Hilfe! Wann nachgärung?

Hier kommt alles rein, was woanders keinen Platz hat.
Antworten
Hobbybrewer
Neuling
Neuling
Beiträge: 4
Registriert: Samstag 26. Dezember 2020, 14:32

Hilfe! Wann nachgärung?

#1

Beitrag von Hobbybrewer » Samstag 3. April 2021, 16:37

Hi,
Mein 2ter brauversuch ist seit 3 Wochen in der Hg. Benutzt wurde untergärige hefe, welche nach 16 Stunden aktiv war. Ich habe noch keine Messgeräte gekauft und habe jetzt die Frage ob ich es schon in die ng geben kann. Danke im voraus. :thumbsup
20210403_163205.jpg
Dateianhänge
20210403_163156.jpg

Benutzeravatar
guenter
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 955
Registriert: Sonntag 21. August 2016, 11:30

Re: Hilfe! Wann nachgärung?

#2

Beitrag von guenter » Samstag 3. April 2021, 16:44

Das hast du schon mal gefragt:
https://hobbybrauer.de/forum/viewtopic. ... 76#p407676

Kauf dir endlich ein Messgerät und mach es richtig.
Bier trinken ist besser als Quark reden! :Drink

Benutzeravatar
Boludo
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 18562
Registriert: Mittwoch 12. November 2008, 20:55

Re: Hilfe! Wann nachgärung?

#3

Beitrag von Boludo » Samstag 3. April 2021, 16:57

Ich geh kurz meine Kristallkugel aus den Keller holen und entstauben, dauert kurz.

Benutzeravatar
Terlon
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 225
Registriert: Samstag 13. Juni 2015, 19:52

Re: Hilfe! Wann nachgärung?

#4

Beitrag von Terlon » Samstag 3. April 2021, 18:08

Welche Hefe bei welcher Temperatur?
GGf wärmer stellen und...... ein Messgerät kaufen.
Gruß
Olli
*******
Ich braue nicht nach dem RHG, aber ohne Chemie!

Benutzeravatar
Alt-Phex
Moderator
Moderator
Beiträge: 9022
Registriert: Mittwoch 1. Februar 2012, 01:05
Wohnort: Düsseldorf

Re: Hilfe! Wann nachgärung?

#5

Beitrag von Alt-Phex » Samstag 3. April 2021, 19:10

Ohne Messgeräte kann man nunmal nicht vernünftig brauen. Keiner kann oder wird dir sagen wann du Abfüllen kannst. Niemand wird die Verantwortung übernehmen wollen wenn dir die Flaschen um die Ohren fliegen. Spindel und/oder Refraktometer bestellen und den Sud bis dahin in Ruhe lassen. Dann sehen wir weiter.
"Viele Biere werden am Etikettierer gemacht"

Benutzeravatar
Boludo
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 18562
Registriert: Mittwoch 12. November 2008, 20:55

Re: Hilfe! Wann nachgärung?

#6

Beitrag von Boludo » Samstag 3. April 2021, 22:56

Alt-Phex hat geschrieben:
Samstag 3. April 2021, 19:10
Ohne Messgeräte kann man nunmal nicht vernünftig brauen. Keiner kann oder wird dir sagen wann du Abfüllen kannst. Niemand wird die Verantwortung übernehmen wollen wenn dir die Flaschen um die Ohren fliegen. Spindel und/oder Refraktometer bestellen und den Sud bis dahin in Ruhe lassen. Dann sehen wir weiter.
Dann fehlt aber immer noch die Stammwürze, um den Vergärungsgrad abschätzen zu können.
Wenn man Spindel und Refraktometer hat, kann man allerdings die Stammwürze berechnen, wenn man den Alkoholfehler rückwärts rechnet. Gab da mal ein Tool von Earl.
Aber wenn es für ein Messgerät nicht reicht, sind zwei wohl erst recht zuviel verlangt.
Auf jeden Fall sind da noch Bläschen drauf. Auch die können nur durch eine Temperaturerhöhung kommen, aber im Zweifelsfall lieber nicht Abfüllen.

