Was braut Ihr am WE?

Hier kommt alles rein, was woanders keinen Platz hat.
Benutzeravatar
Braufuzi
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 304
Registriert: Freitag 9. September 2016, 10:48
Wohnort: Vorarlberg/Österreich

Re: Was braut Ihr am WE?

#1751

Beitrag von Braufuzi » Freitag 28. Dezember 2018, 13:09

20181228_130332.jpg
Bei mir läuft gerade das Läutern für ein Altbier.Mit Spalter Select wird gehopft und mit der Gozdawa German Alt 9 vergoren.
Der kluge Mensch,so glaube mir,
der braut und trinkt
sein eigenes Bier!
:Drink

Benutzeravatar
glassart
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1444
Registriert: Mittwoch 1. Juli 2015, 11:50

Re: Was braut Ihr am WE?

#1752

Beitrag von glassart » Freitag 28. Dezember 2018, 13:14

morgen ein böhmisches Pils im Earlschen Kochmaischverfahren und mit der Wyeast 2782 Staro Prague.

lg Herbert :Drink

Archie
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 333
Registriert: Montag 4. Mai 2015, 19:56

Re: Was braut Ihr am WE?

#1753

Beitrag von Archie » Freitag 28. Dezember 2018, 20:04

Morgen braue ich Boludos Weihnachtsbock. Ein 2,5 Liter Starter mit der 34/70 von Weihenstephan steht noch auf dem Rührer.
Da ich mir zum Fest eine Malzmühle gegönnt habe, wird morgen früh das erste Mal das Malz konditioniert und geschrotet. Mal sehen wie es wird, entweder Läuterkatastrophe oder richtig gut.
Bin gespannt.

Gruß
Archie

HubertBräu
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 593
Registriert: Montag 27. März 2017, 11:56
Wohnort: Berlin

Re: Was braut Ihr am WE?

#1754

Beitrag von HubertBräu » Sonntag 30. Dezember 2018, 08:29

Ich will meine neuen Gärbehälter einweihen, darum braue ich heute auch nochmal .. ein Citra Pils mit der 34/70 und ein Schwarzbier mit der W120 (nochmal vielen Dank an Jens).

Gruß
Hubert :Drink

Jeff
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 186
Registriert: Montag 30. Januar 2017, 22:08
Wohnort: Darmstadt

Re: Was braut Ihr am WE?

#1755

Beitrag von Jeff » Freitag 11. Januar 2019, 23:00

Ich braue ein schlankes Zitrus-Pale Ale. Pilsener/Maris Otter 50/50, BRY-97, Amarillo, Centennial, Lemondrop und Mandarin Bavaria. Ordentlich was in den Whirlpool und Stopfen auch noch. Will gleich hier nochmal im Brut-IPA-Thread nachlesen, da wurden ja ein paar spezielle Maischtechniken erwähnt, mit denen man besonders hohe Vergärungsgrade hinbekommt. Soll kein Brut werden, aber schon sehr trocken. Vielleicht koche ich auch noch Koriander mit, der enthält ja Verbindungen, die bei der Biotransformation durch die Hefe auch zu Zitrusaromen werden.
Das Schlimmste ist, wenn das Bier alle ist!

Bild

Benutzeravatar
Cobo
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 330
Registriert: Sonntag 29. November 2015, 14:46
Wohnort: Graz

Re: Was braut Ihr am WE?

#1756

Beitrag von Cobo » Freitag 11. Januar 2019, 23:19

Ich versuche mich an einem Klon des Kilt Lifter Scotch Ale von Pike Brewing aus Seattle... mal sehen :Smile
Wird demnächst gebraut: Englischer Barley Wine, verbessertes Red Ale
Derzeit in Gärung: Epic Imperial Stout mit Cacaonibs
In Reifung: Cacao Milk Stout, Amerikanischer Barleywine
Trinkreif: Hop Chop Red Ale, Kilt Lifter Scotch Ale, Blanc SMASH

Shenanigans
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 797
Registriert: Freitag 12. April 2013, 18:40

Re: Was braut Ihr am WE?

#1757

Beitrag von Shenanigans » Samstag 12. Januar 2019, 21:06

Wieder 4 biere - bin gerade dabei - die erste zwei sind schon im Gäreimer.

1. NEIPA - Magnum, Vic Secret, Galaxy, Simcoe, El Dorado - 1098
2. American Amber- Nugget, Cascade, Centennial - 1098
3. Belgian IPA - Mosaic, Columbus, Cascade, 3787
4. English golden ale - Styrian Stunner - SMASH mit Styrian Goldings und Golden Promise, Notti

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 5521
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: Was braut Ihr am WE?

