kleiner-brauhelfer v2.x.x

Hier kommt alles rein, was woanders keinen Platz hat.
Benutzeravatar
Horsti
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 832
Registriert: Freitag 26. November 2010, 14:35
Wohnort: Waldkirch im Breisgau

Re: kleiner-brauhelfer v2.x.x

#2151

Beitrag von Horsti » Donnerstag 4. März 2021, 16:26

Hallo zusammen

Wahrscheinlich wurde meine Frage irgendwo auf den 40 Seiten schon beantwortet...ich habe mir Version 2.2.3 installiert.

Wenn ich nun die Datenbank aus meinem KBH Version 1.4.3.2 öffnen will, kommt folgender Fehler:
"Datenbank muss aktualisiert werden version 22 --> 2005"
"Aktualisierung fehlgeschlagen. Unique constraint failed: Hopfen.Beschreibung Der Datensatz konnte nicht abgeholt werden"

Wie kann ich das beheben? Ich habe ungerne Lust jees Rezept eineln zu exportieren/importieren und alle Lagerbestände zu übertragen.

Danke und Grüße
Simon
Facebookseite meiner Brauaktivitäten: Waldkircher Hugenbräu

Benutzeravatar
rakader
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2077
Registriert: Dienstag 1. Dezember 2015, 10:45
Wohnort: Karpaten & Niederbayern
Kontaktdaten:

Re: kleiner-brauhelfer v2.x.x

#2152

Beitrag von rakader » Donnerstag 4. März 2021, 16:35

Aktualisiere Schritt für Schritt mit älteren Versionen. Ältere Versionen findest Du auf Github.
Vermutlich hat Frédéric eine elegantere Lösung.
Zuletzt geändert von rakader am Donnerstag 4. März 2021, 16:39, insgesamt 1-mal geändert.
---
Viele Grüße / Regards
Radulph Kader
Rezepte, Tipps und Stories von Malte by Stubby Hobbs
Neu: Serie Brauzucker selber machen
"Wenn wir noch aufstehen können, bleiben wir da. Wenn wir nimmer aufstehen können, gehn wir heim."

Benutzeravatar
bourgeoislab
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 656
Registriert: Freitag 5. Januar 2018, 10:16
Kontaktdaten:

Re: kleiner-brauhelfer v2.x.x

#2153

Beitrag von bourgeoislab » Donnerstag 4. März 2021, 16:36

Horsti hat geschrieben:
Donnerstag 4. März 2021, 16:26
"Aktualisierung fehlgeschlagen. Unique constraint failed: Hopfen.Beschreibung Der Datensatz konnte nicht abgeholt werden"
Hi Simon,

Das bedeutet, dass zwei verschiedene Hopfen in der Rohstoffliste den gleichen Name haben. Das mag die neue Version nicht. Versuche es mit der alten Version zu korrigieren.

Edit: Schritt für Schritt Update wird nicht funktionieren. Beziehungsweis es wird schon am allerersten Update scheitern.
Grüsse Frédéric
Mitentwickler vom kleinen-brauhelfer

Benutzeravatar
rakader
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2077
Registriert: Dienstag 1. Dezember 2015, 10:45
Wohnort: Karpaten & Niederbayern
Kontaktdaten:

Re: kleiner-brauhelfer v2.x.x

#2154

Beitrag von rakader » Donnerstag 4. März 2021, 16:38

Meine Empfehlung schon durchgestrichen, weil Unsinn.

Änderungen im Tab Datenbank.
Alternativ mit der Software https://sqlitebrowser.org
---
Viele Grüße / Regards
Radulph Kader
Rezepte, Tipps und Stories von Malte by Stubby Hobbs
Neu: Serie Brauzucker selber machen
"Wenn wir noch aufstehen können, bleiben wir da. Wenn wir nimmer aufstehen können, gehn wir heim."

Benutzeravatar
Horsti
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 832
Registriert: Freitag 26. November 2010, 14:35
Wohnort: Waldkirch im Breisgau

Re: kleiner-brauhelfer v2.x.x

#2155

Beitrag von Horsti » Donnerstag 4. März 2021, 16:50

bourgeoislab hat geschrieben:
Donnerstag 4. März 2021, 16:36
Horsti hat geschrieben:
Donnerstag 4. März 2021, 16:26
"Aktualisierung fehlgeschlagen. Unique constraint failed: Hopfen.Beschreibung Der Datensatz konnte nicht abgeholt werden"
Das bedeutet, dass zwei verschiedene Hopfen in der Rohstoffliste den gleichen Name haben. Das mag die neue Version nicht. Versuche es mit der alten Version zu korrigieren.


Das war die Lösung, so einfach kanns sein...vielen Dank!
Facebookseite meiner Brauaktivitäten: Waldkircher Hugenbräu

Frithjof
Neuling
Neuling
Beiträge: 1
Registriert: Donnerstag 18. Februar 2021, 16:55

Re: kleiner-brauhelfer v2.x.x

#2156

Beitrag von Frithjof » Freitag 5. März 2021, 14:02

Hallo,
Leider finde ich nicht das Passende, und hoffe hier richtig zu sein.
ich habe meine Wasserwerte von den Stadtwerken eingetragen. Der PH wert den ich messe ist aber ein anderer als mit der KBH anzeigt. Wo kann ich denn meinen Gemessenen wert im KBH eintragen? Und welche Einheit muss ich ggf umrechnen?
Vielen Dank,

Benutzeravatar
rakader
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2077
Registriert: Dienstag 1. Dezember 2015, 10:45
Wohnort: Karpaten & Niederbayern
Kontaktdaten:

Re: kleiner-brauhelfer v2.x.x

#2157

Beitrag von rakader » Freitag 5. März 2021, 14:19

Hallo im Forum, und ja, Du bist hier richtig.
Du stellst Deine Frage aber so ungenau, dass Die niemand folgen kann und ich vermute, dass Du damit keine Antwort bekommst. Wasserwerte kann man an verschiedenen Stellen eingeben. Dann ist pH-Wert nicht gleich pH-Wert. Du musst uns schon genau sagen, welchn pH Du meinst. Der vom Rohwasser, der von der Maische, wann gemessen, mit was. etc. Der KBH zeigt in Abhängigkeit der Schüttung den Schüttungs (grist)-pH an. Ferner ist das Wasserprofil wichtig.

Auch wenn viel gehasst, das ist zu viel Glaskugel.
Im KBH trägst Du den gemessenen Maische-pH nirgendwo fest ein. Du kannst die Felder für Bemerkungen nutzen.

Sorry, auch wenn ich mir den Vorwurf der Schulmeisterei einhandle: Es gibt beim Wasser eine Unmenge Einheiten, die man umrechnen kann, allein schon vom amerikanischen ins deutsche System, vom französischen ins deutsche etc.pp CaCO3 in dH, temporäre Härte in HCO3... weil die Wasserverordnungen pro Land unterschiedlich sind.Du siehst, schon wieder die Glaskugel.

