Was braut Ihr am WE?

Hier kommt alles rein, was woanders keinen Platz hat.
Benutzeravatar
DrFludribusVonZiesel
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 528
Registriert: Dienstag 10. November 2020, 17:48
Wohnort: Wien

Re: Was braut Ihr am WE?

#2701

Beitrag von DrFludribusVonZiesel » Dienstag 24. August 2021, 10:41

Ich muss in Quarantäne und hab daher unverhofft Zeit zum Brauen. Da jedoch der Kühlschrank voll mit Bier ist, bin ich in einer Zwickmühle. Eigentlich möchte ich die UG Hefe schnellstmöglich wieder ins Rennen schicken und das Münchner Dunkel von Kurt brauen, aber ich will nicht alles ausräumen :Grübel

Wird wohl erstmal ein Saison werden. Oder doch ein Rum-Barley Wine? Schokobier stünde auch noch zur Auswahl..

Brauroulette :Pulpfiction

Benutzeravatar
Kurt
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 4220
Registriert: Dienstag 2. September 2003, 18:36
Wohnort: Ulm

Re: Was braut Ihr am WE?

#2702

Beitrag von Kurt » Dienstag 24. August 2021, 11:30

Auf ein Saison habe ich aktuell auch richtig Lust. Die Milk the Funk FB-Gruppe trägt maßgeblich dazu bei. Schön leuchtend gelb mit leichter Trübung, kräuterig herb, trocken und mit ledrig, kirschiger Brett-Note.

Benutzeravatar
DrFludribusVonZiesel
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 528
Registriert: Dienstag 10. November 2020, 17:48
Wohnort: Wien

Re: Was braut Ihr am WE?

#2703

Beitrag von DrFludribusVonZiesel » Dienstag 24. August 2021, 11:40

Bei mir wirds erstmal ohne Brett sein, da es mein erstes Saison ist und ich nur eine Flasche Orval hier habe, also nix zum strippen. Aber ich möchte einen Teil mit Weintrauben reifen lassen um einen Bier/Weinhybrid zu kreieren.

Es wird aber sehr wahrscheinlich der Barley Wine, auf das hab ich schon lange Bock.

Benutzeravatar
afri
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 4978
Registriert: Donnerstag 17. Januar 2013, 21:19
Wohnort: 31840 Hessisch Oldendorf

Re: Was braut Ihr am WE?

#2704

Beitrag von afri » Dienstag 24. August 2021, 22:03

DrFludribusVonZiesel hat geschrieben:
Dienstag 24. August 2021, 11:40
Es wird aber sehr wahrscheinlich der Barley Wine, auf das hab ich schon lange Bock.
Du meinst Quadruple, nicht Bock :-)

Ich braue Freitag irgendwas mit Medien Notti. Ich denke, ich werde mein Standardrezept machen und exzessiv mit Tettnanger arbeiten, in WP und gestopft. Schüttung Pi/Wie/Wei 4/3/1kg für rund 30l Ausschlag.
Achim
Bier ist ein Stück Lebenskraft!

Schoki
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 155
Registriert: Samstag 12. September 2020, 19:43
Wohnort: Düsseldorf

Re: Was braut Ihr am WE?

#2705

Beitrag von Schoki » Dienstag 24. August 2021, 23:13

Bei mir wird's ein Alt - nach zwei Monaten in Düsseldorf wird es mal Zeit. Nachdem ich mir beim letzten Versuch eine schöne Kahmhaut herbeigestript habe, gehe ich dieses Mal den einfachen und sichereren Weg und nehme die OGA-9.

Benutzeravatar
DrFludribusVonZiesel
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 528
Registriert: Dienstag 10. November 2020, 17:48
Wohnort: Wien

Re: Was braut Ihr am WE?

#2706

Beitrag von DrFludribusVonZiesel » Mittwoch 25. August 2021, 07:45

afri hat geschrieben:
Dienstag 24. August 2021, 22:03
Du meinst Quadruple, nicht Bock :-)
Is ja auch irgendwie ein Bock, aber der große Bruder. :Smile

Benutzeravatar
DrFludribusVonZiesel
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 528
Registriert: Dienstag 10. November 2020, 17:48
Wohnort: Wien

Re: Was braut Ihr am WE?

#2707

Beitrag von DrFludribusVonZiesel » Mittwoch 25. August 2021, 09:57

Und weiter gehts.

Heute werd ich per High Gravity Maische >40L Saison machen. Weizenrohfrucht, Gerstengraupen, 4 Korn Flocken, Belle Saison und French Saison gemischt. Hälfte Sorachi Ace, andere Hälfte mit Hallertau Blanc. STW und IBU werden on the fly entschieden, ungefähre Richtung ist 13°P und ~40 IBU.

:Drink

Edit:
Schüttung:
6KG PiMa
2KG WieMa
500g Gerstengraupen
500g 4 Korn Flocken (je 25% Gerste, Roggen, Dinkel, Hafer)
600g Weizenrohfrucht

Benutzeravatar
Innuendo
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 981
Registriert: Freitag 2. März 2018, 09:43

Re: Was braut Ihr am WE?

#2708

Beitrag von Innuendo » Mittwoch 25. August 2021, 10:57

Sonntagabend in einer Whatsappgruppe: "Mach doch mal ein Oktoberfestbier, wir kommen am 02.10.". Heute kurzfristig Urlaub genommen, wird trotzdem knapp. Nun wird es ein ganz junges & frisches Oktoberfestbier mit Earl's Kochmaischverfahren. Die erste Teilmaische (60% Malze, 50%HG) verzuckert gerade ..
Teilmaische1.jpg
Teilmaische1.jpg (56.32 KiB) 3174 mal betrachtet

Bockelsbock
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 278
Registriert: Donnerstag 22. August 2019, 10:40

Re: Was braut Ihr am WE?

