Gärbehälter bewegen vor dem abfüllen

Hier kommt alles rein, was woanders keinen Platz hat.
Antworten
Garagensud
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 10
Registriert: Freitag 26. März 2021, 16:09

Gärbehälter bewegen vor dem abfüllen

#1

Beitrag von Garagensud » Freitag 26. März 2021, 16:28

Hallo zusammen,
bin Neuling und mache am WE meine erstes Bier. Ein Pale Ale soll es werden. Den Gärbehälter stelle ich in den Heizraum da dort eine konstante Temperatur von 18°C herrscht.
Abfüllen möchte ich aber wieder in der Wohnung. Kann ich den Gärbehälter wieder nach oben tragen, dort 2-3 Stunden stehen lassen und anschließend abfüllen ohne dass Rückstände mit in die Flasche gelangen?
Ansonst hätte ich an umschlauchen in einen anderen Gärbehälter gedacht um die Rückstände zu filtern. Alledings bin ich mir nicht sicher ob das eine gute Idee ist, wegen Infektion. Dabei hätte ich den Schlauch am Hahn des 2. Behälters angeschlossen und ihn so von unten gefüllt ohne den Schlauch in den Gährbehalter zu legen.

Was meint Ihr dazu?

Vielen Dank schon fùr euren Beitrag. :Drink

M79576
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 136
Registriert: Montag 5. Oktober 2015, 11:16

Re: Gärbehälter bewegen vor dem abfüllen

#2

Beitrag von M79576 » Freitag 26. März 2021, 18:27

Hallo

Ja klar geht letzteres. Ich schlauche immer in einen zweiten Behälter um, in dem ich die berechnete Zuckerlösung vorgelegt habe. Denk dran wenn Du das Bier in der Wohnung aufwärmst, dass sich dann die für die Karbonisierung benötigte Zuckermenge ändern kann.

Hähne mit Schlauch verbinden. Zunächst langsam einlaufen lassen und das 2te Fass etwas kippen, dass das Bier nicht sprudelt
Sauberes 2tes Gefäss und Schlauch ist selbstverständlich. Ziel ist möglichst wenig Sauerstoff ins Bier bringen. Ich filtere nie beim Abfüllen, wozu auch? Lass das man lieber.

Viel Erfolg,

Michael

Benutzeravatar
schwarzwaldbrauer
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1037
Registriert: Donnerstag 4. Januar 2018, 21:01

Re: Gärbehälter bewegen vor dem abfüllen

#3

Beitrag von schwarzwaldbrauer » Freitag 26. März 2021, 18:35

Letzteres geht. Noch sicherer wäre, vom Gärbottich aus nicht über den Hahn abzuschlauchen sondern über einen Bierheber oder sonstigen Ansaugschlauch erst Mal über den Bottichrand und dann in den tiefer stehenden 2. Behälter mit der vorgelegten Zuckerlösung.
Vor dem Flaschenfüllen vorsichtiges Ümrühren nicht vergessen!
Grüßle Dieter
Brau, schau wem.

Garagensud
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 10
Registriert: Freitag 26. März 2021, 16:09

Re: Gärbehälter bewegen vor dem abfüllen

#4

Beitrag von Garagensud » Freitag 26. März 2021, 19:13

M79576 hat geschrieben:
Freitag 26. März 2021, 18:27
Hallo

Ja klar geht letzteres. Ich schlauche immer in einen zweiten Behälter um, in dem ich die berechnete Zuckerlösung vorgelegt habe. Denk dran wenn Du das Bier in der Wohnung aufwärmst, dass sich dann die für die Karbonisierung benötigte Zuckermenge ändern kann.

Hähne mit Schlauch verbinden. Zunächst langsam einlaufen lassen und das 2te Fass etwas kippen, dass das Bier nicht sprudelt
Sauberes 2tes Gefäss und Schlauch ist selbstverständlich. Ziel ist möglichst wenig Sauerstoff ins Bier bringen. Ich filtere nie beim Abfüllen, wozu auch? Lass das man lieber.

Viel Erfolg,

Michael


DANKE, aber was meinst du mit dem Karbonisieren und der Wohnungstemperatur? Ändert sich durch die Temperatur auch die Zuckerzugabe?