Wir freuen uns hier im Forum immer, wenn Anfragen genau formuliert sind. Das macht es für alle einfacher, führt schneller zum Erfolg.

Grüße
Radulph

Edit: Wassereinheiten lassen sich zu 50% hiermit umrechnen: https://www.cactus2000.de/de/unit/masswas.php
---
Viele Grüße / Regards
Radulph Kader
Rezepte, Tipps und Stories von Malte by Stubby Hobbs
Neu: Serie Brauzucker selber machen
"Wenn wir noch aufstehen können, bleiben wir da. Wenn wir nimmer aufstehen können, gehn wir heim."

Benutzeravatar
Innuendo
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 792
Registriert: Freitag 2. März 2018, 09:43
Wohnort: Oberbergischer Kreis

Re: kleiner-brauhelfer v2.x.x

#2158

Beitrag von Innuendo » Freitag 5. März 2021, 19:44

Frithjof hat geschrieben:
Freitag 5. März 2021, 14:02
Wo kann ich denn meinen Gemessenen wert im KBH eintragen? Und welche Einheit muss ich ggf umrechnen?
Der Korrekturwert unter den Rohstoffen Wasserprofil müsste dafür anwendbar sein. Der ph-Wert ergibt sich aber eigentlich aus den Angaben vom Wasserwerk, also aus dem Ionenprofil, darin enthalten die Säurekapazität und Gesamthärte. Womit hast Du den ph Wert gemessen und war das mit Leitungswasser?
Innu

GauScho
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 18
Registriert: Donnerstag 4. Juni 2020, 19:26
Wohnort: Emsland

Re: kleiner-brauhelfer v2.x.x

#2159

Beitrag von GauScho » Freitag 5. März 2021, 20:00

Vielen Dank für dieses großartige Tool. Hab es am letzten Wochenende erstmals benutzt. Ein wenig fummelig zu Anfang, aber das legt sich relativ schnell.

Benutzeravatar
bourgeoislab
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 656
Registriert: Freitag 5. Januar 2018, 10:16
Kontaktdaten:

Re: kleiner-brauhelfer v2.x.x

#2160

Beitrag von bourgeoislab » Freitag 5. März 2021, 23:52

GauScho hat geschrieben:
Freitag 5. März 2021, 20:00
Vielen Dank für dieses großartige Tool. Hab es am letzten Wochenende erstmals benutzt. Ein wenig fummelig zu Anfang, aber das legt sich relativ schnell.
Hört man gerne, danke :thumbup
Einstiegshilfe kommt... stay tuned.
Grüsse Frédéric
Mitentwickler vom kleinen-brauhelfer

Benutzeravatar
rakader
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2077
Registriert: Dienstag 1. Dezember 2015, 10:45
Wohnort: Karpaten & Niederbayern
Kontaktdaten:

Re: kleiner-brauhelfer v2.x.x

#2161

Beitrag von rakader » Samstag 6. März 2021, 00:30

GauScho hat geschrieben:
Freitag 5. März 2021, 20:00
Vielen Dank für dieses großartige Tool. Hab es am letzten Wochenende erstmals benutzt. Ein wenig fummelig zu Anfang, aber das legt sich relativ schnell.
Jau, da sage ich auch Dank. Einstiegtutorials sind in der Mache. Ende des Monat gibt's auch einen Artikel step by step in einem bei Brauern beliebten Magazin.

:Drink
---
Viele Grüße / Regards
Radulph Kader
Rezepte, Tipps und Stories von Malte by Stubby Hobbs
Neu: Serie Brauzucker selber machen
"Wenn wir noch aufstehen können, bleiben wir da. Wenn wir nimmer aufstehen können, gehn wir heim."

Benutzeravatar
Braufex
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 1385
Registriert: Montag 6. August 2018, 22:22
Wohnort: Kreis Augsburg

Re: kleiner-brauhelfer v2.x.x

#2162

Beitrag von Braufex » Samstag 6. März 2021, 10:54

rakader hat geschrieben:
Samstag 6. März 2021, 00:30
Ende des Monat gibt's auch einen Artikel step by step in einem bei Brauern beliebten Magazin.
Servus Radulph,
klasse, ich freu mich drauf :thumbup :Bigsmile

Gruß Erwin

Benutzeravatar
rjd
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 45
Registriert: Mittwoch 5. Dezember 2018, 22:46
Wohnort: Mainz

Re: kleiner-brauhelfer v2.x.x

#2163

Beitrag von rjd » Samstag 6. März 2021, 11:28

Hallo zusammen,
kurze Frage eines nicht IT-lers an die IT-ler: ich muss meinen Rechner neu aufsetzen und möchte mir zuvor meine Daten aus dem KBH (alte Sude, Rezepte, Vorräte, Anlageeinstellungen, etc.) sichern.
Wenn ich nun den gesamten Ordner (Pfad bei mir C:\Programme\kleiner-brauhelfer) auf eine externe Festplatte kopiere, kann ich dann meine historischen Daten in das dann leere System migrieren? Oder muss das frontendseitig passieren (über Ex- und dann neuen Import)?
Vielen Dank für ein kurzes Feedback und ein schönes Wochenende, Tobias

Benutzeravatar
rakader
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2077
Registriert: Dienstag 1. Dezember 2015, 10:45
Wohnort: Karpaten & Niederbayern
Kontaktdaten:

Re: kleiner-brauhelfer v2.x.x

#2164

Beitrag von rakader » Samstag 6. März 2021, 11:36

Hallo Tobias,
erste Lösung ist gültig. Beim Neustart keine Datenbank wie im Dialog vorgeschlagen neu anlegen, sondern per Öffnen Pfad ansteuern ansteuern, Datei mit Endung sqlite wählen, fertig.

Cheers
Radulph

Edit: Gilt für Mac, PC ähnlich.
Zuletzt geändert von rakader am Sonntag 7. März 2021, 01:29, insgesamt 3-mal geändert.
---
Viele Grüße / Regards
Radulph Kader
Rezepte, Tipps und Stories von Malte by Stubby Hobbs
Neu: Serie Brauzucker selber machen
"Wenn wir noch aufstehen können, bleiben wir da. Wenn wir nimmer aufstehen können, gehn wir heim."

Benutzeravatar
rjd
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 45
Registriert: Mittwoch 5. Dezember 2018, 22:46
Wohnort: Mainz

Re: kleiner-brauhelfer v2.x.x

#2165

Beitrag von rjd » Samstag 6. März 2021, 11:43

rakader hat geschrieben:
Samstag 6. März 2021, 11:36
Hallo Tobias,
erste Lösung ist gültig. Beim Neustart keine Datenbank wie im Dialog vorgeschlagen neu anlegen, sondern per Öffnen Pfad ansteuern ansteuern, Datei mit Endung sqlite wählen, fertig.