#2709

Beitrag von Bockelsbock » Mittwoch 25. August 2021, 12:22

Sehr gut!
In dem Bock steckt jede Menge Craft

Mit einem leichten Hang zu Bockbieren!

ak59
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 575
Registriert: Sonntag 20. Oktober 2019, 12:36
Wohnort: Emskirchen

Re: Was braut Ihr am WE?

#2710

Beitrag von ak59 » Mittwoch 25. August 2021, 12:47

Das 2. Spiced Cherry Dubbel (hoffentlich diesmal wirklich "Dubbel" und und nicht Single) der 12 Beers of ..., wenn mir unsere Kirchweih nicht dazwischenkommt ;-)

Gruß,

Andreas

Benutzeravatar
DrFludribusVonZiesel
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 528
Registriert: Dienstag 10. November 2020, 17:48
Wohnort: Wien

Re: Was braut Ihr am WE?

#2711

Beitrag von DrFludribusVonZiesel » Mittwoch 25. August 2021, 20:19

Des Tages Lohn sind 28L mit 12°P und dem Hallertau Blanc sowie 18L mit 13,5°P und Sorachi Ace. IBU bei beiden rund 50.

Ich freu mich schon sehr auf mein erstes Saison, wird eins der Weihnachtsbiere. :Drink

Und falls der Kater am Sonntag nach der Sommerabschiedssause nicht allzu groß ist, schieb ich noch das Münchner Dunkel hinterher. Eine fleißige Brauwoche ist es aber auch jetzt schon.

Benutzeravatar
InFlames77
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 67
Registriert: Freitag 10. Juli 2020, 09:44
Wohnort: Stettfeld / Baden

Re: Was braut Ihr am WE?

#2712

Beitrag von InFlames77 » Mittwoch 25. August 2021, 20:30

DrFludribusVonZiesel hat geschrieben:
Mittwoch 25. August 2021, 20:19
Des Tages Lohn sind 28L mit 12°P und dem Hallertau Blanc sowie 18L mit 13,5°P und Sorachi Ace. IBU bei beiden rund 50.

Ich freu mich schon sehr auf mein erstes Saison, wird eins der Weihnachtsbiere. :Drink

Und falls der Kater am Sonntag nach der Sommerabschiedssause nicht allzu groß ist, schieb ich noch das Münchner Dunkel hinterher. Eine fleißige Brauwoche ist es aber auch jetzt schon.
Das klingt nach einer tollen und erfolgreichen Woche! :thumbsup
Gruß
Patrick
:Drink

Benutzeravatar
DrFludribusVonZiesel
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 528
Registriert: Dienstag 10. November 2020, 17:48
Wohnort: Wien

Re: Was braut Ihr am WE?

#2713

Beitrag von DrFludribusVonZiesel » Mittwoch 25. August 2021, 20:44

Noch dazu zwei Bierstile die ich bisher noch nie gebraut hatte. Leider dauert der Barley Wine wohl mindestens 6 Monate und das Saison wird auch erst in 3 Monaten halbwegs rund sein.

Gemein diese Warterei...

Dafür ist aber Vorfreude die schönste Freude. :Smile

LuedgerLeGrand
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 151
Registriert: Donnerstag 16. März 2017, 10:26

Re: Was braut Ihr am WE?

#2714

Beitrag von LuedgerLeGrand » Freitag 27. August 2021, 20:53

Seit Ewigkeiten braue ich wirklich mal am Wochenende (sonst immer Wochentags als Überstundenabbau) :D

Es wird ein Deutsches Porter mit allem drum und dran (nach Art TGL 7764 https://katalog.ub.uni-weimar.de/tgl/TG ... 3-1980.pdf), also mit Brett und die Schüttung nach den Aufzeichnungen von Dörfel (https://s3-eu-west-1.amazonaws.com/andr ... oerfel.pdf). Das letzte Mal habe ich ein Deutsches Porter vor drei Jahren gebraut. Leider sind nur noch wenige Flaschen (ich glaube 4) da. Es ist Schwarzwälder-Kirsch in Bierform :D
Mein Ziel ist nur ein wenig kräftiger mit 20 °P.

Zu Berliner Weiße findet man ja noch einfach lebende Menschen, die die "echten" verkostet und/oder brauten, zum Deutschen Porter konnte ich leider keine Augenzeugenberichte finden :( Laut den Aufzeichnungen war es aber pasteuriesiert - jedenfalls bei Groterjan, vielleicht war das in anderen Brauerein in der DDR anders, sodass auch hier noch Kulturen gefunden werden könnten? Aber das würde wohl den Rahmen des Threads sprengen.

Benutzeravatar
Barney Gumble
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1900
Registriert: Freitag 20. August 2010, 15:46
Wohnort: Minga

Re: Was braut Ihr am WE?

#2715

Beitrag von Barney Gumble » Sonntag 29. August 2021, 00:53

Bei mir heute (Nacht) doch noch ein Brau außerhalb der Saison (Georgi/Michaeli etc..) weil es das Wetter ja grad gar nicht anders will.
Soll stilistisch ein mexikanisches "Lager" als Basis sein (85/5 /5/5 pima/weima/Reis/Mais), verfeinert mit O-Schalen, kandierten Ingwer und beim Stopfen: in Tequila eingelegte Limettenschale (PS: Hopfen: Simcoe und v. a. Citra, nur beim Kochen)
Mit der s-33 bei 17 °C vergoren setze ich definitiv nochmal mit dem Bier(quila) auf ein Sommer-Comeback
VG
Shlomo
Als ich von den schlimmen Folgen des Trinkens las, gab ich es sofort auf - das Lesen! (frei nach Henry Youngman)
Wenn ich nicht gleich antworte, liege ich unterm Zapfhahn :Bigsmile

Benutzeravatar
Innuendo
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 981
Registriert: Freitag 2. März 2018, 09:43

Re: Was braut Ihr am WE?

