Umfrage mit Gewinn & Spende ans Forum

Hier kommt alles rein, was woanders keinen Platz hat.
Antworten
toberlin
Neuling
Neuling
Beiträge: 6
Registriert: Sonntag 19. Juli 2020, 16:49

Umfrage mit Gewinn & Spende ans Forum

#1

Beitrag von toberlin » Freitag 24. Juli 2020, 19:03

Liebe HobbybrauerInnen,

im Rahmen meiner Doktorarbeit beschäftige ich mich mit dem Marketing von Privatpersonen, die Produkte zum Verkauf anbieten. Wie ihr wisst, machen das auch manche HobbybrauerInnen mit ihrem selbst gebrauten Bier. In diesem Zusammenhang bitte ich euch darum, ein solches Angebot eines anderen (beispielhaften) Hobbybrauers zu bewerten. Ich würde mich freuen, wenn ihr dafür an dieser Umfrage teilnehmt:

https://survey.ebng.de/index.php/689849?lang=de

Das würde mir bei meiner Arbeit sehr helfen. Aber auch dem Forum hilft es, denn für jede/n Teilnehmer/in von hier gebe ich 0,50€ an die Forenkasse bei BodoW, ein bisschen hat er auch schon bekommen. Zudem könnt ihr drei 10 Euro und einen 20 Euro Gutschein von https://www.hobbybrauerversand.de gewinnen.

Die Umfrage wird bis zum 10.8.2020 aktiv bleiben. Falls sich bis dahin noch zu wenig Teilnehmer gefunden haben, eventuell auch länger. Ich informiere Euch entsprechend, ermittele dann die Gewinner per Zufall und schicke den Glücklichen eine Mail.

Um die anderen nicht zu beeinflussen, unterhaltet euch bitte nicht hier über die Inhalte der Umfrage, bis sie beendet ist. Wenn ihr Fragen habt, könnt ihr mich gerne per Mail (s. Umfrage) und PM hier erreichen. Nach Abschluss poste ich den Anlass und Hintergrund hier. Sollten sich verwertbare Befunde ergeben, teile ich auch diese nach Erstellung auch gerne mit.

Vielen Dank schon jetzt für Eure Hilfe, viele Grüße und gute Sude

Tobias :Drink

SpaceMarder
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 98
Registriert: Mittwoch 10. Juni 2020, 09:20
Wohnort: Remscheid
Kontaktdaten:

Re: Umfrage mit Gewinn & Spende ans Forum

#2

Beitrag von SpaceMarder » Samstag 25. Juli 2020, 20:18

Ein Hallöchen an alle, speziell an toberlin!

Ehrlich gesagt Tobias, Deine Doktorarbeit würde ich gerne lesen wollen, weil mich dieses Thema von der Marketing- und Vertriebsseite ohnehin sehr beschäftigt und interessiert. Nichts gegen Privatpersonen, die ihre selbstgestrickten Produkte an den Mann bringen wollen, aber bei dem Produkt Bier denke ich, beißt Du da richtig auf Granit! Nachfolgend würde ich Dir das auch gerne begründen wollen, weil ich davon ausgehe, dass Du hier mit Deiner Umfrage nicht viel Glück haben kannst:

Prinzipiell unterliegt die Herstellung und das Vertreiben von Bieren grundsätzlich in Deutschland dem Biergesetz, sowie der Verordnung zur Durchführung des Biergesetzes. Demnach ist ferner die Bezeichnung Bier laut Gesetz eine geschützte Bezeichnung und darf auch von der Verordnung nicht abweichen! Mit anderen Worten, es dürfen keine Zusatzstoffe verwendet werden. Ferner dürfen Biere nur gewerbsmäßig in Verkehr gebracht werden, will heißen, selbst als Hobbybrauer darfst Du keine müde Mark, sorry, Euro verlangen.....und damit nicht genug! Privatpersonen ist der Verkauf, selbst wenn sie selbst gebraut sind, einfach untersagt! Damit sind wir auch schon bei den Dreh- und Angelpunkt angekommen. Nur ein Gewerbe darf Bier vertreiben und damit brauchst Du auch schon eine Gewerbeanmeldung. Weil das Bier ohnehin dem Lebensmittelrecht unterliegt, muß ohnehin die Braustätte besondere Auflagen erfüllen, damit die Hygienevorgaben des Gesundheitsamtes Rechnung getragen werden kann. Als wenn das noch nicht genug wäre, eine weitere Auflage verpasst Dir der Zoll, weil Du noch ein sogenanntes Zoll-Lager einrichten musst.

