Seite 1 von 1

Nachgärung mit Zucker bei extrem klarem Bier

Verfasst: Sonntag 18. Oktober 2020, 21:55
von Joemann
Hallo,

bei meinem aktuellen Sud hab ich zum ersten Mal mit Kühlspirale, Irish Moss, Cold Crash und Filtern beim ausschlagen gearbeitet.
Nach der Hauptgärung war das Bier beim abfüllen bereits sehr klar.
Einen Tag nach dem Abfüllen hab ich nochmal aufgeschüttelt, jetzt ist mittlerweile eine Woche der Nachgärung vergangen und ich habe bereits 3 Flaschen getrunken, mir ist aber bis jetzt nicht wirklich ein Anstieg der Kohlensäure aufgefallen und man schmeckt den Zucker noch deutlich.
Die Hauptgärung hat ca. 5 Tage gedauert bei 18°, die Nachgärung steht jetzt bei 20°.

Meine Befürchtung ist, dass nicht mehr genug Hefe übrig ist, sollte man da nicht wenigstens eine Trübung erkennen während der Nachgärung?
Heicardo Hell 1 Woche Nachgärung.JPG
Grüße
Joemann

Re: Nachgärung mit Zucker bei extrem klarem Bier

Verfasst: Sonntag 18. Oktober 2020, 23:12
von Kurt
Ein paar Hefezellen sind immer noch da. Bei so klaren Bieren aber wenige. Geduld und Raumtemperatur! Das kann 2 Wochen dauern bis die Kohlensäure voll da ist.

Re: Nachgärung mit Zucker bei extrem klarem Bier

Verfasst: Montag 19. Oktober 2020, 01:01
von Alt-Phex
Kann sogar mal 3-4 Wochen dauern. Da helfen nur Geduld und ein Flaschenmanometer.

Re: Nachgärung mit Zucker bei extrem klarem Bier

Verfasst: Montag 19. Oktober 2020, 07:32
von Rockska
Hab vor 4 Tagen auch mein bisher klarstes Bier nach der HG abgefüllt... US5, 10 Tage HG davon die letzten zwei Cold Crash.
Normal steigt der Druck in der Flasche immer auf ein Bar nach ein-zwei Tagen ich bin jetzt erst bei 0.5 und hatte auch schon Angst, dass das nix mehr wird.
Mit Zucker karbonisiert aber nutze Kronkorken, daher kann ich nix zugeben oder so. Ich warte mal :)

Re: Nachgärung mit Zucker bei extrem klarem Bier

Verfasst: Montag 19. Oktober 2020, 12:42
von Shortbreaker
Hatte ich auch schon. Trotz Raumtemperatur hat die Nachgärung bei einem meiner letzten Untergärigen sogar länger als die eigentlich Hauptgärung gedauert. Da ich davor bereits sehr langsame Nachgärungen hatte, hab ich mir dann Traubenzucker besorgt, in der Hoffnung, dass die Hefe diesen schneller verarbeitet. Bisher habe ich es aber noch gar nicht ausprobiert. Das letzte Bier hatte ich mit Speise karbonisiert und nur wenige Flaschen dann noch mit Haushaltszucker. Auch hier schien mir die Gärung mit Speise wieder deutlich schneller vonstatten zu gehen.

Beste Grüße
Tobias

Re: Nachgärung mit Zucker bei extrem klarem Bier

Verfasst: Montag 19. Oktober 2020, 22:58
von Joemann
Ich habe bisher auch mit Speise gearbeitet, hatte aber auch immer deutlich trübere Sude.
Ein Flaschenmanometer fehlt mir noch, das bau ich mir jetzt dann für den nächsten Sud, bei dem aktuellen hilfts aber nix mehr.

Denkt Ihr aufschütteln beschleunigt die NG, oder macht das keinen Unterschied?
Theoretisch könnte ich den restlichen Zucker ja spindeln wenn ich wieder mal eins trinke oder?

Sonst lass ich die NG jetzt einfach mal noch 2 Wochen laufen und werde dann nach Geschmack entscheiden wann sie vorbei ist.

Re: Nachgärung mit Zucker bei extrem klarem Bier

Verfasst: Dienstag 20. Oktober 2020, 07:31
von Rockska
Flaschenmanometer gibt es auch günstig bei Ebay als Info, da lohnt Selbstbau nicht.

