Was braut Ihr am WE?

Hier kommt alles rein, was woanders keinen Platz hat.
Benutzeravatar
Hiasl2
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 159
Registriert: Mittwoch 27. November 2013, 11:40
Wohnort: Landkreis EBE

Re: Was braut Ihr am WE?

#151

Beitrag von Hiasl2 » Freitag 9. Januar 2015, 15:50

Geburtstagsbier für meine Eltern, die beide Ende Januar 75 werden:
60L Dunkles Hefeweizen, ganz klassisch:
55% dunkles Weizen
10% Münchner Malz II
3% Caramünch
Rest Pilsner
vergoren mit #3068
sollte in drei Wochen trinkbar sein

Grüße

Matthias
"Eigentlich ist ja schon alles gesagt worden, nur noch nicht von jedem!" (Karl Valentin)

Benutzeravatar
bromfiets
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 424
Registriert: Donnerstag 15. August 2013, 11:09

Re: Was braut Ihr am WE?

#152

Beitrag von bromfiets » Freitag 9. Januar 2015, 20:11

Morgen wird zum ersten Mal untergärig gebraut: ein Export. Dazu ein Thermoporter - also ein Porter im Thermoport. :Smile
Bierige Grüße aus DO
Ferdi

Besucht doch mal:
Bieragentur Dortmund

Benutzeravatar
SIK
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 357
Registriert: Mittwoch 1. Januar 2014, 12:16

Re: Was braut Ihr am WE?

#153

Beitrag von SIK » Sonntag 11. Januar 2015, 21:15

Nichts. Ich habe eine Abfüll-/Etikettierorgie hinter mir. Zwei Bier abfüllen, drei etikettieren. Ich habe gerade etwas die Schnauze voll. Das zählt nicht zu meinen beliebtesten Tätigkeiten. Jetzt ist noch eins im Fass. Das werde ich unter der Woche versorgen. Danach ist erstmal Funkstille. Ohne Brauen. Höchstens einen kleinen Sud :Angry
Gruß,
Siegfried

Benutzeravatar
dingenz
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 398
Registriert: Dienstag 16. September 2014, 14:27
Wohnort: Winden (Südpfalz)
Kontaktdaten:

Re: Was braut Ihr am WE?

#154

Beitrag von dingenz » Freitag 16. Januar 2015, 13:44

dingenz hat geschrieben:Falls HUM noch rechtzeitig liefert, ein relativ dunkles, helles Weißbier! :Drink
Die rechtzeitige Lieferung hat letztes WE leider nicht geklappt. Dafür wird morgen dann gebraut!
Wasser ist bereits in der Aufbereitung! :Bigsmile
Viele Grüße
dingenz

Braurechner.de - Frei nutzbare Web-App zur Berechnung verschiedener Kennzahlen, die beim Hobbybrauen benötigt werden.

mf_aut
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 42
Registriert: Freitag 5. Dezember 2014, 11:28
Wohnort: Kufstein

Re: Was braut Ihr am WE?

#155

Beitrag von mf_aut » Freitag 16. Januar 2015, 14:16

Morgen kommt mein 3. Sud. Gebraut wird der SNPA-Klon von MMuM Rezept

Eventuell kommt dann am Sonntag noch der 4. Sud hinterher. Da solls dann das Wormatia Ale ebenfalls von MMuM werden. Rezept

Benutzeravatar
Frissnix
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 245
Registriert: Samstag 21. September 2013, 00:47
Wohnort: Kernen

Re: Was braut Ihr am WE?

#156

Beitrag von Frissnix » Freitag 16. Januar 2015, 14:35

Morgen wird der Comet verarbeitet und darf in Stefans Dark Impact baden gehen :Bigsmile
"Das kannst Du schon so machen, aber dann isses halt KACKE"

der_ak
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 118
Registriert: Dienstag 27. November 2012, 12:58
Wohnort: Berlin

Re: Was braut Ihr am WE?

#157

Beitrag von der_ak » Freitag 16. Januar 2015, 14:36

Ein Pilsner mit 100% böhmisches Pilsner-Malz als Schüttung, 100% Saazer, sowie Wyeast 2001. Gehopft wird auf 41 IBU, Stammwürze soll 12°P erreichen. Mit meiner Verlobten bin ich noch am Verhandeln, ob wir uns den Aufwand antun und eine Dekoktionsmaische durchführen sollen.

Benutzeravatar
Ladeberger
Moderator
Moderator
Beiträge: 6292
Registriert: Dienstag 20. November 2012, 18:29

Re: Was braut Ihr am WE?

