kleiner-brauhelfer v2.x.x

Hier kommt alles rein, was woanders keinen Platz hat.
bourgeoislab
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 578
Registriert: Freitag 5. Januar 2018, 10:16
Kontaktdaten:

Re: kleiner-brauhelfer v2.x.x

#651

Beitrag von bourgeoislab » Sonntag 22. März 2020, 12:12

Jan b hat geschrieben:
Sonntag 22. März 2020, 12:01
Moin
hab mal ne Frage. Warum kann die Kochdauer vom Hopfen auf der Rezeptseite nicht über 60min eingestellt werden? Oder bin ich nur zu blöde?
Ich arbeite gerade erst neu mit dem Brauhelfer.
Gruß Jan
Hi,
Ich vermute, du hast auf der Rezeptseite ganz links eine Kochdauer von 60 Minuten.
Grüsse Frédéric
Mitentwickler vom kleinen-brauhelfer

Benutzeravatar
Jan b
Neuling
Neuling
Beiträge: 6
Registriert: Dienstag 4. August 2015, 10:31
Wohnort: Hamburg

Re: kleiner-brauhelfer v2.x.x

#652

Beitrag von Jan b » Sonntag 22. März 2020, 12:16

bourgeoislab hat geschrieben:
Sonntag 22. März 2020, 12:12
Jan b hat geschrieben:
Sonntag 22. März 2020, 12:01
Moin
hab mal ne Frage. Warum kann die Kochdauer vom Hopfen auf der Rezeptseite nicht über 60min eingestellt werden? Oder bin ich nur zu blöde?
Ich arbeite gerade erst neu mit dem Brauhelfer.
Gruß Jan
Hi,
Ich vermute, du hast auf der Rezeptseite ganz links eine Kochdauer von 60 Minuten.
Boah wie Lange habe ich darüber hinweggeguckt :Mad2
Vielen Lieben Dank für die schnelle Antwort

Benutzeravatar
Kolbäck
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 923
Registriert: Montag 17. Oktober 2016, 14:47
Wohnort: Uppsala & Brüssel
Kontaktdaten:

Re: kleiner-brauhelfer v2.x.x

#653

Beitrag von Kolbäck » Sonntag 22. März 2020, 13:01

Können wir die neue Braumaterial-Datenbank in die Zutaten-Vorlagen bekommen? :redhead
https://braumagazin.de/article/obrama/
Viele Grüße, Thomas
Braudokus: Schwarzbier, Früchte, Sauer & Brett, Råøl/Kveik, Kveik-"Pils"

bourgeoislab
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 578
Registriert: Freitag 5. Januar 2018, 10:16
Kontaktdaten:

Re: kleiner-brauhelfer v2.x.x

#654

Beitrag von bourgeoislab » Sonntag 22. März 2020, 13:15

Kolbäck hat geschrieben:
Sonntag 22. März 2020, 13:01
Können wir die neue Braumaterial-Datenbank in die Zutaten-Vorlagen bekommen? :redhead
https://braumagazin.de/article/obrama/
Wow sehr cool! Danke für den Hinweis.
Grüsse Frédéric
Mitentwickler vom kleinen-brauhelfer

Benutzeravatar
London Rain
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 585
Registriert: Donnerstag 1. September 2016, 20:36
Wohnort: Essen, Ruhrpott
Kontaktdaten:

Re: kleiner-brauhelfer v2.x.x

#655

Beitrag von London Rain » Sonntag 22. März 2020, 13:53

bourgeoislab hat geschrieben:
Sonntag 22. März 2020, 13:15
Kolbäck hat geschrieben:
Sonntag 22. März 2020, 13:01
Können wir die neue Braumaterial-Datenbank in die Zutaten-Vorlagen bekommen? :redhead
https://braumagazin.de/article/obrama/
Wow sehr cool! Danke für den Hinweis.
Das hatte ich auch schon gelesen und ans den Brauhelfer gedacht. Fände ich auch genial!

Tim

Bafra
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 98
Registriert: Montag 18. März 2019, 07:24

Re: kleiner-brauhelfer v2.x.x

#656

Beitrag von Bafra » Dienstag 24. März 2020, 18:44

Hallo liebe kleine und grosse Brauhelfer,

ich habe mir vor kurzem die Version 2v2.1.0 installiert und wollte fragen ob ich meine bisher in v1.4.4.5 erstellte Rezepte in die aktuelle Version übertragen kann und wenn ja, wie?

Danke im Voraus
Steffen

bourgeoislab
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 578
Registriert: Freitag 5. Januar 2018, 10:16
Kontaktdaten:

Re: kleiner-brauhelfer v2.x.x

#657

Beitrag von bourgeoislab » Dienstag 24. März 2020, 19:30

Bafra hat geschrieben:
Dienstag 24. März 2020, 18:44
Hallo liebe kleine und grosse Brauhelfer,

ich habe mir vor kurzem die Version 2v2.1.0 installiert und wollte fragen ob ich meine bisher in v1.4.4.5 erstellte Rezepte in die aktuelle Version übertragen kann und wenn ja, wie?

Danke im Voraus
Steffen
Klar geht das. Du hättest beim allerersten Start des Programms die Datenbank auswählen müssen. Du kannst jetzt das Programm starten und im Menu auf "Einstellungen/Datenbank auswählen" klicken.
Grüsse Frédéric
Mitentwickler vom kleinen-brauhelfer

Bafra
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 98
Registriert: Montag 18. März 2019, 07:24

Re: kleiner-brauhelfer v2.x.x

#658

Beitrag von Bafra » Mittwoch 25. März 2020, 21:11

bourgeoislab hat geschrieben:
Dienstag 24. März 2020, 19:30
Bafra hat geschrieben:
Dienstag 24. März 2020, 18:44
Hallo liebe kleine und grosse Brauhelfer,

ich habe mir vor kurzem die Version 2v2.1.0 installiert und wollte fragen ob ich meine bisher in v1.4.4.5 erstellte Rezepte in die aktuelle Version übertragen kann und wenn ja, wie?

Danke im Voraus
Steffen
Klar geht das. Du hättest beim allerersten Start des Programms die Datenbank auswählen müssen. Du kannst jetzt das Programm starten und im Menu auf "Einstellungen/Datenbank auswählen" klicken.
Vielen Danke für die Antwort. Hat funktionier und die neue Version sieht vielversprechend aus :thumbsup

Benutzeravatar
rakader
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1753
Registriert: Dienstag 1. Dezember 2015, 10:45
Wohnort: Karpaten & Niederbayern
Kontaktdaten:

Re: kleiner-brauhelfer v2.x.x

#659

Beitrag von rakader » Donnerstag 26. März 2020, 18:22

Die Packliste ist mehr als schick. Wirklich sehr sinnig!

2 kleine Bugs:
1. ist eine Hopfengabe auf Ausschlagen gesetzt, werden die Werte beim Kopieren auf 0 gesetzt. Gleicher Fall beim hinzufügen einer neuen Hopfengabe
2. speichert man via Druckfunktion das Rezept als PDF, wird der Name des Sudes nicht übernommen und muss manuell eingegeben werden; Standard auf Mac ist derzeit "ohne Titel".