#1758

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Samstag 26. Januar 2019, 07:58

Romrod hinterlässt schon vorab seine Spuren :Bigsmile
Alle brauen hinterm Berg, tuen ganz geheimnisvoll und schreiben hier nichts mehr!
Oder braut ihr nicht mehr :Shocked

Ich braue heute was Schräges, bei dem ich keine Vorstellung habe was dabei herauskommen wird.
Ein Cranberry-Wacholder Kveik. Die Wacholdernadeln klassisch als im Hauptgusswasser gekocht und die Cranberries mit eingemaischt. Das ganze ein bisschen auf Stammwürze, damit es möglicherweise einen bockähnlichen Charakter bekommt.
Wenn das Gepansche ansatzweise trinkbar wird stelle ich es in Romrod als Publikumsbier hin. :Wink
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Interesse an Flüssighefen ... ?

HubertBräu
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 593
Registriert: Montag 27. März 2017, 11:56
Wohnort: Berlin

Re: Was braut Ihr am WE?

#1759

Beitrag von HubertBräu » Samstag 26. Januar 2019, 08:16

Ich habe gerade ein Märzen eingemaischt .. zweiter Sud wird ein IPL :Drink

Pingo13
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 19
Registriert: Samstag 15. September 2018, 10:14
Wohnort: Berglicht

Re: Was braut Ihr am WE?

#1760

Beitrag von Pingo13 » Samstag 26. Januar 2019, 09:31

Ich versuche mich morgen an einem Ingwer-Bier.

Gruß Rainer

HubertBräu
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 593
Registriert: Montag 27. März 2017, 11:56
Wohnort: Berlin

Re: Was braut Ihr am WE?

#1761

Beitrag von HubertBräu » Samstag 26. Januar 2019, 11:23

Ich habe gerade den ersten Treber runter gebracht. Herrlich, wie es bei so diesigem Schmuddelwetter im Hinterhof nach Malz und Hopfenkochen riecht. Ich liebe diesen Duft :Wink

Benutzeravatar
Alien_TM
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 323
Registriert: Montag 11. Januar 2016, 14:50

Re: Was braut Ihr am WE?

#1762

Beitrag von Alien_TM » Samstag 26. Januar 2019, 12:20

DerDerDasBierBraut hat geschrieben:
Samstag 26. Januar 2019, 07:58
Romrod hinterlässt schon vorab seine Spuren :Bigsmile
Alle brauen hinterm Berg, tuen ganz geheimnisvoll und schreiben hier nichts mehr!
Genau :Wink, ich brau heut mein Weizenböckchen. Aufjedenfall sind 50% dunkles Weizenmalz und 30% MüMa drin, mehr weiss ich grad selber noch net. Mal gucken, was noch so im Malzlager steht

<Edit nach dem Blick ins Malzlager>
Tja, das war der Plan :crying mit 1,3kg Weizenmalz komm ich net weit.

OT: Kann ich mein bereits gekauftes Weizenbockticket in das IPA umtauschen?
</Edit>

...Alex

Roger
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 70
Registriert: Dienstag 7. Juli 2015, 14:23

Re: Was braut Ihr am WE?

#1763

Beitrag von Roger » Samstag 26. Januar 2019, 16:32

Bin gerade an einem Belgischen Abteibier . Wird immer gerne getrunken vom Besuch.....
Im Moment kocht die ganze „Suppe“ noch etwa 25 Minuten.

Benutzeravatar
chaos-black
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2778
Registriert: Dienstag 10. Juli 2012, 21:38
Wohnort: Berlin/Göttingen
Kontaktdaten:

Re: Was braut Ihr am WE?

#1764

Beitrag von chaos-black » Samstag 26. Januar 2019, 18:15

Ich wollte eigentlich ein NEIPA brauen, aber DHL hat mich leider verarscht. Die Hälfte meiner aus vier Säcken bestehenden Malzlieferung wird einfach wieder zum Händler zurückgeschickt, die andere Hälfte kann ich mir am anderen Ende Berlins abholen, weil angeblich niemand anzutreffen war. Ich war den ganzen Tag zu Hause und bin stinksauer. 50kg Malz sind nämlich echt nicht mal eben mit dem Fahrrad abzuholen. Und sie hätten auch mal eine Postfiliale halbwegs in meiner Nähe nehmen können.
Meine Hobbybrauerei: http://brauerei-flaschenpost.de/ (gerade offline)

Benutzeravatar
schlupf
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1103
Registriert: Sonntag 5. Juni 2016, 15:51
Wohnort: Lentföhrden

Re: Was braut Ihr am WE?