Tobias, oben genannter Abschnitt war ja nur die Produktionsseite, und ich bin mir da jetzt schon sicher, dass ich da noch viele Punkte nicht erwähnt, oder vernachlässigt habe. Aber kommen wir doch nun zur Marketing- und Vertriebsseite, nämlich den eigentlichen Kern, die Motivation Überhaupt seine selbst gestrickten Produkte an den Mann zu bringen. Was das Marktwachstum des Bieres anbelangt, so haben wir laut einer Portfolio-Matrix weder Stars noch Cash Cows! Laut Deutscher Brauer-Bund verzeichnet der Gesamtabsatz von Bier schon seit Jahren einen Rückgang. Damit noch nicht genug, denn die entsprechenden Marktanteile werden bedingt durch das Wachstum der Brauereien kleiner. Hatten wir in der BRD 1999 nur insgesamt 1.281 Brauereien, so waren es 2019 insgesamt 1.548 Betriebe. Damit wäre auch schon der Nachweis erbracht, dass die Marktanteile einer Brauerei erheblich schrumpfen. Mit anderen Worten bedeutet das im Durchschnitt jeder Brauerei, dass sie über 20 % Marktanteil verloren haben. Wie man sich vorstellen kann, wird damit der Wettbewerb im Vergleich entsprechend härter. Das heißt auch, in der Konsequenz beobachtet man verstärkt den Wettbewerb (Man gönnt ja seinen Mitwettbewerber noch nicht einmal das Schwarze unter den Fingernägeln).

Mit dem oben genannten Abschnitt will ich nur begründen, warum es jetzt für Privatpersonen und ihren Erfolg jetzt so richtig schwer und aussichtslos wird. Nur eine geringe Abweichung von der Norm und es hagelt verdammt teure Abmahnungen. Und das geht richtig ins Geld! Deshalb Tobias, ich will ja wirklich nicht unken, aber hier nach Privatpersonen zu fragen, die ihr Bier privat vertreiben wollen, das ist echt "waste time"

Dennoch, für Deine Doktorarbeit wünsche ich Dir sehr viel, viel Glück. :thumbsup

Cheers, SpaceMarder

P.S.: Hier noch ein paar wesentliche Anlagen, damit Du Dich auf meine Beschreibung verlassen kannst:

Gestzgebung: https://www.existenzgruender.de/SharedD ... zenz%20%2F

Klein- und Kleinstbrauereinen: https://www.bundestag.de/resource/blob/ ... f-data.pdf

Deutscher Brauerei-Bund: https://www.brauer-bund.de/index.php?id ... b44b055aeb

Benutzeravatar
Brauwolf
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 6869
Registriert: Sonntag 26. Februar 2012, 21:07
Kontaktdaten:

Re: Umfrage mit Gewinn & Spende ans Forum

#3

Beitrag von Brauwolf » Samstag 25. Juli 2020, 21:19

Zur Umfrage: definiere "bekömmlich"

Was unterscheidet "Preis sehr teuer" von "Preis sehr hoch"?

Was unterscheidet "Die Option, dieses Bier zu kaufen und trinken, erscheint mir attraktiv" von "Meine Aussicht auf das Kaufen und Trinken dieses Bieres ist positiv"



Cheers, Ruthard
Wir haben alle den gleichen Himmel, aber nicht denselben Horizont.
Mein Blog: Brew24.com

toberlin
Neuling
Neuling
Beiträge: 6
Registriert: Sonntag 19. Juli 2020, 16:49

Re: Umfrage mit Gewinn & Spende ans Forum

#4

Beitrag von toberlin » Montag 27. Juli 2020, 17:51

Hallo SpaceMarder,

vielen Dank für die ausführliche Information! Da war auch für mich noch manch Neues drin. Ich glaube Dir. Ich finde es auch sehr wichtig, dass du das noch geschrieben hast. Mein Beispiel soll bitte keinesfalls als Aufruf verstanden werden, das so zu tun.

Dein letzter Absatz mit ‚waste time‘ möchte ich aber so nicht unterschreiben. Anders als du darstellst, frage ich ja nicht nach Privatpersonen, die ihr Bier privat vertreiben wollen. Ich stelle in der Umfrage eine Person dar, die das tut bzw. tun möchte, und frage nach eurer Einschätzung seines Angebots. Über eine erfolgte oder nicht erfolgte Gewerbeanmeldung oder andere (nicht) eingehaltene Vorschriften bleibt gegebenenfalls einiges im Grauen.

Meine Recherchen über die letzten Jahre und persönliche Erfahrung, die zum Glück 'günstig' blieb, zeigt gleichzeitig, dass viele Gründer es aber gerade am Anfang und bei den ersten Schritten oft nicht soo genau nehmen. Du sagst ja selber, dass in dem unfreundlichen Marktumfeld Abmahnungen nicht unüblich sind. Deren Erfolg beruht ja letztlich auf solcher Nachlässigkeit. Interessanter Weise ist das nicht das erste Mal, dass mir ähnliche Berichte begegnen. Im Umfeld der Computerspiele und Spielemodifikationen, Apps, 3D-Druck Designs sowie Content Generation (Onlinevideos & -text), alles Bereiche, in denen Hobbies öfter zu Nebeneinkünften werden, waren die Einschätzungen bezüglich der Marktumgebung ähnlich negativ.