Bierchem
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 27
Registriert: Mittwoch 3. Februar 2021, 22:26
Wohnort: Marburg

Re: Gärbehälter bewegen vor dem abfüllen

#5

Beitrag von Bierchem » Freitag 26. März 2021, 19:28

Ja, durch höhere Temperaturen löst sich weniger CO2 im Bier.
Daher ist auch bei den Rechnern für die Carbonisierung die Temperatur anzugeben.
Wichtig ist die Temperatur des Biers nicht die deines Raums.

Mehrbier
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 289
Registriert: Mittwoch 4. Juli 2018, 22:34

Re: Gärbehälter bewegen vor dem abfüllen

#6

Beitrag von Mehrbier » Freitag 26. März 2021, 19:55

Die höchste Temperatur die dein Bier nach Ende der Gärung hatte um genau zu sein.
Gruß
Gerdi

„Kein neues Bier brauen, weil der Kühlschrank voll ist, ist aber auch keine gute Option.“

Garagensud
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 10
Registriert: Freitag 26. März 2021, 16:09

Re: Gärbehälter bewegen vor dem abfüllen

#7

Beitrag von Garagensud » Freitag 26. März 2021, 20:56

Das war mir nicht bewusst. Hab jetzt einen Rechner Online für die Karbonisierung gefunden. Prima.
Also mache ich das so: Fülle alles in den Gärbehälter und lass ihn dort ruhen. Ist die Gärung vollständig abgeschlossen schlauche ich in einen 2 Gärbehälter, natürlich clean und trage ihn in die Wohnung. Dort messe ich die Temperatur, gebe die berechnete Zuckermenge in die einzelnen Flaschen und fülle dann ab. Laut Rechner wären daß dann 2,4g pro Flasche O,33 bei 18’C für CO2 Gehalt von 5,5.
Oder ist es sinnvoller den Zucker in den 2. Gärbehälter zu geben?

Benutzeravatar
hyper472
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 2972
Registriert: Freitag 2. Oktober 2015, 22:33
Wohnort: Nürnberg

Re: Gärbehälter bewegen vor dem abfüllen

#8

Beitrag von hyper472 » Freitag 26. März 2021, 20:59

Das Umschlauchen geht. Nur von der Zuckerlösung rate ich ab. Das gibt immer wieder Fragen hier wegen ungleichmäßiger Durchmischung, was zu merkwürdigen Karbonisierungen führt.
Nimm lieber eine Dosierhilfe und fülle den Zucker direkt in die Flaschen. Spar Dir das rumgepansche...
Viele Grüße, Henning
"Das Bier aber macht das Fleisch des Menschen fett und gibt seinem Antlitz eine schöne Farbe durch die Kraft und den guten Saft des Getreides."
Hildegard von Bingen (1098-1179)

Benutzeravatar
guzzi-matz
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 119
Registriert: Dienstag 12. März 2019, 07:21

Re: Gärbehälter bewegen vor dem abfüllen

#9

Beitrag von guzzi-matz » Freitag 26. März 2021, 21:03

Ich würde im Heizungsraum in Flaschen füllen.
Wozu den Gärbehälter großartig bewegen und die Hefe dabei aufwirbeln ?
Die Flaschen bleiben doch nach dem Füllen eh noch ne Woche da in der Wärme stehen , zur Flaschengärung.

OS-Schlingel
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 741
Registriert: Sonntag 2. November 2014, 09:04
Wohnort: Lengerich

Re: Gärbehälter bewegen vor dem abfüllen

#10

Beitrag von OS-Schlingel » Freitag 26. März 2021, 21:44

...Umschlauchen nach der Hauptgärung.
Kein Problem wegen aufwirbelnder Hefe, Sedimente oder Brandhefe.
Hier könnte man auch noch Dry-Hoping (Hopfenstopfen) machen.
Und wie Hyper schon sagte, Dosierhilfe um Zucker in der Flasche vorzulegen.
Schönen Abend noch
Gruß Stephen
Or kindly when his credit's out
Surprise him with a pint of Stout
:Smile

M79576
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 136
Registriert: Montag 5. Oktober 2015, 11:16

Re: Gärbehälter bewegen vor dem abfüllen

#11

Beitrag von M79576 » Samstag 27. März 2021, 09:44

Anders als mit der immer wieder gepriesenen Dosierhilfe kannst du mit der Zuckerlösung recht genau die benötigte Menge einstellen, vorausgesetzt Du kennst das Jungbiervolumen im Gärbehälter und das Volumen der Hefe. Es lohnt sich diese Menge für zukünftige Sude zu ermitteln.