#158

Beitrag von Ladeberger » Freitag 16. Januar 2015, 14:56

der_ak hat geschrieben:Ein Pilsner mit 100% böhmisches Pilsner-Malz als Schüttung, 100% Saazer, sowie Wyeast 2001. Gehopft wird auf 41 IBU, Stammwürze soll 12°P erreichen. Mit meiner Verlobten bin ich noch am Verhandeln, ob wir uns den Aufwand antun und eine Dekoktionsmaische durchführen sollen.
Das ist ein wenig, als ob man sorgfältig und grammgenau alle Zutaten für Pommes Duchesse besorgt und dann überlegt es der Einfachheit halber als Kartoffelstampf zu servieren :P

Gruß
Andy

-CK_AKS-
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 476
Registriert: Dienstag 8. Juli 2014, 13:12

Re: Was braut Ihr am WE?

#159

Beitrag von -CK_AKS- » Freitag 16. Januar 2015, 15:17

@Andy:
:goodpost:
You made my day :thumbsup !!!
Viele Grüße
Christian

Captain Brewley
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 938
Registriert: Samstag 6. April 2013, 09:23

Re: Was braut Ihr am WE?

#160

Beitrag von Captain Brewley » Freitag 16. Januar 2015, 17:06

Mich gelüstet wieder mal nach einem erfrischend fruchtigen IPA. Ich werde mich am Rezept vom Pliny the Elder IIPA orientieren, allerdings nur auf 15,5°P STW und ca. 70 IBU. Schüttung und Hopfensorten sind zumindest gleich. Hopfen hab ich reichlich, der Weg muss...

Wird aber erst am Sonntag gebraut.

Benutzeravatar
Liquidminer
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 421
Registriert: Sonntag 20. Juli 2014, 11:51

Re: Was braut Ihr am WE?

#161

Beitrag von Liquidminer » Freitag 16. Januar 2015, 17:08

Ein helles UG Single Hop mit Nelson. Bin sehr gespannt auf den Hopfen.
Beste Grüße,
Torsten

Bronkhorst
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 766
Registriert: Donnerstag 15. Mai 2014, 21:41

Re: Was braut Ihr am WE?

#162

Beitrag von Bronkhorst » Freitag 16. Januar 2015, 19:06

Liquidminer hat geschrieben:Ein helles UG Single Hop mit Nelson. Bin sehr gespannt auf den Hopfen.
Sowas habe ich vor einigen Wochen auch gebraut - ein "Pilsauvin" :Bigsmile War mein 1. UG und hat alles super geklappt.
Hat einen sehr fruchtigen, etwas an Passionsfrucht erinnerndes Aroma. Leider sind mir die IBUs viel zu gering geraten!

Ich wünsche dir GutSud!

Jens

Hefepilz
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 510
Registriert: Samstag 12. Oktober 2013, 13:51
Wohnort: Troisdorf

Re: Was braut Ihr am WE?

#163

Beitrag von Hefepilz » Freitag 16. Januar 2015, 20:25

:Smile :Smile Habe heute ein IPA gebraut,mit Belma und Comet.
Wird noch mit Comet gestopft.

Benutzeravatar
Liquidminer
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 421
Registriert: Sonntag 20. Juli 2014, 11:51

Re: Was braut Ihr am WE?

#164

Beitrag von Liquidminer » Freitag 16. Januar 2015, 21:02

Bronkhorst hat geschrieben:
Liquidminer hat geschrieben:Ein helles UG Single Hop mit Nelson. Bin sehr gespannt auf den Hopfen.
Sowas habe ich vor einigen Wochen auch gebraut - ein "Pilsauvin" :Bigsmile War mein 1. UG und hat alles super geklappt.
Hat einen sehr fruchtigen, etwas an Passionsfrucht erinnerndes Aroma. Leider sind mir die IBUs viel zu gering geraten!

Ich wünsche dir GutSud!

Jens
Besten Dank :Smile Ich peile milde 25 IBU an bei 12°P - ich muss meiner GöGa etwas entgegenkommen...
Beste Grüße,
Torsten

Benutzeravatar
Brockmann24
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 141
Registriert: Dienstag 5. August 2014, 13:46

Re: Was braut Ihr am WE?

#165

Beitrag von Brockmann24 » Freitag 16. Januar 2015, 22:15

Ich habe eben ein Pale Ale mit Palisade Hopfen ins Gärfass gefüllt und mit der Winsor angestellt. Über den Palisade gibt es nicht allzuviel Erfahrungen im Forum, da bin ich echt mal gespannt, wie das wird. Nach der Beschreibung soll der ja auch Fruchtnoten ähnlich wie Cascade bringen. Mit einer Kombirast bei 68° und der Windsor sollte das ein Bier für die Damenwelt werden.
Gruß von der Mosel
Wolfgang

"Two beer or not two beer?"
frei nach William Shakespeare (1564 - 1616)

Benutzeravatar
dingenz
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 398
Registriert: Dienstag 16. September 2014, 14:27
Wohnort: Winden (Südpfalz)
Kontaktdaten:

Re: Was braut Ihr am WE?