Ich bin kein Jurist und meine Promotion ist zum Glück nicht juristischer Natur. Außerdem ist sie weder auf Deutschland noch aufs Hobbybrauen beschränkt. Mir geht es eher um grundlegendere Zusammenhänge bei der Wahrnehmung solcher Angebote. Das nicht simple Zusammenspiel der vielen Vorschriften hier möchte ich also nicht weiter auslegen. Dafür gibt es ja auch eine ganze Ecke im Forum und du hast schon viel geschrieben. Mit ein bisschen stöbern findet man auch Beiträge, wo solche Regeln durchaus ‚hypothetisch‘ weit gedehnt werden.

Zuletzt noch vielen Dank für’s Daumen drücken! Die Dissertation wird, wenn es denn dann irgendwann so weit ist, wie alle Promotionen in Deutschland, noch so eine Vorschrift, natürlich auch öffentlich zugänglich sein. Ich freue mich dann über jeden Leser! Du kannst mir auch gerne eine PM mit deiner Mail schicken, dann halte ich dich auf dem Laufenden. Ein kurzes Update des Zwecks dieser Umfrage poste ich nach Abschluss wie versprochen auch noch.

Also nochmal, vielen Dank für die viele Mühe und die wichtigen Informationen, die du hier hinzugefügt hast! Und für die guten Wünsche. Dir auch viel Erfolg!

Tobias
Zuletzt geändert von toberlin am Montag 27. Juli 2020, 18:28, insgesamt 1-mal geändert.

toberlin
Neuling
Neuling
Beiträge: 6
Registriert: Sonntag 19. Juli 2020, 16:49

Re: Umfrage mit Gewinn & Spende ans Forum

#5

Beitrag von toberlin » Montag 27. Juli 2020, 17:54

Hi Ruthard,

danke für die Nachfrage. Ich kann nachvollziehen, dass die Aussagen vielleicht nicht ganz intuitiv erscheinen. Um mögliche Beeinflussung zu vermeiden, möchte ich hier aber nicht näher drauf eingehen. Du bekommst eine PM.
Auch sonst wäre es super, wenn die Umfrage und deren Inhalte hier öffentlich so wenig wie möglich dikutieren könnten.

Danke übrigens an alle, die bereits teilgenommen haben! Ich freue mich auf weitere Antworten.
Liebe Grüße
Tobias

Benutzeravatar
flying
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 12922
Registriert: Donnerstag 14. August 2008, 18:44

Re: Umfrage mit Gewinn & Spende ans Forum

#6

Beitrag von flying » Montag 27. Juli 2020, 18:05

In Deutschland ist alles überreguliert. Offiziell geht fast nix und keine Oma könnte ihren Bienenstich auf Kuchenbasaren in Schulhöfen verkaufen um ihren Enkel eine neue Playstation zu kaufen...

Dennoch gibt es so etwas. In einer Grauzone. Ein Beamter würde vermutlich "dunkelschwarz" sagen. Unter den Usern dieses öffentlichen Forums gibt es das natürlich nienicht. Wir sind alles brave, gesetzestreue Bürger und würden den Zoll oder das Gewerbeaufsichtsamt beim Konfiszieren von Eierschecke und Bienenstich auf Kuchenbasaren natürlich unterstützen (wenn wir was abbekommen).

Für sinnvolle Infos (die es zweifelsfrei gibt) musst Du dich in die Niederungen der Illegalität begeben die nach dem Motto "wo kein Kläger, kein Ankläger oder "wen juckst" außerhalb der Öffentlichkeit existieren.

mfg
René
Held im Schaumgelock

"Fermentation und Zivilisation sind untrennbar verbunden"
(John Ciardi)

SpaceMarder
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 98
Registriert: Mittwoch 10. Juni 2020, 09:20
Wohnort: Remscheid
Kontaktdaten:

Re: Umfrage mit Gewinn & Spende ans Forum

#7

Beitrag von SpaceMarder » Montag 27. Juli 2020, 23:03

@toberlin:
Wie ihr wisst, machen das auch manche HobbybrauerInnen mit ihrem selbst gebrauten Bier. In diesem Zusammenhang bitte ich euch darum, ein solches Angebot eines anderen (beispielhaften) Hobbybrauers zu bewerten. Ich würde mich freuen, wenn ihr dafür an dieser Umfrage teilnehmt:
Tobias, ich zitiere wirklich nur ungern, weil ich es hasse, als eine Art Ara aus der Familie der Papageien zu agieren. Mit obigen Zitat wendest Du Dich hier ausschliesslich an Hobbybrauer. So verstehe ich auch Dein Thread und nur hier sehe ich vergebene Liebesmüh, also "waste time". Sorry, aber meiner Meinung nach hast Du Dich in Deinem Eröffnungsthread etwas unglücklich ausgedrückt.

Was ich mich nun Frage, ob es dann der richtige Weg ist, wenn Du hier die Leser aufforderst, andere Hobbybrauer in ihren zukünftigen Wirken zu bewerten. Mir stockt dabei nicht nur der Atem, sondern ich finde das, sorry, ganz schön anmaßend, meine Kollegen anonym zu bewerten. Ich will ja mein Zweifel ja nicht großartig kundtun, aber stelle Dir vor, Dein Professor prüft Deine Doktorarbeit und fragt noch nach Nachweisen. Mag ja sein, dass man eine anonyme Statistik in einer Doktorarbeit gut verkaufen kann, aber spiegelt sie auch die Wahrheit wider? Theorie hin, oder her, gleiches gilt auch für hypothetische Annahmen, das entbehrt meiner Ansicht nach jeder Grundlage.