#2716

Beitrag von Innuendo » Sonntag 29. August 2021, 07:35

Barney Gumble hat geschrieben:
Sonntag 29. August 2021, 00:53
setze ich definitiv nochmal mit dem Bier(quila) auf ein Sommer-Comeback
Wenn Dir das gelingt, hast Du meine Stimme für das beste Sommerbier sicher :Bigsmile
Bei Deinem Rezept habe ich direkt an Tortillas mit Mais, Kidneys ... und Salsa Dip gedacht :thumbup
Innu

Benutzeravatar
InFlames77
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 67
Registriert: Freitag 10. Juli 2020, 09:44
Wohnort: Stettfeld / Baden

Re: Was braut Ihr am WE?

#2717

Beitrag von InFlames77 » Samstag 11. September 2021, 14:48

Gestern mein zweites untergäriges gebraut. Das Therwiler Weihnachtsbier von Bergbock.
https://www.maischemalzundmehr.de/index ... nachtsbier

Bisschen Chaos war allerdings dabei. :Ahh Beim einmaischen ist mir das Malz aus der Hand gerutscht und hat sich schön auf dem Garagenboden verteilt. Dann beim Kühlen ist mir der Schlauch aus der Gardena Kupplung gerutscht. Zum Glück nicht in die Würze. Aber da war mal kurz Puls angesagt.
Ansonsten sind aber knappe 21L ins Gärfass gewandert und wurden heute morgen angestellt. :thumbsup
Gruß
Patrick
:Drink

Stubbi_33
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 378
Registriert: Dienstag 7. Juli 2020, 14:07

Re: Was braut Ihr am WE?

#2718

Beitrag von Stubbi_33 » Dienstag 14. September 2021, 10:52

Stubbi_33 hat geschrieben:
Samstag 31. Juli 2021, 17:02
So..bin durch..um 7.25 Uhr heute morgen gestartet um 14.30 Uhr 25l zu werdendes Pils mit 13.3° P in den Kühlschrank.
Heute die Analyse des Bieres aus der Brauerei bekommen. StW weicht dann doch ganz schön ab von dem was ich gemessen habe. Allerdings komme ich somit auf eine SHA von 71.5% .
Werde meine Spindel nochmals prüfen und zur Not was neues besorgen.
Dateianhänge
IMG-20210914-WA0001.jpeg

Benutzeravatar
Innuendo
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 981
Registriert: Freitag 2. März 2018, 09:43

Re: Was braut Ihr am WE?

#2719

Beitrag von Innuendo » Dienstag 14. September 2021, 14:59

:thumbup Die untere Zeile ist doch prima :thumbup
Aber mal ehrlich: machst Du wirklich mit Deinem Smartphone ein Screenshot? Neijneijneij, was ein Stil & Medienbruch :Smile

ak59
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 575
Registriert: Sonntag 20. Oktober 2019, 12:36
Wohnort: Emskirchen

Re: Was braut Ihr am WE?

#2720

Beitrag von ak59 » Dienstag 14. September 2021, 15:19

rakader hat geschrieben:
Mittwoch 28. Juli 2021, 19:50
Am Wochenende stehen zwei nahezu identische Sude zum Geschmacksvergleich an; Wesentlicher Unterschied sind allein die Zeiten der Hopfengaben. Ob auch die IBU gleichgehalten werden, ist noch nicht entschieden.

Es ist zum einen das originale Sierra-Nevada-Pale-Ale-Rezept von Sierra Nevada Brewing Co. von BYO
und zum anderen ein angepasstes und über die Jahre verbessertes SNPA-Rezept, bei dem aus Gründen des Vergleichs dieses Mal die Zusätze (Brewer's Invert, Kalthopfung) weggelassen werden.

Unterschied sind dabei nur die Mengenverteilung und die Zeiten.
Beim ersten Rezept erfolgt die Bitterung allein bei 60/0/10/0 WP, beim zweiten Rezept 60/30/10/0, alle bei 90min kochen.

Erstes Rezept hat nach derzeitiger Planung 37 IBU, das zweite 42 IBU. Das erste sollte gefälliger, das zweite sollte ähnlich fruchtig sein. (Ich habe das Gefühl, dass das BYO-Rezept zu fruchtig sein könnte.)
Zweite Frage ist, welcher Sud geschmacksstabiler ist. Dritte Frage ist, ob das BYO-Rezept dem Original am nächsten kommt oder doch die eigene Experimentierfreude.

Abschließende Frage ist, ob die 5 IBU Unterschied sein dürfen oder ob es wegen des Vergleichs doch besser ist mit gleichem IBU-Wert zu fahren?

Cheers
Radulph
Hallo Radulph,

den Clone von byo.com wollte ich auch mal nachbrauen, aber die Hopfengaben erscheinen mir recht großzügig bzw. zeigt mir der KBH, daß die Gaben (ich lese sie "für" 60, 10, bzw. 0min) zu hoch seien. Ist Dir was ähnliches aufgefallen oder muss ich nach dem Fehler bei mir suchen?

Viele Grüße,

Andreas

Edit.: Der Versuch die Hopfengaben nachzurechnen:
https://www.maischemalzundmehr.de/index ... kz%5B%5D=0
Edit2: ... hatte dies übersehen, das die Werte erklärt: https://hobbybrauer.de/forum/viewtopic. ... +2#p437152
Zuletzt geändert von ak59 am Donnerstag 16. September 2021, 14:48, insgesamt 1-mal geändert.

Stubbi_33
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 378
Registriert: Dienstag 7. Juli 2020, 14:07

Re: Was braut Ihr am WE?