Zur Obrama-Diskussion:
London Rain hat geschrieben:
Sonntag 22. März 2020, 13:53
bourgeoislab hat geschrieben:
Sonntag 22. März 2020, 13:15
Kolbäck hat geschrieben:
Sonntag 22. März 2020, 13:01
Können wir die neue Braumaterial-Datenbank in die Zutaten-Vorlagen bekommen? :redhead
https://braumagazin.de/article/obrama/
Wow sehr cool! Danke für den Hinweis.
Das hatte ich auch schon gelesen und ans den Brauhelfer gedacht. Fände ich auch genial!

Tim
Die Datenbank Müggelland ist nett, aber so was von fehlerbehaftet, dass man sie nicht 1:1 seriös nutzen kann. Nur ein Beispiel: Amber Malt wird mit Brown Malt gleichgesetzt. Auch die Hopfenalternativen spotten jeder Beschreibung und decken sich in keiner Weise mit anderen Quellen, ähnliches gilt für viele Malze. Viele Hopfennamen sind veraltet und deprecated. Vor einer Übernahme müsste Jörg Krüger eine Qualitätsprüfung durchführen - eine Heidenarbeit. Mit der Idee einer Obrama-Verknüpfung wird der 2. Schritt vor dem 1. gemacht.

Edit: Und wie ich gerade sehe, wurden die Fehler 1:1 in Obrama übernommen.
---
Viele Grüße / Regards
Radulph Kader
Rezepte, Tipps und Stories von Malte by Stubby Hobbs
Neu: Serie Hopfen in Neuseeland | Neu: Serie Brauzucker selber machen

bourgeoislab
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 578
Registriert: Freitag 5. Januar 2018, 10:16
Kontaktdaten:

Re: kleiner-brauhelfer v2.x.x

#660

Beitrag von bourgeoislab » Donnerstag 26. März 2020, 19:16

rakader hat geschrieben:
Donnerstag 26. März 2020, 18:22
Die Packliste ist mehr als schick. Wirklich sehr sinnig!

2 kleine Bugs:
1. ist eine Hopfengabe auf Ausschlagen gesetzt, werden die Werte beim Kopieren auf 0 gesetzt. Gleicher Fall beim hinzufügen einer neuen Hopfengabe
2. speichert man via Druckfunktion das Rezept als PDF, wird der Name des Sudes nicht übernommen und muss manuell eingegeben werden; Standard auf Mac ist derzeit "ohne Titel".

Zur Obrama-Diskussion:
London Rain hat geschrieben:
Sonntag 22. März 2020, 13:53
bourgeoislab hat geschrieben:
Sonntag 22. März 2020, 13:15


Wow sehr cool! Danke für den Hinweis.
Das hatte ich auch schon gelesen und ans den Brauhelfer gedacht. Fände ich auch genial!

Tim
Die Datenbank Müggelland ist nett, aber so was von fehlerbehaftet, dass man sie nicht 1:1 seriös nutzen kann. Nur ein Beispiel: Amber Malt wird mit Brown Malt gleichgesetzt. Auch die Hopfenalternativen spotten jeder Beschreibung und decken sich in keiner Weise mit anderen Quellen, ähnliches gilt für viele Malze. Viele Hopfennamen sind veraltet und deprecated. Vor einer Übernahme müsste Jörg Krüger eine Qualitätsprüfung durchführen - eine Heidenarbeit. Mit der Idee einer Obrama-Verknüpfung wird der 2. Schritt vor dem 1. gemacht.

Edit: Und wie ich gerade sehe, wurden die Fehler 1:1 in Obrama übernommen.
Zu 1.
Das ist bereits korrigiert.

Zu 2.
Den Name kann ich leider nicht (mehr) angeben.

Zu oBraMa
Die einzelnen Daten habe ich mir nicht angeschaut. Aber ich denke, es ist trotzdem eine bessere und vollständigere Datenbank als die jetzige. Die jetzige Datenbank wurde ja auch schon sehr lange nicht aktualisiert. Sehr wahrscheinlich wird die jetzige Datenbank komplett durch die oBraMa Datenbank ersetzt werden.
Die Idee ist ja auch, dass User Einträge/Korrekturen vorschlagen können. Daher würde ich sagen, dass ist schon der richtige Weg.
Grüsse Frédéric
Mitentwickler vom kleinen-brauhelfer

Benutzeravatar
rakader
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1753
Registriert: Dienstag 1. Dezember 2015, 10:45
Wohnort: Karpaten & Niederbayern
Kontaktdaten:

Re: kleiner-brauhelfer v2.x.x

#661

Beitrag von rakader » Donnerstag 26. März 2020, 19:36

bourgeoislab hat geschrieben:
Donnerstag 26. März 2020, 19:16
Zu oBraMa
Die einzelnen Daten habe ich mir nicht angeschaut. Aber ich denke, es ist trotzdem eine bessere und vollständigere Datenbank als die jetzige. Die jetzige Datenbank wurde ja auch schon sehr lange nicht aktualisiert. Sehr wahrscheinlich wird die jetzige Datenbank komplett durch die oBraMa Datenbank ersetzt werden.
Die Idee ist ja auch, dass User Einträge/Korrekturen vorschlagen können. Daher würde ich sagen, dass ist schon der richtige Weg.
Da ist leider nichts vollständiger noch besser!

Ich kenne die Originaldatenbank und ihre Fehler sehr gut und habe sehr sehr oft verglichen. Da wurde leider nichts verbessert, sondern nur zusammengeführt, die Fehler vervielfacht. Ich fürchte, dass User-Vorschläge die Datenbank nicht verbessern, dazu ist sie zu fehlerbehaftet. Wie will man verbessern, wenn die Quellen selbst fehlerhaft sind? Nur wenige Shops machen sich die Mühe und verkosten selber. Das Dumme ist, dass viele Shops abkupfern; dadurch erfahren auch Fehler eine weitere Verbreitung. (Es ist leider schlechter Brauch, dass vor allem ausländische Shops in ihrer deutschen Lokalisierung bei der Konkurrenz Copy&Paste machen.)

Schaut man dagegen bei großen Hopfenhändlern wie Barth-Haas oder Hopsteiner, unterscheiden sich deren Angaben beträchtlich. Bei der Aufdröselung der Malze ist es ähnlich. Das möchte ich nur bei der Nutzung solcher Datenbanken zu bedenken geben. Ein Malz wie Amber mit 38EBC mit Brown Malt 100EBC gleichzusetzen, ist schon eine Nummer. Einen nach Litschi schmeckenden Hopfen wie Taiheke mit US-Cascade gleichzusetzen auch.
---
Viele Grüße / Regards
Radulph Kader
Rezepte, Tipps und Stories von Malte by Stubby Hobbs
Neu: Serie Hopfen in Neuseeland | Neu: Serie Brauzucker selber machen

bourgeoislab
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 578
Registriert: Freitag 5. Januar 2018, 10:16
Kontaktdaten:

Re: kleiner-brauhelfer v2.x.x

#662

Beitrag von bourgeoislab » Donnerstag 26. März 2020, 20:19

Dass es Fehler gibt, glaube ich dir gerne. Die Frage ist, was die bessere Altermative ist. Die jetzige Datenbank, welche weniger Einträge hat. Ich habe übrigens keine Ahnung, ob die Angaben dort stimmen:). Oder eine grössere Datenbank, mit zum Teil falschen Angaben.