#166

Beitrag von dingenz » Freitag 16. Januar 2015, 22:23

Nicht vergessen das Brauvorhaben anzuzeigen! Hab ich auch gerade noch schnell gemacht... :P
Viele Grüße
dingenz

Braurechner.de - Frei nutzbare Web-App zur Berechnung verschiedener Kennzahlen, die beim Hobbybrauen benötigt werden.

der_ak
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 118
Registriert: Dienstag 27. November 2012, 12:58
Wohnort: Berlin

Re: Was braut Ihr am WE?

#167

Beitrag von der_ak » Samstag 17. Januar 2015, 11:20

Ladeberger hat geschrieben:
der_ak hat geschrieben:Ein Pilsner mit 100% böhmisches Pilsner-Malz als Schüttung, 100% Saazer, sowie Wyeast 2001. Gehopft wird auf 41 IBU, Stammwürze soll 12°P erreichen. Mit meiner Verlobten bin ich noch am Verhandeln, ob wir uns den Aufwand antun und eine Dekoktionsmaische durchführen sollen.
Das ist ein wenig, als ob man sorgfältig und grammgenau alle Zutaten für Pommes Duchesse besorgt und dann überlegt es der Einfachheit halber als Kartoffelstampf zu servieren :P
Man kann ja noch wünschen und hoffen. Und es ist alles etwas schwierig. Das Grundproblem ist, dass das vorgemahlene Malz von HuM bei der letzten Lieferung deutlich inkonsistenter ist als sonst. Beim Sud davor mit Malz aus derselben Lieferung lagen wir in der Ausbeute 1,5P unter dem, was wir vorausberechnet haben, bei einem Prozess, der die letzten 10, 15 mal ziemlich punktgenau war in Sachen Ausbeute. Daher der Gedanke, da mit Dekoktion gegensteuern zu können, was wiederum bei meiner Verlobten die Bedenken auslöst, am Ende ein zu starkes Bier zu haben. Mittlerweile haben wir uns auf die Dekoktion geeinigt, werden aber den ganzen Prozess über sehr genau mit dem Refraktometer nachmessen, und beim Hopfenkochen mit längerer Kochzeit bzw. Verdünnen gegensteuern, je nach Ausbeute nach dem Läutern. Klingt frickelig, ist aber das einzig auch nur halbwegs vernünftige, das mir eingefallen ist, um einer Schrotqualität zweifelhaften Grades beizukommen.

Mittelfristig steht aber die Anschaffung einer eigenen Malzmühle an. Das ist quasi der letzte große Faktor in unserem Prozess, bei dem wir bisher auf Externe vertrauen, und da wurden wir letztens eben ziemlich enttäuscht.

Benutzeravatar
Ladeberger
Moderator
Moderator
Beiträge: 6292
Registriert: Dienstag 20. November 2012, 18:29

Re: Was braut Ihr am WE?

#168

Beitrag von Ladeberger » Samstag 17. Januar 2015, 11:37

Du kannst eine Ausbeute nicht vorausberechnen, das ist einfach das Ergebnis des Prozesses. Was habt ihr denn an Sudhausausbeute angenommen? Womöglich zuviel und ihr habt euch bei der Ausschlagmenge vertan, diesmal passt der Ausschlag, aber der Extrakt war geringer. Eventuell habt ihr auch viel Spelze und Grobschrot aus der Packung genommen und wenig Mehl, da leidet die Ausbeute auch sehr. Oder nicht optimal geläutert. Zu schnell, Channeling, etc.

Mir fiele noch mehr ein, das einem selbst dann durch die Lappen geht, wenn man glaubt 10-15 mal dasselbe gemacht zu haben. Aber alleine die Schrotqualität dafür verantwortlich zu machen, nur weil den Rest (vermeintlich) unter Kontrolle hattet ist schon sehr gewagt.

Gruß
Andy

der_ak
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 118
Registriert: Dienstag 27. November 2012, 12:58
Wohnort: Berlin

Re: Was braut Ihr am WE?

#169

Beitrag von der_ak » Samstag 17. Januar 2015, 11:55

Ladeberger hat geschrieben:Du kannst eine Ausbeute nicht vorausberechnen, das ist einfach das Ergebnis des Prozesses. Was habt ihr denn an Sudhausausbeute angenommen? Womöglich zuviel und ihr habt euch bei der Ausschlagmenge vertan, diesmal passt der Ausschlag, aber der Extrakt war geringer. Eventuell habt ihr auch viel Spelze und Grobschrot aus der Packung genommen und wenig Mehl, da leidet die Ausbeute auch sehr. Oder nicht optimal geläutert. Zu schnell, Channeling, etc.

Mir fiele noch mehr ein, das einem selbst dann durch die Lappen geht, wenn man glaubt 10-15 mal dasselbe gemacht zu haben. Aber alleine die Schrotqualität dafür verantwortlich zu machen, nur weil den Rest (vermeintlich) unter Kontrolle hattet ist schon sehr gewagt.

