Was braut Ihr am WE?

Hier kommt alles rein, was woanders keinen Platz hat.
Benutzeravatar
DrFludribusVonZiesel
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 528
Registriert: Dienstag 10. November 2020, 17:48
Wohnort: Wien

Re: Was braut Ihr am WE?

#2651

Beitrag von DrFludribusVonZiesel » Freitag 23. Juli 2021, 14:51

Also entweder hab ich noch nie europäischen Koriander bekommen oder keinen Unterschied gemerkt. In meiner langjährigen Kochlaufbahn ist mir doch die eine oder andere Packung über den Weg gelaufen, im Supermarkt ebenso, da es mit Abstand mein beliebtestes und meistgekauftes Gewürz ist (abgesehen von Salz).

Wenn ich Koriander kaufe, egal ob im Supermarkt oder im Asiashop, ist es immer das gleiche Gewürz.

@Innuendo: das Rösten von Gewürzen setzt die ätherischen Öle frei und macht sie dadurch meistens intensiver. Inder die gut kochen bspw. rösten ihre Gewürzmischung, bevor sie sie frisch mahlen und ins Essen geben.

Benutzeravatar
rakader
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2857
Registriert: Dienstag 1. Dezember 2015, 10:45
Wohnort: Karpaten & Niederbayern
Kontaktdaten:

Re: Was braut Ihr am WE?

#2652

Beitrag von rakader » Freitag 23. Juli 2021, 16:34

DrFludribusVonZiesel hat geschrieben:
Freitag 23. Juli 2021, 14:51
Wenn ich Koriander kaufe, egal ob im Supermarkt oder im Asiashop, ist es immer das gleiche Gewürz.
Dann hattest Du bisher Glück oder in Österreich gibt es generell nur den indischen. Die Samen des indischen sind deutlich größer und heller, die des europäischen kleiner, ähnlich Pfefferkörnern. Der europäische ist wegen der Wurst in Deutschland beliebt, er ist z.B. wichtiger Bestandteil der Würzmischung für Thüringer Würste.
Im Asiashop gibt es immer den indischen. Im deutschen Supermarkt oder Gewürzhandel den europäischen, letzteres erkennt man auch an der Verpackungsbeschreibung ("Wurstgerichte, Eintöpfe"). Ich mache nebenher Wurst, wir beziehen vom Metzgerhandel immer den europäischen. Der geht im Grunde auch für Bier, man merkt den Unterschied aber spätestens beim Rösten, und es bleibt die "Seifengefahr". Die Ratschläge hier im Forum haben schon ihren Grund.

http://gernot-katzers-spice-pages.com/g ... i_sat.html
Gutes Bild zur Unterscheidung!

VG
Radulph
---
Viele Grüße / Regards
Radulph Kader
Rezepte, Tipps und Stories von Malte by Stubby Hobbs
Neu: Serie Brauzucker selber machen
"Wenn wir noch aufstehen können, bleiben wir da. Wenn wir nimmer aufstehen können, gehn wir heim."

Benutzeravatar
DrFludribusVonZiesel
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 528
Registriert: Dienstag 10. November 2020, 17:48
Wohnort: Wien

Re: Was braut Ihr am WE?

#2653

Beitrag von DrFludribusVonZiesel » Freitag 23. Juli 2021, 16:47

Bei uns kommt Koriander auch in allerlei Würste, Leberkäse usw., aber das ist immer der "normale". Selbst Koriander aus heimischer Landwirtschaft hatte ich schon, der absolut identisch gerochen und geschmeckt hat.

https://www.plantura.garden/gartentipps ... ueberblick

Hier gibts den Hinweis auf die Sorte Thüringer, vielleicht ist das bei euch gemeint. Kurios jedenfalls, ich würde mich bei Gelegenheit über ein Bild aus dem Supermarkt freuen!

Edit: Zitat aus deinem Link:
Der Koriander, der in Rußland und Mittel­europa angebaut wird (var. micro­carpum), hat kleinere Früchte (unter 3 mm) und enthält mehr ätheri­sches Öl als die orientali­sche Abart (var. vulgare), die von Nordafrika bis China sowohl wegen der Früchte als auch für das frische Kraut angebaut wird.
Ich hab mal Koriander Samen destilliert und das Ergebnis war auch ein seifig, orangiges Produkt. Vielleicht ist durch die kleineren Körner der Anteil an ätherischem Öl einfach größer und dadurch kommt die Seife stärker durch.

Tommi123
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 357
Registriert: Freitag 18. Januar 2019, 11:11

Re: Was braut Ihr am WE?

#2654

Beitrag von Tommi123 » Freitag 23. Juli 2021, 21:51

Innuendo hat geschrieben:
Freitag 23. Juli 2021, 13:29
DrFludribusVonZiesel hat geschrieben:
Freitag 23. Juli 2021, 13:25
Die Blätter schmecken hauptsächlich nach Seife.
ok, dann kenne ich nur die Blätter und die schmecken wirklich ganz fürchterlich nach Seife
Hi,

Das scheint so ein genetisches Ding zu sein. Manche Menschen schmecken da Seife, andere nicht.

LG

Benutzeravatar
Archie
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 446
Registriert: Montag 4. Mai 2015, 19:56

Re: Was braut Ihr am WE?

#2655

Beitrag von Archie » Freitag 23. Juli 2021, 22:14

Heute stand mein geliebter Weihnachtsbock von Boludo (Rezept hier) auf dem Programm.