Ich weiss nur, dass ich keine (oder sehr wenig) Zeit in die Verwaltung und Pflege irgendeiner Rohstoffdatenbank investieren werde.
Grüsse Frédéric
Mitentwickler vom kleinen-brauhelfer

Benutzeravatar
rakader
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1753
Registriert: Dienstag 1. Dezember 2015, 10:45
Wohnort: Karpaten & Niederbayern
Kontaktdaten:

Re: kleiner-brauhelfer v2.x.x

#663

Beitrag von rakader » Donnerstag 26. März 2020, 20:26

bourgeoislab hat geschrieben:
Donnerstag 26. März 2020, 20:19
Dass es Fehler gibt, glaube ich dir gerne. Die Frage ist, was die bessere Altermative ist. Die jetzige Datenbank, welche weniger Einträge hat. Ich habe übrigens keine Ahnung, ob die Angaben dort stimmen:). Oder eine grössere Datenbank, mit zum Teil falschen Angaben.

Ich weiss nur, dass ich keine (oder sehr wenig) Zeit in die Verwaltung und Pflege irgendeiner Rohstoffdatenbank investieren werde.
Hmm - ich habe hier über Jahre gepflegte Datenbanken in meiner Rohstoffliste im KBH sowie in einer Freeform-DB mit Vollindizierung, in denen sowohl die Fehler als auch Berichtigungen drin sind. Sie dürften derzeit gesichert 1/3 aller Hopfen und Malze abdecken.

Viele Einträge betreffen Threads hier bei hobbybrauer.de, die aufgrund eben falscher Zuordnungen in Datenquellen, darunter eben Müggelland/Braumagazin eröffnet wurden. Vielen hier dürften beispielsweise jüngere Diskussionen um Crystal-Malze oder hoch gedarrte Malze bekannt sein.

Wenn es ein einfaches Verfahren gäbe zumindest die gröbsten Fehler zu eliminieren, würde ich mich dransetzen. Wäre auch in meinem Interesse. Damit so eine Arbeit aber Bestand hat, müssten sich Kenner der Materien zusammentun. Z.B. wenn es um Detailkenntnisse geht, da sind gelernte Mälzer wie Seed sicher eine bessere Quelle. Näheres per PM.
---
Viele Grüße / Regards
Radulph Kader
Rezepte, Tipps und Stories von Malte by Stubby Hobbs
Neu: Serie Hopfen in Neuseeland | Neu: Serie Brauzucker selber machen

ifar
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 84
Registriert: Mittwoch 17. Oktober 2018, 08:23
Wohnort: Wadgassen

Re: kleiner-brauhelfer v2.x.x

#664

Beitrag von ifar » Freitag 27. März 2020, 16:51

Hallo!

Zuerst mal danke für die neue Version! Sehr geil!

Heute ist mir ein Fehler aufgefallen:

Ich habe eben einen Sud abgefüllt und nicht bemerkt, dass das falsche Datum angegeben war. Also den Sud wieder zurückgesetzt und Datum korrigiert.
Trotzdem zeigt er in der Übersicht an, dass das Bier in der 4. Woche sei und auch bei den Bewertungen gibt er 4 Wochen an. Also hat sich da das Abfülldatum nicht korrigiert.
Ich hatte noch einen zweiten Sud abgefüllt, dabei dann auf das Datum geachtet. Da steht 1. Woche, wie es sein sollte.

Rafael

bourgeoislab
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 578
Registriert: Freitag 5. Januar 2018, 10:16
Kontaktdaten:

Re: kleiner-brauhelfer v2.x.x

#665

Beitrag von bourgeoislab » Freitag 27. März 2020, 16:59

Das ist kein Fehler, sondern etwas, dass nicht offensichtlich ist. Du bist nicht der Erste mit dieser Bemerkung.

Die "Woche" bezieht sich auf das letzte Datum, welches im Sud vorkommt (Speicherdatum ausgenommen). Und das ist nicht das Abfülldatum, sondern der letzte Eintrag im Nachgärverlauf. Beim ersten Klick auf "Sud abgefüllt" wird automatisch einen Eintrag im Nachgärverlauf gemacht.
Grüsse Frédéric
Mitentwickler vom kleinen-brauhelfer

ifar
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 84
Registriert: Mittwoch 17. Oktober 2018, 08:23
Wohnort: Wadgassen

Re: kleiner-brauhelfer v2.x.x

#666

Beitrag von ifar » Freitag 27. März 2020, 18:23

Ok! Danke Dir. Dann lösch ich die Einträge im nachgärverlauf.

Benutzeravatar
London Rain
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 585
Registriert: Donnerstag 1. September 2016, 20:36
Wohnort: Essen, Ruhrpott
Kontaktdaten:

Re: kleiner-brauhelfer v2.x.x

#667

Beitrag von London Rain » Freitag 27. März 2020, 19:10

Ich find das zwar so jetzt nachvollziehbar, aber nicht plausibel. Die Zeit sollte meiner Meinung nach immer am Abfülldatum starten.

Benutzeravatar
gremmel
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 630
Registriert: Samstag 18. September 2010, 13:45
Kontaktdaten:

Re: kleiner-brauhelfer v2.x.x

#668

Beitrag von gremmel » Freitag 27. März 2020, 20:01

wie würdest du das begründen? schließlich ist das Bier bei der nachgärung noch am gären und nicht am reifen...

Benutzeravatar
rakader
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1753
Registriert: Dienstag 1. Dezember 2015, 10:45
Wohnort: Karpaten & Niederbayern
Kontaktdaten:

Re: kleiner-brauhelfer v2.x.x

#669

Beitrag von rakader » Freitag 27. März 2020, 20:02

Lässt sich nicht begründen. Ich übersehe die Nachgärung beim Datum aber auch oft (wenn ich Korrekturen vornehmen muss und den Sud kurzzeitig zurücksetze). Ein Button oder Hinweis wäre hilfreich - oder nicht?
---
Viele Grüße / Regards
Radulph Kader
Rezepte, Tipps und Stories von Malte by Stubby Hobbs
Neu: Serie Hopfen in Neuseeland | Neu: Serie Brauzucker selber machen

Benutzeravatar
London Rain
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 585
Registriert: Donnerstag 1. September 2016, 20:36
Wohnort: Essen, Ruhrpott
Kontaktdaten:

Re: kleiner-brauhelfer v2.x.x

#670

Beitrag von London Rain » Freitag 27. März 2020, 20:34

Für mich gehört die Nachgärung schon dazu.