Gruß
Andy
"Wenig Mehl" - genau. Das war das offensichtlichste an dem vorgemahlenen Malz. Der Beutel der Bestellung war genau die Menge für den einen Sud, und im Vergleich zu sonstigen Lieferungen war da tatsächlich verdammt wenig feines Material drin. Mich hat das so gewurmt, ich hab im Nachhinein den gesamten Prozess noch mal im Detail durchgedacht, was den schiefgegangen sein könnte, und das war das einzige, wo ich eine deutliche Abweichung feststellen konnte.

Cluve
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 285
Registriert: Samstag 13. April 2013, 08:58

Re: Was braut Ihr am WE?

#170

Beitrag von Cluve » Samstag 17. Januar 2015, 18:44

Ein Weizen mit 50% Weizenmalz hell, 40% WiMa und 10% CaraHell. STW 12,5* Plato. Gehopft mit Hallertau Blanc, gerade angestellt mit der "König Ludwig" von der Brauwerkstatt, was beides eine Premiere war.
Den Gerstenanteil habe ich eine Stunde vorm Schroten mal wieder konditioniert; mit sehr gutem Ergebnis.
Ich braue im Nebengebäude unter'm Carport, das brachte es mit sich, dass es rund um's Haus sehr lecker gerochen hat. Ein klasse Brautag bei bestem Wetter! :Bigsmile

Biertester
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1450
Registriert: Sonntag 22. Januar 2012, 12:17

Re: Was braut Ihr am WE?

#171

Beitrag von Biertester » Samstag 24. Januar 2015, 08:46

Heute brauen wir ein Bockbier.. MB zu klein also 2x maischen..
60% müma 40% pima
20 g Hercules
20g Hallertauer Hallertau
29 IBU
18Plato vorm kochen
image.jpg
:thumbsup
Zuletzt geändert von Biertester am Samstag 24. Januar 2015, 14:23, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
realholgi
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 264
Registriert: Mittwoch 19. Februar 2014, 21:04
Wohnort: Karlsruhe, Durlach
Kontaktdaten:

Re: Was braut Ihr am WE?

#172

Beitrag von realholgi » Samstag 24. Januar 2015, 09:27

Heute wird 40l SNPA gebraut. Mal schauen, ob wir das in 6h hinbekommen...
/realholgi -- https://holgi.beer

Benutzeravatar
Hopfenknecht
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 64
Registriert: Montag 27. Oktober 2014, 01:03

Re: Was braut Ihr am WE?

#173

Beitrag von Hopfenknecht » Samstag 24. Januar 2015, 11:06

Ein Bockbier hab ich gestern gemacht, mit polaris und sorachi ace und mit der 34/70 heute morgen nach ankommen der hefe in den keller gestellt wo es jetzt bei 12° 2 wochen verweilen darf.
Guter Neid gibt gute Biere
Dabei ist platte Nachmacherei sehr unkreativ, der Ansatz es anders und besser zu machen erheblich erstrebenswerter.

Benutzeravatar
Einkoch-Theo
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 182
Registriert: Donnerstag 25. April 2013, 15:35

Re: Was braut Ihr am WE?

#174

Beitrag von Einkoch-Theo » Samstag 24. Januar 2015, 11:12

Ich bin gerade in der 2.Rast für einen Maibock. Der Einkocher ist bis zum Rand voll mit dickem Zeugs.
Das muss ja gut werden.
Gruß,
Theo
Wieso ist Leergut?

Benutzeravatar
Schautamaeki
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 105
Registriert: Sonntag 12. Januar 2014, 19:32
Wohnort: Großkarlbach

Re: Was braut Ihr am WE?

#175

Beitrag von Schautamaeki » Samstag 24. Januar 2015, 12:36

Moin moin,

gerade kochen 25 Liter Würze eines Wheat IPA mit Columbus und Sorachi Ace. Das Läutern war trotz Hexe etwas mühsam aber gut Ding will hält Weile haben!

Viele Grüße,
Björn

Benutzeravatar
realholgi
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 264
Registriert: Mittwoch 19. Februar 2014, 21:04
Wohnort: Karlsruhe, Durlach
Kontaktdaten:

Re: Was braut Ihr am WE?

#176

Beitrag von realholgi » Samstag 24. Januar 2015, 15:39

Heute ein SNPA.

Maischen
realholgi_2015-Jan.-24 1.jpg
realholgi_2015-Jan.-24 1.jpg (42.81 KiB) 17805 mal betrachtet
und Hopfenkochen;
realholgi_2015-Jan.-24.jpg
Lief super und sehr entspannt bisher!
/realholgi -- https://holgi.beer

Benutzeravatar
Qvex23
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 867
Registriert: Samstag 5. Mai 2012, 13:55
Wohnort: Fulda - Maberzell

Re: Was braut Ihr am WE?