Nach einem interessanten Benutzerkommentar habe ich den Sud geteilt und vergäre einmal mit der W34/70(1. Führung aus Münchner Dunkel) und einer "unbenutzen" W120. Beide Hefen schliefen seit 2018 auf NaCl und waren sehr aktiv bei der Wiederbelebung. Vielleicht haben die Hefen die lange Zeit überdauert, weil sie neben der Butter und den Eiern lagerten :Bigsmile , gemeinsam mit ca. acht anderen Stämmen. Diese Inbesitznahme der häuslichen Kühlung gelang aber nur mit sehr viel Verständnis der besten Ehefrau von allen, die nicht einmal Bier trinkt. :thumbsup

Ein schönes Wochenende wünscht
Archie
Ein Bier entsteht nicht einfach so von alleine. Dazu gehören auch ein Quäntchen Zauberei und gewisse Dinge, die niemand so recht versteht.
(Fritz Maytag, amerikanischer Braumeister)

Bierchem
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 61
Registriert: Mittwoch 3. Februar 2021, 22:26
Wohnort: Marburg

Re: Was braut Ihr am WE?

#2656

Beitrag von Bierchem » Samstag 24. Juli 2021, 12:35

Gerade dabei ein Weißbier mit Citra zu brauen.
Schüttung 50 proz. Weizen, 15 proz. Wiener, Rest Pilsener.
Wie bei den vorherigen Soden, die mir in den bekannten allen gut geschmeckt haben, wieder Kombirast.
Hopfengaben kurz nach Beginn und dann 10 min vor Ende den Rest fürs Aroma.

Benutzeravatar
Räuber Hopfenstopf
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 910
Registriert: Mittwoch 15. Juli 2020, 07:50

Re: Was braut Ihr am WE?

#2657

Beitrag von Räuber Hopfenstopf » Samstag 24. Juli 2021, 15:24

Ich werde meinen Versuch eines Saison brauen. PiMa aus regionalem Anbau (Feld etwa 3 km entfernt), Weizenmalz, etwas WieMa und Roggenmalz (Schüttung à la Dallmann). Ordentlich mit Hallertau Blanc gehopft und als Splitsud mit Wyeast #3726 Farmhouse Ale und Bootleg Saison Blend vergoren. Ich bin gespannt…
Allen wird bekannt gemacht, dass keiner in die Jeetze kackt - denn morgen wird gebraut.
Steht am Bierbrunnen in Salzwedel

Benutzeravatar
Räuber Hopfenstopf
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 910
Registriert: Mittwoch 15. Juli 2020, 07:50

Re: Was braut Ihr am WE?

#2658

Beitrag von Räuber Hopfenstopf » Sonntag 25. Juli 2021, 15:54

SHA ist mit Pseudo-Übernachtmaische etwas höher als angenommen. Ich brauche Ansatzbretter :Shocked
Dateianhänge
D3AE3EBF-CB7B-4E26-9861-73BC5975C390.jpeg
Allen wird bekannt gemacht, dass keiner in die Jeetze kackt - denn morgen wird gebraut.
Steht am Bierbrunnen in Salzwedel

MBräu
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 37
Registriert: Dienstag 20. April 2021, 16:00

Re: Was braut Ihr am WE?

#2659

Beitrag von MBräu » Mittwoch 28. Juli 2021, 15:45

Jetzt gerade wird zum zweiten Mal ein Fränkisches Lager gebraut, angelehnt an das No11. Hat mich beim ersten Mal überzeugt, deswegen nur kleine Modifikationen.
50/50 Münchner 2 und Wiener Malz
12°P
Kombirast 66° für 60min, fallend auf 65°
Hallertauer Tradition 60min
Spalter Select 30min / 15min
38 IBU
W34/70 wird rehydriert und dann angestellt bei 10° Celsius

Benutzeravatar
rakader
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2857
Registriert: Dienstag 1. Dezember 2015, 10:45
Wohnort: Karpaten & Niederbayern
Kontaktdaten:

Re: Was braut Ihr am WE?

#2660

Beitrag von rakader » Mittwoch 28. Juli 2021, 19:50

Am Wochenende stehen zwei nahezu identische Sude zum Geschmacksvergleich an; Wesentlicher Unterschied sind allein die Zeiten der Hopfengaben. Ob auch die IBU gleichgehalten werden, ist noch nicht entschieden.

Es ist zum einen das originale Sierra-Nevada-Pale-Ale-Rezept von Sierra Nevada Brewing Co. von BYO
und zum anderen ein angepasstes und über die Jahre verbessertes SNPA-Rezept, bei dem aus Gründen des Vergleichs dieses Mal die Zusätze (Brewer's Invert, Kalthopfung) weggelassen werden.

Unterschied sind dabei nur die Mengenverteilung und die Zeiten.
Beim ersten Rezept erfolgt die Bitterung allein bei 60/0/10/0 WP, beim zweiten Rezept 60/30/10/0, alle bei 90min kochen.

Erstes Rezept hat nach derzeitiger Planung 37 IBU, das zweite 42 IBU. Das erste sollte gefälliger, das zweite sollte ähnlich fruchtig sein. (Ich habe das Gefühl, dass das BYO-Rezept zu fruchtig sein könnte.)
Zweite Frage ist, welcher Sud geschmacksstabiler ist. Dritte Frage ist, ob das BYO-Rezept dem Original am nächsten kommt oder doch die eigene Experimentierfreude.

