Kleiner Brauhelfer und Laktose

Hier kommt alles rein, was woanders keinen Platz hat.
Antworten
juju1337
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 172
Registriert: Mittwoch 15. Mai 2019, 15:59

Kleiner Brauhelfer und Laktose

#1

Beitrag von juju1337 » Mittwoch 31. März 2021, 16:43

Hallo zusammen,

ich nutze den KBH und habe eine Frage zum Thema Zugabe von Laktose.
Kann ich den KBH dazu bewegen, mir die zusätzlichen °P des Milchzuckers mit einzuberechnen? Oder muss ich die immer manuell dazurechnen?
Ich habe den Milchzucker im "Kochen"-Tab dazu gegeben, in den Braudaten änderte sich dadurch aber nichts... Ist wahrscheinlich nicht implementiert, oder?
Also muss ich wahrscheinlich meinen Sud durchrechnen (lassen) ohne Milchzucker und bei den Messungen im Gärverlauf den wieder rausrechnen, korrekt?

Benutzeravatar
Ladeberger
Moderator
Moderator
Beiträge: 6422
Registriert: Dienstag 20. November 2012, 18:29

Re: Kleiner Brauhelfer und Laktose

#2

Beitrag von Ladeberger » Mittwoch 31. März 2021, 18:28

Ich kenne den KBH Version 2 zwar nicht, aber früher wurde der Extrakt von weiteren Zutaten bei der Schüttung in Abzug gebracht. Damit man eben wieder auf die eingestellte Stammwürze kommt.

Gruß
Andy

Benutzeravatar
BrauWastlKoeln
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 231
Registriert: Donnerstag 2. März 2017, 03:18
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Kleiner Brauhelfer und Laktose

#3

Beitrag von BrauWastlKoeln » Mittwoch 31. März 2021, 18:35

Wenn du den mit der passenden Ausbeute (auf der Packung steht 95% Zucker) einträgst, dann wird der berücksichtigt.
.
2021033118340400.jpg

juju1337
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 172
Registriert: Mittwoch 15. Mai 2019, 15:59

Re: Kleiner Brauhelfer und Laktose

#4

Beitrag von juju1337 » Mittwoch 31. März 2021, 18:53

Ah, OK. Aber es wird wahrscheinlich nicht berücksichtigt, dass der unvergärbar ist, oder? Also für den EVG etc.

Benutzeravatar
BrauWastlKoeln
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 231
Registriert: Donnerstag 2. März 2017, 03:18
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Kleiner Brauhelfer und Laktose

#5

Beitrag von BrauWastlKoeln » Mittwoch 31. März 2021, 19:01

Dein EVG wird natürlich schlechter sein, da du einen höheren unvergärbaren Anteil drin hast. Wo der unvergärbare Teil herkommt - länger bei 72°C gemaischt oder unvergärbaren Zucker zugefügt - ist egal. Aber die Messwerte und der Alkoholgehalt werden stimmen, da der Milchzucker deine Stammwürze erhöht und auch deinen Restextrakt.

juju1337
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 172
Registriert: Mittwoch 15. Mai 2019, 15:59

Re: Kleiner Brauhelfer und Laktose

#6

Beitrag von juju1337 » Mittwoch 31. März 2021, 19:16

Muss ich die Laktose dann in der Schüttung mit angeben oder wird die auch berücksichtigt, wenn ich sie beim Kochen eintrage? Sonst passen ja die ganzen Werte nicht für Zielstammwürze usw.

Benutzeravatar
BrauWastlKoeln
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 231
Registriert: Donnerstag 2. März 2017, 03:18
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Kleiner Brauhelfer und Laktose

#7

Beitrag von BrauWastlKoeln » Mittwoch 31. März 2021, 19:23

Da wo du es zugibt. Hier ein Beispiel beim Kochen. Das sieht das auf der rechten Seite bei mir so aus. Als Stammwürze habe ich 14°P vorgegeben und der KBH rechnet dann aus, was vom Zucker kommt und zieht das vom Malz ab.
.
2021033119210400.jpg

juju1337
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 172
Registriert: Mittwoch 15. Mai 2019, 15:59

Re: Kleiner Brauhelfer und Laktose

#8

Beitrag von juju1337 » Mittwoch 31. März 2021, 19:38

Cooooole Sache, gleich mal ausprobieren

juju1337
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 172
Registriert: Mittwoch 15. Mai 2019, 15:59

Re: Kleiner Brauhelfer und Laktose

#9

Beitrag von juju1337 » Mittwoch 31. März 2021, 20:05

Hmm OK, er berücksichtigt das für die StW, aber der berechnete Alkoholgehalt stimmt natürlich nicht, weil der ja nicht vergoren wird. Hmhm.
Aber ja, unvergärbare Zucker aus höheren Rasttemperaturen o.Ä. werden ja auch nicht berücksichtigt. Insofern hilft das nur bedingt zur Planung :Grübel

Benutzeravatar
BrauWastlKoeln
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 231
Registriert: Donnerstag 2. März 2017, 03:18
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Kleiner Brauhelfer und Laktose

#10

Beitrag von BrauWastlKoeln » Mittwoch 31. März 2021, 20:47

Doch, der Alkoholgehalt stimmt. Zumindest der aus deinem Messungen. Denn die Differenz aus Stammwürze und Restextrakt bleibt ja gleich und aus der Differenz berechnest den Alkohol.

Der vorhergesagte Alkoholgehalt kann natürlich abweichen, da musst du im Rezept einen niedrigeren EVG annehmen, wenn du den vorher schätzen möchtest.

juju1337
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 172
Registriert: Mittwoch 15. Mai 2019, 15:59

Re: Kleiner Brauhelfer und Laktose

#11

Beitrag von juju1337 » Mittwoch 31. März 2021, 20:48

Ja, das meinte ich. Aber um wieviel ich den EVG dann anpassen müsste, ist schwierig zu berechnen...

JackFrost
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 2097
Registriert: Dienstag 15. Mai 2018, 18:10

Re: Kleiner Brauhelfer und Laktose

#12

Beitrag von JackFrost » Donnerstag 1. April 2021, 05:23

juju1337 hat geschrieben:
Mittwoch 31. März 2021, 20:48
Ja, das meinte ich. Aber um wieviel ich den EVG dann anpassen müsste, ist schwierig zu berechnen...
Wenn du die Hefe kennst und auch den EVG ohne den Milchzucker kennst, so das du dich orientieren kannst, dann ist die Berechnung nicht so schwer.

Angenommen du hast 13‘P und eine EVG von 76% ergibt einen Rest von 3,12 m/m %. Wenn du nun 1‘P an nicht vergärbaren Zucker hinzufügst hast du 14‘P und am Ende etwas 4,12 m/m% was eine EVG von 70,6%

Gruß JackFrost
Meine Hardware:
eManometer
IDS2 ohne CBPi
Magnetrührer
Ss-Brewtech 10 Gal Topf
IDS2 Induktionsplatte

Antworten