Benutzeravatar
London Rain
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 585
Registriert: Donnerstag 1. September 2016, 20:36
Wohnort: Essen, Ruhrpott
Kontaktdaten:

Re: kleiner-brauhelfer v2.x.x

#671

Beitrag von London Rain » Freitag 27. März 2020, 20:38

So ergibt sich doch die Konsequenz, dass die Woche anders berechnet wird, wenn jemand die Nachgärung erfasst, als bei jemandem der einfach gar kein Flaschenmanometer besitzt.

Benutzeravatar
rakader
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1753
Registriert: Dienstag 1. Dezember 2015, 10:45
Wohnort: Karpaten & Niederbayern
Kontaktdaten:

Re: kleiner-brauhelfer v2.x.x

#672

Beitrag von rakader » Freitag 27. März 2020, 20:52

London Rain hat geschrieben:
Freitag 27. März 2020, 20:38
So ergibt sich doch die Konsequenz, dass die Woche anders berechnet wird, wenn jemand die Nachgärung erfasst, als bei jemandem der einfach gar kein Flaschenmanometer besitzt.
Das betriff nicht nur die Flaschenreifer. Auch jene mit Kegs, die ihre Spundungswerte eintragen.
Die "Konsequenz" lässt sich aber durch richtige Handhabung des KBH vermeiden:

Ich versuche "falsche Datumsangaben" gerade nachzuvollziehen. Dazu muss vorab gesagt werden: der größte Fehler sitzt vor dem Bildschirm - mit der Programmierung hat das weniger zu tun:
Ich bin mir sicher, dass nicht wenige die Rücksetzfunktionen nutzen, um z.B. Messfehler zu korrigieren oder Abweichungen, wenn man z.B. das Messgerät tauscht. Egal ob Braudatum oder Abfülldatum, jedes Mal wird dabei im Gärverlauf ein aktueller Datumseintrag abgelegt oder Braudatum/Abfülldaten aktualisiert, wenn erneut auf gebraut/abgefüllt geklickt wurde. Dies kann nur verhindert werden, indem man Gärverlauf und Datum kontrolliert und den neuen Eintrag manuell entfernt, bzw. das Brau- oder Gärdatum kontrolliert und nicht unbesehen auf "Sud gebraut" oder "Sud abgefüllt" klickt.

Einzig und allein eine Warnmeldung etwa in Rot könnte auf diese Fehlerquellen prominenter aufmerksam machen. Ansonsten ist das Verhalten des KBH beim Datum aus meiner Sicht absolut korrekt.

Ich denke, dass dieser Workaround auch bei Deiner Flaschengärung hilfreich sein sollte.
Zuletzt geändert von rakader am Montag 30. März 2020, 10:16, insgesamt 1-mal geändert.
---
Viele Grüße / Regards
Radulph Kader
Rezepte, Tipps und Stories von Malte by Stubby Hobbs
Neu: Serie Hopfen in Neuseeland | Neu: Serie Brauzucker selber machen

Benutzeravatar
happyhibo
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 1256
Registriert: Sonntag 7. Oktober 2012, 23:06
Wohnort: Raum Bad Tölz, Oberbayern
Kontaktdaten:

Re: kleiner-brauhelfer v2.x.x

#673

Beitrag von happyhibo » Montag 30. März 2020, 10:13

Ich hab mich mal über den Spickzettel her gemacht und in ein für mich! ideales Protokoll abgewandelt.

Nun wären ein paar Felder für mich noch von Interesse:
- Maischevolumen mit Füllhöhe in cm (gleich wie "Würzemenge Kochbeginn")

Wie bekomme ich diese Felder in den Spickzettel?
hc_106.png
Ich brauch das Volumen um mein Rührwerk einsprechend einzustellen...

:Drink
Gruß Alex / HappyHibo

Benutzeravatar
rakader
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1753
Registriert: Dienstag 1. Dezember 2015, 10:45
Wohnort: Karpaten & Niederbayern
Kontaktdaten:

Re: kleiner-brauhelfer v2.x.x

#674

Beitrag von rakader » Montag 30. März 2020, 10:33

happyhibo hat geschrieben:
Montag 30. März 2020, 10:13
Ich brauch das Volumen um mein Rührwerk einsprechend einzustellen...

:Drink
Ich finde da auch kein Feld. Du kannst aber das Feld Bemerkungen nutzen, musst den Wert halt händisch eintragen.
---
Viele Grüße / Regards
Radulph Kader
Rezepte, Tipps und Stories von Malte by Stubby Hobbs
Neu: Serie Hopfen in Neuseeland | Neu: Serie Brauzucker selber machen

bourgeoislab
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 578
Registriert: Freitag 5. Januar 2018, 10:16
Kontaktdaten:

Re: kleiner-brauhelfer v2.x.x

#675

Beitrag von bourgeoislab » Montag 30. März 2020, 10:38

Ich kann das für die nächste Version ändern und das Maischevolumen + Höhe als Feld angeben.
Übrigens ich rechne mit 0.7 statt 0.75 für die Malzverdrängung.
Grüsse Frédéric
Mitentwickler vom kleinen-brauhelfer

Benutzeravatar
happyhibo
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 1256
Registriert: Sonntag 7. Oktober 2012, 23:06
Wohnort: Raum Bad Tölz, Oberbayern
Kontaktdaten:

Re: kleiner-brauhelfer v2.x.x

#676

Beitrag von happyhibo » Montag 30. März 2020, 11:46

rakader hat geschrieben:
Montag 30. März 2020, 10:33
Ich finde da auch kein Feld. Du kannst aber das Feld Bemerkungen nutzen, musst den Wert halt händisch eintragen.
Ist bei mir teils schon belegt...
hc_108.png
bourgeoislab hat geschrieben:
Montag 30. März 2020, 10:38
Ich kann das für die nächste Version ändern und das Maischevolumen + Höhe als Feld angeben.
:thumbup :thumbup
bourgeoislab hat geschrieben:
Montag 30. März 2020, 10:38
Übrigens ich rechne mit 0.7 statt 0.75 für die Malzverdrängung.
:Grübel
irgendwo hatte ich die Formel mit 75% gelesen :Waa
Ah! hier
hc_107.png

Aber es gibt auf Quellen mit 70%
http://www.bierbrauerei.net/Technikum/b ... nungen.pdf

In einer Dissertation auf Seite 29/PDF38 wird von 0,7 - 0,8 berichtet

Also alles richtig!
:Drink
Gruß Alex / HappyHibo

Benutzeravatar
rakader
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1753
Registriert: Dienstag 1. Dezember 2015, 10:45
Wohnort: Karpaten & Niederbayern
Kontaktdaten:

Re: kleiner-brauhelfer v2.x.x

#677

Beitrag von rakader » Montag 30. März 2020, 13:24

Kurz nachgefragt: Der Wert 0,7 ist weniger Verdrängung als 0,8 oder umgekehrt? Ich wundere mich manchmal positiv wie sich die Schüttung Oberkante Unterlippe gerade so ausgeht.
---
Viele Grüße / Regards
Radulph Kader
Rezepte, Tipps und Stories von Malte by Stubby Hobbs
Neu: Serie Hopfen in Neuseeland | Neu: Serie Brauzucker selber machen

Benutzeravatar
happyhibo
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 1256
Registriert: Sonntag 7. Oktober 2012, 23:06
Wohnort: Raum Bad Tölz, Oberbayern
Kontaktdaten:

Re: kleiner-brauhelfer v2.x.x

#678

Beitrag von happyhibo » Montag 30. März 2020, 15:45

je feiner geschrotet wird, je höher die Verdrängung.