#177

Beitrag von Qvex23 » Samstag 24. Januar 2015, 15:44

Monroe Weizen
25L
12°P
18 IBU
65% Weizen hell
30% PaleAle
5% Cara
62° 45 min
72° bis Jodnormal (20 Min etwa)
78° abmaischen
6g Monroe VWH
6g Perle 90min
47g Monroe 0min

Vergoren mit der Gozdawa Wheat11

Gruß

Dirk
Zuletzt geändert von Qvex23 am Samstag 24. Januar 2015, 17:43, insgesamt 1-mal geändert.
Meine App:
brauhelfer2

Treff nette Biertrinker & Brauer aus deiner Umgebung. Jetzt live im Hobbybrauer IRC Chat, wähle:
http://hobbybrauer.de/modules.php?name=FAQ&cat=30

Benutzeravatar
RichardPickman
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 225
Registriert: Mittwoch 29. Januar 2014, 18:09

Re: Was braut Ihr am WE?

#178

Beitrag von RichardPickman » Samstag 24. Januar 2015, 15:46

Heute lasse ich es mal ein wenig ruhiger angehen.

Ein helles obergäriges wird es.

2,5 Kg Pilsener
120g Münchner
100g Haferflocken

Hallertauer Mittelfrüh nur zum bittern bei 90 und bei 30 Minuten.
Vergärt wird mit der Brewferm Top.

Eigentlich wollte ich ein Bier "kölner Brauart" machen, aber hinterher dachte ich: "Nope, ich bin Hobbybrauer. Ich brauch was ich will" :P

Benutzeravatar
javert
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 249
Registriert: Donnerstag 11. Dezember 2003, 12:12
Wohnort: württembergisch Ostsibirien
Kontaktdaten:

Re: Was braut Ihr am WE?

#179

Beitrag von javert » Samstag 24. Januar 2015, 16:28

Habe heute wieder einmal ein "Rumfort Dunkel" (Resteverwertung) gebraut.
"Zum Brauen geboren, zum Arbeiten gezwungen !"

„In wine there is wisdom, in beer there is freedom and in water there is bacteria.“
Benjamin Franklin

Shenanigans
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 837
Registriert: Freitag 12. April 2013, 18:40

Re: Was braut Ihr am WE?

#180

Beitrag von Shenanigans » Donnerstag 5. Februar 2015, 22:24

Morgan ein Caramel Amber Ale.
BIAB Kombirast bei 66oC in dem Einkocher.

12.5 bis 13oP

74.8% Pale Ale
15% Carabohemian
10.2% Candi Syrup (selbstgemacht ca. 90 EBC)
60 min 25g Chinook
whirlpool je 25g von Chinook und Willamette
US-05
5g/l CO2

Ich habe die Malze schon geschroten und die Hopfen ausugewogen.
Ich will Morgen abend sofort nach der Arbeit einmaischen und bin höffentlich vor 1Uhr fertig. :thumbup

Benutzeravatar
Odin
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 546
Registriert: Dienstag 22. Juli 2014, 00:32
Wohnort: Bad König im Odinwald

Re: Was braut Ihr am WE?

#181

Beitrag von Odin » Donnerstag 5. Februar 2015, 23:24

ich würde gerne am WE ein helles Maibock brauen, habe aber keine UG Hefe da. Kann ich frische Notti bei ca. 12°C verwenden? Wird das was?
Bierherstellung beginnt mit dem Ausschlagen der Würze

-CK_AKS-
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 476
Registriert: Dienstag 8. Juli 2014, 13:12

Re: Was braut Ihr am WE?

#182

Beitrag von -CK_AKS- » Freitag 6. Februar 2015, 08:44

The recommended fermentation temperature range of this strain is 14° to 21°C (57° to 70°F) with good tolerance to low fermentation temperatures (12°C/54°F) that allow this strain to be used in lager-style beer.
Quelle: http://www.danstaryeast.com/products/no ... beer-yeast

Die Theorie sagt ja.
Viele Grüße
Christian

Benutzeravatar
Horsti
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 826
Registriert: Freitag 26. November 2010, 14:35
Wohnort: Waldkirch im Breisgau

Re: Was braut Ihr am WE?

#183

Beitrag von Horsti » Freitag 6. Februar 2015, 09:26

Definitiv ja!

Habe ich vor 2 Jahren gemacht bei einem Maibock. Es waren 11-13°C. Habe die Notti aber in einem kleinen Starter auf ihren Einsatz vorbereitet.

Gruß
Simon
Facebookseite meiner Brauaktivitäten: Waldkircher Hugenbräu

Benutzeravatar
Odin
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 546
Registriert: Dienstag 22. Juli 2014, 00:32
Wohnort: Bad König im Odinwald

Re: Was braut Ihr am WE?