Abschließende Frage ist, ob die 5 IBU Unterschied sein dürfen oder ob es wegen des Vergleichs doch besser ist mit gleichem IBU-Wert zu fahren?

Cheers
Radulph
---
Viele Grüße / Regards
Radulph Kader
Rezepte, Tipps und Stories von Malte by Stubby Hobbs
Neu: Serie Brauzucker selber machen
"Wenn wir noch aufstehen können, bleiben wir da. Wenn wir nimmer aufstehen können, gehn wir heim."

Stubbi_33
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 378
Registriert: Dienstag 7. Juli 2020, 14:07

Re: Was braut Ihr am WE?

#2661

Beitrag von Stubbi_33 » Mittwoch 28. Juli 2021, 22:00

Bei mir wird es ein Helles 95% PiMa,5% Carahell.
Rasten
Einmaischen 63°C 5 min einmaischen.
Maltoserast (1. Verzuckerung) 63°C 35 min
Zwischenrast Maische auf 67°C 15 min
Verzuckerungsrast (2. Verzuckerung) 72°C 20 min
Abmaischen 78°C

Hopfengabe 65/35/15 - Perle, Perle, Saazer

Hefe wird eine UG frisch von der Brauerei geerntet.

Schauen wir mal wie das wird.

Gruß
Mario

Benutzeravatar
DerDallmann
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2744
Registriert: Montag 5. Oktober 2015, 10:11

Re: Was braut Ihr am WE?

#2662

Beitrag von DerDallmann » Donnerstag 29. Juli 2021, 11:48

Was braut Ihr am WE?
Weiterhin nichts. Hab jetzt über 3 Monate nicht gebraut und verliere auch tatsächlich zunehmend das Interesse. :Grübel
Ich hoffe, mit schlechterem Wetter und weniger anderen Optionen die Freizeit zu gestalten, kommt die Motivation zurück.
Mit freundlichen Grüßen,

Johst

Shenanigans
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1006
Registriert: Freitag 12. April 2013, 18:40

Re: Was braut Ihr am WE?

#2663

Beitrag von Shenanigans » Donnerstag 29. Juli 2021, 14:26

Ich habe auch nichts seit 2 Monaten gebraut und muss bis Oktober noch warten :thumbdown
Dann habe ich 4 Biere geplannt.

1. Brown Porter mit Fuggels und WLP007
2. Session American Stout mit Centennial, Northern Brewer und US-05
3. West Cost IPA - Union Jack Clone - mit Nugget, Cascade, Centennial, Chinook, Citra, Simcoe, Amarillo und WLP002
4. Double NEIPA - Richtung Lagunitas Hazy Memory- mit Blanc, Vic Secret, Melon, Cascade, Citra und Verdant IPA.

Ich kann kaum warten :Pulpfiction

Benutzeravatar
DrFludribusVonZiesel
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 528
Registriert: Dienstag 10. November 2020, 17:48
Wohnort: Wien

Re: Was braut Ihr am WE?

#2664

Beitrag von DrFludribusVonZiesel » Donnerstag 29. Juli 2021, 14:42

DerDallmann hat geschrieben:
Donnerstag 29. Juli 2021, 11:48
Was braut Ihr am WE?
Weiterhin nichts. Hab jetzt über 3 Monate nicht gebraut und verliere auch tatsächlich zunehmend das Interesse. :Grübel
Ich hoffe, mit schlechterem Wetter und weniger anderen Optionen die Freizeit zu gestalten, kommt die Motivation zurück.
Bei mir is es das Gegenteil, habe Urlaub und Zeit, aber es is viel zu heiß. Wenn ich dran denke, bei 30°C eine Stunde wallend zu kochen, schmelze ich bereits vor dem geistigen Auge dahin.

Bei mir wirds ein Maracuja Milkshake (I)PA mit Lemondrop und Sorachi Ace. Was genaues weiß ich noch nicht, bin mir noch unschlüssig bzgl. Hopfengabe (Sorachi) und Schüttung. Hefe wird die Kveik Voss, 500g Laktose auf 20-25L mit der Option auf Verdopplung, 2KG Maracujapüree und 1KG Marillenpüree sind theoretisch verfügbar, viele andere Hopfen auch, mal sehen wieviel und was es wird.
Haferflocken und Haferrohfrucht sind vorhanden (das Malz wollte ich eigtl fürs NEIPA aufheben), ebenso Gerstengraupen und andere Stärkelieferanten ausm Drogeriemarkt.

Drücke die Daumen, dass es wieder bergauf geht mit der Braulaune, aber der (Hoch)Sommer is echt nicht die beste Zeit für dieses Hobby.

Benutzeravatar
aegir
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 2823
Registriert: Dienstag 8. Februar 2011, 16:07

Re: Was braut Ihr am WE?

#2665

Beitrag von aegir » Donnerstag 29. Juli 2021, 19:54

Shenanigans hat geschrieben:
Donnerstag 29. Juli 2021, 14:26
Ich habe auch nichts seit 2 Monaten gebraut und muss bis Oktober noch warten :thumbdown
Dann habe ich 4 Biere geplannt.
Ich mach auch schon seit 2 Monaten Pause und muss noch bis zum Herbst warten. Ein Pfund Medusa Hopfen hab ich deswegen schon weiter gegeben. Wenn es dann wieder los geht wird es irgendwas mit Eclipse Hopfen. Den kenne ich noch nicht und der hört sich interessant an. Entweder ein IPA oder ein Weizen mit einziger Gabe bei Kochende...das entscheidende ich dann kurzfristig.