Bei einem Wert von 0,7 nimmt das Schrot 70% des Volumen des HG ein, bei 0,8 eben 80%.
Beispiel:
40l HG; 11kg Schüttung
mit 0,7 = (11*0,7)+40 = 47,7l Vol.ges.
mit 0,8 = (11*0,8)+40 = 48,8l Vol.ges.

:Drink
Gruß Alex / HappyHibo

Benutzeravatar
rakader
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1753
Registriert: Dienstag 1. Dezember 2015, 10:45
Wohnort: Karpaten & Niederbayern
Kontaktdaten:

Re: kleiner-brauhelfer v2.x.x

#679

Beitrag von rakader » Montag 30. März 2020, 18:25

Danke - wieder was gelernt! :thumbup
---
Viele Grüße / Regards
Radulph Kader
Rezepte, Tipps und Stories von Malte by Stubby Hobbs
Neu: Serie Hopfen in Neuseeland | Neu: Serie Brauzucker selber machen

Benutzeravatar
Kolbäck
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 923
Registriert: Montag 17. Oktober 2016, 14:47
Wohnort: Uppsala & Brüssel
Kontaktdaten:

Re: kleiner-brauhelfer v2.x.x

#680

Beitrag von Kolbäck » Donnerstag 2. April 2020, 18:27

Könnte Kochzeit=0 erlaubt werden, für raw ales? Die IBU aus Nachisomerisierungszeit werden anscheinen trotzdem berechnet, aber die Kochzeit ist im Rezept rot hinterlegt bei Null.

Und noch ein kleiner Wunsch: Wenn ich Tabellen sortiere, z.B. Rohstoffe nach vorhandener Menge (in Pop-Up für Rezept-Reiter oder Rohstoff-Reiter), dann will ich meist absteigend, nicht aufsteigend, muss also immer zweimal klicken. Spricht was dagegen, den Default auf absteigend zu ändern?
:Smile
Viele Grüße, Thomas
Braudokus: Schwarzbier, Früchte, Sauer & Brett, Råøl/Kveik, Kveik-"Pils"

Benutzeravatar
rakader
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1753
Registriert: Dienstag 1. Dezember 2015, 10:45
Wohnort: Karpaten & Niederbayern
Kontaktdaten:

Re: kleiner-brauhelfer v2.x.x

#681

Beitrag von rakader » Donnerstag 2. April 2020, 18:31

Kolbäck hat geschrieben:
Donnerstag 2. April 2020, 18:27
Könnte Kochzeit=0 erlaubt werden, für raw ales? Die IBU aus Nachisomerisierungszeit werden anscheinen trotzdem berechnet, aber die Kochzeit ist im Rezept rot hinterlegt bei Null.

Und noch ein kleiner Wunsch: Wenn ich Tabellen sortiere, z.B. Rohstoffe nach vorhandener Menge (in Pop-Up für Rezept-Reiter oder Rohstoff-Reiter), dann will ich meist absteigend, nicht aufsteigend, muss also immer zweimal klicken. Spricht was dagegen, den Default auf absteigend zu ändern?
:Smile
Vielleicht stehe ich auf dem Schlauch: Das geht doch, es nennt sich dann Kochende. Und die gesamte Kochdauer kann auch auf 0 gesetzt werden. Wird dann rot hinterlegt. Und die Nachisomerisierung auch…

Die Tabellensortierung gestaltet sich im KBH durchgehend schwierig und überall anders. Bei mir ist bei jedem Hinzufügen im Popup alles durcheinander. Ich muss immer auf Name, dann Sortierung A-Z klicken. Die Reihenfolge wird offenkundig durch das Hinzufügedatum in der Rohstoffliste bestimmt. Was ich auch anstelle, die jeweilige Sortierung wird IMMER vergessen.
---
Viele Grüße / Regards
Radulph Kader
Rezepte, Tipps und Stories von Malte by Stubby Hobbs
Neu: Serie Hopfen in Neuseeland | Neu: Serie Brauzucker selber machen

Benutzeravatar
MANKE
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 159
Registriert: Sonntag 4. März 2018, 17:49

Re: kleiner-brauhelfer v2.x.x

#682

Beitrag von MANKE » Samstag 4. April 2020, 12:23

Ich nummerieren alle Sude, auch zukünftige, und habe so damit wenig Probleme.
Viele Grüße,
Martin

"Make wort, not war!"

Benutzeravatar
rakader
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1753
Registriert: Dienstag 1. Dezember 2015, 10:45
Wohnort: Karpaten & Niederbayern
Kontaktdaten:

Re: kleiner-brauhelfer v2.x.x

#683

Beitrag von rakader » Samstag 4. April 2020, 12:25

Ich meine die Rohstoffliste: Das Popup beim Hinzufügen der Zutaten. Die Sortierung der Listen selber ist in Ordnung.
Die Sude selbst haben eine Nummerierungsoption. Das musst du nicht extra machen, ist redundant. Außerdem kannst Du Dir merken was Sud Nr. 81 war?

Die Rezepte selbst sind bei mir nach Wiederholung durchnummeriert: IPA No.1 , IPA No. 2, ... Wenn da jemand einen besseren Workaround hat, her damit :Smile
---
Viele Grüße / Regards
Radulph Kader
Rezepte, Tipps und Stories von Malte by Stubby Hobbs
Neu: Serie Hopfen in Neuseeland | Neu: Serie Brauzucker selber machen

Benutzeravatar
rakader
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1753
Registriert: Dienstag 1. Dezember 2015, 10:45
Wohnort: Karpaten & Niederbayern
Kontaktdaten:

Re: kleiner-brauhelfer v2.x.x

#684

Beitrag von rakader » Samstag 4. April 2020, 13:13

@Frédéric - ich habe eine Frage zur Sortierung der Zutaten, v.a. Hopfen, Malz:
In der Datenbank bekommt jede Zutat eine ID. Im Popup wird aufsteigend nach ID dargestellt, nicht aber alphabetisch. Selbst wenn die Sortierung in der Rohstoffliste so eingestellt ist. Im Popup muss man dann immer zuerst auf die Spalte Namen klicken.
Frage: Wie erreiche ich eine alphabetische Sortierung von Beginn an?