#184

Beitrag von Odin » Freitag 6. Februar 2015, 10:12

danke für die Antworten. Ich versuchs einfach mal am WE. Eine UG Hefe bekomme ich auf die Schnelle eh nicht mehr.

Von der Dosierung her, aber dann die Menge wie für ein eigentlich untergäriges Bier?
Bierherstellung beginnt mit dem Ausschlagen der Würze

Benutzeravatar
Horsti
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 826
Registriert: Freitag 26. November 2010, 14:35
Wohnort: Waldkirch im Breisgau

Re: Was braut Ihr am WE?

#185

Beitrag von Horsti » Freitag 6. Februar 2015, 10:18

Da bin ich mir leider nicht mehr sicher. Ich glaube fast, es waren 2 Packungen für 20L + einen kleinen Starter.
Facebookseite meiner Brauaktivitäten: Waldkircher Hugenbräu

Benutzeravatar
ggansde
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 6424
Registriert: Mittwoch 9. November 2005, 16:25
Wohnort: Rodgau

Re: Was braut Ihr am WE?

#186

Beitrag von ggansde » Freitag 6. Februar 2015, 10:21

Moin,
ich habe mich mal gefragt, was das dann für ein Bierstil mit der Nottingham wird und habe entsprechend den Style Guide durchforstet. Ein Heller Bock/Maibock ist dort ja UG. Farbe, Stw. und OG ginge in Richtung Belgisches Helles Starkbier. Aber mit der Nottingham? :Waa
VG, Markus
"Durst ist schlimmer als Heimweh"
Insofern dieser Beitrag nicht durch MOD MODE ON gekennzeichnet ist, enthält er lediglich die Meinung eines gewöhnlichen Benutzers

Benutzeravatar
hutschpferd
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2256
Registriert: Freitag 8. November 2013, 08:11
Wohnort: Wien

Re: Was braut Ihr am WE?

#187

Beitrag von hutschpferd » Freitag 6. Februar 2015, 12:31

Bock ist doch unabhängig von OG oder UG, oder?

Ich braue nichts, ich fülle heute meinen deftig MOSAIC-gestopften Heineken Klon ab.

Benutzeravatar
ggansde
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 6424
Registriert: Mittwoch 9. November 2005, 16:25
Wohnort: Rodgau

Re: Was braut Ihr am WE?

#188

Beitrag von ggansde » Freitag 6. Februar 2015, 13:10

Bock ist doch unabhängig von OG oder UG, oder?
Nein, die Reihe 5 (Bockbiere) im BJCP ist durchgängig UG.
VG, Markus
"Durst ist schlimmer als Heimweh"
Insofern dieser Beitrag nicht durch MOD MODE ON gekennzeichnet ist, enthält er lediglich die Meinung eines gewöhnlichen Benutzers

Benutzeravatar
afri
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 4511
Registriert: Donnerstag 17. Januar 2013, 21:19
Wohnort: 31840 Hessisch Oldendorf

Re: Was braut Ihr am WE?

#189

Beitrag von afri » Freitag 6. Februar 2015, 23:20

hutschpferd hat geschrieben:Bock ist doch unabhängig von OG oder UG, oder?
Ich würde behaupten, Bock ist von der STW abhängig, nicht von der Hefe oder dem/der BJCP (was immer das sein mag). Früher [tm] gab es eine Lücke zwischen 14 und 15,9°P, in welche kein Bier passte (steuerlich gesehen); heute meine ich ist ein Bier bis 14°P Vollbier, darüber Bock, Doppelbock oder nochwas anderes.

Unabhängig davon würde ich Maibock immer UG vergären, was zum Ansinnen von Odin passte. Ob die Notti das UG schafft, weiß ich nicht, aber das arktische Experiment von Trash-Hunter lässt es vermuten. Hefe ist hart im Nehmen. Einfach machen und (ganz wichtig) hier berichten. Das ist das schöne am Hobbybrauer-Dasein, man muss nix, darf aber alles. Sogar Bock in OG oder die Notti unterkühlen.

Noch etwas ist mir aufgefallen: bis Mai sind keine drei Monate mehr, das wird knapp mit UG. Mein Maibock mit Celeia ist längst in den Flaschen. Beim nächsten Mal eventuell etwas früher anfangen und nicht nur an die Weihnachtswichtelbiere denken :-)
Achim
Bier ist ein Stück Lebenskraft!

Benutzeravatar
hoepfli
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 3697
Registriert: Donnerstag 29. April 2010, 15:16

Re: Was braut Ihr am WE?

#190

Beitrag von hoepfli » Freitag 6. Februar 2015, 23:39

... ein CDA

Benutzeravatar
Odin
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 546
Registriert: Dienstag 22. Juli 2014, 00:32
Wohnort: Bad König im Odinwald

Re: Was braut Ihr am WE?