Gruß Hotte

Benutzeravatar
Kaso
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 185
Registriert: Freitag 2. September 2016, 08:54

Re: Was braut Ihr am WE?

#2666

Beitrag von Kaso » Donnerstag 29. Juli 2021, 23:18

Hi

Es soll mal wider ein Saison geben, das Wetter ist danach. Mit 2 Hopfen: Callista und Barbe Rouge.


Gruss Thilo
don't follow me I'm lost too

Benutzeravatar
Johnny Eleven
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 292
Registriert: Montag 30. März 2020, 15:36

Re: Was braut Ihr am WE?

#2667

Beitrag von Johnny Eleven » Freitag 30. Juli 2021, 21:35

Ein Belgisch Blonde Ale, inspiriert vom "Patersbier" auf MMum, https://www.maischemalzundmehr.de/index ... Patersbier

Vergoren wird mit der M47.

Die Premiere auf meiner neuen 20 Liter-Anlage. Freue mich schon wie Bolle.

Viele Grüße

Johannes
Bier = flüssige Lebensfreude
Ss BT Kettle TC 10gal, Yato, MattMill Rührwerk, TP 25l, Läuterhexe
BM10
Grain Gorilla, Inkbird ITC-308, Tilt, Thermapen 4, New EasyDens
Flaschengärer, Speise-Karbonisierer

Stubbi_33
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 378
Registriert: Dienstag 7. Juli 2020, 14:07

Re: Was braut Ihr am WE?

#2668

Beitrag von Stubbi_33 » Samstag 31. Juli 2021, 17:02

So..bin durch..um 7.25 Uhr heute morgen gestartet um 14.30 Uhr 25l zu werdendes Pils mit 13.3° P in den Kühlschrank.
Dateianhänge
20210731_072639.jpg
Start..
20210731_144859.jpg
Ende...

Benutzeravatar
rakader
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2857
Registriert: Dienstag 1. Dezember 2015, 10:45
Wohnort: Karpaten & Niederbayern
Kontaktdaten:

Re: Was braut Ihr am WE?

#2669

Beitrag von rakader » Samstag 31. Juli 2021, 17:03

Stubbi_33 hat geschrieben:
Samstag 31. Juli 2021, 17:02
So..bin durch..um 7.25 Uhr heute morgen gestartet um 14.30 Uhr 25l zu werdendes Pils mit 13.3° P in den Kühlschrank.
Das sieht alles sehr nett aus. Da braut man gerne.

Gut Sud weiterhin,
Radulph
---
Viele Grüße / Regards
Radulph Kader
Rezepte, Tipps und Stories von Malte by Stubby Hobbs
Neu: Serie Brauzucker selber machen
"Wenn wir noch aufstehen können, bleiben wir da. Wenn wir nimmer aufstehen können, gehn wir heim."

Stubbi_33
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 378
Registriert: Dienstag 7. Juli 2020, 14:07

Re: Was braut Ihr am WE?

#2670

Beitrag von Stubbi_33 » Samstag 31. Juli 2021, 17:06

Danke..wenn es später noch gut wird..noch besser..habe das erste mal die 1/3 Hefe Variante angewendet da ich heute nicht unter 20° kam.... :crying
Rest kommt dann morgen früh rein, wenn die 8.5° erreicht sind. Aktuell bin ich bei 16°.

Benutzeravatar
rakader
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2857
Registriert: Dienstag 1. Dezember 2015, 10:45
Wohnort: Karpaten & Niederbayern
Kontaktdaten:

Re: Was braut Ihr am WE?

#2671

Beitrag von rakader » Samstag 31. Juli 2021, 17:07

Ich hätte da Angst vor Fehlaromen wegen Underpitching - oder was willst Du damit erreichen? Wenn Du das nur wegen der Anstelltemperatur machst: Warum kühlst Du nicht zuerst auf 8,5°C runter…
---
Viele Grüße / Regards
Radulph Kader
Rezepte, Tipps und Stories von Malte by Stubby Hobbs
Neu: Serie Brauzucker selber machen
"Wenn wir noch aufstehen können, bleiben wir da. Wenn wir nimmer aufstehen können, gehn wir heim."

Benutzeravatar
ggansde
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 6803
Registriert: Mittwoch 9. November 2005, 16:25
Wohnort: Rodgau

Re: Was braut Ihr am WE?

#2672

Beitrag von ggansde » Samstag 31. Juli 2021, 17:13

Das ist eine von Hefe-Fachleuten empfohlene Methode um Oxidation zu vermeiden. Wobei 1/3 schon etwas großzügig ist.
VG, Markus
"Durst ist schlimmer als Heimweh"
Insofern dieser Beitrag nicht durch MOD MODE ON gekennzeichnet ist, enthält er lediglich die Meinung eines gewöhnlichen Benutzers

Benutzeravatar
rakader
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2857
Registriert: Dienstag 1. Dezember 2015, 10:45
Wohnort: Karpaten & Niederbayern
Kontaktdaten:

Re: Was braut Ihr am WE?

#2673

Beitrag von rakader » Samstag 31. Juli 2021, 17:16

Danke Markus. Ich verstehe: Bei einem Tag Underpitching sind Fehlaromen unwahrscheinlicher, ist vermutlich eine Abwägung. Man lernt nie aus.

Grüße
Radulph
---
Viele Grüße / Regards
Radulph Kader
Rezepte, Tipps und Stories von Malte by Stubby Hobbs
Neu: Serie Brauzucker selber machen
"Wenn wir noch aufstehen können, bleiben wir da. Wenn wir nimmer aufstehen können, gehn wir heim."