#2721

Beitrag von Stubbi_33 » Dienstag 14. September 2021, 16:04

Innuendo hat geschrieben:
Dienstag 14. September 2021, 14:59
:thumbup Die untere Zeile ist doch prima :thumbup
Aber mal ehrlich: machst Du wirklich mit Deinem Smartphone ein Screenshot? Neijneijneij, was ein Stil & Medienbruch :Smile
Ja, weil ich das mit noch jemandem per Handy teilen wollte und das der einfachste Weg war.

MBräu
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 37
Registriert: Dienstag 20. April 2021, 16:00

Re: Was braut Ihr am WE?

#2722

Beitrag von MBräu » Mittwoch 15. September 2021, 16:08

Der Herbst kommt!
Da ich morgen frei habe und nicht am Wochenende, wird morgen ein Pumpkin Spice Ale gebraut. :Drink

Pale Ale, Müncher 2, Carared, Biscuit, Haferflocken, Hokkaidokürbis
12,5°P und 28 IBU
Zimt, Muskat, Piment, Koriander, Ingwer, Nelke

Hab ich letztes Jahr so ähnlich gebraut nachdem ich diverse Rezepte kombiniert habe. War damit sehr zufrieden und deswegen mach ich das nochmal so mit nur kleinen Änderungen.

Benutzeravatar
Johnny Eleven
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 292
Registriert: Montag 30. März 2020, 15:36

Re: Was braut Ihr am WE?

#2723

Beitrag von Johnny Eleven » Donnerstag 16. September 2021, 12:05

Morgen:

Zum Ende meiner diesjährigen OG-Saison ein "Irish Red Ale".

Ab Oktober wird dann bis zum Frühling/Frühsommer wieder nur untergärig gebraut. Das ist zwar aufgrund der Kühlmöglichkeit nicht zwingend, aber ich orientiere mich gerne an dieser traditionellen Abfolge.

Viele Grüße

Johannes
Bier = flüssige Lebensfreude
Ss BT Kettle TC 10gal, Yato, MattMill Rührwerk, TP 25l, Läuterhexe
BM10
Grain Gorilla, Inkbird ITC-308, Tilt, Thermapen 4, New EasyDens
Flaschengärer, Speise-Karbonisierer

Benutzeravatar
DrFludribusVonZiesel
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 528
Registriert: Dienstag 10. November 2020, 17:48
Wohnort: Wien

Re: Was braut Ihr am WE?

#2724

Beitrag von DrFludribusVonZiesel » Freitag 17. September 2021, 14:10

MBräu hat geschrieben:
Mittwoch 15. September 2021, 16:08
Der Herbst kommt!
Da ich morgen frei habe und nicht am Wochenende, wird morgen ein Pumpkin Spice Ale gebraut. :Drink

Pale Ale, Müncher 2, Carared, Biscuit, Haferflocken, Hokkaidokürbis
12,5°P und 28 IBU
Zimt, Muskat, Piment, Koriander, Ingwer, Nelke

Hab ich letztes Jahr so ähnlich gebraut nachdem ich diverse Rezepte kombiniert habe. War damit sehr zufrieden und deswegen mach ich das nochmal so mit nur kleinen Änderungen.
Cool, ich mache am WE auch mein erstes Pumpkin Ale. Würdest du das genaue Rezept verraten?

Ich dachte an Wiener und Pale Ale/Maris Otter (wobei man das kaum rausschmecken dürfte) als Basis und mit ein paar Caramalzen abrunden. Wie passt das Biscuit da rein? Wie maischst du?

Ich werde meinen selbstgemachten Brewer's Invertsirup benutzen und das ganze auf 14°P+ auffetten, soll ein schön starkes Herbstbier werden. Im Sirup lasse ich dann die ganzen, nicht gemahlenen Gewürze etwas köcheln, um einen schönen intensiven Geschmack hinzubekommen.

Welche Hefe hast du verwendet? Werde wohl die US-05 nehmen und hohe Kombirast für eine angenehme Restsüße.

Bei mir gehen 4,5kg Hokkaido in die Maische, die ich über ein paar Stunden auf 1,5kg mit 200g Demerara Rohrzucker im Backrohr quasi getrocknet habe.

LG
:Drink

MBräu
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 37
Registriert: Dienstag 20. April 2021, 16:00

Re: Was braut Ihr am WE?

#2725

Beitrag von MBräu » Samstag 18. September 2021, 12:31

DrFludribusVonZiesel hat geschrieben:
Freitag 17. September 2021, 14:10
Cool, ich mache am WE auch mein erstes Pumpkin Ale. Würdest du das genaue Rezept verraten?

Ich dachte an Wiener und Pale Ale/Maris Otter (wobei man das kaum rausschmecken dürfte) als Basis und mit ein paar Caramalzen abrunden. Wie passt das Biscuit da rein? Wie maischst du?

Ich werde meinen selbstgemachten Brewer's Invertsirup benutzen und das ganze auf 14°P+ auffetten, soll ein schön starkes Herbstbier werden. Im Sirup lasse ich dann die ganzen, nicht gemahlenen Gewürze etwas köcheln, um einen schönen intensiven Geschmack hinzubekommen.

Welche Hefe hast du verwendet? Werde wohl die US-05 nehmen und hohe Kombirast für eine angenehme Restsüße.

Bei mir gehen 4,5kg Hokkaido in die Maische, die ich über ein paar Stunden auf 1,5kg mit 200g Demerara Rohrzucker im Backrohr quasi getrocknet habe.

LG
:Drink
1000g Maris Otter
500g Pale Ale
300g Münchner 1
150g Biscuit
100g Carared
100g Haferflocken
750g Rohgewicht Hokkaido im Ofen geröstet

10L HG / 5,5L NG
Einmaischen 71°C
Kombirast 67°C 80min
Abmaischen 78°C

Kochzeit 60min
60min Styrian Wolf 9,2%
Flameout: 4g Zimt / 2g Muskat / 2g Piment / 2g Koriander / 2g Ingwer / 0,5g Nelke alles gemahlen

-> 9,7L / 12°P / 29,5 IBU
Hefe ist die US05 bei 19°C.