Alleine Deine Recherchen würde ich gerne etwas auseinander nehmen wollen: Du möchtest mir doch nicht mitteilen wollen, das Deine letzten Jahre schon empirische Daten sind? Zudem wer in einer Umfrage auch noch angibt, das er es am Anfang und bei seinen ersten Schritten oft nicht so genau nimmt, sorry, auch das klingt in meinem Ohren äußerst fragwürdig. Tobias wirklich, das ist verdammt ernst und vor allem man setzt da seine Existenz auf das Spiel. So langsam bekomme ich auch hier große Zweifel, denn ich werde den Eindruck nicht los, das die hier befragten überdurchschnittlich junge Menschen waren, die noch nicht so richtig vom Leben geküsst worden sind. Bist Du Dir sicher, das Deine statistischen Daten tatsächlich ein repräsentativer Durchschnitt ist? Wenn nicht, waren das alle

NINJAS!!!! No Income, no jobs, no assets!!!!! :Shocked

Also Tobias, besser ich motze hier, als Dein Prof!! Aber okay, woher solltest Du es auch als junger Mensch wissen wollen, das Vorhaben sich selbstständig zu machen wollen, ist ein echt hartes Unterfangen. Es reicht einfach nicht aus, selbst wenn man Meister in C++, C#, oder ein sonstiger Überflieger ist, egal in welcher Branche. Das nur zum Thema Content Generation! Hört sich zwar Marketing mäßig gut an, ist aber nichts als heisse Luft. Wie gesagt, träumen dürfen wir ja alle, nur wenn es um die Knete geht, wollen die Banken Fakten, Sicherheiten, Cash-Flows etc. sehen und last not least, neben einer Bilanzentwicklung und deren G+V eine operative Planung, die bis hin zur strategische Planung führt. Und überhaupt um das wichtigste nicht zu vergessen, eine verflucht gute Konzeption. Leider, leider kommt letztgenanntes aus der Marketing-Entwicklung, und ich sage Dir, das ist Top Secret! Mir klingelt es heute noch in den Ohren, was mir mein Marketing Dozent eintrichterte: Marketing ist KRIEG!!!

Nun noch abschließend ein letzter Ratschlag, Tobias: Um Deine Doktorarbeit nicht zu gefährden, würde ich grundsätzlich nicht die einzelnen Foren abklappern. Was meinst Du, wenn Du Dich an Beratungsfirmen wendest, die sich um ernsthafte Begleitungen von zukünftigen Selbstständigen beraten lassen? Der Vorteil: Hier handelt es sich tatsächlich um Daten, die einen wirklich repräsentativen Durchschnitt widerspiegeln. Ich bin mir da schon sicher, Du wirst mehr, schneller und bessere und auch glaubwürdigere Daten bekommen!

In diesem Sinne wünsche ich Dir noch einen schönen Abend. Bitte sei mir nicht böse wegen meiner harten und ehrlichen Worte, aber ich will Dich in Deinen Bemühungen nur auf den rechten Weg bringen.

Cheers, SpaceMarder :Drink

TheCK
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 367
Registriert: Montag 30. März 2015, 11:01
Wohnort: Wien

Re: Umfrage mit Gewinn & Spende ans Forum

#8

Beitrag von TheCK » Dienstag 28. Juli 2020, 07:21

Hallo Tobias!

Interessant gestalteter Fragebogen!
Mich würde auf jeden Fall das Eergebnis interessieren. Und eventuell dann auch ein paar Infos zur eigentlichen Aufgabenstellung und deinen eigenen Hintergründen. Dann wird vielleicht auch der Aufbau der Befragung etwas klarer für mich.
LG Chris

Benutzeravatar
Silbereule
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 122
Registriert: Donnerstag 1. August 2019, 07:57
Wohnort: Bad Kreuznach

Re: Umfrage mit Gewinn & Spende ans Forum

#9

Beitrag von Silbereule » Dienstag 28. Juli 2020, 07:51

SpaceMarder hat geschrieben:
Montag 27. Juli 2020, 23:03
Bitte sei mir nicht böse wegen meiner harten und ehrlichen Worte, aber ich will Dich in Deinen Bemühungen nur auf den rechten Weg bringen.
Na da hast du aber ein Glück, Tobias! :Wink

Benutzeravatar
Ladeberger
Moderator
Moderator
Beiträge: 6234
Registriert: Dienstag 20. November 2012, 18:29

Re: Umfrage mit Gewinn & Spende ans Forum

#10

Beitrag von Ladeberger » Dienstag 28. Juli 2020, 09:25

SpaceMarder hat geschrieben:
Montag 27. Juli 2020, 23:03
Was ich mich nun Frage, ob es dann der richtige Weg ist, wenn Du hier die Leser aufforderst, andere Hobbybrauer in ihren zukünftigen Wirken zu bewerten. Mir stockt dabei nicht nur der Atem, sondern ich finde das, sorry, ganz schön anmaßend, meine Kollegen anonym zu bewerten.
Hallo Spacemarder,

schalte mal bitte einen Gang runter, du verrennst dich hier komplett. Es handelt sich um eine Onlinebefragung im Rahmen einer wissenschaftlichen Arbeit zu einem hypothetischen Angebot. Eine Anonymisierung ist aus verschiedenen Gründen gängige Praxis. Welche Daten der Ersteller aus der Befragung ableiten will, auch im Zuge weitergehender Verbundanalysen, kannst du überhaupt nicht wissen. Geschweige denn ob und in welchem Kontext diese Ergebnisse ins Manuskript einfließen werden.