Stubbi_33
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 378
Registriert: Dienstag 7. Juli 2020, 14:07

Re: Was braut Ihr am WE?

#2674

Beitrag von Stubbi_33 » Samstag 31. Juli 2021, 17:25

rakader hat geschrieben:
Samstag 31. Juli 2021, 17:07
Ich hätte da Angst vor Fehlaromen wegen Underpitching - oder was willst Du damit erreichen? Wenn Du das nur wegen der Anstelltemperatur machst: Warum kühlst Du nicht zuerst auf 8,5°C runter…
Es gibt irgendwo einen Thread wo beschrieben wird das man 1/3 direkt geben soll und den Rest bei erreichen der Anstelltemperatur- dachte das probiere ich mal.
Letztes mal hatte ich erst runtergekühlt und dann die hefe rein.
Muss man bei Flüssighefe/ geernteter Hefe stark belüftet oder reicht ein gutes vermischen?

Gruß
Mario

Stubbi_33
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 378
Registriert: Dienstag 7. Juli 2020, 14:07

Re: Was braut Ihr am WE?

#2675

Beitrag von Stubbi_33 » Samstag 31. Juli 2021, 17:28

ggansde hat geschrieben:
Samstag 31. Juli 2021, 17:13
Das ist eine von Hefe-Fachleuten empfohlene Methode um Oxidation zu vermeiden. Wobei 1/3 schon etwas großzügig ist.
VG, Markus
Oh je.....dachte es sollte 1/3 sein...Mist....
Morgen früh kommen die weiteren 250ml der Hefe rein.

Es war frische Brauereihefe...

Benutzeravatar
DrFludribusVonZiesel
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 528
Registriert: Dienstag 10. November 2020, 17:48
Wohnort: Wien

Re: Was braut Ihr am WE?

#2676

Beitrag von DrFludribusVonZiesel » Samstag 31. Juli 2021, 18:08

Bin auch fertig, mit den Nerven. :puzz

Wurde dann doch etwas stressig. Hab zum ersten Mal per BIAB gemaischt und den Treber dann nochmal "eingemaischt" in Wasser, man könnte es auch als Nachguss bezeichnen, und dann daraus einen zweiten Sud gebastelt.

Marille-Maracuja Milkshake IPA mit etwas Lemondrop und viel Callista (riecht sehr vielversprechend der Hopfen), 1kg Laktose auf 22L, Schüttung zu 32% Hafer.

Der zweite Sud ist ein kleiner Test für den Sorachi Ace mit 13°P und 40 IBU. Werden wohl kaum mehr als 6/7 Liter werden.

Beide mit der Voss angestellt, in zwei bis drei Tagen kommt dann noch je ein Kilo Maracuja- respektive Marillenpüree in den Milkshake und vielleicht stopfe ich auch nochmal mit Callista.

Als kleinen Pausensnack gibts ein Insel Kreide :Drink

Benutzeravatar
ZeroDome
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1804
Registriert: Samstag 3. März 2007, 22:54
Wohnort: Neuruppin

Re: Was braut Ihr am WE?

#2677

Beitrag von ZeroDome » Samstag 31. Juli 2021, 18:57

DerDallmann hat geschrieben:
Donnerstag 29. Juli 2021, 11:48
Was braut Ihr am WE?
Weiterhin nichts. Hab jetzt über 3 Monate nicht gebraut und verliere auch tatsächlich zunehmend das Interesse. :Grübel
Ich hoffe, mit schlechterem Wetter und weniger anderen Optionen die Freizeit zu gestalten, kommt die Motivation zurück.
Diese Up's and Down's hatte ich die Jahre auch immer mal, das pendelte sich bei mir aber immer ein. Die Verrücktheit nach allerlei verschiedensten Dingen stellte sich dann ein wenig ein, aber nie ganz.

Nach Umzug und viel Hantiererei, dem endlich eingezogenem Hund, habe ich endlich wieder Zeit gefunden. Letzte Woche ein Cream Ale, heute ein Kveik, quasi das erste, mit der Lallemand Voss Kveik, viel Weizenmals, etwas Caraweizen und Pima sowie einer handvoll Haferflocken. Gärt aktell wie verrückt bei 35°C im kleinen SsBrewtech MiniBucket. Bin gespannt, was die Hefe si zaubert :Drink

Benutzeravatar
ZeroDome
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1804
Registriert: Samstag 3. März 2007, 22:54
Wohnort: Neuruppin

Re: Was braut Ihr am WE?

#2678

Beitrag von ZeroDome » Samstag 31. Juli 2021, 18:58

doppelpost..
Zuletzt geändert von ZeroDome am Sonntag 1. August 2021, 21:14, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
ZeroDome
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1804
Registriert: Samstag 3. März 2007, 22:54
Wohnort: Neuruppin

Re: Was braut Ihr am WE?

#2679

Beitrag von ZeroDome » Samstag 31. Juli 2021, 19:00

Doppelpost..
Zuletzt geändert von ZeroDome am Sonntag 1. August 2021, 21:13, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
rakader
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2857
Registriert: Dienstag 1. Dezember 2015, 10:45
Wohnort: Karpaten & Niederbayern
Kontaktdaten:

Re: Was braut Ihr am WE?