Cheers
Radulph
Hi Radulph,

Super, vielen Dank für das schnelle Feedback.

Viele Grüße, Tobias

Benutzeravatar
bourgeoislab
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 656
Registriert: Freitag 5. Januar 2018, 10:16
Kontaktdaten:

Re: kleiner-brauhelfer v2.x.x

#2166

Beitrag von bourgeoislab » Samstag 6. März 2021, 12:13

rjd hat geschrieben:
Samstag 6. März 2021, 11:28
Hallo zusammen,
kurze Frage eines nicht IT-lers an die IT-ler: ich muss meinen Rechner neu aufsetzen und möchte mir zuvor meine Daten aus dem KBH (alte Sude, Rezepte, Vorräte, Anlageeinstellungen, etc.) sichern.
Wenn ich nun den gesamten Ordner (Pfad bei mir C:\Programme\kleiner-brauhelfer) auf eine externe Festplatte kopiere, kann ich dann meine historischen Daten in das dann leere System migrieren? Oder muss das frontendseitig passieren (über Ex- und dann neuen Import)?
Vielen Dank für ein kurzes Feedback und ein schönes Wochenende, Tobias
Nein, das reicht nicht! Du brauchst die Datenbankdatei (kb_daten.sqlite). Diese findest du standardmässig unter C:\Users\<benutzer>\AppData\Roaming\kleiner-brauhelfer. Den Genau Pfad bekommst du, wenn du im KBH auf "Einstellungen/Datenbank auswählen" klickst. Allenfalls kannst du noch die kleiner-brauhelfer-2.ini kopieren. Dort werden Benuzereinstellungen gespeichert (Sprach, Ansicht, ...). Ist aber nicht nötig.

Wenn du den KBH neuinstallierst, musst du den Ordner C:\Programme\kleiner-brauhelfer nicht kopieren.
Grüsse Frédéric
Mitentwickler vom kleinen-brauhelfer

Benutzeravatar
rakader
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2077
Registriert: Dienstag 1. Dezember 2015, 10:45
Wohnort: Karpaten & Niederbayern
Kontaktdaten:

Re: kleiner-brauhelfer v2.x.x

#2167

Beitrag von rakader » Samstag 6. März 2021, 12:17

Doch, das reicht. Wenn er seinen Ordner kleiner-brauhelfer gesichert hat, muss er diesen ansteuern und die darin enthaltene Datei mit .sqlite wählen. Ob er das über den Öffnen-Dialog macht oder über Einstellungen, ist unerheblich.
---
Viele Grüße / Regards
Radulph Kader
Rezepte, Tipps und Stories von Malte by Stubby Hobbs
Neu: Serie Brauzucker selber machen
"Wenn wir noch aufstehen können, bleiben wir da. Wenn wir nimmer aufstehen können, gehn wir heim."

Benutzeravatar
bourgeoislab
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 656
Registriert: Freitag 5. Januar 2018, 10:16
Kontaktdaten:

Re: kleiner-brauhelfer v2.x.x

#2168

Beitrag von bourgeoislab » Samstag 6. März 2021, 12:22

rakader hat geschrieben:
Samstag 6. März 2021, 12:17
Doch, das reicht. Wenn er seinen Ordner kleiner-brauhelfer gesichert hat, muss er diesen ansteuern und die darin enthaltene Datei mit .sqlite wählen. Ob er das über den Öffnen-Dialog macht oder über Einstellungen, ist unerheblich.
Nur befindet sich die .sqlite Datei nicht in diesem Ordner....
Grüsse Frédéric
Mitentwickler vom kleinen-brauhelfer

Benutzeravatar
rjd
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 45
Registriert: Mittwoch 5. Dezember 2018, 22:46
Wohnort: Mainz

Re: kleiner-brauhelfer v2.x.x

#2169

Beitrag von rjd » Samstag 6. März 2021, 14:06

Danke Euch, ich denke, ich habe jetzt alles beisammen. Nur kurz der Vollständigkeit halber, und keine Ahnung, ob das allgemein so ist oder nur auf meinen Rechner bezogen, aber Frédérics Pfad folgend (C:\Users\<benutzer>\AppData\Roaming\kleiner-brauhelfer) finde ich die besagte .ini Datei, zuammen mit den generischen Daten (data -> Etiketten, Rohstoffe, Webview). Die Datei "kb_daten.sqlite" befindet sich zumindest bei mir unter C:\Users\<benutzer>\.kleiner-brauhelfer. Da befindet sich dann auch eine Datei "kb_daten.sqlite_update.sqlite" neueren Datums. Siehe anhängte Screenshots. Vielleicht ist das bei anderen Rechner auch so und hilft beim finden.

Nochmals danke und ein schönes Wochenende zusammen!
Dateianhänge
ini.JPG
sqlite.JPG

Benutzeravatar
rakader
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2077
Registriert: Dienstag 1. Dezember 2015, 10:45
Wohnort: Karpaten & Niederbayern
Kontaktdaten:

Re: kleiner-brauhelfer v2.x.x

#2170

Beitrag von rakader » Samstag 6. März 2021, 15:03

bourgeoislab hat geschrieben:
Samstag 6. März 2021, 12:22
rakader hat geschrieben:
Samstag 6. März 2021, 12:17
Doch, das reicht. Wenn er seinen Ordner kleiner-brauhelfer gesichert hat, muss er diesen ansteuern und die darin enthaltene Datei mit .sqlite wählen. Ob er das über den Öffnen-Dialog macht oder über Einstellungen, ist unerheblich.
Nur befindet sich die .sqlite Datei nicht in diesem Ordner....
Bei Mac schon. Damit wichtiger: Unterschied.
---
Viele Grüße / Regards
Radulph Kader
Rezepte, Tipps und Stories von Malte by Stubby Hobbs
Neu: Serie Brauzucker selber machen
"Wenn wir noch aufstehen können, bleiben wir da. Wenn wir nimmer aufstehen können, gehn wir heim."

Moselbraeu
Neuling
Neuling
Beiträge: 4
Registriert: Sonntag 7. März 2021, 10:44

Re: kleiner-brauhelfer v2.x.x

#2171

Beitrag von Moselbraeu » Sonntag 7. März 2021, 11:32

Hallo zusammen,
ich bin neu im Braugewerbe und habe als Software den kleinen Brauhelfer gefunden um vorerst mal damit meine Sude zu protokollieren und später auch mal das ein oder andere Bierrezept selbst zu erstellen.