Das ist bei mir derart wild durcheinander, dass ich auf Anhieb nie was finden kann:
Bildschirmfoto 2020-04-04 um 13.11.43.png
Bildschirmfoto 2020-04-04 um 13.12.22.png
---
Viele Grüße / Regards
Radulph Kader
Rezepte, Tipps und Stories von Malte by Stubby Hobbs
Neu: Serie Hopfen in Neuseeland | Neu: Serie Brauzucker selber machen

Benutzeravatar
hyper472
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 2901
Registriert: Freitag 2. Oktober 2015, 22:33
Wohnort: Nürnberg

Re: kleiner-brauhelfer v2.x.x

#685

Beitrag von hyper472 » Samstag 4. April 2020, 15:50

rakader hat geschrieben:
Donnerstag 26. März 2020, 18:22
2. speichert man via Druckfunktion das Rezept als PDF, wird der Name des Sudes nicht übernommen und muss manuell eingegeben werden; Standard auf Mac ist derzeit "ohne Titel".
Das ist leider ein echter Rückschritt. Bei manchen Betriebssystem habe ich ohnehin der Eindruck, die Programmierer werden nach Anzahl der entbehrlichen Mouseklicks und den unnötig gefahrenen Mouse-Kilometern bezahlt.
Während man bisher am Mac den Spickzettel mit einem Klick speichern konnte, sich die Datei anschließend öffnete und mit zwei weiteren Klicks drucken ließ, muss mich mich jetzt erst durch einen proprietären Druckdialog durchwürgen (der eigentliche Druckbefehl ist erstmal ausgeblendet...) um dann übr den Mac-eigenen Dialog zu drucken und anschließend den gleichen Druckdialog nochmal durchleiden, um das pdf zu speichern. Dabei muss man den Namen nochmal eintippen. Wozu habe ich denn eine Datenbank, wenn ich Eingaben mehrfach machen muss?

BITTE gebt uns wenigstens die Option, ob wir den alten Speichern-Button nutzen wollen oder lieber mit dem neuen Drucken-Dialog von hinten durch die Brust mit Zwischenstopp in Wladiwostok ins Auge schießen wollen...

Das war jetzt sehr deutlich - abr die Kritik beziht sich ausschließlich auf diese Irrung mit dem Drucken-Button. Das Programm ist nach wie vor Top und wird immer besser!
Danke dafür!
"Das Bier aber macht das Fleisch des Menschen fett und gibt seinem Antlitz eine schöne Farbe durch die Kraft und den guten Saft des Getreides."
Hildegard von Bingen (1098-1179)

Benutzeravatar
rakader
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1753
Registriert: Dienstag 1. Dezember 2015, 10:45
Wohnort: Karpaten & Niederbayern
Kontaktdaten:

Re: kleiner-brauhelfer v2.x.x

#686

Beitrag von rakader » Samstag 4. April 2020, 16:14

hyper472 hat geschrieben:
Samstag 4. April 2020, 15:50
BITTE gebt uns wenigstens die Option, ob wir den alten Speichern-Button nutzen wollen oder lieber mit dem neuen Drucken-Dialog von hinten durch die Brust mit Zwischenstopp in Wladiwostok ins Auge schießen wollen...

Das war jetzt sehr deutlich - abr die Kritik beziht sich ausschließlich auf diese Irrung mit dem Drucken-Button. Das Programm ist nach wie vor Top und wird immer besser!
Danke dafür!
Vielleicht kann man generell mal Standardfunktionen in die Diskussion einwerfen. Mir sind diese wichtig - aber anderen vielleicht nicht…
Ich weiß nur nicht, ob man ein schlechtes Gewissen bekommt, wenn man dafür plädiert, weil ich den Arbeitsaufwand nicht abschätzen kann…

Ich hatte schon an früherer Stelle in diesem Thread geschrieben, dass das Standardmenü des jeweiligen Betriebssystems nicht fehlen sollte. Das macht erstens viele Programmierschritte überflüssig, weil das jeweilige Betriebssystem übernimmt, zweitens erleichtert es die Orientierung. Ich kann nur für Mac sprechen, da sind die Vorgaben von Apple deutlich: Standardfunktionen findet man Im Apfel-Menü (Einstellungen) und in "Ablage (Sichern, Drucken). In Bearbeiten wiederum Zurück, Kopieren, Einfügen.

Ich bin mir ziemlich sicher, dass das in QT so möglich ist, da das Programmierprogramm auf Mac sich auch an diese Standards hält.
Wäre das ein Todo für eine kommende Version?

Ich liebe den KBH, aber es wäre vor allem für Einsteiger schon toll, wenn sich die Benutzerführung mehr an Bekanntem ausrichtet.
Damit nicht nur gemeckert ist, so ähnlich sähe das auf Mac aus (hier Screenshots vom QT Creator):
Bildschirmfoto 2020-04-04 um 16.00.46.png
Bildschirmfoto 2020-04-04 um 16.00.46.png (188.37 KiB) 2519 mal betrachtet
Bildschirmfoto 2020-04-04 um 16.01.03.png
Bildschirmfoto 2020-04-04 um 16.01.13.png
Das ist auf Mac einfach toll - entweder ich drucke direkt oder speichere links unten in PDF. Direkt in einem Dialog. Diese Einfachkeit mahnt Hyper an.
Bildschirmfoto 2020-04-04 um 16.01.43.png
Hier noch der Dialog im Menü Bearbeiten
---
Viele Grüße / Regards
Radulph Kader
Rezepte, Tipps und Stories von Malte by Stubby Hobbs
Neu: Serie Hopfen in Neuseeland | Neu: Serie Brauzucker selber machen

bourgeoislab
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 578
Registriert: Freitag 5. Januar 2018, 10:16
Kontaktdaten:

Re: kleiner-brauhelfer v2.x.x

#687

Beitrag von bourgeoislab » Samstag 4. April 2020, 16:51

rakader hat geschrieben:
Samstag 4. April 2020, 13:13
@Frédéric - ich habe eine Frage zur Sortierung der Zutaten, v.a. Hopfen, Malz:
In der Datenbank bekommt jede Zutat eine ID. Im Popup wird aufsteigend nach ID dargestellt, nicht aber alphabetisch. Selbst wenn die Sortierung in der Rohstoffliste so eingestellt ist. Im Popup muss man dann immer zuerst auf die Spalte Namen klicken.
Frage: Wie erreiche ich eine alphabetische Sortierung von Beginn an?

Das ist bei mir derart wild durcheinander, dass ich auf Anhieb nie was finden kann:
Bildschirmfoto 2020-04-04 um 13.11.43.png
Bildschirmfoto 2020-04-04 um 13.12.22.png
Wie du richtig bemerkt hast, wird die Sortierung in diesem Dialog nicht gespeichert. Du kannst es also nicht einstellen. Für die nächste Version werde ich den Zustand aller Tabellen (Sotierung) abspeichern.