#2680

Beitrag von rakader » Samstag 31. Juli 2021, 19:01

Du wiederholst Dich…
---
Viele Grüße / Regards
Radulph Kader
Rezepte, Tipps und Stories von Malte by Stubby Hobbs
Neu: Serie Brauzucker selber machen
"Wenn wir noch aufstehen können, bleiben wir da. Wenn wir nimmer aufstehen können, gehn wir heim."

Benutzeravatar
DrFludribusVonZiesel
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 528
Registriert: Dienstag 10. November 2020, 17:48
Wohnort: Wien

Re: Was braut Ihr am WE?

#2681

Beitrag von DrFludribusVonZiesel » Samstag 31. Juli 2021, 19:29

Bin soeben mit dem Putzen fertig geworden und die Voss blubbert schon. Nach nur 2 Stunden :thumbsup

Tommi123
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 357
Registriert: Freitag 18. Januar 2019, 11:11

Re: Was braut Ihr am WE?

#2682

Beitrag von Tommi123 » Samstag 31. Juli 2021, 20:50

Bei mir gab's ein Stout mit 12,3 P und 25 IBU.

Eine-Hand-von-allem-Stout. Da ist von meinem gesamten Malzlager mindestens ne Hand voll drin, an Komplexität wird es also nicht scheitern.

Angestellt mit der US-05, geinkbirdet im Keezer.

Und ich merke, sobald ich den Keezer auf Gärtemperatur schalte, habe ich Bock auf Fassbier ...

LG

Shenanigans
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1006
Registriert: Freitag 12. April 2013, 18:40

Re: Was braut Ihr am WE?

#2683

Beitrag von Shenanigans » Samstag 31. Juli 2021, 23:11

Tommi123 hat geschrieben:
Samstag 31. Juli 2021, 20:50
Bei mir gab's ein Stout mit 12,3 P und 25 IBU.

Eine-Hand-von-allem-Stout. Da ist von meinem gesamten Malzlager mindestens ne Hand voll drin, an Komplexität wird es also nicht scheitern.

Angestellt mit der US-05, geinkbirdet im Keezer.

Und ich merke, sobald ich den Keezer auf Gärtemperatur schalte, habe ich Bock auf Fassbier ...

LG
Tolle Idee :thumbup
Ich habe 50 Hopfensorten hier.
Könnte man Ein-Prise-von-allem IPA auch brauen :thumbsup

50 Tüten auf, wieder vakuumieren und zu machen könnte aber ein bisschen lästig sein :Mad2

Stubbi_33
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 378
Registriert: Dienstag 7. Juli 2020, 14:07

Re: Was braut Ihr am WE?

#2684

Beitrag von Stubbi_33 » Sonntag 1. August 2021, 20:04

Stubbi_33 hat geschrieben:
Samstag 31. Juli 2021, 17:02
So..bin durch..um 7.25 Uhr heute morgen gestartet um 14.30 Uhr 25l zu werdendes Pils mit 13.3° P in den Kühlschrank.
Heute morgen den Resr der Hefe zugegeben...nun blubbert es schon kräftig.
Die Brauereihefe ist ziemlich schnell angekommen.

Michael-CGN
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 25
Registriert: Montag 3. Februar 2020, 15:23

Re: Was braut Ihr am WE?

#2685

Beitrag von Michael-CGN » Montag 2. August 2021, 10:46

Wir haben gestern wieder zwei Biere parallel gebraut:
1. Ein Altbier (nach dem Rezept "Zum Uerige Alt" von Kurt bei MMuM). Bei 15°C mit der Wyeast 1007 angestellt und nun bei 16°C vergoren. Das hat uns sehr gut geschmeckt als wir es vor einigen Monaten schonmal nach gleichem Rezept gebraut hatten. Allerdings ist die Stammwürze dieses Mal höher (13°P statt 12°P).
2. Ein Wieß (Rezept nach einiger Recherche selbst erstellt, es soll in die Richtung vom Mühlen Kölsch gehen, welches ich gern mag): 90% Pilsner Malz, 6% Weizenmalz hell, 4% CaraHell; 90 Min Kochen, Single Hop Hallertauer Tradition auf 26 IBU (54% bei 80 Min Kochdauer, ca 38% bei 45 Min Kochdauer, ca. 8% bei 5 Min Kochdauer), vergoren mit WLP029 bei 18°C. Auch bei diesem ist allerdings die Stammwürze deutlich höher als beabsichtigt (13,7°P statt 11,8°P).

Nachdem wir bisher die Mattmill Student immer mit Akkuschrauber betrieben haben (und schon bewusst so langsam wie es möglich war), haben wir diesmal erstmals den Mattmill Motor im Einsatz gehabt. Damit ging das Schroten nochmal wesentlich langsamer und offensichtlich auch besser, so dass die Stammwürze bei beiden Bieren wesentlich höher war als berechnet. Bei den vorherigen Suden passte die Berechnung immer recht gut, nun muss ich neue Erfahrung sammeln und für die Zukunft mit höherer Sudhausausbeute rechnen, wie es aussieht. Im Verlauf der nächsten Sude mal schauen...
Wir haben dann beide Biere noch im Gärbehälter mit Wasser verdünnt, aber mehr passte einfach nicht mehr rein, auf Stammwürze verdünnen ging einfach nicht mangels Platz/Volumen. :redhead

Viele Grüße
Michael

Benutzeravatar
haefner
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 805
Registriert: Montag 12. Dezember 2016, 09:06

Re: Was braut Ihr am WE?