Gruß
Andy

toberlin
Neuling
Neuling
Beiträge: 6
Registriert: Sonntag 19. Juli 2020, 16:49

Re: Umfrage mit Gewinn & Spende ans Forum

#11

Beitrag von toberlin » Dienstag 28. Juli 2020, 14:19

Lieber SpaceMarder,
ich bin dir nicht böse um die Worte, empfinde sie nur als sehr voreilig. Deine Bedenken und dein Engagement um meine Sache ehren dich. Nur fehlen doch wenigstens die Hintergründe über mich und meine Arbeit für die Urteile, die du darüber fällst.

Ich kann dir versichern, dass mein Doktorvater sehr genau im Bilde über meine Aktivitäten ist. Diese Befragung ist vielleicht nicht geeignet, um gewisse Aspekte abzudecken, die Unternehmens- oder Gründungsberater eventuell besser beantworten könnten. Sie passt aber sehr gut zu meinem Forschungsgebiet.

Zur Repräsentativität geht immer die Frage der Grundgesamtheit einher. Mit fast 12.000 Mitgliedern habe ich bewusst hobbybrauer.de ausgewählt, um an möglichst viele internetaffine deutschsprachige (werdende) HobbybrauerInnen heranzutreten (nicht ExistenzgründerInnen, auch wenn das natürlich kein Ausschlusskriterium ist). Diese spreche ich im genannten Zitat meiner Ansprache an, hoffentlich deutlich genug. Ich freue mich also weiterhin über jeden Leser hier, der sich an der Umfrage beteiligt, um eine möglichst große Repräsentativität für diese Gruppe herzustellen.

Cheers
Tobias

Hi TheCK,
ja gerne, ich bin gespannt und erzähle euch, wenn die Erhebung abgeschlossen ist, was ich im Sinn habe. Wenn ich dann offen darüber rede, klären sich vielleicht auch manche Zweifel besser. Bis bald also! :Drink

Dank auch noch an Silbereule und Ladeberger.

Benutzeravatar
Malzwein
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2802
Registriert: Mittwoch 12. September 2012, 09:39

Re: Umfrage mit Gewinn & Spende ans Forum

#12

Beitrag von Malzwein » Dienstag 28. Juli 2020, 16:54

Vielleicht sind wir ja das Objekt der Untersuchung?

"Selbstein- und - überschätzung in öffentlichen Online-Foren" eingereicht im Fachbereich Psychologie der Universität Hamburg

So macht man das üblicherweise....:Bigsmile

Das was zu der genannten Thematik als "Doktorarbeit" präsentiert wird ist gelinde gesagt traurig. Meine Diplomarbeit war deutlich fundierter.

:Drink
Gruß Matthias

Jep, Bier wird´s immer... meist auch trinkbar und manchmal ist es richtig gut!

Benutzeravatar
hiasl
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 1287
Registriert: Samstag 9. Juni 2007, 12:03
Wohnort: Kulmbach
Kontaktdaten:

Re: Umfrage mit Gewinn & Spende ans Forum

#13

Beitrag von hiasl » Dienstag 28. Juli 2020, 17:12

Malzwein hat geschrieben:
Dienstag 28. Juli 2020, 16:54
Das was zu der genannten Thematik als "Doktorarbeit" präsentiert wird ist gelinde gesagt traurig. Meine Diplomarbeit war deutlich fundierter.
Woher nehmt ihr das Wissen, was als Doktorarbeit präsentiert wird? Ich habe noch nichts dergleichen gefunden...
Ansonsten verweise ich dich auf deinen 2. Satz. Wenn die Diss mal draußen ist, kannst du sie lesen und dann urteilen.
Gruß
Matthias
-----------------------------------------------------------------------------------------
Mehr vom Bier wissen, heißt: Mehr vom Bier haben!

