4. Sud in folge ohne richtige Verzuckerung

Hier kommt alles rein, was woanders keinen Platz hat.
Antworten
jense1234
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 25
Registriert: Sonntag 7. Februar 2016, 20:53

4. Sud in folge ohne richtige Verzuckerung

#1

Beitrag von jense1234 » Freitag 24. September 2021, 16:26

Moin,
ich braue seit 2016 aber langsam bin ich am verzweifeln. Mein letztes Rezept bestand aus.
60% Pilsener
10% Carahell
15% Weizen
5 % Haferflocken
und der Rest aus Münchener

15 min. Weizenrast
90 min. Kombierast

die 90 min. habe ich schon ausgeweitet. Aber es tut sich nichts. Der Jod Test ist tief schwarz und der Sud ist auch nach langer Zeit sehr trüb. Auch der Geschmackstest ist nicht so richtig süß.
Ich denke, das kann mal passieren aber jetzt das 4. mal in Folge? Kann Malz nach kurzer Zeit auch verderben? Ich lager es immer sehr trocken bei Raumtemperatur. Oder was kann man noch falsch machen?

Liebe Grüße
Jens

Benutzeravatar
guenter
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 1024
Registriert: Sonntag 21. August 2016, 11:30

Re: 4. Sud in folge ohne richtige Verzuckerung

#2

Beitrag von guenter » Freitag 24. September 2021, 16:49

jense1234 hat geschrieben:
Freitag 24. September 2021, 16:26
Ich denke, das kann mal passieren aber jetzt das 4. mal in Folge? Kann Malz nach kurzer Zeit auch verderben? Ich lager es immer sehr trocken bei Raumtemperatur. Oder was kann man noch falsch machen?
Thermometer kaputt?
Bier trinken ist besser als Quark reden! :Drink

jense1234
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 25
Registriert: Sonntag 7. Februar 2016, 20:53

Re: 4. Sud in folge ohne richtige Verzuckerung

#3

Beitrag von jense1234 » Freitag 24. September 2021, 17:03

guenter hat geschrieben:
Freitag 24. September 2021, 16:49
jense1234 hat geschrieben:
Freitag 24. September 2021, 16:26
Ich denke, das kann mal passieren aber jetzt das 4. mal in Folge? Kann Malz nach kurzer Zeit auch verderben? Ich lager es immer sehr trocken bei Raumtemperatur. Oder was kann man noch falsch machen?
Thermometer kaputt?
Habe ich schon kontrolliert. Thermometer ist ok

Benutzeravatar
schwarzwaldbrauer
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1268
Registriert: Donnerstag 4. Januar 2018, 21:01

Re: 4. Sud in folge ohne richtige Verzuckerung

#4

Beitrag von schwarzwaldbrauer » Freitag 24. September 2021, 18:23

Ist die Schrotung zu grob?
Grüßle Dieter
Brau, schau wem.

Benutzeravatar
Commander8x
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 728
Registriert: Dienstag 10. Dezember 2019, 07:15
Wohnort: Saalfeld

Re: 4. Sud in folge ohne richtige Verzuckerung

#5

Beitrag von Commander8x » Freitag 24. September 2021, 18:34

Wie alt ist das Malz, und wie wurde es gelagert?

Gruß Matthias
-----------------------------------------
Illegitimis non carborundum.

Whaip
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 52
Registriert: Sonntag 1. November 2020, 19:19

Re: 4. Sud in folge ohne richtige Verzuckerung

#6

Beitrag von Whaip » Freitag 24. September 2021, 19:05

jense1234 hat geschrieben:
Freitag 24. September 2021, 17:03

Habe ich schon kontrolliert. Thermometer ist ok
Hi,
wie genau hast du das überprüft?
Und was benutzt du für ein Thermometer?

Benutzeravatar
afri
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 4984
Registriert: Donnerstag 17. Januar 2013, 21:19
Wohnort: 31840 Hessisch Oldendorf

Re: 4. Sud in folge ohne richtige Verzuckerung

#7

Beitrag von afri » Freitag 24. September 2021, 22:17

Commander8x hat geschrieben:
Freitag 24. September 2021, 18:34
Wie alt ist das Malz, und wie wurde es gelagert?
Malz (heile Körner) ist trocken bzw. luftdicht gelagert fast unendlich haltbar. Dennoch ist die Frage berechtigt.

Wasser ist das gleiche wie sonst auch? Schrot selbst gemacht oder fertig geschroten gekauft? Falls letzteres, wie lange Zeit zwischen Lieferung und Brautag?

Vielleicht ist auch das Jod kaputt. Ich mache daher beim Einmaischen eine Probe, die sich färben muss und eine beim Maischende, wo sich nichts färben darf. Kleiner Test, etwas Mehl mit Wasser mischen, Jod rein: sollte sich färben. Etwas Zucker mit Wasser mischen und Jod rein: sollte klar bleiben.
Achim
Bier ist ein Stück Lebenskraft!