Da ich in der nächsten Zeit mal ein Maibock brauen will, wurde das Rezept in das Programm eingegeben. Doch bei der Eingabe von der Malzmenge will das Programm nicht so recht. Was mache ich da falsch? Ich habe 3 Screenshots gemacht
brau_1.PNG
Die benötigten Malzsorten sind ausgewählt
brau_2.PNG
Eingeben der Malzmenge in KG --> Warum spring der %-Wert auf 999,99%
brau_3.PNG
Eingeben der 2. Malzmenge in KG --> Warum spring der %-Wert auf 999,99%
Ändere ich den Prozentwert (66,7% bzw 33,3%) klappt auch nicht

Vielen Dank für Eure Hilfe

Benutzeravatar
PabloNop
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 757
Registriert: Sonntag 28. Juli 2013, 11:39
Wohnort: Saarbrücken

Re: kleiner-brauhelfer v2.x.x

#2172

Beitrag von PabloNop » Sonntag 7. März 2021, 11:43

Da wird munter durch 0 dividiert. Ich vermute Du hast links in den Rezeptstammdaten bei Menge und/oder gewünschter Stammwürze eine 0 stehen.

Benutzeravatar
hyper472
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 2972
Registriert: Freitag 2. Oktober 2015, 22:33
Wohnort: Nürnberg

Re: kleiner-brauhelfer v2.x.x

#2173

Beitrag von hyper472 » Sonntag 7. März 2021, 12:29

Du übersiehst eine Besonderheit des kleinen Bauhelfers (für mich auch der größte Vorteil gegenüber anderen Programmen):
Du gibst hier nicht einfach ein Rezept ein, sondern du gehst vom gewünschten Ergebnis aus: wieviel Bier mit welcher Stammwürze und welcher Bitterkeit soll rauskommen. Die benötigten Zutaten errechnet Dir dann der kbh anhand Deiner bisherigen Brauergebnisse. Wenn Du noch keine hast, gehst Du am Anfang von einer Sudhausausbeute von 60% aus.
Hintergrund ist, dass jede Anlage und jeder Brauprozess mit den Zutaten zu anderen Ergebnissen führt.
Das ist ungefähr so, wie wenn Du beim Essen Kochen im Kochbuch eingibst "heute bitte scharf" und das Kochbuch errechnet Dir, wieviel Gramm Chili Du brauchst.
Viele Grüße, Henning
"Das Bier aber macht das Fleisch des Menschen fett und gibt seinem Antlitz eine schöne Farbe durch die Kraft und den guten Saft des Getreides."
Hildegard von Bingen (1098-1179)

ak59
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 560
Registriert: Sonntag 20. Oktober 2019, 12:36
Wohnort: Emskirchen

Re: kleiner-brauhelfer v2.x.x

#2174

Beitrag von ak59 » Sonntag 7. März 2021, 14:21

Auf diese Antwort eine Zusatzfrage für mein Verständnis, weil ich bisher nur nachbraue (meist von MMuM) da gebe ich normalerweise die Vorgaben aus dem Rezept ein (Bittere, Stammwürze), erstmal auch mit der SHA vom Rezept. Wenn ich dann ich die Zutaten gehe, werden oft automatisch Anpassungen vorgenommen und es ist etwas mühsam, das dann zu korrigieren. Das selbe gilt dann für Haupt- und Nachguss. Was ich erhoffen würde wäre, daß das voraussichtliche Endergebnis angezeigt wird - das wird m.E. nicht angepasst.

Will mich gar nocht bescheren, nur Fragen, ob ich das prinzipiell falsch mache oder irgendwas zusätzlich beachten/tun muss.

Gruß,

Andreas

Benutzeravatar
BrauWastlKoeln
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 233
Registriert: Donnerstag 2. März 2017, 03:18
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: kleiner-brauhelfer v2.x.x

#2175

Beitrag von BrauWastlKoeln » Sonntag 7. März 2021, 15:08

ak59 hat geschrieben:
Sonntag 7. März 2021, 14:21
Will mich gar nocht bescheren, nur Fragen, ob ich das prinzipiell falsch mache oder irgendwas zusätzlich beachten/tun muss.
Du gibt die Zieldaten von Stammwürze und Bittere an und gibst die Mengen an Malz und Hopfen dann prozentual an. Die Anteile stehen bei MMuM ja auch immer dahinter. Die absoluten Mengen werden dann vom Programm so berechnet, dass es auf deine Menge, Anlage und Ausbeute passt. Genau so der Nachguss. Man kann die Werte nicht einfach aus einem Rezept nehmen, sondern muss die in der Regel auf seine Anlage anpassen. Der KBH macht das sehr schön für einen.

Benutzeravatar
JokerPs
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 350
Registriert: Dienstag 10. Dezember 2019, 10:52

Re: kleiner-brauhelfer v2.x.x

#2176

Beitrag von JokerPs » Sonntag 7. März 2021, 15:56

:Greets zudem gibt es eine ziemlich komfortable Importfunktion für Rezept aus MMuM im JSON Format

Benutzeravatar
rakader
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2077
Registriert: Dienstag 1. Dezember 2015, 10:45
Wohnort: Karpaten & Niederbayern
Kontaktdaten:

Re: kleiner-brauhelfer v2.x.x

#2177

Beitrag von rakader » Sonntag 7. März 2021, 16:02

ak59 hat geschrieben:
Sonntag 7. März 2021, 14:21
Was ich erhoffen würde wäre, daß das voraussichtliche Endergebnis angezeigt wird - das wird m.E. nicht angepasst.
Tut es doch.
Du musst halt vorab alle notwendigen Felder ausfüllen, und zwar alle (!) d.h.
1. Tab Ausrüstung
2. Tab Rohstoffe
3. Tab Rezept, linke Hälfte

Ansonsten gilt, was @BrauWastlKoeln geschrieben hab: 1:1 ist Märchen, ohne Zutun vom Brauer geht es dann doch nicht.
Auch ist nicht jedes MMuM-Rezept perfekt ausgefüllt, viele haben erhebliche Lücken. Die Qualtiät der Rezepte auf MMuM schwankt erheblich. Ich empfehle vor allem Rezepte von bekannten Brauern wie hier auf hobbybrauer.de oder solche, die an Wettbewerben teilgenommen haben. Rezepte mit vielen Kommentaren sind nicht zwingend gute Rezepte.
Ein Nachteil von MMuM gegenüber anderen Rezeptdatenbanken ist, dass es keine Qualitätsindikatoren gibt.

Nimm's nicht übel, korrigiere vor dem Posten bitte Deine Grammatik und Satzbau; man versteht Dich sehr schwer.

Gruß
Radulph
---
Viele Grüße / Regards
Radulph Kader
Rezepte, Tipps und Stories von Malte by Stubby Hobbs
Neu: Serie Brauzucker selber machen
"Wenn wir noch aufstehen können, bleiben wir da. Wenn wir nimmer aufstehen können, gehn wir heim."

ak59
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 560
Registriert: Sonntag 20. Oktober 2019, 12:36
Wohnort: Emskirchen

Re: kleiner-brauhelfer v2.x.x

#2178

Beitrag von ak59 » Sonntag 7. März 2021, 17:28

... dann scheine ich noch irgendwas falsch zu machen. Ich werde mal ein Beispiel beschreiben.