Die selben Gewürze habe ich außerdem mit 5cl Cognac angesetzt, das wird jetzt bis zum Abfüllen stehen gelassen, dann gefiltert und beim Abfüllen zusammen mit Zucker vorgelegt. Carbonisierung 4,5g CO2/L.


Maris Otter habe ich einfach genommen weil es weg musste, bin aufs selbst schroten umgestiegen und habe noch geschrotetes Malz.
Gleiches gilt fürs Biscuitmalz, ich wollte eigentlich die Haferflocken im Ofen anrösten und habe mir das dann gespart und dafür das Biscuit benutzt - könnte den Geschmack ein wenig in Richtung Pumpkin Pie verschieben, stelle ich mir gut vor.
Styrian Wolf war auch ein Restbestand, sollte aber keine Rolle spielen bei der Kochdauer.
Die Ausbeute ist hier natürlich nicht so gut, liegt aber an der kleinen Anlage auf der ich solche speziellen Biere in kleiner Menge braue.
Mit den Gewürzen hat das letztes Jahr so für mich genau gepasst, war ein Glückstreffer.
Die Farbe liegt rechnerisch bei 18 EBC + das was der Kürbis einbringt, war letztes Jahr ein wirklich super schönes Orange, besonders als das Bier dann schön klar war (was bei der US05 ja recht schnell der Fall ist).

Ich wünsche dir einen schönen Brautag und vielleicht konntest du ja etwas mitnehmen aus meinem Rezept. :Drink

Benutzeravatar
Y-L
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 257
Registriert: Mittwoch 17. Februar 2021, 21:09

Re: Was braut Ihr am WE?

#2726

Beitrag von Y-L » Samstag 18. September 2021, 13:08

Gestern wurde ein Schwarzbier mit frischen wildem Hopfen gebraut.

Den Hopfen ernte ich jedes Jahr, hatte ihn bisher immer getrocknet und nur Helles damit gebraut.
Auch das Schwarzbierrezept hatte ich bereits letztes Jahr November entworfen und gebraut.

Dieses Mal möchte ich zum ersten Mal die Angel BF 16 verwenden, und den neuen Kühlschrank einweihen.
Es ist geplant, die High Gravity Stammwürze (17°P) nach der Hauptgärung auf ca. 12°P runter zu verdünnen.

Benutzeravatar
DrFludribusVonZiesel
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 528
Registriert: Dienstag 10. November 2020, 17:48
Wohnort: Wien

Re: Was braut Ihr am WE?

#2727

Beitrag von DrFludribusVonZiesel » Samstag 18. September 2021, 14:38

MBräu hat geschrieben:
Samstag 18. September 2021, 12:31
1000g Maris Otter
500g Pale Ale
300g Münchner 1
150g Biscuit
100g Carared
100g Haferflocken
750g Rohgewicht Hokkaido im Ofen geröstet

10L HG / 5,5L NG
Einmaischen 71°C
Kombirast 67°C 80min
Abmaischen 78°C

Kochzeit 60min
60min Styrian Wolf 9,2%
Flameout: 4g Zimt / 2g Muskat / 2g Piment / 2g Koriander / 2g Ingwer / 0,5g Nelke alles gemahlen

-> 9,7L / 12°P / 29,5 IBU
Hefe ist die US05 bei 19°C.

Die selben Gewürze habe ich außerdem mit 5cl Cognac angesetzt, das wird jetzt bis zum Abfüllen stehen gelassen, dann gefiltert und beim Abfüllen zusammen mit Zucker vorgelegt. Carbonisierung 4,5g CO2/L.


Maris Otter habe ich einfach genommen weil es weg musste, bin aufs selbst schroten umgestiegen und habe noch geschrotetes Malz.
Gleiches gilt fürs Biscuitmalz, ich wollte eigentlich die Haferflocken im Ofen anrösten und habe mir das dann gespart und dafür das Biscuit benutzt - könnte den Geschmack ein wenig in Richtung Pumpkin Pie verschieben, stelle ich mir gut vor.
Styrian Wolf war auch ein Restbestand, sollte aber keine Rolle spielen bei der Kochdauer.
Die Ausbeute ist hier natürlich nicht so gut, liegt aber an der kleinen Anlage auf der ich solche speziellen Biere in kleiner Menge braue.
Mit den Gewürzen hat das letztes Jahr so für mich genau gepasst, war ein Glückstreffer.
Die Farbe liegt rechnerisch bei 18 EBC + das was der Kürbis einbringt, war letztes Jahr ein wirklich super schönes Orange, besonders als das Bier dann schön klar war (was bei der US05 ja recht schnell der Fall ist).

Ich wünsche dir einen schönen Brautag und vielleicht konntest du ja etwas mitnehmen aus meinem Rezept. :Drink
Vielen Dank für die ausführliche Antwort!

Ich habe nun je 500g Pilsner, Pale Ale und Wiener mit 300g Münchner und 200g Biscuit im BIAB eingemaischt mit den erwähnten 1,5kg Kürbis. Kombirast bei 69-70°C für mindestens eine Stunde. Gewürze hatte ich schon im Ofen dabei, es kommt aber noch eine kleine Zimtstange 30 min vor Ende dazu, dann eine Vanilleschote, eine Nelke, gemahlener Koriander, gemahlene Muskatnuss und gemahlener Zimt 5 min vor Ende. Wenn man Zimt länger kocht, ergibt sich ein etwas anderer Geschmack den ich gern mag.

Mit Cascade für leichtes Orangenaroma in der VW werde ich auf etwas über 20 IBU gehen und die STW mit dem Brewer's Invert anpassen. Sollen so um die 15 Liter werden.