Benutzeravatar
Barney Gumble
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1904
Registriert: Freitag 20. August 2010, 15:46
Wohnort: Minga

Re: 4. Sud in folge ohne richtige Verzuckerung

#8

Beitrag von Barney Gumble » Freitag 24. September 2021, 23:16

Also ich habe das mal gehabt, einfache Ursache: hatte Rohfrucht für Malz gehalten.. Säcke schlecht beschriftet..
:puzz
Als ich von den schlimmen Folgen des Trinkens las, gab ich es sofort auf - das Lesen! (frei nach Henry Youngman)
Wenn ich nicht gleich antworte, liege ich unterm Zapfhahn :Bigsmile

Benutzeravatar
Alt-Phex
Moderator
Moderator
Beiträge: 9199
Registriert: Mittwoch 1. Februar 2012, 01:05
Wohnort: Düsseldorf

Re: 4. Sud in folge ohne richtige Verzuckerung

#9

Beitrag von Alt-Phex » Freitag 24. September 2021, 23:36

Was war vor den vier Suden anders, hast du irgendwas verändert?
"Viele Biere werden am Etikettierer gemacht"

OS-Schlingel
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 788
Registriert: Sonntag 2. November 2014, 09:04
Wohnort: Lengerich

Re: 4. Sud in folge ohne richtige Verzuckerung

#10

Beitrag von OS-Schlingel » Samstag 25. September 2021, 09:09

Hallo Jens,
vielleicht einfach mal das Malz geschrotet bestellen?
Neues Brauerjod?
Sauermalz für ph Absenkung und und ein ph Meter oder Teststreifen? (...setzt allerdings eine Wasseranalyse der Wasserwerke voraus)

Absolute Nothilfe wäre ein vorbereiteter Enzymbooster vor dem Abmaischen.

Gruß Stephen
Or kindly when his credit's out
Surprise him with a pint of Stout
:Smile

jense1234
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 25
Registriert: Sonntag 7. Februar 2016, 20:53

Re: 4. Sud in folge ohne richtige Verzuckerung

#11

Beitrag von jense1234 » Samstag 25. September 2021, 09:54

Danke für die vielen Tipps. Ich werde sie beim nächsten mal alle berücksichtigen. Ich hatte 10 kg Münchener Malz versehentlich geschrotet bestellt habe. die hatte ich bei den besagten Bieren mit aufgebracht. ich habe mal die Bestellung rausgesucht und die lag ein Jahr zurück. evtl. war das die Ursache. Ich werde mir Heute jedenfalls eine Kiste Bier kaufen. Vielleicht bekomme ich denn wieder Lust mein eigenes Bier zu brauen.

Ich wünsche euch ein Schönen Wochenende und nochmal danke für die Tipps
Jens

bwanapombe
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 993
Registriert: Dienstag 4. November 2014, 10:19

Re: 4. Sud in folge ohne richtige Verzuckerung

#12

Beitrag von bwanapombe » Samstag 25. September 2021, 10:48

Ich wüsste keinen Grund, warum 10% altes MüMa-Schrot eine sonst enzymatisch einwandfreie Schüttung kaputt machen sollten.

Man müsste mit der Temperatur schon sehr daneben liegen, damit die 75% enzymreiches Malz nicht irgendwann die Maische verzuckern.

Das PiMa könnte man auch mal versuchsweise ersetzen. Aber mein erster Verdacht läge auf den Temperaturen. Welche hast Du denn protokolliert?

Dirk
Stay thirsty!

jense1234
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 25
Registriert: Sonntag 7. Februar 2016, 20:53

Re: 4. Sud in folge ohne richtige Verzuckerung

#13

Beitrag von jense1234 » Samstag 25. September 2021, 17:07

45°C 15 min.
67°C Gefühle 2 Stunden. Ich habe dann nochmal 1 Stunde bei 72 Grad dran gehangen aber immer noch schwarz wie die Nacht. In einem Parallel Versuch habe ich ca. 2 kg Pilsener Malz mit gleichem Thermometer 45 min. bei 63°C und das Ergebnis war orangefarbener Jod Test. Ich weis leider auch nicht woran es liegen mag. Mein Malz bestand ist jetzt alle und dann werde ich immer passend bestellen.

Gruß
Jens

JackFrost
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 2385
Registriert: Dienstag 15. Mai 2018, 18:10

Re: 4. Sud in folge ohne richtige Verzuckerung

#14

Beitrag von JackFrost » Samstag 25. September 2021, 18:09

jense1234 hat geschrieben:
Samstag 25. September 2021, 17:07
45°C 15 min.
67°C Gefühle 2 Stunden. Ich habe dann nochmal 1 Stunde bei 72 Grad dran gehangen aber immer noch schwarz wie die Nacht. In einem Parallel Versuch habe ich ca. 2 kg Pilsener Malz mit gleichem Thermometer 45 min. bei 63°C und das Ergebnis war orangefarbener Jod Test. Ich weis leider auch nicht woran es liegen mag. Mein Malz bestand ist jetzt alle und dann werde ich immer passend bestellen.