SpaceMarder
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 98
Registriert: Mittwoch 10. Juni 2020, 09:20
Wohnort: Remscheid
Kontaktdaten:

Re: Umfrage mit Gewinn & Spende ans Forum

#14

Beitrag von SpaceMarder » Dienstag 28. Juli 2020, 23:20

Ich finde es einfach toll, das in den letzten Tagen die Zugriffe dieses Threads von 185 innerhalb kürzester Zeit auf über 930 Zugriffe hochgeschnellt ist. Woran das wohl liegt? Das spiegelt doch wahrlich ein enormes Interesse wieder, oder etwa nicht? Jedenfalls hat für mich dieses Thema an Aktualität nichts verloren, und ich kann da nur hoffen, dass unser Tobias hoffentlich einen super Nährwert daraus zieht. Mag sein, dass ich diesbezüglich anders ticke, aber einen so alten Affen wie mich, kann man auch nicht mehr in bestimmten Dingen das Fratzen schneiden mehr beibringen. Das heißt auch, das ich bei Erhebungen, egal welcher Art auch immer, hoch sensibel reagiere. Die Älteren von uns erinnern sich auch bestimmt an die vorletzte Volkszählung, die einen Aufschrei in der BRD erzeugte. Aber das steht hier nicht zur Debatte, deshalb würde ich auch gerne jetzt auf die einzelnen Kommentare eingehen wollen:

@Andy/Ladberger: Eben drum, eine Onlinebefragung im Rahmen einer wissenschaftlichen Arbeit zu einem hypothetischen Angebot? Was für ein Angebot? Ich habe hier nichts darüber gelesen, es sei denn, Du meinst das Angebot, das jeder hier für eine Teilnahme 0,50 € an die Forenkasse bekommt? Andy, das ist doch wohl nicht Dein ernst, oder doch? Kannst Du Dir vielleicht vorstellen, was eine so "gekaufte" ääääähhhh, oder sagen wir mal so propagierte Statistik für einen Sinn macht? Ich stimme Dir da eindeutig zu, dass ich nicht wissen kann, was er daraus ableiten will. Absolut okay. Aber ich sage nur soviel: Shit Datas, shit results!!!! Hier regt sich mein Gewissen, meine Zivilcourage, mein Ego, einfach alles. Hier sollte man einfach einwirken und ja Andy, wenn ich dann ein Gang runter schalten soll, dann bin ich aber im Rückwärtsgang! :Bigsmile

@Tobias/toberlin: schön das Du mir nicht böse bist, da bin ich wirklich erleichtert. Richtig, wenn ich Deine Hintergründe nicht kenne, aber da Deine Arbeit nicht fertig ist, ich auch diese noch nicht gelesen habe, kann ich sie auch nicht beurteilen. Lediglich habe ich Dich nur auf gewissen Gefahrenkriterien im Vorfeld hingewiesen, vielleicht auch, um Dir entsprechende Impulse zu geben. Was Du daraus machst, ist wirklich nur Deine Sache. Ich bin also weder Dein Lehrherr, oder sonst noch ein abgehobener Zeitgenosse, nur, ich weiß genau, wovon ich spreche.

Euch allen noch einen schönen Abend!

Cheers Klaus :Drink

Benutzeravatar
Ladeberger
Moderator
Moderator
Beiträge: 6234
Registriert: Dienstag 20. November 2012, 18:29

Re: Umfrage mit Gewinn & Spende ans Forum

#15

Beitrag von Ladeberger » Mittwoch 29. Juli 2020, 10:08

SpaceMarder hat geschrieben:
Dienstag 28. Juli 2020, 23:20
Was für ein Angebot? Ich habe hier nichts darüber gelesen, es sei denn, Du meinst das Angebot, das jeder hier für eine Teilnahme 0,50 € an die Forenkasse bekommt?
Das auf Seite 2 der Umfrage ("Produktvorstellung") vorgestellte Angebot, um das sich die restliche Befragung dreht.

Gruß
Andy

Benutzeravatar
Malzwein
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2802
Registriert: Mittwoch 12. September 2012, 09:39

Re: Umfrage mit Gewinn & Spende ans Forum

#16

Beitrag von Malzwein » Donnerstag 30. Juli 2020, 11:09

hiasl hat geschrieben:
Dienstag 28. Juli 2020, 17:12
Woher nehmt ihr das Wissen, was als Doktorarbeit präsentiert wird? Ich habe noch nichts dergleichen gefunden...
Ansonsten verweise ich dich auf deinen 2. Satz. Wenn die Diss mal draußen ist, kannst du sie lesen und dann urteilen.
Da hast du natürlich recht. Vielleicht muss eine Doktorarbeit zum Marketing eines hypothetischen Produkts sich nicht auf Fakten beziehen, letztlich könnte die auch über den "Familienbenutzer" recherchieren.

Mich persönlich stört aber bei einer Doktorarbeit schon, wenn Basisfakten nicht recherchiert werden (z.B. Rechtslage, betriebswirtschaftliche Grundlagen) oder unpräzise Fragen verwendet werden. Ob das für die Arbeit relevant ist, müssen andere entscheiden.
Gruß Matthias

Jep, Bier wird´s immer... meist auch trinkbar und manchmal ist es richtig gut!

Benutzeravatar
§11
Moderator
Moderator
Beiträge: 7226
Registriert: Freitag 30. Oktober 2015, 08:24

Re: Umfrage mit Gewinn & Spende ans Forum

#17

Beitrag von §11 » Donnerstag 30. Juli 2020, 15:14

SpaceMarder hat geschrieben:
Dienstag 28. Juli 2020, 23:20
Ich bin also weder Dein Lehrherr, oder sonst noch ein abgehobener Zeitgenosse, nur, ich weiß genau, wovon ich spreche.