#2686

Beitrag von haefner » Montag 2. August 2021, 13:19

Eigentlich wollte ich auf meiner neuen Anlage Schumacher Alt brauen. Da mich das Stone IPA gestern Abend aber so angefixt hat, muss West Coast Nachschub gebraut werden (da reichen mir 12l auf der kleinen Anlage). Irgendwas mit 16°P, 60-70 IBU, Verdant IPA Hefe und ne Hopfenkombi aus El Dorado, Sabro,Chinook.

Benutzeravatar
Y-L
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 257
Registriert: Mittwoch 17. Februar 2021, 21:09

Re: Was braut Ihr am WE?

#2687

Beitrag von Y-L » Samstag 7. August 2021, 12:18

Da mir zum spontan geplanten Sud ein paar Zutaten fehlten, und ich auch kein anderes Rezept brauen wollte,
wurde zur Abwechslung (mal wieder nach über 10 Jahren) gestern rund 10l Met angesetzt.
Basierend auf dem damaligen Rezept der Hobbythek.
:Smile

VollrauschVeit
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 64
Registriert: Dienstag 2. März 2021, 18:14

Re: Was braut Ihr am WE?

#2688

Beitrag von VollrauschVeit » Samstag 14. August 2021, 22:46

Ich habe dieses Wochenende das Triticum Wormatia gebraut und habe meinen Versuch des Freiburgisch Hell (Inselhopf von Feierling) in die Lagerung gegeben. Vorher habe ich mir aber eins zum Probieren gegönnt. Die Farbe kommt schonmal hin (kommt in dem runterskalierten Bild nicht so zur Geltung).
FreiburgischHell.jpeg

Grummel
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 79
Registriert: Montag 4. August 2014, 14:18

Re: Was braut Ihr am WE?

#2689

Beitrag von Grummel » Samstag 14. August 2021, 23:30

Morgen sollen 25l Kupfer Alt und 25l Kölsch
entstehen.
Mein erster Sud nach 5 Jahren Abstinenz.
Mal schauen ob ich es noch kann.
Drückt mir die Daumen.

Gut Sud

Dirk
Was lange gärt wird endlich gut :Drink

Benutzeravatar
afri
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 4978
Registriert: Donnerstag 17. Januar 2013, 21:19
Wohnort: 31840 Hessisch Oldendorf

Re: Was braut Ihr am WE?

#2690

Beitrag von afri » Sonntag 15. August 2021, 21:33

Viel Glück, aber das Können ist nicht das Problem, wie beim Fahrradfahren. Bist du jedoch sicher, dass es funktioniert, Kölsch und Alt gleichzeitig? :-)
Achim (der selbst mal wieder brauen müsste, ich habe ziemlich viel gespültes Leergut und das Lager ist fast leer)
Bier ist ein Stück Lebenskraft!

Benutzeravatar
Jürgen
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 222
Registriert: Sonntag 10. Januar 2016, 12:11
Wohnort: SF

Re: Was braut Ihr am WE?

#2691

Beitrag von Jürgen » Dienstag 17. August 2021, 06:33

Gerade fertig mit Einmaischen, nach gut 2 Jahren wieder mit der 20l Anlage und nach ca 4 Jahren mal wieder das Pale Ale No 11 :thumbsup
20210817_062501.jpg

Benutzeravatar
haefner
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 805
Registriert: Montag 12. Dezember 2016, 09:06

Re: Was braut Ihr am WE?

#2692

Beitrag von haefner » Dienstag 17. August 2021, 12:54

Jürgen hat geschrieben:
Dienstag 17. August 2021, 06:33
Gerade fertig mit Einmaischen, nach gut 2 Jahren wieder mit der 20l Anlage und nach ca 4 Jahren mal wieder das Pale Ale No 11 :thumbsup
Das ist aber auch echt klasse! So simpel und so gut.

Bei mir läufts dieses WE wohl auf ein modern gehopftes Pils raus. Das BRLO Happy Pils hat mich so begeistert, dass ich sowas auch brauen will.

Stubbi_33
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 378
Registriert: Dienstag 7. Juli 2020, 14:07

Re: Was braut Ihr am WE?

#2693

Beitrag von Stubbi_33 » Dienstag 17. August 2021, 17:50

Nicht am WE---aber heute

aus 90% MüMa, 5% WeiMa und 5 Carahell einen Sud hergestellt (25l)

Diesen geteilt und einmal wird nun bei 17° mit der Notti angestellt und die andere Hälfte UG mit Brauereihefe die ich gestern geerntet habe.

Ich bin gespannt auf den Geschmacksunterschied.

Hopfen sind Perle VW und 70min kochen...und Spalter Select 15min vor Kochende.

Gruß
Mario

Pura Vida
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 78
Registriert: Sonntag 27. November 2016, 21:54
Wohnort: Umkreis Bamberg

Re: Was braut Ihr am WE?

#2694

Beitrag von Pura Vida » Mittwoch 18. August 2021, 23:43

Morgen als Splitsud ein (Fränkisches) Lager (12 °P, 30 IBU, 100 % Wiener Malz, Aromahopfung mit Hersbrucker Spät), um die W159 zu testen. Als Referenz dient meine UG Lieblingshefe, L17 Harvest Lager
Pura Vida - gebraut nach dem ReinheizGebot

Benutzeravatar
Murrtal Brauer
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 19
Registriert: Montag 5. April 2021, 15:45

Re: Was braut Ihr am WE?