Bin gespannt was da rauskommt.
:Drink

Benutzeravatar
DrFludribusVonZiesel
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 528
Registriert: Dienstag 10. November 2020, 17:48
Wohnort: Wien

Re: Was braut Ihr am WE?

#2728

Beitrag von DrFludribusVonZiesel » Sonntag 19. September 2021, 15:55

So, das Pumpkin Ale mit 14,5 Brix blubbert schon vor sich hin und jetzt wirds noch spontan ein Oatmeal Stout.

2500g Maris Otter
900 Naked Oats
400 Brown Malt
100 Chocolate malt
50 Carafa II

Letzten beiden kommen feinst geschrotet kurz vorm abmaischen dazu, sollte etwa 90 EBC ergeben. Hefe ist die FM13 und gebittert wird auf etwa 25 IBU mit Comet (60min). Ziel sind knappe 20 Liter mit 14°P. Kombirast bei 68°C, es duftet herrlich. :Smile

Benutzeravatar
DrFludribusVonZiesel
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 528
Registriert: Dienstag 10. November 2020, 17:48
Wohnort: Wien

Re: Was braut Ihr am WE?

#2729

Beitrag von DrFludribusVonZiesel » Dienstag 21. September 2021, 21:19

Weiter gehts: morgen wirds endlich das Münchner Dunkel von Kurt. Die geerntete WY2206 dreht sich schon im Starter.

Eine Trappist High Gravity (von FM) mit MHD 02.10. hab ich auch noch im Kühlschrank, also werd ich wohl oder übel am Donnerstag gleich noch ein Dubbel (mit Dattelsirup) brauen müssen. Flüssighefen bedeuten wirklich Stress, dabei hab ich die erst vor wenigen Wochen bestellt. :puzz

Edit: drei dunkle Biere in Folge, hatte ich auch noch nie. :Drink

MBräu
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 37
Registriert: Dienstag 20. April 2021, 16:00

Re: Was braut Ihr am WE?

#2730

Beitrag von MBräu » Donnerstag 23. September 2021, 18:10

Jetzt gerade braue ich ein Roggenbier, weil ich drauf stehe und fast keines mehr habe.

Maris Otter, 30% Roggen, Münchner 2, Cararye, Melanoidin, Rauchmalz
Saazer & Perle
36 IBU, 12°P, US05 Hefe

Soll ein schön rustikales Landbier zum Kauen werden mit tollem Geschmack und leichter Säure durch den Roggen, ganz subtile Rauchnote, trotzdem aber eine gewisse Fruchtigkeit von der Perle und der Hefe.

Benutzeravatar
DrFludribusVonZiesel
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 528
Registriert: Dienstag 10. November 2020, 17:48
Wohnort: Wien

Re: Was braut Ihr am WE?

#2731

Beitrag von DrFludribusVonZiesel » Donnerstag 23. September 2021, 18:29

Wie sind deine Rasten?

MBräu
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 37
Registriert: Dienstag 20. April 2021, 16:00

Re: Was braut Ihr am WE?

#2732

Beitrag von MBräu » Donnerstag 23. September 2021, 18:43

Einmaischen Roggenmalz 40°C
38°C 30min
Einmaischen Rest 59°C
57°C 15min
64°C 30min
72°C 30min
Abmaischen 78°C

... das war der Plan.
Habe leider aus Unachtsamkeit das Roggenmalz beim Abwiegen schon mit dem Rest gemischt :Mad2
Darum habe ich (aus Angst vor Schaumproblemen) die erste Rast weggelassen und bei 60°C alles zusammen eingemaischt, außerdem hab ich noch eingeweichte Reisspelzen dazugegeben. Ab dann alles wie geplant und das Läutern hat zum Glück auch problemlos funktioniert.

Benutzeravatar
DrFludribusVonZiesel
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 528
Registriert: Dienstag 10. November 2020, 17:48
Wohnort: Wien

Re: Was braut Ihr am WE?

#2733

Beitrag von DrFludribusVonZiesel » Donnerstag 23. September 2021, 18:47

Klingt gut, danke! Auf ein gutes Bier trotz Schlamassel :Drink

Michael-CGN
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 25
Registriert: Montag 3. Februar 2020, 15:23

Re: Was braut Ihr am WE?

#2734

Beitrag von Michael-CGN » Sonntag 26. September 2021, 19:28

Wir haben parallel zwei Sude mit jeweils frisch geerntetem Grünhopfen gebraut. Basis war folgendes Rezept: https://brauanleitung.com/2019/07/22/re ... pfen-bier/
Der erste Hopfen war Callista aus meinem Garten, erst im Mai gepflanzt (1400g Dolden, wir haben 900g auf ca 22L in den Whirlpool gepackt und die übrigen 500g vakuumiert eingefroren).
Der zweite Hopfen ist unbekannter Sorte (Aroma ähnlich Spalter z.B.) und von meinem Nachbarn geerntet worden, ca 1000g im Whirlpool auf 21L. Mit diesem Hopfen hatten wir schon im Vorjahr ein Grünhopfenbier nach gleicher Rezeptvorlage gemacht, das uns sehr gut geschmeckt hat.
Vergoren jeweils mit Notti bei 18°C (angestellt bei 15-16°C).
Ich bin gespannt, natürlich vor allem auf den Sud mit meinem neuen Callista.

Edit: Fotos ergänzt
900g der Callista-Dolden:
Grünhopfen 1.jpg

1000g der unbekannten Hopfensorte (ggf. Spalter o.ä.):
Grünhopfen 3 ggf Spalter o.ä..jpg
Die Dolden haben wir im Malzrohr in den Whirlpool gegeben und konnten sie so nachher leicht wieder entnehmen, auf den Fotos der Callista:
Grünhopfen 2.jpg
Bei dem Grainfather im Hintergrund haben wir das mit dem zweiten Grünhopfen genauso gemacht:
Grünhopfen 4.jpg

Viele Grüße
Michael

Benutzeravatar
WillieThePooh
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 75
Registriert: Donnerstag 14. Januar 2021, 21:52
Wohnort: Bad Laer
Kontaktdaten:

Re: Was braut Ihr am WE?