#1765

Beitrag von schlupf » Samstag 26. Januar 2019, 18:30

DerDerDasBierBraut hat geschrieben:
Samstag 26. Januar 2019, 07:58
Romrod hinterlässt schon vorab seine Spuren :Bigsmile
Alle brauen hinterm Berg, tuen ganz geheimnisvoll und schreiben hier nichts mehr!
Oder braut ihr nicht mehr :Shocked
Also ich habe ich keine Probleme damit, da ich sowieso Experimentalsude und nicht erprobte Rezepte einreichen werde.
Bei mir gärt ein Pils bei 16 Grad unter Druck und ich habe ein Sauerbier im Keg, das als Berliner Weisse ganz okay wäre, aber an der zu malzigen Schüttung und einem Trübungsproblem krankt.

Viele Grüße,
Sebastian

FlightJens
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 107
Registriert: Dienstag 22. November 2016, 11:03

Re: Was braut Ihr am WE?

#1766

Beitrag von FlightJens » Samstag 26. Januar 2019, 20:12

Heute wurde hier der obergärige Maibock von Micha angesetzt...mangels Spalter auf Empfehlung von HubertBräu mit Tettnanger....Ist zwar recht zeitig für den Maibock, aber wer sagt das ein Frühlingsbier nicht schon Ende Februar und März schmecken darf :-)

Benutzeravatar
afri
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 4097
Registriert: Donnerstag 17. Januar 2013, 21:19
Wohnort: 31840 Hessisch Oldendorf

Re: Was braut Ihr am WE?

#1767

Beitrag von afri » Sonntag 27. Januar 2019, 00:06

Ich will am 30. brauen und weiß noch gar nicht so genau, was es werden soll. Ich lasse mich am Vortag inspirieren vom Angebot an Malz, Hefe und Hopfen :-) Da fällt mir ein, für 2019 muss ich noch anmelden, das mache ich gleich mal.
Achim
Bier ist ein Stück Lebenskraft!

Benutzeravatar
afri
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 4097
Registriert: Donnerstag 17. Januar 2013, 21:19
Wohnort: 31840 Hessisch Oldendorf

Re: Was braut Ihr am WE?

#1768

Beitrag von afri » Donnerstag 31. Januar 2019, 00:01

War ein entspannter Brautag, um 10 angefangen, um 16 Uhr habe ich angestellt und es ist bereits Extraktabbau feststellbar, alles gut. Es wurde ein Reapers' Call May modifiziert mit T'n'T, STW 13°P und es sind 33 Liter herausgekommen. Leider ist es mir ein wenig übergekocht, viel Schweinerei, aber für "blödste Braufehler" reicht es noch nicht.

Hier wäre eher die Bitterhopfenmenge geeignet, denn ich schreibe mir immer auf, wieviel ich entnehme aus der Tupperdose mit dem Bitterhopfen, damit stets genug davon da ist. Heute jedoch zeigte mir meine Aufzeichnung, ich hätte noch 36g, 11,6g waren's dann nurmehr. Da ist Dreisatz gefragt, nicht alles was man in der Schule lernt, ist unnütz. 16g hätte ich benötigt, also habe ich vom Aromahopfen soviel gegeben, damit der Bittereindruck möglichst getroffen wird. Note to self: fortan immer mit der Drogenwaage messen, so sollte das nicht wieder vorkommen. Die Haushaltswaage geht offenbar vor...

Trinkbar wird es im Sommer, bis dahin muss es noch fertig gären und den Stopfhopfen im Spider annehmen, ich bin zuversichtlich.
Achim
Bier ist ein Stück Lebenskraft!

Benutzeravatar
Kajo73
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 129
Registriert: Freitag 14. Oktober 2016, 18:46
Wohnort: 59320 Ennigerloh

Re: Was braut Ihr am WE?

#1769

Beitrag von Kajo73 » Freitag 1. Februar 2019, 22:47

Hallo in die Runde,

ich hab grade einen Minisud Klosterbier gebraut. Quick and easy. BIAB. Im dm Wäschenetzt und mit einem 12 Liter Edelstahlkochtopf. Kombirast für 60 min bei 66 Grad. Als ich die Temperatur hatte, hab ich den ganzen Topf mit Deckel und Sack drin in den Backofen gestellt, den ich mir auf 65° Grad vorgeheizt hatte. Das erspart die Isolierung. (Nachteil, der Topf muss so klein sein, dass er in den Backofen passt) So kann man aber auch Rasten fahren. Temperatur auf der Herdplatte ansteuern, dann am Backofen nachregeln, und wieder für die Rastzeit rein.
OK weiter, nach der Kombirast raus aus dem Ofen, auf die Herdpaltte stellen, und voll aufdrehen. Malznetz raus und auf Kuchenrost, welches auf dem Topf liegt, abtropfen lassen, bzw. etwas ausdrücken. Dann das Hopfenkochen für 75 min., dabei mit Wasser aus dem Wasserkocher gegen Ende der Kochzeit die gewünschte Stammwürze einstellen, runterkühlen, in Gärfass (12 l Kunststoffeimer mit Deckel und Gärspund) schlauchen, anstellen, feddich.
Um 18:45 Uhr hab ich das Malz geschrotet, um 22:05 Uhr hab ich dir Hefe dazugegeben.