Edit: Neu Einträge werden unten angefügt. Die Tabelle wird nicht neusortiert. Ich muss schauen, ob ich das ändern kann.
Grüsse Frédéric
Mitentwickler vom kleinen-brauhelfer

Benutzeravatar
rakader
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1753
Registriert: Dienstag 1. Dezember 2015, 10:45
Wohnort: Karpaten & Niederbayern
Kontaktdaten:

Re: kleiner-brauhelfer v2.x.x

#688

Beitrag von rakader » Samstag 4. April 2020, 16:53

bourgeoislab hat geschrieben:
Samstag 4. April 2020, 16:51
Wie du richtig bemerkt hast, wird die Sortierung in diesem Dialog nicht gespeichert. Du kannst es also nicht einstellen. Für die nächste Version werde ich den Zustand aller Tabellen (Sotierung) abspeichern.

Edit: Neu Einträge werden unten angefügt. Die Tabelle wird nicht neusortiert. Ich muss schauen, ob ich das ändern kann.
Super! Da sage ich schon mal vielen Dank!
:Drink
---
Viele Grüße / Regards
Radulph Kader
Rezepte, Tipps und Stories von Malte by Stubby Hobbs
Neu: Serie Hopfen in Neuseeland | Neu: Serie Brauzucker selber machen

bourgeoislab
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 578
Registriert: Freitag 5. Januar 2018, 10:16
Kontaktdaten:

Re: kleiner-brauhelfer v2.x.x

#689

Beitrag von bourgeoislab » Samstag 4. April 2020, 16:59

hyper472 hat geschrieben:
Samstag 4. April 2020, 15:50
rakader hat geschrieben:
Donnerstag 26. März 2020, 18:22
2. speichert man via Druckfunktion das Rezept als PDF, wird der Name des Sudes nicht übernommen und muss manuell eingegeben werden; Standard auf Mac ist derzeit "ohne Titel".
Das ist leider ein echter Rückschritt. Bei manchen Betriebssystem habe ich ohnehin der Eindruck, die Programmierer werden nach Anzahl der entbehrlichen Mouseklicks und den unnötig gefahrenen Mouse-Kilometern bezahlt.
Während man bisher am Mac den Spickzettel mit einem Klick speichern konnte, sich die Datei anschließend öffnete und mit zwei weiteren Klicks drucken ließ, muss mich mich jetzt erst durch einen proprietären Druckdialog durchwürgen (der eigentliche Druckbefehl ist erstmal ausgeblendet...) um dann übr den Mac-eigenen Dialog zu drucken und anschließend den gleichen Druckdialog nochmal durchleiden, um das pdf zu speichern. Dabei muss man den Namen nochmal eintippen. Wozu habe ich denn eine Datenbank, wenn ich Eingaben mehrfach machen muss?

BITTE gebt uns wenigstens die Option, ob wir den alten Speichern-Button nutzen wollen oder lieber mit dem neuen Drucken-Dialog von hinten durch die Brust mit Zwischenstopp in Wladiwostok ins Auge schießen wollen...

Das war jetzt sehr deutlich - abr die Kritik beziht sich ausschließlich auf diese Irrung mit dem Drucken-Button. Das Programm ist nach wie vor Top und wird immer besser!
Danke dafür!
Manche wollen drucken andere PDF abspeichern... Deswegen habe ich den Druckvorschau Dialog mit Auswahl eingebaut. Bei Windows & Linux funktioniert das, meiner Meinung nach, ziemlich gut. Ich kann ja die alte Funktion wieder einbauen, Platz für zwei Buttons hat es ja.
Grüsse Frédéric
Mitentwickler vom kleinen-brauhelfer

bourgeoislab
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 578
Registriert: Freitag 5. Januar 2018, 10:16
Kontaktdaten:

Re: kleiner-brauhelfer v2.x.x

#690

Beitrag von bourgeoislab » Samstag 4. April 2020, 17:02

rakader hat geschrieben:
Samstag 4. April 2020, 16:14
hyper472 hat geschrieben:
Samstag 4. April 2020, 15:50
BITTE gebt uns wenigstens die Option, ob wir den alten Speichern-Button nutzen wollen oder lieber mit dem neuen Drucken-Dialog von hinten durch die Brust mit Zwischenstopp in Wladiwostok ins Auge schießen wollen...

Das war jetzt sehr deutlich - abr die Kritik beziht sich ausschließlich auf diese Irrung mit dem Drucken-Button. Das Programm ist nach wie vor Top und wird immer besser!
Danke dafür!
Vielleicht kann man generell mal Standardfunktionen in die Diskussion einwerfen. Mir sind diese wichtig - aber anderen vielleicht nicht…
Ich weiß nur nicht, ob man ein schlechtes Gewissen bekommt, wenn man dafür plädiert, weil ich den Arbeitsaufwand nicht abschätzen kann…

Ich hatte schon an früherer Stelle in diesem Thread geschrieben, dass das Standardmenü des jeweiligen Betriebssystems nicht fehlen sollte. Das macht erstens viele Programmierschritte überflüssig, weil das jeweilige Betriebssystem übernimmt, zweitens erleichtert es die Orientierung. Ich kann nur für Mac sprechen, da sind die Vorgaben von Apple deutlich: Standardfunktionen findet man Im Apfel-Menü (Einstellungen) und in "Ablage (Sichern, Drucken). In Bearbeiten wiederum Zurück, Kopieren, Einfügen.

Ich bin mir ziemlich sicher, dass das in QT so möglich ist, da das Programmierprogramm auf Mac sich auch an diese Standards hält.
Wäre das ein Todo für eine kommende Version?

Ich liebe den KBH, aber es wäre vor allem für Einsteiger schon toll, wenn sich die Benutzerführung mehr an Bekanntem ausrichtet.
Damit nicht nur gemeckert ist, so ähnlich sähe das auf Mac aus (hier Screenshots vom QT Creator):

Bildschirmfoto 2020-04-04 um 16.00.46.png
Bildschirmfoto 2020-04-04 um 16.01.03.png
Bildschirmfoto 2020-04-04 um 16.01.13.png
Das ist auf Mac einfach toll - entweder ich drucke direkt oder speichere links unten in PDF. Direkt in einem Dialog. Diese Einfachkeit mahnt Hyper an.
Bildschirmfoto 2020-04-04 um 16.01.43.png
Hier noch der Dialog im Menü Bearbeiten
Da ich kein Macbesitzer bin, kann ich auf Mac spezifische Wünsche nicht eingehen. So einfach ist es (für mich :Smile ).
Grüsse Frédéric
Mitentwickler vom kleinen-brauhelfer

Benutzeravatar
rakader
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1753
Registriert: Dienstag 1. Dezember 2015, 10:45
Wohnort: Karpaten & Niederbayern
Kontaktdaten:

Re: kleiner-brauhelfer v2.x.x

#691

Beitrag von rakader » Samstag 4. April 2020, 17:05

Zwei Buttons wäre schon mal gut. Da sag ich schon mal danke.