Gruß,

Andreas

ak59
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 560
Registriert: Sonntag 20. Oktober 2019, 12:36
Wohnort: Emskirchen

Re: kleiner-brauhelfer v2.x.x

#2179

Beitrag von ak59 » Sonntag 7. März 2021, 19:53

Hallo nochmal mit einem Beispiel,

erstmal das Rezept mit Eingabe über Prozentangaben:
test1.png
Statt der 2x6kg aus dem Rezept erfolgt die Berechnung aus dem KBH. Der Unterschied ist verständlich.

Jetzt ändere ich die Malzmenge auf die im Rezept ab:
Test2.png

Ich frage mich, warum rechts immer noch 13.2°P angegeben werden. Wenn ich die Malzmenge auf z.B. die Hälfte reduziere, ergeben sich immer noch 13.2°P.

Dann noch der Import der JSON-Datei (danke für den Hinweis, werde ich ab sofort immer importieren):
Test3.png
Test3.png (61.39 KiB) 1148 mal betrachtet
Hier wird ebenso die Malzmenge angepasst. Wenn das einfach so ist - ist in Ordnung, ich wollte es nur verstehen.

Viele Grüße,

Andreas

Benutzeravatar
PabloNop
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 757
Registriert: Sonntag 28. Juli 2013, 11:39
Wohnort: Saarbrücken

Re: kleiner-brauhelfer v2.x.x

#2180

Beitrag von PabloNop » Sonntag 7. März 2021, 21:00

Du verstehst den Sinn des KBH falsch. Er rechnet (in einer Richtung) aus gewünschter Stammwürze, Menge und Schüttungs-Prozenten aus, wieviel Malz tatsächlich auf deiner Anlage gebraucht wird. Dito für die Hopfengaben, um eine gewisse Gesamt-IBU zu erhalten. Es wird aber nichts rückwärts gerechnet. Der KBH ist nicht dafür gedacht, fertige Rezepte einzugeben.

ak59
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 560
Registriert: Sonntag 20. Oktober 2019, 12:36
Wohnort: Emskirchen

Re: kleiner-brauhelfer v2.x.x

#2181

Beitrag von ak59 » Sonntag 7. März 2021, 21:14

Hi,

danke, genau das war mich nicht klar. Ich dachte, daß er in beiden Richtungen arbeitet.

Viele Grüße,

Andreas

Benutzeravatar
rakader
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2077
Registriert: Dienstag 1. Dezember 2015, 10:45
Wohnort: Karpaten & Niederbayern
Kontaktdaten:

Re: kleiner-brauhelfer v2.x.x

#2182

Beitrag von rakader » Sonntag 7. März 2021, 21:15

Edit: PabloNop hat bereits alles gesagt. Ich versuche es noch einmal zu begründen:

Der Unterschied der Malzmenge etc. ergibt sich aus den im Tab Ausrüstung gemachten Angaben. Nach Standard gehen viele MMuM-Rezepte von einer SHA 70% aus. Das ist, gerade bei Anfängern, unrealistisch. 55-60% sind realistisch. Auch berücksichtigen MMuM-Rezepte keine Verdampfungsrate. Aus diesen Faktoren - und einigen anderen, ergeben sich zwangsläufig Unterschiede zum Originalrezept.

Sinn und Zweck und auch das Geniale am KBH ist es, das Originalrezept an die eigene Brauanlage anzupassen. Damit das funktioniert, müsssen ALLE Felder im linken Teil vom Tab Rezept ausgefüllt sein. Manchmal passiert es, dass beim Import einige Felder vergessen werden. Deswegen ist es immer ein guter Rat, wenn man noch einmal manuell mit der Rezeptseite auf MMuM direkt vergleicht.

Alles richtig und identisch eingegeben, spuckt der KBH die Werte für das Rezept auf der eigenen Brauanlage aus. Dies funktioniert sogar ohne Tab Ausrüstung zuverlässig. SHA und Verdampfungsrate sind so eingestellt, dass es für die meisten Brauanlagen passt.
Was der KBH dann an Hauptguss, Nachguss, Schüttung und Hopfen ausspuckt, auf das kann man sich ABSOLUT verlassen.
Sobald die Werte in den KBH eingegeben sind, darf man sich vom MMuM-Rezept nicht mehr beeinflussen lassen. Der KBH ist der KBH, und MMuM ist etwas anderes. Ein guter Rat dafür ist: Aus dem Auge, aus dem Sinn – Kill Your Darlings!

Radulph
---
Viele Grüße / Regards
Radulph Kader
Rezepte, Tipps und Stories von Malte by Stubby Hobbs
Neu: Serie Brauzucker selber machen
"Wenn wir noch aufstehen können, bleiben wir da. Wenn wir nimmer aufstehen können, gehn wir heim."

ak59
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 560
Registriert: Sonntag 20. Oktober 2019, 12:36
Wohnort: Emskirchen

Re: kleiner-brauhelfer v2.x.x

#2183

Beitrag von ak59 » Sonntag 7. März 2021, 21:38

Wenn ich ein Rezept aus MMuM übernehme und die Schüttung im KBH abweicht kann das auch daran liegen, daß z.B. die Zutaten des Originalsuds andere Eigenschaften besaßen, oder?

Bisher war ich immer unsicher, wie ich mit den Abweichungen umgehen soll, also wem ich glauben soll. Ich glaubte bisher eher dem Originalrezept. Ich denke, das war eher kontraproduktiv und werde das ändern.

Gruß,

Andreas

Benutzeravatar
rakader
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2077
Registriert: Dienstag 1. Dezember 2015, 10:45
Wohnort: Karpaten & Niederbayern
Kontaktdaten:

Re: kleiner-brauhelfer v2.x.x

#2184

Beitrag von rakader » Sonntag 7. März 2021, 21:46

ak59 hat geschrieben:
Sonntag 7. März 2021, 21:38
Wenn ich ein Rezept aus MMuM übernehme und die Schüttung im KBH abweicht kann das auch daran liegen, daß z.B. die Zutaten des Originalsuds andere Eigenschaften besaßen, oder?
Ja.
En Detaill:
1. Bei Malz kann der Hobbybrauer diese Unterschiede negieren. Wichtig ist den Mittelwert EBC des Malzes richtig im Tab Rohstoffe einzugeben.
(Unterschiede kann es bei trockenen Erntejahren geben, wenn Basismalze damit schlechtere enzymatische Eigenschaften haben, dann erhöht man die Rasttemperatur meist um 1°C. Das ist aber eher was für fortgeschrittene Brauer.)
2. Bei Hopfen sind Unterschiede meist groß und müssen angepasst werden. Gründe für die Unterschiede sind Erntejahr und Anbauregion.
ak59 hat geschrieben:
Sonntag 7. März 2021, 21:38
Bisher war ich immer unsicher, wie ich mit den Abweichungen umgehen soll, also wem ich glauben soll. Ich glaubte bisher eher dem Originalrezept. Ich denke, das war eher kontraproduktiv und werde das ändern.