Vielleicht ist das mal ein Tipp für die ganzen neuen Hobbybrauer hier. Ihr müsst am Anfang gar nicht soviel Geld ausgeben. Findent doch lieber einfach erstmal raus, ob euch das Hobby gefällt. Das Equipment, mit dem ich heute 10 Liter Bier gebraut habe, kostet keine 50 Euro. Und das Meiste davon, habt ihr schon zuhause.

Gruß
Kay
Nunc est bibendum :Drink

Benutzeravatar
schwarzwaldbrauer
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 221
Registriert: Donnerstag 4. Januar 2018, 21:01

Re: Was braut Ihr am WE?

#1770

Beitrag von schwarzwaldbrauer » Freitag 1. Februar 2019, 23:01

Gratuliere zu dieser Methode. Das zeigt wirklich, dass man die ersten Schritte mit wenig Ausrüstung machen kann. Mit der Zeit merkt man dann schon wo man ansetzen muß um perfekter zu brauen.
Aber: Wie hast du so schnell runtergekühlt?

Gruß
Dieter
Brau, schau wem.

Benutzeravatar
Kajo73
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 129
Registriert: Freitag 14. Oktober 2016, 18:46
Wohnort: 59320 Ennigerloh

Re: Was braut Ihr am WE?

#1771

Beitrag von Kajo73 » Freitag 1. Februar 2019, 23:04

Das war ja nur 10 Liter im Suppentopf, erst hab ich den Topf in Eiswasser ins Spülbecken gestellt, danach dann draußen mit Deckel drauf in Schnee eingepackt, das hat keine halbe Stunde gedauert bis unter 20 Grad.

Gruß Kay
Nunc est bibendum :Drink

Benutzeravatar
schwarzwaldbrauer
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 221
Registriert: Donnerstag 4. Januar 2018, 21:01

Re: Was braut Ihr am WE?

#1772

Beitrag von schwarzwaldbrauer » Freitag 1. Februar 2019, 23:16

Toll, da ist ja noch einer der zur Zeit mit Schnee kühlt!
Gruß
Dieter
Brau, schau wem.

Benutzeravatar
Kajo73
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 129
Registriert: Freitag 14. Oktober 2016, 18:46
Wohnort: 59320 Ennigerloh

Re: Was braut Ihr am WE?

#1773

Beitrag von Kajo73 » Freitag 1. Februar 2019, 23:56

Ja, warum auch nicht. Ist ja zur Zeit kostenlos in Mengen verfügbar.
Normalerweise braue ich 25 Liter Sude mit Einkocher und Läuterbottich, aber in letzter Zeit schiebe ich auch immer mal wieder so einen BIAB-Minisud dazwischen. Das geht auch schnell mal abends nach Feierabend.

Gruß
Kay
Nunc est bibendum :Drink

Benutzeravatar
Braufex
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 384
Registriert: Montag 6. August 2018, 22:22
Wohnort: Kreis Augsburg

Re: Was braut Ihr am WE?

#1774

Beitrag von Braufex » Samstag 2. Februar 2019, 00:25

Hallo Kay,
find ich klasse :thumbup
Da geht dann auch mal was zwischendurch in der Küch.
Bin am überlegen, ob ich mir so einen 15L-Topf besorg.
Kann man ja auch für Nachguss brauchen ...
Gruss Erwin
Was mich an diesem Forum und seinen Mitgliedern fasziniert?
Es beantwortet mir Fragen, auf die ich niemals allein gekommen wäre! :puzz
Und das, ohne sie jemals gestellt zu haben ... :thumbsup

Kalendin
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 47
Registriert: Sonntag 20. Januar 2019, 16:15

Re: Was braut Ihr am WE?

#1775

Beitrag von Kalendin » Samstag 2. Februar 2019, 08:15

Ich habe gestern mein erstes Bier gebraut. Ein Klosterbier https://www.hobbybrauerversand.de/Malzm ... geschrotet
Hat alles super geklappt bisher. Gleich wird die Hefe rehydriert und dann hoffe ich das es gut weitergeht.

Benutzeravatar
afri
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 4097
Registriert: Donnerstag 17. Januar 2013, 21:19
Wohnort: 31840 Hessisch Oldendorf

Re: Was braut Ihr am WE?