Der Druckdialog von Windows ist zwar nicht schick, aber funktional, wenn es ums Drucken geht, aber leider ein Ausfall bei PDF.
---
Viele Grüße / Regards
Radulph Kader
Rezepte, Tipps und Stories von Malte by Stubby Hobbs
Neu: Serie Hopfen in Neuseeland | Neu: Serie Brauzucker selber machen

Benutzeravatar
hyper472
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 2901
Registriert: Freitag 2. Oktober 2015, 22:33
Wohnort: Nürnberg

Re: kleiner-brauhelfer v2.x.x

#692

Beitrag von hyper472 » Samstag 4. April 2020, 20:23

bourgeoislab hat geschrieben:
Samstag 4. April 2020, 16:59
Manche wollen drucken andere PDF abspeichern... Deswegen habe ich den Druckvorschau Dialog mit Auswahl eingebaut. Bei Windows & Linux funktioniert das, meiner Meinung nach, ziemlich gut. Ich kann ja die alte Funktion wieder einbauen, Platz für zwei Buttons hat es ja.
In der Vorgänger-Mac-Version konnte man schnell und einfach beides - speichern und drucken - in ganzen drei Schritten:
"Speichern" drücken - Dokument wird erstellt, korrekt benamst und am gleichen Platz wie das vorherige Dokument gespeichert. Anschließend öffnet es sich.
"cmd"-p drücken - Druckdialog öffnet sich
"Enter" drücken - pdf wird gedruckt.

Der neue Druckdialog in der Mac-Version des kbh ist ... wie unter Windows (hier ist sicher nicht der Platz oder das Bedürfnis nach Grundsatzdebatten der 90er Jahre, die möchte ich auch nicht anleiern). In der bisherigen Mac-Version des kbh hatte ich also mit weniger Mausklicks gespeichert und gedruckt als ich mit der neuen Mac-Version des kbh alleine für eines davon brauche.

Für die Wiederauferstehung der bisherigen "Speichern"-Funktion wäre ich daher echt dankbar!

Viele Grüße und bitte nichts für ungut, Henning
"Das Bier aber macht das Fleisch des Menschen fett und gibt seinem Antlitz eine schöne Farbe durch die Kraft und den guten Saft des Getreides."
Hildegard von Bingen (1098-1179)

Benutzeravatar
PabloNop
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 718
Registriert: Sonntag 28. Juli 2013, 11:39
Wohnort: Saarbrücken

Re: kleiner-brauhelfer v2.x.x

#693

Beitrag von PabloNop » Samstag 4. April 2020, 21:20

bourgeoislab hat geschrieben:
Samstag 4. April 2020, 16:59
Manche wollen drucken andere PDF abspeichern... Deswegen habe ich den Druckvorschau Dialog mit Auswahl eingebaut. Bei Windows & Linux funktioniert das, meiner Meinung nach, ziemlich gut.
Der Standard-Druckdialog eines Mac kann PDFs speichern oder direkt im PDF-Viewer öffnen. Mach einfach ein #ifdef und verwende nur auf Linux/Windows den neuen Dialog.

bourgeoislab
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 578
Registriert: Freitag 5. Januar 2018, 10:16
Kontaktdaten:

Re: kleiner-brauhelfer v2.x.x

#694

Beitrag von bourgeoislab » Samstag 4. April 2020, 21:30

Mit dem Dialog kann man Format (hoch/quer), Grösse A4/A5/... und Seitenränder einstellen. Es ist also schon ein plus.

Wie gesagt, ich kann kein Mac spezifisches Code machen.
Grüsse Frédéric
Mitentwickler vom kleinen-brauhelfer

Benutzeravatar
hyper472
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 2901
Registriert: Freitag 2. Oktober 2015, 22:33
Wohnort: Nürnberg

Re: kleiner-brauhelfer v2.x.x

#695

Beitrag von hyper472 » Sonntag 5. April 2020, 00:17

bourgeoislab hat geschrieben:
Samstag 4. April 2020, 21:30
Wie gesagt, ich kann kein Mac spezifisches Code machen.
Genau das brauchst Du ja nicht - einfach den alten speichern-Button mit der bisherigen Funktion wieder einbauen. Den Rest macht der Mac mit drei Klicks.

Viele Grüße, Henning
"Das Bier aber macht das Fleisch des Menschen fett und gibt seinem Antlitz eine schöne Farbe durch die Kraft und den guten Saft des Getreides."
Hildegard von Bingen (1098-1179)

Benutzeravatar
Humulus
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 233
Registriert: Donnerstag 2. März 2017, 10:16

Re: kleiner-brauhelfer v2.x.x

#696

Beitrag von Humulus » Dienstag 7. April 2020, 11:10

Hallo zusammen,

gibt es einen Tag/Befehl, mit dem ich die "Stammwürze vor Kochen in Brix" im Editiermodus in den Spickzettel einbauen kann?
Falls ja, hätte ich gern die Syntax.

Danke und Gruß,
Matthias

bourgeoislab
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 578
Registriert: Freitag 5. Januar 2018, 10:16
Kontaktdaten:

Re: kleiner-brauhelfer v2.x.x

#697

Beitrag von bourgeoislab » Dienstag 7. April 2020, 11:16

Meinst du mit "vor Kochen" "Kochbeginn"? Das gibt es in der letzten Version doch schon.

Und zwar mit:

Code: Alles auswählen


  <script type="text/javascript">
    <!--
    function writeBrix(plato) {
      document.write((parseFloat(String(plato).replace(',','.'))*{{Rezept.plato2brix}}).toFixed(1))
    }
    -->
  </script>

<script>writeBrix({{Rezept.SWKochbeginn}})</script></span>&deg;Brix

Grüsse Frédéric
Mitentwickler vom kleinen-brauhelfer

Benutzeravatar
Humulus
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 233
Registriert: Donnerstag 2. März 2017, 10:16

Re: kleiner-brauhelfer v2.x.x

#698

Beitrag von Humulus » Dienstag 7. April 2020, 11:44

Alles klar, damit versuche ich es nochmal, danke!

Benutzeravatar
Humulus
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 233
Registriert: Donnerstag 2. März 2017, 10:16

Re: kleiner-brauhelfer v2.x.x

#699

Beitrag von Humulus » Dienstag 7. April 2020, 21:13

Ich nochmal...also irgendwie klappt das bei mir nicht.
Zum einen werden unter "Braudaten" die Stammwürze bei Kochbeginn und Ende gleich angezeigt:
Bild1.jpg
Bild1.jpg (70.11 KiB) 3406 mal betrachtet

Und wenn ich das von dir oben gepostete Script einfach mal oben in den Spickzettel packe, zeigt er mir auch wieder was anderes an, als unter Braudaten (grüner Kringel). Der Wert entspricht nach meiner Berechnung eher dem Platowert.
Bild2.jpg

Bitte um Erleuchtung :Greets

bourgeoislab
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 578
Registriert: Freitag 5. Januar 2018, 10:16
Kontaktdaten:

Re: kleiner-brauhelfer v2.x.x

#700

Beitrag von bourgeoislab » Dienstag 7. April 2020, 21:20

Mit {{Rezept.SWKochbeginn}} hast du die Zielstammwürze. Du meinst aber den gemessenen Wert. Den kann ich im Spickzettel nicht anzeigen, da er zu diesem Zeitpunkt eigentlich noch gar nicht gemessen wurde.
Grüsse Frédéric
Mitentwickler vom kleinen-brauhelfer

Antworten