Gruß,

Andreas
Das geht vielen "Switchern" so, die von Rezeptdatenbanken auf den KBH umsteigen. Man muss nur eines begriffen haben: Der KBH ist genauer (das ist auch der Grund, warum es dieses Programm überhaupt gibt.)
Zuletzt geändert von rakader am Sonntag 7. März 2021, 22:14, insgesamt 1-mal geändert.
---
Viele Grüße / Regards
Radulph Kader
Rezepte, Tipps und Stories von Malte by Stubby Hobbs
Neu: Serie Brauzucker selber machen
"Wenn wir noch aufstehen können, bleiben wir da. Wenn wir nimmer aufstehen können, gehn wir heim."

Benutzeravatar
bourgeoislab
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 656
Registriert: Freitag 5. Januar 2018, 10:16
Kontaktdaten:

Re: kleiner-brauhelfer v2.x.x

#2185

Beitrag von bourgeoislab » Sonntag 7. März 2021, 22:09

ak59 hat geschrieben:
Sonntag 7. März 2021, 21:38
Wenn ich ein Rezept aus MMuM übernehme und die Schüttung im KBH abweicht kann das auch daran liegen, daß z.B. die Zutaten des Originalsuds andere Eigenschaften besaßen, oder?

Bisher war ich immer unsicher, wie ich mit den Abweichungen umgehen soll, also wem ich glauben soll. Ich glaubte bisher eher dem Originalrezept. Ich denke, das war eher kontraproduktiv und werde das ändern.

Gruß,

Andreas
Die Malzberechnung sollte bei kbh und mmum ziemlich gut übereinstimmen. Vorausgesetzt die Sudhausausbeute stimmt und es werden keine weiteren Zutaten, wie honig oder zucker eingesetzt. Die verschiedenen Malzsorten werden für die berechnung der stammwürze bei keinen der beiden unterschieden.

Anders verhält es sich bei der Hopfenberechnung. Die Berechnungen sind im prinzip die gleichen, aber da der kbh mehr informationen hat, kann es zu unterschiede kommen. Aus diesem grund wird bei import aus mmum die berechnung ausgeschaltet. Das heisst, ändert man die bittere (links), dann werden die hopfenmengen nicht angepasst. Um die Berechnung zu aktivieren, muss dies im hopfenreiter oben eingeschaltet werden.
Grüsse Frédéric
Mitentwickler vom kleinen-brauhelfer

Benutzeravatar
rakader
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2077
Registriert: Dienstag 1. Dezember 2015, 10:45
Wohnort: Karpaten & Niederbayern
Kontaktdaten:

Re: kleiner-brauhelfer v2.x.x

#2186

Beitrag von rakader » Montag 8. März 2021, 05:25

bourgeoislab hat geschrieben:
Sonntag 7. März 2021, 22:09
Anders verhält es sich bei der Hopfenberechnung. Die Berechnungen sind im prinzip die gleichen, aber da der kbh mehr informationen hat, kann es zu unterschiede kommen. Aus diesem grund wird bei import aus mmum die berechnung ausgeschaltet. Das heisst, ändert man die bittere (links), dann werden die hopfenmengen nicht angepasst. Um die Berechnung zu aktivieren, muss dies im hopfenreiter oben eingeschaltet werden.
Der größte Unterschied ist immer die Alphasäure, die die Bittere über das Hopfenkochen bildet. Diese stimmt nie mit einem Originalrezept überein. Das muss man einfach akzeptieren - Hopfen ist ein Naturprodukt.

Ich selbst finde es eher hinderlich, dass die Hopfenberechnung beim Import ausgeschaltet ist. Das direkte Umschalten auf IBU-Berechnung kann bei Zutaten zum Kochende prozentual Verwirrung stiften. Aus mir unerklärlichen Gründen kann sich dabei die prozentuale Verteilung verschieben, vor allem wenn es um späte Gaben geht. Zunächst ist man mit der Wahl der Bittere-Berechnung nach Gewicht immer auf der sicheren Seite. Sobald Abweichungen auf 100% behoben sind, kann auch Berechnung IBU problemlos genutzt werden.

Um prozentuale Abweichungen beim Import zu erkennen, überschlage ich daher immer die prozentuale Verteilung im Originalrezept; wegen unterschiedlicher Alphasäurenwerte ist diese nämlich nicht immer auf Anhieb erkennbar.
---
Viele Grüße / Regards
Radulph Kader
Rezepte, Tipps und Stories von Malte by Stubby Hobbs
Neu: Serie Brauzucker selber machen
"Wenn wir noch aufstehen können, bleiben wir da. Wenn wir nimmer aufstehen können, gehn wir heim."

Braubär23858
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 198
Registriert: Freitag 17. Oktober 2014, 20:26
Wohnort: 23858 Reinfeld

Re: kleiner-brauhelfer v2.x.x

#2187

Beitrag von Braubär23858 » Montag 8. März 2021, 08:22

Ich kann es nicht so recht nachvollziehen, aber es ist mir bereits zweimal passiert, dass beim Import aus MMuM einzelne Zugabezeiten des Hopfens sich auf "0" Minuten gestellt haben. Ist vielleicht aber auch nur meiner Unaufmerksamkeit geschuldet. Könnte eventuell Hopfen gewesen sein, der nicht in der Bestandsliste war.

Benutzeravatar
Vaninger
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 85
Registriert: Sonntag 19. Oktober 2014, 15:34
Kontaktdaten:

Re: kleiner-brauhelfer v2.x.x

#2188

Beitrag von Vaninger » Montag 8. März 2021, 13:24

Hallo zusammen,

wenn ich versuche, Rohstoffe aus der oBraMa Datenbank auszuwählen, kommt bei mir immer der folgende Fehler:

2021-03-08 13_22_19-_ kleiner-brauhelfer-2 v2.2.3.png
2021-03-08 13_22_19-_ kleiner-brauhelfer-2 v2.2.3.png (10.79 KiB) 922 mal betrachtet
Hat hierzu jemand eine Lösung oder hatte das gleiche Problem (BS: Windows 10)?

Danke für die Antwort!

Schöne Grüße
Daniel

Benutzeravatar
rakader
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2077
Registriert: Dienstag 1. Dezember 2015, 10:45
Wohnort: Karpaten & Niederbayern
Kontaktdaten:

Re: kleiner-brauhelfer v2.x.x

#2189

Beitrag von rakader » Montag 8. März 2021, 13:28

Vaninger hat geschrieben:
Montag 8. März 2021, 13:24
Hallo zusammen,

wenn ich versuche, Rohstoffe aus der oBraMa Datenbank auszuwählen, kommt bei mir immer der folgende Fehler:


2021-03-08 13_22_19-_ kleiner-brauhelfer-2 v2.2.3.png

Hat hierzu jemand eine Lösung oder hatte das gleiche Problem (BS: Windows 10)?

