeister, Grainfather,..), ich habe aber keinen Überblick.

Konkret muss ich wissen, was der Unterschied zu einer "normalen" Anlage ist? Z.B.
- Wasserberechung anders (Formel?)
- Gibt es eine Standardsudhausausbeute / Verdampfungsziffer?
- Grössenangaben?
- Anderes

Die Idee ist, das man im Reiter "Ausrüstung" zwischen einer "normale" und einer kommerziellen Anlage auswählen kann. Entsprechend werden die Felder gesetzt und im Hintergrund eventuell die Wasserberechnung angepasst.

Bitte konkrete Hinweise (z.B. Link zur Bediedungsanleitung) oder fertige Formeln. Wie gesagt, ich habe keine solche Anlage und werde die Sachen "blind" implementieren.

Gruss Frédéric
Die Werte für den Grainfather kann ich dir liefern. Sollte ich nächste Woche fertig haben.
Ich :Drink du ... läuft.

integrator
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 457
Registriert: Montag 16. Mai 2016, 22:03

Re: kleiner-brauhelfer v2.x.x

#191

Beitrag von integrator » Freitag 13. September 2019, 20:56

bourgeoislab hat geschrieben:
Freitag 13. September 2019, 09:50
Konkret muss ich wissen, was der Unterschied zu einer "normalen" Anlage ist? Z.B.
- Wasserberechung anders (Formel?)
- Gibt es eine Standardsudhausausbeute / Verdampfungsziffer?
- Grössenangaben?
- Anderes

Die Idee ist, das man im Reiter "Ausrüstung" zwischen einer "normale" und einer kommerziellen Anlage auswählen kann. Entsprechend werden die Felder gesetzt und im Hintergrund eventuell die Wasserberechnung angepasst.

Bitte konkrete Hinweise (z.B. Link zur Bediedungsanleitung) oder fertige Formeln. Wie gesagt, ich habe keine solche Anlage und werde die Sachen "blind" implementieren.

Gruss Frédéric
Hatte heute doch noch ein bisschen Zeit.

Wasserberechung Hauptguss :Bigsmile Habe ich auch gerade gelernt
Bei Malzmengen unter 7,6 Malzmenge (kg) x 2,7 + 3,5
Bei Malzmengen über 7,6 Malzmenge (kg) x 2,3 + 3,5

Standardsudhausausbeute
bewegt sich um 60%, bei Weizenanteil von 30-50% im Bereich 55-50%

Verdampfungsziffer
Sinnvoll wäre eine Literangabe ... bei mir bewegt die sich um 2 Liter pro Stunde

Grössenangaben
Zylinderform mit Durchmesser 29,5cm und 52,5cm Höhe
Der 30 Literstrich ist bei 44cm

Anderes
(Ab)Maischen und Läutern ist ein Arbeitsgang

:achtung Sofern weitere Angaben von nöten sind einfach melden.
Ich :Drink du ... läuft.

Benutzeravatar
MANKE
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 96
Registriert: Sonntag 4. März 2018, 17:49

Re: kleiner-brauhelfer v2.x.x

#192

Beitrag von MANKE » Mittwoch 18. September 2019, 18:13

Hi,

ich stelle glaube ich gerade noch einen Fehler in der Sollstammwürze vor Kochbeginn fest bei der Verwendung von High Gravity. In meinem Beispiel ist die Stammwürze vor Kochbeginn nur 0,1°P unterhalb der bei Kochende. Irgendwo scheint da noch ein Faktor zu sein in der Berechnung.
Die Stw. nach dem Kochen passt auf jeden Fall, auch die vorgeschlagene Verdünnung.

Parameter sind:
Stw.: 12°P
Sollvolumen: 25 l
Kochzeit: 75 min.
HGF: 15%
Verdünnungsmenge: 3,3 l
Verdampfung: 12,5%

Korrekt wäre mMn eine Stw. von 11,9°P (13,8°P/(1,125^1,25)).
Dateianhänge
SW_HG.JPG
Viele Grüße,
Martin

"Make wort, not war!"

bourgeoislab
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 215
Registriert: Freitag 5. Januar 2018, 10:16
Kontaktdaten:

Re: kleiner-brauhelfer v2.x.x

#193

Beitrag von bourgeoislab » Donnerstag 19. September 2019, 21:26

MANKE hat geschrieben:
Mittwoch 18. September 2019, 18:13
Hi,

ich stelle glaube ich gerade noch einen Fehler in der Sollstammwürze vor Kochbeginn fest bei der Verwendung von High Gravity. In meinem Beispiel ist die Stammwürze vor Kochbeginn nur 0,1°P unterhalb der bei Kochende. Irgendwo scheint da noch ein Faktor zu sein in der Berechnung.
Die Stw. nach dem Kochen passt auf jeden Fall, auch die vorgeschlagene Verdünnung.