Wenn Du die Hähne des Gärbehälter und des 2ten Behälter (mit der vorgelegten Zuckerlösung) mit einem Schlauch verbindest, verteilt sich die Zuckerlösung im einströmenden Bier homogen. Mit Gepansche hat das nichts zu tun. Jeder hat halt seine eigenen Vorlieben, ich finde die Zuckergabe in die Flaschen weniger praktisch.

Benutzeravatar
BrauSachse
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 360
Registriert: Samstag 2. Mai 2020, 20:23
Wohnort: Taunus

Re: Gärbehälter bewegen vor dem abfüllen

#12

Beitrag von BrauSachse » Samstag 27. März 2021, 10:05

Garagensud hat geschrieben:
Freitag 26. März 2021, 16:28
Abfüllen möchte ich aber wieder in der Wohnung. Kann ich den Gärbehälter wieder nach oben tragen, dort 2-3 Stunden stehen lassen und anschließend abfüllen ..
Ja klar, das geht.
Garagensud hat geschrieben:
Freitag 26. März 2021, 16:28
ohne dass Rückstände mit in die Flasche gelangen?
Das hängt davon ab, wie vorsichtig du den Sud nach oben transportierst (und wie du abfüllst :Wink ). Falls du einen Kunststoff-Gäreimer hast, wird beim Hochheben der Boden "durchsacken" und beim Hinstellen wieder gerade gedrückt, was die Hefe etwas aufwirbelt. Aber wenn du ihn etwas stehen lässt, setzt sich die Hefe auch wieder. Bei stabileren Gärbehältern besteht dieses Problem nicht.

Zur Temperatur und Karbonisierung ist alles schon gesagt. Das auch erwähnte Abfüllen mit einem Bierheber macht es leichter, "hefearm" abzufüllen:

https://hobbybrauer.de/forum/viewtopic.php?f=7&t=11234

https://hobbybrauer.de/forum/viewtopic.php?t=16266

Viele Grüße
Tilo

Garagensud
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 10
Registriert: Freitag 26. März 2021, 16:09

Re: Gärbehälter bewegen vor dem abfüllen

#13

Beitrag von Garagensud » Montag 29. März 2021, 10:53

Habe mich entschlossen die Flaschen direkt im Heizraum abzufüllen. Herumtragen des Gärbehälter finde ich jetzt nicht mehr so eine gute Idee (dank eurer Tips).

Garagensud
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 10
Registriert: Freitag 26. März 2021, 16:09

Re: Gärbehälter bewegen vor dem abfüllen

#14

Beitrag von Garagensud » Donnerstag 1. April 2021, 17:18

Kurzes Update.....
Brauvorgang beendet und den Gärbehälter in den Heizungsraum gestellt bei 20*C Temperatur. Das ganze vor 3 Tagen schon. Jeden Tag habe ich einen Blick auf den Gärspund geworfen. Dieser blubbert sehr selten einmal, so circa 2 mal in der Minute. Gebraut habe ich ein IPA 20L, Gärbehälter benutze ich einen 32L und als Hefe habe ich Safale US-05 genommen. Nach dem Würzekochen hatte ich 12*Plato gemessen.
Zweifel nun ob die Gärung richtig funktioniert, also ob das blubbern so richtig ist? Es ist mein erstes Bier das ich gebraut habe.

Danke

Benutzeravatar
Commander8x
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 527
Registriert: Dienstag 10. Dezember 2019, 07:15
Wohnort: Saalfeld

Re: Gärbehälter bewegen vor dem abfüllen

#15

Beitrag von Commander8x » Donnerstag 1. April 2021, 19:24

Du solltest den Extraktgehalt deines Bieres kennen, messen kann man ihn mit einer Spindel oder einem Refraktometer. Dann kannst du die Frage selbst beantworten, ob die Gärung beendet ist (Extraktgehalt ändert sich nicht mehr)

Gruß Matthias
-----------------------------------------
Illegitimis non carborundum.