#2735

Beitrag von WillieThePooh » Montag 27. September 2021, 19:57

Auf die Idee mit dem Malzrohr als "Filter" bin ich nicht gekommen. Das gefällt mir und muss ich ausprobieren :goodpost:
Gruß
Reiner

MBräu
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 37
Registriert: Dienstag 20. April 2021, 16:00

Re: Was braut Ihr am WE?

#2736

Beitrag von MBräu » Montag 27. September 2021, 21:26

Jetzt gerade: Witbier-Twist ohne Koriander und Orange, dafür mit Holunderblüte und Nelson Sauvin, Weizenrohfrucht und Withefe.

Benutzeravatar
InFlames77
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 67
Registriert: Freitag 10. Juli 2020, 09:44
Wohnort: Stettfeld / Baden

Re: Was braut Ihr am WE?

#2737

Beitrag von InFlames77 » Freitag 1. Oktober 2021, 17:41

Dieses Wochenende noch nicht weil erst Zutaten bestellt. Aber nächstes Wochenende dann mein erstes Altbier. Abgewandeltes Rezept von Muldengolds Kupfer Alt.
Mit Saazer Hopfen und Carafa II anstatt Weizenfarbmalz. Hefe gibt auch eine Prämiere. Die OGA9 wird zum ersten Mal verwendet.
Hab ja schon gelesen das dieses Alt gar nicht so alt wird :Bigsmile
Gruß
Patrick
:Drink

Benutzeravatar
Räuber Hopfenstopf
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 910
Registriert: Mittwoch 15. Juli 2020, 07:50

Re: Was braut Ihr am WE?

#2738

Beitrag von Räuber Hopfenstopf » Freitag 1. Oktober 2021, 18:58

Ich habe gerade einen Sack Maris Otter bekommen und noch Mosaic da. Wird wohl ein Pale Ale…
Allen wird bekannt gemacht, dass keiner in die Jeetze kackt - denn morgen wird gebraut.
Steht am Bierbrunnen in Salzwedel

Benutzeravatar
schwarzwaldbrauer
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1265
Registriert: Donnerstag 4. Januar 2018, 21:01

Re: Was braut Ihr am WE?

#2739

Beitrag von schwarzwaldbrauer » Freitag 1. Oktober 2021, 19:21

InFlames77 hat geschrieben:
Freitag 1. Oktober 2021, 17:41
Die OGA9 wird zum ersten Mal verwendet.
:Bigsmile
Will nicht über diese Hefe lästern, aber pass auf dass du eine genügend lange Maltoserast machst. Sonst kann es sein dass du zu viel Maltotriose in der Würze hast und dir das am Ende zu süß wird.
Ist mir so passiert als ich diese Hefe zum ersten Mal verwendet habe, und das in einem Rezept dem eine andere Hefe zugrunde lag.
Anfängerfehler, den du hoffentlich nicht machst!
:Grübel
Grüßle Dieter
Brau, schau wem.

Benutzeravatar
InFlames77
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 67
Registriert: Freitag 10. Juli 2020, 09:44
Wohnort: Stettfeld / Baden

Re: Was braut Ihr am WE?

#2740

Beitrag von InFlames77 » Freitag 1. Oktober 2021, 21:06

schwarzwaldbrauer hat geschrieben:
Freitag 1. Oktober 2021, 19:21
InFlames77 hat geschrieben:
Freitag 1. Oktober 2021, 17:41
Die OGA9 wird zum ersten Mal verwendet.
:Bigsmile
Will nicht über diese Hefe lästern, aber pass auf dass du eine genügend lange Maltoserast machst. Sonst kann es sein dass du zu viel Maltotriose in der Würze hast und dir das am Ende zu süß wird.
Ist mir so passiert als ich diese Hefe zum ersten Mal verwendet habe, und das in einem Rezept dem eine andere Hefe zugrunde lag.
Anfängerfehler, den du hoffentlich nicht machst!
:Grübel
Grüßle Dieter
Hallo Dieter. Danke für den Hinweis. Ich hätte mich nach Rezept gehalten. Da wird die Maltoserast mit 45min. angegeben. Das sollte reichen. Ich hab einiges hier gelesen über die OGA 9. Diese ganzen Für und wider reizen mich gerade so daran 🤔 mal sehen was draus wird.
Gruß
Patrick
:Drink

Benutzeravatar
schwarzwaldbrauer
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1265
Registriert: Donnerstag 4. Januar 2018, 21:01

Re: Was braut Ihr am WE?

#2741

Beitrag von schwarzwaldbrauer » Samstag 2. Oktober 2021, 00:47

Hallo Patrick,
Das passt voll.
Ich hatte damals nur 20 Minuten bei 63°C gerastet. War dann halt Haustrunk :Angry
Aber solche Fehler macht man nur 1x.

Grüße Dieter
Brau, schau wem.

Bronkhorst
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 793
Registriert: Donnerstag 15. Mai 2014, 21:41

Re: Was braut Ihr am WE?

#2742

Beitrag von Bronkhorst » Samstag 2. Oktober 2021, 08:33

Heute wird es ein fränkisches Lager im Stile eines "a U" 😊

Habe ich schon mal gebraut und war sehr gut. Jetzt versuche ich es noch einmal, diesmal allerdings mit einer klitzekleinen Aromahopfen Gabe.


Jens

Benutzeravatar
Räuber Hopfenstopf
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 910
Registriert: Mittwoch 15. Juli 2020, 07:50

Re: Was braut Ihr am WE?