Parameter sind:
Stw.: 12°P
Sollvolumen: 25 l
Kochzeit: 75 min.
HGF: 15%
Verdünnungsmenge: 3,3 l
Verdampfung: 12,5%

Korrekt wäre mMn eine Stw. von 11,9°P (13,8°P/(1,125^1,25)).
Korrekte Beobachtung. Das wurde in der Zwischenzeit bereits korrigiert. Meine Entwicklerversion liefert 11.9°P.
Grüsse Frédéric
Mitentwickler vom kleinen-brauhelfer

Benutzeravatar
Dawnrazor
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 171
Registriert: Freitag 9. September 2016, 10:31
Wohnort: Dortmund

Re: kleiner-brauhelfer v2.x.x

#194

Beitrag von Dawnrazor » Freitag 20. September 2019, 10:19

So hier nun die Werte vom Braumeister 50

Ich übernehme mal das Format von @integrator :)

Wasserberechung Hauptguss :
Großes Malzrohr: Max. Malzmenge 13kg / Hauptguss immer 55 L

Standardsudhausausbeute
55-60%

Verdampfungsziffer
Wie Jens schrieb - ca 5L pro Stunde

Grössenangaben
Zylinderform mit Durchmesser 44cm und 55cm Höhe
Der 55 Literstrich ist bei 37cm

Anderes
(Ab)Maischen und Läutern ist ein Arbeitsgang
Grüße aus Dortmund
Jens

Benutzeravatar
glassart
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1512
Registriert: Mittwoch 1. Juli 2015, 11:50

Re: kleiner-brauhelfer v2.x.x

#195

Beitrag von glassart » Mittwoch 2. Oktober 2019, 15:46

Hallo Frederic,

ein kleiner Wunsch zu den "weitere Zutaten" wäre in der Einheit evt. noch neben gr/kg / Stück aufzunehmen.
Ich habe gerade Vanilleschoten zugegeben und da wäre es praktisch dies so auswählen zu können.
Es gibt vermutlich noch einige Beispiele dafür, für mich aktuell die Vanille.

Ist jetzt nicht so essentiell aber vermutlich auch kein so großer Aufwand.

lg Herbert

Benutzeravatar
gremmel
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 629
Registriert: Samstag 18. September 2010, 13:45
Kontaktdaten:

Re: kleiner-brauhelfer v2.x.x

#196

Beitrag von gremmel » Mittwoch 2. Oktober 2019, 16:02

Stück ist für mich keine nachvollziehbare mengenangabe...die eine schote ist 5cm lang beim anderen 10cm....keiner weiß dann wie viel wirklich zugegeben wurde.

grüße gremmel

Benutzeravatar
glassart
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1512
Registriert: Mittwoch 1. Juli 2015, 11:50

Re: kleiner-brauhelfer v2.x.x

#197

Beitrag von glassart » Mittwoch 2. Oktober 2019, 16:45

stimmt auch wieder, man kann es ja im Vermerk dazu schreiben :Greets

lg Herbert

integrator
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 457
Registriert: Montag 16. Mai 2016, 22:03

Re: kleiner-brauhelfer v2.x.x

#198

Beitrag von integrator » Mittwoch 2. Oktober 2019, 16:56

gremmel hat geschrieben:
Mittwoch 2. Oktober 2019, 16:02
Stück ist für mich keine nachvollziehbare mengenangabe...die eine schote ist 5cm lang beim anderen 10cm....keiner weiß dann wie viel wirklich zugegeben wurde.

grüße gremmel
In der Regel ist bei solchen Gaben auch die Nachvollziehbarkeit in Gewicht nicht Interessant.
Die Angabe Stück ist aber schon wichtig, das Beispiel "Vanilleschote" ist ein gutes Beispiel.
Eine Vanilleschote in Gramm umzurechnen ist nicht ganz einfach und auch nicht so wichtig.
Ich :Drink du ... läuft.

bourgeoislab
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 215
Registriert: Freitag 5. Januar 2018, 10:16
Kontaktdaten:

Re: kleiner-brauhelfer v2.x.x

#199

Beitrag von bourgeoislab » Sonntag 6. Oktober 2019, 23:12

Stückangabe finde ich grundsätzlich nicht verkehrt. Die Angaben sind immer pro Liter. Deswegen würde ich im Rezeptteil "Bruchstücke" erlauben (z.B. 0.1 Vanilleschotte/Liter) aber beim Abziehen vom Rohstoffllager die Megen immer zuerst aufrunden und dann abziehen.

Beispiel:
Lagerbestand 10 Vanilleschoten
Rezept: 0.1Vanilleschote/Liter, 18 Liter -> benötigt 1.8 Vanilleschoten
Lagerbestand nach Brauen: 8
Grüsse Frédéric
Mitentwickler vom kleinen-brauhelfer

Benutzeravatar
gremmel
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 629
Registriert: Samstag 18. September 2010, 13:45
Kontaktdaten:

Re: kleiner-brauhelfer v2.x.x

#200

Beitrag von gremmel » Sonntag 6. Oktober 2019, 23:29

wenn ich so mal kurz bei amazon suche bekomme ich Vanilleschoten zwischen 10 und 18cm
wenn jetzt im Rezept steht 1.8 Vanilleschoten sagt mir das leider gar nichts über die gewünschte menge aus.
nehme ich 10cm Schoten oder 18cm ich denke das macht dann im Ergebnis doch was aus.

Antworten