Danke für die Antwort!

Schöne Grüße
Daniel
Welcher Rohstoff ist das exakt?
---
Viele Grüße / Regards
Radulph Kader
Rezepte, Tipps und Stories von Malte by Stubby Hobbs
Neu: Serie Brauzucker selber machen
"Wenn wir noch aufstehen können, bleiben wir da. Wenn wir nimmer aufstehen können, gehn wir heim."

Benutzeravatar
bourgeoislab
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 656
Registriert: Freitag 5. Januar 2018, 10:16
Kontaktdaten:

Re: kleiner-brauhelfer v2.x.x

#2190

Beitrag von bourgeoislab » Montag 8. März 2021, 13:40

Vaninger hat geschrieben:
Montag 8. März 2021, 13:24
Hallo zusammen,

wenn ich versuche, Rohstoffe aus der oBraMa Datenbank auszuwählen, kommt bei mir immer der folgende Fehler:


2021-03-08 13_22_19-_ kleiner-brauhelfer-2 v2.2.3.png

Hat hierzu jemand eine Lösung oder hatte das gleiche Problem (BS: Windows 10)?

Danke für die Antwort!

Schöne Grüße
Daniel
Diese Meldung kommt, wenn die Verschlüsselungslibrary (OpenSSL) nicht gefunden wurde. Dies wird für eine sichere, verschlüsselte Verbindung zu oBraMa benutzt.

Hast du den KBH "normal" installiert? Die Library sollte eigentlich auch mitinstalliert werden.
openssl.PNG
Edit: opengl32sw.dll wurde fälschlicherweise markiert
Grüsse Frédéric
Mitentwickler vom kleinen-brauhelfer

Benutzeravatar
Vaninger
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 85
Registriert: Sonntag 19. Oktober 2014, 15:34
Kontaktdaten:

Re: kleiner-brauhelfer v2.x.x

#2191

Beitrag von Vaninger » Dienstag 9. März 2021, 13:09

Hallo ihr beiden,

vielen Dank für die Rückmeldung.

Folgend ein Screenshot meiner Installation:
2021-03-09 13_02_50-kleiner-brauhelfer-2.png
Der Fehler kommt direkt nach drücken des oBraMA Buttons...

Schöne Grüße
Daniel

Benutzeravatar
rakader
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2077
Registriert: Dienstag 1. Dezember 2015, 10:45
Wohnort: Karpaten & Niederbayern
Kontaktdaten:

Re: kleiner-brauhelfer v2.x.x

#2192

Beitrag von rakader » Dienstag 9. März 2021, 13:20

Ich bin keine PC-Experte, vielleicht hilft das: https://www.exefiles.com/de/dll/opengl32sw-dll/
---
Viele Grüße / Regards
Radulph Kader
Rezepte, Tipps und Stories von Malte by Stubby Hobbs
Neu: Serie Brauzucker selber machen
"Wenn wir noch aufstehen können, bleiben wir da. Wenn wir nimmer aufstehen können, gehn wir heim."

Jan82
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 324
Registriert: Samstag 27. Juli 2013, 16:30

Re: kleiner-brauhelfer v2.x.x

#2193

Beitrag von Jan82 » Mittwoch 10. März 2021, 11:11

Guten Morgen,
sagt mal, wenn ich mit der kleinen BM 10 versuche ein Bier mit hoher Stammwürze zu brauen, dann muss ich die Würze eines ersten Durchgangs ja ein zweites Mal durch frisches Malz schicken (also ein zweites Mak mit der "alten" Würze einmaischen). Gibt es für derartige Methoden einen empfohlenen Weg, wie ich das im KBH eingebe?
Beste Grüße, Jan

Benutzeravatar
Saeko
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 42
Registriert: Mittwoch 7. Dezember 2016, 12:08
Wohnort: Erftstadt

Re: kleiner-brauhelfer v2.x.x

#2194

Beitrag von Saeko » Mittwoch 10. März 2021, 12:16

Hallo zusammen.
Mit der Version 2.2.3 kann man ja die Einstellung ändern.
Neu: High DPI Einstellung lässt sich über Argument "QT_AUTO_SCREEN​_SCALE_FACTOR=0" deaktivieren (kleiner-brauhelfer-2.exe QT_AUTO_SCREEN_SCALE_FACTOR=0)

Wie genau mach ich dies ohne Programmierkenntnisse. :Grübel Ich hatte das noch bei der 2.2.2 Version allgemein geändert (Umgebungsvariable), so dass das noch Auswirkung auf andere Programme hat.
Ich benutze Win.10 auf einem 14 Zoll Notebook.
Viele Grüße Karsten
:Drink

Benutzeravatar
rakader
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2077
Registriert: Dienstag 1. Dezember 2015, 10:45
Wohnort: Karpaten & Niederbayern
Kontaktdaten:

Re: kleiner-brauhelfer v2.x.x

#2195

Beitrag von rakader » Mittwoch 10. März 2021, 12:47

Jan82 hat geschrieben:
Mittwoch 10. März 2021, 11:11
Guten Morgen,
sagt mal, wenn ich mit der kleinen BM 10 versuche ein Bier mit hoher Stammwürze zu brauen, dann muss ich die Würze eines ersten Durchgangs ja ein zweites Mal durch frisches Malz schicken (also ein zweites Mak mit der "alten" Würze einmaischen). Gibt es für derartige Methoden einen empfohlenen Weg, wie ich das im KBH eingebe?
Beste Grüße, Jan
Hallo und Servus,
puuuh, gruseliges Verfahren, aber auch eine Denksportaufgabe. Zuerst fällt mir Sud teilen ein, diese Funktion geht aber von einem gekochten Sud aus. Also nein, das ist im KBH nicht vorgesehen.

Gehe eher von einem Life Hack aus, was Du da treibst - Du fährst also unter Sicht, außerhalb der Garantie :Bigsmile Jedenfalls würde ich dann mit der Zielmenge arbeiten und mir im Feld Bemerkungen im Tab Rezept Notizen machen; die erscheinen auch auf dem Spickzettel. Probleme in der Folge sind vermutlich 1. nicht passende Zwischenwerte (wegen Verdampfung, Adhäsion) an Stammwürze und Ausschlagmenge 2. nachfolgende Probleme beim Hopfenkochen wenn nicht in einem separaten Gefäß.

Was Dir vermutlich vorschwebt, ist, ob man Dein Verfahren im KBH vernünftig berechnen und abbilden kann. Die Antwort ist: Mir nicht bekannt.

Wenn Dir die Werte bei einem hochstammwürzigen Bier wichtig sind, weil das meist auch Edelbiere sind, musst Du wohl in den sauren Apfel beißen und die Zielmenge reduzieren. Etwas kannst Du noch mit High Gravity herausarbeiten. Mehr als 15% sollten es aber nicht, sein, Du veränderst sonst den Geschmack negativ (verwässerst).