#1776

Beitrag von afri » Samstag 2. Februar 2019, 21:42

Braufex hat geschrieben:
Samstag 2. Februar 2019, 00:25
Bin am überlegen, ob ich mir so einen 15L-Topf besorg.
Dann behalte mal die Angebotszettel von 3deka im Auge, die haben ein- bis zweimal im Jahr sowas mit Deckel für schmales Geld im Portfolio. Ich habe so einen mit 18l und bin zufrieden.
Achim
Bier ist ein Stück Lebenskraft!

Benutzeravatar
afri
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 4097
Registriert: Donnerstag 17. Januar 2013, 21:19
Wohnort: 31840 Hessisch Oldendorf

Re: Was braut Ihr am WE?

#1777

Beitrag von afri » Samstag 2. Februar 2019, 21:47

Kalendin hat geschrieben:
Samstag 2. Februar 2019, 08:15
Ich habe gestern mein erstes Bier gebraut. Ein Klosterbier https://www.hobbybrauerversand.de/Malzm ... geschrotet
War mein zweites je gebrautes Bier und hat gut geschmeckt. Lapidarer Kommentar in meinem Braubuch: "ist Silvester gut angekommen", das war 2009 :-) Wird schon gut gehen, Glückwunsch zum ersten Mal.
Achim
Bier ist ein Stück Lebenskraft!

Benutzeravatar
Michael Wendt
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 378
Registriert: Mittwoch 1. Juni 2016, 23:11
Wohnort: Hoya

Re: Was braut Ihr am WE?

#1778

Beitrag von Michael Wendt » Samstag 2. Februar 2019, 23:36

Bei mir kocht gerade die Würze für das Outmeal dry Stout:
https://www.maischemalzundmehr.de/index ... rha1=5%2C7

Blöderweise habe ich die Röstgerste gleich statt nach 60 Minuten eingemaischt. Na wenigstens habe ich ihren Anteil etwas reduziert. Wird schon (röstig) werden! :Drink

Michael
„Ah, das schmeckt wie ein richtiges Vierzehnzwanziger“

Meine Anlage: viewtopic.php?f=20&t=12052
Meine Vorstellung: viewtopic.php?f=50&t=11885
Haus, Auto und Frau zeig ich nicht.

Benutzeravatar
Braufex
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 384
Registriert: Montag 6. August 2018, 22:22
Wohnort: Kreis Augsburg

Re: Was braut Ihr am WE?

#1779

Beitrag von Braufex » Sonntag 3. Februar 2019, 00:08

afri hat geschrieben:
Samstag 2. Februar 2019, 21:42
Braufex hat geschrieben:
Samstag 2. Februar 2019, 00:25
Bin am überlegen, ob ich mir so einen 15L-Topf besorg.
Dann behalte mal die Angebotszettel von 3deka im Auge, die haben ein- bis zweimal im Jahr sowas mit Deckel für schmales Geld im Portfolio. Ich habe so einen mit 18l und bin zufrieden.
Achim
Hallo Achim, danke für den Tipp.
Werd die Augen offen halten ...
Was mich an diesem Forum und seinen Mitgliedern fasziniert?
Es beantwortet mir Fragen, auf die ich niemals allein gekommen wäre! :puzz
Und das, ohne sie jemals gestellt zu haben ... :thumbsup

Archie
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 333
Registriert: Montag 4. Mai 2015, 19:56

Re: Was braut Ihr am WE?

#1780

Beitrag von Archie » Sonntag 3. Februar 2019, 01:11

Ich hatte heute einen Brautag im Schnee. :Shocked
Im Braumagazin (Ausgabe Sommer 2015) wurden vier untergärige Hefen auf ein Münchner Dunkel losgelassen und verglichen. Da ich im Moment von diesem Bierstil angetan bin, habe ich mir alle Zutaten, inklusive der "Siegerhefe", besorgt, und das Rezept aus dem Braumagazin mit dem kleinen Brauhelfer (auch das erste Mal benutzt) auf meine Anlage angepasst.
Vor einer Stunde habe ich die Hefe zugegeben.

Ich bin gespannt auf das Ergebnis.

Gruß
Archie

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 5521
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: Was braut Ihr am WE?

#1781

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Donnerstag 7. Februar 2019, 22:53

Volles Programm am Wochenende. :-)
Sa und So jeweils ein Parallelsud auf dem BM50 und dem BM10

Auf dem Plan steht der vorzügliche Therwiler Maibock https://www.maischemalzundmehr.de/index ... tte=rezept , jedoch vergoren mit der W193 und ein IPL sowie 1x 10 Liter Allohoolfrei (Phantasierezepte. Denke ich mir spontan aus.).
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Interesse an Flüssighefen ... ?

jmsanta
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 471
Registriert: Freitag 8. Oktober 2010, 11:40
Wohnort: Linnich

Re: Was braut Ihr am WE?