#2743

Beitrag von Räuber Hopfenstopf » Samstag 2. Oktober 2021, 20:48

Zusätzlich zum Shipa mit Chinook zwacken wir ein paar Liter Würze ab und machen ein Gagel-Pale-Ale.
Allen wird bekannt gemacht, dass keiner in die Jeetze kackt - denn morgen wird gebraut.
Steht am Bierbrunnen in Salzwedel

Benutzeravatar
coyote77
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 674
Registriert: Sonntag 10. Januar 2016, 19:09
Wohnort: Paderborn

Re: Was braut Ihr am WE?

#2744

Beitrag von coyote77 » Sonntag 3. Oktober 2021, 16:38

Heute ein Pale Ale gebraut mit Chinook und Cascade, vergären werde ich das erste Mal mit der Voss Kveik bei 37°C. Ich bin gespannt.
Grüße, Andreas :Drink

Zum Biere drängt, am Biere hängt doch alles.
(Frei nach J. W. von Goethe)

Benutzeravatar
Räuber Hopfenstopf
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 910
Registriert: Mittwoch 15. Juli 2020, 07:50

Re: Was braut Ihr am WE?

#2745

Beitrag von Räuber Hopfenstopf » Sonntag 3. Oktober 2021, 21:22

Wir haben auch das geplante Pale Ale mit Chinook gebraut. Allerdings als Single Hop mit 14,1 Plato und Verdant IPA. Zusätzlich noch ein Imperial Pale Gagel mit der gleichen Schüttung (Maris Otter, Cara Hell und Hafermalz 80/10/10), aber etwas stärker mit 15 Plato. Gebittert mit frischen Gagelblättern und Gagelblüten im Whirlpool. Schaun mer mal…
Dateianhänge
A79BD736-3962-44E6-BA3C-24DCBF94997A.jpeg
137C8651-8E58-4D82-8214-2440BE912819.jpeg
6980A4B0-8F76-45F0-8576-0D703EFE4423.jpeg
Allen wird bekannt gemacht, dass keiner in die Jeetze kackt - denn morgen wird gebraut.
Steht am Bierbrunnen in Salzwedel

Benutzeravatar
DrFludribusVonZiesel
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 528
Registriert: Dienstag 10. November 2020, 17:48
Wohnort: Wien

Re: Was braut Ihr am WE?

#2746

Beitrag von DrFludribusVonZiesel » Sonntag 3. Oktober 2021, 21:52

Ich hab heute einen Doppelsud Weizen gebraut. Einmal 50/50 Weizenmalz hell und Münchner, der zweite 50/50 Weizenmalz dunkel und Pilsner. Angestellt wird gleich mit der WY3068.

Benutzeravatar
DerDallmann
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2744
Registriert: Montag 5. Oktober 2015, 10:11

Re: Was braut Ihr am WE?

#2747

Beitrag von DerDallmann » Montag 4. Oktober 2021, 08:54

Ich hab mich auch mal wieder durchgerungen, den Braukessel anzuwerfen.
Es wird ein American Red Ale als Probesud für den Maisels Wettbewerb 2022.
Mit freundlichen Grüßen,

Johst

Benutzeravatar
Räuber Hopfenstopf
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 910
Registriert: Mittwoch 15. Juli 2020, 07:50

Re: Was braut Ihr am WE?

#2748

Beitrag von Räuber Hopfenstopf » Dienstag 5. Oktober 2021, 22:01

Auch an kommenden Wochenende wird gebraut. Ich mache den dritten Sud für das Holzfass. In dem sind mittlerweile ein paar Lactobazillen eingezogen. Jetzt bekommen sie ein Saison als Mitbewohner. Vielleicht später noch etwas Brett als Untermieter. Etwa 50 Liter, ca. 14 Plato, PiMa/WeiMa/Wiener Malz/ Roggenmalz, 300 g Hallertau Blanc, LalBrew Farmhouse Hybrid Saison. Ich bin gespannt…
Allen wird bekannt gemacht, dass keiner in die Jeetze kackt - denn morgen wird gebraut.
Steht am Bierbrunnen in Salzwedel

MBräu
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 37
Registriert: Dienstag 20. April 2021, 16:00

Re: Was braut Ihr am WE?

#2749

Beitrag von MBräu » Freitag 8. Oktober 2021, 19:18

Jetzt gerade in Arbeit ist ein Pils.

95% Pilsner, 5% Carahell
30min 63°C
20min 72°C
Saazer und Perle als VWH, bei 60 und 10min für 40 IBU

Hefe wird die W34/70 bei 10,5°C.


Nichts aufregendes, aber lecker. Der Großteil kommt später ohne lange Lagerung ins Fass und wird dann noch leicht trüb als Zwickl getrunken. :thumbup

Benutzeravatar
InFlames77
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 67
Registriert: Freitag 10. Juli 2020, 09:44
Wohnort: Stettfeld / Baden

Re: Was braut Ihr am WE?

#2750

Beitrag von InFlames77 » Sonntag 10. Oktober 2021, 09:42

InFlames77 hat geschrieben:
Freitag 1. Oktober 2021, 17:41
Dieses Wochenende noch nicht weil erst Zutaten bestellt. Aber nächstes Wochenende dann mein erstes Altbier. Abgewandeltes Rezept von Muldengolds Kupfer Alt.
Mit Saazer Hopfen und Carafa II anstatt Weizenfarbmalz. Hefe gibt auch eine Prämiere. Die OGA9 wird zum ersten Mal verwendet.
Hab ja schon gelesen das dieses Alt gar nicht so alt wird :Bigsmile
Jetzt gerade ist das Kupfer Alt in der Mache.
Gerade wurde eingemaischt. :thumbup
Dateianhänge
IMG_20211010_094157.jpg
Gruß
Patrick
:Drink

Antworten