#2695

Beitrag von Murrtal Brauer » Donnerstag 19. August 2021, 23:06

am Sonntag braue ich ein Export von Tauroplu https://www.maischemalzundmehr.de/index ... absteigend
da ich im moment noch nicht Temperatur gesteuert vergären kann, werde ich als Hefe die Krispy einsetzen https://www.hobbybrauerversand.de/Escar ... uessighefe

Gruß Thomas

Benutzeravatar
dieck
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 221
Registriert: Samstag 9. Januar 2021, 20:06
Wohnort: Braunschweig

Re: Was braut Ihr am WE?

#2696

Beitrag von dieck » Freitag 20. August 2021, 00:26

Samstag wird's ein Münchner Dunkel, mit geernteter Brauereihefe.
https://www.maischemalzundmehr.de/index ... actorha2=5

Das erste mal mit Dekoktion, mal schauen was das wird.
20L-Klasse. Einkocher, Läuterhexe im Thermo, 3.5k Induktion, Brew Monk Edelstahl Gärfass, umgebaute Gefriertruhe als Gärschrank, NC-Kegs und Bügelflaschen.

Bockelsbock
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 278
Registriert: Donnerstag 22. August 2019, 10:40

Re: Was braut Ihr am WE?

#2697

Beitrag von Bockelsbock » Freitag 20. August 2021, 12:45

dieck hat geschrieben:
Freitag 20. August 2021, 00:26
Samstag wird's ein Münchner Dunkel, mit geernteter Brauereihefe.
https://www.maischemalzundmehr.de/index ... actorha2=5

Das erste mal mit Dekoktion, mal schauen was das wird.
Moin,

klingt lecker. Kannst aber das Melanoidin Malz weglassen, wenn du Dekoktion machst. Das Malz soll den Schritt geschmacklich ersetzen.

Gruß Jonas
In dem Bock steckt jede Menge Craft

Mit einem leichten Hang zu Bockbieren!

Benutzeravatar
DrFludribusVonZiesel
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 528
Registriert: Dienstag 10. November 2020, 17:48
Wohnort: Wien

Re: Was braut Ihr am WE?

#2698

Beitrag von DrFludribusVonZiesel » Freitag 20. August 2021, 12:49

Ich würds so lassen wie es ist.
Siehe: https://hobbybrauer.de/forum/viewtopic.php?t=12292

Ist auch das nächste UG auf meiner Liste und höchstwahrscheinlich auch der nächste Sud. Hoffentlich regnets bald mal am Wochenende.
Bei mir kommt die 2206 zum Einsatz.

Benutzeravatar
dieck
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 221
Registriert: Samstag 9. Januar 2021, 20:06
Wohnort: Braunschweig

Re: Was braut Ihr am WE?

#2699

Beitrag von dieck » Freitag 20. August 2021, 12:50

Bockelsbock hat geschrieben:
Freitag 20. August 2021, 12:45
dieck hat geschrieben:
Freitag 20. August 2021, 00:26
Samstag wird's ein Münchner Dunkel, mit geernteter Brauereihefe.
https://www.maischemalzundmehr.de/index ... actorha2=5

Das erste mal mit Dekoktion, mal schauen was das wird.
Moin,

klingt lecker. Kannst aber das Melanoidin Malz weglassen, wenn du Dekoktion machst. Das Malz soll den Schritt geschmacklich ersetzen.

Gruß Jonas
Hm, ok, der Autor hatte das ja so vorgesehen und unten im Freitext notiert:
Mit 100% MüMa wird es ein super Bier. Etwas Caraaroma und Mela bringen nochmal etwas mehr Geschmack. Ich war selbst skeptisch, aber probiert es aus!
Ich denke ich probiere das einfach mal aus - das Melanoidin ist sowieso fertig gemahlen da jetzt :)
20L-Klasse. Einkocher, Läuterhexe im Thermo, 3.5k Induktion, Brew Monk Edelstahl Gärfass, umgebaute Gefriertruhe als Gärschrank, NC-Kegs und Bügelflaschen.

Benutzeravatar
Grandes
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 64
Registriert: Freitag 11. September 2020, 22:42
Wohnort: Schweich

Re: Was braut Ihr am WE?

#2700

Beitrag von Grandes » Freitag 20. August 2021, 17:49

dieck hat geschrieben:
Freitag 20. August 2021, 12:50
Bockelsbock hat geschrieben:
Freitag 20. August 2021, 12:45
dieck hat geschrieben:
Freitag 20. August 2021, 00:26
Samstag wird's ein Münchner Dunkel, mit geernteter Brauereihefe.
https://www.maischemalzundmehr.de/index ... actorha2=5

Das erste mal mit Dekoktion, mal schauen was das wird.
Moin,

klingt lecker. Kannst aber das Melanoidin Malz weglassen, wenn du Dekoktion machst. Das Malz soll den Schritt geschmacklich ersetzen.

Gruß Jonas
Hm, ok, der Autor hatte das ja so vorgesehen und unten im Freitext notiert:
Mit 100% MüMa wird es ein super Bier. Etwas Caraaroma und Mela bringen nochmal etwas mehr Geschmack. Ich war selbst skeptisch, aber probiert es aus!
Ich denke ich probiere das einfach mal aus - das Melanoidin ist sowieso fertig gemahlen da jetzt :)
Hab es auch mit Melanoidin gebraut. Super lecker. Die Dekoktion ist schon herausfordernd, aber es lohnt sich.
Bisher mein bestes Bier
Schöne Grüße von der Mosel

Ralf
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
An der Mosel wird nicht nur guter Wein gemacht sondern auch lecker Biiiieeerrr :Drink

Antworten