#191

Beitrag von Odin » Freitag 6. Februar 2015, 23:55

wow, vielen Dank für die netten Antworten zu meinem Ansinnen zum Maibock. Der Fred ist leider damit ein wenig off topic entartet, wofür ich mich hiermit entschuldige. Trotz netter pn, habe ich es versäumt noch die UG Hefe zu bestellen. Irgendwie habe ich es aber auch darauf angelegt, weil ich es einfach mal wissen will, was die Notti so alles kann. Für mich ist das einfach eine "Welt" Hefe, der ich einfach alles zutraue. Selbst bei meinen OG Bieren, hat sie sich eigentlich wie eine untergärige verhalten. Klare Biere mit einen festem Sediment im Gärfass. Selbst kippen vom Gärfass kann diese Hefe nicht erschüttern, was Jungbier bis zum letzten Tropfen bedeutet. Ich mach das jetzt morgen einfach mal und berichte dann in einigen Monaten darüber, was die Notti geleistet hat.

@Afri:

laut Wiki:
Biergattungen sind die in Deutschland verwendete gültige steuerrechtliche Untergliederung, die nur am Stammwürzegehalt festgemacht wird.

Einfachbier mit einer Stammwürze von 1,5 % bis 6,9 %,
Schankbier mit einer Stammwürze von 7,0 % bis 10,9 %,
Vollbier mit einer Stammwürze von 11,0 % bis 15,9 %,
Starkbier ab einer Stammwürze von mindestens 16,0 %,
Biermischgetränke sind Biere mit Zusätzen von Erfrischungsgetränken oder Fruchtsäften sowie exotischen Beigaben wie Tequilaaroma oder Energiegetränken
Lückenbiere sind alle Biere, die zwischen den alten, vor 1993 gültigen Einteilungen liegen und früher nicht gebraut werden durften. Es sind Biere mit den Gehalten zwischen 0,0 % bis 2,5 %, 5,0 % bis 7,0 %, 8,0 % bis 11,0 % und 14,0 % bis 16,0 %. Erst durch die neue Biersteuerregelung, bei der direkt die Stammwürze maßgeblich ist, sind auch diese zugelassen.

Vollbier war scheinbar 11-14°P bis 1993

Das Notti Maibock wird mit angepeilten 17°P also definitiv ein helles Starkbier für den Mai.

Allzeit gut Sud Freunde :Drink
Bierherstellung beginnt mit dem Ausschlagen der Würze

Shenanigans
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 837
Registriert: Freitag 12. April 2013, 18:40

Re: Was braut Ihr am WE?

#192

Beitrag von Shenanigans » Samstag 7. Februar 2015, 00:08

Shenanigans hat geschrieben:Morgan ein Caramel Amber Ale.
BIAB Kombirast bei 66oC in dem Einkocher.

12.5 bis 13oP

74.8% Pale Ale
15% Carabohemian
10.2% Candi Syrup (selbstgemacht ca. 90 EBC)
60 min 25g Chinook
whirlpool je 25g von Chinook und Willamette
US-05
5g/l CO2

Ich habe die Malze schon geschroten und die Hopfen ausugewogen.
Ich will Morgen abend sofort nach der Arbeit einmaischen und bin höffentlich vor 1Uhr fertig. :thumbup
Bin seit 22:30 fertig - BIAB und kombirast geht ganz schnell aber ich muss etwas damit üben.
Hatte am ende 24L 11 oP anstatt 21L 12,5 oP und müsste mit DME korrigieren.
Ich Weiss für nächstes mal bescheid und habe auch am ende ein paar flaschen mehr als geplannt :Bigsmile

Benutzeravatar
Bergisches Gold
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 130
Registriert: Dienstag 9. September 2014, 12:58

Re: Was braut Ihr am WE?

#193

Beitrag von Bergisches Gold » Samstag 7. Februar 2015, 00:43

Liebe Gemeinde,
puh, grad mit Putzen fertig. :-)
Konnte erst um 18:15 Uhr starten.
Habe ein Alt gebraut, abgewandelt vom Höpfchen Alt von MMuM.
Es kamen noch 330gr. Weizenmalz zur Schüttung. Rasten wie im Rezept.
Safale S-33 war nur noch da, sollte aber auch gut werden :-) (Danke an Udo :Greets )
Mit Spalter Select und Hallertau Mittelfrüh auf IBU 30 eingestellt. Mein erstes, ein Schumacher Klon war mit IBU 40 nix für die Damen, und die sprechen hier bei mir ein gewichtiges Wort mit.
Wow, 14°P, das wird ein Knaller. Fast ein Latzen.
Ausschlagmenge 21,5l mit dem BM20.

VG Frank

Benutzeravatar
teja
Neuling
Neuling
Beiträge: 5
Registriert: Freitag 25. Juli 2014, 11:52
Wohnort: Pinneberg

Re: Was braut Ihr am WE?

