Cider und Zitronensaft?

Hier kommt alles rein, was woanders keinen Platz hat.
Antworten
Scraptor
Neuling
Neuling
Beiträge: 4
Registriert: Freitag 25. September 2020, 20:45

Cider und Zitronensaft?

#1

Beitrag von Scraptor » Freitag 25. September 2020, 21:11

Hallo liebe Brauergemeinde,

ich bin neu hier und habe auch schon die erste Frage.

Und zwar bin ich dieses Jahr ganz schlicht mit Äpfeln aus unserem Garten in meine Braukarriere gestartet.

Äpfel hab ich gesammelt und ohne pasteurisieren pressen lassen.

Daraus hab ich 30l klassischen Most und 18 Liter Cider angesetzt.

Beides hab ich nach den klassischen Beschreibungen aus dem Inet im Fass gären lassen.

Most, kein Problem.

Cider, hab ich noch eine Frage.


Den Cider habe ich jetzt im Fass durchgären lassen und bin am Ende bei 0-0,3 Brix.

Nun will ich den Cider in Flaschen abfüllen, um ihn karbonisieren zu lassen.

Nachsüßen werde ich mit Birekzucker, je nach Geschmack. Die Karbonisierung werd ich mit ca. 8g/l Haushaltszucker auf hoffentlich 6g Co2 /l vonstatten gehen lassen.


Nun zu meiner Frage.
Ich würde meinen Cider gerne vor der Flaschengärung mit Zitronensaft spritziger machen wollen.
Wenn ich nun Zitronensaft mit in die Flasche gebe, wird der enthaltene Fruchtzucker vergärt.
Bleibt dann die Zitronensäure und der Geschmack des Zitronensaft erhalten?
Und wieviel muss ich von meinen 8g Haushaltzucker abziehen, um den Zucker des Zitronensafts auszugleichen?

Ich bedanke mich schon jetzt für eure Hilfe.

Sollte ich noch was vergessen haben oder sollte es Fragen zu meinem Projekt geben, dann schreibt mir einfach.

Benutzeravatar
chaos-black
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 3153
Registriert: Dienstag 10. Juli 2012, 21:38
Wohnort: Berlin/Göttingen
Kontaktdaten:

Re: Cider und Zitronensaft?

#2

Beitrag von chaos-black » Samstag 26. September 2020, 10:32

Ich kann nicht viel dazu sagen, wie viel vom Zitronensaft an Geschmack übrig bleibt. Ich kann dir nur (aus Erfahrung) raten, dass du am besten erstmal den ausgegorenen Cider probieren solltest, bevor du da mehr Säure hinzufügst. Die Säure der Äpfel bleibt dir nämlich ohne den Gegenspieler der Süße erhalten und je nach Apfelsorte ist das alleine dann schon echt sauer.
Meine Hobbybrauerei: http://brauerei-flaschenpost.de/ (gerade offline)

Scraptor
Neuling
Neuling
Beiträge: 4
Registriert: Freitag 25. September 2020, 20:45

Re: Cider und Zitronensaft?

#3

Beitrag von Scraptor » Dienstag 29. September 2020, 14:09

Selbstverständlich werde ich den Cider erstmal probieren, bevor ich den Zitronensaft zusetze.

Sollte mir dann allerdings die Säure fehlen würde ich Zitronensaft zusetzen und frage mich jetzt wieviel davon wohl noch über bleibt.

Benutzeravatar
Beerkenauer
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 976
Registriert: Samstag 11. Februar 2017, 15:45
Wohnort: Südl Odenwald - Rhein-Neckar

Re: Cider und Zitronensaft?

#4

Beitrag von Beerkenauer » Dienstag 29. September 2020, 15:27

genau Versuch macht klug :thumbsup
musst aber bedenken, dass die Süße (oder besser Restsüße) der Zitrone von der Hefe weggeknabbert wird.
Was ich sagen will, wenn Du es mischst und probiert heisst es nicht, dass das am Ende immer noch so schmeckt.

Gruss

Stefan

ak59
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 528
Registriert: Sonntag 20. Oktober 2019, 12:36
Wohnort: Emskirchen

Re: Cider und Zitronensaft?

#5

Beitrag von ak59 » Donnerstag 1. Oktober 2020, 13:21

Hi,

wie wärs stattdessen mit einem Versuch mit Quittensaft? Geschmacklich näher am Apfel.

Gruß,

Andreas

Benutzeravatar
Beerkenauer
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 976
Registriert: Samstag 11. Februar 2017, 15:45
Wohnort: Südl Odenwald - Rhein-Neckar

Re: Cider und Zitronensaft?

#6

Beitrag von Beerkenauer » Donnerstag 1. Oktober 2020, 14:38

Hallo

Bei uns im Odenwald gibt es einen "hippen" Hersteller, der verkauft Apfelwein (schon fast ein wenig ciderig) mit Quitte. Super lecker. Die Kombi passt echt gut.

Stefan

Benutzeravatar
christianf
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 488
Registriert: Freitag 4. November 2016, 22:24

Re: Cider und Zitronensaft?

#7

Beitrag von christianf » Donnerstag 1. Oktober 2020, 14:40

Scraptor hat geschrieben:
Dienstag 29. September 2020, 14:09
Selbstverständlich werde ich den Cider erstmal probieren, bevor ich den Zitronensaft zusetze.

Sollte mir dann allerdings die Säure fehlen würde ich Zitronensaft zusetzen und frage mich jetzt wieviel davon wohl noch über bleibt.
Ich finde, ein durchgegorender Cider ist schon ganz schön "trocken" (aka. sauer), da braucht es keine zusätzliche Säure mehr. Eher weniger.

Antworten