#1782

Beitrag von jmsanta » Freitag 8. Februar 2019, 15:24

Ausnahmsweise mache ich's mir mal einfach - es gibt am Samstag als fertige Malzmischung das Smokey Black IPA, das "Gewinnerbier" vom Brauwettbewerb 2018 Kesselbrauer Stuttgart. Ich hatte mir ja im Stillen erhofft mit der Mischung die genaue Zusammensetzung der Schüttung zu bekommen, aber das war leider nichts.
Ein anderes Mal dann evt. das Libertine Black Ale von BrewDog als Basis und da einen Teil der Schüttung durch Buchenrauchmalz ersetzen.
Gruß, Jan

gaelen
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 177
Registriert: Dienstag 5. Juli 2016, 08:35
Wohnort: Stuttgart - Feuerbach

Re: Was braut Ihr am WE?

#1783

Beitrag von gaelen » Sonntag 17. Februar 2019, 14:38

Aktuell braue ich das dunkel Lager von MMuM...

Benutzeravatar
Kajo73
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 129
Registriert: Freitag 14. Oktober 2016, 18:46
Wohnort: 59320 Ennigerloh

Re: Was braut Ihr am WE?

#1784

Beitrag von Kajo73 » Freitag 22. Februar 2019, 19:23

Dieses Wochenende stehen zwei Sude an. Aktuell braue ich ein Oatmeal Stout, und Sonntagmorgen noch ein Weizen. Beides wieder 2-Gallon-Batches, BIAB, auf dem Herd und im Backofen.

Gruß
Kay
Nunc est bibendum :Drink

Adrian S
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 381
Registriert: Mittwoch 7. März 2018, 18:58
Wohnort: Zürich

Re: Was braut Ihr am WE?

#1785

Beitrag von Adrian S » Freitag 22. Februar 2019, 20:03

Morgen ist der Weizentinus von MMuM dranne, die Hefe (W68) ist schon seit gestern auf dem Rührer .:thumbsup
Grüsse
Adrian

________________________________________________________________

"Geduld - Die Wurzel ist bitter, die Frucht ist süss"
Ein Leitspruch für Hobbybrauer

JackFrost
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 477
Registriert: Dienstag 15. Mai 2018, 18:10

Re: Was braut Ihr am WE?

#1786

Beitrag von JackFrost » Freitag 22. Februar 2019, 21:31

Ich brau am Sonntag ein Märzen von MMuM

Gruß JackFrost

Benutzeravatar
Schullebernd
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 83
Registriert: Montag 19. September 2016, 21:19
Kontaktdaten:

Re: Was braut Ihr am WE?

#1787

Beitrag von Schullebernd » Freitag 22. Februar 2019, 23:20

Am Sonntag wird bei mir das Kupfer Alt von MMuM gebraut. Ist mein erstes Obergäriges. Habe bisher nur Märzen und Hell gebraut. Die Märzen waren recht gut. Das letzte Helle war nicht so der Hit (obwohl es die Pilstrinker unter uns mochten).
War aber neulich mal in der Düsseldorfer Gegend unterwegs und habe dort das (ich glaube es heißt) Schlösschen Alt getrunken. Da bin ich auf den Geschmack gekommen auch mal sowas zu probieren. Sehr süffig, ich hoffe sowas kommt am Sonntag auch bei raus.
Gruß Bernd
Die Weisheit verfolgt mich, doch ich bin schneller!

clmnsk
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 163
Registriert: Freitag 10. März 2017, 00:12

Re: Was braut Ihr am WE?

#1788

Beitrag von clmnsk » Freitag 22. Februar 2019, 23:38

Endlich mal wieder brauen - also Double Batch.
Nebenbei mit Kombirast ein Pale Ale mit Mistral und Cascade.
Habe dazu eine BRY-97 geweckt, vielleicht mache ich einen Split und vergäre 10L mit der Gozdawa Wit.

Und ein Märzen mit Dekoktion, Hallertauer Tradition und geernteter S-189.
Grüße, Clemens
---
Hendi - 34L Topf - 32L Thermobehälter

Benutzeravatar
chaos-black
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2778
Registriert: Dienstag 10. Juli 2012, 21:38
Wohnort: Berlin/Göttingen
Kontaktdaten:

Re: Was braut Ihr am WE?

#1789

Beitrag von chaos-black » Samstag 23. Februar 2019, 09:53

Ich maische gleich ein NEIPA ein :)
Meine Hobbybrauerei: http://brauerei-flaschenpost.de/ (gerade offline)

Benutzeravatar
riegelbrau
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 464
Registriert: Dienstag 19. November 2013, 22:43
Wohnort: Lehrte

Re: Was braut Ihr am WE?