Benutzeravatar
dieck
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 57
Registriert: Samstag 9. Januar 2021, 20:06
Wohnort: Braunschweig

Re: Gärbehälter bewegen vor dem abfüllen

#16

Beitrag von dieck » Freitag 2. April 2021, 00:49

Was ich aus vielen gelesenen Forenposts und Anleitungen mitgenommen habe:
Die wichtigste Zutat beim Brauen ist Geduld.

Warte mal ne Woche ab, mess dann den Extraktgehalt, dann alle ~2-4 Tage nochmal bis er sich nicht mehr ändert.
Noch eher Anfänger in der Einkocher-Klasse. Läuterhexe im Plastikeimer. Brew Monk Edelstahl Gärfass frisch eingeweiht, und noch nicht fertig :)

Garagensud
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 10
Registriert: Freitag 26. März 2021, 16:09

Re: Gärbehälter bewegen vor dem abfüllen

#17

Beitrag von Garagensud » Montag 5. April 2021, 11:27

Seit Sonntag kein blubbern mehr zu sehen. Nun habe ich die Stammwürze gemessen, 3*Plato.
Ich werde in 2 Tagen nochmal messen ob sich der Wert weiter verändert hat.
Abfüllen kann ich aber erst am Sonntag, habe vorher keine Zeit. Kann ich das Jungbier noch so lange stehen lassen oder ist es zwingend notwendig es nach der 2. Messung in die Flaschen zur Nachgärung abzufüllen. Oder kann es auch in einen 2. Gärbehälter gefüllt werden um dort bis zum Sonntag auf mich zu warten?

Viele Grüsse und Danke euch für die hilfreichen Beiträge.
Chris

Benutzeravatar
dieck
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 57
Registriert: Samstag 9. Januar 2021, 20:06
Wohnort: Braunschweig

Re: Gärbehälter bewegen vor dem abfüllen

#18

Beitrag von dieck » Montag 5. April 2021, 11:59

Fertig vergärt, passiert soweit ich das weiß nicht mehr viel, das sollte stehen bleiben können.
Wenn 3° Plato jetzt so bleibt, dann weißt du ja auch noch nicht, wieviele Tage das Bier jetzt schon fertig war.

Wenn du Kapazität in Tiefkühler oder Kühlschrank hast, könntest du auch noch "Cold Crash" ausprobieren bei der Gelegenheit :)
Noch eher Anfänger in der Einkocher-Klasse. Läuterhexe im Plastikeimer. Brew Monk Edelstahl Gärfass frisch eingeweiht, und noch nicht fertig :)

Benutzeravatar
schwarzwaldbrauer
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1037
Registriert: Donnerstag 4. Januar 2018, 21:01

Re: Gärbehälter bewegen vor dem abfüllen

#19

Beitrag von schwarzwaldbrauer » Montag 5. April 2021, 12:00

Hallo Chris,
wenn du in den nächsten Tagen sowieso keine Zeit zum Abfüllen hast, dann lass das an besten zu und messe erst vorsichtshalber am Abfülltag nochmal.

Grüßle Dieter
Brau, schau wem.

Benutzeravatar
hyper472
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 2972
Registriert: Freitag 2. Oktober 2015, 22:33
Wohnort: Nürnberg

Re: Gärbehälter bewegen vor dem abfüllen

#20

Beitrag von hyper472 » Montag 5. April 2021, 12:20

schwarzwaldbrauer hat geschrieben:
Montag 5. April 2021, 12:00
Hallo Chris,
wenn du in den nächsten Tagen sowieso keine Zeit zum Abfüllen hast, dann lass das an besten zu und messe erst vorsichtshalber am Abfülltag nochmal.

Grüßle Dieter
Genau so!
Es ist empfehlenswert, den Bottich schon jetzt dort hinzustellen, wo Du abfüllen wirst. Evtl. jetzt schon etwas schräg. Bis Sonntag hat sich alles wieder schön unten abgesetzt.
Viele Grüße, Henning
"Das Bier aber macht das Fleisch des Menschen fett und gibt seinem Antlitz eine schöne Farbe durch die Kraft und den guten Saft des Getreides."
Hildegard von Bingen (1098-1179)

Antworten