Gruß
Jens
Wie hast du du dein Thermometer überprüft ?

Wenn es bei 63‘C Iodneutral wird und bei 67‘C nicht klingt das eher nach Thermometer.

Gruß JackFrost
Meine Hardware:
eManometer
IDS2 ohne CBPi
Magnetrührer
Ss-Brewtech 10 Gal Topf
IDS2 Induktionsplatte

jense1234
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 25
Registriert: Sonntag 7. Februar 2016, 20:53

Re: 4. Sud in folge ohne richtige Verzuckerung

#15

Beitrag von jense1234 » Sonntag 26. September 2021, 15:00

Ich habe 3 Thermometer benutz alle haben +-0,5 Grad das gleich angezeigt. Das würde ich also ausschließen

sam2nd
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 37
Registriert: Freitag 9. Oktober 2020, 11:44
Wohnort: Freiburg

Re: 4. Sud in folge ohne richtige Verzuckerung

#16

Beitrag von sam2nd » Montag 27. September 2021, 13:00

Hm - hatte etwas Ähnliches bei meinen Brewzilla- hatte aus purer Blödheit zu fein geschrotet. Das war dein ein dicker Brei im Malzrohr durch den nichts durchfließt. Nach 2h und immer noch nicht Jod normal, hab ich alles in die Tonne gekloppt und aufgeräumt.

Hast du ein Malzrohrsystem?

Benutzeravatar
Seed7
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 3224
Registriert: Dienstag 2. April 2013, 18:28
Kontaktdaten:

Re: 4. Sud in folge ohne richtige Verzuckerung

#17

Beitrag von Seed7 » Montag 27. September 2021, 16:56

Jens,
meine glaskugel kann ich mal wieder nicht finden und es ist ein wenig ein ratespiel. Kannst du bitte die voellige rezeptur inclusive wassermengen, ausschlagsmengen, platomessungen usw. geben?

mach einen kleinen versuch mit 100g vom pilsmalz (geschrottet (kann auch sehr fein geschrottet)) in 0,5 l wasser 65C und messe alle 5 min plato/SG.

Ingo
"Wabi-Sabi" braucht das Bier.

jense1234
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 25
Registriert: Sonntag 7. Februar 2016, 20:53

Re: 4. Sud in folge ohne richtige Verzuckerung

#18

Beitrag von jense1234 » Dienstag 28. September 2021, 08:44

sam2nd hat geschrieben:
Montag 27. September 2021, 13:00
Hm - hatte etwas Ähnliches bei meinen Brewzilla- hatte aus purer Blödheit zu fein geschrotet. Das war dein ein dicker Brei im Malzrohr durch den nichts durchfließt. Nach 2h und immer noch nicht Jod normal, hab ich alles in die Tonne gekloppt und aufgeräumt.

Hast du ein Malzrohrsystem?
Mein Mühle hat ein Spaltmaß von 1,4mm. Man kann sie auch verstellen, hat aber immer gut funktioniert. Ein Malzrohrsystem habe ich nicht.
Dateianhänge
Mühle.jpg

jense1234
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 25
Registriert: Sonntag 7. Februar 2016, 20:53

Re: 4. Sud in folge ohne richtige Verzuckerung

#19

Beitrag von jense1234 » Dienstag 28. September 2021, 09:02

Seed7 hat geschrieben:
Montag 27. September 2021, 16:56
Jens,
meine glaskugel kann ich mal wieder nicht finden und es ist ein wenig ein ratespiel. Kannst du bitte die voellige rezeptur inclusive wassermengen, ausschlagsmengen, platomessungen usw. geben?

mach einen kleinen versuch mit 100g vom pilsmalz (geschrottet (kann auch sehr fein geschrottet)) in 0,5 l wasser 65C und messe alle 5 min plato/SG.

Ingo
Hallo Ingo,
das Rezept habe ich aus lauter Frust gelöscht.

Benutzeravatar
Seed7
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 3224
Registriert: Dienstag 2. April 2013, 18:28
Kontaktdaten:

Re: 4. Sud in folge ohne richtige Verzuckerung

#20

Beitrag von Seed7 » Dienstag 28. September 2021, 18:13

jense1234 hat geschrieben:
Dienstag 28. September 2021, 09:02
das Rezept habe ich aus lauter Frust gelöscht.
Als ich noch in der (kunst) akademie war stand ich mal mit meinem professor fuer meine leinwand. Was denkst du? Mmmm, das teil hier ist gut gelungen war meine antwort. Seine reaktion, ja. Uebermale es mit schwartz.

Gelungenes (zufall?) kan man wegwerfen. Was nicht gut ist nicht. Daran muss man weiter arbeiten und davon lernen.

mach den test mit dem pilsmalz.

Ingo (der die frust versteht)
"Wabi-Sabi" braucht das Bier.

Antworten