#1790

Beitrag von riegelbrau » Samstag 23. Februar 2019, 14:05

Bei mir laufen gerade die Nachgüsse für ein Märzen. Das Rezept basiert auf dem Theresien Ur-Märzen von Hanghofer, das eine überraschende Ähnlichkeit mit Michas OG Märzen hat. Die Familie hat den letzten Sud davon sehr gerne getrunken!

Benutzeravatar
ggansde
Moderator
Moderator
Beiträge: 5690
Registriert: Mittwoch 9. November 2005, 16:25
Wohnort: Rodgau

Re: Was braut Ihr am WE?

#1791

Beitrag von ggansde » Dienstag 26. Februar 2019, 11:34

Moin,
ich lesen diesen Thread mit Wehmut und frage mich, wann ich mal wieder zum Brauen komme: Ich habe meine Kunstoff Gärbehälter weg gegeben und mein Unitank ist noch nicht einsatzbereit :crying
VG, Markus
"Durst ist schlimmer als Heimweh"
Insofern dieser Beitrag nicht durch MOD MODE ON gekennzeichnet ist, enthält er lediglich die Meinung eines gewöhnlichen Benutzers

Shenanigans
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 797
Registriert: Freitag 12. April 2013, 18:40

Re: Was braut Ihr am WE?

#1792

Beitrag von Shenanigans » Dienstag 26. Februar 2019, 13:50

am 07.03

1. Sweet Stout
2. IPA mit Pale Ale & Oat Malt - Simcoe, Amarillo, Centennial und London III
3. Soarchi Ace clone
4. English IPA: MO, Caramunich,Amber, Torrefied Wheat, EKG/Chinook WLP005

Benutzeravatar
FloNRW
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 295
Registriert: Freitag 20. April 2018, 13:54
Wohnort: Olfen

Re: Was braut Ihr am WE?

#1793

Beitrag von FloNRW » Dienstag 26. Februar 2019, 15:44

Sonntag 03.03 Heller Maibock UG mit der w34/70 ...die Zeit rennt
Gut Sud
Florian
Mit Biersinnlichen Grüßen
Florian :Drink

Benutzeravatar
brauflo
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 582
Registriert: Donnerstag 24. Juli 2014, 10:46
Wohnort: Ebergötzen

Re: Was braut Ihr am WE?

#1794

Beitrag von brauflo » Dienstag 26. Februar 2019, 16:03

ggansde hat geschrieben:
Dienstag 26. Februar 2019, 11:34
Moin,
ich lesen diesen Thread mit Wehmut und frage mich, wann ich mal wieder zum Brauen komme: Ich habe meine Kunstoff Gärbehälter weg gegeben und mein Unitank ist noch nicht einsatzbereit :crying
VG, Markus
Ich kann nachfühlen, wie es Dir in den Fingern juckt. Ich wünsche Dir einen möglichst Rasch einsetzbaren Unitank!
Wird Zeit für den Maibock!

Viele Grüße
Florian

Am Wochenende: Michas OG Märzen, Splitsud einmal traditionell gehopft, einmal mit etwas Cascade im WP
________________________________________________________________

... wollte ich immer schon mal machen...


Meine Vorstellung:
viewtopic.php?p=184866#p184866

HubertBräu
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 593
Registriert: Montag 27. März 2017, 11:56
Wohnort: Berlin

Re: Was braut Ihr am WE?

#1795

Beitrag von HubertBräu » Samstag 2. März 2019, 09:12

Heute ein Pale Ale mit Cascade und Galaxy und ein Citra Weizen :Drink

Benutzeravatar
quasarmin
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 442
Registriert: Montag 25. Januar 2016, 18:14
Wohnort: Eckernförde

Re: Was braut Ihr am WE?