Stefan

Benutzeravatar
Alt-Phex
Moderator
Moderator
Beiträge: 9022
Registriert: Mittwoch 1. Februar 2012, 01:05
Wohnort: Düsseldorf

Re: Hilfe! Wann nachgärung?

#7

Beitrag von Alt-Phex » Sonntag 4. April 2021, 11:05

Boludo hat geschrieben:
Samstag 3. April 2021, 22:56
Dann fehlt aber immer noch die Stammwürze, um den Vergärungsgrad abschätzen zu können.
Da hast natürlich absolut recht. Aber wenigstens kann man feststellen ob noch Extrakt abgebaut wird oder nicht. Ein Blindflug bleibt es dennoch. :Greets
"Viele Biere werden am Etikettierer gemacht"

Benutzeravatar
Snowman
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 331
Registriert: Freitag 15. August 2014, 10:00

Re: Hilfe! Wann nachgärung?

#8

Beitrag von Snowman » Sonntag 4. April 2021, 11:18

Ganz einfach:

Wer nicht misst, kriegt auch keine Nachgärung!

Du kannst es ja auch schon so trinken...

Benutzeravatar
olibaer
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2443
Registriert: Dienstag 6. April 2004, 00:49
Kontaktdaten:

Re: Hilfe! Wann nachgärung?

#9

Beitrag von olibaer » Sonntag 4. April 2021, 11:46

Boludo hat geschrieben:
Samstag 3. April 2021, 22:56
Wenn man Spindel und Refraktometer hat, kann man allerdings die Stammwürze berechnen, wenn man den Alkoholfehler rückwärts rechnet. Gab da mal ein Tool von Earl.
Stefan
Die Tools von Earl Scheid gibt es hier:
http://hb-tauschboerse.bplaced.net/Downloads.htm
Ich glaube es war "RefraktoSP_2.9.exe" die das kann.

Alternativ dazu kann man sich Umrechnungstabellen runterladen. Zu finden im Abschnitt "Tabellen zur Ermittlung des scheinbaren Restextrakt per Refraktometer"

Ein weiteres Tool, dass in diesem Umfeld sehr nützlich sein kann, das ist die App "Refracto":
https://mschmidt.me/refracto.html

Grafisch super aufbereitet und intuitiv zu bedienen, allerdings nur als iOS-App verfügbar.


Anmerkung:
Grundsätzlich lässt sich mit jedem Tool das eine Bieranalyse mit dem Refraktometer anbietet aus dem bekannten Spindelwert Es% und dem bekannten Brix-Wert für den Es% eine komplette Bieranalyse zurückrechnen. Man muss nur etwas mit dem Eingabeparameter "Stammwürze in Brix" spielen. Gespielt werden muss so lange, bis der vom Tool berechnete Extrakt scheinbar Es% zum abgelesenen Spindelwert Es% passt.

Exemplarisch habe ich das mal auf den MuMM-Seiten gemacht. Gespindelt wurde ein Es von 3% und das Refraktometer hat für die selbe Probe 6,7 Brix angezeigt. Die 6,7 Brix werden im Rechner erfasst und gespielt wird an der Stammwürze, bis ein Es von 3% berechnet wird:

PausBrixundEs.PNG
PausBrixundEs.PNG (42.23 KiB) 329 mal betrachtet
Quelle: https://www.maischemalzundmehr.de/index ... fgbrix=6.7

Bei 13 Brix für die Stammwürze hat der Refraktometerwert 6,7 zum Spindelwert 3,0 gepasst. Das wars.
Gruss
Oli
_____________________________
http://www.brewrecipedeveloper.de

Brauwasser - bitte hier entlang
Gärschwierigkeiten - bitte hier entlang
Grundlagen Karbonisierung - bitte hier entlang
Rezeptberatung anfragen - bitte hier entlang

Benutzeravatar
Hpm
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 90
Registriert: Montag 6. März 2017, 19:32

Re: Hilfe! Wann nachgärung?

#10

Beitrag von Hpm » Dienstag 6. April 2021, 08:06

Hi

wenn er nix hat und nix kann hilft nur eines, nix tun und nochmal 2 Wochen warten.
Dann weiß er zwar immer noch nix, aber die Chance das es nix wird ist geringer.

Gruss aus dem Süden.

Antworten