Gewagte Aussage in Kombination mit:
Richtig, wenn ich Deine Hintergründe nicht kenne, aber da Deine Arbeit nicht fertig ist, ich auch diese noch nicht gelesen habe, kann ich sie auch nicht beurteilen.
Wer weiss, vielleicht ist die Arbeitshypothese der Arbeit "das Thema der Weg in die Selbstständigkeit bei Hobbybrauern ist ein Reizthema zu dem jeder was zu sagen hat" oder eben "Selbstein- und - überschätzung in öffentlichen Online-Foren".

Gruss

Jan
„porro bibitur!“
Die Seite zum Buch "Bier brauen" https://www.jan-bruecklmeier.com/
Die Seite zur HBCon https://heimbrauconvention.de/
https://headlessbrewer.wordpress.com/

Benutzeravatar
Ladeberger
Moderator
Moderator
Beiträge: 6234
Registriert: Dienstag 20. November 2012, 18:29

Re: Umfrage mit Gewinn & Spende ans Forum

#18

Beitrag von Ladeberger » Donnerstag 30. Juli 2020, 17:56

Malzwein hat geschrieben:
Donnerstag 30. Juli 2020, 11:09
Mich persönlich stört aber bei einer Doktorarbeit schon, wenn Basisfakten nicht recherchiert werden (z.B. Rechtslage, betriebswirtschaftliche Grundlagen) oder unpräzise Fragen verwendet werden.
Das sind eben keine Basisfakten, weil es offensichtlich nicht Gegenstand der Untersuchung ist. Rechtslage und betriebswirtschaftliche Grundlagen wären neben dem Marketing Basisfakten in einem "Gründerlexikon für die Brauwirtschaft in Deutschland".

Bitte folgendes erneut beachten:
Ich bin kein Jurist und meine Promotion ist zum Glück nicht juristischer Natur. Außerdem ist sie weder auf Deutschland noch aufs Hobbybrauen beschränkt. Mir geht es eher um grundlegendere Zusammenhänge bei der Wahrnehmung solcher Angebote.
Das ist doch glasklar ausformuliert!

Du könntest ebenso gut Markus Herrmann vorwerfen, er hätte in seiner Doktorarbeit über Qualitätsbestimmende Aromastoffe bei der Herstellung von Weißbier versäumt, das kommerzielle Potenzial für bananige Weißbiere zu eruieren und geeignete Marketingstrategien zur Produkteinführung darzulegen. Will ja auch verkauft werden der Bananensaft, sonst bringt doch das ganze Rumgeforsche nix!

Gruß
Andy

Benutzeravatar
Alt-Phex
Moderator
Moderator
Beiträge: 8563
Registriert: Mittwoch 1. Februar 2012, 01:05
Wohnort: Düsseldorf

Re: Umfrage mit Gewinn & Spende ans Forum

#19

Beitrag von Alt-Phex » Freitag 31. Juli 2020, 01:01

§11 hat geschrieben:
Donnerstag 30. Juli 2020, 15:14
Wer weiss, vielleicht ist die Arbeitshypothese der Arbeit "das Thema der Weg in die Selbstständigkeit bei Hobbybrauern ist ein Reizthema zu dem jeder was zu sagen hat" oder eben "Selbstein- und - überschätzung in öffentlichen Online-Foren".
Das habe ich mir auch so gedacht. Löst schon einen gewissen Beissreflex aus wenn man das liest. :Wink
"Viele Biere werden am Etikettierer gemacht"

SpaceMarder
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 98
Registriert: Mittwoch 10. Juni 2020, 09:20
Wohnort: Remscheid
Kontaktdaten:

Re: Umfrage mit Gewinn & Spende ans Forum

#20

Beitrag von SpaceMarder » Sonntag 2. August 2020, 12:04

Guten Morgen liebe Hobbybrauer,

aus zeitlichen Gründen konnte ich leider nicht auf die letzten Kommentare eingehen. was ich aber jetzt gerne ändern möchte. Das Ganze hat aber auch einen großen Vorteil, wie Ihr bestimmt wisst: man bekommt einfach den nötigen Abstand, um seine gemachten Beiträge nochmals zu überprüfen, um auch so gewisse emotionale Regungen rauszunehmen und auch neue Aspekte und Überlegungen einzubringen.

Der Punkt ist nur, dass so manch von mir gemachter Beitrag wie eine gewisse Gratwanderung ist und war und ja, hier gilt insbesondere der Spruch: Wer sich einsetzt, setzt sich aus!!! Sorry das ist einfach so und trotzdem, der Spruch hat nichts an Gültigkeit verloren. Aber so manche Beiträge sind meiner Ansicht nach so bemerkenswert, dass ich sie so nicht stehen lassen kann. Also, um es einmal wie Alt-Phex schon andeutete, trotz meines Alters und meiner gemachten Erfahrung, ist mein Beissmuskel weder übermüdet, noch leidet er an irgendwelche Ermüdungserscheinungen!