#1796

Beitrag von quasarmin » Samstag 2. März 2019, 11:30

Ich habe bereits gestern Abend gebraut, der 2.Sud in diesem Jahr. Wie immer wenn ich Freitags Abend braue wird es das "Black Friday", ein Schwarzbier nach Köstritzer Art. Ich habe dieses Bier nun zum 6.Mal gebraut und vareiire immer ein wenig mit den Zutaten. Statt Carafa II, habe ich dieses Mal das Röstmalz von Best genommen. Das Carafa II Speziale hatte ich auch schon versucht, war mir aber zu neutral, kaum Röstaromen im Bier. Ein wenig darf das Röstaroma bei mir gerne durchkommen. Das Bier wurde auch einmal mit der Trockenhefe S23 gebraut, welche ich bei einem hellen Lager sehr schätze, beim Schwarzbier bin ich aber wieder auf die Flüssighefe Bavarian Lager #2206 von Weast zurück gegangen. Diese Flüssighefe (ich verwende 2 Packungen für ca.24l ) ist bei mir immer etwas träge. Die Hauptgärung dauert mitdestens 2 Wochen, die Nachgärung ebenso lang. Dennoch ist jedesmal ein sehr gutes Schwarzbier dabei raugekommen.
Die Hefe die ich diesesmal bekommen habe, scheint etwas fitter zu sein. An den iSpindel Daten kann ich sehen das trotz fallender Temperatur die Dichte bereits leicht abnimmt. Die Hefe wurde Mitternacht bei 20°C eingebracht, und hat jetzt 13°C. Die Hefe-Tüten blähten sich nach Aktivierung auch recht schnell auf. Bin gespannt wie sie jetzt abgeht.
Gruß
Armin
Dateianhänge
blackfriday6.jpg

Benutzeravatar
Cobo
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 330
Registriert: Sonntag 29. November 2015, 14:46
Wohnort: Graz

Re: Was braut Ihr am WE?

#1797

Beitrag von Cobo » Samstag 2. März 2019, 11:39

Einen American Barleywine mit schöner Cascade und Centennial Note :)
Wird demnächst gebraut: Englischer Barley Wine, verbessertes Red Ale
Derzeit in Gärung: Epic Imperial Stout mit Cacaonibs
In Reifung: Cacao Milk Stout, Amerikanischer Barleywine
Trinkreif: Hop Chop Red Ale, Kilt Lifter Scotch Ale, Blanc SMASH

hkpdererste
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 421
Registriert: Dienstag 12. August 2014, 20:18

Re: Was braut Ihr am WE?

#1798

Beitrag von hkpdererste » Samstag 2. März 2019, 13:37

quasarmin hat geschrieben:
Samstag 2. März 2019, 11:30
Ich habe bereits gestern Abend gebraut, der 2.Sud in diesem Jahr. Wie immer wenn ich Freitags Abend braue wird es das "Black Friday", ein Schwarzbier nach Köstritzer Art. Ich habe dieses Bier nun zum 6.Mal gebraut und vareiire immer ein wenig mit den Zutaten. Statt Carafa II, habe ich dieses Mal das Röstmalz von Best genommen. Das Carafa II Speziale hatte ich auch schon versucht, war mir aber zu neutral, kaum Röstaromen im Bier. Ein wenig darf das Röstaroma bei mir gerne durchkommen. Das Bier wurde auch einmal mit der Trockenhefe S23 gebraut, welche ich bei einem hellen Lager sehr schätze, beim Schwarzbier bin ich aber wieder auf die Flüssighefe Bavarian Lager #2206 von Weast zurück gegangen. Diese Flüssighefe (ich verwende 2 Packungen für ca.24l ) ist bei mir immer etwas träge. Die Hauptgärung dauert mitdestens 2 Wochen, die Nachgärung ebenso lang. Dennoch ist jedesmal ein sehr gutes Schwarzbier dabei raugekommen.
Die Hefe die ich diesesmal bekommen habe, scheint etwas fitter zu sein. An den iSpindel Daten kann ich sehen das trotz fallender Temperatur die Dichte bereits leicht abnimmt. Die Hefe wurde Mitternacht bei 20°C eingebracht, und hat jetzt 13°C. Die Hefe-Tüten blähten sich nach Aktivierung auch recht schnell auf. Bin gespannt wie sie jetzt abgeht.
Gruß
Armin

Probiers beim Schwarzbier mal mit der WY 2278 ... kann ich nur empfehlen. :Drink

HubertBräu
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 593
Registriert: Montag 27. März 2017, 11:56
Wohnort: Berlin

Re: Was braut Ihr am WE?

#1799

Beitrag von HubertBräu » Samstag 2. März 2019, 13:47

Ich habe mein letztes Schwarzbier mit der Weihenstephan W120 gebraut. Das ist super geworden. Daher meine Empfehlung :Drink

Benutzeravatar
brauflo
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 582
Registriert: Donnerstag 24. Juli 2014, 10:46
Wohnort: Ebergötzen

Re: Was braut Ihr am WE?

#1800

Beitrag von brauflo » Samstag 2. März 2019, 13:49

Heute werden 40 l "Michas OG Märzen" gebraut.
Sollen am Ostermontag unters Volk gebracht werden.

Lausig kalt zum draussen brauen nach dem Vorfrühling in den letzten Tagen! Aber immerhin regnet es nicht.
________________________________________________________________

... wollte ich immer schon mal machen...


Meine Vorstellung:
viewtopic.php?p=184866#p184866

Antworten