#194

Beitrag von teja » Samstag 7. Februar 2015, 19:12

Bei mir wird es meinen 2. Sud geben. Es soll ein Scottish Ale 70/- werden. Als Rezept habe ich folgendes geplant:

2500g Golden Promise Malz
500g Münchner
100g Röstgerste
80g Pale Chocolate Malz

das Ganze soll dann mit einer 60 minütigen Kombirast beo 70° eingemaischt werden.

Im Anschluss 90 Minuten kochen mit einer Hopfengabe 20g East Kent Golding nach 30 Minuten.

Als Hefe kommt die British Ale Yeast von Mongrove Jack's zum Einsatz.

Ziel sollen ca. 15 IBU und 3,2% alk sein.

Benutzeravatar
Lasso
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 390
Registriert: Sonntag 6. April 2014, 22:58
Wohnort: Braunschweig

Re: Was braut Ihr am WE?

#195

Beitrag von Lasso » Freitag 13. Februar 2015, 09:42

Wenn die Zutaten rechtzeitig kommen, versuch ich mich morgen an einem Kilkenny Klon:

IBU: ~30
Stammwürze 12°P

Wiener Malz: 6,3kg
Carared: 0,63 kg
Farbmalz: 0,1 kg
Sauermalz: 0,1 kg

Hopfen: Challenger
Hefe: Wyeast 1084 Irish Ale

Bei den Rasten bin ich mir noch unsicher. Laut Rezept sollte es eine Kombirast über 90 min bei 65°C sein. Ich werd das wohl auf Infusionsverfahren umstellen.
So in etwa:
Einmaischen bei 44°C (20 min)
Maltoserast 62°C (45-60 min?)
Verzuckerungsrast bis Jodnormal...
Abmaischen bei 78°C

Mal sehen wie das wird! Bin gespannt.
---------------------------------------------------------------------------------
Im Lager: 4 Flaschen TW6 Clone (2 Jahre gereift :Bigsmile), 66l Irish Red Ale

Benutzeravatar
Boludo
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 18355
Registriert: Mittwoch 12. November 2008, 20:55

Re: Was braut Ihr am WE?

#196

Beitrag von Boludo » Freitag 13. Februar 2015, 10:00

Frank und ich machen 450 Liter Märzen bzw wir schütten mal 100 Kilo Wiener Malz und schaun, wie viel da rauskommt.
Geplant sind ca 14°P und 25 IBU mit Perle.
Da zu einem gescheiten Märzen auch eine Dekoktion gehört, versuchen wir das zum ersten Mal auf der Anlage.
Allerdings die Weichei Version nach Earl, das dauert zwar ewig, dafür muss man keine großen Mengen kochende Maische hin und herschöpfen.

Stefan

Benutzeravatar
marsabba
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1275
Registriert: Samstag 8. Oktober 2011, 22:05

Re: Was braut Ihr am WE?

#197

Beitrag von marsabba » Freitag 13. Februar 2015, 10:05

Wenns gesundheitlich hinhaut, dann gibt es dieses WE bei mir einen Orval-Clone.
Der Brett-Starter ist bereits aufgesetzt und springt hoffentlich auch an...

Martin

Biertester
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1450
Registriert: Sonntag 22. Januar 2012, 12:17

Re: Was braut Ihr am WE?

#198

Beitrag von Biertester » Freitag 13. Februar 2015, 17:07

Heute brauen wir ein dunkles Weizen..
letzte Rast läuft bereits..

Weizen, dunkel 2,35
Pilsener 1,70
Münchener 0,45
Farbmalz 0,15
Gesamtmenge 4,65

Eimaischrast 42 C 16:00 2
Start Rast 1 50 C 16:03 20
Start Rast 3 61 C 16:26 30
Start Rast 4 70 C 17:02 30

3068 Weihenstephan Hefe

Biertester
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1450
Registriert: Sonntag 22. Januar 2012, 12:17

Re: Was braut Ihr am WE?

#199

Beitrag von Biertester » Freitag 13. Februar 2015, 17:16

wow, vielen Dank für die netten Antworten zu meinem Ansinnen zum Maibock. Der Fred ist leider damit ein wenig off topic entartet, wofür ich mich hiermit entschuldige.
hey .. locker bleiben! Ich freue mich über euer Berichte!

Das Bock von #172 hab ich gestern in die Kühlung gestellt.. manno das dauerte , das letzte Plato..gleich mal verkosten und nochmal Spindeln. Denke das wird was für Münster! ( Die Gäste werden torkeln )

Benutzeravatar
Trooper
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 164
Registriert: Freitag 24. Mai 2013, 11:10
Wohnort: Kaarst

Re: Was braut Ihr am WE?

#200

Beitrag von Trooper » Freitag 13. Februar 2015, 18:46

Bei mir wird's am Wochenende das "Anton Dreher Bier" von tauroplu, allerdings mit Pilsner Malz statt Bohemian Lager und Amarillo statt Magnum.

Antworten