Re: Nachgärung mit Zucker bei extrem klarem Bier

Verfasst: Dienstag 20. Oktober 2020, 08:22
von Shortbreaker
Aufschütteln hilft bei mir immer, sei es tatsächlich bei der schnelleren Gärung oder nur damit man das Gefühl hat, was getan zu haben.
In diesem Zusammenhang schau ich mir auch immer die Flaschen gegen das Licht an und ich bilde mir schon ein, dass ganz am Anfang da Zucker am Flaschenboden ist, sich aber schon nach wenigen Stunden bis Tagen eher ein Hefeflaum bildet, der dann auch etwas größer wird. Natürlich kann man damit nicht voraussagen, ob die Nachgärung durch ist, aber es zeigt sich, dass sich was tut (wenn das Bier beim Abfüllen wirklich klar war). Für die Manometerflasche nutze ich übrigens immer eine Weißglasbügelflasche, da kann man dann das ganze auch besser beobachten.

Re: Nachgärung mit Zucker bei extrem klarem Bier

Verfasst: Dienstag 20. Oktober 2020, 08:38
von guenter
Shortbreaker hat geschrieben:
Dienstag 20. Oktober 2020, 08:22
Für die Manometerflasche nutze ich übrigens immer eine Weißglasbügelflasche, da kann man dann das ganze auch besser beobachten.
Die Druckanzeige wird sich doch nicht ändern, oder? :Bigsmile (sorry - ich weiß schon was du meinst)

Aber hier bitte Vorsicht walten lassen: die weißen Flaschen sind nicht unbedingt für Bier ausgelegt, also eventuell nicht drucksicher. Und wenn nichts dabei steht, was den Druck angeht, nicht zum Brauen verwenden.

Beim Flaschenbauer steht z.B. bei den Bierflaschen folgendes: "Die Flasche ist bis zu einem Innendruck von 9 bar seitens des Herstellers geprüft und freigegeben." Es gibt natürlich auch helle Flaschen, welche für Bier geeignet sind, keine Frage. Wer gerne der Gärung zusieht, warum nicht? Eigent sich auch gut, Lichtgeschmack zu erleben :P

Re: Nachgärung mit Zucker bei extrem klarem Bier

Verfasst: Dienstag 20. Oktober 2020, 09:18
von integrator
guenter hat geschrieben:
Dienstag 20. Oktober 2020, 08:38
Shortbreaker hat geschrieben:
Dienstag 20. Oktober 2020, 08:22
Für die Manometerflasche nutze ich übrigens immer eine Weißglasbügelflasche, da kann man dann das ganze auch besser beobachten.
Aber hier bitte Vorsicht walten lassen: die weißen Flaschen sind nicht unbedingt für Bier ausgelegt, also eventuell nicht drucksicher. Und wenn nichts dabei steht, was den Druck angeht, nicht zum Brauen verwenden.

Beim Flaschenbauer steht z.B. bei den Bierflaschen folgendes: "Die Flasche ist bis zu einem Innendruck von 9 bar seitens des Herstellers geprüft und freigegeben." Es gibt natürlich auch helle Flaschen, welche für Bier geeignet sind, keine Frage. Wer gerne der Gärung zusieht, warum nicht? Eigent sich auch gut, Lichtgeschmack zu erleben :P
Meine Manometerflasche ist die weißen Flaschen von Flensburger. Die ist schön klein und ich kann die Sedimentierung sehen und bewerten. Nach ca. zwei Wochen wird dann die Manometerflasche verkostet und das Jungbier bewertet ... trinken in Lichtgeschwindigkeit :Wink

Re: Nachgärung mit Zucker bei extrem klarem Bier

Verfasst: Dienstag 20. Oktober 2020, 19:24
von riegelbrau
. trinken in Lichtgeschwindigkeit
:goodpost:

Re: Nachgärung mit Zucker bei extrem klarem Bier

Verfasst: Dienstag 20. Oktober 2020, 22:06
von BrauSachse
riegelbrau hat geschrieben:
Dienstag 20. Oktober 2020, 19:24
. trinken in Lichtgeschwindigkeit
:goodpost:
Ist der Geschmack, den man dann beim Trinken wahrnimmt, dieser „Lichtgeschmack“? :Wink

:Drink
Tilo