Prinzipiell will ich auf keine konkreten und gemachten Beiträge oder Kommentatoren eingehen, weil ich hier keinerlei Konfrontation suche, sondern meine Intension ist es lediglich, dieses Forum auf diesen Beitrag zu sensibilisieren! Meine heutige Meinung hat immer noch nichts an meiner Ansicht geändert, im Gegenteil, sie wurde höchstens noch verstärkt. Bedenklich finde ich nur, wenn meine Kommentare vollkommen aus dem Kontext gerissen werden und sie dann als eine Art gewagte Aussage dargestellt werden. Scheinbar ist da etwas vollkommen verkehrt darüber gekommen, so werde ich jetzt das Ganze durch ein von mir gemachtes Zitat ergänzen:
Lediglich habe ich Dich nur auf gewissen Gefahrenkriterien im Vorfeld hingewiesen, vielleicht auch, um Dir entsprechende Impulse zu geben.
Ich sage nur, mit Speck fängt man Mäuse und wer weiß denn schon, wer alles diese Umfrage so ließt? Nur so einmal am Rande erwähnt. :Grübel

Euch allen wünsche ich noch einen erholsamen Sonntag

Cheers, Klaus :Drink

Benutzeravatar
Blondes
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 171
Registriert: Mittwoch 23. Januar 2019, 12:33

Re: Umfrage mit Gewinn & Spende ans Forum

#21

Beitrag von Blondes » Sonntag 2. August 2020, 13:19

Alt-Phex hat geschrieben:
Freitag 31. Juli 2020, 01:01
§11 hat geschrieben:
Donnerstag 30. Juli 2020, 15:14
Wer weiss, vielleicht ist die Arbeitshypothese der Arbeit "das Thema der Weg in die Selbstständigkeit bei Hobbybrauern ist ein Reizthema zu dem jeder was zu sagen hat" oder eben "Selbstein- und - überschätzung in öffentlichen Online-Foren".
Das habe ich mir auch so gedacht. Löst schon einen gewissen Beissreflex aus wenn man das liest. :Wink

Ihr meint, es geht eigentlich um ganz was anderes? :Wink

Obwohl: potentieller Probierand für Anschlußforschung wär ich vielleicht:

"The purpose of this paper is to contribute to the discussion of transferring modern technology from industries such as logistics to the life of elderly in a way that they can understand, accept and make use of it."
Ebbing, T., & Cichosz, M. (2017).



Apropos: Kann mich bitte nochmal jemand dran erinnern, dass ich nicht wieder den Dampfstrahler benutze, wenn mir die Würze auf dem Weg von der Küche in den Gärkeller übergeschwappt iss? Ich vergess das jedes Mal!

Viele Grüße aus der Zielgruppe, Martin :Drink

toberlin
Neuling
Neuling
Beiträge: 6
Registriert: Sonntag 19. Juli 2020, 16:49

Re: Umfrage mit Gewinn & Spende ans Forum

#22

Beitrag von toberlin » Mittwoch 5. August 2020, 11:40

Liebe Runde,

ich habe mich etwas zurückgezogen. Wie Anfangs erwähnt möchte ich eben genau den Zweck der Umfrage noch nicht diskutieren, um mögliche Beeinflussung zu vermeiden. Andy und andere haben relevante Antworten auch schon ganz gut zusammengefasst. Weitere Infos habe ich ja schon für nach dem Abschluss versprochen. Dazu kommt dann noch, wie die von Martin angesprochene Untersuchung passt.

Bisher sind übrigens 86 Antworten eingegangen. Über mehr Meinungen (in der Umfrage) freue ich mich natürlich! :Drink

Am Rande: Was ist denn mit dem Dampfstrahler passiert? Boden und Wand nicht standhaft genug? :Shocked

Benutzeravatar
Blondes
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 171
Registriert: Mittwoch 23. Januar 2019, 12:33

Re: Umfrage mit Gewinn & Spende ans Forum

#23

Beitrag von Blondes » Mittwoch 5. August 2020, 20:09

Welcher Dampfstrahler...?!? :Smile



Viele Dingens,
Martin :Drink

toberlin
Neuling
Neuling
Beiträge: 6
Registriert: Sonntag 19. Juli 2020, 16:49

Re: Umfrage mit Gewinn & Spende ans Forum

#24

Beitrag von toberlin » Samstag 8. August 2020, 16:26

Liebe Hobbybrauer,

das letzte Wochenende dieser Umfrage ist angebrochen. Bisher sind 95 vollstandige Antworten eingegangen. Vielen Dank schon mal für die rege Beteiligung!

Falls noch jemand das liest und nicht bei dem schönen Wetter draußen sitzt: Über Eure Teilnahme würde ich mich nach wie vor freuen!
Vielleicht habt ihr ja Glück und gewinnt etwas. Dem Forum und meiner Arbeit kommt es auf jeden Fall zu Gute.

Ansonsten genießt das tolle Wetter!

@ Martin der hier ;-)
dass ich nicht wieder den Dampfstrahler benutze, wenn mir die Würze auf dem Weg von der Küche in den Gärkeller übergeschwappt iss?

Antworten