Wenn Dir Menge und Geschmack wichtig sind, wäre mein Vorgehen folgend: Ich würde den Sud 2x identisch brauen/maischen und dann zusammen kochen/anstellen. Ehrlich gesagt würde ich eineinhalb Hunderter für einen Einkocher mit Hahn investieren, statt mir so ein Gefrickel anzutun.

Grüße
Radulph

Edit: Hervorhebungen
Zuletzt geändert von rakader am Mittwoch 10. März 2021, 14:36, insgesamt 3-mal geändert.
---
Viele Grüße / Regards
Radulph Kader
Rezepte, Tipps und Stories von Malte by Stubby Hobbs
Neu: Serie Brauzucker selber machen
"Wenn wir noch aufstehen können, bleiben wir da. Wenn wir nimmer aufstehen können, gehn wir heim."

Jan82
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 324
Registriert: Samstag 27. Juli 2013, 16:30

Re: kleiner-brauhelfer v2.x.x

#2196

Beitrag von Jan82 » Mittwoch 10. März 2021, 14:13

rakader hat geschrieben:
Mittwoch 10. März 2021, 12:47
Was Dir vermutlich vorschwebt, ist, ob man Dein Verfahren vernünftig berechnen und abbilden kann. Die Antwort ist: Mir nicht bekannt.
Tatsächlich ging es mir vornehmlich genau darum, zumindest was meine Frage an dieser Stelle angeht :) Vor allem wie ich vorher schonmal grob die Hopfengaben berechnen kann hätt mich interessiert. Aber gut, probieren geht über studieren :Bigsmile

Generelle Fragen zum Vorgehen hätt ich versucht nicht im KBH Thread zu klären weils ja eher Braumeister-Nutzer im speziellen betrifft. Hatte zum Thema "Höhe Stammwürzen mit der BM" bisher diese beiden möglichen Varianten gefunden:
  • Lange einkochen, bis hohe Stammwürze erreicht ist. Was Bei 16°P viellecht ganz gut geht, wenns höher werden soll aber sicher ewig dauert...
  • Oder alternativ eben Würze aus einem ersten Maischvorgang ein zweites Mal mit frischen Malz maischen. Dann hab ich unterumständen eben über 20°P Konzentrat, welches ich kochen würde um es dann dann erst nach dem Hopfenkochen im Fass runter zu verdünnen... Tatsächlich hab ich jetzt erst gelernt, dass das High Gravity ist, danke :)
Aber wie gesagt, was genau der Rest der Braumeister Nutzer da als Verfahren empfiehlt würd ich nochmal an separater Stelle erfragen. Klar ist der BM für sowas ein Stück weit ne Krücke und jede Methode ein Workaround, aber den Einkocher hab ich aus Platzgründen gerade verkauft. Zumindest aktuell wäre es auch nur mal ein Experiment auch mal was stärkeres zu brauen...

Benutzeravatar
rakader
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2077
Registriert: Dienstag 1. Dezember 2015, 10:45
Wohnort: Karpaten & Niederbayern
Kontaktdaten:

Re: kleiner-brauhelfer v2.x.x

#2197

Beitrag von rakader » Mittwoch 10. März 2021, 14:16

Gut, das hier ist ein KBH-Thread, bei dem es um die Passgenauigkeit Deines Verfahrens geht. Ich denke alles dazu gesagt zu haben und normalerweise bedankt man sich und geht auf die Argumente ein. :Angry
---
Viele Grüße / Regards
Radulph Kader
Rezepte, Tipps und Stories von Malte by Stubby Hobbs
Neu: Serie Brauzucker selber machen
"Wenn wir noch aufstehen können, bleiben wir da. Wenn wir nimmer aufstehen können, gehn wir heim."

Jan82
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 324
Registriert: Samstag 27. Juli 2013, 16:30

Re: kleiner-brauhelfer v2.x.x

#2198

Beitrag von Jan82 » Mittwoch 10. März 2021, 14:25

rakader hat geschrieben:
Mittwoch 10. März 2021, 14:16
Gut, das hier ist ein KBH-Thread, bei dem es um die Passgenauigkeit Deines Verfahrens geht. Ich denke alles dazu gesagt zu haben und normalerweise bedankt man sich und geht auf die Argumente ein. :Angry
Sorry, ein Danke hab ich tatsächlich vergessen!

Tatsächlich muss ich mich da aber erstmal weiter ins Thema rein wurschteln, deswegen keine konkretere Antwort auf Deine Anregungen. Muss mich da einfach erstmal genauer mit beschäftigen...und Deine Anregungen werden mich da auch sicher weiter bringen. Wollt hier einfach nicht in die Verfahrens Diskussion einsteigen ohne mich selbst genug damit beschäftigt zu haben, und auch um nicht zu OT zu werden...

Benutzeravatar
rakader
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2077
Registriert: Dienstag 1. Dezember 2015, 10:45
Wohnort: Karpaten & Niederbayern
Kontaktdaten:

Re: kleiner-brauhelfer v2.x.x

#2199

Beitrag von rakader » Mittwoch 10. März 2021, 14:40

Noch einmal: Die Berechnung ist klar und einfach – Du tust so als brautest Du einen 20l-Sud. Je nach Prozesskonfigurationen werden die Zwischenwerte aber nicht stimmen. High Gravity ist dabei das Verfahren der Wahl, um Ungenauigkeiten am Kochende auszugleichen. Damit können dann beim Hefe anstellen exakt die zuvor berechneten Werte Menge und Stammwürze eingestellt werden. Hopfen ist die leichteste Fingerübung - stimmt auch aufgeteilt immer.
---
Viele Grüße / Regards
Radulph Kader
Rezepte, Tipps und Stories von Malte by Stubby Hobbs
Neu: Serie Brauzucker selber machen
"Wenn wir noch aufstehen können, bleiben wir da. Wenn wir nimmer aufstehen können, gehn wir heim."

Benutzeravatar
bourgeoislab
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 656
Registriert: Freitag 5. Januar 2018, 10:16
Kontaktdaten:

Re: kleiner-brauhelfer v2.x.x

#2200

Beitrag von bourgeoislab » Mittwoch 10. März 2021, 17:00

Vaninger hat geschrieben:
Dienstag 9. März 2021, 13:09
Hallo ihr beiden,

vielen Dank für die Rückmeldung.

Folgend ein Screenshot meiner Installation:

2021-03-09 13_02_50-kleiner-brauhelfer-2.png

Der Fehler kommt direkt nach drücken des oBraMA Buttons...

Schöne Grüße
Daniel
Du kannst versuchen von hier OpenSSL herunterzuladen (Win64 OpenSSL v1.1.1j Light) und zu installieren. Bei der Installation wählst du "Copy OpenSSL DLLs to the Windows system directory".
https://slproweb.com/products/Win32OpenSSL.html
Grüsse Frédéric
Mitentwickler vom kleinen-brauhelfer

Antworten